Donnerstag , September 24 2020
Home / News / VfL Wolfsburg: die Nationalspieler trudeln ein

VfL Wolfsburg: die Nationalspieler trudeln ein

Acht Spieler des VfL Wolfsburg waren zuletzt auf Reisen mit ihren Nationalmannschaften. Dazu drei Nachwuchsspieler, die aktuell nur eine kleine Rolle bei Andries Jonker spielen
(Malcolm Badu, Amara Conde und Justin Möbius).

Trainingsfreier Mitwoch

Die meisten dieser Spieler waren auch Montag oder Dienstag noch im Einsatz und kehrten deshalb häufig erst gestern zurück zum VfL Wolfsburg. Damit alle Spieler ausgeruht sind und sich auf die schwere englische Woche gemeinsam vorbereiten können, streut Coach Andries Jonker einen freien Mittwoch ein. Danach beginnt die harte Zeit, wo die Wölfe 12 Tage ununterbrochen auf dem Rasen stehen werden.

Letzte Einsätze mit der Nationalmannschaft:

  • Sonntag: Mario Gomez, Jakub „Kuba“ Blaszczykowski
  • Montag: Yunus Malli, Borja Mayoral, Jannes Horn
  • Dienstag: Koen Casteels, Maximilian Arnold, Yannick Gerhardt

Benaglio oder Casteels?

Offiziell zeigt sich Andries Jonker sehr diplomatisch. Er würde noch nicht wissen, welchen Torhüter er in Leverkusen den Vorzug gibt. Am Freitag wolle er sich entscheiden. Doch es wäre schon sehr verwunderlich, wenn Jonker Koen Casteels, der einen maßgeblichen Anteil an den 7 Punkten aus 3 Spielen gehabt hatte, plötzlich wieder auf die Bank setzen würde.

Ihr seht das offenbar genau so. Hier ist das vorläufige Endergebnis der letzten Umfrage:

Wer soll gegen Leverkusen im Kasten stehen – Benaglio oder Casteels?
Casteels oder Benaglio

Die Verletztenliste des VfL Wolfsburg:

 
Langzeitverletzt: Rodriguez, Bruma, Ntep, Osimhen, Azzaoui, Dejagah
kürzer verletzt: Didavi, Jung
 

 
 

32 Kommentare

  1. Jonker wird wohl am Freitag die Torwartfrage beantworten und seine Nummer 1 bis zum Saisonende festlegen.

    Er lobt auch beide Torhüter: „Ich finde, dass beide wirklich sehr gute Torhüter sind. Es ist ein Luxusproblem, das ich gern auf allen Positionen hätte“

    Ebenfalls in die Entscheidung miteinbezogen wird die Meinung von Hilfiker: „Er trainiert ja schließlich täglich mit den Jungs.“

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/torwartfrage-jonkers-erste-hartefall-entscheidung-beim-vfl/ :link:

    2
    • Sollte Jonker sich gegen Casteels entscheiden würde er mich aus mehreren Gründen enttäuschen. Dieses ist meine ganz persönliche Meinung und sicherlich wird es viele geben die es anders sehen.

      Casteels passt meiner Meinung nach viel besser zu der Philosophie von Jonker, er ist jung, modern und ist meiner Meinung nach der komplettere Torhüter und zudem sehr ballsicher und vor allem eine zusätzliche Hilfe im Spielaufbau.

      Ja Jonker kommunizierte, dass jeder bei 0 anfängt und „Benaglio“ hatte seit dem keine Chance sich auszuzeichnen, dieses ist dann aber so hart es klingt ein Problem welches bei Benaglio zur „falschen“ Zeit kam. Ich sehe aus diesem Grund klar Casteels vorne.

      Er hat in den Spielen mehr als nur überzeugt, hat sich keine Fehler erlaubt und war mehr als nur ein sicherer Rückhalt, praktisch wie vor der Zeit als er unnötig abgesägt worden ist durch Ismael. Ich sehe da alle Pluspunkte bei Jonker.

