Sonntag , Oktober 25 2020
Home / Konkurrenz / Gladbach / Matchday: Gladbach und Wolfsburg trennen sich unentschieden

Matchday: Gladbach und Wolfsburg trennen sich unentschieden

Der VfL Wolfsburg und Borussia Mönchenglad trennten sich zur Primetime am Samstag 1:1-Unentschieden. Neuzugang Baku stand in der Startelf.

Ungewohnt: Der VfL Wolfsburg spielt am Samstag zur besten Sendezeit um 20.30 Uhr bei Borussia Mönchengladbach. Der ungewöhnliche Anstoßzeitpunkt resultiert aus der um einen Tag längeren Länderspielpause. Auch im November am achten Spieltag wird es nach der nächsten Abstellungsperiode ein Samstagabendspiel geben.

Sechs Spieler der VfL Wolfsburg waren fast zwei Wochen lang auf Länderspielreise. Ein Einüben des gesamten Teams war so unmöglich. Trainer Oliver Glasner stand lediglich eine komplette Trainingseinheit zur Verfügung, in der er alle seine Spieler zusammen hatte. Doch diese starke Einschränkung hatte auch Gladbach zu verkraften, bei denen sieben Spieler unterwegs waren.

Steffen zurück aus Corona-Quarantäne

Neben den Länderspielrückkehrern ist auch Renato Steffen wieder einsatzfähig. Am vergangenen Montag kehrte Steffen zurück aus seiner Corona-Quarantäne. Doch für 90 Minuten wird es gegen Gladbach nicht reichen. Das deutete Trainer Oliver Glasner auf der PK vor dem Spiel an: „Die ersten beiden Tage war er ganz schön am Anschlag, dann wurde es besser. Ich weiß noch nicht, ob es für 90 Minuten reicht, aber er hat einen guten Eindruck hinterlassen.“

Baku vor Startelfeinsatz

Neben Renato Steffen werden auch Wolfsburgs jüngste Neuzugänge, Ridle Baku und Maximilian Philipp, am Samstag im Kader stehen. Baku hat es sogar in die Startelf geschafft. Glasner: „Er kommt mit einem Erfolgserlebnis von der U21 zurück, wir haben ihm per Video gezeigt, wie wir spielen. Ich denke, er ist bereit, von Anfang an zu spielen.“ So weit ist Maximilian Philipp noch nicht. Der von Dinamo Moskau ausgeliehene Stürmer könnte als Joker auf der Bank sitzen. Glasner: „Er erlebt hier eine viel höhere Intensität im Training, man sieht, dass ihm das zu schaffen macht. Es ist erfreulich, jetzt mehrere Alternativen zu haben – aber wir wollen nichts übers Knie brechen.“

Die Pressekonferenz des VfL Wolfsburg vor Gladbach

252 Kommentare

  1. Herr Pahlmann verweist in einem Kommentar auf die Bedeutung des morgigen Spiels und hat m.M. nach in vielen Punkten Recht.
    https://www.sportbuzzer.de/artikel/die-tagliche-vfl-meinung-and-now-it-s-showtime/

    1
    • Sehe ich auch so. Dabei wäre eine Niederlage in Gladbach grundsätzlich „normal“, doch es wäre einfach unheimlich wichtig für die gesamte Stimmung rund um den VfL, dass die Mannschaft unerwartet mal einen raushaut…

      9
    • Die Stimmung ist sowieso kaputt, da wird auch ein „kurzer Sieg“ nichts dran ändern. Zumal es nach Gladbach gegen Bielefeld geht – völlig egal wie es gegen Gladbach ausgeht – gegen Bielefeld ist so oder so ein brutaler Druck auf dem Kessel.

      Wir müssen! Aber einige Spieler können noch nicht bei 100% sein – aus unterschiedlichen Gründen. Und das betrifft sowohl alte Spieler als auch den einen oder anderen Neuzugang (z.b. Philipp).

      Ich hoffe, das wir mal den Spielverlauf auf unserer Seite haben. Und eine weitere Hoffnung meinerseits ist, das Gladbach nicht mit unserer Art und Weise zu verteidigen klarkommt. Ein kleiner Nachteil für uns ist hier aber, das Rose den Oli natürlich sehr gut kennt und wir leider begrenzte Mittel haben, während bei Gladbach relativ viele Leistungsträger wieder fit/spielfit sind. Hoffentlich unterschätzt uns Gladbach ein wenig…

      7
    • Spiele wie gegen Leverkusen und Augsburg hatten wir auch unter Labbadia zu Hauf. Nur haben wir damals irgendwie einen reingemurmelt, so dass mit den Erfolgen die Brust breiter und unser Spiel ansehnlicher wurde. Glasner hatte noch nicht das „Glück“ eines solchen Laufs…

      Die Massen würde auch ein Sieg in Gladbach nicht mobilisieren. Es wäre aber wichtig für den harten Kern, der dem Klub eh und jeh die Stange hält. Wäre gut, wenn die wieder mehr Anlass hätten, positiv zu sein und zu bleiben…

      13
    • Gegen Leverkusen und Augsburg waren wir dem Sieg näher als unser Gegner – hätten wir gewinnen können. Kann man auch nachlesen in den Nachanalysen der Spiele, u.a. von Glasner aber auch große Teile der Mannschaft haben es so gesehen. Beide Spiele können wir durchaus 1:0 gewinnen, dann sind es zwar „nur“ 1:0 Siege, aber Siege sind Siege.

      Gegen Freiburg hätten wir normalerweise verlieren müssen, wenn man das Spiel Revue passieren lässt.

      Glasner hatte auch am Anfang einen Lauf – viele ungeschlagene Spiele, weit vorne in der Tabelle. Das hat aber aufgrund der Spielweise nicht für Euphorie gesorgt.

      Die Stimmung bei uns ist und bleibt „krank“ – aufgrund vieler Faktoren.

      8
    • Das war ja damals auch eine Unentschiedenserie, sicher keine richtiger Lauf, der Empirie hätte entfachen können. Das gelingt nur mit Siegen…

      2
    • Glaube darüber müssen wir nicht diskutieren – für Siege gibt es keinen Ersatz. Das ist ein altes Sprichwort, aber aktueller denn je.

      Aber du kannst reden wie du willst, das bringt alles nichts, wenn du keine Spiele gewinnst.

      6
    • Inwiefern ist die Stimmung kaputt?
      Die Stimmung passt doch zu den Ergebnissen und der Spielweise.. :p

      Würden wir endlich Mal über mehrere Spiele attraktiven Fußball spielen und gewinnen, dreht sich das halt.
      Kommentare unter Artikeln und Videos sind ja nicht so aussagekräftig, aber gerade andere Fans schreiben häufig
      schon sehr negativ über unsere Spielweise.

