Montag , Oktober 19 2020
Home / Sonstiges / Fanrestaurant / VfL Wolfsburg: Das neue Fan-Restaurant

VfL Wolfsburg: Das neue Fan-Restaurant


 
An der Ostseite der Volkswagenarena des VfL Wolfsburg entsteht zur Zeit eine neue Gastronomie für die Fans.
Das neue Restaurant war nötig geworden, weil an Spieltagen die Örtlichkeiten des Soccer-Cafés für das VIP Catering benötigt werden.

Größer und schöner soll das neue Restaurant werden. Während das alte Soccer-Café gerade einmal 160 Sitzplätze bietet, soll die neue Lokalität über 600 Sitzplätze bieten und sich über eine Gesamtgröße von über 2000 Quadratmetern erstrecken.

Lange Zeit war es ruhig geworden um den Neubau. Der ursprüngliche Plan sah vor, direkt nach der Frauen-WM im letzten Sommer mit den Bauarbeiten zu beginnen. Doch es fehlten noch einige Zustimmungen von Verantwortlichen.
Vor einem Monat fiel nun der Startschuss, und die ersten Baugeräte rückten an.

Die Zwischendecke wird eingezogen
Zunächst wurde eine neue Decke unter die Ränge der Gegengeraden gezogen. Sie trennt zukünftig das untere Parkhaus und die Eingänge zu den Fahrstühlen für das Stadion-Catering und die Sky-Lounge von dem neuen Restaurant.

Am Montag wurde bereits damit begonnen Fensterelemente für die aktuelle Außenwand einzubauen. Wo man in den ersten drei Wochen zunächst wenig sehen konnte, verändert sich das Bild nun fast täglich und es geht schnell voran.

Bereits im August soll alles fertig sein.

Zukünftig soll man das Restaurant an den Spieltagen aus dem Stadion heraus besuchen können. Dabei wird darauf geachtet, dass sich sowohl das Angebot als auch der Preis an den normalen Stadionbesucher richtet. Es soll explizit kein neuer VIP Bereich geschaffen werden.
Es ist geplant das Restaurant auch unter der Woche zu öffnen. Dann können die Trainings-Kiebitze auch während der Trainingseinheiten von oben auf das östliche Gelände schauen, und Felix Magath und sein Team bei der Arbeit zusehen.
 
 

Ein Kommentar

  1. Coole Sache dieses neue Restaurant. Leider kann ich mir das noch gar nicht richtig vorstellen. 2000 Quadratmeter ist ja eine Menge. Unter der Woche wird es sicherlich abgetrennte Bereiche geben, so dass sie dann nicht die komplette Fläche aufhaben werden.
    Auch kann ich mir noch nicht so richtig vorstellen, wie man vom Stadion aus dort hineinkommen soll. Wie es aussieht, ist das ganze ja eine Etage tiefer, als die großen Haupttore zum Stadionbereich.
    Auf neue Bilder bin ich deshalb schon richtig gespannt. Eine richtig gute Idee von unserem Verein.

    0