      Daher wäre ich ebenfalls enttäuscht von Jonker, sollte er dann Casteels ebenfalls unnötig absägen.
      Hinzu kommt aber dann eben noch das man bei einer erneuten Degradierung von Casteels eine unnötige Baustelle aufmacht für den Sommer.

      Eigentlich mache ich mir keine Sorgen das Jonker hier die Entscheidung Pro Benaglio kommunizieren wird und somit eine Entscheidung gegen Casteels trifft, ich wäre allerdings bei einem solchen Szenario mehr als nur enttäuscht von Jonker.

      24
    • Lieber Jonny, das werden Lt. Umfrage nicht sehr viele anders sehen. Ich im Übrigen sehe es genauso.Casteels muss unsere Zukunft sein, auch wenn Benaglio ein guter Torwart und wichtig für die Mannschaft ist.

      3
    • Für Casteels spricht sicherlich dessen Alter – er ist die Lösung für die Zukunft. Zudem halte ich Casteels für fußballerisch stärker. Dennoch ist die Sache nicht so klar, wie sie teilweise von den Fans dargestellt wird. Benaglio ist a.) eine Persönlichkeit und b.) überaus stark auf der Linie. Es ist eben nicht so, dass Casteels in jeder Disziplin bereits der bessere Torwart ist. Leistungsmäßig befinden sich beide auf einem Niveau. Daher kann es m.E. auch keine „falsche“ Entscheidung geben. Sollte jedoch Benaglio in der immer noch heiklen Lage das Rennen machen, sollte man Casteels zumindest für den Sommer eine klare Perspektive als Nr. 1 aufzeigen.

      14
    • Ich sehe das ein bisschen anders als Schalentier. Alles, was du zu den sportlichen Dingen schreibst, würde ich unterschreiben.

      Aber ich denke, es geht hier um ein Zeichen, was der Trainer der Mannschaft gibt. Benaglio gehört zur alten Garde. Mit diesen Spielern haben wir es die letzten Jahre versucht und es hat nicht mehr geklappt. Was der Verein braucht, ist eine Aufbruchstimmung. Frischer Geist, junge Spieler, mit Jonker einen neuen Trainer, neue Impulse, neue Ansprachen usw.

      Diesen Weg hat Jonker sehr gut beschritten. Benaglio gehört für mich zum alten Weg. Das wäre aus meiner Sicht psychologisch ein Schritt zurück.

      Casteels steht für unsere Zukunft. Er muss deshalb aus meiner Sicht zwingend im Kasten stehen.

      7
    • Über ein Großteil der verkorksten Hinrunde stand bereits Casteels im Kasten. Und so lange liegen unsere Erfolge nun auch nicht zurück. Entscheidend sollte schon noch die Leistung und der Wert für die Mannschaft sein, nicht das Setzen irgendwelcher Zeichen…

      …ich denke ohnhin, dass es uns an Führungspersönlichkeiten mangelt. Es ist ja kein Zufall, dass kaum ein Weg an Gustavo vorbei führt. Im Sommer muss man auch dahingehend die richtigen Maßnahmen ergreifen, dass sich hier wieder eine gesunde Kaderhierarchie entwickeln kann.

      7
    • Ich denke, dass Benaglio dieses große Standing, was du erkennen willst, nicht mehr hat.

      Die Mitspieler merken doch auch, dass seine Zeit vorbei ist. In der angesprochenen Kaderhierarchie sehe ich genau wie du einen Mangel an Persönlichkeiten. Aber Benaglio ist hier meiner Meinung nach schon rausgefallen.

      Es geht darum einen Schnitt zu machen und ein neues Team aufzubauen. Da müssen alte Zöpfe abgeschnitten werden.

      Ich habe nichts gegen Benaglio und wenn er spielt bin ich nicht unglücklich. Aber diesen unbedingten Willen zum Siegen, der Wunsch für die Zukunft beim VfL etwas zu reißen, selber zu wachsen, dieses Feuer und der Hunger, den es braucht – all das hat ein junger Torhüter wie Casteels natürlich viel mehr als Benaglio.

