Samstag , Oktober 24 2020
Home / Konkurrenz / 1.FC Köln / VfL Wolfsburg im Kampf um den Klassenerhalt: Die Zuversicht steigt

VfL Wolfsburg im Kampf um den Klassenerhalt: Die Zuversicht steigt

Heute beginnt die Vorbereitung auf das letzte Saisonspiel am Samstag gegen den 1.FC Köln. Für den VfL Wolfsburg geht es dabei um alles: Kann die Liga gehalten werden, müssen die Wölfe in die Relegation oder geht es nach 21 Jahren Erstligazugehörigkeit wieder runter?

Wolfsburg rückt zusammen: In der wichtigsten Phase der Saison steigt bei den Fans wieder leicht die Hoffnung und Zuversicht, dass am Ende alles gut ausgehen wird. Es wurde geschimpft, boykottiert, gemeckert, heiß diskutiert, geflucht und resigniert.

Doch am Ende – im direkten Angesicht eines drohenden Abstiegs – sind sich die meisten Fans in einem einig: Niemand will in die 2. Liga.

    Die neusten Umfragen zeigen: Die Hoffnung steigt.*

  • Nach dem Spiel gegen den HSV sagten rund 70% der VfL-Fans hier im Blog: Der VfL steigt ab.
  • Direkt nach der Partie gegen Leipzig waren noch rund 60% dieser Meinung.
  • Anfang der Woche sank dieser Wert in der neusten Umfrage auf 46%.

*Berücksichtigt werden muss dabei selbstverständlich auch die zunehmend schlechter werdende Situation des HSV.

Trainingsstart

Der VfL Wolfsburg hat sich vor dem letzten Spiel gegen ein weiteres Trainingslager entschieden. Nach dem freien Montag startet die Vorbereitung auf Köln heute um 15.30 Uhr in Wolfsburg.
Es ist allerdings nicht ausgeschlossen, dass die Wölfe vor dem letzten Heimspiel im Haus Rhode übernachten werden.
 
 

Die Startelf fürs letzte Spiel

Nach den Eindrücken aus den letzten Spielen: Wen würdet ihr am Samstag gegen Köln ins Rennen schicken? Wer bringt den nötigen Einsatz, aber auch Mut mit, um in so einem schweren Spiel zu bestehen. Womöglich sind es nicht immer die technisch besten Spieler, die in so einem Spiel auf den Platz stehen sollten.

Wie sähe eure Startelf aus?
 
 

108 Kommentare

  1. Training heute 15:30 ist öffentlich?
    Würde mich ja fast wundern…da werde ich wohl zugegen sein :vfl:

    1
  2. Ein Bekannter mit Kontakt zu Bullenkreisen munkelt, dass die Partie gegen Köln wieder ein Risikospiel sei. Erneut kein Bier im Stadion. Weiß da wer schon was Genaues?

    3
    • Burgdorfer Wolf

      Etwas mehr Niveau wäre schon angebracht beleidigende Äußerungen über bestimmte Berufsgruppen gehören hier definitiv nicht her.

      53
    • plattenreiter

      Du hast Recht Burgdorfer…

      .. ich meine das stand in den Wolfsburger Nachrichten heute morgen (?) Vllt. kann jemand mal aus dem geschützten Bereich der WN die Zeilen hier posten?

      :vertrag:

      0
    • Die Frage ist doch woher wissen die Leipziger das es Risikospiel werden wird – versteh ich nicht.

      24
    • Mein Gott, wie empfindlich kann man sein… Selbst Bullen fühlen sich doch nicht mehr beleidigt durch den Begriff Bullen.

      Übrigens:
      Landgericht Regensburg (Az. 3 Ns 134 Js 97458/04):
      Der Begriff „Bulle“ ist lediglich ein umgangssprachliches Synonym für einen Polizeibeamten, und – sofern es nicht beleidigend gemeint sei – begründet keine Strafbarkeit…

      24
    • Um zu wissen dass es es ein Risikospiel werden wird braucht man nicht mal Kontakt zur Polizei. Ein bisschen Knobeln und die Ansicht der Spiele die bisher Risikospiele waren, hilft da schon. Es geht um den Abstieg gegen eine Mannschaft die in Polizeikreisen den Ruf hat durchaus gewaltbereit zu sein. Dazu weiß man nicht wie die Kölner Fans ihr letztes Bundesligaspiel angehen. Und wenn wir absteigen dann kann es auch ungemütlich werden. Das sind schon mehr als genug Gründe für ein Risikospiel.

      5
    • Würde mich wundern, wenn das kein Risikospiel wird. Wenn wir verlieren und Hamburg gewinnt, möchte keiner die besoffenen Horden bändigen wollen.

      2
    • Ist halt die Sprache geistig Minderbemittelter aus dem Prekariat. (Kannst ja mal googlen was die Gerichte zu diesem Ausdruck sagen)

      3
  3. Ich hoffe wir spielen in einer viererkette und nicht wieder in der blinden 5er .meine Aufstellung wäre
    Casteels
    William Udo knoche Steffen
    Gila
    Mali
    Brekalo didavi Kuba
    Origi

    Wird für Kuba mehmedi spielen lassen aber leider verletzt

    1
    • ———————Origi———-Kramer———-
      —————————-Didavi———————
      ——–Brekalo———————–Saglam——
      —————–Camacho/sonst Guila———-
      —???——Udo———Knoche——–William—
      ————————-Casteels——————–

      Ich würde 4-1-2-1-2 versuchen zu spielen, statt Kramer kann man auch gerne Didavi einsetzen, dann Saglam auf die Didavi Position und rechts dann eben Steffen?

      Auf der LV Position bin ich mir nicht sicher wer das spielen soll. Sonst hätte ich gesagt Tissernad oder Itter… William ist dort verschenkt, da er erst ein mal auf den rechten Fuß den Ball umlegen muss…

      9
    • Wieso seht ihr weiterhin uduokhai in der startelf? Für mich hat er im letzten Spiel eindeutig gezeigt, dass er gerade nicht die nötige Einstellung bzw Nerven für unsere Situation hat. Da ist mir Bruma mit Knoche lieber…
      Auf den außen ruhig weiterhin William und Steffen.

