Dienstag , September 29 2020
Home / Konkurrenz / Bayern München / VfL Wolfsburg: Am Dienstag warten die Bayern

VfL Wolfsburg: Am Dienstag warten die Bayern

Bayern-Wolfsburg
 
Zurück zum Sportlichen: Nach einer guten Vorstellung am Dienstag gegen ZSKA Moskau zeigte der VfL Wolfsburg am Samstag wieder eine schwächere Partie.

Aus meiner Sicht ein verständlicher Vorgang. Häufig sind Bundesligaspiele nach Champions League Auftritten unter der Woche schwerer zu spielen. Das war in der Vergangenheit auch beim großen FC Bayern München so. Die Zeit zu regenerieren war etwas kürzer. Dies wollte die Hertha ausnutzen und ist von der ersten Minute volles Tempo gegangen. Der VfL Wolfsburg hatte Mühe ins Spiel zu finden.

In der zweiten Hälfte setzte sich die Qualität und die Ballsicherheit der Wölfe durch. Am Ende stand ein erkämpfter aber doch verdienter Sieg.

Doch eins ist klar: Mit dieser Leistung wird man in München keinen Blumentopf gewinnen können.

Deshalb können wir an dieser Stelle darüber diskutieren, was besser werden muss. Wo lagen die Fehler bzw. Schwachstellen im Spiel gegen Berlin? An welchen Schrauben muss Dieter Hecking jetzt drehen?

Das Personal

Reicht es für Vieirinha und Luiz Gustavo? Bei Ricardo Rodriguez ist die Sache klar. Der Schweizer wurde im Spiel gegen Berlin geschont und wird am Dienstag wieder einsatzbereit sein. Diese Hoffnung besteht auch bei Vieirinha und Luiz Gustavo.

Mit einem Vieirinha hätte Hecking eine weitere Option in der Offensive, um eventuell Caligiuri oder Schürrle draußen zu lassen.

Wie sollten wir gegen die Bayern spielen?
Wäre auch in München ein 4-1-4-1 denkbar, oder liefe man damit ins offene Messer? Welche Taktik würdet ihr wählen?
 

Hecking kritisiert Bas Dost öffentlich

Dost
 
Beim VfL Wolfsburg hat es gekracht. In der Pressekonferenz nach dem Spiel gegen Berlin kritisierte Trainer Dieter Hecking den Doppeltorschützen Bas Dost öffentlich: „Wenn einer rumläuft als hätte man ihm das Spielzeug weggenommen, dann geht das nicht. Da kann er jetzt mal etwas drüber nachdenken. Wenn er meint, dass das richtig war, dann ist er hier in Wolfsburg falsch.”

Das hat gesessen. Auch den Fans fiel unter der Woche auf, dass Dost irgendetwas beschäftigt.

Bendtner oder Dost, Dost oder Bendter?
 

79 Kommentare

  1. Gibt es Informationen über Knoche?

    0
  2. Ein Punkt in München wäre schon wahnsinnig gut. Auch schön, dass sky mittlerweile mit uns wirbt :D

    0
  3. Die Partie am Dienstag in München wird eine interessante Standortbestimmung. Beide Clubs haben eine identische Belastung neben der BuLi und es sollte ein „ehrliches“ Duell sein.

    Mein Eindruck ist, dass der VfL im Vergleich zur Vorsaison Offensivdruck verloren hat, dafür aber besser in der Defensive steht. Ein Blick aufs Torverhältnis zeigt, dass diese These zumindest nicht komplett falsch ist.
    Was bedeutet das für das Spiel in München? Man muss seine Torchancen konsequent nutzen, es wird vermutlich nicht viele geben. Auch das berühmte Quäntchen Glück wäre hilfreich, damit eben ein Ball auch mal reinrutscht. Sollte der VfL in Führung gehen, kann das ein ganz heißes Spiel werden. Einen VfL in Front spielt auch der FCB nicht so einfach an die Wand.

    Schaun mer mal, es bleibt spannend!
    Weitermachen, immer weitermachen!
    :vfl:

    0
  4. Laut VfL hat er sich das Außenband gerissen. So stand es gestern im Nachbericht zum Spiel.

