Samstag , Oktober 24 2020
Home / Spieler / F. Magath / VfL Wolfsburg feuert Felix Magath

VfL Wolfsburg feuert Felix Magath


 
Magath am Ende!
Felix Magath soll im Laufe des Tages beim VfL Wolfsburg entlassen werden. Die Entscheidung dazu viel offenbar schon am Vormittag im Hochhaus der VW-Machtzentrale.

Übergangsweise soll zunächst der Trainer der 2. Mannschaft, Lorenz Günther Köstner die Leitung übernehmen. Die Suche nach einem neuen Chef-Trainer, sowie einem neuen Manager laufen derweil auf Hochtouren.

Nun geht alles doch viel schneller, als man es in Wolfsburg erwartet hatte. Der mächtige VW-Vorstands-Chef Prof. Dr. Martin Winterkorn sowie Aufsichtsrats-Vize Grühsem waren von Sonntag bis Mittwoch nach Brasilien gereist. Im Anschluss war ein Krisengipfel geplant gewesen.
Die Zeit vor der nächsten Bundesligapartie am Samstag erschien den meisten Beobachtern zu kurz für eine Entlassung. Doch nachdem das geplante Krisen-Treffen am Mittwoch ohne Felix Magath stattfand, und dieser kurzfristig ein Trainingslager einberief, um möglichst früh aus Wolfsburg abzureisen und so den kritischen Fragen des Aufsichtsrates zu entgehen, wurde überraschend schnell eine Einigung gefällt.

Der geplante Aufbruch nach Düsseldorf am Vormittag blieb aus. VW zog offenbar vorher die Reißleine.
In Wolfsburg wartet man nun auf die offizielle Verkündung.

Felix Magath hatte es in 1 1/2 Jahren nicht geschafft bei dem damals abstiegsbedrohten VfL Wolfsburg die Wende einzuleiten. 70 Millionen und etliche Transfers später steht der VfL Wolfsburg sogar noch schlechter dar, als nach der Amtsübernahme von Felix Magath.
 
 

34 Kommentare

  1. tja, warten wir mal… die web-site scheint momentan schon mal „under construction“… kein Zugang moeglich…

    0
  2. richtige Entscheidung, wenn auch einige Zeit zu spät.

    So richtig freuen kann ich mich dennoch nicht, da anscheinend keine Personen für Trainer- und Sportdirektor/Manager-Amt bisher in der Hinterhand sind?

    Gibt es wieder einen Schnellschuss oder überlegt man es sich gut, wen man für die „neuen“ Ämter ins Boot holt?!

    0
  3. Die PK für das Düsseldorfspiel um 13.30 Uhr wurde abgesagt. Ob das Team jetzt doch in Wolfsburg bleibt und heute in Wolfsburg trainiert?

    0
  4. Irgendwie ist man jetzt ein Stück weit erleichtert. Schlimmer kann es einfach nicht mehr werden. Jetzt bin ich mir sicher, dass wir schnell da unten rauskommen werden. Vielleicht ist jetzt noch ein Euro League Platz drin. Es sind zum Glück noch nicht so viele Punkte Abstand.

    0
  5. Votum der Spieler gegen Magath

    Vorausgegangen war ein Treffen am Donnerstagvormittag zwischen Aufsichtsratsboss Francisco Garcia Sanz und sechs VfL-Profis, die sich offenbar einmütig gegen den Coach aussprachen.

    http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_630209.html

    0
    • So viel zu der Einstimmigkeit:
      „Offenbar sorgten die Spieler für die Trainer-Entlassung. Von sechs befragten Wolfsburg-Profis wollte angeblich nur noch Captain Diego Benaglio mit Magath weitermachen, fünf Spieler (u.a. Marcel Schäfer, Simon Kjaer) sollen dagegengestimmt haben.“
      http://www.blick.ch/sport/fussball/international/bundesliga/wolfsburg-entlaesst-magath-id2079939.html

      0
    • Witzig, da Benaglio jüngst zum Kapitän gemacht wurde, einen langfristigen, wahrscheinlich hochdotierten Vetrrag bis 2017 unterzeichnet hat und vor allem nur Torwarttraining machen musste. Dazu war seine Position als Keeper immer ungefährdet.
      Dass Schäfer gegen ihn stimmt, ist etwas überraschend. Aber nachdem auch er (wohl langfristig) von ihm aus der ersten Elf „rotiert“ wurde, um Fehleinkauf Rodriguez zu bringen, schon verständlich.