      4
    • Mittlerweile sind wir glaube ich an einem Punkt, an dem die Fans nicht unbedingt attraktive Spiele en Masse sehen müssen. Zumindest mir würde mittlerweile der bloße Versuch des Aufziehens eines Offensivspiels reichen. Leider ist die Mannschaft von der ersten Minute an darauf aus, ihr 0:0 zu verteidigen anstatt direkt auf das erste Tor zu gehen. Dann kommt natürlich die Verunsicherung, sobald man ein Gegentor bekommt, da die Grundeinstellung eine defensive ist und die Spieler scheinbar selbst nicht mehr an einen Sieg glauben können in solchen Situationen. Ich glaube hier muss Glasner darüber nachdenken, wie er seinen Ansatz vermitteln will. Man sieht viel Kampf um das Tor zu verteidigen, aber niemals Gier ein eigenes zu erzielen.

      14
  2. Mal schauen, was sich Oli ausdenkt. Schlager musste ja wieder zweimal 90 Minuten spielen. Bedeutet, das er wohl nicht 90 Minuten gegen Gladbach gehen wird, also 60 Minuten und dann Gerhardt rein vermutlich.

    Ich erwarte hinten Baku (laut Pk wahrscheinlich) und dann eben Brooks, Lacroix und Roussillon. Da Otavio fehlt sollte das klar sein. Baku sollte sich gegen Klaus durchsetzen.

    Im Mittelfeld rechne ich mit Josh, Arnold und Schlager, um das Zentrum zu verdichten. Brekalo und Mehmedi in den Halbräumen, Wout vorne. Gerade Brekalo und Mehmedi mussten beim Nationalteam nicht die volle Distanz gehen – könnte gut sein.

    Philipp haben ja die Einheiten laut Glasner schon etwas mitgenommen wie zu lesen war, hier rechne ich dann im allerersten Spiel eher mit einer Joker-Rolle. Der wird noch brauchen. Logischerweise. Bei Steffen erwarte ich nach Corona eigentlich ähnliches, auch da dürfte es nicht für 90 Minuten reichen. Aber Steffen und Philipp von der Bank zu bringen, das könnte etwas bewirken. Hoffentlich!

    5
  3. Beim Spiel Gladbach vs Wolfsburg dürfen höchstens 300Fans ins Stadion.

    Grund ist natürlich die Corona Situation

    4
  4. Gab es das eigentlich schon mal, dass nach einer Länderspielpause am Samstagabend um 20.30 Uhr gespielt wurde? Kann mich nicht dran erinnern. Ich freue mich drauf :) Hoffentlich bieten wir auch ein gutes Spiel, weil bestimmt viele in Deutschland am TV zuschauen werden…

    4
    • Ich kann mich nicht daran erinnern, dass wir zur „besten“ Sendezeit und mit vielen TV-Zuschauern jemals gut gespielt haben. Ich gehe auch heute von einer klaren Niederlage aus. Gladbach ist leider nicht unsere Kragenweite.

      7
    • Das Spiel wird übrigens auf DAZN übertragen.

      1
    • Oh nein, stimmt. Kein Sky… Dann muss ich mir noch was einfallen lassen. Den Testmonat von DAZN habe ich erst vor kurzem beendet. Ich glaube, danach ist man erstmal gesperrt… Shit…

      0
    • Das gab es sonst nur Ostern glaube ich, wo Karfreitag nicht gespielt wurde und stattdessen Samstag Abend. Wir hatten mal ein Auswärtsspiel bei Hertha vor ein paar Jahren zu diesem Termin. Dieses Jahr hat das wohl den Hintergrund, den Nationalspielern einen Tag mehr Pause zu geben. Der nächste folgerichtige Schritt wäre jetzt noch die Länderspielpausen endlich ganz abzuschaffen.

      2
    • „Beste Sendeszeit“ da dachte ich das wird im FreeTV gezeigt und ich hätte es wieder nicht mitbekommen

      Aber egal , dann höre ich Radio

      0
    • Wir spielen doch eh nächste Woche Freitag wieder, da kann man Mal die 10€ für ne Dazn Karte ausgeben :)

      1
    • Hab ich ´nen anderen Spielplan? Laut meinem spielen wir erst am 27.11. wieder freitags…

      0
    • Uff stimmt.
      Naja was soll’s, ist ja nicht die Welt, vor allem was man bei dazn alles sehen kann ;)

      1
    • Ich finde das Preis-/Leistungsverhältnis von DAZN auch voll in Ordnung. Die haben ein sehr breites Angebot und allgemein sportinteressierte Menschen finden eigentlich immer irgendetwas Interessantes.
      Hatte gleich ein Jahresabo für 50,-€ gemacht und bin nicht enttäuscht worden.

      2
  5. Besser als Sky ist das allemal

    1
  6. Russ from England

    Tonight I look forward to the game on TV in England on BT Sport live,a few German beers and hopefully a good Wolves performance,a draw would be good against a strong Gladbach, sorry for my non German words!!

    22
  7. Casteels – Roussillon, Brooks, Lacroix, Baku – Guilavogui, Schlager, Arnold – Mehmedi, Brekalo, Weghorst…

    Philipp ist auch im Kader, sitzt aber erstmal auf der Bank.

    5
  8. Ich bin sehr gespannt, ob Baku einen ähnlich ängstlichen Eindruck machen wird wie bei seinem ersten Einsatz, oder ob das nur seiner Premiere zuzuschreiben ist…

    2
  9. Könnte mir mal jemand erklären, warum Mehmedi immer noch in der Startelf steht? Seine Leistungen rechtfertigen noch nicht einmal die Bank, aber der Kader ist dafür dann doch zu dünn. Aber Startelf?

    So kommen wir mit den schnellen Stürmern bestimmt oft zum Abschluss…

    8
  10. Was ist mit Ginni ? Verletzt?!

    3
  11. danke, der Wolf

    0
  12. Weghorst ist vieles, aber kein guter Kopfballspieler.

    5
  13. Wenn man da sieht was Gladbach da für Kombinationen offensiv hinbekommt und dann unser Offensivspiel sieht dann sieht man erstmal richtig wie viel Welten dazwischen liegen.

    4
  14. Gutes Spiel bis jetzt. Beide Mannschaften konnten in Führung gehen.
    Ich finde wir geben den Ball zu schnell ab. Aber unsere Mannschaft kämpft bis jetzt ganz gut.

    2
  15. Junge Junge

    Die Offensive ist echt so lost bei uns…

    4
    • Ich frage mich gerade wie man so überhaupt ein Spiel gewinnen will?