    0
  5. Das Spiel gestern konnte ich leider nicht sehen und kann somit auch nicht nach der Leistung der Spieler in dem Spiel gehen. Meine Aufstellung (für die Spiele allgemein und nicht nur gegen Bayern) wäre aber:

    Benaglio – Träsch, Naldo, Dante, Rodriguez – Gustavo – Vieirinha (RMF), Arnold (ZMF), Kruse (OMF), Draxler (LMF) – Bendtner (und ab dem Winter hoffentlich Embolo)

    0
  6. Und wieder: SCHEIß ENGLISCHE WOCHEN IN DER BULI

    0
  7. Was anderes…

    Oh Volkswagen…

    http://www.bild.de/geld/wirtschaft/volkswagen/boss-winterkorn-gibt-massive-abgas-manipulation-zu-42649594.bild.html

    Jetzt bin ich mal gespannt, ob Martin W. seinen Hut evtl nehmen muss… und das ganz ohne Zutun von Ferdinand P.

    Zu wünschen wäre es nicht… Doch das ist ein Skandal.

    0
    • Winterkorn wird dafür nicht gehen müssen. Man wird dafür Michael Horn, den VW Amerika Chef, als Sündenbock nehmen.

      Bzgl. Wiko ist da eniger Gefahr.

      Das größere Problem ist der Imageschaden (man betrügt) und die hohe Strafe, die auf Volksagen wartet. Und die wird je nach Höhe auch auf den VfL Auswirkungen haben.

      0
    • Ich sehe nicht, wie Winterkorn das überleben kann. Das wird VW und der gesamten deutschen Wirtschaft weh tun. Freut mich natürlich für Tesla und Co, aber es ist so ziemlich der GAU für VW.

      0
    • Da wird Winterkorn seinen Hut dennoch nicht nehmen müssen.

      0
    • Die Verantwortung liegt ganz allein bei VWoA!
      Niemand in Deutschland kennt doch die kalifornischen Abgasrichtlinien! Woher denn auch! Die Entfernung San Francisco-Wolfsburg beträgt schließlich 9.012,60 km und dann noch die 13 Stockwerke…
      Und die allmächtigen Cheat-Algorithmen hat die NSA da reingeschmuggelt.
      Da wird sich doch ein schuldiger Programmierer finden lassen!

      0
    • @Duck of York: Winterkorn wird auf keinen Fall gehen, unter dem Strich wird er sogar gestärkt daraus hervorgehen. Jetzt denkst du: „Hä, wie denn das?“

      VW of America ist schon länger eine lahme Ente, Osterloh hat es mal als „Alptraum“ bezeichnet, Winterkorn als „komischer Markt“. Unterm Strich ist es aber einfach so, dass man den Markt nicht versteht. Man hat an verschiedenen Schrauben gedreht, jedoch nie am Kopf. Horn war lange unantastbar.

      Nun ist der Schaden da. Es gibt nun zwei Möglichkeiten:
      1. Man findet ein paar arme Oberen unter den Zuständigen für die Tests und schmeißt sie als Bauernofer raus.

      2. Man egt dem Verantwortlichen Horn einen Rücktritt nah. Dieser tritt dann natrüch aus persönlichen Gründen zurück, um sich beruflich zu verändern.

      Ich tippe übrigens auf Beides: Erst gibt es die Bauernofpfer, in zwei Monaten den Horn.

      Danach kann man den Platz oben an der Sonne neu besetzen. Wenn der Amerika-Markt danach bergauf geht (Image lässt sich in den USA noch schneller beheben), ist Wiko der Sieger. Er hätte die Krise gemeistert. Wenn er Markt nicht anspringt, gibt es ja ein Alibi. ;)

      0
    • edit

      0
    • @Spaßsucher: Aber die haben doch bestimmt einen Telegraphen oder eins dieser Internetze im Hochhaus!

      @Mahatma_Pech: Nichts gegen Winterkorn, aber ich denke, das ist zu groß für Bauernopfer. Wenn er in 2 Monaten noch im Amt sein sollte, bin ich gerne bereit, ein paar Yorkshire Terrier Ales mitzubringen, wenn ich das nächste Mal zu einem VFL Spiel rüberkomme.

