Sonntag , Oktober 25 2020
Home / Spieler / Kader / Ferhan Hasani / VfL Wolfsburg: Hasani und Orozco vor dem Absprung
Ein seltenes Bild: Hasani im Trikot der Wölfe

VfL Wolfsburg: Hasani und Orozco vor dem Absprung

In Wolfsburg schreitet die Kaderreduzierung weiter voran. Nachdem in dieser Woche bereits die Spieler Giovanni Sio, Murat Bildirici und Akaki Gogia verliehen wurden, könnten zwei weitere Spieler folgen.

Wie die WN heute meldet, plant Felix Magath auch Ferhan Hasani und Yohandry Orozco zu verleihen.

Ferhan Hasani, der erst im Winter zum VfL Wolfsburg stieß und zu keinem Einsatz in der Rückrunde kam, soll bei Dynamo Dresden stark im Gespräch sein.
Yohandry Orozco, der immer wieder in Pflichtspielen, im Training und in Testspielen gute Ansätze zeigte, soll ebenfalls abgegeben werden. RB Salzburg soll an ihm interessiert sein.

Yohandry OrozcoDurch die vielen Abgänge steckt Felix Magath zunehmend in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite will und muss er den großen Kader verkleinern , um zum einen auf die Kosten zu achten, und zum anderen wie angekündigt seinen Spielern mehr Kontinuität einzuräumen und weniger rotieren zu lassen.

Auf der anderen Seite könnte es durch die hohe Zahl an Abgängen auch zu einer Unterbesetzung auf einzelnen Positionen kommen.

Gerade die Offensive, die eigentlich bislang als gut- und überbesetzt galt schrumpft zusehends.
So würden nach Sio und Sissoko mit Hasani und Orozco zwei weitere Offensivspieler gehen. Für Dejagah gäbe es auf rechts keinen Ersatz, bzw niemandem, der ihm Druck machen könnte.

Auch die linke Seite hätte Probleme. Eigentlich sollen dort Pilar und Vieirinha wirbeln. Doch nach der andauernden Verletzung von Vieirinha und einer drohenden Operation gäbe es auch auf dieser Position Engpässe.
Ein Olic oder Schäfer könnten dort aushelfen. Doch würde im Fall Olic dann eine Alternative für den Sturm fehlen.

Alles in allem sieht es stark danach aus, als müsste Felix Magath nach diesen möglichen Abgängen noch einmal nachrüsten.
 
(Dank an Fedo)
 
 

61 Kommentare

  1. Nein, bitte nicht Orozco… Wie schon geschrieben zeigte der kleine Venezuelaner immer sehr gute bzw positive Ansätze.
    Habe gehofft, dass er in der neuen Saison mehr Einsatzzeiten bekommt, zumal ich ihm auch die Rolle des Spielmachers zutrauen würde…
    Was bringt es denn nen Haufen Spieler zu verleihen, die man kennt, wo man Stärke bzw Schwäche kennt und wieder Neue zu holen, wo man nicht weiss, passen die zum VfL, bringen die sofort gute Leistungen…?

    Langsam nervt die Transferpolitik… :/

    0
  2. Wer sagt denn, dass noch wer kommt für OM? … wir haben immer noch genug Spieler wie.. Jonsson, Arnold, Asche, Pilar usw… ;)

    Ein Jahr tut Orozco bestimmt mal ganz gut.
    Bei Hasani habe ich gehört, dass Dresden schon bevor wir ihn verpflichtet haben aufm Zettel hatten.

    0
    • Bei deiner Aufzählung merkt man schon den Haken.
      Magath würde Jönsson am liebsten auch abgeben, nur der Spieler selbst will nicht. Das sagt schon alles.
      Arnold ist noch blutjung und kann bestenfalls zur Kaderbreite gehören. Darauf verlassen, dass er uns nach Europa schießt würde ich mich nicht.
      Asche und Pilar sind dann die einzigen. Bleiben wir im 4-4-2 ist Olic bestimmt für den Stürm eingeplant.
      Das ganze wäre plötzlich Spitz auf Knopf genäht.

      Am Anfang war ich wütend über diese Transferpolitik. Jetzt kann ich nur noch lachen :)

      0
    • Jönsson ist eigentlich ein Mittelstürmer, soviel sollte hier mal klar gestellt werden, er wurde bislang nur, genau wie Anfangs bei Mandzukic, immer auf der ‚falschen‘ Position gesetzt !!! :(

      0
    • Denke Olic ist eher auf linksaussen eingeplant. Sturm sehe ich eher Helmes/Dost.

      0
  3. NOW ITS TIME FOR HASANI TO SHINE….HE IS SUPER TALENT….DON LETS HIM GO…YOU MAKE MISTAKE… colonel magath…

    0
  4. Kein Ersatz für Dejagah? Na, stimmt aber keineswegs. Vierinha (eigentlich Rechtsfuß), Pilar (hat den rechten Fuß auch nicht nur, damit er nicht umfällt), Jiracek (wie bei der EM zeitweise gesehen), Jönsson, Arnold und sogar Olic können auch rechts spielen. Einige sogar sehr gut, andere zumindest als Notlösung. Aber was heißt schon „Notlösung“? Denkt mal an Gentner zurück, der im Meisterjahr als Rechtsfuß einer der besten linken Mittelfeldspieler wurde, ohne ursprünglich für diese Position vorgesehen gewesen zu sein. Da bringen einige aktuelle VfLer deutlich bessere Voraussetzungen für das rechte Mittelfeld mit als damals Gentner für die linke Seite.

