Mittwoch , November 25 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Weg für Embolo-Wechsel frei: Bekommt VfL den Zuschlag?

Weg für Embolo-Wechsel frei: Bekommt VfL den Zuschlag?


 
Er ist der Wunschspieler des VfL Wolfsburg: Breel Embolo vom FC Basel wird seit über einem Jahr von den Wölfen umworben. Jetzt ist ein Wechsel bereits im Winter zum VfL möglich, denn Basel hat heute einen Nachfolger für Embolo verpflichtet. Der 21-jährige slowenische Stürmer Andraz Sporar wechselt zur Rückrunde zum FC Basel und unterschrieb heute einen 4 1/2 Jahresvertrag. Ein Winterwechsel von Embolo wird damit immer wahrscheinlicher.
 

 

    Die Chronologie:

  • Breel Embolo gilt schon in sehr jungen Jahres als ein großes Sturmtalent in Europa. Vor über einem Jahr wurde Klaus Allofs schon auf den Kameruner aufmerksam und stellte einen ersten Kontakt her. Das Problem vor einem Jahr: Embolo wollte unbedingt die Schweizer Staatsbürgerschaft erlangen, zwei von drei Jahren hatte er damals in der Schweiz bereits verbracht. Ein vorzeitiger Wechsel wurde vom Spieler selbst ausgeschlossen.
  • Den Schweizer Pass hat Embolo nun in der Tasche und vor knapp einem Jahr gab es noch mal eine Vertragsverlängerung. Der Deal bei seiner Unterschrift brachte Vorteile für beide Seiten: Embolo wollte durch die Vertragsverlängerung höher werdende Ablösesumme dem Verein, dem er viel zu verdanken hat, etwas zurückgeben. Gleichzeitig soll man Embolo zugesagt haben, ihn bei einem entsprechenden Angebot ziehen zu lassen. Der Fußballfachmann wird bei dieser Geschichte automatisch an Kevin de Bruyne und den Deal mit Klaus Allofs erinnert.
  • In Italien tauchte Anfang der Woche das Gerücht auf, dass der VfL Wolfsburg der einzige Klub sei, der bislang ein ernsthaftes, seriöses Angebot für Embolo abgegeben hätte, welches auch in dem Bereich liegt, den sich der FC Basel vorstellt: um die 25 Millionen Euro.
  • Durch das Erreichen des Achtelfinales in der Champions League sind noch einmal viele Millionen in die ohnehin schon gut gefüllte Kasse des VfL Wolfsburg geflossen. Interesse und Geld sind da, jetzt fehlen nur noch zwei Dinge:
    1. 1. Was sagt VW zu einem neuen hohen Millionen-Invest und das in einer Zeit, wo wegen der VW-Krise Sonderurlaub und Streichung von Boni drohen?
       
      Sanz
       
      Auf diese erste Frage gab es unmittelbar nach dem Sieg über Manchester United eine kleine, richtungsweisende Antwort von Aufsichtsratschef Garcia Sanz: „Wir haben uns ganz klar zum VfL bekannt. Die Unterstützung ist da.“ Der VW-Konzern weiß, wie wichtig es ist momentan die Stimmung hoch zu halten und genau diese positive Stimmung vermittelt der VfL durch das Erreichen des Achtelfinales. Doch nicht nur für die eigenen Arbeiter war dieser Erfolg Goldwert, auch für die nationale und internationale Außenwirkung kann so ein Erfolg positive Effekte bringen. Sanz: „Wir werden alle Probleme bewältigen. Für die Stimmung ist das natürlich toll, für uns als Unternehmen ist es toll.“

      Klaus Allofs nimmt diesen Ball auf und äußert sich auch zu millionenschweren Neuverpflichtungen:

      Allofs jedenfalls ist fest entschlossen, weiterhin großzügig zu investieren. „Wir wollen uns weiter entwickeln“, betonte Allofs: „Das gehört auch mit zu unserem Auftrag, an diesem Standort guten Fußball zu zeigen.“

      Quelle: Waz

    2. Zwischen den Zeilen deutet vieles darauf hin, dass der VfL einen Transfer wie den eines Embolo im Winter mit Segen des VW-Konzerns stemmen dürfen wird.

      Bleibt eine letzte, aber leider alles entscheidende Frage:


    3. 2. Wohin zieht es Breel Embolo? Sicher scheint: Embolo ist im Winter weg. Der FC Basel hat heute mit Andraz Sporar den Ersatz für den Sturm verpflichtet und ist damit bereit für einen Embolo-Abgang im Winter. Die großen europäischen Klubs rühren sich scheinbar zur Zeit noch nicht. Der VfL könnte gute Karten zu besitzen, aktuell vielleicht die besten.

      Daumen drücken!

62 Kommentare

  1. „Für alle Spiele ab dem Achtelfinale (EL: Sechzehntelfinale) darf ein Verein höchstens drei neue spielberechtigte Spieler für die verbleibenden Spiele im laufenden Wettbewerb nachmelden. Die Nachmeldung muss bis spätestens 1. Februar 2016 (24.00 Uhr MEZ) erfolgen.“

    „Einer der drei Spieler des oben genannten Kontingents kann ausnahmsweise nachgemeldet werden, auch wenn er bereits in einem Spiel der Gruppenphase eines UEFA-Klubwettbewerbs von einem anderen Verein in der aktuellen Saison eingesetzt wurde. Voraussetzung hierfür ist, dass er nicht
    a) für einen anderen Verein im selben Wettbewerb eingesetzt wurde; oder
    b) für einen anderen Verein eingesetzt wurde, der derzeit im selben Wettbewerb vertreten ist.“

    Das heißt ja eigentlich wenn man Embolo holen würde darf man sonnt keinen Spieler mehr holen der schon Europa League oder Champions League gespielt haben oder

    0
    • Das ist doch nicht schlimm. Embolo würde mir als Wintertransfer reichen. Und wenn dann Dost oder Bendtner wegwollten: halten wir aus.