      0
  6. Es soll trainiert werden um 14:30 Laut SSNHD

    Bitte nicht Nerviger

    0
  7. Ich habe FM als Spieler und Trainer/Manager durchaus geschätzt. Aber das gesamte Paket hatte zuletzt auf Schalke nicht mehr gepasst. In Wolfsburg hat sich die Situation ebenso dramatisch permanent verschlechtert, so dass nicht mehr anzunehmen war, dass diese Situation nur auf Fehler im Umfeld und bei den Spielern zurückging. Ich gehe davon aus, dass die Spieler an der Entlassung von FM nicht unbeteiligt waren und dass sie zur Situation gehört wurden. Nun müssen alle wirklich zeigen, dass ihre Kullern in der Hose nicht verkümmert sind und dass sie es noch können.
    Es kann nicht noch schlechter werden, auch wenn es vielleicht etwas dauert. Ich finde die Entscheidung richtig und wünsche Wolfsburg alles, alles Gute. Es ist noch nichts verloren. Aber jetzt müsst Ihr es den anderen zeigen!

    0
  8. Wenn Magath nun weg sein sollte, dann haben aber auch die Spieler keine Ausreden mehr und sollen ENDLICH zeigen, was die Millionentruppe drauf hat, auch hinblicklich des „Teamworks“.

    0
  9. Bitte nicht Nerlinger… Ist eine persönliche Einschätzung… Ich halt einfach nichts von ihm. Wenn er nicht bei Bayern von Anfang an wäre und den Bonus hätte wie andere Namen ala Fink oder Babbel, würde kein Schwein nach ihm krähen.

    Naja wir werden sehen… Schlimmer kann er es nicht machen.

    Und was für den neuen Trainer am Besten ist… Er wird sich nie wiede rmit dem Meister Macher Magath vergleiche müssen, sondern mit dem gescheiterten Magath aus seiner 2. Ära

    0
  10. wurde Zeit, dass F.M. geht. Er hat dem Ansehen des Vereins und den Spielern in den letzten Monaten sehr geschadet. Und auch Volkswagen

    0
  11. Hm, so sehr die Entscheidung richtig ist, sich von Magath zu trennen, und so sehr ich mich darueber freue, dass jetzt ein Neuanfang kommt, so sehr bin ich aber auch von der Art und Weise, wie diese Entscheidung getroffen und kommuniziert wurde enttaeuscht. Ich denke, es wirft kein gutes Bild auf den VfL, dass letzte Woche noch alle 100% zu Magath standen und diese Woche so eine Farce aufgezogen wird (von wegen wir setzen uns mit Magath zusammen und analysieren die Lage und so). Hoffentlich bekommt Koestner die Mannschaft innerhalb von 48 Stunden hin…

    0
  12. HuiBuh bist du beim Training jetzt gleich? :D

    0
  13. Ich hoffe Josep Guardiola kommt, nachdem Köstner seine Zeit hatte !!!

    0
  14. Yes, thaaaank you looooooord!
    Endlich ist er weg, wurde nach den Leistungen höchste Zeit! Schlimmer konnte es ja nicht mehr werden.

    Was ich nicht verstehe ist wieso Köstner immer nur Übergangslösung ist! Der ist echt überragend, hat mir bei seinem letzten Intermezzo echt gut gefallen!

    0
  15. Ich wage mal eine Prognose hinsichtlich des neuen Trainers : Bernd Schuster

    Mein Wunsch wäre M.Slomka.

    0
    • Ich könnte mir Vogel oder Streich vorstellen. Selbst Rangnick würde mir schmecken

      0
    • Zu Schuster:
      „Nach SPORT1-Informationen ist Bernd Schuster in jedem Fall ein Kandidat auf den vakanten Posten.“
      Und noch ein neuer Name:
      „Als neuer Manager wird in der Vereinsführung der SPORT1-Experte und ehemalige VfL-Profi Stefan Schnoor gehandelt, der eine Kontaktaufnahme auf Nachfrage nicht kommentieren wollte. “
      http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_630209.html

      0
    • Wieso Slomka?

      Steich weiß ich nicht ob der mit den Millionenteuren Spielern klar kommen würde, war ja eher bei nem Verein mit kleinem Budget und keinen „Stars“.
      Rangnick wäre vll nicht verkrehrt, weil der gleich alle Positionen übernehmen könnte…

      0
  16. Zur Kommunikationspolitik des Aufsichtsrates:
    Auch wenn hier teilweise von Farce gesprochen wird und Sätze wie: jetzt überraschend, die Kenner hatten nicht damit gerechnet…zu lesen sind, ich bleib dabei:
    die Verantwortlichen (Winterkorn) haben zwar einen Spieltag zu spät, aber insgesamt doch vernünftig und mit Augenmaß gehandelt.
    Und Magath selbst hat den Zeitpunkt der Trennung ja absichtlich beschleunigt. Solche Sätze wie “ kenne keinen Aufsichtsratstermin“ heißen ja im Klartext: ich bin (noch) nicht eingeladen worden, also bitte äußert euch mal, ihr seid am Zug.