    Dennoch muss ich gestehen, dass ich Orozco behalten würde. Eventuell als Diego-Backup, wenn dieser denn bleiben sollte. Zudem verkaufen wir wieder fast alle Spieler, denen so etwas wie Kreativität nachgesagt wird. Für mich persönlich stand eigentlich fest: Ich gebe Sissoko oder Orozco ab, nicht beide…

    Aber: Vielleicht holen wir auch Ramirez, der nicht nur für Diego, sondern im 4-2-3-1 auch neben Diego spielen könnte. Mit beiden hätten wir den lang ersehnten Qualitätszuwachs in der offensiven Schaltzentrale. Immerhin rüsten die anderen Bundesligisten auch fleißig auf…

    0
    • Baut man so einen CL Aspiranten auf? Es hilft nichts, wenn wir immer sagen, der oder der „kann da auch spielen“.
      Wir brauchen Spieler, die eine Stammposition haben, und dort Qualität mitbringen.
      Vieirinha sollte eigentlich auf links spielen. Magath setzte ihn mal als Halbstürmer oder in der Zentralen ein, aber nicht auf rechts. Außerdem ist er verletzt und droht bis zum Winter auszufallen.
      Klar kann Pilar dort auch spielen, aber ich denke, er soll unser neuer Mann für links werden?
      Jiracek wurde eingekauft fürs defensive Mittelfeld, und das für die linke Seite. Jönsson ist Stürmer und hat bei Magath kaum Chancen.

      Außerdem muss man einen Kader nicht anhand von möglichen Notlösungen ausrichten.

      Derzeit haben wir

      ——Dost—-Helmes—–
      —-(Jönsson)-(Olic)—–

      Pilar——————Dejagah
      (Olic)—————–(Olic)
      ——–Jiracek–Träsch——

      Wenn jetzt ein Spieler ausfällt, übernimmt Olic seinen Part und dann? Was ist wenn im Spiel neuer Schwung kommen soll oder sich jemand verletzt? Wen haben wir dann noch auf der Bank?

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass du dich damit zufrieden gibst Schalentier.

      0
    • Wir wissen doch gar nicht, für welche Positionen Magath seine Spieler holt. Pilar wurde angeblich gesagt, er wäre in Magaths Augen der geeignete Nebenmann für Mandzukic. Alles Schnee von gestern. Und Vierinha hat tatsächlich auch schon rechts gespielt, was bei seiner Beidfüßigkeit eh kein Problem ist. Welche Spieler am besten auf welchen Positionen zueinander passen, muss doch im Training ermittelt werden.

      Du schreibst „Vieirinha sollte eigentlich auf links spielen“ und „ich denke, Pilar soll unser neuer Mann für links werden?“ – wer hat dir denn das verraten? Wir wissen doch nur, wo sie zuletzt bei ihren vorherigen Klubs gespielt haben. Das war’s. Vierinha und Pilar halte ich persönlich für vollwertige Alternativen im rechten Mittelfeld. Und Jönsson spielte auch bei seinem Ex-Klub nicht nur ganz vorne drin, sondern oftmals auch dahinter. Der werden sogar Spielmacherqualitäten nachgesagt, wenn er als hängende Spitze agiert. Gezeigt hat er das bei uns freilich noch nicht. Aber es ist doch normal, dass man Spieler auf unterschiedlichen Positionen testet. Sonst wäre Schweinsteiger heute noch Flügelspieler…

      Warten wir doch mal ab! Dass es nicht von heute auf Morgen in die Champ.-League gehen wird, ist doch klar. Schließlich haben wir im Winter fast nur Perspektivspieler verpflichtet, denen man jetzt durch Ausleihen Spielpraxis verschafft. Solche Talente bieten uns auf keiner Position eine Garantie für eine CL-Teilnahme. Dafür sind sie noch zu grün hinter den Ohren. Wichtig ist ein Korsett aus gestandenen Spielern, die ihre feste Position haben: möglicherweise eine Achse aus Benaglio, Pogatez, einem defensiven Mittelfeldspieler, Diego und Dost. Dost wird sicherlich nicht so viele Kilometer abreißen wie Mandzukic. Auf Dost muss man seine Spielweise mehr abstimmen. Das wird auch Magath bei seiner Verpflichtung gewusst haben.

      0
    • Ich bin auch der Meinung das die Zeit der Spieler mit fest angestammten Positionen langsam zu Ende geht. Flexibilität ist heute wichtiger denn je. Ein Spieler muss mindestens auf 2-3 Positionen klar kommen. Alleine schon deshalb weil dies innerhalb eines einzelnen Spieles häufig durch unterschiedliche SpielSituationen bedingt ist. Es ist dabei schon klar das ein Spieler nicht zwingend sowohl links als auch rechts spielen können muss (wenn er es kann, dann super).

      0
    • Ich sehe schon Schalentier, du bist von deiner kritischen Meinung abgewichen, und wieder auf die Hoffnungsschiene geschwenkt :)
      Natürlich kenne ich die genauen Positionen auch nicht. Kunststück, denn selbst Magath wird sie jetzt noch nicht kennen.
      Anders als du sehe ich allerdings bei einem Abgang von Oro und Hasani zumindest einen Mangel an Quantität.
      Über die Qualität können wir wohl erst nach den ersten Spielen urteilen.

