Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Fazit: VfL Wolfsburg – KSV Hessen Kassel 7:0

Fazit: VfL Wolfsburg – KSV Hessen Kassel 7:0

Am heutigen Dienstag bestreitet der VfL Wolfsburg ein Testspiel gegen den Tabellenzweite der Regionalliga Südwest, KSV Hessen Kassel.
Anpfiff ist um 15.30 Uhr im VfL-Stadion am Elsterweg.
Der Eintritt ist frei.
 

+++ 19 Uhr +++

Die erste Halbzeit war sehr ansehnlich. Die ersten paar Minuten gehörten allerdings den Gästen aus Kassel. Die Spieler des VfL Wolfsburg mussten sich erst finden und abstimmen. Bei einigen neuen Spielern in der Startelf fehlte noch ein bisschen die Ordnung. So sah Träsch zwei mal nicht gut aus. Von einem Pass überrascht, wurde er überlaufen. Danach kam der VfL immer besser ins Spiel und der Klassenunterschied wurde mehr und mehr ausgespielt.

Am auffälligsten auf Seiten der Wölfe waren Orozco und Vieirinha, die beide auf ihren Seiten mächtig Wirbel machten.
Orozco war wohl der Spieler der ersten Halbzeit. Ballgewandt, technisch sehr beschlagen, dazu gute Pässe und sogar zwei Tore. Gegen einen schwächeren Gegner konnte er seine Technik sehr gut ausspielen. Ebenso Vieirinha. Dies gelingt bei ebenbürtigen Gegnern dann nicht mehr so leicht.

Helmes blieb eher blass, obwohl er sich redlich mühte und auch die nötigen Wege zurück machte. Dennoch kamen nicht so viele Pässe bei Helmes an. Entweder versuchten es die Außen direkt, oder durch den hohen Druck der Wölfe waren viele Wolfsburger mit nach vorne geeilt, so dass auch andere Spieler zum Abschluss kamen.
Nach nur einer Halbzeit war das Experiment mit Helmes beendet.

Wer ebenfalls positiv auffiel war Slobodan Medojevic. Viele gute Aktionen und Pässe gingen von ihm aus. Sein Partner Josué hatte anfangs noch ein bisschen damit zu kämpfen sich in die Mannschaft zu integrieren. Er war nicht ganz so frisch und nicht so schnell im Kopf. Seine Stärken, das Zerstören, konnte er bei diesem schwachen Gegner nicht ausspielen.
Dennoch durfte er die vollen 90 Minuten spielen.

Die Abwehr wurde hingegen kaum gefordert. Dieter Hecking wechselte nur ein mal, und zwar zur Halbzeit. Dort kamen die restlichen Spieler zum Einsatz.
Die neuen, jungen Spieler wie Arnold und Poggenberg konnten jetzt nicht so richtig auf sich aufmerksam machen. Poggenberg wurde kaum gefordert, und auf Arnolds Seite war es eher Fagner, der nach einigen Aktionen, wo er Arnold hinterlief, sehr schöne Flanken nach Innen schlug. Eine davon konnte Dost mit dem Kopf abstauben.
Ansonsten blieb Dost erneut sehr blass. Er war viel damit beschäftigt mit sich und dem Schiri zu hadern, weil häufig auf Abseits entschieden wurde.

Durch die Neuordnung in der 2. HZ ging ein bisschen das Spielsystem verloren. Kassel hatte sich zwar darauf beschränkt zu verteidigen, so dass die Wölfe permanent in der Hälfte des Gegners waren, zählbares kam aber kaum dabei heraus. Die letzte Idee vor dem Tor fehlte, anders, als noch in der 1. HZ.

Perisic hinter der einzigen Spitze gefiel mir ganz gut. Zwar ging von ihm wenig Gefahr aus, aber sein Einsatz stimmte und er war körperlich sehr präsent. Da er bei uns das erste mal auf dieser Position gespielt hat, kann man ihm die Abstimmung vor dem Tor noch nachsehen.

Mein Fazit:
Fagner hat erneut überzeugt. Er wird immer besser. Vieirinha kann sich schwächere Gegner sehr gut durchsetzen und zeigt gute Leistungen. Wenn er diese Durchsetzungfähigkeit auch in der 1. Liga mal zeigen würde, dann könnte man damit zufrieden sein.
Orozco hat aus meiner Sicht seine Chance genutzt. Er verdient es erneut im Kader zu stehen und auch mal eingewechselt zu werden. Es gab zwei, drei Situationen, wo die Zuschauer laut mit der Zunge schnallsten.

Josué hat sich für mich jetzt noch nicht aufgedrängt, auch wenn ich ihn für wichtig halte.
Perisic braucht weiterhin viel Spielpraxis. Das Zusammenspiel mit den Kammeraden funktioniert noch nicht so gut. Aber man sieht, dass er es kann. Das wird noch besser werden.