      3
    • Das Spiel allgemein ist ok. Aber die Offensive ist wirklich schwach. Es fehlen die Ideen aber auch das Vermögen…

      5
  16. Erste Halbzeit: Ordentlich angefangen, dann bisschen die Spielkontrolle verloren, aber es ist noch in Ordnung. Mehmedi komplett abgemeldet. Schlager wird bestimmt nach 60 Minuten ausgewechselt werden müssen mit seiner dummen Gelben, finde ich aber nicht schlimm. Finde Roussi zumindest wieder stabil. Positiv finde ich Baku, der stark verbessert zu seinem ersten Spiel ist. Brekalo hängt bisschen durch, aber ihm fehlen vorne auch Möglichkeiten. Nach wie vor ist alles drin, hätten mal mit mehr Konsequenz ein Tor machen können, Gladbach aber näher am Tor dran, da sie effektiver spielen.

    8
    • Wer bist du fanboy?

      Wob_1945 schrieb auch sowelche Kommentare.

      0
    • Ist meine Grammatik und Rechtschreibung so unterirdisch?

      3
    • Wieder eine Halbzeit ohne eine einzige Torchance. Man bekommt den Eindruck, die Spieler wissen bei Ballbesitz gar nicht was sie machen sollen. Das Defensivverhalten ist sicherlich gut, aber wer will sich auf Dauer nur destruktiven Verteidigungsfussball anschauen?

      … und erlöse uns von allen „Glasner“.

      3
  17. Wenn ich mir das gespielt ansehe wird mir schlecht, Gladbach kombiniert besser.

    3
    • Was hast du erwartet? Das wir Gladbach aus deren Stadion schießen?
      Finde das in Ordnung. Ist nicht herausragend, aber es ist solide.

      9
    • Also mal ehrlich, wie niedrig sind deine Erwartungen angesetzt? Das 11 Mann auf dem Platz stehen?

      1
    • Ich habe ein normalen Kommentar von dir erwartet. Kein Fazit. Admin bitte im Auge halten.

      1
    • @Fake_Albert: Hab unter Glasner die Erwartungen schon runtergeschraubt… Aber spielen auch gegen Gladbach, die ordentlich kicken können. Versuche halt das Positive zu sehen.

      @Johansson: Schreib doch wenigstens unter dem richtigen Beitrag. Ich bin schon länger dabei, keine Ahnung was du erwartest, wenn du fragst: „Wer bist du fanboy?“ Soll ich meine Lebensgeschichte erzählen? Daher dieser Kommentar. Ich glaube ich habe niemanden beleidigt, gespamt, totalen Müll geschrieben oder komplett bescheidene Sätze geschrieben.

      7
    • @fanboy
      Ich glaube, das haben wir alle mittlerweile… Das positive ist die Defensive Stabilität. Das kann man positiv sehen, das stimmt. Aber das Gesamtpaket frustriert einfach nur noch.

      2
    • Den einzigen, den ich hier im Auge behalte, ist Johansson…

      15
  18. Mehmedi schläft fast ein. Weghorst beweglich wie eine Bahnschranke und Brekalo schiebt wieder eine Ego Nummer. Mal sehen was zur zweiten Halbzeit passiert. Mittelfeld und Defensive soweit ok.

    4
    • Ich würde, die Offensive gar nicht aufbieten, nur weil die meisten bei der NATI Erfolg hatten. Ist es für mich kein Argument die aufzustellen.

      Wir leben in Wolfsburg nicht im modernen Fußball, als ich kickte war die Defensive wichtig.

      0
  19. Die Null steht. Auf der Anzeigetafel und auf dem Platz.

    0
  20. Eins muss ich sagen wir spielen aktuell gegen den Abstieg. Wenn wir hoch wollen, dann müssen wir uns aufreißen.

    3
  21. Brekalo ist der einzige Spieler, der den Risikopass versucht. Zweimal ging es schief, der dritte Versuch kam dann bei Weghorst an. Mit mehr Tempo und einem linken Fuß hätte es gefährlich werden können. Aber der Laufweg war erstmal gut. Auch bei Brekalos Abschluss in die Beine sahen die Wege nicht schlecht aus, wurden Gegenspieler gebunden, doch Josip versucht es vielleicht den Ticken zu spät. Hinten hatten wir zweimal Dusel, aber es war auch nicht zu erwarten, dass Gladbach ohne Chance bleibt. Aber das letzte Drittel und und bleibt für uns Ödland. Teilweise spielen wir hinten heraus recht hübsch, gutes Positionsspiel, intelligente Wechsel… doch die Flanken, die dann kommen (wenn sie überhaupt kommen), sind eine Krankheit.

    13
    • Du versucht einen von riskanten Pass uns zu erzählen?

      Glasner versucht nicht neue Leute gleich einzubauen, Phillip ist unser 2 Offensivkraft. Kein anderer kann phillip was, nur glasner sieht es nicht warum? Weil er der falsche Trainer ist.

      0
  22. Offensive immer noch nicht vorhanden. Defensive stabil. So gewinnen wir kein Spiel. Nach vorne fehlt einfach alles. Vielleicht sollten wir noch ein offensiv Trainer einstellen. Defensive kann der Glasner.

    7
    • Den haben wir doch, Glasner sollte doch der Trainer mit Offensiv Konzept sein.

      1
    • Das Offensivspiel ist echt grausam. Es sieht nicht so aus, als ob es da überhaupt einen Plan gibt, wie gespielt werden soll.

      6
    • To be honest, auch wenn ich ein Bruno-Fan bin: Bei ihm läuft es (zumindest ergebnistechnisch) momentan auch nicht besser und er hat Offensivspieler.

      1
    • Jeder Trainer hat ein Offensiv-Konzept :keks:

      0
    • Letzte Hoffnung: Philipp. Traurig, aber wahr.

      2
    • Müssen ja nicht gewinnen

      34 Punkte könnten reichen …..

      2
    • Das verstehe ich halt auch nicht ganz. Glasner sollte für offensiven Fußball stehen. Davon zu sehen ist nichts. Klar ist unser Offensivpersonal nicht ideal aber man darf auch mit dem vorhandenen mehr erwarten als das was wir da seit langer Zeit anbieten.

      8
    • Keinen Plan? Vielleicht seht ihr ihn nur nicht. Bei Umschaltmomenten und auch bei einem geordneten Aufbau hat uns Spiel mit zum gegnerischen 16er Struktur, das sieht alles durchdacht und kontrolliert aus. Und dann reißt es ab. Egal ob nun einer oder fünf Wolfsburger im 16er stehen. Die Flanken sind schlecht, die finalen Pässe kommen nicht…Und 20 oder mehr Meter vorm Tor braucht keiner den finalen Pässe spielen, weil uns eh das Tempo fehlt. Hoffen wir auch eine gute Entwicklung bei Philipp und Marmoush.