      3
    • Ja tisserand hatte ich auch eigentlich für links nur leider verletzt . Ja camacho würde ich auch spielen lassen aber wie man liest wird es ja wahrscheinlich nichts wäre denk ich ein wichtiger Spieler der auch kämpft . Ja 2er Sturm finde ich auch ne Option würde vielelicht sogar besser passen weil wir uns mit einem Stürmer schwer tun .Udo ist ,aber einer der kämpft und ich denke nicht das ihm die Fehler nochmal passieren . Er ist auch einer der sich mit nach vorne einschaltet eine gewisse Geschwindigkeit und Beweglichkeit hat . Und er kann Pässe spielen nimmt mal das Leipzig Spiel weg er war in mein Augen der stärkste innen Verteidiger

      4
  4. Burgdorfer Wolf

    Was ist denn das für eine schwachsinnige Windelaktion von sogenannten Fans? Schön bundesweit zu lesen auf T-Online.de. Es ist schon schlimm wie sich Verein präsentiert aber das „Fans“ sich so einen Schwachsinn ausdenken, setzt die Krone auf. Zusammenrücken heißt das Gebot der Stunde! Kein Spieler verliert bewusst und alles nur an den Spielern festzumachen ist definitiv falsch ich glaube da sind wir uns hier einig!
    Auf geht’s die 1. Bundesliga bleibt in Wolfsburg!

    29
    • Habe ich auch gerade gelesen,

      was hier die letzten Wochen so passiert ist kann man in Worte gar nicht mehr fassen.

      Der VFL hat sich nicht nur sportlich zu einer Lachnummer gemacht auch die “ sogenannten Fans “ haben nicht gerade für Glanzlichter gesorgt.

      Es ist „nur“ Fußball. Man kann über viele Dinge enttäuscht sein, aber am Ende des Tages sind alle Verantwortliche und Spieler noch Menschen und so sollte jeder sie respektvoll behandeln.

      Diese Fans sollten sich fragen, ob sie auch so behandeln werden möchten.

      Sicher haben viele Fehler gemacht und die Leistung der Mannschaft ist miserabel, aber was sich die Fans dieses Jahr geleistet haben ist auch nicht viel besser.

      Ich war letztes Jahr echt stolz auf das was die Fans getan haben und habe mich auch an vielen Aktionen beteiligt, aber dieses Jahr ist es nur peinlich wie wir uns als Fans präsentieren.

      Diese Windelaktion (wenn sie dann stimmt) braucht man nicht zu kommentieren.

      Auch das was gegen den Trainer läuft sprengt jeglichen Rahmen. Ich war nie ein Fürsprecher von BL, aber auch er ist ein Mensch den man respektvoll behandeln sollte.

      Selbst wenn man am Samstag absteigt oder gegen Kiel ran muss es geht „nur“ um Fußball die Welt wird sich weiterdrehen.
      Wenn man sportlich nicht in der Lage ist diese Klasse zu halten dann muss man es akzeptieren dann waren andere besser. Seien wir ehrlich die Leistung hat auch absolut nicht gereicht.

      Ich appelliere an alle auch wenn es schief geht am Wochenende verhaltet euch respektvoll und Gewalt ist nie ne Lösung.
      Das es vielleicht keinen Alkohol gibt finde ich vorbildlich. Es ist einfach nur peinlich wie Menschen sich unter Alkoholeinfluss benehmen, aber ändern wird man es eh nicht.

      So nun könnt ihr mich hier zerfleischen und beleidigen. Ich halte das aus.
      Jeder der sich angesprochen fühlt sollte dann mal seine Kinderstube überprüfen.

      48
    • Man stelle sich nur mal vor, ich habe auf Arbeit wiederholt Scheiße gebaut und man kackt mir vor die Bürotür mit anliegender Post. Ich wäre so etwas von motiviert es deutlich besser zu machen!
      :ironie:

      6
    • Muldental Wölfin

      @kohli47
      Danke für deinen Beitrag, du sprichst mir aus der Seele! :top:
      Jeder blamiert sich, so gut er kann. Das wir wieder mit Negativschlagzeilen in der Presse sind, hätten wir uns sparen können. Es nervt nur noch. Jeden Tag solchen Mist lesen, piept mich an. :heul:

      8
    • Ich würde glatt behaupten, diejenigen, die das machen, hätten geistig selber genug „Argumente“, dass man ihnen einige Windeln hinhängen könnte. :stein:

      13
    • Also mal ehrlich, ich weiß ja nicht, wie ihr so drauf seid. Aber, wenn ich auf meiner Arbeit wiederholt Fehler gemacht habe, kriege das aber offensichtluch nicht mit oder die Fehler nicht unter Kontrolle und irgendwann platzt denen, die unter meinen Fehlern leiden müssen der Kragen und diese Kollegen, Kunden oder sonstwas, wählen so eine krasse Maßnahme, dann würde ich spätestens dann reflektieren, was ich für eine Sch…e gebaut habe und wäre ich irgendwie in der Lage was zu ändern, dann würde ich mich, wenn ich nicht absolut unfähig bin, so am Riemen reißen, wie ich irgend könnte und den verzapften Sch..ß möglichst nicht wiederholen.

      6
    • @Lorenz

      Ich weiß zwar nicht wo du arbeitest, aber mir ist so was in über 30 Jahren Berufsleben nie passiert. Selbst wenn ich nicht alles richtig gemacht habe oder aber Kollegen (bei mir sind das Kameraden) unter mir gelitten haben.
      Ne vollges….. Windel lag bei mir nie vor der Tür oder Panzer.
      Bei allem Respekt, aber das ist ne Form des Unmutes mit der ich mich nicht anfreunden kann.
      Wenn ich dich richtig verstanden habe soll diese Aktion die Verantwortlichen und Spieler daran erinnern sich am “ Riemen“ zu reißen, AH HA super Idee.
      Glaubst du nicht nach den vielen Aktionen die dieses Jahr gelaufen sind, dass die Herren das nicht verstanden haben. Mal ehrlich.
      Ist dir noch nie passiert das du dich in einer Situation befindest aus der man einfach nicht rauskommt. Fußball spielt sich im Kopf ab. Der Kopf entscheidet wie ich den Ball annehme, wie ich ihn verarbeite, wie ich ihn weiterspiele und und und. Wenn der krank ist dann habe ich Probleme mit dem Spiel.