      Ich wette mit dir, dass Magath das genau so sieht wie ich, und noch nachlegen wird.

      0
  5. Es ist schon okay das es Spieler gibt denen die Sympathien der Fans zufliegen, auch wenn manche Spieler bisher kaum für uns gespielt haben.

    Koo hat in seinem ersten Spiel für uns für große Belebung gesorgt, danach war es eher durchschnittlich. In Augsburg ist es in einem schwächeren Team deutlich besser.

    Sio hat in dem ein oder anderen Spiel auch Dampf gemacht, aber teils auch einfach zu überstürtzt und teils war das auch nix was er zeigte.

    Orozco kam wie Koo auch mit riesigen Vorschussloorbeeren zu uns. Hat im Training einige Tricks auf Lager, in den wenigen Spielen war er relativ gut, aber auch nicht so das man sagen muss das er der Knaller war.
    Klar fehlt diesen Spielern die Bindung wenn sie nur ab und an mal spielen, aber es ist auch klar das sie nicht dauerhaft spielen können, gerade wenn man die ständige Rotation bemängelt.

    Das sind alles junge Leute denen es im Endeffekt doch hilft wenn sie bei kleineren Vereinen regelmäßigere Einsätze bringen um dann gestärkt zum Stammverein zurückzukehren.

    Cigerci und z.B Thoelke sind doch die gleiche Baustelle. Sie kommen von der eigenen Jugend, alle sind begeistert, aber es reicht nicht für unsere Ansprüche, das es irgendwann reichen kann, dafür sorgen die Leihverträge.

    Machen wir uns doch nix vor. Orozco ist mir auch sehr sympathisch, ich wünschte auch das er bei uns mehr spielen würde, aber woanders spielt er hoffentlich mehr und kann sich an Tempo und den Rythmus gewöhnen, gleiches gilt für Hasani.

    Ich erinnere zum Beispiel an Schürrle der nach Mainz verliehen wurde. Wenn Koo, Hasani, Orozco oder die anderen verliehenen jetzt gute Leistungen bringen und richtig einschlagen, dann können wir froh sein, das sie uns gehören und dann vielleicht auch bei uns solche Leistungen bringen.

    Jetzt haben die Leihspieler wirklich zu zeigen was sie können und wir können alle dabei zusehen. Das ist doch gut, deutlich besser als immer nur die Ansätze zu sehen und zu vermuten das sie super gut sind.

    Hier erinnere ich an Ben Khalifa. Was gab es für einen Jubelsturm das wir den geholt haben. Letztlich hat er nirgends überzeugt.

    0
    • Sehe ich auch so, wobei Schürrle von Leverkusen frühzeitig gekauft und nicht verliehen wurde. Wie wir es mit Pilar gemacht haben. Holtby ist sicherlich das bessere Beispiel für eine geglückte Leihe. Oder Schieber, der von Stuttgart nach Nürnberg ausgeliehen war. Oder Kroos.

      0
    • stimmt, bei Schürrle war das anders :-)

      Oder man schaut etwas länger zurück auf Lahm

      0
  6. Der Kader wird reduziert. Dadurch erhöht sich die Leistungsdichte.

    Unterbesetzt werden mir mit Sicherheit nicht sein! Ich verstehe dieses Argument irgendwie nicht. Im Sturm ist man ausreichend besetzt: Dost, Helmes, Olic, Pilar(HS).

    Im Mittelfeld sowieso. Auch auf Außen: Asche, Pilar, Jiracek kanns auch, Olic, Arnold, Schäfer, Hasebe in der Raute RZM.

    Und in der Abwehr auch.

    Wenn jetzt aber noch Qualität hinzu kommt, dann sollte das doch allen recht sein.

    0
  7. das kann doch nciht wahr sein verdammt!!! orozco war somit der beste bei uns in der vorbereitung bislang wie ich finde. magath gibt ihm keine faire chance! ich fand ihn auch nicht sooo toll letzte saison aber er hätte eine chance verdient der junge ist eine perle. ich kann diese völlig willkürlichen entscheidungen von magath die jeder objektiven grundlage entbehren wirklcih überhaupt nicht ab. auch hasani hätte ich mir zumindest mal gerne angesehen. sio hätte auch bleiben müssen! verdammt warum scheint sich außer mir darüber niemand aufzuregen? :)

    0
    • Bisher sind es doch nur reine Spekulationen als ruhig Blut. ^^

      0
    • willkür kann ich da auch nicht erkennen. Für den Jungen ist es eindeutig besser sich ausleihen zu lassen, wenn Magath ihn nur eine untergeordnete Rolle zuspricht.