Dost spielte wie in den letzten drei Spielen.


 
+++ 15 Uhr +++

    Nicht dabei sein werden sechs VfL Profis, die sich auf Länderspielreise befinden:

  • Makoto Hasebe ► Japan – Lettland (in Kobe/Japan)
  • Diego Benaglio ► Griechenland – Schweiz (in Piräus/Griechenland)
  • Ricardo Rodriguez ► Griechenland – Schweiz (in Piräus/Griechenland)
  • Simon Kjaer – Dänemark ► Bulgarien (in Kopenhagen/Dänemark)
  • Ivica Olic – Südkore ► Kroatien (in London)
  • Robin Knoche ► U20 Italien – Deutschland (in Barletta/Italien)

Der Rest Teams, bis auf die verletzten Ferhan Hasani und Vaclav Pilar, steht Trainer Dieter Hecking zur Verfügung.

Eingesetzt werden vornehmlich Spieler, die bislang eher in der zweiten Reihe standen und sich zeigen sollen.
Im Fokus steht besonders Patrick Helmes. Nach eigenen Aussagen wollte Helmes für die nächste Partie gegen Greuther Fürth am Samstag einsatzbereit sein. Dieter Hecking kann heute unter Wettkampfbedingungen den Leistungsstand von Patrick Helmes testen. Händeringend wird beim VfL Wolfsburg nach einer Alternative im Sturm gesucht, wo zuletzt Bas Dost und auch Ivica Olic Ladehemmungen hatten und das Team nicht wie erhofft verstärken konnten.


 
Live-News vom Spiel:

+++ 15.30 Uhr +++

  • Folgende Spieler lassen ihre dicke Jacke an und sitzen auf der Bank: Naldo, Dost, Perisic, Arnold.
    Poggenberg ist auch da.
  • Startaufstellung: Tor: Hitz, LV: Schäfer, IV: Madlung und Soto, RV: Träsch, DM: Josue und Medo
    LA: Oro, RA: Vieirinha, ZM: Kahelnberg, Stürmer: Helmes
  • Erste fünf Minuten. Kassel besser mit zwei guten Chance. Beide Male sieht Träsch nicht gut aus.
  • Tolles Tor durch Oro, der den Ball links außer erkämpft, nach innen auf Kahlenberg passt, dieser auf Vieirinha zentral. Der sieht Helmes außen links. Dieser passt direkt vors Tor, wo Oro durchgelaufen war. Wolfsburg jetzt am Drücker.
  • … sorry für das Warten, kleine technische Unterbrechung…
  • 2. Halbzeit, Aufstellung: LV Poggenberg, Naldo für Madlung, Fagner und Träsch. Arnold für Vieirinha, Perisic für Kalle hinter der Spitze. Oro weiterhin auf links. Sturm Bast Dost
  • Dost zum 3. Mal im Abseits. Oro und Perisic tauschen häufig die Positionen. Spiel nun etwas schwächer als in der 1. Halbzeit.
  • Kassel kommt überhaupt nicht mehr vor unser Tor. VfL ist im Abschluss zu schwach. Perisic läuft viel und weit zurück. Er gibt ein bißchen den Diego.

 
 

42 Kommentare

  1. Hoffe Vieirinha trifft bester Vfl Spieler

    0
  2. Danke Norman für deine Aufopferung, das testspiel zu tickern!!
    Großes Lob

    0
  3. Hallo,
    habt ihr auch die Aufstellung vom Hessen Kassel

    0
    • Nulle-Gundelach-Dieck-Rahn-Müller-Schmeer-Mayer-Pinheiro-Gallus-Marz-Riske

      Auf der Bank: Schlöffel-Senghore-Weingarten-Gühl-Dawid-Henel-Hot

      0
  4. Brandt hat klamotten an zum Spielen oder als Zuschauer?

    0
  5. PATRICK, bitte bitte überzeuge Hecking.

    0
  6. Endlich spielt Hecking mal mit LA/ORO RA/VIERINHA sind sicher nbesseres aussen duo als mit perisic auf LA

    0
  7. KSV KSV

    0
  8. gut gemacht Patrick, bin guter Hoffnungen

    0
  9. Gibt´s ´ne Aufstellung von Kassel???

    0
  10. wie viel stehts? wie macht sich helmes? lg

    0
  11. wer steht im Tor? Sauss?

    0
  12. Wow. Hunderte Millionen für angebliche Stars und Supertalente verpulvert, und am Ende hat man ganze fünf A-Nationalspieler im Kader stehen.

    0
  13. 3:0 für VfL :)

    0
  14. nun 3:0 laut Facebook

    0
  15. 4:0 oro jouse und Kahlenberg wohl!