      15
    • Selbst wenn das so ist, dann fehlen da eintscheidende Prozente oder der gewisse kick. Scheinbar benötigt diese Mannschaft einen Trainer, der Emotionen weckt und das herauskitzeln kann.
      Meiner Meinung nach ist Glasner einfach der falsche Trainer für diese Mannschaft.

      2
    • Wie ich diese Fehlpässe in der eigenen Hälfte liebe…

      Ich glaube das wird ein Spiel der Marke „wenn du’s nicht gewinnen kannst , darfst du es zumindest nicht verlieren“

      1
  23. Gerhardt kommt für Schlager

    1
    • Schlager hat die meisten Kilometer auf der Uhr. Der wurde fast in keinem Spiel geschont. Dadurch läuft er aus meiner Sicht seiner alten, guten Form schon länger her. Eine Pause sei ihm gegönnt.

      Gerhardts Form war zuletzt leider auch nicht die beste…

      7
    • Gerhardt finde ich ziemlich besser als Schlager. Schlager möchte zwar gut spielen, aber ein Spielentscheiden kann er nicht Gerhardt macht wenigstens ein Tor.

      1
  24. Gladbach ohne Veränderung in Durchgang 2…

    0
  25. Das Webradio ist top im Ausland…DAZN ist Tod im Ausland

    0
  26. Seit Wiederanpfiff waren doch zwei, drei gute Aktionen von uns dabei. Einfach konzentriert so weitermachen.

    Ein Dreier heute und wir hätten unglücklich verlorene Punkte wieder zurück geholt

    3
    • Ne, alles scheiße, Glasner raus…

      1
    • Wieso schießt du dich jetzt auf mich so ein? Du machst glaube einige Beiträge hier, ich hab noch nie etwas von dir gelesen und der Trend im Blog war eben sehr negativ zur Halbzeit. Da darf meiner Meinung nach auch mal etwas Ironie rein ;-) Wenn du ein Problem mit mir hast, dann ignorier doch einfach meine Beiträge, dankeschön.

      4
    • Das war Ironie falls du das nicht erkannt hast, johansson

      4
    • @ Johannson, was soll denn das? Ich habe hier schon lange Zeit von fanboy hier im Blog gelesen. Er ist sicher nicht einer der von dir genannten User. Bei dir bin ich mir nicht so sicher. Von dir lese ich heute das erste Mal und dann so merkwürdige Sachen. Willst du von was ablenken?

      4
  27. Glasner will wieder unentschieden spielen

    5
  28. Den Trophäenjäger Weghorst ist kaum zu sehen.
    Aber wenn nicht Sommer, hätten wir vielleicht schon geführt.

    3
  29. Ich kann das Spiel nicht sehen. Lese nur im Bild Ticker:

    Mittlerweile sind die Wölfe die bessere Mannschaft. Und inzwischen sind auch die Chancen da, die längst einen Torerfolg hätten nach sich ziehen müssen.

    4
  30. Wechseln ist für uns mal wieder keine Option.

    1
  31. Schade, mittlerweile hätten wir sogar verdient in Führung gehen können.

    2
  32. Sooo
    70min , langsam wären Wechsel angebracht

    Philipp und Marmoush würde ich bringen, die letzten 10min sehen ja ganz ok aus

    So kann man den Punkt auch abschenken….

    Man man man

    3
  33. Lächerlich

    0
  34. Gladbach hat gerade doppelt gewechselt. In den Nachmittagsspielen wurde auch sehr viel gewechselt. Ich erinnere mich an Hoffenheim, wo sogar dreifach gewechselt wurde…

    Wir nehmen eher wenig davon Gebrauch. Schade…

    7
  35. Komm schon Oliver.. Steffen, Philipp und Marmoush können doch was bringen, oder?

    1
  36. So langsam sollten wir uns einmal belohnen können, dürfen, müssen….

    Kaum schreibe ich das und schwupps… Murphys Law…

    :klatsch2:

    6
  37. Elfmeter für Gladbach. Das ist wieder so typisch für uns…

    4
  38. Lacroix wurde vorher aber auch leicht gezogen und konnte so eventuell nicht mehr richtig passen. Aber schwer zu entscheiden.

    5
  39. Vergisst diesen Glasner dieser bringt uns nicht weiter.. Glasner ist ein großes Missverständnis ich habe es schon letzte Saison gesagt und diese Saison wieder.

    3
  40. Man schlägt sich auch noch selbst. Ganz stark!

    2
  41. Zu kurzer Rückpass von Lacroix. Shit. Das war so unnötig

    0
  42. Wechsel sind auch überbewertet. Was ist mit Marmoush? bialek? Philipp?

    1
    • Wolfsburger Philosophie! Wir könnten einen Messi oder Ronaldo auf der Bank haben, erstmal muss er sich an die Bundesliga gewöhnen und ein paar Trainingseinheiten absolvieren und dann irgendwann.

      6
  43. Fehler von Lacroix, der wohl wahrscheinlich dieses Spiel schon entschieden hat. Schade, war sehr ausgeglichen.

    0
  44. Tja wenn der Gegner einen nicht schlägt, schlägt man sich selbst.

    Einfach bitter und unnötig.
    Ich bin gespannt, wie man jetzt reagiert.

    2
    • Mit einem 1:1 kann ich gegen Gladbach leben! Schön das Ridle seinen ersten Assist geliefert hat. Er könnte ein neuer Publikumsliebling werden, sehr sympathisch und er tut unserer Mannschaft sehr gut.

      3
  45. Sehr ärgerlich nach Torchancen unverdient aber das interessiert leider nicht. Die besseren Torchancen hatte insgesamt der Vfl.

    0
  46. Steffen ist übrigens für Mehmedi drin

    0
  47. Das ist so… ja was eigentlich?

    Unglück… Pech… Schrödingers Katze… (!)

    Mal ganz im Ernst : Wir kicken heute nicht schlecht.
    Man erkennt sogar Spielzüge und so weiter.
    Dann ein blöder Moment und schwupps: Bestrafung.

    Echt jetzt?

    9
  48. Philipp macht sich bereit in der 83. Minute

    2
  49. Das ist keine Mannschaft. Wout spielt überhaupt keine Rolle und stört das Spiel mehr, wie uns zu helfen.

    0
  50. Tooooorrrr! Weghorst machts :vfl:

    7
  51. Jaaa, geht doch. Man mu9nur ordentlich meckern, dann klappt es ;)

    3
  52. Sehr gut. Vielleicht ist ja doch noch ein Sieg drin :vfl:

    1
  53. Wieder Unentschieden? Das wird langsam mysteriös..

    1
  54. Anscheinend verzichtet Glasner auf die bereits vorbereiten Wechsel :grübel:

    1
  55. Baku mit der Vorlage. Freut mich für ihn :top:

    9
  56. Philipp kommt für Brekalo

    4
  57. 5 Minuten Nachspielzeit!