      Ich denke, zu sagen: es muss nur die Leistungen zählen, ist falsch. Fußball ist zu 70% Psychologie.
      Ich setze darauf, dass wir ein junges, hungriges, motiviertes Team aufbauen.

      6
    • @Schalentier: meine Zustimmung natürlich zu „wir haben jetzt kein Torwartproblem“.
      Aber die Fakten zeigen diese Saison folgendes:

      11 Spiele Casteels:
      davon 6 zu Null-Spiele (55%)
      zwei mit 1 Gegentor (18%)
      drei mit mehr Gegentoren (27%)

      14 Spiele Benaglio:
      davon 3 zu Null-Spiele (21%)
      5 mit 1 Gegentor (36%)
      6 mit mehr Gegentoren (43%)

      “ Entscheidend sollte schon noch die Leistung und der Wert für die Mannschaft sein“.
      Da stimme ich Dir vollumfänglich zu.

      1
  2. Updates zu RiRo, Ntep & Bruma.

    RiRo macht gute Fortschritte und soll um Ostern herum wieder ins Training in WOB einsteigen. Er könnte wenn alles gut läuft, noch in dieser Saison sein Comeback geben.

    Ntep profitiert von seiner ausgeprägten Beinmuskulatur und liegt mit der Reha voll im Soll.

    Bruma ist nach der OP wegen eines freien Gelenkkörpers im Knie wieder in WOB.
    „Ich weiß allerdings noch nicht genau, ob ich in dieser Saison noch mal spielen kann.“

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-rodriguez-comeback-noch-in-dieser-saison/

    3
  3. Das wichtigste ist, dass alle ohne Verletzungen zurückkommen. Den freie Tag ist wichtig vor der englischen Woche. Da können alle nochmal Kraft tanken.

    Bei Didavi muss man abwarten. Ich hoffe er schafft es bis Leverkusen. :top:

    9
  4. Ich habe gelesen, dass Julian Brandt drei Siege aus drei Spielen bei Leverkusen fordert. Die scheinen durch den Trainerwechsel auch nochmal Selbstvertrauen getankt zu haben.

    Aber wir haben ja zum Glück Gomez, der jetzt immer trifft :knie: :cool:

    5
    • Da wird der Julian sich noch wundern: bestenfalls in Darmstadt gibt es Punkte für Leverkusen. Gegen uns und Leipzig gehen die leer aus und dann wird es nach unten nochmal nett…

      14
    • ..und nach der Niederlage in Leipzig dann gegen die Bayern….also das ist dann schnell unangenehm für Leverkusen. Insofern ist das Spiel gegen uns in der Tat sehr wichtig für Leverkusen. Ein Punkt ist da eigentlich zu wenig. Das ist unsere Chance auf einen Dreier.

      12
    • @Diego1953
      Na Dein Wort in G… Gehörgang, ich rechne mit einem ganz engen Spiel gegen Leverkusen.
      Es wird ganz viel (5,- € ins Phrasen Schwein) von unserer Defensive abhängen.

      3
    • @Stan: ja, und es wird auch ganz viel (nix ins Phrasen Schwein) von unserer Offensive abhängen. Wir müssen schließlich ein Tor mehr als Leverkusen schießen…

      5
    • Brandt’s Aussage („Wir sind zu gut, um unten rein zu rutschen“) zeugt von ähnlich fehlender Selbstreflektion, wie bei Gustl und Ismael kurz nach der Winterpause („Wir gehören eigentlich in die Top 5 der Liga“ bzw. „Wir können jeden schlagen“).

      Zum Glück ist (spätestens seit dem Leipzig-Spiel für mich erkennbar) in Wolfsburg inzwischen ein gesunder Realitätssinn eingekehrt. Bei Brandt ist das offensichtlich noch nicht der Fall. Denn ein objektiver Blick auf die Tabelle sagt, dass Bayer bereits „unten reingerutscht“ ist.