      0
    • Ich vermute auch, dass Winterkorn den Hut nehmen muss.
      Vielleicht war das auch der Grund für die plötzliche Abkehr Piechs von seinem Ziehsohn?
      Denn Konzernintern wird man davon gewusst haben.
      Piech hat das nicht an die große Glocke gehängt um VW nicht zu schaden.
      Wäre Winterkorn geschasst worden, hätte man dann jetzt auch den idealen Sündenbock gehabt.
      Wenn nun Strafsummen in der genannten Größenordnung fällig werden, dann wird auch VW in Zukunft sparen müssen.
      Was sich natürlich auch auf den VfL auswirken wird.
      Es ist sicher kaum zu verkaufen, dass bei Neueinstellungen, evtl. Entlassungen sowie Gehältern und Löhnen gespart werden muss, während im Gegenzug das „Hobby von Herrn Winterkorn“ weiter mit zig Millionen gepampert wird.
      Dass wir durch den KdB-Verkauf derzeit noch gut Geld auf der hohen Kante haben, könnte uns über eine Durststrecke hinweghelfen aber je nachdem wie sich die Situation bei VW in den nächsten Monaten entwickelt, könnten schon mögliche geplante Wintertransfers (Embolo) in Gefahr geraten.
      Wird sicher noch sehr spannend.

      0
  8. Meiner Meinung nach hätte Dost gegen Hertha gar keine Minute auflaufen dürfen und auf die Tribüne gehört. Man stelle sich so ein Verhalten von jemandem vor, der wsentlich mehr um seinen Platz kämpfen muss. Sebastian Jung z.B.

    Dost wurde anschließend sogar noch belohnt, indem er zwei geschenkte Tore erzielt hat. Das 1:0 muss Caligiuri eigentlich selbst machen, denn wehe Dost steht nicht gleiche Höhe… Und aus 6m erwarte ich einen Abschluss auch von einem Stürmer.
    Das 2:0 erzielt er nur, weil Rici fehlt und Draxler verzichtet.

    Ich würde wieder Bendtner von Anfang an bringen, um Dost zumindest etwas für sein mannschaftsgefährdendes Verhalten zu bestrafen.

    0
    • In Bezug auf NB3 unbedingt :like: und bitte nur dann auswechseln, wenn er miserabel spielt und nicht, weil vorn nichts ankommt…

      0
    • Das gehört vielleicht nicht hier her, ich weiß.
      Aber mich reizt es, in diesem Fall Spaßsuchers verständliche Ironie unverstellt in die Realität zu holen. Wahrscheinlich hat Spaßsucher Recht und die „Aufklärung“ wird so laufen, dass man versuchen wird, die alleinige Verantwortung für dieses unverantwortliche und kriminelle Vorgehen der VW-Tochter VwoA zuzuschieben, um die „Konzernmutter“ reinzuwaschen. Aber selbst wenn es so wäre, dass der Konzernvorstand unwissend war und der Betrug von den US-Verantwortlichen eingefädelt wurde, gilt auch hier der Grundsatz „der Fisch stinkt vom Kopf her“. VW verfehlt seit Jahren alle Produktionsziele in den USA. Insofern kann man sich vorstellen, dass der Druck auf die Geschäftsführung von VwoA, endlich eine Wendung zu schaffen, so groß war, dass dort sogar kriminelle Wege beschritten wurden. Dass so etwas überhaupt unentdeckt von der Konzernmutter möglich sein kann, erklärt sich zudem nur daraus, dass die Einhaltung der sog. „Compliance-Regeln“ gar nicht oder bewusst lasch gehandhabt wurde. Die selbst verordneten Compliance-Regeln legen fest, wie sich ein Konzern verhalten will, damit seine Geschäfte im Einklang mit geltendem Recht stehen.
      Gab es Ähnliches nicht schon bei der rechtswidrigen Requirierung von Sponsorengeldern für den VfL? Damit schließt sich irgendwie der Kreis und das Thema ist hier vielleicht doch gar nicht so verfehlt.
      Denn eins ist sicher: Dieser Skandal bei VW erleichtert auch das Standing des VfL in der Öffentlichkeit nicht unbedingt.

      0
  9. Wer noch Karten für das Hannover-Spiel haben möchte, sollte sich beeilen.
    Ich habe gerade 2 Karten freigegeben dafür und die sind im Onlie-Shop schon verfügbar.
    Bereich Nordkurve

    0
  10. Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass Allofs um 19:30 Uhr bei Sky 90 zu Gast sein wird.

    Würde mich sehr wundern, wenn das Zuschauerthema dort nicht angesprochen würde. Mal schauen, inwieweit KA dann nachlegt oder revidiert.