    2
  58. hatte ich das richtig gesehen, dass weghorst allen das abschlagen verweigert hat?

    1
  59. Heute war wirklich ein Sieg drin… Schade, dass es nicht zu klappen scheint. Blöder Elfmeter

    6
  60. Baku (überraschend) für mich bester Mann heute

    19
  61. Guter Schuss von Weghorst

    5
    • Schade, zwei Tore wären drin gewesen. Was soll’s, Remis geht in Ordnung. Erste Halbzeit Gladbach besser, zweite Halbzeit wir.

      11
  62. Das war es, ein erneutes Unentschieden.

    2
  63. Gute 2. Hz, sieg wäre verdient gewesen.

    9
  64. Philipp hatte auch gleich zwei gute Aktionen. Würde ihn gerne nächste Woche von Beginn an sehen.

    19
  65. Philipp scheint technisch sehr beschlagen zu sein. Zumindest in den paar Aktionen technische Fähigkeiten, die es bei uns so nicht gibt.

    10
  66. Spielende. Wieder ein Unentschieden. Wir kommen nicht von der Stelle. Da waren in dieser Saison jetzt schon zwei unnötige Punktverluste dabei. Schade…

    12
    • Gegen Gladbach finde ich den Punkt mehr als verdient., jedoch nicht gegen Freiburg und Augsburg.

      4
  67. Eigentlich ein ordentlicher Auftritt in Gladbach, habe uns auch besser gesehen als den Gegner. Das Gegentor ist natürlich ärgerlich aber wir sind gut zurück gekommen.
    Gegen Bielefeld muss aber gewonnen werden dann ist der Saisonstart punktemäßig okay wenn man die Gegner zugrunde legt.

    8
  68. Mit einem 1:1 kann ich gegen Gladbach leben! Schön das Ridle seinen ersten Assist geliefert hat. Er könnte ein neuer Publikumsliebling werden, sehr sympathisch und er tut unserer Mannschaft sehr gut.

    12
  69. Nächsten Spiele gegen Bielefeld und Berlin. Da müssen wir gewinnen. Die Belastung ist weniger geworden. Die Spieler haben jetzt mehr Zeit sich zu erholen. Alles andere als zwei Siege ist nicht mehr akzeptabel.
    Heute war ein gutes Spiel. Besonders die zweite Hälfte.

    13
  70. Riesenbock von Lacroix, der vorher aber bockstark war. Davor waren wir klar besser, aufgrund der 2. Halbzeit hatten wir über 90 Minuten sogar ein Chancenplus. Und wir hatten Chancen! Genauso wie schon gegen Augsburg! Es fehlt einfach das Selbstverständnis in diesem Situationen. Ohne das dumme 0:1 gewinnen wir die Partie vielleicht…

    8
  71. Gerechtes Unentschieden,
    letzten Endes rechnete ich mit einer Niederlage, nach dem unnötigen Elfmeter, aber Thuram hat Lacroix da schon sehr gehalten, hätte vielleicht vor dem Strafraum auch abgepfiffen werden können, dann aber gutes Spiel zwischen Brekalo Baku und Weghorst und so dann doch ein gerechtes Unentschieden , besser als eine Niederlage, aber der erste Sieg wäre nun dennoch sehr wichtig.

    8
  72. Glasner ist und bleibt der richtige Trainer. Davon bin ich fest überzeugt. Um den ganzen Hate mal entgegen zu gehen. Brekalo hat mir in der zweiten Halbzeit besser gefallen, Philipp macht mir Hoffnung. Der Fehleinkauf sogar mit einer Torvorlage, kaum vorstellbar :vfl:

    29
    • Exilniedersachse

      1.Der richtige Trainer für was? Das ist eine erste Frage und kein Blödsinn. Was erhoffst du dir von ihm, insbesondere langfristig. Ich gehe offensichtlich mit falschen Erwartungen an ihn ran. Ich hatte verstanden, man will offensiv und attraktiv spielen. Davon sind wir extrem weit entfernt. Aber defensiv sieht es gut aus. Da wurde wohl gut gearbeitet. Allerdings ist es die Frage, für was man als VfL stehen will. Denn die RB Philosophie ist das glaube ich nicht.

      2.Wer hat denn gesagt, dass Baku ein Fehleinkauf sei? Das habe ich scheinbar überlesen. Er ist eine Investition, die den Vorzug vor anderen bekommen hat, auf die wir seit Jahren warten.

      9
    • Wir hatten ne kurze Vorbereitung in der auch noch viele Spieler bei den Nationalmannschaften waren.

      Klar ist Olli nicht erst seit gestern hier , gemach gemach

      Ich fand die 2HZ echt gut von uns.
      Gladbach ist keine Thekentruppe

      3
  73. Ich wundere mich schon länger, warum Schlager keine Pause erhält. Heute haben mich Gerhardts Ballverluste belehrt. Ein Unsicherheitsfaktor.

    22
    • Finde aber auch Gerhardt belebend, auch wenn mal 1-2 Fehler drin sind. Das ist halt auch normal, wenn man selten spielt.

      27
    • Heute war er sicherlich nicht belebend. Viele richtige Momente zum Abspiel verpasst und ärgerliche Ballverluste, die dich erstmal wieder gezwungen haben, die Löcher zuzulaufen. Gegen Kukesi fand ich ihn gut, seitdem fällt er für mich etwas ab…

      8
  74. Nordsachsen-Wolf

    Ich hätte mir gewünscht, dass unser Mittelfeld schneller in die Tiefe gepasst hätte. Zum Beispiel hatte Roussillon den Ball und hätte ihn sofort weiterspielen können. Aber er guckte und lief und guckte und lief, bis ihm der Ball abgelaufen wurde. Solche Ballvertändeleien sehe ich noch viel zu viele bei uns. Wie man’s richtig macht, kann man bei den Bayern oder inzwischen auch bei den Dortmundern sehen.
    Ich finde auch, dass heute ein Sieg drin war.

    8
  75. Unentschieden gegen Gladbach und Leverkusen sind okay. In Freiburg lief wenig, das war Dusel – aber da war die EL-Quali auch noch omnipräsent. Bitter war das 0:0 gegen Augsburg, obwohl man Chancen hatte und noch Athen in den Knochen. Athen war leider ein absoluter Stimmungskiller. Aber die Chancen gegen Augsburg und heute die 2. Halbzeit lassen einen kleinen positiven Trend erkennen. Bielefeld muss geschlagen werden. Das ist nun quasi dieselbe Ausgangslage wie im letzten Jahr gegen Paderborn…

    33
  76. Mich stört extrem, dass Glasner trotz der Belastung kaum wechselt. Man hat fünf Wechsel und er nutzt sie nie.

