Montag , Oktober 19 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / VfL Wolfsburg: Kommt Innenverteidiger Marcelo?

VfL Wolfsburg: Kommt Innenverteidiger Marcelo?


 
Der VfL Wolfsburg soll um den brasilianischen Innenverteidiger Marcelo von PSV Eindhoven buhlen.
Die Innenverteidigung gilt beim VfL seit mehreren Spielzeiten als Dauerbaustelle. Nach der Sommertransferperiode standen Ex-Trainer Felix Magath 8 Innenverteidiger zur Verfügung. Doch auch aus dieser großen Zahl fand sich lange kein passendes Pärchen. Klaus Allofs verlieh im Winter drei der vielen Innenverteidiger, was nach einer Rotsperre von Alex Madlung und einer Verletzung von Naldo zuletzt zu einem kleinen, kuriosen Engpass bei den Wölfen geführt hatte. Der schon ausgemusterte Grieche Sotirios Kyrgiakos wurde reaktiviert und konnte noch einmal für die Wölfe als Stammspieler auflaufen. Sein Vertrag läuft im Sommer aus.
(Marcelo-Foto: Aleksandr Osipov)

Das Gerücht:
Die Wolfsburger Nachrichten berichtet in ihrer heutigen Ausgabe, dass Klaus Allofs den brasilianische Innenverteidiger Marcelo auf der Wunschliste haben soll. (Quelle: WN)

Wahrheitsgehalt:
Das Gerücht kann stimmen, muss aber nicht. Untermauert wird es zunächst mit der Tatsache, dass Klaus Allofs bereits im letzten Jahr an dem Spieler interessiert war und ihn noch als Werder-Manager an die Weser holen wollte. Der Wechsel scheiterte damals am Geld. Der Spieler hingegen war sehr interessiert. Es gibt sogar ein Zitat von Marcelo:

Es war ein gutes und angenehmes Gespräch. Ich wäre gerne nach Bremen gegangen, hatte dann aber auch kein Problem damit, in Eindhoven zu bleiben.

Dadurch ist allerdings noch nicht bestätigt, dass Allofs diesen Spieler auch zum VfL Wolfsburg holen will.
Richtig neue Informationen gibt es eigentlich nicht. Die WN schreibt lediglich: „Der Brasilianer soll ein Kandidat sein.“
Genau weiß es die WN also auch nicht. Gut möglich, dass diese Meldung nur spekuliert wird.
Wahrscheinlichkeit: 30-40% Wahrheitsgehalt.

    Details zum Spieler:

  • Alter: 25 Jahre
  • Position: Innenverteidigung
  • derzeitiger Verein: PSV Eindhoven
  • Vertrag bis: 30.6.2016
  • Marktwert: 4,5 Mio (laut TM.de)
  • Spielerprofil bei TM.de

 
Analyse:
Erst vor zwei Tagen äußerte sich Dieter Hecking zu der Qualität der Spieler des VfL. Er sprach von einer Achse, die die Basis für die neue Saison bilden könnte: Benaglio, Naldo, Diego.
Die Position neben Naldo ist also noch nicht 100% gesetzt. Bislang vertraute Hecking auf Alexander Madlung, dessen Vertrag im Sommer ausläuft. Simon Kjaer hatte sich unter Köstner und anfänglich auch unter Hecking als Partner von Naldo etabliert, dennoch durch immer wiederkehrende kleine Schnitzer selbst das Leben schwer gemacht. Da der Vertrag des Dänen 2014 ausläuft, wird Allofs auch mit ihm Gespräche über die Zukunft führen müssen.
Sehr wahrscheinlich ist Allofs aber auf der Suche nach einem neuen Partner für Naldo. Allofs selbst hatte den Namen Per Mertesacker als „interessant“ bestätigt. Nach dessen Bekundung für seinen derzeitigen Verein ist Allofs nun also weiter auf der Suche.
Macelo könnte passen. Zwei Brasilianer in der Innenverteidigung könnten ein gutes Pärchen abgeben.