      Wie würdest du dich fühlen wenn man wochenlang auf dich einhackt und auf das übelste beleidigt???

      Wenn das so eine normale Aktion ist für dich, dann müssen wir ja befürchten das Windeln nur noch auf diese Weise entsorgt werden.

      Also ehrlich das geht in meinen Augen einfach zu weit. Man hat da eine Grenze überschritten die nichts mit Unmut Äußerungen zu tun hat. Tut mir Leid so was gehört nicht auf diesen Planeten.

      17
    • Wo ich arbeite ist völlig unabhängig von der Aussage, die ich gemacht habe!

      Und so viel Minderleistung wie unsere Jungs dieses Jahr abgeliefert haben, habe ich auch noch nie abfeliefert und deshalb auch noch nie so eine Aktion gelefert bekommen…

      Ich kann allerdings nachvollziehen, was mit dieser Aktion ausgedrückt werden soll, sie ist krass und eklig, aber was die Jungs abgeliefert haben trifft ebenfalls krassund eklig.

      Hoffentlich wachen sie endlich auf:

      ARBEIT FUSSBALL LEIDENSCHAFT !!!

      8
    • du kannst das nachvollziehen was diese Aktion bringen sollte ??????

      Tut mir Leid, aber ich kann das nicht selbst wenn ich darüber nachdenken würde, aber das ist so hohl das die Zeit viel zu schade ist darüber nachzudenken.

      17
    • An wenn machst es den fest, dass der VfL die ganze Saison beschissen Fußball spielt. Wenn die Mannschaft daran nicht schuld ist.
      Hier werden teilweise Kommentare abgegeben, die sind unglaublich.
      Wenn ich alleine nur Arnold sein wöchentliches Geschwätz höre, nach jeden Spiel erzählt er in die Kamera: Nächste Woche müssen wir kämpfen und Vollgas geben.

      1
  5. Ich hoffe Camacho kann spielen. Dann hätte ich Hoffnung, dass wir das Spiel zumindest nicht verlieren. Er ist der Einzige, der dem ganzen Hühnerhaufen Stabilität gibt. Ich glaube auch, dass mit ihm auf dem Feld einige Spieler sicherer werden.

    41
  6. Ja in den spielen wo camacho gespielt hat wat der laden hinten dicht .

    7
    • Weiss man denn wie weit CAMACHO ist, oder ob ein Einsatz überhaupt in Frage käme ?!!

      0
  7. Stand jetzt:

    Casteels – Verhaegh, Knoche, Uduokhai, William – Guilavogui, Camacho – Brekalo, Didavi, Malli – Origi

    Knoche würde ich ganz klar Bruma vorziehen. Verstehe auch nicht, warum er rausgenommen wurde. Knoche hatte ein paar mal in höchster Not geklärt. Davor ganz klar mit Guilavogui UND Camacho, weil Arnold und Bazoer zu schwach sind und BEIDE Stabilität geben. Es kommt dann zwar immer „Doppelsechs des Grauens“, wäre mir aber sowas von egal. Beide geben Stabilität, das ist entscheidend! Außerdem ist Guilavogui schon lange spielerisch besser als Arnold, soviel dazu.

    Vorne ganz klar Potenzial aufstellen. Würde Malli, Didavi und Origi das Vertrauen gegen Köln geben. Bessere Spieler haben wir nicht. Ja, sie waren oft scheiße, aber bessere Spieler haben wir nicht. Daher ist die einzige Chance aus meiner Sicht, das einer doch mal wieder ne gute Einzelaktion hat.

    Wichtig wird aber auch sein, gegen Köln kein Gegentor zu kassieren. Schaffen wir das, dann wäre das schon mal die halbe Miete. Das Spiel würde ich auf Sieg spielen! Ohne Diskussion und ohne taktieren!

    18
    • Guilavogui spielerisch besser als Arnold, kannst du das irgenwie belegen.

      1
    • Wie sollte ich das denn „belegen“ können?

      Ich werde keinen wissenschaftlichen Beweis erbringen können, das Guilavogui spielerisch besser als Arnold ist. Und du wirst keinen wissenschaftlichen Beweis erbringen können, das Arnold spielerisch besser als Guilavogui ist. „Spielerisch besser“ ist eine subjektive Bewertung…

      13
    • Man könnte hier schon eine „Heatmap“ heranziehen an gespielten Pässen um zu sehen wer einen größeren Offensivdrang hat. Arnold fällt mir zumindest in meiner Wahrnehmung mehr mit kurzen Pässen zum Nebenmann auf. Er spielt die Bälle meist nach hinten oder direkt zum nebenmann, scheut den langen vertikalen Ball.

      Sicherlich ist Guilavogui da auch kein Meister drin, ich finde ihn aktuell aber schon ein wenig besser im „Offensivdrang“. Es ist wie gesagt aber nur meine Wahrnehmung und ich habe hier keine Statistik oder Heatmat die das belegt. Ich sehe Arnold ein wenig als Bremse in unserer Offensive an… Ich kann mir hier aber auch täuschen.

      5
    • Guilavogui erobert viele Bälle, ist dann aber überfordert, diese Bälle schnell zum eigenen Mann zu bringen. Arnold ist zumindest in der Passquote (wenn auch nach hinten) deutlich besser. Bei den Risikopässen haben beide gefühlt eine Erfolgsquote von 10% :grübel:

      2
    • Das alles sind eher statistische Werte, man könnte beweisen wer „zweikampfstärker“, „passsicherer“ oder „effizienter“ ist. Aber bei „spielerisch besser“ spielen für mich weiche Faktoren eine Rolle: Spielintelligenz in erster Linie. Aber auch Ruhe am Ball, Übersicht, Geistige Gegenwart in gewissen Situationen. Und auch: Was ist für die Mannschaft in dem Moment am besten? Ballgewinnen? oder Bälle nur zurück spielen? Natürlich hängt das dann auch von den Mitspielern ab, wenn der Ball weitergespielt wird. Und dann kommt noch dazu, was sind das für Pässe? Und in welchen Situationen werden sie gespielt? im Aufbau? im Vertikalspiel? im Risikospiel nach vorne?

