Samstag , Oktober 24 2020
Home / News / VfL Wolfsburg – Werder Bremen: 3-1
Vor dem Spiel gegen Werder Bremen

VfL Wolfsburg – Werder Bremen: 3-1

Vor dem Spiel gegen Werder Bremen
 
Der VfL Wolfsburg schlägt Werder Bremen im Grün-Weißen-Nordderby verdient mit 3:1, und hält damit die Tür für Europa einen kleinen Spalt geöffnet.

Gegen sehr schwache Bremer zeigte sich der VfL wie in der Rückrunde schon häufiger sehr effektiv. Patrick Helmes stellte dabei zum wiederholten male seine unglaublichen Knipser-Qualitäten unter Beweis.

Bei herrlichem Sonnenschein herrschte eine ausgesprochen gute Stimmung im Stadion. Warmes Wetter, volles Haus und lautstarke Gästefans sorgten schon vor der Partie für die nötigen Zutaten für ein gelungenes Saisonfinale in der heimischen Arena.
Einzig allein ein Sieg fehlte, um die Sahne auf den Kuchen zu streichen.

Wer raucht denn da?
Spielerisch bot der VfL Wolfsburg dabei in der ersten Halbzeit wenig an. Die Bremer zeigten eine reifere Spielanlage.
Als dann auch noch Ashkan Dejagah verletzt ausgewechselt werden musste, konnte man Schlimmes erahnen. Doch es sollte anders kommen. Der eingewechselte Hasan Salihamidzic schoss in der 40. Minute nach Vorarbeit von Patrick Helmes mit einem sehenswerten Treffer aus der Distanz das 1:0.
Doch die Führung wehrte nicht lange. Quasi mit dem Pausenpfiff erzielten die Bremer den nicht ganz unverdienten Ausgleich.

Wolfsburgs Taktik war klar: Dem Gegner den Ball überlassen, und auf Konter warten und wieder einmal über den Kampf und gewonnene Zweikämpfe ins Spiel zu finden.
Genau diese Rechnung ging auf. Während Werder in der ersten Hälfte optisch überlegen war, und viel mehr Ballbesitz hatte, gingen die gewonnenen Zweikämpfe auf das Konto der Wölfe. Auch gefährliche Konter waren hin und wieder dabei, die von Mario Mandzukic und auch Patrick Helmes in der ersten Hälfte noch liegen gelassen wurden.

Die zweite Hälfte war dann deutlicher in den Händen der Wölfe. Bremen baute zunehmend ab. Den Männern von der Weser gelang immer weniger.
Anders die Wölfe. Helmes hatte sich in die Partie hereingearbeitet, und wo zu Beginn noch unglückliche Zweikämpfe standen und technische Patzer, ließ er in der zweiten Hälfte erneut seine unglaublich große Effektivität aufblitzen.
Mit einem Doppelpack sicherte er den verdienten Sieg der Wölfe, die nun wieder auf Europa hoffen dürfen.

Am Ende bleibt das Bedauern darüber, dass eine ähnliche Leistung oder ein ähnliches Ergebnis in nur einer der vorangegangenen Partien schon fast zu einer sicheren Europa League Teilnahme gereicht hätte.
Schade, schade!
 
 

12 Kommentare

  1. ich bin in stuttgart am start!! fährt jemand von euch auch in süden? soll ja schön da sein ;)

    0
  2. Hey,

    also ich war auch im Stadion und fand die erste sowie die zweite HZ langweilig! ich hatte angst und bange dass die bremer uns abschießen…

    aber durch gut gespielte konter und einen wieder mal grandiosen helmes kam man doch zum dreier! nicht grad überzeugende aber effektiv.
    und mario war mal wieder vorm tor sehr sehr unglücklich… die wievielte 100%ig war das jetzt!?

    aber was mich mehr zum grübeln bringt ist die tatsache dass helmes nach dem spiel gar nicht mehr zum feiern kommen wollte… auch nach aufforderung der fans nicht!?

    eine reaktion auf den olic wechsel?

    also wenn magath den helmes gehen lässt dann… also da fehlen einem echt die worte…

    0
  3. Ich werde mir das mal – trotz der schlechten Saison und dem Debakel (neben dem alkoholfreien Bier) hier in Sinsheim – überlegen, ist ja nur ein Katzensprung sozusagen.

    Achso, ja: Ist schön hier im Süden! ;-) Und falls man sich treffen will: Kontakt unter Chiffre #EL2012 ;-)

    0
  4. Ich bin auch in Stuttgart, fahr mit dem Sambazug. Vielleicht haben wir ja auf dem Rückweg was zu feiern.