    0
  11. Schöne Aussage des Trainers: „Es gibt Stadien, in denen mich die Atmosphäre mehr begeistert.“
    (Dieter Hecking über die Allianz-Arena)

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/635486/artikel_hecking_ich-war-nie-ein-bewunderer-des-fc-bayern.html#omsmtwkicker

    0
  12. WDR 2 und Sky berichten Favre zurückgetreten!

    0
  13. Dortmund versammt stark wieder. Ich glaube, wenn wir 3. oder 4. werden, ist es OK in dieser Saison.

    Zu Favre… Wird bestimmt einige freuen und die Leute insgeheim hoffen lassen, dass Hecking bald nicht mehr hier ist.

    0
    • „Wird bestimmt einige freuen und die Leute insgeheim hoffen lassen, dass Hecking bald nicht mehr hier ist.“

      Entschuldigt die Ausdrucksweise, aber ich plädiere für die Einführung des „Dünnpfiffs des Monats“.

      0
    • Tausche Hecking gegen Favre…….
      Gehts eigentlich noch? Manche haben offenbar den IQ eines mitteleuropäischen Hausschweins.

      0
    • @Lupinho

      Wenn ich schon nicht im Lotto gewonnen habe

      @diego1953
      :rolleyes:

      0
    • Na Leute, ich denke, ihr habt die Ironie von Kishido nicht erkannt.
      Der ist kein Hecking-Basher.

      0
    • Und da haben wir die richtige Antwort. Danke Zaungast.

      Ich glaube eingie Leute wissen genau was ich meine

      0
    • Für mich war es weniger Ironie.
      Es kam klar zum Ausdruck das er sich selbst nicht meinte. Ich würde es wohl eher als Sarkasmus einstufen.

      0
    • Sarkastische Ironie

      0
  14. Sollte Favre wirklich bei Gladbach zurückgetreten sein (ich gehe davon aus, dass die Meldung stimmt), hat Gladbach ein ernsthaftes Problem.

    Der Kader ist total auf Favre ausgelegt. Sehr flexibel, keine Spieler, die Experten für EINE Position sind. Ich sehe derzeit keinen zu verpflichtenden Trainer, der diesen Kader erfolgreich trainieren könnte.

    Dazu kommt, dass Favre über Jahre das Maximum herausgeholt hat. Ohne ihn ist der Kader maximal für Platz 10 gut.

    Aber ich glaube auch, dass die Spieler eine Veränderung brauchen. Favre ist ja auch nicht gerade ein Trainer mit geringen Ansprüchen. Es erfordert schon viel Konzentration, seinen Fußall umzusetzen. Ich denke einfach, dass die Spieler müde sind. Ähnlich war es 2009 bei Hertha…

    0
  15. Knoche und Vieirinha fallen gegen Bayern aus und Gustavo soll dabei sein (Kicker).
    Bei Knoche wurde eine Außenbandverletzung festgestellt – 3 bis 4 Wochen Pause – zunächst ging man vom Schlimmeren aus; Syndemoseband und Bruch wad sich ja nun zum Glück nicht bestätigt hat

    0
  16. Gladbach hat den Rücktritt bestätigt.

    Die Art und Weise gibt einem aber zu denken.

    Favre hat bei Gladbach um Rücktritt gebeten, Gladbach lehnte ab. Daraufhin ging Favre zu Sky und schaffte Fakten. Das ist nicht in Ordnung.

    Dazu verstehe ich ihn auch nicht. Er hat ein Team nach seinen Wünschen dort, hat aus einem Abstiegskandidaten und Fast-Absteiger einen CL-Teilnehmer geformt. Was hat er geglaubt, wie es weitergeht? Meisterkandidat?

    0
    • Es ist nicht Ordnung, aber konsequent.

      Ich weiß auch nicht, ob ich Favre das jetzt anrechnen soll oder nicht.

      Zeigt doch eigentlich nur, dass die Kommunikation in Gladbach nicht mehr funktioniert hat.

      Wäre er hartnäckig in den Gesprächen, dann hätte Gladbach vielleicht zugestimmt mit der Bitte, dass sie nur etwas Zeit bekommen, damit sie nen Ersatz in Ruhe finden können.

      Jetzt haben sie natürlich die Pistoe auf die Brust gesetzt bekommen.

      0
  17. Ein sehr ungünstiger Zeitpunkt für die Gladbacher.
    So kurz vor dem nächsten Spiel bzw. vor den harten englischen Wochen.