      0
    • Ich wüsste da schon jemanden ;)
      Was mir auffällt ist, dass es sehr viele Fans gibt, die dieses Vorgehen unterstützen.
      Dass Magath so handelt, weil er um jeden Preis Erfolg haben will, und auf seinem Weg keine Gefangenen macht ist klar, und kann ich sogar ein Stück weit verstehen.
      Aber gerade als Fan sollte einem der Verein doch mehr ans Herz gewachsen sein, als einem Vereinshopper wie Magath.
      Bei uns gibt es kaum Publikumslieblinge, die von den Fans unterstützt und geschützt werden.
      Egal welcher Spieler ausgeliehen, verkauft oder abgestraft wird, die Fans des VfL Wolfsburg klatschen Beifall.
      Für mich ist das sehr befremdlich.
      Bei uns ist alles beliebig und austauschbar. Die Spieler sind zu einer namenlosen Masse geworden. Heute gekauft, morgen getestet und übermorgen für unfähig abgestempelt.
      Welchen Namen habt ihr auf eure Trikots drucken lassen?
      Unser Klub wird immer mehr zum Plastikverein. Mir Blutet das Herz, weil es genau das war, wogegen ich immer gekämpft habe.
      Den Kader auf vierzig bis fünfzig Spieler aufblähen, danach zwanzig Spieler wie faules Obst abschieben, und die nächsten Spieler kaufen.
      Ich finde das im höchsten Grade unsympathisch.
      Mein eigener Verein ist mir so fremd wie nie zuvor.

      0
    • wie wäre es mit schäfer?

      abgesehen davon muss man sehen, dass einige spieler bei 3-4 verschiedenen trainer keine vernünftige leistung erbracht haben. weder unter mcclaren, noch unter köstner oder littbarski und auch nicht unter magath(auch wenn littbarski nur kurze zeit da war)…

      sicher kann man magaths methoden kritisieren und das tun auch einige. ich sehe einige sachen ebenfalls kritisch, kann aber nichts schlechtes an einer leihe von z.b. koo, sio, thoelke, polter und einigen anderen sehen, da diese dadurch einfach spielpraxis bekommen, was bei uns nun mal nicht möglich sein wird und sie werden sich weiterentwickeln. falls jetzt jmd sagt: warum lässt magath diese spieler nicht spielen nun einige beispiele:
      koo hatte bei uns einige chancen und sah oft unglücklich dabei aus, aber man weiß, dass er gute fähigkeiten hat. also vertrag verlängert und verliehen.
      thoelkes stellungsspiel ist nicht soo gut und auch ist er recht langsam. ihm fehlt eher noch die übersicht, also leihe nach dresden. warum nicht, wenn er sich hier nicht durchsetzen kann.
      auch einen polter habe ich nicht so stark gesehen. er hat zwei tore geschossen und ansonsten war seine leistung eher mau.
      sio muss sich noch an die bundesliga gewöhnen und würde in unserem system keine rolle spielen…

      0
    • ja, weil die paar die hier schreiben repräsentativ für alle Fans sind. Es wird doch viel mehr gemeckert als beifall geklatscht. Das ist die Wahrheit.

      Ich habe auf den Trikots Hasebe, Koo, Schäfer, Santana, Gentner, Dzeko, Riether, Akpoborie etc.

      Weil jetzt Spieler verliehen werden die bisher beim VfL eh kaum in Erscheinung getreten sind, geht die Identifikation flöten? Die Identifikation ist flöten gegangen als Spieler wie Riether gingen, oder wenn jetzt Hasebe, Dejagah, Schäfer oder Benaglio gehen würden. Am Ende des Tages ist mir aber der Verein immer wichtiger als jeder einzelne Spieler oder der Trainer. Auch wenn es hier von Trainer-Gegnern so dargestellt wird das die Fans mehr am Trainer hängen als am Club.
      „Gerade einem Fan sollte doch der Verein mehr ans Herz gewachsen sein als einzelne Spieler.“

      Das Problem ist doch, das manche versuchen den Sinn hinter manchen Entscheidungen zu finden, und ganz häufig lässt sich hinter jeder Entscheidung eine schlüssige Begründung finden. Ob es dann letztlich die Wahrheit ist, weiß keiner. Andere Fans die es auch zu Hauf gibt, versuchen die Siinnhaftigkeit gar nicht zu ergründen, sondern sehen einfach alles als willkür an oder denken das es Gründe gibt die in die Kategorie „Haarfarbe passt nicht“ oder „den hab ich nicht geholt“ fallen.

      Alle Spieler werden doch geschützt, so richtig ungeschützt waren eigentlich nur Misimovic nach abfälligen Gesten oder Diego in den Tagen nach seiner Arbeitsverweigerung. Spieler wie Koo oder Orozco sind doch allgemein beliebt, sie strahlen eine gewisse unbekümmertheit aus gepaart mit großem Talent. Als VfL Fan muss man sich aber mittlerweile damit abfinden das wir nicht so der Ausbildungsverein sind wie z.B. Freiburg oder Mainz. Hier weht der scharfe Wind von Seiten VW, und der ruft eindeutig nach Erfolg. Daher steht man vor der Wahl gibt man Spielern wie Oro oder Koo mehr Chancen und hofft darauf das ihre Leistungen plötzlich explodieren und am Ende landet man irgendwo zwischen Platz 8-13 oder versucht man was anderes, was WAHRSCHEINLICH weiter nach oben spülen wird. Garantien gibt es hierfür natürlich nirgends. Bei Spielern wie Oro oder Koo ist die Chance doch gut das sie sich nun endlich beweisen können und als bessere Spieler zurück kommen um uns dann zu helfen.

      Trotz allem, ich schreibe es hier extra nochmal rein bevor mir da was falsches unterstellt wird: Ich hoffe das Oro bleibt und nicht verliehen wird. Er war bei Magath zuletzt schon öfter mal näher dran und ich habe das Gefühl das er dieses Jahr besonders motiviert ist und dem Team tatsächlich helfen kann. Ich würde vermuten das er diese Saison häufiger zum Kader gehören würde als in der letzten Saison.

