Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / News / Wolfsburgs Bornauw droht gegen Stuttgart auszufallen
Sebastiaan Bornauw vom VfL Wolfsburg. (Photo by Thomas Eisenhuth/Getty Images)

Wolfsburgs Bornauw droht gegen Stuttgart auszufallen

Kaum ist Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg wieder fit, droht der nächste Innenverteidiger auszufallen. Sebastiaan Bornauw musste das Abschlusstraining der Wölfe verletzt abbrechen.

Florian Kohfeldt muss die Innenverteidigung gegen den VfB Stuttgart möglicherweise erneut umbauen. Zuletzt hatte Maxence Lacroix verletzungsbedingt gefehlt. Kaum ist er zurück, hat es seinen Nebenmann Sebastiaan Bornauw erwischt. Beim Abschlusstraining hatte sich Bornauw verletzt und musste die Einheit vorzeitig beenden.

Bornauw verletzt sich im Traininig

Die Wolfsburger Allgemeine beschreibt den Trainingsunfall so: “Eine Viertelstunde vor Schluss war Bornauw bei einem Rettungsversuch ins Tor gefallen und mit dem Rücken unglücklich auf den Bodenrahmen gekracht. Dem Belgier blieb für einen Moment die Luft weg, er hustete kräftig.” Bornauw kam zwar wieder auf die Beine aber weitertrainieren war nicht mehr möglich. Bornauw ging zurück in die Kabine. Ein Einsatz heute gegen Stuttgart ist fraglich.

Umtellung auf Viererkette?

Sollte Bornauw ausfallen, könnte Florian Kohfeldt wie schon gegen Mainz auf eine Viererabwehrkette setzen. Dies hatte gegen Mainz sehr gut funktioniert. In dieser Formation kamen auch die Außenverteidiger Ridle Baku und Jerome Roussillon besser zurecht als zuletzt.

21 Kommentare

  1. Bornauw hat wohl aufgrund eines Aufpralls das Training abbrechen müssen. Eventuell entscheidet sich die Systemfrage also von alleine.
    https://www.ligainsider.de/mobile/sebastiaan-bornauw_18822/vfl-wolfsburg-bangt-nach-abschlusstraining-um-sebastiaan-bornauw-320207/

    2
    • Theorie und so. Da haben wir es wieder. Theoretisch ist denkbar, das wir 3er oder 4er Kette spielen.

      Bei Stuttgart gibt es dieses Thema derzeit auch. Da ist es auch noch offen. Bedeutet: Da können sich taktisch spannende Konstellationen ergeben.

      Wichtig erscheint mir noch, wie wir mental auf eine bevorstehende Stuttgarter Reaktion reagieren. Meiner Meinung nach könnten die mit 120% auf uns losgehen – und dann?

      :lach:

      6
    • Ist alle Theorie nur die Umsetzung praktischer Erfahrung.
      Haben wir doch eben gelernt.
      Noch Fragen ?
      :ironie:

      2
    • Ja, wie geht das Spiel morgen aus?

      Ich habe durchaus meine Bedenken. Hoffe/tippe aber auf ein 2:2. Das würde bedeuten, Reaktion noch im Spiel zeigen. Ich rechne mit stürmischen Schwaben. Alles andere würde mich sehr überraschen!

      4
    • In der Regel verhauen wir doch solche Spiele, wenn man die Möglichkeit hat etwas "frühzeitig" fix zu machen.

      3
    • Tippe auf ein 2 zu 1 für den VFB.
      Traue unserem Frieden nicht!

      2
    • Er wird wohl ziemlich sicher ausfallen, da er sich zurzeit noch im Wolfsburger Krankenhaus befindet.
      Glaube kaum, dass er dann noch nach Stuttgart nachreist.

      Dann können wir morgen von einer Viererkette ausgehen. :-)

      2
    • Da Kohfeldt ja behauptet, die Mannschaft sei stabiler als nach dem Heimsieg gegen Bielefeld….stelle ich mich auf das Gegenteil ein.

      1
  2. Hier geht es weiter.

    0
  3. Wenn Charly Haper ihn gestern Abend noch im Wolfsburger Krankenhaus gesehen hat, dann wird er wohl ausfallen. Für das Nachreisen ist es dann wohl schon zu spät.

