Donnerstag , Oktober 29 2020
Home / News / Wolfsburg: 12 Mio Offerte für Giovinco nur ein Fake!
Foto@prettyfriendship

Wolfsburg: 12 Mio Offerte für Giovinco nur ein Fake!

Foto@prettyfriendship
Jedes Jahr zur Transferzeit kann man das gleiche Phänomen beobachten:
Medien schreiben voneinander ab, dichten eine Kleinigkeit hinzu, und am Ende entsteht eine große Verwirrung mit einer vermeintlich großen Nachricht, die sich im „Stille-Post-Stil“ verselbständigt hat.

Dazu könnte in diesem Jahr auch die Nachrichten um Giovinco gehören.
Vor knapp einer Woche tauchte das Gerücht zum ersten mal auf. Die Waz meldete, dass sich Felix Magath mit dem Berater von Giovinco in Wolfsburg getroffen hätte. Link: wolfs-blog

Der kicker berichtete ebenfalls über dieses Gerücht und spekulierte am Ende über eine mögliche Ablöse:

Der siebenmalige Nationalspieler, wegen seiner Körpergröße (1,64 Meter) und seiner enormen Schnelligkeit „Atomameise“ genannt, dürfte rund zwölf Millionen Euro kosten.

Quelle: kicker

Bei den genannten 12 Millionen Euro handelt es sich wohlgemerkt um eine reine Spekulation.

Nach dieser Meldung kam das Wochenende und der 1. Maifeiertag. Diese Zeit brauchte es offenbar, damit die Spekulation um die Ablöse des kicker auch in Italien ankommen konnte.
Gestern griffen ein paar kleinere italienische Medien diese Zahl auf, und machten daraus:
Der VfL Wolfsburg wäre bereit 12 Millionen für Giovinco zu zahlen.

Als Beispiel für diese Fakten-Verdrehung habe ich mal die tuttomercatoweb rausgesucht, die den kicker schlichtweg falsch zitiert: Quelle + Quelle auf deutsch.

Diese kleineren Nachrichten kamen der französischen mercato 365 zu Ohren, welche darauf am späten Mittwoch eine größere Nachricht verfasste. (Quelle + Quelle auf deutsch)
Auf diese Nachricht stürzten sich heute nun sämtliche italienischen Medien:
„Laut mercato 365 würde der VfL Wolfsburg 12 Millionen Euro für Giovinco bieten!“
Dabei überlasen wohl alle Medien, dass mercato 365 in seinem Text als Quelle „italienische Medien“ angab.

Fazit:
Hier schreibt einer vom anderen ab, und merkt nicht, dass er am Ende seine eigene Fantasiestory zitiert.

Ausgangsquelle ist der kicker, der lediglich die 12 Millionen als möglichen Preis in den Raum geworfen hatte.

Mehr ist bis zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht passiert!
 
 

9 Kommentare

  1. Superbeitrag!!!

    0
  2. Ha, ha :) Klasse recherchiert. Daumen hoch für diesen Bericht.

    0
  3. Einige Juve Fans gehen davon aus, dass Giovinco mindestens 15 Millionen Euro kosten wird.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Magath an diesem Spieler dran ist. Auf die italienische Karte hatte er schon bei seiner ersten Station beim VfL gesetzt. Dies könnte erneut einige Fans mehr mobilisieren. Wenn wir Europa verpassen, haben wir keine guten Karten.

    0
  4. Zwei neue Gerüchte vom Stiefel!

    Nach Gladbach sollen nun auch Wolfsburg und Hamburg ihre Augen auf Walter Gargano (Neapel) geworfen haben. Ursprungsquelle soll Radio CRC sein. Naja, nicht sehr konkret…

    http://www.calciomercato.it/news/155939/Calciomercato-Napoli-la-Bundesliga-chiama-Gargano.html

    Ebenfalls neu: Die auf dem italienischen Markt bekannten Wolfsburger sollen nun – so munkelt man – auch Gaston Ramirez (Bologna) auf dem Zettel haben. Wäre natürlich ein Kracher, aber glaubhaft finde ich das nicht…

    http://www.calcionews24.com/bologna-anche-il-wolfsburg-su-ramirez.html

    0
    • Danke für die Infos Schalentier. Falls du dich wunderst, warum der erste deiner drei posts nicht sofort erschien: ab zwei links muss ich den post erst freischalten.
      Ich werde gleich mal ein paar Nachrichten daraus basteln. Vielen Dank!

      0
  5. Und aus Portugal: Hannover und Wolfsburg sollen um Innenverteidiger Neto (Nacional de Madeira, Ex-Klub von Felipe Lopez) gebuhlt haben. Jedoch hat der Klub nun erklärt, dass man ein Angebot über 3 Mio. abgelehnt hätte… – wessen Angebot das war, steht dort nicht.

    http://www.maisfutebol.iol.pt/superliga-geral/nacional-neto-proposta-alemanha-rui-alves-mercado/1345817-1676.html

    0
    • Laut TM.de gibt’s eine Ausstiegsklausel bei Neto für 2 Mio… – offenbar eine falsche Angabe. Übrigens denkbar, dass Magath einen gerne eine Landsmann für Vierinha hätte, zumal Josué wenig Perspektive in Wolfsburg besitzt. Ansonsten kommen „nur“ Felipe und Vierinha aus dem selben Kulturkreis. Rodriguez sehe ich trotz seiner Herkunft weniger als Südländer… Ach, Orozco hatte ich natürlich noch vergessen.

      0
  6. Was ist eigentlich mit Montolivo. Er hat eine Vertragsverlängerung in Florenz abgelehnt. Magath war ja schon mehrfach an ihm dran. Sein Vertrag läuft aus und könnte demnach sogar ablösefrei zu uns wechseln. Was natürlich ein fettes Handgeld bedeuten würde. Ein Montolivo wäre ein typischer Magath-Transfer. Das wäre aus meiner Sicht ein Spielertyp den wir gut gebrauchen können. Ich halte das auch nicht für unwahrscheinlich, selbst wenn wir nur 8. werden sollten. Da kann Magath schon überzeugen.

    0
    • ohne champions league, wahrscheinlich nicht mal europa league – vergiss es :D der mann ist richtig, richtig gut!!

      0