      0
  8. daumen hoch, magaths haus!

    0
  9. Hasani und Orozco weg? Prima Sache! Mal ehrlich was hat denn ein Orozco gebracht außer gute Ansätze? Mit guten Ansätzen kommt man nicht ins internationale Geschäft, da braucht man gestandene Spieler. Ich bin froh dass Magath jetzt den Kader ausmistet und dann hoffentlich noch ein bis zwei gute Transfers macht, also in der Kategorie Dost, ein Ramirez wäre auch nicht schlecht.

    Ansonsten haben wir für den rechten Flügel genug Spieler: Dejagah, Jiracek (siehe tschechische NM), Olic, Vierinha, Hasebe

    Wir sind in der offensive auf allen Positionen reichlich überbesetzt.
    Im Sturm haben wir Dost, Helmes, Olic, Lakic, Jönnson
    Im linken Mittelfeld wird Schäfer wahrscheinlich spielen oder denkt hier wirklich jemand Magath lässt seinen Liebling draußen? Außerdem haben wir noch Pilar (Vierinha, Olic) für diese Position…

    Was uns fehlt ist ein guter DM und vielleicht noch ein rechter Verteidiger, falls Peka geht.

    0
    • Aha, Orozco hat nicht mehr als gute Ansätze gezeigt? Was erwartest du denn, was er 21 jähriger, der seine erste Saison in Deutschland spielt, in nicht einmal 300 Minuten Einsatzzeit zeigen soll?

      Es ist überhaupt nicht notwendig, dass eine Mannschaft ausschließlich aus gestandenen Spielern besteht um das internationale Geschäft zu erreichen. Es kann sogar extrem schief gehen. Letzte Hinrunde haben wir es mit gestandenen Spielern probiert – das Resultat sollte bekannt sein. Es muss darum gehen ein funktionierendes Team auf den Platz zu stellen. Dann kann man auch 2-3 Spielern der Kategorie Orozco regelmäßige Einsatzzeiten zugestehen und ihnen die Möglichkeit geben, sich dadurch zu gestandenen Spieler zu entwickeln (ob sie es dann schaffen ist eine andere Frage).

      Genial auch, dass du Dost jetzt schon als guten Transfer bewertest, obwohl der Spieler noch nicht eine Minute für uns gespielt hat. Es gab einen Spieler, der vor einem halben Jahr für eine ähnliche Summe gekauft wurde und jetzt schon wieder verliehen wurde, weil er anscheinend nicht den Anforderungen entspricht. Den Namen muss ich wohl nicht erwähnen.

      0
    • Wenn Oro wirklich verliehen wird und er dann wirklich woanders stamm spielt und das überzeugend und gut, dann steht ja nix dagegen bei uns wieder anzugreifen. Aber wie gesagt, siehe oben.

      0
  10. Die Diskussion hier ist schon interessant: manche lachen oder ärgern sich, manche finden den Kader zwar aufgebläht, aber wenn Spieler (mit Potenzial) verliehen werden, geht das gar nicht, manche vermissen die Identität und finden wir sind aus Plastik…..
    Ich glaube, es geht mehr darum, den in der Presse gut ausgebreiteten Klischees über Magath zu entsprechen (Menschen werden wie faules Obst verschoben etc….).
    Einfach mal abwarten, wie der Kader am 31. August aussieht und dann gucken, wo wir zu Weihnachten in der Tabelle stehen. Ich finde bisher die Aktivitäten auf dem Transfermarkt, nachvollziehbar und wenn noch Diego bald weg ist (oder zur Not eben spielt) und noch ein super 10-er und ein guter RV kommt wird alles gut.

    0
    • haha der felix :D symphathiepunkte gesammelt, zumindest bei mir. orozco muss trotzdem bleiben, er kann es schaffen in die buli wenn magath ihn unterstützt! hasani ist egal…

      0
    • Diese Art Angebote treiben einem doch die Schamesröte ins Gesicht (Fremdschämen): halbes Gehalt und Null Ablöse!!!
      Zeigen aber doch, dass Diego nicht mal die Hälfte seines Gehaltes Wert ist….

      0
  11. Ich habe heute in der Printausgabe der WAZ gelesen, das Orozco sich nicht ausleihen lassen will. Er sagte lt. WAZ , das er sich hier durchkämpfen will.

    0
    • Der Junge gefällt mir, genau wie unser Schwede… Richtig so, ist doch mal total blöde, wenn jetzt alle Spieler abhauen… Zumal es doch auch hieß, dass wir uns nur punktuell verstärken wollen…

      Spieler die weg können und sollen sind Nach wie Vor da und Spieler mit denen sich die Fans identifizieren sollen gehen oder sind vorm Absprung, zumal man dann noch ordentlich nachbessern müsste…

      Hasebe will wohl weg, hab ich i-wo gelesen… :( Diego schaut auch so aus, als ob der noch gehen würde…

      Spieler wie Josué, Madlung, Ochs oder auch Kalle, Kjaer, Kyrgiakos oder Cale und Klich sind immer noch da….