      Das wird man also nicht endgültig beweisen/belegen können.

      4
    • Ohnehin ging es mir weniger um Guilavogui oder um Arnold. Sondern um die Idee, wie wir spielen.

      a) Hinten stabil, vor allem im Zentrum.

      b) Vorne gefährlich durch Einzelaktionen.

      Danach habe ich die Spieler ausgewählt. Man hätte in einer anderen Konstellation auch anders aufstellen können, zb gegen bessere Gegner die Seiten dicht machen, mit Steffen oder Kuba. Aber ich habe mich vorne auch für Kreativität entschieden und dahinter für Stabilität. Ich denke, das ist ne gute Mischung. Das wir spielerisch ein schönes Spiel sehen werden, glaube ich nicht. Daher muss man sich da auch anpassen, finde ich. Hinten stabil stehen ist das A und O und wenn man zwei Spieler wie Camacho und Guilavogui hat und hinten sicher stehen will, dann muss man auch beide bringen. Siehe oben.

      Vorne wäre mein Plan, das Malli und Didavi sich etwas fallen lassen und das Brekalo und Origi Läufe in die Tiefe anziehen und dann angespielt werden. Didavi muss dann im Nachgang auch in den Strafraum rein oder an die Grenze zum Strafraum, um in Abschlusssituationen zu kommen. Dann könnte Brekalo vorbereiten von der Seite. Malli würde dann auch mit einrücken von der Seite. Usw.

      3
    • Ich habe die Frage eigentlich nur gestellt, weil ich hier kürzlich von einem anderen User gelesen habe, dass Guilavogui in Leipzig wiederholt verpasst habe risikoreiche Diagonalbälle über große Distanzen auf den freien William zu spielen und stattdessen den Sicherheitspass gewählt habe, konnte mich auch bewusst an eine Situation erinnern und dachte ok, das ist haLorenzlt mal wieder subjektive Wahrnehmung…

      0
    • Das wird auch am Samstag vermutlich nicht viel anders sein. Es wird in Wolfsburg ja bei jedem Fahlpass direkt gepfiffen, völlig egal ob der Ball eine gute Idee war oder nicht.

      0
  8. Natürlich offensiv spielen besser als hinten rein stellen . Was ich nie verstehen werde warum immer mit 2 10er ?? Dann nach deiner Aufstellung lieber Steffen für malli oder didavi .

    0
    • Steffen würde ich eher einwechseln, er macht vorne keine Scorerpunkte und hinten Fehler. Das rechtfertigt aus meiner Sicht keinen Startelfplatz. Normalerweise dürfte er gar nicht im Kader sein, aber gut was ist schon normal bei uns? Bessere Spieler sehe ich einfach nicht bei uns.^^

      3
    • Ich würde auch lieber Malli spielen lassen, der ist immer mal für eine Einzelaktion gut – könnte entscheidend sein.

      5
    • Steffen macht keine Scorerpunkte?
      Die Vorlage beim Tor von Didavi kam von wem?

      Fakt ist, dass er selten mal durchgespielt hat!!!

      4
    • Eine Vorlage sind noch keine Scorerpunkte…

      Beruhigt euch mal, Leute. :vfl:

      1
  9. Entscheidend für die taktische Ausrichtung wird für Bruno wohl auch der Spielverlauf auf den anderen Plätzen sein.
    Wenn Freiburg hoch führt, wird er sicher anders taktieren als wenn sie hoch zurück liegen. Ähnlich beim Spiel in Hamburg.
    Am Besten wäre es natürlich, selbst früh in Führung zu gehen. Es ist immer hilfreich, selbst das Heft des Handelns in der Hand zu halten und Drück aufzubauen.
    Die Mannschaft sollte so schwungvoll beginnen wie in Leipzig, vielleicht fällt dann endlich mal wieder vorne einer rein. Dann sind Selbstvertrauen und das Publikum da. Wäre seeehr wichtig!

    6
    • Klar wird man Infos auf den anderen Plätzen holen und diese auf seine Art und weise zu spiele übertragen.
      Liegt der HSV mit 2,3 Toren kn der Halbzeit hinten Könnern wir quasi harakiri spielen.

      0
    • Na klar, zur Halbzeit quasi Harakiri, es geht ja auch nur um den Klassenerhalt…

      0
    • Wenn der HSV nicht gewinnt sind wir so oder so nicht direkt abgestiegen!
      Wenn wir dann selber noch gewinnen können wir uns direkt retten!
      Wenn also abzusehen ist, das Hamburg nicht gewinnt – dann alles nach vorne!

      1
  10. Ich habe mir gedacht ich würde mal folgende Startelf ins Rennen schicken:

    Casteels – William, Bruma, Knoche, Gerhardt – Rexbacaj – Brekalo, Arnold, Steffen – Dimata, Origi

    Aber so würde es niemals kommen, leider…

    4
    • Burgdorfer Wolf

      Was um Gottes Willen soll Dimata in der Startelf? Hilfloser rumstolpern kann man kaum. Dann lieber Didavi. Und Gerhardt halte ich nach der langen Pause für zu riskant zumal er auch sonst wenig Glanz verbreitet hat. Ok wenn es danach geht ….

      1
    • Also beim Training eben hat er ein astreines Tor gemacht und auch sonst war er gefährlicher als Origi

      4
  11. Moussa_Narry

    —————— Didavi ——

    —- Brekalo——Malli——- Steffen

    Udo ——- Guilavogui

    Gerhardt —Knoche—-Brooks——- William

    2
    • Bei Didavi geh ich voll mit! Frage mich schon lange warum man den einzigen Scorer nicht eine Reihe nach vorne schickt. Der weiß ja nun wahrscheinlich als einziger wo das Tor steht.
      Malli auf 10 auch deiner Meinung. Die beiden Flügel denke ich auch, dass ist das technisch und kämpferisch beste, was wir in den letzten Spielen auf dem Flügel hatten. Bei William hinten rechts gehe ich auch voll mit, Knoche und Guila wäre für mich auch gesetzt, aber den Rest versteh ich nicht ganz so.