    Hinzu kommt die Psyche: Bialek hatte in Polen einen Lauf. Der kam mit Selbstvertrauen. Und nun? Er spielt keine Rolle. Sein Selbstvertrauen dürfte im Keller sein. Klarer Ausleihkandidat. Schade.

    Philipp: Mehmedi auch gegen Gladbach wieder unterirdisch. Philipp wird ja wohl 45 Minuten spielen können…

    Schlager: Völlig überspielt. Mit Gerhardt haben wir eh eine Alternative.

    22
    • Geh ich voll mit! Finde das Mehmedi diese Saison noch gar nicht im tritt ist! Seine eigentlichen Stärken, wie ein sicheres Passpiel, Abschlussstärke und ein großes Spielverständniss sind bisher noch gar nicht zu sehen. Hoffe dass er im nächsten Spiel vllt von Philipp ersetzt wird. Sonst eigentlich ein gutes Spiel gegen einen starken Gegner!

      3
  77. Gehe ich grundsätzlich mit. Die Frage ist was uns gestern ein weiterer Wechsel gebracht hätte. Ich weiß nicht ob Marmoush/Malli/Bialek oder wer auch sonst frische Impulse hätten setzen können. Hätte gestern evtl nicht häufiger gewechselt, aber nen Philipp z.B. früher…

    5
    • Also ich fand Steffen sehr schwach nach seiner Einwechslung. Wsr ja auch ’ne Zeit lang in Quarantäne…
      Vielleicht wäre da Philipp besser gewesen und dann Marmoush z.B. für Brekalo später..

      1
  78. Baku hat im ersten Spiel auch nicht von Beginn an gespielt. Die Zeit war einfach zu kurz. Selbst vor Gladbach hat er lediglich zwei Einheiten mit der Mannschaft absolviert und die wahrscheinlich noch nicht einmal mit voller Intensität, da er bei der U21 war. Da bringt es auch wenig zu sagen, der ist ja schon zwei Wochen da – nur effektiv anwesend war er halt aus guten Gründen so gut wie nie. Die Spielidee wurde per Video gezeigt – das war´s.

    Bei Leipzig sitzt Sörloth übrigens auch konsequent draußen. Hwang ebenso. Und auch Henrichs hat dort am Anfang genau NULL Minuten bekommen. Erst gestern hat er begonnen, aber auch nur weil Kampl, Sabitzer und Laimer gefehlt haben, sonst hätte der nie gespielt. Es ist also jetzt nicht so, das es woanders anders läuft…

    Baku hat sogar relativ schnell gespielt. Sagte er ja auch selbst. Philipp kam kurz rein. Ich denke, Philipp wird noch brauchen. Sollte alles normal laufen, dann wird er natürlich gegen Bielefeld mehr Minuten bekommen. Aber von 90 Minuten gehe ich stand jetzt noch nicht aus.

    Lacroix ist sicherlich aufgrund der Personalprobleme hinten schneller reingerutscht als man erwarten konnte. Zwei, drei Unkonzentriertheiten bzw. falsche Entscheidungen hat das jetzt gekostet, obwohl Lacroix eigentlich über das gesamte Spiel hinweg gut gespielt hat. Auch Baku hat gestern gut gespielt.

    Bei Philipp bringt es uns deshalb Nullkommanull, wenn er mit 80% spielt, dann vorm Tor steht, die Chance vergibt und dann hier wieder alle rumheulen: Oh der trifft ja das Tor nicht! Ruck zuck ist er verheizt…

    Daher meine Einschätzung: Glasner macht es genau richtig. Baku erst eingewechselt, dann von Beginn an. Hat geklappt. Philipp sehr kurzer Einsatz gestern, aber das wird sukzessive mehr werden – garantiert!

    34
  79. Schmadtke übrigens heute im Doppelpass

    1
  80. Einen wunderschönen Sonntag morgen,

    Gestern habe ich in der zweiten Halbzeit einen VfL gesehen, der mir zumindest richtig Spaß gemacht hat.

    Beginn 2. Halbzeit wurde unser Anstoß bereits vom Kommentator vor Anpfiff erzählt, dass Brooks den Ball nach vorne rechts haut. Fazit: der Ball wurde einfach ins Aus gehauen ohne dass der Gegner angelaufen ist. Das haben wir schon mal drauf, dass wir beim Anstoß keinen Konter bekommen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Art Sinn macht. Ein hoher Ball von Brooks auf Weghorst, der auf das ZM ablegt und das Spiel aufgebaut wird, würde ich mir wünschen.

    4
  81. und wieder unentschieden…so langsam sollte man auch mal versuchen zu gewinnen. brekalo würde ich beim nächsten spiel einfach mal draussen lassen so ein egoistischer spieler hat in einem team nix zu suchen… meine persönliche meinung. auch weghorst war nach dem tor auf einem anderen planeten durch seine geste welche schon vieles aussagt wie er zum team steht…würde ich persönlich auch beim nächsten spiel zeit zum nachdenken auf die bank setzen… ansonsten wie immer viel bemühen ohne lohn.
    ich weiss auch nicht warum ein trainer nicht einfach mal eher sein auswechselkontingent ausschöpft um vielleicht doch noch mal einen punch zu setzen und das spiel nach hause bringt mit einem erfolgserlebnis für das gesamte team
    ansonsten wünsche ich ich beim nächsten spiel endlich einen dreier :vfl3:

    1
    • Die Geste von Weghorst hat NICHTS mit oder besser gegen das Team zu tun. Es ist eine Sache zwischen ihm und dem Betreuer.

      Überhaupt, wer soll denn spielen, wenn er draussen bleibt? Ginczek ist momentan nicht in Form und soll Bialek einen Weghorst ersetzen?

      13
  82. Ich glaube die Erklärung warum Glasner spät gewechselt hat ist sehr einfach.

    Die Mannschaft hat es gut gemacht. Steffen und Philipp waren nicht bei 100%. Brekalo, Mehmedi und Weghorst hatten alle Aktionen, letzterer hat sogar getroffen. Und Bialek und Marmoush sind derzeit im Ranking dahinter.

    Ich bringe auch keinen Bialek, wenn Weghorst gerade getroffen hat. Das wäre doch Unsinn. Hätte Weghorst Chancen vergeben, dann hätte man Bialek reinhauen können und jeder hätte es verstanden, aber so? Macht doch keinen Sinn. Zumal ich Bialek auch noch längst nicht auf dem Niveau von Wout sehe.

    Es war sogar glasklar für mich. Und sollte sich gegen Bielefeld nichts grundlegendes an der Konstellation ändern, dann wird es dort genauso sein. Wobei ich schon glaube, das gerade Philipp dann mehr Einsatzzeit bekommen wird. Steffen möglicherweise auch.