      0
    • Exilniedersachse

      @Diego: ehrlich gesagt denke ich, dass beide gehen könnten.
      Embolo wäre offensichtlich Stürmer Nr. 1. Bei einem Ausfall würde man auf Alternative Systeme Schürrle, Kruse etc. umsteigen.

      Im Prinzip haben wir jetzt ja auch nur einen Stürmer, da NB3 nie berücksichtigt wird und keine Option zu sein scheint.

      0
    • @Exilnds: stimme dir natürlich zu 100% zu. Aber das liest sich irgendwie „abwertend“ gegenüber Dost. Schließlich hat der uns ne Menge Buden beschert. Deswegen habe ich „neutraler“ formuliert.
      Und klar: Dost bastelt bestimmt schon an seinem Abgang.

      0
    • Was dann wiederum auch nochmal ordentlich Kohle in die Kasse bringen dürfte!
      Dost wird kaum unter 10Mio gehen dürfen…

      0
    • Exilniedersachse

      Wenn wir für Dost mehr als 10 Mio bekommen, wäre das mMn ein geniale Deal. Aber ich wage zu bezweifeln, dass wir diese Summe bekommen.

      0
  2. Jep, das ist so.
    War doch bei Inter in der letzten Saison auch so, als man Podolski und Shakiri holte. Shak war spielberechtigt und Poldi musste auf der Tribüne Platz nehmen.

    0
  3. Zu den im Artikel oben aufgeworfenen Themen:
    vielen Dank für den Hinweis auf die Dankbarkeit und Seriösität Embolos (Basel was zurück geben, Schweizer Pass haben wollen) und den vergleich mit KDB und Allofs.

    Das sieht so aus, als ob Embolo ein schlauer Junge ist. Und dann kommt er auch zu uns. Als Zwischenstation sind wir einfach perfekt für Ihn. Und für uns ist das auch super, und nach einer Zeit X (Prognosen gebe ich nach KDB´s kurzer Zeit bei uns jetzt nicht mehr ab) kriegen wir neben schönen Toren und einem mitspielendem Mittelstürmer ein vielfaches der 25 Mio. wieder rein.

    Ich glaube daran.

    0
  4. Noch ein Gedanke: es sieht ja so aus (ja, Spekulation, ich weiß), als ob erst und vor allem durch das Erreichen des Achtelfinales bei VW die Ampeln auf Grün gestellt wurden (und das hat nichts mit Geld sondern vor allem mit der Aussenwirkung zu tun).
    Wenn dem so ist, dann war das auch der Mannschaft „irgendwie“ klar.
    Und dann ist erst recht klar, warum Dost gegen ManU nicht auf dem Rasen stand:
    das hätte der mental nicht hingekriegt, durch seine Tore Embolo zum VfL zu schießen….und sich auf die Bank.

    0
    • Ein kühner Gedanke :) Aber du könntest recht haben :)

      Irgendwer schrieb ja, dass im payed Artikel von Bild zu Embolo nichts Neues stünde. Trotzdem häufen sich die Meldungen zu Embolo, auch die Meldung aus Italien.

      Ich glaube auch daran.

      0
    • Exilniedersachse

      @Diego: Ich HOFFE, dass die Tatsache, dass Dost nicht auf dem Platz stand der Taktik und dem OFFENSIVKONZEPT geschuldet war.

      Vielleicht sind DH die Dinge die hier kritisiert worden sind auch aufgefallen. Neben Automatismen fehlten besonders 3 Dinge.
      1. Tempo in den offensiven Aktionen und Bewegungen
      2. Direkteres Spiel
      3. Offensive Aktionen im Zentrum

      Dost dürfte zu Punkt 1 und 3 zählen.
      Die Konstellation im DM zu 1 bis 3. (Wobei es da noch einige Sachen gäbe, die man etwas anders und besser machen könnte. Insbesondere die Raumaufteilung bzw. Staffelung in der Offensivbewegung zwischen Arnold und Draxler. Aber da das der erste Versuch war, hat es mir sehr gut gefallen.)

      0
    • Jetzt wirds mir dann doch etwas zu bunt. Wir sollten uns an die Fakten halten. Fakt ist, dass Dost schon seit geraumer Zeit nicht mehr unantastbar zu seien scheint. Mehrmals gab es Kritik an ihm, gerade auch vom Trainer. Nicht nur gegen ManU stand er nicht auf dem Platz, sondern auch schon im letzten Bundesligaspiel gegen Dortmund. Ich bin mir persönlich ziemlich sicher, dass man im Winter auf der MS-Position unbedingt was machen will und einen Dost-Abgang „vorbereitet“.
      Ich denke Hecking wird schon länger bermerkt haben, dass ein Draxler oder gerade auch ein Schürrle einen mitspielenden Stürmer benötigen um wirklich zu funktionieren. Sind wir uns ehrlich. Dost hatte spielerisch nie viel vorzuweisen. Er war immer der gnadenlose Abstauber, der im Spielaufbau kaum Aktionen hatte. Als Typ werde ich Dost dennoch etwas vermissen. Er war ein Spieler, der immer gewinnen wollte und auch mal die Mannschaft mit seiner euphorischen Art mitreisen konnte. Allerdings nur wenn er spielte. Auf der Bank würde er wahrscheinlich nur negative Energie ausstrahlen und somit kontraproduktiv auf den Teamgeist und somit der Mannschaftsleistung wirken.

      Also in meinen Augen bahnt sich da ganz stark etwas an. Da man an Embolo schon lange und stark interessiert war und ist (Klaus und Dieter haben ihn ja vor einigen Wochen erst wieder live in Basel beobachtet), glaube ich das wir sehr gute Chancen auf eine Verpflichtung haben. Mittlerweile sind wir auch nicht mehr die graue Maus. Wir stehen im Achtelfinale der CL, sind finanzstark und wir sind absolut im Aufwärtstrend. Die ganz großen Vereine, wie Bayern, Barca, usw. wären wohl noch eine Nummer zu groß. Ich denke er würde perfekt hierher passen und Einsatzzeiten wären ihm wohl bei solider Leistung garantiert.