    0
  16. 5:0 Helmes aber wisst ihr sicherlich selber durch facebook! :)

    0
  17. Wie viele Zuschauer sind im Stadion?

    0
  18. Es hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber ab der nächsten Saison ist Veltins für 3 Jahre neuer Bierpartner des VfL Wolfsburg.

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-02/25890484-veltins-offizieller-bierpartner-des-vfl-wolfsburg-007.htm

    0
    • Ohhh nein….schon wieder ein rückschritt..krombacher ist tausend mal besser…die pisse soll schalkefans lieber trinken

      0
    • Ich wäre für Jever, aber momentn haben wir ganz andere Probleme als das Stadionbier

      0
    • Ohje…
      Bitte nicht die Schalke-Brause…

      Ich fänd Hasseröder immer am Besten !

      Was bitte haben Veltins oder auch Krombacher mit WOB o.U. gemein?

      :( :( :(

      0
    • VELTINS? was für ein DRECK!!! Ich geh nicht mehr ins stadion

      0
  19. Garley bräu…..gibts ja leider nicht mehr

    0
  20. Laut kicker.de hat heute auch bochum gegen kassel gespielt. Und ebenfalls 7:0 gewonnen. Was mich ein wenig stutzig macht, das bochums torschuetze auch patrick helmes hieß ;)

    0
  21. War im Stadion und mir fiel auf, der Patte ist doch wieder ein Stück massiver geworden als auf dem Foto oben!

    0
  22. Mein Eindruck:

    Anfangs haben die Kassler ganz gut betrieb gemacht auch wenn es nie gefährlich wurde.

    Aufgefallen ist mir bisher, dass wenn Gefahr kam es über Schäfers Seite kam, was aber nicht an Oro liegt sondern an Schäfer selbst.

    Defensiv sehr schlampig und steht oft falsch, offensiv sind seine Flanken noch aus dem Meisterjahr… Einfach flach rein, das kennt nun jeder A…

    kyriakos spielt nur bescheidene Bälle und wird kaum beachtet, defensiv hat er nie was wirklich zu tun gehabt. maldung auch nur mit Sicherheitsblällen, defensiv solide, aber spielerisch keine Offenbarung.

    Träsch spielt als RV und macht seine Sache wesentlich besser als Schäfer, sieht ganz ordentlich aus mit Vieirinha, obwohl Träsch die ein oder anderen Abspielfehler hatte.

    Medojevic gefällt mir sehr gut, gute Übersicht offensiv auch sehr gut, in keinen Augen muss er mal ne Chance bekommen.

    Josue defensiv gut, Abspielfehler oder Sicherheitsbälle in Fülle.

    Kahlenberg ist nen Witz auch wenn er 2 mal ne halbwegs gute Übersicht hatte, aber da war Kassel auch offen wie ein Scheinentor.

    vieirinha ist offensiv eher gut, gute Ballführung aber die ein oder andere Flanke muss besser kommen.

    Oro ist einfach nur technisch stark und sehr Ballsicher, sehr gute Übersicht, gutes Passpiel und Flanken.

    Helmes!!! Relativ viel unterwegs und oft anspielbereit, geht gute Wege und ist oft am fallen lassen, geht mit auf die Seite wo der Ball ist, man merkt dennoch das er noch nicht so oft mit dabei war, aber er gefllt mit mehr als Dost und Olic!

    Zu Dost seinem Tor…

    Ja aber das Ding musste er machen und hat auch noch fast den Keeper angeköpft, wenn ich das richtig gesehen habe!

    Zudem hatte er noch mehrere gute Chancen aber alle versiebt … Irgendwie läuft es bei ihm nicht und unter anderem ist er nicht der Stürmer schlecht hin !

    Bei Helmes sah das alles wesentlich besser aus in meinen Augen … hat sich mehr bewegt, mehr ins Spiel eingebracht ist die Wege wesentlich intelligenter gegangen zudem sehr gute Übersicht.

    Dost gefiel mir von der Körpersprache absolut 0,00000000

    Der hat einige Sachen abgewunken, statt seinen Allerwertesten zu bewegen …

    Arndold hat mir sehr gut gefallen, sehr schnell gutes Auge, dafür das er so noch nie mit gemacht hat und in einer gewüfelte Truppe rein kam, sehr ordentlich gemacht, man merkte das er mit Poggenberg in einer Mannschaft spielt, die haben sich oft gut gefunden auch wenn einige Szenen mit Abseits abgepfiffen worden sind, Dribbeln kann der Kerl auf jeden Fall!

    Nachdem Schäfer raus war, versuchten es nun die Kassler über die Seite von Fagner, aber sowohl über Poggenberg als auch über Fagner war nichts zu holen!