    Ich gehe davon aus, dass als Plan B bereits seit dem Schalkespiel nach einem Manager gefahndet wird (bisher hinter verschlossenen Türen und im Kreis der Eingeweihten, und dazu zählt wohl auch Uli Hoeneß).
    Das „Einbinden der Spieler“ durch „sagt mal, ob ihr Magath gut findet“, ist natürlich bestenfalls motivationstechnischer Natur bzw. PR-Effekt.
    Insgesamt kommt es den Verantwortlichen nicht darauf an, ob die Spieler den Trainer mehrheitlich mögen, sondern der Erfolg und die PR-Wirkung unserer Wölfe sind die handlungsleitenden Kriterien.

    Gut finde ich, dass auch genau die Reihenfolge, erst Manager dann Trainer, gewählt wurde.
    Schade finde ich, wenn einige Kandidaten, wie zum Beispiel Nerlinger, bereits von manchen als untauglich abqualifiziert werden.

    0
    • sehr guter Beitrag

      0
    • Du sprichst mir aus der Seele:
      Kaum ist der erste Name genannt wird schon wieder gemeckert. Nerlinger wäre ein unverbrauchter Mann, der bestimmt auch noch Ambitionen hat. Und die großen Namen haben doch hier nix bewirkt.
      Persönliche Abneigungen sollte man nicht zur Beurteilung heran ziehen. Ich mag z.B.Schuster nicht soooo besonders, aber wenn der Verein ihn gern haben würde dann ist er auch mein Favorit.
      Ab jetzt nur noch volle Unterstützung für Mannschaft und Verein!

      0
    • @ Diego1953:

      Absolute Zustimmung im Hinblick auf Nerlinger! Man kann Nerlinger und Sammer nicht miteinander vergleichen – weder von der Persönlichkeit noch von der Reputation. Meines Erachtens durfte Nerlinger bei den Bayern nicht mehr sein als eine Marionette. Deshalb maße ich mich auch nicht an, seine Fähigkeiten als Manager zu beurteilen. Sollte er der neue Manager werden, hätte er viel mehr Freiraum, seine Ideen umzusetzen. Erst dann wird sich erweisen, ob er dazu fähig ist einen Bundesligaverein zu führen – oder eben nicht.

      0
  17. 25.10.2012 | 14:50 Uhr
    VfL Wolfsburg-Presseservice: VfL Wolfsburg und Felix Magath beenden Zusammenarbeit
    |
    Wolfsburg (ots) – Der Aufsichtsrat des VfL Wolfsburg und Felix Magath sind heute übereingekommen, die Zusammenarbeit zu beenden.

    Felix Magath hat in einem ersten Schritt dem Aufsichtsrat gegenüber erklärt, dass ihm der Verein sehr am Herzen liegt. Er bot daher an, ihn von seinen Pflichten zu entbinden, da er nicht möchte, dass der Verein in Mitleidenschaft gezogen wird.

    Der Aufsichtsrat bedauert, dass es zu dieser Situation gekommen ist, obwohl beide Seiten in den letzten Wochen alles versucht haben, den sportlichen Erfolg herzustellen. Da dies nicht gelungen ist, hat man sich einvernehmlich zu diesem Schritt entschlossen. Lorenz-Günther Köstner übernimmt als Interimstrainer mit sofortiger Wirkung die Leitung der Mannschaft.

    Der Aufsichtsratsvorsitzende Francisco Garcia-Sanz: „Wir möchten Felix Magath ausdrücklich unseren Dank aussprechen. Er hat während seiner beiden Amtszeiten beim VfL Wolfsburg enormes Engagement gezeigt und Großes für unseren Verein, die Stadt Wolfsburg und den Sport in der gesamten Region geleistet. Der Fokus liegt jetzt auf den kommenden Partien, in denen es gilt, schnellstmöglich wieder Anschluss an das Mittelfeld der Bundesliga zu finden.“

    Mit sportlichem Gruß

    Ihr Team Medien und Kommunikation

    0
    • Klingt nach Rücktritt…Das glaube ich aber ehrlich gesagt nicht.

      0
    • Ich weiß nicht, da die ganze Sache scheinbar einvernehmlich erfolgte, ist für mich eigentlich klar das es die Spieler waren die es in die Wege geleitet haben. Selbst Magath wird dann akzeptieren das es keinen Sinn macht weiter zu arbeiten wenn die Spieler unter dem Trainer nicht mehr klar kommen.

      Offiziell wird das wohl nie werden, das wäre auch ein zu negatives Geschmäckle.

      0
    • Nein, das „einvernehmlich“ macht man unter Erwachsenen halt so. Daraus kann man nur ableiten, dass die Abfingungssumme geklärt wurde.

      0
    • Nein, in der Regel sind Trainerwechsel unter Erwachsenen selten einvernehmlich und haben einen ganz anderen Wortlaut.

      0
  18. Kann F.M. französisch? PSG hat Geld.
    1, 2 Jahre Erfolg haben und dann ab nach z.B. ManU oder so. ;-)

    0