    Dazu kommt, das Glasner kein Trainer ist der aus Aktionismus wechselt, also nur wechselt um zu wechseln. Und ebenso kommt für mich noch dazu, das wir jetzt bei „normaler Belastung“ sicherlich eine Mannschaft einspielen wollen. Ich gehe nicht davon aus, das es nun 5-6 Wechsel pro Spiel geben wird (auf die Startelf bezogen in Bezug auf das voherige Spiel). 1-2 – maximal. Wir haben keine Belastung mehr durch Europa. Glasner wird da jetzt anders rangehen. Natürlich wird er auch mal nach Gegner aufstellen und wechseln, aber ich vermute ganz stark, das wir jetzt erstmal ein Gerüst bilden wollen. Und da sieht man eigentlich schon seit Wochen ziemlich klar, wer dabei ist und wer eher nicht.

    26
    • Völlig richtig erkannt, bis auf Gerhardt für Schlager und eventuell Steffen für Mehmedi gibt unsere Bank wenig her. Manchmal führen häufige Wechsel aus Gründen des puren Aktionismus auch zu einem kompletten Bruch des Spiels.
      Ich hatte zudem nicht den Endruck, dass Gladbach uns konditionell überlegen war. Eher andersrum!

      7
  83. Hallo Leute,
    ich habe vor mit Sechs Leuten zum Spiel gegen Arminia Bielefeld endlich mal wieder nach Wolfsburg anzureisen am nächsten Sonntag! Karten haben wir bereits online gesichert!

    Hat hier schon irgendjemand eine kompetente Aussage zum Thema Publikum in Wolfsburg?
    Ob wir wohl auch nur vor lediglich 300 Zuschauern spielen dürfen?
    Noch konnte ich nirgends etwas zu diesem Thema herausfinden!

    Was eine irre Zeit aktuell, macht wirklich alles keinen Spaß mehr!
    Bleibt gesund und passt auf euch auf!

    Grüße aus OWL

    4
    • Es kommt drauf an wie hoch der Inzidenzwert liegen wird. Bin mir nur nicht sicher ob das bereits ab 35 oder eben erst ab 50 greift.

      Am Freitag lag der Wert bei 26. Da ging es zuletzt recht bergauf aber dennoch bleibt es natürlich abzuwarten in welche Richtung es sich entwickelt. Montag kommen die neuen Zahlen.

      0
    • Das wird sich wohl erst sehr kurzfristig entscheiden. An diesem Wochenende kam es auch vor das erst einen Tag vorher die Ansage kam doch Geisterspiel oder nur ganz wenige Zuschauer.
      Eine verlässliche Planung ist leider nicht möglich, weder für den VfL noch für die Fans.

      3
  84. Der Trainer fordert Freude ein, Jubel, Spaß… :santa1:

    https://www.kicker.de/wolfsburg-warum-jubeln-sie-denn-nicht-787484/artikel

    ———————————————————

    Ich habe gerade nur kurz gelacht, damit ich nicht weinen muss. Aber es entspricht zu 100% dem Bild, das ich habe. Gegentor? Oh nein die Welt geht unter! Jetzt ist ALLES vorbei! Eigenes Tor? Hm naja, nehmen wir mal so hin! Ist ja nichts wert!

    Es ist kein Wunder, das man nicht auf eine Welle kommt, wenn die „richtigen“ Emotionen fehlen! Immerhin: Das Glasner daran wohl schon länger (!) arbeitet und das zumindest erkannt hat, das kann gold wert sein…die äußerst komplizierte Frage ist, wie man dieses Problem löst. Klar, gut spielen, Tore schießen, mal ein Spiel deutlich gewinnen…nur der Weg dahin wird auch schwierig.

    6
    • Ich vertrete eher die These, dass da mehr hineininterpretiert wird als es ist. Gegen Gladbach war es z.B. ein „geht doch“ und Weghorst hat die Spieler abgewunken, da er zu HR wollte.

      3
    • Es geht da nicht um Weghorst oder um Einzelsituationen. Ich glaube, der Fehler der gemacht wird, der ist genau der, das man dieses Thema nicht ernst nimmt!

      Auszug aus dem Text:

      Deswegen rüttelte Glasner, der in der Öffentlichkeit selbst eher die leisen Töne anschlägt, im kicker-Interview vor der Saison noch einmal auf: „Wir müssen es noch mehr schaffen, in der Mannschaft, im Betreuerteam, im gesamten Klub Euphorie zu entfachen. Wenn du selber keine Begeisterung aussendest, dann kann der Funke auch nicht überspringen. Wir müssen bei uns beginnen und dann versuchen, die anderen mitzunehmen.“

      6
    • Ist halt blöd, dass man Freude nicht wirklich verordnen kann.

      Aber das Verhalten der Spieler passt zur Gesamtstimmung. Wie häufig hat es denn in den letzten Jahren wirklich Spaß gemacht, ins Stadion zu gehen? Genau ein einziges Mal – und das auch nur dank der freundlichen Augsburger Hilfe zu Brunos Abschied. Vorfreude auf Fußball? Bei mir inzwischen komplette Fehlanzeige! Die Leistung auf dem Platz ist so…… ich weiß nicht richtig, wie es beschreiben soll. Mich nimmt es einfach nicht mit. Und die Stimmung auf den Rängen wird auch immer schlechter. Das Thema hatten wir ja schon häufiger.

      Die Frage ist nur, wie man die Situation verbessert.

      Ich finde ja, es gibt niemanden beim VfL, der aus jeder Pore Begeisterung verströmt und alle mitreißt. Die Ausstrahlung ist doch irgendwo zwischen phlegmatisch und Schwiegermutters Liebling anzusetzen, hat was von Dienst nach Vorschrift.

      Wie soll denn so ein push bei Mannschaft und Fans entstehen? Wie will man denn so Leute zum VfL locken und zu neuen Fans machen?

      Das wird nicht klappen.

      10
    • Wenn der Trainer ein Feuer wie ein Streichholz entfacht, braucht man sich nicht über so wenig Emotionen wundern.

      Die Mannschaft wirkte auch schon vergangene Saison oft emotionslos.

      10
    • „Ist halt blöd, dass man Freude nicht wirklich verordnen kann.“

      Korrekt, zu sagen „freut euch doch mal“ das funktioniert nicht. Genauso wenig funktioniert „spielt mal kreativ, schnell und schießt mal Tore“…

      Bei ersterem werden sich die Spieler fragend anschauen und grübeln. Worüber denn?