      Ich würde sagen, dass wir sehr gute Chancen auf eine Verpflichtung haben. Wie HuiBuh schon gesagt hat. Daumen drücken!

      0
  5. „Das gehört auch mit zu unserem Auftrag, an diesem Standort guten Fußball zu zeigen.“

    Dieser Auftrag konnte leider in dieser Saison noch nicht erfüllt werden (oder sagen wir,zu 90% nicht). Aber sie machen sich immerhin gedanken.

    0
    • Du bist auch Jemand der im Restaurant am Essen immer etwas auszusetzen hat, oder? :rolleyes:

      0
    • Der Kern der Aussage ist aber korrekt, wir haben viele sehr schlechte Spiele gesehen, sollte der Weg nun in die richtige Richtung gehen und Hecking wie öfter in der Vergangenheit beim VfL die Kurve bekommen und die richtigen Schlüsse gezogen zu haben und die korrekten Gegenmaßnahmen gesteurt haben, dann wird keiner was dagegen haben.

      Die Mannschaft und Hecking haben noch 2 Chancen in der Rückrunde aus den 90 % weniger % der nicht überzeugenden Leistungen zu machen.

      0
    • Schon klar was gemeint ist…
      Aber durch diverse Umstände sehe ich es halt anders als ihr!
      Diese Umstände muss ich wohl nicht zum x-ten Mal wieder aufführen, oder?!

      Wir haben eine Auswärtsschwäche und sind in drei Spielen absolut seelenlos aufgetreten, das ist wahr! Und auch sehr blöd, schade!

      Es wurden Spieler geholt, die uns scheinbar nicht weiterhelfen, zumindest nicht sofort (Ascues, F. Rodriguez, Azzaoui)

      Zudem waren wir bis Dortmund zuhause eine Macht! Wie wir die Spiele teils für uns entscheiden konnten ist doch erstmal egal…
      Und das wir nach Abgängen von Perisic, Hunt und deBruyne keinen Hurra-Fussball spielen sollte ebenso klar sein…

      Trotz allem stehen wir in der Bundesliga sehr gut dar, dass trotz Auswärtskomplex und stehen unter den 16 besten europäischen Teams…

      So what…
      Zuletzt sah unser Fussball sehr ansehnlich aus, auch gegen Dortmund, zumindest Halbzeit 2!
      Das mit den Wechseln kann DH gewiss noch verbessern, aber sonst…

      Trotz einiger Aufreger bin ich schlussendlich doch sehr zufrieden mit unserem VfL!

      Die Rückrunde wird besser, da bin ich mir sicher…
      Ohnehin sind wir ein Team des zweiten Durchgangs!

      Rückrunde sowie 2. Halbzeit zeigen wir uns meist gestärkt und haben schon manches Mal überrascht…

      Ich jedenfalls vertraue DH und KA!

      P.S. Meine Frau regt mich auf ab und an auf… Kein Grund mich gleich scheiden zu lassen! Vertrauen heisst das Stichwort!

      In diesem Sinne…
      Grüße aus der Anstalt
      :vfl:

      0
    • „Wie wir die Spiele teils für uns entscheiden konnten ist doch erstmal egal…
      Und das wir nach Abgängen von Perisic, Hunt und deBruyne keinen Hurra-Fussball spielen sollte ebenso klar sein…“

      Finde ich nicht egal. Die Saison hat nicht erst gestern begonnen. Wenn es der zweite Spieltag ist ok, aber nun ist bald die Hinrunde vorbei. Ich sehe 0 Automatismen…. oder sagen wir: es passt wenig zusammen. Die haben doch Training oder nicht? Und die Abgänge: Es war früh zu erkennen, wohin die Tendenzen gehen. Zeit zu reagieren war da. Ich bin nun mal nicht nur Ergebnisorientiert. Und 3 Spiele seelenlos? Leicht untertrieben. Sorry, kann deine Meinungen nicht teilen.

      0
    • @ Ein_Wolf

      Jeder hat halt eine andere Sichtweise und ich finde schon das das was wir bislang erreicht haben schon okay ist.
      Ich sagte ja nicht das ich es gut heisse und total unterstütze, aber man muss halt auch differenzieren das es aktuell noch nicht viele Automatismen geben kann.
      Klar haben die Jungs Training und dort drängen sich auch teils die Spieler auf (Schürrle, Azzaoui)
      Aber wie ich schon einmal mitgeteilt habe sind Training und Spiel zwei unterschiedliche paar Schuhe.
      Ein Niklas Bendtner soll ja auch oft richtig gut trainieren, im Spiel sieht man aber leider sehr wenig davon. Meine Meinung.

      Automatismen können mMn deshalb noch nicht greiefen, weil ja oftmals auch mit immer wieder wechselnden Spielern agiert wurde.

      Ich verstehe aber durchaus was du meinst und kann dich auch ein Stück weit verstehen, die letzten Spiele haben aber für mich gezeigt, dass der gute alte VfL so langsam ins Rollen kommt.
      Darum hatte ich auch schon mal spaßhalber geschrieben: Die Winterpause kommt nun eigentlich zur falschen Zeit!

      Grüße

      0
    • muß man das Thema jetzt unter jedem Artikel diskutieren, weil man einen Satz gefunden hat, an dem man es aufhängen kann?

      m.E. ist diese Saison bisher soweit ganz gut gelaufen. Ich habe aber auch vor der Saison nicht das Triple erwartet, sondern in etwa das, was passiert ist.

      und noch zum Thema: Embolo wäre natürlich ein Traum. würde gut in das (neue?) Konzept passen, mit rotierenden Offensivspielern im Angriff mehr zu kombinieren, statt nur über außen hohe Flanken zu bringen.