      Brooks und auch Gerhardt fehlen jede Menge Praxis. Unsicherheit bei kleinen Fehlern vorprogrammiert.
      Da würde ich Udo für Brooks vorziehen und Arnold neben Guila.
      Auf links würde ich aus der U19 oder U23 jemanden holen, die auch im Saft stehen. Die sehen vielleicht die Chance eine Marke zu setzen (wie Waldschmidt beim HSV letzte Saison gegen uns).
      Auf alle Fälle das gleiche mit Blaz Kramer auf die Bank, um ihn eventuell zu bringen neben Didavi je nach Spielverlauf. Auf Leihgaben würde ich nicht mehr setzen in solch einem wichtigen Spiel!

      2
  12. Koen
    verhaeg Udo Knoche willliam
    Camacho + Gui
    Steffen Arnold brekalo
    Kramer

    1
  13. Ich würde im 4-3-3 spielen lassen:

    Casteels – Verhaegh, Knoche, Udo, William – Didavi, Camacho/Guilavogui, Arnold – Brekalo, Origi, Steffen

    Standards soll Brekalo machen

    2
  14. Ich will auch mal:

    ………………….Casteels

    Kuba…..Bruma…..Knoche……William

    ……….Camacho….Guilavogui

    Brekalo……….Arnold………..Steffen

    ………………Didavi

    3
    • William würde ich persönlich als LV nicht sehen wollen. Er hat dort mMn arg Probleme… Zudem ist sein starker Fuß eher nicht auf seiner linken Körperhälfte ;)…

      Steffen auf links macht durchaus Sinn, dort scheint er mMn mehr seine Stärken zu haben! Ein brekalo auf rechts ist ebenfalls okay.

      Arnold würde ich mangels Torgefahr und Offensivdrang gar nicht erst aufstellen.

      5
    • William hat leider viele Probleme, wenn es um das Stellungsspiel geht, wie man gegen Leipzig gesehen hat. Aber kann durchaus auch mit links flanken oder nach innen ziehen und aufs Tor schießen.

      Mir fällt niemand ein, der die Rolle übernehmen könnte, außer Arnold. Malli ist für mich keine Alternative, weil ihm sämtliche Tugenden des Abstiegskampfes abgehen.

      Zur not mit Origi vorne und Didavi auf der 10… :grübel:

      0
    • Ich weiß auch nicht was jeder in William sieht? Er kämpft, ackert und rennt wie wild…. keine Frage. Aber taktisch und vom Stellungsspiel her ist er unser größter Unsicherheitsfaktor. In jedem Spiel sind da mindestens 2 bis 3 Harakiri Aktionen drin.

      5
  15. Der HSV zieht alle Register :rad:
    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/723374/artikel_hsv-team-spendiert-eis—titz-denkt-an-mueller.html

    An sich eine kleine nette Geste, aber daraus so eine Schlagzeile zu machen?

    0
  16. Ist jemand beim Training und kann mal berichten ob was und was dort läuft?

    0
  17. Für mich ist folgende Aufstellung wünschenswert:
    Casteels
    Willi Knoche Udo Steffen
    Arnold Camacho/Guila
    Elvis
    Didavi Brekalo
    Kramer

    Malli ist bei seinem Zweikampfverhalten/Ballherschenken nicht mehr tragbar.
    Origi hat sich nach der Doppelpassverweigerung zum möglichen Ausgleichstreffer
    für die letzten Partie(en) ebenfalls disqualifiziert. Das bekommt B. Kramer
    schon lange auf den Rasen.

    4
  18. Kurzbericht vom Training.

    Bazoer und Camacho mit leichten Ballübungen, wobei es bei Camacho mit leichten Steigerungsläufen verbunden war. Itter ist nur gelaufen.
    Didavi war gar nicht zu sehen!

    Beide Übungen, die ich gesehen habe, standen unter dem Schwerpunkt schnelles Spiel nach vorne und Gegenpressing bei Ballverlust.
    Beim Trainingsspiel dürfte nicht nach hinten gespielt werden. Zur Not dürfte es auch ein Dribbling sein.

    Schöne Tore von Brekalo, Dimata und Guilavogui.
    Und man hat gesehen, was Malli drauf hat, wenn er Tempo aufnimmt!

    14
    • Danke für die Infos.
      Wie war das Verhältnis zwischen Mannschaft und Fans vor Ort?

      1
    • Es war überraschend leer.

      Und eigentlich war es total friedlich. Nur ein älterer Zuschauer hat zum Ende jedes Tor ironisch kommentiert.

      1
    • Erst mal vielen Dank :top:

      Hat Gerhardt voll mittrainiert?

      Wurde jemand aus der zweiten Mannschaft hochgezogen?

      0
    • Elvis war dabei und Gerhardt hat das volle Programm absolviert, aber eher noch mit geht
      angezogener Handbremse.
      Sonst niemand (die haben ja auch gespielt,)

      1
    • Noch mal danke! :top:

      1
    • Was ist mit Itter und Jäckel? Man liest und hört nichts von Beiden. Weder in der Pressekonferenz noch in den Gazetten wird über die Ausfallzeit noch über die Art der Verletzung berichtet. Beide sind nun schon Wochen raus. Hat jemand Infos?

      2
  19. Ich habe mal meinen Taschenrechner in die Hand genommen und mal die Wahrscheinlichkeit ausgerechnet, mit Hilfe der Seite fivethirtyeight.com.
    Zuerst mal der „Worst Case“, der direkte Abstieg: Wir müssten verlieren, der HSV hingegen muss gewinnen.
    Laut Fivethirtyeight liegt die Wahrscheinlichkeit eines Sieges der Hamburger bei 35%. Die Wahrscheinlichkeit einer Niederlage für uns liegt bei 31%.
    Somit liegt die Wahrscheinlichkeit eines direkten Abstieges bei 10,85%.
    Rechenweg für Ungläubige: 35/100 * 31/100 = 0,1085)

    Die „Qualifikation“ für die Relegation, sprich 16. Platz: Wir dürfen nicht verlieren und der HSV darf nicht höher als 10:0 gewinnen (was ich für unmöglich halte).
    Die Wahrscheinlichkeit einer Nichtniederlage gegen Köln beträgt 69%. In diesem Falle wären wir auf keine Schützenhilfe Gladbachs abhängig.