    Das Helmes nicht zum feiern auf den Zaun gekommen ist, hat sicheerlich nichts mit Olic zu tun. Die Kurve hat zwar PH gerufen, aber ich glaube einfach, die Mannschaft wollte Lenz die Gelegenheit geben sich zu verabschieden.

    0
  5. In Stuttgart werde ich leider nicht dabei sein, obwohl es ein wahnsinnig spannendes Finale werde wird.

    Helmes stand doch bei den Fernsehkameras und wartete auf sein TV Interview. Er konnte also nicht in die Nordkurve kommen. Aber er hat sich artig bedankt und zu den Fans rübergeklatscht.
    Ich glaube, da steckt nichts weiter dahinter.

    0
  6. Ich fahr auch nach Stuttgart.
    Ich war jetzt das erste mal in der Volkswagen Arena und es war echt klasse. Auch das, was ich von wolfsburg gesehen hab war super. Und die Atmosphäre im Stadion war bombig!
    Ob sich Hannover noch.die Butter vom brot nehmen lässt? Ich hoffe es doch ;)

    0
  7. VfL-Stürmer Patrick Helmes im Sportclub

    Mit neun Toren in den vergangenen neun Ligaspielen hat Patrick Helmes Wolfsburg praktisch im Alleingang zurück in die Erfolgsspur geschossen. Am Sonntag war er zu Gast im Sportclub.
    Magath: „In dieser Form gehört er in die deutsche Nationalmannschaft“

    http://www.ndr.de/sport/fussball/bundesliga/helmes135.html

    0
  8. So nebenbei: In Spanien wird natürlich momentan viel über Diego geschrieben. Unter anderem titelte die AS (oder war es die Marca?) „Wolfsburg weiß, dass Diego nicht will“. Wolfsburg wisse, dass Diego nicht zurück und am liebsten in Madrid bleiben wolle. Jedoch sei die Angelegenheit aus finanziellen Gründen nicht so einfach. Dabei geht’s jedoch weniger um eine mögliche Ablöse, sondern vielmehr um Diegos Gehalt. In Spanien schreiben sie, dass Diego bereits in Turin 4 Mio. verdient habe. Und Wolfsburg deshalb tief in die Tasche greifen musste. Nun soll er 5 Mio. verdienen. Die Spanier schreiben also nichts von 6 oder gar 9 Mio…

    0
    • Na ja, was würdest du denn verbreiten, wenn du einen Spieler willst, aber ihn nicht bezahlen kannst. Die wollen doch jetzt nur noch die Ablöse drücken, nach dem Motto: ihr wisst doch, dass Diego bei euch nicht spielen will, also wird er schlechte Leistungen bringen weil er keine Lust hat. Also macht ihn günstiger und wir nehmen ihn euch ab.

      Ziemlich durchsichtig das Ganze. Was sie bei der Ablöse sparen könnten sie dann ins Gehalt stecken. Wobei ich glaube, dass die ganze Finazierung von Diego auf äußerst wackligen Füßen steht.

      0
    • Ich habe berichtet, was die spanischen Medien schreiben. Nicht mehr und nicht weniger. Statements von Atletico-Entscheidungsträgern sind mir nicht bekannt. Mehr wollte ich darauf hinaus, dass in Spanien nicht von einem „BLÖD-Zeitung-exklusivem“ 9-Mio.-Gehalt berichtet wird…

      0
    • Das ging doch nicht gegen dich Schalentier. Ich vermute aber, dass die Medien sich auch auf Äußerungen seitens des Vereins beziehen. Wenn ich das so lese, sehe ich eine Tendenz eher zur Rückkehr von Diego.

      Dass die Medien hier gerne mehr aus den Gehältern machen, als es wirklich ist, ist auch richtig. Da werden mal locker flockig die Millionen genannt, ohne echten Hintergrund.
      Olic ist auch wieder ein gutes Beispiel, es stehen 6 Mios p.a. im Raum. Keiner kennt die Basis für diese Zahl. Schon wird über die Summe diskutiert. Ob es nun für zwei Jahre ist, oder ob ein Handgeld mit eingerechnet wurde, oder ob mögliche Prämien einbezogen wurde, kener weiß das.

      0
  9. In deutschen Medien wächst das Gehalt von Diego ja quartalsweise um 1 Mio. Auch von 10 Mio habe ich gelesen

    0