      Witziger Weise wird das im Blog der Werkself sehr ähnlich gesehen. Da haben einige Fans vom „Schönwetterspieler“ und „Sprücheklopfer“ J.B. die Nase ganz schön voll. Dort wird auch ganz offen auf einen Abgang von Brandt spekuliert … und dass er sich eben schon länger nicht mehr voll rein haut … (kommt mir irgendwie alles sehr bekannt vor ;-)

      Wenn man den Saison-Zeitpunkt der fehlenden Selbstreflektion betrachtet, kann das fatale Folgen. Auch der VfL hat lange gebraucht zu erkennen, dass man eben kein CL- oder Eurolg.-Anwärter ist, sondern knallharter Abstiegskandidat. Zum Glück rechtzeitig.
      Wir sind natürlich noch längst nicht raus, aber ich rechne Sonntag mit mind. einem Punkt für uns. Mit oder ohne Didavi, die Mannschaft hat inzwischen einen klaren Plan und Selbstvertrauen in den letzten Wochen getankt. Was man von Bayer nicht unbedingt behaupten kann.

      Aber gut, es ist schon ein verdammt enges Tabellenbild. Kann mich nicht entsinnen, wann mal 8 oder 9 Mannschaften (und vor allem so viele Hochkaräter) sich um den 15. Platz gekabbelt haben…

      9
    • Die Fans auf tm.de erwarten teilweise ja auch ein 3:0 für Bayer, glaube die werden sich Sonntag ganz schön wundern, dass wir nicht mehr der vfl des Dortmund Auswärtsspiels sind.

      0
    • Leverkusen ist aber schon der Favorit gegen uns, vor allem da sie eigentlich teilweise schon relativ gut gespielt haben, nur das Ergebnis hat nicht gepasst.

      Ich habe mir die Beiträge in deren Tm.de Forum durchgelesen.
      Einer davon ist etwas überschwänglich, aber ich lese es eher im Sinne von „Der Knoten muss platzen“.

      Nichtsdestotrotz sind für uns und Leverkusen 3Punkte mehr als wichtig.
      Interessanter wird es eigentlich dadurch, dass es das letzte Spiel des Spieltages ist und man weiß, wie der Rest gespielt hat

      1
    • Ich frage mich gerade, wo Allofs gerade lebt. Ist er zurück nach Bremen gegangen?

      Ich bin gespannt, bei welchem Verein wir ihn wiedersehen oder ob er nie wieder zu sehen sein wird wie Dieter Hoeneß.

      0
    • Schade den Allofs mochte ich.

      1
    • Die Pause wird ihm gut tun. Nach 17 Jahren wirkte er gerade bei uns zuletzt sehr ausgebrannt und ratlos. Ansonsten jemand der sicherlich dem ein oder anderen Verein noch ein paar nützliche Informationen geben kann. An eine Vollzeitaufgabe als Sportvorstand glaube ich nicht.

      2
  5. Wir dürfen nicht vergessen Paul seguin zu gratulieren alles Gute paule

    16
  6. Meine elf für Sonntag-Spiel gegen Bayer sind:

    Casteels – Błaszczykowski Knoche, Gustavo, Gerhardt – Guilavogui, Bazoer – Vieirinha, Arnold, Malli – Gomez

    Bank:
    Benaglio, Horn, Wollscheid , Seguin, Träsch, Mayoral, Mobius

    Von dem, was ich im letzten Spiel nicht lesen Daniel Didavi auftreten und für uns ist es wirklich eine schlechte Nachricht, weil Didavi ein sehr guter Fußballer ist. Darüber hinaus kommen sie auch Ntep nicht, Bruma, RiRo, Jung, Azzaoui. Ich weiß immer noch nicht, was die Situation z Asche, würde ich gerne die iranische Aktion nach so langer Pause endlich zu sehen. Sonntag Spiel für uns sehr wichtig ist, ich hoffe, dass es auch siegen wird. Wir müssen gewinnen. Wölfe in der Schlacht. Wölfe GOLA !!!

    3
    • Ich weiß nicht warum einige User Gerhardt immer noch in der Startelf sehen?! Von der Leistung her war er in der RR mMn der schlechteste und sollte sich ehef auf der Tribüne, als auf dem Platz wieder finden.