      0
  6. In der Bild stand neulich auch etwas von Didavi. Hoffen wir mal nicht, dass das der eigentliche Wunschspieler ist.

    0
    • 100% Einigkeit

      0
    • Didavi ist in der offensive vielseitig, was genau soll das mit Embolo zu zun haben? Auf dem Bild erkennt man das es Embolo sein muss und auch die Text der da oben steht deutet auch auf Embolo :)

      0
    • hab die Meldung irgendwo anders auch gelesen. wenn ich mich richtig erinnere, stand da nur, daß der VfB ihn nicht abgeben will und der VfL neben anderen interessiert sein soll…

      0
  7. 0% Automatismen? Kaum wahr. Die Spielanlage enthält einige solche Spielzüge die klar einstudiert sind. Nur: in der Bundesliga kennen sich die Gegner damit sehr gut aus. Nicht vergessen: Gegen Augsburg und Mainz würde VfL den Schneid abgezogen, im klassichischen Manier, durch sehr hohe Laufarbeit und knallharte Zweikämpfe.

    Zur Veränderungen: denke dass einiges auf Embolo deutet, und auch einiges darauf dass Dost vielleicht geht. Scheint dass Hecking tatsächlich ein Schluss gezogen hat, dass Draxler, Kruse, Schürrle und Arnold spielen sollen. Und dann kann ja Bendtner auch funktionieren als Alternative in Spiele wo man mit einem Stossstürmer spielen will. Sein Marktwert ist ja deutlich geringer.

    10 Millionen für Dost? Glaube mehr drin sei, bei den mittleren Mannschaften in England. So könnte es ein gutes Geschäft werden.

    Es ist wohl auch nicht richig, die Neuzugänge Ascues, Rodriguez und Azzaoui abzuschreiben. Ascues wird sicherlich bald auftreten. Aber den taktischen Fussball in Deutschland zu lernen dauert etwas. Man muss hier bis im Frühjahr abwarten vor dem man Urteile bringt.

    0
    • Und Azzaoui wird uns noch sehr viel Spaß bereiten, dass sage ich mal mutig voraus!
      Der Junge hat etwas!

      :top:

      0
  8. Die schon mal aktiv in höheren Klassen Fußball gespielt haben, denen dürfte klar sein, dass durch die Abgänge von Kevin und Perisic, ein eingespieltes System Wunschdenken ist. Die komplette Vorbereitung auf die Saison war drauf ausgelegt, dass beide Spieler auch zur Verfügung stehen und dementsprechend darauf ausgerichtet. Das sich jetzt die Mannschaft wieder neu finden muss, das dauert und braucht seine Zeit. Wann hätte Hecking denn großartig in der laufenden Saison Spielzüge, mit dem neuen Spielermaterial, einstudieren sollen? Das war durch die englischen Wochen und Nationalmannschaft quasi unmöglich. Deswegen auch meine Kritik, dass hier einige gar nicht wissen von was sie da überhaupt schreiben und völlig realitätsfremd sind. Wenn nach der Winterpause, sprich nach der Vorbereitung in der man Spielzüge einstudieren kann, es dann immer noch nicht rund laufen würde, dann könnte ich die Kritik nachvollziehen. Zwei kurzfristig abgehende Stammspieler/absolute Leistungsträger auf die das Spielsystem ausgerichtet war, da kann man nicht erwarten, dass man gleich hurra Fußball spielt.

    0
    • Der Ansatz ist korrekt, die Schlussfolgerung meiner Meinung nach jedoch nicht. Spielzüge sind im Kern der Mannschaft fest eingelebt, man sucht sich meist Spieler die in dieses System weiterhin reinpassen oder aber man hat bereits vorab eine Idee wie man die Spielzüge entsprechend umstellt. Wie schaffen es andere Vereine die ebenfalls so schwerwiegende Abgänge haben eine ansprechende Leistung zu bringen? Vor allem behaupte ich, dass wir richtige offensive Spielzüge nicht Intus haben und kaum abspulen können. Dieses hat nicht direkt mit Kevin de Bruyne zu tun, behaupte ich einfach mal. Denn er war zusammen mit Perisic jemand der sein Spiel unserem System aufgedrückt hat, deshalb auch seine kompletten Freiheiten… Dieses Problem ist ja keines was hier durch Abgänge von de Bruyne und Perisic erst aufgekommen sind, sondern sich schon seit Jahren (auch vor Hecking) durch den VfL Wolfsburg ziehen… Glaube mir, ich spielte höherklassiger Fußball und ich weiß wovon ich rede…

      0
    • Jonny ich denke schon das der Wobber da einen guten Ansatz zugrunde gelegt hat.
      Du schreibst das uns ein De Bruyne sein Spiel aufgezwungen hat . Nun ist er nicht mehr da also haben wir dieses Spiel nicht mehr.
      Auf das mit den anderen Vereinen und deren Schwerwiegene Abgänge kann ich nur sagen ja es stimmt, aber hier fällt ja der Spielgestalter weg.
      Wenn ein Verteidiger geht denke ich ist das ganze leichter zu Kompensieren als wenn es der Spielgestalter ist. Und dazu noch sein Flügelman.

      Wir dürfen auch nicht vergessen das die 14 eine granaten Form hatte und sich dies auch auf die ganze Manschaft wiedergespiegelt hat.

      Glaube wir brauchen noch ein wenig Zeit besonders unsere neue 10 und dann läuft das wieder.

      Sturm naja sagen wir so Dost und Bendtner sind zu gleich vom Spielertyp her .

      Hier hat der DH in meinen Augen auch das Problem das er wenn sich eine gegnerische Manschaft gut auf den Sturm Typ eingestellt mit einem wechsel nichts bewirken kann.
      Da die abwehr sich grundsätzlich auf das System eingestellt hat.