Bereits 2010 soll der VfL an Marcelo interessiert gewesen sein. Damals spielte der Brasilianer noch in Polen bei Wisla Krakau und wechselte nach der Saison nach Holland zum PSV Eindhoven.

Ein Experte (wilkpol)aus Polen schrieb damals bei TM.de über Marcelo:

Sehr talentierter Junge. Mit das defensiv Stärkste und dazu noch offensiv gefährlichste was man in Polen finden kann.
Schon damals, als er nach Krakow ging, hat man sich gewundert, dass er nicht in eine stärkere Liga ging.
Hat sich in Polen schnell akklimatisiert und ist schnell zu einem wichtigen Pfeiler bei Wisla geworden.

Ein anderer User (Spielerberater) ergänzte:

Er ist jung, technisch top, kopfballstark und torgefährlich. Vom Spielertyp mit Naldo vergleichbar, könnte auch so einer werden.
Ich kann ihn mir als einen von sehr wenigen SPielern der Ekstraklasa sehr gut in der Buli vorstellen und traue ihm auch zu, dass er schnell zurecht kommt.
In Brasilien galt er als noch viel größeres Talent, als ein Santana (der zum BVB wechselte).

Fazit:
Ein Interesse die IV erneut umzubauen und zu verstärken ist aus Wolfsburger Sicht da. Klaus Allofs wird den Markt sondieren und könnte erneut an Marcelo denken. Die Ablösesumme von 6 Millionen Euro, die Bremen im letzten Jahr nicht zahlen konnte, wäre für den VfL kein Problem.
Da das Gerücht bislang aber noch nicht bestätigt wurde und es sehr wenig Hinweise auf den Wahrheitsgehalt gibt, gibt es zunächst eine Wechselwahrscheinlichkeit von 15-25%
 

 
Was meint Ihr: Soll Allofs nach einem neuen IV Ausschau halten, oder haben wir schon den passenden Nebenmann für Naldo im Kader?
 

 

31 Kommentare

  1. Ich würde erstmal abwarten.
    Russ, Felipe und Pogatetz kommen wahrscheinlich wieder zurück. Da sollte man versuchen den einen oder anderen IV los zu werden, bevor man wieder einen neuen kauft und dann später wieder 8 IV hat.
    Aber ansonsten scheint Marcelo ein ziemlich interessanter Spieler zu sein , der uns weiterhelfen könnte und auch finanziell reinpassen würde.
    Zudem hätte er mit Naldo einen brasilianischen Nebenmann, was die Eingewöhnung doch erheblich erleichtern dürfte.

    0
  2. Ich würde mich mal um Toprak oder Klose kümmern

    0
  3. Klose sehr gerne, aber Toprak wird nicht zu kriegen sein…
    Denke auch eher daran, dass wir ggf. ZWEI neue IV brauchen, daher wären doch Klose UND Marcelo gar nicht so verkehrt, gut würde ich auch finden, wenn Felipe zurückkehrt und da weiter machen kann, wo er damals anfing, als er zu uns wechselte…

    Russ… Naja, solider Spieler aber Qualität scheint er jetzt auch nicht sooo sehr zu haben, sonst würde er bei der Eintracht mal spielen…
    Pogatetz wird sicher auf der Insel bleiben, 100% Gewissheit habe ich da jetzt nicht, tippe aber schon auf 97% !!! ;)

    Kjaer, ja der gute Simon… Kein Plan, eigentlich mag ich ihn ja, aber… Er hat es hier nicht unbedingt leicht und daran hat auch er selbst einen gewissen Anteil… Da er aber aktueller Nationalspieler ist könnte er uns im Sommer noch eine gewisse Summe X bringen und ich bin ehrlich und denke mal: Verkaufen !!!

    Bevor ihr auf mich eintreten werdet: Das ist meine persönliche Meinung! :)

    P.S. Zu MARCELO sei noch gesagt: richtiger Kracher, der würde uns sehr sicher helfen, hat internationale Erfahrung, ist spielstark, torgefährlich und groß, zudem im besten Fussballalter und wie Diego95 schon schrieb, hier würde er mit Naldo an der Seite richtig stark sein können und Fágner wäre ja auch noch da… ;)

    0
    • wie wäre es denn mit Dragovic ?