    Ich bin gespannt, wer neuer Trainer wird.
    Da gibt es mit Slomka, Keller etc einige interessante Kandidaten…

    0
  18. Die Tante bei Sky 90 ist vom ZDF und glühender Gladbach Fan… Merkt man an dem saueren Blick als sie Kruse nannte…

    0
  19. Ich habe mir am Abend Sky90 angesehen und muss sagen, dass ich doch schon enttäuscht bin.
    Erst der Super-Gau in Gladbach mit Trainer Favre, welcher natürlich den gesamten geplanten Sendungsablauf durcheinander brachte, daraufhin wurde aber Sage und Schreibe 35min nur über Gladbach diskutiert, bevor man zur anderen Borussia nach Dortmund kam.
    Ich dachte schon so:
    Wofür ist der Allofs dort als Gast? Gibt es wieder nur ein 5-Minuten-Bericht am Rande zum VfL?

    Gut, zum Ende hin waren es dann 20 Minuten, die über den VfL berichtet wurden, aber…
    – Kein Wort zum 70. Geburtstag/Vereinsbestehen
    – Kein Wort oder Bild zur grandiosen Choreo
    – Kein Wort über die Zuschauer gegen Moskau
    – Keine Richtigstellung seitens Allofs zum Thema Zuschauer in Wob

    Nein, nur ein kurzer Bild voraus zum Spiel gegen die Bayern, etwas Geplänkel was denn mit Bas Dost gewesen ist und ein kleiner Rückblick zur Transferperiode…

    Für mich letzten Endes nichts neues und vergeudete Zeit!

    0
  20. Nachdem jetzt Gladbach, Favre, sky90, Dost und Abgaswerte ausgiebig unter dem Artikel „Am Dienstag warten die Bayern“ diskutiert wurde hier meine Gedanken zum Spiel morgen Abend: ich glaube, dass Hecking gegen Hertha durch seine Aufstellung das deutliche Signal gegeben hat: das Bayern-Spiel ist mir wichtig. Natürlich war Schäfers Einsatz auch dem 70.-ten Geburtstag mit der Choreo geschuldet (und Schäfer hat seine Sache keineswegs schlecht gemacht), aber Hecking will in München was holen, und versucht mit allen Mitteln (Dost öffentlich anzählen) die Mannschaft psychologisch darauf einzustellen. Fußballerisch wird das nur möglich sein, wenn Gustavo nicht nur wieder ins Team zurück kommt, sondern auch eine großartige Leistung abliefert, wenn Dante es Pep zeigen will und kann, wenn RiRo sich durch eine sensationelle Leistung international empfehlen will (denn das Spiel wird sehr gute Einschaltquoten haben)und wenn Kruse und Draxler einen großen Tag erwischen. Sorgen machen mir Schürrle und Caligiuri. Ohne eine deutliche Leistungssteigerung der beiden wird es in München schwer.
    Also: gemischte Gefühle meinerseits, weil Wiesenzeit, und da lassen sich dei Bayern ungern die Butter von der Brezel nehmen. Aber: die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

    0
  21. Muss mich bei BD den Vorrednern anschließen. Normal hätte er auf die Tribüne gemusst. Wenn man so rumläuft wie von DH beschrieben, sollte der Denkzettel größer sein. Jetzt aber fühlt er sich wie der größte Hengst im Stall, weil er zwei Geschenke eingelocht hat. Mich ärgert es für NB3, ackert, baut das Spiel mit auf, verteilt Bälle, wird aber nicht belohnt dafür.

    Glaube aber mal, das DH die Leistungen gut beurteilen kann und hoffentlich NB3 gegen Bayern von Beginn an ranläßt.

    0
    • Wenn der größte Hengst im Stall gegen die Bayern zum Sieg einlochen sollte, hat Hecking alles richtig gemacht. Finde ich.
      Ich glaube, dass Hecking hier bewusst die Psycho-Skala ausreizt. Wenn man (noch) keinen Embolo hat, muss man eben Dost/Bendtner zu Höchstleistungen „reizen“.

      0
    • Bentner ackert und Dost nicht….

      Wahnsinn wie unterschiedlich die Wahrnehmungen doch sein können. Für mich ist Dost die klare Nummer eins, Bendtner kann ich nichts abgewinnen. Beides sind keine kompletten Stürmer, Dost arbeitet aber mittlerweile wie ein verrückter. Sein Pressing ist nicht nur vorhanden, sondern er führt es mit so einer – ihm eigenen – Verrücktheit und Entschlossenheit aus, ohne dabei taktisch unklug zu agieren, das er alleine deshalb schon den Platz in der ersten Elf verdient.