      0
    • Ich sagte ja der Ansatz mag zwar korrekt sein, doch mein Kerninhalt in Posting sollte sein. Hätten wir eine Spielidee über die Jahre gehabt, wäre ein Wegfall von de Bruyne eher zu kompensieren gewesen. Wieso z. B. hat Bayern mit Costa und Coman zwei Spieler verpflichtet, von denen man vorher nicht wissen konnte ob diese so einschlagen … ein Vidal macht aktuell den DLPM bzw. den 10er und macht dieses auch nicht wirklich schlecht. Die Bayern sind hier vielleicht ein schlechtes Beispiel da die Qualität überall sehr hoch ist, doch auch hier gibt es eben extreme Veränderungen und für mich sind die Bayern sogar noch stärker ohne Robben und Ribery!!! Hier ist die Spielidee aber unter Pep über Jahre gereift und jeder Spieler weiß sofort was er zu tun hat. Da hier gewisse Abläuft sofort klar sind… Ähnlich sieht es bei Barca aus, da kommt ein Spieler aus der Jugend und weiß genau wann er wohin laufen muss.

      Die letzten Prozentpunkte holt man sich dann über die Eingespieltheit, da gehe ich konform. De Bruyne ist zwar unser Spielgestalter gewesen, doch mit seinem Spiel aufzwingen meinte ich nicht die Art von offensiven Spielzügen, sondern durch seine unheimliche Qualität und seinen Willen unbedingt zu gewinnen sich ggf. über taktische Vorgaben hinweg gesetzt hat, wobei ich das nicht glaube. Man sagte fast immer de Bruyne habe alle Freiheiten, wieso man dieses bei Draxler so nicht sagt? Keine Ahnung, Draxler ist aber auch ein anderer Spielertyp.

      Wie dem auch sei, de Bruyne hat durch seinen Willen und sein Können am Ball mit hohen Tempo und hohen technischen Fähigkeiten sowie dem Zug zum Tor Räume geöffnet und notfalls selbst abgeschlossen. Hier würde ich nicht von offensiven Spielzügen sprechen, eher von hoher individueller Klasse und dem „Mitreißen“ von anderen Spielern auf der Erfolgswelle.

      Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren, wenn wir in Zukunft auch eine offensive Spielidee und Spielzüge haben habe ich gerne für den aktuellen Zeitpunkt dann unrecht.

      0
    • @Jonny.pl: ich sehe das in diesem Falle exakt genau so wie du.
      Ein Beispiel dazu aus dem aktuellen Spiel gegen ManU:
      das wunderbare 2. Tor für uns ist nicht durch eine vom Trainerteam installierte „Spielidee“ entstanden sondern durch die individuelle Klasse Draxlers (und Kruses). Man stelle sich nur mal von Beginn an dieser Szene Caligiuri anstelle von Draxler vor. Ich bin absolut sicher, wie dann dieser Spielzug ausgegangen wäre.

      0
    • @Diego

      Schau dir nochmal das Tor in Manchester an. Fast identisch, aber mit und durch Cali…

      0
    • Leute nochmal…
      Unser VfL kommt doch jetzt (leider) erst so langsam richtig ins Rollen!
      Vielleicht spielt auch die Nichtberücksichtigung Dosts dabei eine wesentliche Rolle, weil man ja praktisch so einer mehr ist als sonst!

      Dost hat sich richtig gut entwickelt, aber es fehlt ihm halt einiges zum mitspielendem MS!

      Jetzt zuletzt mit Schürrle vorne drin haben wir quasi eine Anspielstation mehr und Jemand der durch seine Laufarbeit auch Räume schafft.

      Draxler kommt immer besser ins Spielen und das ist auch gut so, er ist ein Super-Fussballer und hat diesen Tapetenwechsel gebraucht. Nach ein wenig Anlaufschwierigkeiten, die fast jeder hat, ist er aktuell super im Spiel und da helfen so Nebenleute wie Kruse oder Arnold enorm.

      Ich finde es aktuell klasse wie wir spielen und man merkt auch das es spielerisch aufwärts geht.

      Aber auch finde ich es etwas unangemessen hier, dass scheinbar immer wieder auf Spielern herumgehakt wird, wenn diese mal kleine Fehler machen und andere Spieler wiederum können machen was sie wollen und werden trotzdem gen Himmel gelobt.

      Ich persönlich mag auch den Ein oder Anderen Spieler nicht so sehr leiden, aber ich bin Fan des VfL Wolfsburg !!! Basta ;) :P

      0
    • @diego
      Du hast recht, dass dieser Spielzug mit Cali nicht so geglückt wäre und dass der Erfolg auch der Klasse Draxlers zu verdanken ist, allerdings scheint das Training an diesem nicht ganz unschuldig zu sein. So kam für Vieirinha der Spielzug nicht überraschend, sondern verweist auf das harte Training.

      http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/640896/artikel_gluecklicher-vieirinha-denkt-an-benfica.html

      0
  9. Embolo wäre klasse! Ein wirklich guter entwicklungsfähiger Stürmer. Meiner Meinung nach sollte dann aber noch ein Mittelfeld-Allrounder geholt werden. Im zentralen Mittelfeld sind wir qualitativ meiner Meinung nach zu dünn besetzt.

    0
  10. Ich schließe mich im Großen und Ganzen den aussagen von „jonny.pl“ an.
    MMn fehlt es dem VFL überspitzt bezeichnet an einem klaren Spielkonzept. Ich denke ebenfalls das KdB letzte Saison vieles mit seiner individuellen Klasse für uns „gerade gebogen hat“. Vom Spielkonzept werden wir uns sicher nicht mit den Bayern vergleichen müssen (Pep ist nicht um sonst einer der besten Trainer der Welt)

    Aber auch bei der Personalplanung werde ich das Gefühl nicht los das man nicht Fähigkeiten für ein bestimmtes System geholt hat, sondern „alles was gut Fußballspielen kann und bereit ist nach Wolfsburg zu kommen“ (und sei es zwei Tage vor Tranferschluss) Ist jetzt natürlich etwas polemisch gemeint !!