    Der Urzeitgrieche in der 2 HZ war sehr defensiv und rückte nicht auf wie Naldo, Naldo machte gutes Pressing und arbeite gut gegen den Ball und zeigte öfter ein mal, dass man doch höher rücken soll, er hat sehr gute Bälle gespielt, gut verteidigt, Naldos Leistung war Top!!!!!

    Der Urzeitgrieche war unterirdisch was das offensive anging, defensiv wurde er auch nicht geordert in der 2 Hz!

    Medojevic in der 2 Hz wieder defensiv sehr stark und offensiv sehr gut, der Kerl kann was !!!!

    Oro in der 2 HZ war wie in der ersten sehr gut, auch wenn er 1-2 mal die falsche Entscheidung getroffen hat.

    Perisic hat glaube ich als OM gespielt, weichte aber oft genug auf links aus und dann zog Oro in die Mitte, der über links kam.

    Dost wie gesagt eine Enttäuschung, ich habe keinen Unterschied gemerkt, wer nun 6 Monate gefehlt hat … Pat hat seine Sache sehr gut gemacht in meinen Augen und eigentlich besser gespielt!!! Ich wäre klar dafür, dass Pat von Anfang an kommt und dann raus muss wenn er ausgepowered ist.

    Josue wie gewohnt sehr solide als defensiver, aber in meinen AUgen oft mit Abspielfehlern die so nicht sein müssen …

    0
    • Zusatz zu Dosts schlechten Eindrücken: wiederholt im Abseits, weil einfach zu früh gestartet!
      Einmal fällt ihm der Ball 1,5-2m vor dem Tor direkt vor die Füße und er schafft es nicht zu reagieren und ihn über die Linie zu treten, statdessen prallt der Ball von seinem Fuß zu einem Gegenspieler :(

      0
  23. Du hast gar nciht gesagt, dass Helmes ein Tor geschossen hat :)

    0
  24. Danke jonny Pl für die gute Beschreibung. Habe heute vormittag im Forum schon ausgedrückt dass ich meine Medojevic rankommen müsste, scheint mehr Tempo und Vorwärtsdrang ahben als die Alternativen. Die Frage ist dann natürlich die defensive Stärke was sich ja nur im Einsatz zeigen kann. Aber man sieht ja nie VfL DM-er die nachrücken oder mit hohem Tmpo den Ball nach vorne führen. Vielleicht könnte Meojevic diese Rolle füllen.

    0
  25. Arnold hat mir uch gut gefallen, hat es ein paar mal aus der Distanz probiert. Aber noch besser hat mir Poggenberg gefallen.

    0
  26. http://www.weekend-brothers.de/
    05.2.13 – aktuell
    Wir, die Weekend Brothers – Ultras Wolfsburg, stellen bis auf weiteres sämtliche Aktivitäten ein.

    0
    • Stellungnahme zur aktuellen Situation der Weekend Brothers
      05.2.13 – aktuell
      Wir, die Weekend Brothers – Ultras Wolfsburg, stellen bis auf weiteres sämtliche Aktivitäten ein. Unterschiedliche interne und externe Entwicklungen und Ereignisse haben uns zu diesem Schritt bewegt. Durch den Austritt führender und auch Gründungsmitglieder sind Lücken entstanden, die man nicht einfach füllen kann. Dazu kommt, dass wir innerhalb der Gruppe mit einem spürbaren Generationswechsel konfrontiert sind. Und es zu viele unterschiedliche Auffassungen von Ultra gibt. Wir haben es verpasst, die verschiedenen Meinungen und Positionen miteinander zu diskutieren und ein gemeinsames Verständnis als Grundlage für unsere Gruppe zu finden. Derzeit werden wir unserem eigenen Anspruch schlichtweg nicht gerecht und haben uns für eine interne Findungsphase statt weiteres 0815 entschieden. Dazu kommt, dass unsere Arbeit weder innerhalb der Fanszene, noch vom Verein anerkannt wurde. Stattdessen wurde besonders seitens des Vereins in den letzten Jahren stets gegen uns gearbeitet. Die Repressalien der letzten Saison sind dabei nur die Spitze.

      Alles, was wir in den Jahren für unseren VfL und die gesamte Fanszene Wolfsburg geleistet haben, haben wir aus voller Überzeugung für unseren Verein getan. Wir nehmen uns diese Auszeit auf unbestimmte Zeit. Dabei werden wir die Spiele aber nicht boykottieren, sondern jeder einzelne von uns wird unsere Mannschaft Spiel für Spiel bedingungslos unterstützen.

      Das bislang gesammelte Geld für die 15-Jahres Choreo wird ebenso wie die Mikrophone für die Megaphonanlage der Fanbetreuung übergeben.

      Weekend Brothers – Ultras Wolfsburg

      0
    • Gefällt mir ganz und gar nicht :(

      0