      Bendtners Pressing ist meistens ein reines Alibi. Keine Entschlossenheit, keine Voll-Sprints, keine Gefahr für den ballführenden Gegenspieler. Er streut maximal situativ sehr wenige „echte“ Pressing-Läufe ein, wenn er das Gefühl hat selbst in gefährlichen Zonen an den Ball kommen zu können, wie beispielsweise gegen die Hertha. Das reicht einfach nicht, wenn man nicht gerade Lionel Messi ist, dem einzigen Stürmer, dem ich seine unfassbare Pressing-Verweigerung verzeihen würde. Besonders ärgerlich finde ich Bendtners Laufleistung nach Einwechslungen, wo er theoretisch mit seiner Frische glänzen könnte. Ein Dost dagegen brennt wie Feuer wenn der reinkommt – eine Eigenschaft die ich übrigens auch bei Maxi Arnold sehr schätze.

      Zu den angeblichen Vor- und Nachteilen beider Spieler:

      Dosts Tore mögen einfach aussehen, er ist aber seit Mandzukic der Stürmer, der bei uns die Buden macht – und das ist kein Zufall. Das richtig stehen ist eine seiner Stärken. Da kann man nach jedem seiner zahlreichen Saisontore sagen: „Den hätte jeder gemacht“, alle zusammen macht aber eben nur er. Wem es nicht aufgefallen ist, er ist schon wieder mit Abstand unser Top-Torjäger und sofern er nicht wechselt wird das auch am Ende der Saison immer noch der Fall sein…

      Bendtners stärkere Fähigkeiten am Ball sind dagegen in meinen Augen vollkommen überbewertet, da sie unserem Spiel im Prinzip nichts bringen. Das sieht manchmal ganz hübsch aus, endet aber in der Regel in einer Verlagerung oder ähnliches und man hat keinen Mehrwert. Das liegt vor allem auch daran, das Bendtner keine Geschwindigkeit in seinen Aktionen hat. Dost ist von beiden definitiv der bessere Ein-Kontakt-Spieler, speziell in die Vertikale, was unserem Spiel neben einigen Ballverlusten eben auch Zug nach vorne und eine gewisse Unberechenbarkeit gibt.

      0
  22. WAZ von heute hat nen kleinen Bericht, dass Schalke Hecking wollte im Sommer oder vllt erst 2016 (nicht ganz klar). Zwar kein konkretes Angebot, aber auf Umwegen wurde er gefragt. Hecking aber wollte nicht.

    Wo ist der Aufschrei der Traditionalisten über dieses Verhalten? Und schon wieder Schalke… Bestimmt wollten die ein Treffen auf einem Bauernhof haben.

    0
  23. Bei tipico gibt es bei Sieg für den VfL die höchste Quote aller Spiele (9,5). Das sagt einiges darüber, welchen Ausgang des Bayern-Spiels die wettenden „Fußballexperten“ erwarten. Müsste ich wetten, würde ich mich dem Trend anschließen. Dafür gibt es Gründe:
    – Den Bayern wird alles daran liegen, die Rangfolge gegenüber einem designierten Verfolger zu bestätigen.
    – Der VfL ist z. Z. noch erheblich von der spielerischen Brillanz entfernt, die man braucht, um eine motivierte Bayern-Elf zu Hause zu schlagen.
    – Der VfL spielt meiner Erinnerung nach in München eher gehemmt und unterdurchschnittlich.
    – Ich erwarte, dass die latenten Baustellen und Unruhepunkte (v.a. Dost, Bendtner, Schürrle, Caligiuri) und ihre öffentliche Debatte wie im Falle Dost eher negativ wirken, weil sie die Mannschaftsharmonie stören, aber nicht stimulierend und leistungsfördernd wirken.

    Eine Niederlage wäre für mich aber kein Beinbruch und würde nur meine generelle Erwartung bestätigen, dass wir uns in dieser Saison deutlich hinter Bayern, Dortmund und vielleicht noch einer weiteren Mannschaft anstellen müssen.

    0
    • Ich tippe für morgen auf ein Unentschieden und wäre damit sehr zufrieden.
      Oder man muss mal das Unerwartete tun.
      Dost und Bendtner draussen lassen dafür Schürrle auf Dostposition.
      Vielleicht fühlt er sich da momentan auch besser und der Knoten platzt.