    Wir verlieren, aber Hamburg kommt nicht über ein Unentschieden hinaus.
    Eine Nichtniederlage von Gladbach hat eine Wahrscheinlichkeit von 65%. Eine Niederlage für uns eine Wahrscheinlichkeit von 31%.
    Somit kommen wir bei diesem Szenario auf einer Wahrscheinlichkeit von 20,15%.

    Der dritte Fall: Wir gewinnen und Freiburg verliert gegen Augsburg.
    Kurz und knapp. Wahrscheinlichkeit: 15,48%.

    Aber leider ist Fußball nicht berechenbar, ich schöpfe trotzdem Hoffnung daraus, dass die Wahrscheinlichkeit eines direkten Abstiegs kleiner ist, als die eines direkten Klassenerhalts.
    Falls sich noch jemand interessiert, wie diese Wahrscheinlichkeiten der Spielausgänge zusammenkommen, kann sich gerne über diesen Link informieren: https://fivethirtyeight.com/features/whats-new-in-our-2017-18-club-soccer-predictions/

    6
  20. Die Stimmung beim Training war ruhig. Die einzigen die angepöbelt wurden war das anwesende Kamerateam von RTL die wohl auf Stimmenfang waren.

    16
  21. Was sind das nur für Fans. Da werden einzelne langjährige Spieler schon bei der Aufstellung ausgepfiffen, bei Rückpässen, auch notwendigen, wird ebenso der Unmut bekundet und sogar bei den so seltenen Heimsiegen wird die Mannschaft von der Kurve weggeschickt. Und überhaupt die immer schlechtere Stimmung im Stadion macht den Spaß am Fußball immer mehr kaputt. Nee nee nee. Wo hab ich das nur gelesen? Ach ja, auf schwatz-gelb.de :top:

    3
  22. Casteels
    Verhaegh-Knoche-Brooks-William
    Guilavogui-Camacho/Bazoer
    Brekalo-Arnold-Steffen
    Dimata

    Wäre meine Option. Arnold mit Dimata ganz vorne. Beide mit viel Druck gegen den Ball um beim Aufbau stören zu können. Die Flügelbesetzung deshlab weil Verhaegh Defensiv stärker ist, William und Steffen können auf links auch mal die Positionen Tauschen. In der Rückwärtsbewegung dann ein 4-4-1-1 mit Kompaktenmittelfeld mit zwei 6ern und einem 8ter. Knoche und Brooks, da sie am meisten Erfahrung haben. Casteels ist eh gesetzt.

    2
  23. Unsere Verletztenliste ist wirklich grausaum. Jaeckel wird nicht spielen, Tisserand operiert, Didavi fraglich, Bazoer Knieprobleme, Camacho ebenfalls fraglich und Kuba zwickt wieder der Rücken. Das belastet wohl jeden. Es wird nicht besser und die Mannschaft stellt sich wieder von alleine auf. Trotzdem, alles geben! Vielleicht die Chance für Malli zu glänzen.

    http://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-didavi-droht-gegen-1-fc-koln-auszufallen/

    2
    • Wundert mich nicht, dass Didavi ausfällt. Da er sich nicht selbst um das Finale bringen konnte, da Labbadia ihn in Leipzig ausgewechselt hat bevor er sich gelb-rot abholen konnte, muss es halt die Achillessehne sein.

      9
  24. Es tut sich was in der Stadt. Es wurden überall riesige Plakate aufgehängt. Das hat mich stark an letztes Jahr erinnert, als die Mannschaft und Fans eine Einheit waren. Ich hoffe, dass jetzt alle begriffen haben, dass am Samstag bis zur letzten Minute anfeuern angesagt ist. Wir brauchen mindestens einen Punkt, egal wie! Haut alles raus was ihr habt. Das Stadion muss beben!!!!

    13
    • Mal gucken, wann die ersten völlig zerrissen runter hängen. :keks:

      0
    • Naja klar wird das so sein – aber die Botschaft kommt trotzdem an- habe auf dem Weg zur Arbeit such eins gesehen- Wolfsburg hat so viele pöbelte , wenn die von 6 Uhr morgens bis 16:00 Uhr hängen haben das schon viele gesehen

      2
  25. Im Hintergrund laufen bereits Planunen für den direkten Wiederaufstieg.
    Bei einem Abstieg hat der VfL einen Etat von 60 Mio €.
    Diess ist zwar kein Fußballverrückter wie Winterkorn, aber er sieht den VfL als Werbung, Renomee und für die Außendarstellungg als extrem wichtig an.
    Spieler wie Didavi, Arnold und Udo sollen gehalten werden und Klaus kommt von 96 mit in die 2. Liga.

    https://m.bild.de/sport/fussball/vfl-wolfsburg/rekord-budget-fuer-die-zweite-liga-55637280.bildMobile.html

    1
    • Gut so – will schließlich fals man runter geht auch schnell wieder hoch .
      Die 60mio machen bei 11Mrd Gewinn auch kein Thema.

      0
  26. Wer glänzt ist doch mittlerweile egal. Es geht darum zunächst den direkten Abstieg abzuwenden, am Besten mit drei Punkten, damit nichts schief gehen kann.
    Ich glaube zwar nicht, dass Augsburg in Freiburg gewinnt, aber mit eigenem Sieg kann man nichts Falsch machen.
    Wenn es dann nur für die Relegation gegen die Kieler reicht, ok. Dann eben noch The Extra Mile gehen und das ganze Dilemma der letzten zwei, drei Jahre aufarbeiten, neu ausrichten und erstklassigen Fußball spielen…
    Bin mittlerweile wieder die Ruhe selbst. Habe genug gelitten, meinen Frust abgebaut und mich hier verewigt.
    Damit will ich jetzt nicht alles vergessen und vergeben. Die Situation ist großartiger Mist.
    Aber ich will mich konstruktiv und mit Ruhe einbringen.
    Meiner Leidenschaft weiter frönen. Im Stadion brüllen, Zeit mit denen verbringen, die die letzten drei Jahre neben mir standen, tapfer und mit einem gewissen Trotz.
    So will ich allen, so sollten wir allen zeigen: Ja, es war und ist bescheiden gelaufen, aber wir sind immer noch hier. Also macht euren Job und dann schauen wir mal weiter….
    Und wenn nicht, sprechen wir es eben noch deutlicher an… Aber im geschmeidigen, gediegenen und grün – weißen Sinne.