    Schauen wir uns aber mal Dortmund und Gladbach an (mit denen wollen wir uns ja messen) Hier ist die klare Handschrift des Trainers und das System mMn viel deutlicher sichtbar als bei uns.

    Anfang der Saison habe ich auch geschrieben das nach dem Weggang von KdB und Periši? man quasi bei null anfängt und sich das schon einrenken wird – hat es aber nicht.

    Das System sah über weite Strecken doch so aus: über die Flügel Bälle in den 16. schlagen und hoffen das Bas was daraus macht (ist jetzt natürlich auch überspitzt)

    Auch haben wir (noch) kein taktisches Mittel gegen tiefstehende oder früh pressende Gegner – Wir kommen so halbwegs ins Spiel wenn nichts von beidem zutrifft (so wie gegen Dortmund in der 2. Halbzeit)

    Mit dem jetzigen Wechsel von Schürrle für Dost ändert sich das System ein wenig ist aber noch sehr „improvisiert“. Ein Embolo könnte uns da sicher gut tun.

    Ich hoffe das DH in der Winterpause die richtigen Schlüsse zieht und schaut was mit dem Personal geht.

    0
    • Hmm. Also das mit dem klaren System ist für mich so eine Sache. An dieser Stelle würde ich gerne etwas weiter ausholen. Ein wirkliches System wurde eigentlich erst „entwickelt“ und einstudiert, als man damals KDB geholt hat. Das Spiel wurde gewissermaßen auf ihn zugeschnitten. Dieses Konzept, dass du überspitzt gesagt, als „Flankenläufe-Abstauber“ bezeichnest, hat tatsächlich sehr gut funktioniert. Spieler wie z.B. Träsch, Vieirinha, Perisic, Rodriguez, Schäfer, KDB, usw. haben sich auch immer durch starke Flanken ausgezeichnet. Mit Dost hatte man einen passenden Stürmer für dieses Spielkonzept. Es hat damals wirklich gut funktioniert. Durch die Abgänge von Perisic und allen voran natürlich KDB haben sich unsere Möglichkeiten verändert. Ein Kruse z.B. ist auf den Außen in meinen Augen zu langsam. Er könnte zwar die Flanken schlagen, würde jedoch zu selten seinen Gegner überlaufen können. Ein Schürrle ist in meinen Augen ein ganz anderer Spielertyp als Perisic. Seine Paradedisziplin ist in meinen Augen, den Ball in die Tiefe zu bekommen und dann entweder direkt aufs Tor zu gehen und seine Schnelligkeit auszuspielen oder im 1 gegen 1 seinen Gegner stehen zu lassen und zu schießen oder querzulegen. Das ist natürlich einfachster Fußball, kann jedoch auch sehr effektiv sein. Bei Draxler habe ich momentan noch etwas meine Probleme, welche überhaupt seine beste Position ist. Eigentlich würde ich ihn am ehesten auf der 10 sehen, allerdings müsste er sich in meinen Augen dort mehr ins Spiel integrieren und präsenter sein. Er ist natürlich ein vollkommen anderer Spielertyp als KDB. Während sich KDB durch seine extreme Laufbereitschaft, Spielintelligenz und Übersicht auszeichnete, der wie kein anderer unsere Flügelspieler freispielen konnte, sehe ich in Draxler eher einen Spieler der extrem antrittsstark, wendig und technisch stark ist, der sich den Weg eher mit schnellen Kurzpassspiel durch die Mitte bahnen möchte. Z.B. das 2:1 gegen ManU. Draxler versucht sehr oft solche Kombinationen aufzuziehen. Sein Problem ist aber, dass es meist an Mitspielern mangelt, die diese Kombinationen mit ihm durchführen können. Gegen ManU waren es Kruse und Vieirinha. Das hat funktioniert. Wäre an Kruses stelle wohl Dost gestanden, hätten wir das Tor höchstwahrscheinlich nicht erzielt.

      Wenn man sich also die anderen Spielweise von Schürrle, Draxler und Kruse ansieht, auf die man wohl in den nächsten Jahren bauen möchte, so komme ich zu dem Entschluss, dass unser größtes Problem momentan die MS-Position ist. Jetzt sagen vlt manche, dass das ein offenes Geheimnis ist. Das kann man so natürlich sagen. Allerdings sehe ich das Problem eher darinliegend, dass Dost momentan nicht mit dem Spielermaterial hinter ihm harmoniert. Es gibt sicherlich auch Systeme in denen ein Dost sehr gut funktioniert. Wir hatten es 1,5 Jahre. Ich bin aber auch der Meinung, dass der moderne Fußball eher weg vom Abstauberstürmer, hin zum mitspielenden Stürmer, geht.

      Embolo wäre deswegen schon wirklich ein richtig guter Transfer. Er ist noch formbar und bringt alle Attribute mit, die momentan bei uns gefragt sind.

      So leid es mir auch tut für Dost. Ich sehe für ihn bei uns mittlerweile sehr schlechte Karten. Ich schätze ihn eigentlich als Typen, dennoch wird er mittelfristig hier wohl nicht glücklich werden.

      Ich will zwar den Tag nicht vor dem Abend loben, dennoch glaube ich, dass auch Hecking und Allofs dieses Problem erkannt haben und es zeitlich verstanden haben ohne großen Wirbel eine „Dost-Degradierung“ durchzuführen und einen für das Spielsystem passenderen Stürmer zu holen. Stand heute halte ich es für wirklich sehr wahrscheinlich, dass Embolo kommn und Dost gehen wird. Wenn das so kommen sollte muss ich wirklich mal wieder den Hut vor Hecking und Allofs ziehen, wie sie das Problem erkannt und strategisch gekonnt diesen zugegebenermaßen kleineren Umbruch durchgeführt haben.