      Ich ahne böses… :(

      0
    • Man kann leider gewöhnlich nur die Spieler transferieren, die auch Angebote bekommen. Und einige Kandidaten haben leider das Zeug zum Ladenhüter. Und bei einigen Wackelkandidaten, d.h. jene Spieler, deren Rolle im kommenden Jahr ungewiss ist, muss man genau überlegen. Ich würde Orozco (oder alternativ Sissoko, was ja nun nicht mehr geht) behalten, um einen weiteren Kreativspieler, der auch zentral spielen kann, in der Hinterhand zu haben. Könnte natürlich, wenn die Einsätze ausbleiben, auch in Bezug auf die Entwicklung des Spielers nach hinten losgehen. Aber mir wäre wohler dabei. Andererseits ist ein Neuzugang für das offensive Mittelfeld ja auch nicht ausgeschlossen… – vielleicht hinterlassen Sio, Orozco und Sissoko am Ende nicht einmal eine Lücke auf der Bank. Aufgrund von Neuzugängen? Oder vielleicht auch systembedingt? Möglich. Noch ist viel Zeit. Und Orozco ja auch noch nicht weg. Der will ja auch eigentlich gar nicht weg.

      0
  12. Die spanische AS schreibt heute, dass sich Atletico immer noch Hoffnungen auf Diego mache. Der Grund: Flamengos Interesse würde abkühlen, da sich Wolfsburg nicht auf deren Vorschläge einlasse. Es wird zitiert: „Wir können nicht ewig auf eine Antwort auf Wolfsburg warten.“ Flamengo suche deshalb bereits nach Alternativen. Atletico wolle indes nichts überstürzen und hoffe, Diego gegen Ende der Transferperiode vielleicht doch zu vertretbaren Konditionen bekommen zu können. Man übe sich in Geduld. Andernfalls sei geplant, im Spiel Arda Turan mehr Verantwortung zukommen zu lassen.

    http://www.as.com/futbol/articulo/silencio-wolfsburgo-acerca-diego-atletico/20120713dasdaiftb_37/Tes

    0
    • Achja… vertretbare Konditionen sind die genannten. Alles andere ist hirnverbrannt.

      0
    • Insbesondere eine Leihe nach Brasilien wäre für mich nur unter gewissen Umständen denkbar: ein Nutzen für VW, eine Vertragsverlängerung Diegos bis 2015 nach der WM in Brasilien und eine Dauer der Leihe bis 2104. Denn in Brasilien ist er erstmal raus aus dem Fokus der europäischen Top-Klubs, das könnte nach der WM wieder ganz anders sein. Davon könnte man profitieren. Andernfalls wäre ein ambitionierter europäischer Klub wie zuletzt Atletico das bessere Schaufenster. Allerdings ist es kaum vertretbar, deinen solchen Spieler das zweite Jahr in Folge für lau zu verleihen. Wir sind doch nicht die Wohlfahrt. Stimmt die Kohle, könnte er überallhin wechseln: Südamerika, Europa oder zum Mond. Wird er ausgeliehen, muss das auch dem VfL nutzen. Und das tut es nicht, wenn er ohne weitere Vorteile für den VfL am Zuckerhut kickt und wir auch noch einen Großteil seines Gehalts weiter bezahlen… – das ist doch klar! Deshalb überlegt sich Flemengo ja auch so kreative Lösungen.

      0
  13. Beim letzten Testspiel hat FM ja auch das 4-3-3 spielen lassen. Vielleicht geht seine Tendez ohne Diego ja wirklich in die Richtung.
    Dann könnte Träsch den totalen Abräumer spielen und Jiracek so halb rechts spielen, usw.

    Pilar – Dost/Helmes – Olic/Dejagah

    Schäfer – Träsch – Jiracek

    Rodriguez – Felipe – Pogatetz – Pekarik

    0
    • eigentlich eine sehr gute variante bei unserem spielermaterial.

      nur ob pekarik spielen würde wäre die frage. ich würde mich darüber auf jeden fall freuen.

      somit hätte man zwei eigentlich defensivere spieler im mittelfeld, die auch offensiv stärken haben und mit pilar/dejagah/olic die richtigen spieler für außen. nur zwei sachen kann ich mir nicht ganz so gut vorstellen…
      1) das nur dost oder helmes spielen und nicht beide zusammen, wobei ich dost bei diesem system eher stärker sehen würde als helmes vom spielertyp her.
      2)träsch kann ich mir beim besten willen nicht als abräumer vorstellen…

      0
    • Würde auch zu Jonker passen.

      0
    • Coole Aufstellung, nur fehlt mir jemand der die Kreativität ins Spiel bringt… Jiracek könnte dies vielleicht, auch Schäfer traue ich das zu, aber hat bislang nicht sowas gezeigt…
      Dejagah wäre nach der letzten Saison für mich das Non-plus-Ultra, zumindest vorerst… Nur wäre damit Olic aussen vor und der ist sicherlich nicht gekommen um auf der Bank zu versauern…

      Nur wen haben wir noch, der bei Rückstand kommen könnte und richtig Druck in der Offensive macht… ???
      Lakic ??? *lach
      Orozco ??? Eher der kreative, der eine gewisse Vorlaufzeit braucht…

      Bislang sehe ich hier noch nicht die Mannschaft, die um die ersten 5 Plätze mitspielen könnte, eben auch darum nicht, weil die anderen kräftig aufgerüstet haben, selbst Bremen hat gute Transfer’s gelandet… :(

      0
  14. naja man weiß ja auch nicht, ob noch wer verpflichtet wird etc.

    ob sich die bremer neuzugänge durchsetzen muss man noch sehen…soo gut verstärkt haben die sich auch nicht….