      0
    • Ich muss gestehen, Der sagt mir jetzt nichts…

      0
    • ein paar Beschreibungen habe ich gefunden

      Sehr talentierter IV, kann aber auch als DM aufgestellt werden.
      Hat eine super Passeröffnung und könnte unter der fähigen Hand von Klopp,
      sicherlich ein guter werden.
      Trotz seiner 1.85m, ist er aber auch ein super Kopfballspieler, und eine Kante in der Defensive wenn es brenzlig wird.

      Drago ist ein Riesentalent. Sehe ihn als besten österreichischen Verteidiger seit Feiersinger

      22 Jahre alt, CL und EL erfahren, beidfüßig

      0
    • Hört sich sehr gut an…
      Solltest du K.A. mal vorschlagen, könnte ich mich trotz Marcelo vorstellen…

      Aber wieso Klopp, ist der beim BVB im Gespräch?

      0
  4. Der Name sagt mir nichts, den Beschreibungen nach scheint er aber defensiv ordentlich zu sein und einiges in den Spielaufbau zu investieren. Gerade bei einem eher defensiv eingestellten Traner, bei dem der Ball öfter von hinten raus gespielt wird, würde uns ein zweiter Spieler „Typ Naldo“ also mE ganz gut tun.

    Hinter den beiden ballstärkeren Spielern muss man sehen wie man die IV weiterplant: Prinzipiell würde ein erfahrenerer Spieler, der mit der Rolle als Ersatz und Einsätzen von der Bank aus vertraut ist (Madlung) und ein jüngerer Spieler, der heran geführt wird (Knoche?), ausreichen, hier muss man aber viele weitere Variablen beachten: Vor allem bei längeren Ausfällen muss ma schauen inwiefern die Alternativen auch dasSpielkonzept umsetzen können oder durch andere Stärken das Spiel beherrschen. Madlung war immer ein guter Verteidiger Nummer Drei, der im Moment auch als Stammspieler seine Qualitäten unter Beweis stellt und somit gewiss weiterhin eine Rolle spielen könnte. In einem Spel das jedoch aus der Abwehr aufgebaut wird,ist er taktisch ein gewisser Fremdkörper und würde entweder die Bälle nur kurz zu seinen Nebeleuten weiterleiten oder gewohnt nach vorne schlagen und so einen Anti-Aufbau spielen. Defensiv wäre er der Aufgabe dann mehr als würdig und könnte kurze Ausfälle (1-2 Spiele) gut kompensieren, auf lang würde dies jedoch gewisse spielerische Änderungen des Restteams hervorrufen. Ähnliches glt für den IV Nummer Vier: Handelt es sich um einen jüngeren Spieler muss man schauen wie weit er in seiner Entwicklung ist und ob er vom Typ her die Rolle verkörpern kann; handelt es sich um eine älteren muss man vor allem aufs Gesamtpaket schauen.

    Ich denke, dass mit ihm aber auch das Kapitel Kjaer enden würde: Kjaer deutet des Öfteren sein Können an, macht aber viel zu viele Fehler und ist mE auch von der Bank aus nicht so stark – Er braucht relativ viel Eingewöhnungszeit und scheint auch mit der Ersatzrolle vom Kopf her nicht so gut zurecht zu kommen. Da muss man relativ schnell eine Entscheidung treffen: Vertrauen oder Abschied. Von den Anlagen her könnte Kjaer nämlich auch eine klare Verstärkung darstellen und in seinen stärkeren Spielen (unter Köstner und in der Nationalmannschaft) hat man auch gesehen was in ihm steckt, aber sobald er nicht klar gesetzt ist, läuft es bei ihm nicht mehr. Woran genau diese Blockade liegt weiß ich nicht, daher will ich mir nicht anmaßen allzu viele Spekulationen über ihn anzustellen. Alles was gesagt werden muss ist, dass man sich genau überlegen sollte wie man hier fortfährt, weder eine fehleranfällige Alternative im Kader noch ein verramschter Spieler der woanders eventuell sofort wieder in alter Stärke spielt, würden ein besonders gute Licht auf unsere Transferpolitik werfen. Risiken und Chancen müssen hier genau abgewogen werden, genauso welche dieser beiden Alternativen im Zweifelsfall am ehesten nach außen (Fans und Presse) und innen (Aufsichtsrat und Mannschaf) zu vertreten wäre.