      Darüberhinaus gehe ich davon aus, dass auch Schürrle, Kruse und allen voran Draxler ein Steigerungspotential haben. Es dauert eben bis man sich an die neue Umgebung, Arbeitsklima, usw. gewöhnt hat. Sollte das mit dem Transfer von Embolo klappen, sind wir gerüstet für die Rückrunde und bei etwas Losglück traue ich uns sogar noch die ein oder andere Überraschung in der CL zu.

      Es ist positiverweise eigentlich genau das eingetreten, was ich gehofft habe. Nämlich das wir es schaffen irgendwie in der CL zu bleiben und in der BuLi zumindest nicht den Anschluss an die ersten 4 Plätze zu verlieren. Ich persönlich bin mir nämlich sicher, dass wir eine wesentliche bessere Rückrunde spielen werden, vor allem wenn es jetzt natürlich mit Embolo klappen sollte.

      0
  11. Habe die Video – Aufzeichnungen von Embolo eben gesehen. Jeder Schuss auf das Tor war nicht blindlinks draufgeballert sondern alles gut überlegt geschossen.
    Ich glaube da wächst was heran bei Embolo zu einen Top Spieler in Europa. Beweglich und schnell.

    0
    • Du wir sollten sicherlich keine überhöhte Erwartungshaltung an Embolo haben, falls es mit dem Transfer klappen sollte. Ich glaube halt, dass er für seine 18 Jahre schon sehr weit in seiner Entwicklung ist. Körperlich und fußballerisch bringt er wohl alles mit um ein Super-MS zu werden. Und das schöne ist, dass man ihn noch formen kann. Ich glaube, dass es nicht sehr lange dauern wird, bis er auch bei uns seine Tore schießt und in 1-2 Jahren haben wir wenn die Entwicklung so weitergeht vielleicht einen der besten MS der Welt. Und wenn die Entwicklung des VfL anhält, so haben wir vielleicht sogar die Chance, solche Spieler dann halten zu können. Aber immer einen Schritt nach dem anderen. :)

      0
    • Wie schnell der ist :yeah:
      ENDLICH ein schneller Stürmer…hoffentlich

      0
  12. Echt klasse Artikel^^
    Ich hoffe sie holen sich Embolo
    Er ist sehr stark und kann sich auf jeden Fall so entwickeln, dass er der De Bruyne des Sturms für uns wird
    Er ist eines der größten Talente der Welt gerade und für ihn wäre es einfach die beste Entscheidung nach Wolfsburg zu kommen:)
    P.S.: Gut, dass Schürrle jetzt auch stark spielt…er wird jetzt wichtig für uns;)

    0
  13. Der VfL Wolfsburg hat durch den Einzug ins Achtelfinale der Champions League zusätzliche Mehreinnahmen generiert. 1,5 Millionen Euro bescherte der Dreier gegen Manchester United (3:2), 5,5 Millionen Euro gibt es für den Einzug in die K.o-Runde. Abhängig sind die Niedersachsen angesichts ihres Geldgebers VW von diesen Einnahmen nicht, dennoch sind erhoffte Transfers wie der von Breel Embolo angesichts der derzeitigen Krise des Autokonzerns nur schwer vermittelbar. Der FC Basel ruft für den gerade erst 18-Jährigen 25 Millionen Euro Ablöse auf – der Offensivspieler könnte möglicherweise beim VfL zunächst nur auf der Bank sitzen. In Zeiten, in denen bei VW Leiharbeiter ihren Job verlieren, birgt ein solcher Deal die Gefahr einer fatalen Außenwirkung.

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/vereine/2015-16/1/tm-news–11061-8760-.html

    0
    • Mehr als nur Vermutung, Embolo würe doch nicht auf der Bank landen… Selten so einen an den Haaren herbeigezogenen Unsinn gelesen… Bisher hat jeder teure Transfer sofort gespielt.

      0
    • Wer sollte denn satt Embolo spielen?
      Der steh geiger oder die diva?!

      Ich vermute dass das System gegen Manu der back up werden wird, falls Embolo mal nicht spielt.
      Schade dass der Kicker so einen Schwachsinn von „unvermittelbarem Transfer “ erfinden muss.

      0
    • seeeehr selten so einen Blödsinn gelesen.

      0
    • Beim kicker darf man sich über nichts mehr wundern. Ich habe schon vor zwei Jahren gesagt, dass bei konsequentem Lesen zwischen den Zeilen deutlich erkennbar ist, dass Thomas Hiete eine Abneigung gegen den VfL hegt – und damals hat er sich noch zurückgenommen. Mit wachsendem Erfolg des VfL ist sie immer mehr zu Tage getreten. Ich erinnere nur daran, wie de Bruyne von Anfang des Jahres bis zu seinem Wechsel gen Manchester alle paar Tage zum FC Bayern geschrieben wurde. Nicht zu vergessen auch wie Hiete 2014 unsere Stürmersuche ins Lächerliche gezogen hat. Die Krönung ist nun aber wirklich deren Berichterstattung seit dem VW-Skandal. Ginge man nach dem kicker, dürfte beim VfL in absehbarer Zeit das Licht ausgehen. Ganz ehrlich: Der kicker war mal eine verlässliche Quelle im Hinblick auf den VfL. Mittlerweile stehen sie vom Informationsgehalt her auf einer Stufe mit Bild & Co.

      0
  14. Auch wenn ich mich über einen Embolo freuen würde, ist ein Transfer für mich in dieser Größenordnung in der aktuellen Krise extrem fragwürdig.

    Es muss dann schon sehr gut verkauft werden meiner Meinung nach. Einen gleichzeitigen Verkauf anderer Spieler (Dost, Bendtner) empfinde ich da als sehr hilfreich neben den in der CL generierten Einnahmen.