      0
    • Was ist denn mit Cligiuri? Habe ich eine Diskussion um ihn nicht mitbekommen?

      0
    • Rein auf die Tabelle schauend ist für uns ein Sieg aber Pflicht, sonst landet man schnell im Mittelfeld… Wäre natürlich ganz gut nicht jetzt schon gegen Bayern spielen zu müssen.

      0
    • Stimme Zaungast zu: Schürller muss ganz vorn ausprobiert werden. Ich denke, dass er da sehr gut zünden und der besagte Knoten endlich platzen könnte. Bin gespannt auf die Partie. Wichtig wird der Auftritt samt Körpersprache sein, um ein Signal an die Bayern und die Liga zu senden. Selbst wenn wir etwas höher verlieren sollten, wovon ich ehrlich gesagt nicht ausgehe, dann geht es auch um das Wie.

      Hecking überrascht mich derzeit sehr positiv, er macht nach aussen (und wahrscheinlich/ hoffentlich auch nach innen) einen cleveren Eindruck, in dem er taktisch hier und da umstellt und angenehm verbal anstachelt. Btw, fand sein Aussage klasse, dass ihn der FCB nie in den Bann gezogen hat, er gleichzeitig aber objektiv Respekt vor dem Erreichten hat. Auf der Sympathieskala 11 von 10 Punkten!

      0
    • Schürrle auf der 9 wäre morgen gegen die Bayern auch in meinen Augen eine Option. Allerdings nur auf Grund der Tatsache, das man davon ausgehen kann, dass die Bayern extrem hoch und wahrscheinlich sogar in einer Dreierkette verteidigen werden. Man braucht nicht viel Fantasie um sich auszumalen, dass Schürrle hier wohl möglich der bessere Empfänger von Schnittstellenpässen sein könnte – in diesem Kontext wäre meiner Meinung nach auch eine Aufstellung Arnolds empfehlenswert, er war der Mann, welcher die hohe Bayern-Abwehr beim 4:1 zu Hause mit seinen wirklich guten langen Bällen löcherte. Abnehmer ganz vorne war damals nicht Dost, sondern Kevin. Dost spielte bei Blitzangriffen immer hinter Kevin, als zurückgezogener Wandspieler, sollte ein direktes Durchbrechen nicht möglich sein.

      In diesem Sinne, Hecking hat das schon damals erkannt und wird auch diesmal wieder Ideen haben. Man darf aber nicht vergessen, dass Schürrle eigentlich auch von den Aussen aus, im Stile eines Stürmers, die Linie attackieren kann, auch wenn er das bei uns noch nicht zeigen konnte – dem tiefen Verteidigen unserer Gegner sei dank…

      Man könnte also auch in einem breiten, sehr riskanten 4-3-3 auf Konter lauern. Dost in der Mitte als Wandspieler, und außen die schnellen Schürrle und Caliguiri. Bei Ballgewinn wird direkt auf dem tiefer agierenden Dost gespielt, welcher direkt die startenden Aussen einsetzt und folgend nach vorne stürmt und seiner Paradedisziplin, das Finden von Räumen für Direktabschlüsse, nachkommt.
      Ich denke das Rezept für ein Tor ist, direkt nach Ballgewinn die verbleibende letzte Linie der Bayern zu attackieren. Schafft man das nicht, sollte der Ball möglichst lange gehalten werden. Verteidigen mit Ball, wie man so schön sagt. Aus strukturierten Ballbesitz heraus werden wir meiner Meinung nach, in der aktuellen Verfassung, kein Tor gegen die starke Bayern-Abwehr erzielen können…

      0
  24. Ich würde einfach so spielen:

    Benaglio – Träsch, Naldo, Dante, Rodriguez – Gustavo – Azzaoui, Kruse, Draxler, Schürrle – Dost

    Warum nicht?
    Mit Caligiuri, Arnold, Bendtner hätte man dann noch genügend Offensivpotential auf der Bank.
    Azzaoui könnte eine Überraschung werden, ihn kennt so Niemand und er wäre vielleicht die Antwort auf die Bayerner Coman&Costa

    Ja ich weiss, fernab der Realität, aber man wird ja mal träumen dürfen :D

    Auf ein tolles Spiel!
    Forza VfL
    :vfl:

    0
  25. Bayern sollte Costa mal schonen… :D

    0
  26. Lese gerade: „Doch irgendwie hat man den Eindruck, das Spitzenspiel am 6. Bundesliga-Spieltag zwischen den Bayern und Wolfsburg ist nur die bessere Generalprobe für die Münchner vor dem Duell gegen Dortmund am 4. Oktober.“ Zitat Kicker.
    Das gefällt mir! Generalproben gehen ja meistens in die Hose….
    Im Ernst: die Medien tun so, als ob wir nur zum Aufwärmen da sind. Liegt wahrscheinlich an der bisher eher durchwachsenen Leistung der Mannschaft. Um so schöner wäre es, wenn das die Jungs ein wenig anstachelt. Diesen Kickersatz am besten in der Kabine vergrößert und übersetzt in alle Sprachen (Schwitzerdütsch, Portugiesisch, Holländisch, Französisch…) aufhängen….

    0
  27. off topic: werden beim Interactive Manager die Marktwerte im Winter schon neu berechnet oder?

    0
  28. Luiz Gustavo ist beim Abschlusstraining mit dabei gewesen (Quelle: VfL-Tweet) :-)

    0
  29. Hoffe Arnold spielt morgen. Und wenn wir dann 2 oder 3:0 führen Azzaoui bringen :vfl: xD

    0
    • Azzaoui hätte gegen Hertha schon kommen sollen finde ich, gerade wenn er möglicherweise gegen die Bayern auflaufen soll. Schlimmer als Caliguiri wird’s bestimmt nicht :P

      Wenn ich mir die Aufstellung wünschen dürfte, Benaglio-Träsch,Naldo,Dante,RiRo-Arnold,Gustavo-Azzaoui,Kruse,Draxler-Dost(Schürrle).
      Azzaoui einfach weil es brutal überraschend kommen würde, er im Prinzip nix zu verlieren hat und er ja wohl sehr schnell und technisch stark sein soll. Je nach dem wäre dann immerhin noch ein Cali auf der Bank (und Schürrle/Dost) und bendtner.
      Eine Niederlage wäre schon enttäuschend, von daher würde mich ein unentschieden schon zufriedenstellen :vfl:

      0
  30. Ich würde mit fol­gender Aufstellung beginnen: Benaglio- Träsch, Dante, Naldo, RR – Gustavo, Guilavogui- Draxler, Arnold, Kruse – Dost (4-2-3-1)

    Ich bin der Meinung, dass Arnold ganz gut in der Mitte die Bälle verteilen kann. Und alle drei können während des Spiels mit einander wechseln.
    Als Auswechsel-Spieler würde ich Schürrle (Kruse), Cali (Arnold) und Lord für Dost nehmen.
    Ich traue der Mannschaft ein Sieg zu. Unentschieden reicht mir auch aus. :yoda:

    0
  31. Winterkorn muss wohl seinen Hut nehmen. Ich hoffe dass dies für uns keine gravierenden Konsequenzen nach sich zieht.

    0
    • Es steht doch, ein VW Sprecher dementierte bereits…

      Also immer mit der Ruhe, war doch damals schon so und Ferdinand P. „ging“. Da schrieben auch schon Zeitungen, WiKo wird abgesägt …

      0
  32. Das ganze hat jetzt schon einen riesen schaden hinterlassen und wir werden es definitiv zu spüren bekommen

    0
  33. Allein das ansehen von vw und unserem vfl sinkt mal wieder extrem..das war ein bärendienst…das wird jetzt zwischen dem vfl und den Medien so wie früher mit den manta fahrern

    0
  34. Mit Dost, aber und Schürrle, dafür mit Josuha neben Luiz auf der Doppelsechs. Für mich als Fan von dem Lord überhaupt nicht nachvollziehbar.

    0
    • …für alle anderen nicht unter Drogen stehenden jedoch schon.

      Was spricht für Bendtner nach den letzten Eindrücken? Dass er mit Ball am Fuß ästethischer aussieht?

      Ich habe mich auch für eine Chance gegen Hertha ausgesprochen um zu prüfen, ob Bendtner unserer neuen Spielweise mehr entgegen kommt.

      Das Hertha-Spiel hat deutliche Antworten geliefert.

      Dost ist sportlich unser Stürmer Nummer 1. Punkt.

      0
  35. Jeder Spieler bekommt von Hecking die Chance, um sich beweisen zu können. Bendtner muss allerdings immer früh runter und kommt nur für einige Minuten. Wie soll er denn dann zeigen, was er kann?

    0