    Ansonsten haben wir einige weitere IVs unter Vertrag, von denen die meisten ausgeliehenen in ihren Leihvereinen jedoch keine große Rolle spielen (Russ, Felipe, Thoelke, Pogatetz) oder deren Vertrag ausläuft (Soto). Inwiefern man aussiebt, komplett auf Neuzugänge setzt, sich im Stamm verstärkt und die Bank später besetzt oder konsequent auf Kjaer setzt wird sich zeigen, alles in allem wird diese Position ab Sommer aber auf jeden Fall formal ziemlich durcheinandergewürfelt. Je nach Konzept würde (a) ein neuer Spieler ausreichen (Verstärkung, taktisch keine große Änderung), man müsste (b) mindestens zwei holen (Verstärkung mit taktischem Wechsel und einen weiteren Spieler der in dieses Profil passt) oder würde gar (c) ohne Neuzugangauskommen (Kjaer fängt sich endich). (a) und (c) sind unter der Vorraussetzung, dass man mit Madlung verlängert/einen Leihspieler integriert und einen Jugendspieler auf Position Vier sieht/einen weiteren Leihspieler integriert (letzteres auch be (b)). Ansonsten kommen noch entsprechend weitere Spieler hinzu.

    In kurz:
    -Ich freue mich über jeden spielstarken Neuzugang in der IV
    -Kjaer vertrauen oder abgeben, als Ersatz bringt er uns nicht voran
    -Madlung könnte man gerne noch ein Jahr behalten, dies hängt aber vom generellen Konzept der neuen IV ab
    -Ansonsten haben wir sehr viel Quantität hinten, die aber allesamt im Moment kaum spielen und/oder qualitativ keinen Fortschritt bedeuten

    0
    • Mal ein Kompliment an dich Piperita. Du schreibst immer sehr gut und auch ausführlich. Sehr gutes Niveau!
      Ich kenne Marcelo auch nicht. Das wäre wieder so ein Experiment. Ob der dann gleich besser als ein Kjaer oder Lopes ist? Ich habe keine Ahnung.
      Ich stimme dir zu, dass Kjaer gehen wird, wenn noch ein neuer IV kommt. Das wird eine Grundsatzentscheidung von Allofs werden.
      Aber nachdem er sich so offensiv bei der Mertesacker Frage geäußert hat, deutet wirklich vieles auf einen neuen IV hin.

      0
  5. Ghetto Norbert

    Sagt euch der Name F. Lopes was? Russ? Pogatetz? Außerdem haben wir Naldo Kjaer und Madlung der zurzeit besser als Kjaer ist, erstmal intern alles regeln dann mal schauen mit den Zugängen

    0
  6. Ich habe Marcelo noch nie spielen gesehen, kann ihn also nicht beurteilen. Unterstellt, dass die zu lesenden Qualitäten auch tatsächlich stimmen, spricht bei einem Neuaufbau der Mannschaft sein Alter und eventuell die mögliche Ergänzung mit Naldo für ihn. Andererseits, was die vorhandenen IVs angeht. Gefallen hat mir eigentlich immer Pogatetz und ich habe nicht verstanden, weshalb man ihn an West Ham abgegeben hat. Felipe hat mich nicht überzeugt, genauso wenig Kjaer, der sicherlich talentiert, aber einfach zu instabil ist. Tobrak und Klose, über die hier spekuliert wird, sind nicht schlecht, aber da kann Pogatetz m. E. noch mithalten. Was mich in Bezug auf Pogatetz allerdings etwas irritiert, ist, dass er auch bei West Ham kaum Einsätze bekommt.