    So und brüllt bitte für mich mit. Bin im lang geplanten Familienurlaub (Frauchen plant, Herrchen hat kein Mitspracherecht!-Sie meinte letzten Sommer bei der Buchung :Spielplan ist ja noch nicht fix, vllt. wird es nen Auswärtsspiel). Zur eventuell notwendigen Extra Mile aber wieder da.
    P. S. : Gibt da aber ne kleine Kaschemme, wo Sky läuft… also bitte nicht wundern, wenn da ein wild brüllendes Etwas am Samstag in grün weiß den Harz zusammen schreit
    :vfl3:

    6
  27. OT:
    Mich würde mal eure Meinung interessieren was die DFL mit den Kieler Störchen macht?

    Ich finde es eine Riesensauerei! Da hat ein kleiner Verein die Möglichkeit in die 1 Liga aufzusteigen und die DFL lässt diese dann nicht in ihrem eigenen Stadion spielen weil es nach den Regularien zu klein ist ?!
    Es geht doch im Sport darum das der bessere gewinnnt und nicht um die Spielstätten. Die hätten doch vor zwei Jahren selbst nicht für möglich gehalten das sie mal oben anklopfen dürfen.

    Dann kann man auf die Relegationsspiele gleich verzichten.

    3
    • Ich muss gestehen, mein erster Impuls war auch zu sagen, wie ungerecht. Dann wird’s aber schwierig. Wenn man eine Regel aussetzt kann man ja alle aussetzen, oder welche Regel muss eingehalten werden und welche nicht?

      5
    • Es gibt nunmal Regeln/Vorschriften/Bedingungen. Kiel darf nächstes Jahr mit ~13.000 Zuschauern Buli spielen. In fünf Jahren kommt dann Verein X, in deren Stadion passen aber nur 10.000 Zuschauer. Mit welcher Begründung würde man denen das ablehnen?
      Oder Kiel bleibt drin, hat aber das Stadion in dem Jahr nicht aufgestockt. Entzieht man denen dann die Lizenz oder gibt es wieder ne Ausnahmegenemigung?

      Spielt Kiel aktuell nicht auch in der zweiten Liga mit Ausnahmegenehmigung?

      *Edit: Ist es denn nur die Zuschauerzahl an der es scheitert, gibt es da nicht auch Vorschriften zu den Medienplätze, Kabinengröße usw usf?

      3
    • Wenn du den reinen Sport siehst magst du natürlich recht haben, allerdings hängen hinter unserem geliebten Fußball noch ein paar mehr Sachen. Dazu zählen eben auch die Voraussetzungen der Spielstätte an eine bestimmte Liga.

      Hier spielen dann eben auch Sicherheitskonzepte eine Rolle. Dann wird man sicherlich Anforderungen haben für Auswärtsmannschaften von „größeren“ Vereinen und und und. Sportlich gesehen wäre es natürlich enttäuschend, egal gegen wen Kiel ran muss, wenn sie am Ende doch in der 2 Liga bleiben müssten.

      Ich kann es allerdings auch verstehen das man bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss…

      3
    • Es liegt nur an der geringen Zuschauerkapazität alles andere ist in Ordnung!
      Außerdem hat der Verein bestätigt das das Stadion erweitert werden soll, diese Maßnahme kann aber erst nächstes Jahr begonnen werden.
      Der Verein ist doch gewillt, das so ein Projekt nicht von heute auf morgen vollendet ist, sollte auch die DFL begreifen.

      Stellt Euch mal vor die DFL hätte uns damals wegen dem Elsterweg die Austragung verweigert?!

      2
    • Wenn es nur und die Größe des Stadion geht finde ich es Schwachsinn – Punkt

      4
    • Es gab doch damals Probleme zwecks Aufstieg? Gab es da nicht Probleme wegen Flutlichtmasten oder auch den Zuschauerplätzen?

      0
    • Die Flutlichtmasten sind neu gemacht worden, das Sicherheitskonzept steht. Von allen Seiten (Feuerwehr, Polizei etc.) ist versichert worden, dass in dem Stadion 1.Liga möglich ist. Es geht tatsächlich nur um die Anzahl der Sitzplätze.

      0
    • @ jonny.pl
      das kann ich Dir leider auch nicht genau beantworten.
      Ich weiß nur das Kiel in der 2 Liga auch mit einer Sonderregelung spielt. Warum es da genau geht weiß ich nicht.
      Alles andere, wie Sicherheitskonzept, Pressestelle etc, soll aber wirklich alles ok sein. Es geht hier nur um die Zuschauerplätze da das Stadion wohl nur knapp 12.000 Plätze hat und von der DFL 15.000 gefordert werden.

      0
    • Ich wäre bei dem „alles andere ist ok“ vorsichtig. Das hab ich bisher einzig von seiten Kiel gehört und das die sowas sagen ist ja völlig klar.

      Habe irgendwie im Kopf, dass der VfL damals auch ausbauen musste und das relativ schnell über diese tollen Gitterrohr-Konstruktion passiert ist.

      1
    • Mit den Flutlichtmasten meinte ich unseren VfL… Denn die Flutlichtanlage musste auch damals eine bestimmte Kapazität haben.

      0
    • Die Frage ist, wann besteht da Sicherheit, ob sie in die erste Liga dürfen oder nicht.
      An sich sollte es eine Frist bis spätestens Montag nach dem letzten Spieltag geben.
      Die Mannschaften wollen sich ja auch vorbereiten, Kartenverkäufe etc.

