Donnerstag , November 26 2020
Home / News / VfL Wolfsburg: Bäume weichen für das neue Stadion im Allerpark

VfL Wolfsburg: Bäume weichen für das neue Stadion im Allerpark


 
Viel wurde in den letzten Tagen und Wochen gestritten und diskutiert. Es ging um das kleine Wäldchen auf der brachliegenden Fläche nordöstlich der Volkswagenarena. Auf dieser Fläche soll ein neues „Mini-Stadion“ des VfL entstehen. In dem bis zu 5000 Plätze fassenden Stadion sollen vorzugsweise die U-23 und die Frauen ihre Ligaspiele absolvieren.

Ein weiterer Trainingsplatz für die Profis mit beheizbaren Rasen ist ebenfalls geplant, genauso wie ein Gebäude direkt an der Piazza vor der Soccer-Five Arena mit Gastronomie.

Heute war nun der letzte Tag, an dem auf Grund des Naturschutzes und der Brutzeit von Vögeln gerodet werden durfte.
Doch nicht das komplette Wäldchen musste fallen. Viele Bäume direkt an dem Weg zwischen Stadion und Allersee blieben stehen. Lediglich die Bäume, die zu weit auf das neue Stadiongelände hineinragten wurden gefällt. Auch auf der östlichen Seite, wo sich angrenzend der Kletterpark befindet wurden viele Bäume gefällt. Zuvor war letzte Woche der Absperrzaun zum Kletterpark an einigen Stellen entfernt worden, um so die angrenzenden Bäume besser erreichen zu können.

Mit den ersten Baumaßnahmen soll noch in diesem Frühjahr begonnen werden.

12 Kommentare

  1. find ich nicht gut, ganz ehrlich.
    Ich fand das schön

    0
  2. Wenn ich mir hier Bilder von den Trainingseinheiten anschaue, ist mir schon häufiger der schlechte Zustand des Rasens aufgefallen.
    Auch Hecking – oder jemand anders, auf jedenfall ein Verantwortlicher vom VfL – hat am Mittwoch am Rande des Pokalspiels eine Andeutung gemacht, dass der Trainingsrasen nicht besser sei als derjenige, den man da in Offenbach vorgefunden hat.

    Da besteht auf jedenfall Verbesserungsbedarf.

    0
  3. coprolalia under control

    Solange der VfL oder die Stadt für Wiederaufforstung sorgt. …

    0
    • ExilWolfsburger89

      Keine Sorge, nach meinen Kenntnissen sind die Städte und Kommunen in D dazu verpflichtet bei Rodung wieder (doppelt so viel?) aufzuforsten ;)

      0
    • Es ist schon lachhaft, wie die Bild seit der Verpflichtung von Allofs versucht den VfL ans Bein zu pinkeln.

      Hier wird versucht Magath gegen Allofs aufzuhetzen und gegeneinander aufzubringen. Ein öffentlicher Streit macht Auflage.

      Für mich ist das einfach nur eine Beschreibung der Sache. Selbst Magath würde dem zustimmen. Es gehörte zu seinem Konzept immer sehr viele Spieler zu kaufen, um Alternativen zu haben. Am Ende ist bei so einer Transferpolitik wenig Geld übrig für wirklich Top-Einkäufe. (Deswegen musste aus meiner Sicht auch Mandzukic verkauft werden.)

      Wie schon vor ein paar Tagen, als von der „großen Magath-Abrechnung“ gesprochen wurde, ist auch hier wieder alles nur heiße Luft.

      Es findet lediglich eine Neuausrichtung der Transferpolitik statt. Zum Glück, kann man da nur sagen.

      Den letzten Satz von Allofs finde ich großartig. „Für Spieler, für die Zuschauer ins Stadion kommen, werden wir weiter viel Geld ausgeben. Für Top-Qualität muss man viel bezahlen.“

      0
    • Damit hat er ja auch recht siehe Diego als er hier angekommen ist was hier los war

      0
  4. Finde es gut das ihr vom Stadionbau zur Transferpolitik über Magath bis zu Diego gekommen seit… Darf ich den Rücktritt des Papstes als neuen Denkansatz einwerfen….

    *nicht ernst nehmen*

    0
    • 1Wirbrauchenkeineultras546

      seitseid.de …

      Und wie man von dort zu diesen Themen kann ist sehr einfach, denn Magath hat (was man positiv sehen kann) glaube ich dafür gesorgt, dass eben solch ein Stadion gebaut wird und ein Ärztezentrum am Stadion kommen soll usw …

      0
  5. @Wirbrauchenkeineultras..
    das war ironie ein witz spaß Joke.
    Das das magath gemacht hat ist schon klar.
    Aber es stimmt auch da die Unterhaltskosten für das alt erwürdige Stadion am Berliner Ring einfach zu hoch sind und die Zuschauerzahlen es bei weiten nicht abdecken.
    Ich finde es gut und wir Fans wurden ja auch schon dazu befragt in einer Diskussionsrunde.

    0
  6. Ich finde es auch klasse, dass das Fußballgelände weiter ausgebaut wird. Von der Infrastruktur wird das neue Stadion perfekt eingebunden sein. Beim alten Stadion wusste man nie, wo man parken sollte. Bei der neuen Location sind die Wege für uns Fans eingefahren. Das wird viel mehr Zuschauer zu den Spielen der Frauen und U23 ziehen. Da bin ich mir sicher.
    Ich hoffe, das Stadion wird auch ein kleines aber feines Schmuckkästchen werden.

    0
  7. hmm ich denke nicht das es so wenig leute sind die zu den Spielen der Frauen und U23 gehen nur weil sie nicht wissen wo sie Parken sollen.
    Ging ja früher auch und in manch anderen Städten ist es ja sogar immer noch so in der BL BSP Fürth.

    0