    0
  7. Und noch ein Brasilianer:

    Man darf nur max. 5 Nicht EU-Spieler auf dem Feld haben:

    Naldo
    Diego
    Fagner
    Orozco
    Hasebe
    Marcelo

    Würde den Wechsel nicht verstehen. Madlung hat eh keine Zukunft. Warum schenkt man Kjaer jetzt nicht das Vertrauen und testet ihn bis zum Ende der Saison. Er spielt alle Spiele 90min durch. Sollte er gegen Ende immer noch Patzer machen kann man sich gerne von ihm trennen. Aber er hat hier nie eine wirklich faire Chance bekommen.

    0
    • Das stimmt nicht man darf so viele Nicht EU Ausländer auf dem Feld haben wie man will

      0
    • Stimmt die Regel wurde geändert.


      Weiterhin muss jeder Klub zwölf deutsche Lizenzspieler unter Vertrag haben

      Die Beschränkung von Nicht-UEFA-Ausländern entfällt ganz
      Jeder Verein muss mindestens vier bei einem deutschen Klub ausgebildete Spieler (Local Player) beschäftigen. Ab der Saison 2007/08 stieg die Zahl auf sechs, ab der Saison 2008/09 auf acht. Als Ausbildung zählt die Spielberechtigung für mindestens drei Spielzeiten im Alter zwischen 15 und 21, auch in den Jugendmannschaften.
      Von diesen Local Playern müssen wiederum mindestens zwei (analog drei beziehungsweise vier in den Folge-Saisons) vom eigenen Klub ausgebildet worden sein (Ausbildungsdefinition wie oben).

      Quelle Wikipedia

      Welches sind denn unseren 12 deutschen Lizenzspieler?

      1) Drewes
      2) Madlung
      3) Schäfer
      4) Träsch
      5) Pannewitz
      6) Knoche
      7) Arnold
      8) Helmes

      + die verliehenen Polter, Russ, Ochs, Schulze

      Davon stehen sehr viele auf der „Abschussliste“. Man ist also auch „gezwungen“ deutsche Spieler zu kaufen oder?

      0
  8. brasileiro comunidade – ist vielleicht für Diego und Familie ein Argument zu bleiben. Unter Landsleuten fühlt man sich im Ausland einfach wohler, besonders auch bei gemeinsamen Freizeitakzivitäten der Familien.

    Und wenn der Spieler auch noch die Defensive verstärken kann, warum dann kein Brasilianer?

    0
  9. WolfsburgiaFantastica

    Wenn man schon der eigenen Jugend kein Vertrauen schenkt, dann doch wenigstens mal an ein deutsches Talent rantreten, bevor da die anderen Klubs wieder zuschlagen, auf der Liste werden ihn viele haben… Ich denke da an Matthias Ginter! Man sollte den Umbruch wirklich mal nutzen um das Team ein wenig zu verdeutschen (Achtung! Kein Rassismus!) Denn das größte Problem was ich nach wie vor sehe ist eindeutig, dass wir keine Mannschaft haben und die erste Tücke ist da die Sprachbarriere! Wenn man mal bedenkt, dass ein Diego der in diesem Land Millionen verdient sich immer noch zu fein ist mal die Sprache seines Geldgebers zu lernen, ist dieser Spieler fur mich weder eine Führungspersönlichkeit noch jemand auf den man weiter bauen sollte. Auch wenn ich hier kein neues Fass aufmachen möchte, aber für mich war es der allergrößte Fehler Zwetschge gehen zu lassen… Einen solchen deutschsprachigen 10er findet man so schnell nicht wieder…

    0
    • Ganz meine Meinung!

      Und Hermann von Gladbach nicht vergessen! ;)

      0
    • Ich denke schon, dass Diego sich „auf´m Platz“ in Deutsch verständigen kann. Er redet nur nicht in Interviews auf deutsch -> so meine ich das zumindest mal gelesen zu haben.