      Horn hat seine Sache im letzten Spiel gemacht und wird wohl auch hoffentlich gegen Bayer wieder starten.

      0
    • Horn in der Partie von Darmstadt sehr gut gespielt. Schöne helfen bei der Verteidigung sehr solide. Jonker ist mit ernsten und schwierigen Entscheidungen vor einem sehr wichtigen Spiel gegenüber . Bunker ist nur meine Meinung Knoche, Gustavo Guilavogui, Malli und Gomez. Sie haben dieses Spiel zu gewinnen. :vfl: :vfl: :vfl:

      1
  7. Ein kleiner Blick auf den Spieltag und unsere Konkurrenz:

    -Darmstadt und Augsburg mit ganz leichten und lösbaren Auswärtsspielen in Leipzig und München. Haha! Neenee, hier sind keine Punkte für die Konkurrenten zu erwarten…

    – bei Ingolstadt vs. Mainz kann man unterschiedlicher Meinung sein, wem man die Daumen drücken soll. Vielleicht wäre ein Unentschieden wünschenswert, was auch nicht gänzlich unrealistisch ist.

    – Hamburg gegen Köln ist für mich ´ne Wundertüte. Kann ich nicht einschätzen, also Unentschieden :grübel:

    – Bremen in Freiburg! Wird Werder weiterhin den Papst im Suspensorium haben? Ich sage nein, es läuft alles „normal“ und Werder verliert!

    Gladbach und Schalke lasse ich mal raus, obwohl ich derzeit erst Freiburg mit jetzt 35 Punkten als erste gesicherte Mannschaft sehen würde.

    Tja, und VfL gegen die Tabletten-Tonis? Bei einem Sieg und oben erhofftem Szenario wäre man auf Platz 11! *YEAH!* Wenn´s Kacke läuft, dann rutscht man auf 16. *UIUIUI*

    Es geht um die Wurscht, Männer! Auf geht´s, VfL!

    11
  8. Übrigens ein extrem spannendes Spiel unserer Wölfinnen in Lyon.

    0
    • Gewonnen, aber leider nicht weiter gekommen

      2
    • Schade, ich hätte es den Frauen sehr gegönnt. Aber es gibt ja trotzdem eine gute Nachricht heute. Die Grizzlys Wolfsburg haben in Nürnberg das 3. Halbinfalspiel in der Verlängerung mit 4:3 gewonnen. Sehr gut.

      8
  9. OT: Unsere Grizzly’s haben vorhin in einem klasse Spiel in Nürnberg gewonnen. Nachdem sie zum dritten Drittel 1:3 zurücklagen(!) Der Ausgleich zum 3:3 fiel, nach 2 minütiger Verzögerung wegen des Einsatzes des Videobeweises, erst bei 59:12 Minute im Spiel 3! Es ging in der folgenden Verlängerung hin und her und beide hatten große Möglichkeiten das Tor zum Sieg zu erzielen, sind jedoch an den klasse Torhütern wie dem Ex-Wolfsburger Reimer und unserem Brückmann gescheitert. Wir haben dann in der 78 Min. das entscheidene Siegtor durch Tyler Haskins gemacht und haben jetzt die Chance am Freitag auf 3:1 in der Serie zu erhöhen. So oder so werden die Grizzly’s am Sonntag um 14:00 Uhr auf Sport1 gezeigt, also könnt ihr euch vor dem Spiel gegen Leverkusen (Das wir im übrigen mit 2:1 gewinnen werden. :p :vfl: ) noch ein spannendes Eishockey Spiel anschauen. Ich kann es dummerweise nicht sehen, weil ich zu dem Zeitpunkt aktiv gegen den Ball treten werde. :kopfball:

    7
    • Geiler Bericht. Vielen DAnk. In dieser Dramatik bekommt man es nicht mit, wenn man nur das Endergebnis auf Kicker.de sieht. Ich werde mir das Spiel am Sonntag bestimmt anschauen. :top:

      2