    0
  15. Diego ist unbestritten ein sehr guter Spieler. Deshalb macht es nur Sinn ihn abzugeben, wenn wir auch entsprechend entlohnt werden. Und wenn Er komplett von der Gehaltsliste verschwindet. Die Alternative (beleibe nicht die schlechteste) er bleibt und ruft seine Leistung endlich mal hier ab.

    0
  16. aber irgendwie interessant ist, dass eas bei uns kaum noch gerüchte gibt was neuverpflichtungen angeht.

    die einzigen gerüchte sind die über diego und über weitere abgängen, aber von zugängen keine spur…

    0
  17. @ Andreas, da mache ich mir keine grossen Sorgen… Spieler wie Grafite oder auch Josué kamen auch ohne vorherige Gerüchte… Kamen sogar recht schnell und waren prompt gut…
    Trotzdem missfällt es mir kurz vorher wieder 2-3 Neue zu holen, die weder die Mannschaft noch die Sprache kennen…

    Auch ich kann nur abwarten, auch wenn mir einiges total nicht passt, aber bin nur ein treuer Fan meines VfL und kein Entscheider… ;)

    0
    • Um Graffa wurde wochenlang gepokert und der Deal drohte zu platzen, Magath muste kurz vor Transferschluss bei seinen Bossen vorstellig werden, um eine so hohe Ablöse für einen 29-jährigen Brasilianer aus der französischen Provinz zu rechtfertigen. Es gab durchaus einige Transfers, auch im Winter, die recht schnell über die Bühne gingen. Aber die Grafite-Verpflichtung gehörte nicht dazu…

      0
  18. Also ich seh diese Transferperiode bisher nicht so negativ wie viele andere…

    Nimmt man die (bisher garnicht so unwahrscheinliche) Aufstellung:

    Benaglio
    Pekarik-Pogatetz-Felipe-Rodriguez
    Jiracek-Träsch-Schäfer
    Dejagah-Helmes-Olic

    Dost wird noch eingewöhnungszeit brauchen

    sind für unsere Verhältnisse „nur“ Pogatetz und Olic neu. Man hätte also mal einen großen Teil an Spielern, die die Magath´sche Vorbereitung gewohnt sind und auch schon teilweise eingespielt. Selbst wenn noch ein Kracher fürs MF kommt!

    Das viele SPieler den Verein verlassen, spricht auch für das angekündigte Nicht-Mehr-Rotieren.

    Am meisten hoff ich aber auf den JonkerEffekt, damit mal n bisschen Taktik reinkommt, vorallem die weitaufgerückte 4er-Kette war teilweise erschreckend…

    0
    • Ich sehe die bisherige Transferperiode als sehr gelungen an:
      – guten Innenverteidiger geholt ( für wenig Geld von H96 )
      – drei gute Stürmer geholt ( Pilar konnte man bei der EM bewundern, Olic kennt man eh, und Dost ist zwar ein bißchen Wundertüte, aber no risk no fun)
      – Kader verkleinert, und dabei Stinkstiefel (Mandu) versilbert

      Wenn jetzt noch ein guter Rechtsverteidiger käme und sich die Spielmacherfrage klärt (gerne einen Knaller holen und dafür Diego verschenken) ist die Transferperiode super. Und klar: dabei noch die Kaderverkleinerung ( Kjaer, Lakic, Kahlenberg etc.) vorantreiben.

      Und die Potenzialyoungster verleihen….

      Alles sehr gut !

      0
  19. So nebenbei: Diego soll ja angeblich 9 oder 6 Mio. bei uns verdienen… – in Brasilien nennen sie in den Medien immer sehr viele Zahlen, auch was er bei Flamengo bekommen soll. Und es wird seit Tagen berichtet, dass er in Wolfsburg 4,5 Mio. verdienen soll. Das klingt durchaus realitisch und angemessen.

    0
    • ..angemessen ist, was auch ein Verein der nicht VfL Wolfsburg heißt, bereit wäre, an Gehalt zu bezahlen. Das Zauberwort heißt Marktwirtschaft….

      0
  20. Es kommt darauf an, ob brutto oder netto gemeint ist.
    Ich wäre im übrigen klar dafür, dass bis zum 31.7. eine deadline gesetzt wird. Es kann ja nicht sein, dass sich dies Theater um Diego wieder durch das ganze Transferfenster zieht.

    0
    • Doch, genau das ist zu befürchten (Theater bis zum bitteren Ende).
      Deshalb sind Optionen wie „Verlängerung des Vertrages von Diego“ einfach gruselig.

      0
  21. http://www.wolfsburger-nachrichten.de/…druck-id708970.html

    Finde ich genau richtig von Magath. Es sind klare Aussagen, die im Übrigen längst fällig waren. Diego und Co hatten überreichlich Zeit, um vernünftige Angebote beizubringen. Der 31.7. als „deadline“ scheint mir ein guter Termin zu sein. Danach muss auch mal Ruhe für die anderen Spieler und wirklichen Leistungsträger einkehren.