      Ansonsten gebe ich dir recht. gerade auch bei Heckings Taktik kommt es viel auf Abstände und generell auf Abstimmung der gesamten Teammitglieder untereinander an. Da wird Kommunikation elementar sein und ich glaube da wäre es schon von Vorteil etwas mehr deutschsprachige Spieler im Team zu haben.

      0
    • Ich würde gerne Volland haben, der dann als Mittelstürmer spielen würde. Er ist Torgefährlich und Spielstark

      0
  10. Wir brauchen definitiv einen Innenverteidiger mit Aufbau-Qualitäten. Im Moment kann dies nur Naldo leisten. Fällt dieser aus, sieht es mau aus. Wie man gesehen hat. Zwei spielstarke Innenverteidiger sind natürlich gold wert, damit die verteidigende Mannschaft den Spielaufbau nicht über den spielschwachen Innenverteidiger provozieren kann. So wie wir das z.B. im Spiel gegen Bayern München gemacht haben. Hier musste van Buyten das Aufbau-Spiel leisten, da Dante konsequent und zügig angelaufen oder direkt gedeckt wurde. Ein Grund warum Bayern (für ihre Verhältnisse) gegen uns so schwach war.

    0
  11. Ich denke das sind alles aufgewärmte Gerüchte. Arsenal ist mit Mertesacker für eine paar Spiele nicht zufrieden – Arsenal will ihn verkaufen – wer kommt in Frage? der Manager von seinem ehemaligen Club. Allofs mag Mertesacker und sagt das. Zack „Interesse“ bekundet. Warum sollte Allofs denn auch sagen dass er Mertesacker scheisse findet? Mertesacker ist deutscher Nationalspieler und bei einem guten Verein in einer topp Liga. Ich denke aber dass dies kein offizielles Interesse darstellt.

    Trotzdem ist Wolfsburg jetzt plötzlich auf der Jagd nach nem IV. Wen wollte Allofs mal holen? Marcelo. Die Presse greift das auf und fragt Marcelo. Der sagt: Ja, mit Allofs gab es gute Gespräche. Die waren aber noch zu Bremer Zeiten. Seitdem gab es KEINEN Kontakt mehr.

    Ich denke diese Gerüchte haben nur einen einzigen Sinn: die Pause zu füllen. Es gibt nichts zu berichten, also werfen wir mal wieder 20Gerüchte auf den Markt. Wer hat Geld, ist halbwegs im Umbruch, hat nen neuen Manager? WOLFSBURG. Zack bringt man jeden Spieler über den sich Allofs mal positiv geäussert hat mit dem VfL in Verbindung.

    Ich denke es wird weit weniger in diesem Sommer passieren als hier viele erwarten. Madlung und Polak werden verlängert, Pilar und Helmes werden wieder fit, die Leihspieler kommen zurück (und werden hoffentlich – bis auf die brauchbaren – gleich wieder verkauft ) und dann wird vielleicht auf 1-2 Stationen nachgebessert.

    0
  12. Es werden ein guter, junger IV sowie ein Top Sechser benötigt, die in der Lage sind, das Spiel von hinten heraus aufzubauen und gleichzeitig defensiv stark sind. Ob Felipe Lopes oder Simon Kjaer das Anforderungsprofil von A/H erfüllen, weiß ich nicht so recht. Marcelo könnte wohl neben Naldo reifen. Das bedeutet allerdings das Aus zumindest für Russ, Pogatetz, Madlung und Knoche – aber alle Genannten sind auf längere Sicht auch sicher nicht als Hoffnungsträger und Perspektivspieler zu bezeichnen.

    Als dritten Zugang würde ich nach wie vor gerne den Mexicaner Marco Fabian sehen. Da stimme ich mit Magath überein. Wenn der VfL clever war, hat er im Herbst 2012 wenigstens einen Vorvertrag hingekriegt.
    Vorzüge: äußerst lauf- und kampfstark, schnell, ungeheuer dribbel- und schussstark – die ideale rechte Ergänzung zu Perisic links. Da Pilar links und rechts spielen kann, könnte er sowohl für Perisic als auch für Fabian auflaufen. Sissoko habe ich auch noch nicht abgeschrieben.