      Meiner Meinung nach, sollte dann der 4. der 2.Bundesliga die Relegation bestreiten dürfen.
      Wenn der 16. der Bundesliga so drin bleiben würde, wäre es ungerecht und außerdem wird die DFL dafür sorgen wollen, dass es Relegationsspiele gibt, da es einmal Einnahmen bedeutet und es sonst Probleme bzgl. des TV-Vertrages geben könnte.

      Die Stadien von Regensburg und Bielefeld haben zumindest schon einmal genug Plätze für die Bundesliga.

      0
    • Sehe ich nicht so. Die Spielregeln gelten für alle Vereine und Kiel hatte ja bereits vor Monaten schon Planen können, eine theoretische vorübergehende Lösung für die Probleme zu findenund mit der Stadt bzw. dem Bund absprechen können, wegen der Finanzierung.

      2
    • Ich kann beide Seiten verstehen.
      Als möglicher Relegationsgegner von Kiel (wir) würde ich mir natürlich wünschen das wir nicht die Reli spielen müssen und Kiel deswegen dann in Liga 2 bleibt. Es ist ja nun nicht so das Kiel erst kurz vor Toreschluss auf einem Aufstiegsplatz steht. Man hätte sich schon weit vorher drum kümmern können.

      Der 4. der 2 Bundesliga hat sich zudem sportlich nicht qualifiziert aufzusteigen… Ich meine es gab ein Szenario wo ein eigentlich abgestiegener 2 Ligist in der Liga verblieb weil ein Verein keine Lizenz bekam für die 3 Liga?

      1
    • Das war 2012/2013.
      Darmstadt wäre eigentlich in die Regionalliga abgestiegen, aber da Offenbach keine Lizenz bekommen hat, durften sie in der 3.Liga bleiben.

      Danach ging es dann los mit dem Aufstieg in die zweite Bundesliga und danach in die erste Bundesliga.

      Das Problem, das ich daran sehe ist, dass man das nicht auf die Situation mit Kiel übertragen kann.
      Zwischen 3.Ligaverein und Regionalligaverein gibt es kein Relegationsspiel.
      Außerdem wird die DFL für Relegationsspiele sorgen wollen, zwecks Einnahmen und TV-Vertrag.

      Man stelle sich nur die Aufregung vor, wenn Hamburg am Ende der Saison 16. wird und dann ohne Relegationsspiel in der Bundesliga bleibt.
      Hoffentlich kommt es nicht so weit, dass Hamburg 16. wird…..

      1
    • @Andreas
      So lange ist das letzte Szenario dieser Art ja noch nicht her. Letzte Saison war die Geschichte mit 1860 München zu Paderborn ja nicht anders :top:

      1
    • Stimmt ja.
      Das habe ich verdrängt und das obwohl ich aus der Region komme.

      Paderborn profitiert auch in großem Maße davon.
      Jetzt steigen sie wieder in die 2.Bundesliga auf.
      Von mir aus, hätten die auch in die Regionalliga absteigen dürfen.

      1
  28. Selbst wenn wir den krösus etat der 2.liga hätten man stelle sich vor wir steigen nicht wieder auf…presse lässt grüßen

    4
  29. @wobfra wenn wir mit dem größten Etat nicht aufsteigen, dann ist es eben so . Deshalb braucht man trotzdem Geld um eine Konkurrenzfähige Truppe aufzustellen. Geld garantiert keinen sofortigen Wiederaufstieg, erhöht aber die Chancen auf solch einen. wenn die Presse uns bei nicht Aufstieg niederschreibt, dann ist es wie immer beim VfL. Wir müssen schon außergewöhnliches leisten, um Anerkennung von Außenstehenden zu bekommen.

    11
  30. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber ich habe tierische Panik vor dem Moment, in dem die Führung aus Hamburg bekannt wird und wir zurückliegen.

    4x habe ich dieses Gefühl der Ohnmacht und Hilflosigkeit jetzt schon gehabt. Der Moment, in dem Du hoffst, dass es nicht real ist.

    Damals bei 0:2 Rückstand gegen Aachen, beim 0:1 durch Lautern in Wob, bei Führung der TSG Hoffenheim (und den anderen ungünstigen Ergebnissen) und zuletzt beim 1:2 durch Waldschmidt… :segen:

    2
    • Das geht allen Fans genauso, niemand will absteigen. Also sollten wir es gemeinsam anpacken und unser Team nach vorne peitschen, wir brauchen nur einen verdammten Punkt um erst einmal die Relegation zu sichern, irgendwie sollte das ja wohl drin sein.
      Und in der Relegation geht es anders zu, Mahatma_Pech meinte es kommt auf die Qualität an, darauf hoffe ich..

      3
  31. wobcom wir leisten doch außergewöhnliches nur negatives bei den Männern. Ja und deshalb gehe ich heute wieder zu den Frauen die leisten positiv außergewöhnliches. Wenn sie Heute und am Sonntag gewinnen sind die Frauen wieder Deutscher Meister. Da gibt es dann was zu feiern am Sonntag. Bin mal gespannt was sich dieses Jahr Herr Mohrs einfallen lässt. Hoffe das heute viele ins AOK-Stadion kommen

    3
    • @Ricky ich bin da eben etwas anders gestrickt Respekt den Frauen, aber ich gehe nicht nur weil es nicht läuft jetzt zu den Frauen, weil es da eben gut läuft. Das ist kein Vorwurf, ich will dir nur sagen wie ich ticke.Ich gehe weder zu den Frauen, noch zu den Männern des VfL, weil da jemand außergewöhnliches leistet. Sondern ich gehe zum VfL (Männer ) seit Jahrzehnten, unabhängig von Erfolg und Ligazugehörigkeit, weil ich wohl sowas wie ein Fan bin.Sollte dann auch etwas außergewöhnliches geleistet werden (20092015) dann freut es mich natürlich.

      7
  32. Ich denke das man kein Hellseher oder besonderer Kenner sein muss um zu erkennen das es bei diesem Spiel echt knallen kann. Wird so oder so für beide Seiten sehr emotional und daher auch sehr gefährlich.

    Just my 2 Cents

    0