    Das dürfte keine große Schwächung sein. Lacroix neben Brooks wird auch funktionieren und die Umstellung auf 4er-Kette freut ja die meisten hier :) Mich auch!

    Ich hoffe auf einen befreit aufspielenden VfL Wolfsburg, der erneut mit 3:0 oder 4:0 gewinnt :)

    1
    • Das hoffen wir ganz ehrlich gesagt doch alle.
      Ein toller Auswärtssieg um alle Diskussionen um eine Relegation gebührend zu beantworten.
      Leider bleibt bei mir ein eher ungutes Gefühl.
      :weg:

      1
  4. SpanischerWasserhund

    Was mich bezüglich der Systemfrage bei FloKo auch immer aufregt, ist wenn er auf der PK erzählt wird würden taktisch flexibel im Spiel sein. Hinten stehen Brooks, Lacroix und Bornauw, ist ihm
    nicht klar, dass keiner von denen auf einer anderen Position spielen kann?

    1
    • er scheint irgendwie so ein bisschen an seinem 3er Ketten System zu hängen.

      Als wir vor ein paar Wochen Bielefeld deutlich mit der 3er Kette schlugen kam auf der nachfolgenden PK zum Dortmund Spiel dann die Frage ob man überhaupt was ändern müsse an der Aufstellung. Dort meinte er dann das das eher weniger Thema ist da ja auch ein gewisses Leistungsprinzip herrsche.

      Dann schlugen wir Mainz mit 4er Kette erneut deutlich und es kam auf der PK die Frage ob man nun 3er oder 4er Kette spielen wollen würde. Dort wollte er es wieder offen lassen. Anhand seiner Argumentation von damals macht das aber keinen richtigen Sinn. Denn auch da müsse ja das Leistungsprinzip gelten.

      Diese angesprochene Flexibilität sehe ich auch nicht unbedingt. Vielleicht meint er auch damit das man desöfteren mal auf eine 4er Kette umgestellt hat wenn man im Laufe des Spiels einen IV rausgenommen hat. Aber das ist für mich Quatsch. Flexibel wäre es wie du schon meintest wenn einer der IV dann wo anders spielen könnte ohne das man wechseln müsste. Aber so ist das eher eine Alibi Flexibilität. Es fällt ja zudem auch deutlich auf das der Mannschaft die 4er Kette besser liegt.

      Durch den möglichen Bornauw Ausfall wird man heute wohl wieder zu seinem Glück gezwungen und muss die 4er Kette spielen. Man kann nur hoffen das es nochmal erfolgreich ist und so vielleicht auch in seinem Kopf ankommt.

      0
  5. Ich glaube, die Mannschaft wird uns alle heute überraschen und souverän gewinnen. Das wäre wirklich toll, wenn man heute hinter dem Ziel Klassenerhalt einen Haken machen könnte.

    Auf geht's, VfL.
    Kämpfen und siegen…

    5
  6. Alles andere als ein Stuttgart Sieg würde mich heute sehr überraschen!

    2
    • Ja sehe ich auch so.

      0
    • stimmt – Stuttgart ist ja auch so unglaublich stark…

      3
    • Darum geht es nicht…. Stuttgart steht mit dem Rücken zur Wand und wir sind nicht bekannt dafür gegen solche Gegner zu gewinnen bzw. zu punkten. Erst recht nicht in dieser Saison….wo man fast nie 2 Spiele am Stück erfolgreich war.

      0
    • Doch, darum geht es. Würden wir gegen nen Kreisligisten spielen, wäre die Statistik auch egal. Deine Argumente können die Stuttgarter nicht nur motivieren, sondern auch hemmen.
      Und auf der anderen Seite sind wir einfach besser und jetzt nahezu gesichert.

      Es geht mir aber letztenendes um die Formulierung. Alles andere als ein Sieg für Stuttgart…dass ich nicht lache

      0
  7. Der Slogan "Bayern-Fan kann jeder" hat noch mal eine ganz neue Bedeutung gewonnen. Gemäß diesem Artikel:

    "Bundesligisten im Instagram-Vergleich: Wer wird wie oft beleidigt?" https://www.wettbasis.com/sportwetten-news/bundesligisten-instagram-beleidigung

    sind wir die klare Nr. 1 bei den Beleidigungen bei Instagram.
    Daher freue ich mich um so mehr über jede Sekunde, die der VfL diesen Leuten als Erstligist auf den Sack geht. :vfl:

    4