    Ich komme auf 3 Zugänge: IV, DM, ROM/RA. Im zentralen Strum würde ich in diesem Jahr erst einmal gar nichts machen und abwarten, wie es mit Dost und Helmes wird. Von Dost war im ersten Jahr in einer stärkeren Liga noch nicht mehr zu erwarten, Olic macht sich in seiner neuen Position recht gut – nur Helmes macht mir Sorgen. Hoffentlich hat der ohne den Druck von Magath seinen Kampfgeist nicht verloren, findet in ein kleineres Leibchen und greift wieder groß an.

    Mit Polak würde ich verlängern, alle anderen Verträge ließe ich auslaufen.

    0
    • Marco Fabian würde ich auch sehr gut finden :) gefällt mir ganz gut der Junge

      0
    • hat den einer von euch schonmal live gesehen, weil Youtube Videos sind zwar schön aber nicht wirklich Aussagekräftig

      0
    • Hab ihn oft gesehen bei der Mex. Nationalmannschaft
      Südamerika Cup ect.
      Kann man sich ja auf diversen Seiten angucken.

      0
    • Dann wäre er eine Alternative, aber ich würde ihn dann erstmal verleihen, damit er sich an die Liga gewöhnt. Wir können uns in der nächsten Zeit keine Experimente leisten, da dies ein größerer Umbruch sein soll, auf den in den nächsten Jahren aufgebaut werden soll

      0
    • Ja ein leihgeschäft waere denke eine gute Sache mit Kaufoption.

      0
  13. Wenn man nur 5 Nicht-EU Spieler haben dürfte dann würde es Manchester City beispielsweise gar nicht mehr geben :-) Kommen wir mal zu Marcelo. So langsam muss ich mir um unsere Nicht-Portugiesisch sprachigen Spieler sorgen machen wenn wieder einer dazu kommt. Denn ich glaube nicht das ein Diego , Fagner , Josue oder Naldo deutsch miteinander auf dem Spielfeld sprechen. Mit Marcelo waere das jetzt der 5. Brasilianer ( F.Lopes) zählen wir mal nicht mit. Ich denke es wäre mal an der Zeit einen Robin Knoche zu fördern und ihm den Posten als IV an der Seite von Naldo anzuvertrauen. Ich halte sehr viel von ihm auch wenn er Anfang der Saison gegen Hannover mit Gelb-Rot vom Platz musste und danach kaum noch Spielpraxis sammeln konnte. Daher hoffe ich mal das wir nicht bald auch noch die 2. ‚Seleçao‘ werden! Kein Marcelo , Danke!

    0
    • Das sind ja auch die Regeln der Bundesliga.
      Ich wusste nicht, dass Man City in der Bundesliga spielt.

      0
  14. Eines würde ich gerne noch loswerden: Das heutige kraftbetonte schnelle Umkehrspiel erfordert neben guter Technik vor allem schnelles Denken und noch schnellere Beine. Mit langsam und behäbig wird es nichts mehr und ist kein Blumentopf zu gewinnen, auch wenn der Spieler am Ball ein Künstler ist. Wer diese Anforderungen nicht erfüllt, hat in einer ambitionierten und aufstrebenden Bundesligamannschaft nichts mehr zu suchen und muss sich eine andere Spielwiese suchen, ob er aus der eigenen Jugend kommt oder sonstwoher.

    Ich will damit sagen, dass bei der Zusammenstellung des Kaders und neuen Einkäufen alle eher behäbigen Spieler nur Geld kosten und den VfL nicht weiterbringen werden.

    0
    • Kann ich so nicht unterschreiben. Schnell im Kopf sicherlich, aber die Schnelligkeit in den Beinen ist sehr abhängig von der Position. Selbst auf typischen „Sprinterpositionen“ kann man als langsamer Spieler bestehen. Alles eine Frage der Gesamtausrichtung des Teams.

      0