Freitag , Oktober 23 2020
Home / News / Wolfsburg: Die ersten Abgänge stehen an

Wolfsburg: Die ersten Abgänge stehen an

Die Saison ist beendet, und die neue Transferperiode öffnet in 9 Tagen ihre Pforten.
Dies ist die Zeit, in der beim VfL Wolfsburg gewohnheitsmäßig viel umgewälzt wird. So auch in diesem Sommer.
Laut Felix Magath soll es zwar keinen weiteren großen Umbruch geben, doch wird die große Zahl an Rückkehrern und möglichen Abgängen alleine schon dazu führen, dass sich das Bild der Mannschaft noch einmal kräftig ändern wird.
 
 
Mit Vaclav Pilar, Ivica Olic und sehr wahrscheinlich Bas Dost hat Felix Magath schon drei neue Spieler zum VfL lotsen können.
Dem gegenüber steht eine lange Liste an möglichen Abgängen.

Den Anfang machten die Spieler, deren Verträge am Saisonende ausliefen: André Lenz, Hasan Salihamidzic, Chris, sowie Thomas Hitzlsperger, dessen Vertrag aufgelöst wurde.

Einen Großteil der Abgänge wird Felix Magath durch Ausleihgeschäfte realisieren.

Der Wechsel von Kevin Scheidhauer zum VfL Bochum ist derweil perfekt. Der Zweitligist leiht den Wolfsburger Stürmer für 2 Jahre aus.

    Weitere Spieler, die bei anderen Klubs Spielpraxis sammeln und verbessert zurückkehren sollen sind:

  • Sebastian Polter
  • Yohandry Orozco
  • Rasmus Jönsson
  • Slobodan Medojevic

Einige der Leihgeschäfte sollen schon auf einem guten Weg sein, so dass sich in diesen Fällen auch in Magaths Abwesenheit etwas tun wird.
An weiteren Verstärkungen für das Team wird Felix Magath sehr wahrscheinlich erst arbeiten, wenn er aus seinem Puerto Rico Urlaub zurück ist.
 
 

5 Kommentare

  1. denke bei diesen spielern macht das verleihein durchaus sinn.
    1) man würde die meisten kaum für eine ansprechende summe loswerden
    2) alle spieler, denen ich zutrauen würde sich weiterzuentwickeln bei spielpraxis. sicher wird das nicht bei jedem der fall sein, aber denke das ist eine gute entscheidung von magath

    0
  2. gehört hier nicht zum Thema, aber dennoch will ich das Euch nicht vorenthalten. Ein interessantes Interview mit unserem Ex-Regisseur Didi Kühbauer: http://diepresse.com/home/sport/fussball/759137/Kuehbauer_Der-TrainerDiktator-ist-am-Aussterben?_vl_backlink=%2Fhome%2Fsport%2Findex.do

    0
  3. Heute gibt es einen Artikel in der WAZ, indem Magath zu den 8 Winterneuzugängen Stellung nimmt! Zu Medojevic…

    Der Spieler sei seit März (nach einem Länderspileinsatz) verletzt gewesen und habe er in den letzten zwei, drei Wochen beschwerdefrei trainieren können. Er sei zwar noch keine Alternative für die erste Elf, werde aber aus Magaths Sicht m kommenden Jahr „dahinter eine gute Rolle spielen“. Das klingt nicht nach einer Ausleihe!

    Ein ernster Kandidat ist dafür Sio, bei dem sich Magath nicht vorstellen kann, dass er bei der Konkurrenz im kommenden Jahr eine ernst Rolle spielen könne. Hasani werde es im nächsten Jahr „schwer haben“. Ssissoko hat Magath übrigens überzeugt. Er mache im Training Dinge, die er leider bei seinen Startelfeinsetzen nicht auf den Platz bringen habe können. Er könne mit seiner Kreativität eine Rolle im nächsten Jahr spielen.

    0
  4. So nebenbei: Natürlich ist Spielpraxis wichtig, doch besser macht junge Spieler auch das Training an der Seite von Spitzenleuten. Daher halte ich eigentlich nichts davon, Spieler wie Jönsson nach Schweden oder Medojevic nach Ex-Jugoslawien auszuleihen. Dann besser noch in die 2. Liga. Oder noch besser zu einem Verein aus dem Mittelfeld der Bundesliga oder einer anderen Top-Liga.

    0
  5. Schalentier –
    hopefully Hasani will move away from wolfs. ne needs games not training with alot of runing, or training where he plays left back. he is wing and is in good form. he cant use any of this.

    hope magath will sell him.

    0