    0
  22. … die Kadergröße, mit er beim VfL langfristig arbeiten möchte:

    „Vergangene Saison hatten wir 28 Spieler im Kader, wenn alle dabei waren. Das wird auch in diesem Jahr so sein. Aber wir werden nicht mehr so viele Spieler einsetzen. Den Rekord haben wir beziehungsweise ich jetzt ja, deshalb brauche ich mir darüber keine Gedanken mehr zu machen.“ – Felix Magath

    Welch Selbstironie :) Ich mag seinen Humor einfach :D

    0
    • Verstehe ich nicht so ganz. Erstens war unser Kader doch deutlich über 30 Spieler. Und was meint er, wenn er sagt, er will nicht mehr so viele Spieler einsetzen? Er wird dann einen Kader von 28 Spielern haben, aber nicht alle einsetzen? Was macht dann der Rest? Nur trainieren und nie zum Einsatz kommen? Versteh ich leider nicht.

      0
    • ich denke er meint damit einfach das sich endlich eine funktionierende Stammmanschaft aufbaut. Letzte Saison wurde ja immerzu auf mehreren Positionen gewechselt. der vfl war ja die wundertüte schlecht hin, wenn es um aufstellungen ging. War allersings auch notwending wenn es nicht läuft. So können sich allerdings ja auch nie die geforderten Automatismen bilden. Ich denke einfach er will damit nur sagen das es nächste Saison einen Stammkader geben wird, an dem nicht viel geändert wird. Selbstverständlich unter der Bedingung das alles läuft, allerdings wär es taktisch nicht klug diese Möglichkeit mit in ein Interview zu bringen, da er ja dadurch sagen würde, dass er möglicherweise bei der Mannschaftsbildung „scheitern“ könnte. Und wer seiner eigenen Arbeit nicht vertraut, wer soll dieser dann vertrauen?

      0
    • Ich denke, man darf Magaths Blick auf die Kadergröße so verstehen, dass er nur jene Spieler einschließt, die im Tagesgeschäft auch eine Rolle spielen. Es trainieren immer mal A-Jugendliche oder Amateure mit, ohne für die Bundesliga eine Rolle zu spielen (z.B. auch Park). Jeder kann zwar überraschen und mal in der Kader rücken, fest eingeplant sind sie aber freilich nicht. Fest dabei sind einige nur in der Vorbereitung (zur Hin- und Rückrunde). Genauso zählt Magath jene Spieler nicht mehr mit, die sich längst für seine Mannschaft disqualifiziert haben. Spieler wie Cale und Klich sind zwar Profis beim VfL, aber eben kein Bestandteil der Bundesligamannschaft des Trainers Magath.

      Rechnen wir also mal:
      38 Spieler laut TM.de gehören dem Kader an
      – 2 Aussortierte (Klich, Cale)
      – 3 Spieler des VfL II (Knoche, Schulze, Arnold)
      – 5 Spieler, denen Magath bereits öffentlich kaum eine Chance einräumt
      Kyrgiakos, Kahlenberg, Tuncay, Lakic, Hasani würden selbst bei einem Verbleib kaum Chancen auf Einsätze haben

      …dann sind wir bereits bei 28 Spielern!

      Dazu gesellen sich stolze 6 Wackelkandidaten, die zwar nicht wirklich gewünscht, doch zumindest geduldet werden und bei entsprechender Leistung auch berücksichtigt werden: Kjaer, Madlung, Pekarik, Ochs, Diego, Orozco (wenn man der WN glaubt). Und Abgänge von Hasebe, Polak, Josué sowie Medojevic und Jönsson (beide Leihe) kann man auch nicht kategorisch ausschließen. Bei Abgängen aus diesem 11 Spieler umfassenden Kreis würde man sicherlich selbst auf dem Transfermarkt nachlegen.

      Das beschreibt für mich den aktuellen Stand der Dinge. Und da wird sicherlich noch etwas passieren, die Transferperiode dauert noch eine halbe Ewigkeit.

      0
  23. er meint damit einfach, dass er nicht so viele spieler wie letzte saison einsetzen will und dass sich der kader auf 28spieler „reduzieren“ wird. so viel mehr waren ja auch nie beim training der profis.
    sicher kann man sagen. aber der kader ist doch viel größer, wenn man wirklich jeden mitzählt, aber er wird wohl den stammkader(28spieler) meinen…denke nicht, dass z.b. ein cale, ein klich etc darunter fallen werden

    0
  24. kahlenberg hat im letzten testspiel übrigens auf der „10“ gespielt :D heißt zwar nix aber der felix bringt einen schon zu schmunzeln…

    0
    • Musste auch schmunzeln. In einem anderen Testspiel spielte Orozco zeitweise auf der 10er-Posiotion. Interessanter als die Namen ist es eigentlich, dass es jeweils eine 10er-Position gab. Wird trainiert für ein System mit Diego? Oder hat Magath längst einen anderen Spielmacher an der Angel für den Fall, dass ein Diego-Abgang gelingt? Mit Taarabt traf man sich, das Ramirez-Gerücht hält sich hartnäckig… – auch wenn sich diese Deals zerschlagen haben bzw. noch zerschlagen könnten, fahndet man offensichtlich nach einem Mann mit Spielmacherqualitäten. Dazu die Raute in den Trainingsspielen…

      …naja, noch sind wir in der Phase, in der Kondition gebolzt wird. Interessanter werden die Testspiele kurz vor dem Saisonstart.

      0
  25. Naja das der Felix sagt das er nicht mehr so viele Spieler einsetzten will geht doch klar an unsere Ladenhüter. Die wissen jetzt genau woran sie sind und brauchen sich keine Hoffnungen mehr machen sich hier in die Mannschaft zu spielen. Entweder wechseln oder Tribüne.

    0