    Ja, es wurde für KdB und Perisic ordentlich was eingenommen aber ich könnte es verstehen, wenn dieses Geld auch für die Aufrechterhaltung des Betriebs genutzt werden würde. Für mich wäre es nur folgerichtig, dass in der aktuellen Zeit, in der eindeutige Signale gegen aktuelle Sponsorings gefahren werden, hier nicht so getan wird, als müsse ausgerechnet beim VfL das Gegenteil signalisiert werden. Das fände ich extrem ungerecht. Es sollten alle diejenigen, die am Tropf von VW hängen, die Suppe auslöffeln, die einen mehr die anderen weniger aber alle an einem Strang

    0
    • Suppe auslöffeln und deswegen das Fußball-Business für unbestimmte Zeit außer Kraft setzen? Kann man machen. Aber da wir uns mittlerweile als Spitzenteam definieren, bleiben Transfers dieser Größenordnung wohl oder übel nicht aus. Da sind wir fast schon gezwungen mitzumachen um mitzuhalten. Jedes Spitzenteam braucht Hochkaräter und hat sie auch.

      Aber ich bin fest davon überzeugt, das Allofs einknickt und wir sparen werden.

      0
    • Ich kopiere mal einen Teil dessen was ich auf tm.de geschrieben habe…

      Es wäre ein falsches Zeichen an die Belegschaft den geliebten VfL Wolfsburg fallen zu lassen, viele Fans arbeiten für VW und sie wollen nach der Arbeit bzw am Wochenende entspannen und vom Stress abschalten und das geht sicherlich mit einem möglichst erfolgreichen Verein besser als mit einem Verein der um den Abstieg spielt.

      Zudem könnte man auch Rückschlüsse ziehen und sagen, lassen die uns dann auch fallen? Man schreibt sich auf die Fahnen gemeinsam schaffen wir es, wir brauchen euch und dann lebt man selbst vor, dass man sein Zugpferd fallen lässt?

      0
  15. Ja, auch für mich sehr überraschend dass Kicker, und bei uns auch FAZ, sehr gern unten in der populistischen Kiste greift, wenn es um VfL Wolfsburg geht. Nach dem CL-Spiel hat sich aber der Eichler bei Sky zurückgehalten, da der Erfolg nicht seine Tiraden zuliess. Aber nach dem Dortmundspiel kam von FAZ einen vollständig verzerrten Bericht.

    Ein Verein wie Hoffenheim wird ganz in Ruhe gelassen, natürlich weil die keine Gefahrpotential ausstrahlt, nach dem Hopp die Bremse bei Rangnick zog. Wird interessant zu sehen wie man über Leipzig schreiben wird, falls die aufsteigen.

    In wie weit VfL sich auf dem Transfermarkt zurückhalten wird, hängt natürlich von der allgemeine Lage bei VW ab, aber auch, denke ich, vom Markt. Jeder Verein weiss dass VfL jetzt an Verstärkungen denkt. Aber die Erfolge könnten auch das Interesse einige unzufriedenen Bankdrücker bei Grossvereinen erhöhen. Aber ohne Abgänge kommen kaum Zugänge. Der Kader ist breit genug, und zusätzliche Spieler wurde noch mehr Unruhe reinbringen.

    0
  16. Ich denke gerade darüber mach Schürrle eventuell auf die zransferliste zu setzten…. Sind wir ehrlich, ein Spieler der das leistet was er aktuell aufs Parkett bringt ist nicht so schwer zu finden und hat man mit V8 der da spielen kann oder Azzoui vielleicht in den eigenen Reihen, auch wenn andre sympathisch ist und ehrgeizig ist

    0
  17. Hallo Leute habe für Morgen noch ein Ticket zum normalpreis 15.- abzugeben. Der Platz befindet sich Nordkurve Block 6 Sitzplatz würde mich freuen fals jemand noch eine Karte Sucht !

    Bin erreichbar unter E-Mail JankerWOB@gmx.de :vfl:

    0
  18. Karte ist weg :topp: :top: :like: :like: :vfl:

    0
  19. Schürrle wird meiner Meinung nach besser.
    Also abwarten…

    Die Gefahr bei Embolo ist, dass einige zu viel erwarten werden, was man ja bei einer Ablösesumme von angeblich 25Millionen € auch nicht übel nehmen kann.
    Er wird eventuell die komplette Rückrunde brauchen, um sich einzugewöhnen und die Zeit sollte man ihm lassen, wenn er denn zu uns wechselt.

    0
  20. Magath wird Japan-Trainer für 1 Jahr

    0
    • Evtl. kommt er da wieder in die Spur. Er tut mir irgendwie leid.

      0
    • Mir nicht. Liest man seine Interviews hat er bei all seinen Stationen immer alles richtig gemacht, ohne Ausnahme. (Berechtigte) Kritik prallt an ihm ab wie an Teflon. Dieser Mann hat sich entweder verändert, oder wir haben ihn damals (erste Amtszeit) anders wahrgenommen. Der Inbegriff eines Narzissten für mich.

      0
  21. Für alle Taktik-Interessierten, oder für alle, die Hecking hier in den letzten Wochen jegliche (offensiv-taktischen) Kompetenzen abgesprochen haben:

    http://spielverlagerung.de/2015/12/05/hecking-umstellungen-bezwingen-tuchel-aber-gewinnen-nicht-das-spiel/

    „Wolfsburg in Ballbesitz im 4-1-4-1. Nun stellt sich das Problem: Wer rückt heraus? Jedes Herausrücken öffnet Optionen. Wolfsburg kam dadurch besser ins Spiel.“

    Genau das habe ich übrigens ebenfalls, direkt nach dem Spiel angemerkt. Freut einen doch immer, wird man von den Experten bestätigt ;)

    0
  22. Jurek Rohrberg ?@Sky_Jurek 37 Min.Vor 37 Minuten
    #Allofs über #Embolo „guter Spieler, werden weiter beobachten, aber im Winter kein großer Deal. Sehen noch viel Potential im Team“@FC_Basel

    0
    • Die Frage ist, was ist ein großer Deal? In etwa so kein großer Deal wir damals kein Kontakt zu Schürrle?

      Allofs ist nicht dumm, holt er Embolo nicht im Winter, so gibt es im Sommer keine Chance.

      0
    • Denke ich auch

      0