      Und beim zweiten Punkt eben: Ja und wie genau sollen wir das umsetzen? Inhalte vermitteln geht nur über klare Handlungsanweisungen auf dem Platz, Hilfestellungen und viel Feedback. Und es muss dann natürlich auch angenommen werden. Und auch umsetzbar sein. Viele Punkte, wo es haken könnte…in welchem Bereich es intern explizit schief läuft, das können leider nur Insider (Spieler, Trainer, Betreuer) sagen, sofern dafür überhaupt ein Bewusstsein vorhanden ist. Auch daran kann es scheitern… Nicht umsonst spricht es Glasner öffentlich an, was untypisch ist.

      4
  85. Gegen Athen war ein Thema nach dem Spiel, das man Angst hatte. Da haben wir die Lösung ins Spiel gebracht, das wir jemanden brauchen, der die Mannschaft positiv pusht und sie auch emotional mitnimmt. Jetzt dieses Thema mit der fehlenden Freude. Es passt einfach genau ins Bild. Wir sind scheinbar als Mannschaft nicht dazu in der Lage die Emotionen richtig zu kanalisieren.

    Immerhin: Wie sich Lacroix nach seinem Bock gegen Gladbach geärgert hat, wütend war…da sage ich: Super! Denn diesen Fehler hinnehmen darf er auch nicht so einfach. Man muss sich einfach ärgern dürfen, wenn etwas schief geht und man muss sich freuen dürfen, wenn etwas gelingt.

    Ansonsten kann man den Laden echt zusperren…

    12
  86. Fußball ist am Ende Show. Nichts anderes.

    Dazu gehören Tore, guter Fußball und auch technische Einzelaktionen.

    Der seit rund zwei Jahren eingeführte Leitspruch „Arbeit, Fußball, Leidenschaft“ passt da genauso wenig wie die derzeitige Transferstrategie. Die Lautsprecher hier verteidigen das ja all zu gern. Aber ich kenne keinen einzigen Fan persönlich, der die Entwicklung gut findet. Nur hier lese ich davon. Aber weder im privaten Umfeld, noch beruflich oder im Stadion höre ich, dass das für gut befunden wird. Und ich stand bis Corona in Block 5…

    Zum Fußball gehören eben nicht nur Arbeiter auf dem Platz. Der VfL hatte eigentlich immer (außer unter Rebbe und unter Fuchs) einen für Zauberstücke und einen Spielmacher. Und davor allem auch Stürmer
    Reyna und Präger
    Ponte und Petrov
    Petrov und Dalle
    Marcelinho
    Misimovic, Dzeko
    Diego, Mandzukic
    KdB, Perisic
    Draxler

    Und heute?

    Jedes Tor muss die Mannschaft such erarbeiten. Nicht erspielen! Das ist richtig Arbeit und es fehlt die Leichtigkeit. Aber woher soll sie auch kommen? Brekalo hat zwar Technik, ist aber kein Leistungsträger. Und sonst? Hausmannskost.

    Dazu kommt, dass wir seit Hecking extrem langsam und defensiv agieren. Bruno brach das etwas auf, aber unter Glasner lautet das Motto eher: Die Null muss stehen.

    Ein guter Transfer und eine offensivere Spielweise würden schon etwas helfen. Und Fakt ist halt auch: Der Verein hat jeglichen Kredit unter Rebbe verspielt. Eine Aufarbeitung fand ja nie wirklich statt.

    13
    • Ja, der VfL hatte gute Spieler, aber guten Fussball, konstant guten Fussball hat er eher selten gespielt.

      Es muss also noch mehr dahinter stecken als „nur eine Zaubermaus zu verpflichten“, damit alleine ist es sicherlich nicht getan.

      Das Konzept von Schmadtke, Schäfer und Glasner steht für Arbeit, Vernunft und Verlässlichkeit. Das war sicherlich das, was man nach der Relegation wollte und auch gebraucht hat. Platz 6 und 7 waren die Ergebnisse. Nur: VW will nicht mehr investieren wie früher.

      Das bedeutet der „next step“ Richtung attraktiver CL Verein, der technisch hochwertigen Fussball spielt, der ist schlichtweg stand jetzt einfach nicht drin. Der ist erst wieder möglich, wenn man den Kurs ändert. Und was dafür her muss, das sollte klar sein: Ein Umbruch bei VW (mehr Interesse am VfL), ein Umbruch bei uns im AR, im Vorstand, im Management und auf dem Platz (Stichwort: Zaubermaus holen).

      Nur ist man jetzt dazu bereit das aktuelle Konzept über den Haufen zu werfen? Eher nicht. Damit bleibt der attraktive CL Verein leider vorerst ein Wunschtraum.

      Und nochmal: Klar ist guter Fussball wünschenswert. Klar sind tolle Spieler wünschenswert. Ich kenne niemanden (den ich ernst nehme, das sollte ich dazu sagen), der das anders sieht. Jeder will guten Fussball sehen. Nur muss man auch mal die Umstände verstehen, die das möglich machen können oder eben nicht möglich machen…

      Man muss doch jetzt auch nicht so tun, als ob wir hier Klaus geil finden und De Bruyne ablehnen würden. Ich würde De Bruyne in derselben Sekunde wieder zurücknehmen, wo das Thema aufkommt. Nur realistisch ist es einfach nicht.

      15
    • Ich habe in meinem Beitrag nicht einmal die Champions League thematisiert oder gar angesprochen. Ich meinte das sogar gar nicht. Wie meintest du neulich: „Setzen sechs!“ Ich würde sagen: Lies nochmal und überlege erst, bevor du schreibst.

      Abgesehen davon:

      Technisch gute Spieler müssen nicht teuer sein. Sonst müssten Hoffenheim usw schlecht spielen. Es hat etwas mit dem gesuchten Profil zu tun. Bei uns ist derzeit alles auf Kampf und Wille ausgelegt. Aber nicht auf spielerische Intelligenz. Schau dir Mal die Tore vom VfL gegen Bielefeld von vor zwölf Jahren an. Das ist Fußball. Und da spielten keine Stars hier.

      Und zu Volkswagen: VW schiebt derzeit Sonderschichten, es geht merklich aufwärts. Von Schmadtke hört man eher, dass man auch nicht investieren möchte.

      5
    • Das brauchst du gar nicht zu thematisieren, denn da wir zweimal in der EL waren und früher CL gespielt haben ist der nächste logische Schritt eindeutig – Champions League.

      Aber bitte, du willst wieder nur provozieren. Ich bin raus. Viel Spaß beim alleine ärgern.

      9
    • Ich finde auch, dass die Transferperiode mau war. Für den „nächsten Schritt“ hätte es für meinen Geschmack zwingend mehr individueller Klasse in der Offensive bedurft, auch ein Spielgestalter fehlt uns. Ob es unbedingt eine Zaubermaus sein muss, wage ich aber zu bezweifeln. Malli z.B. ist doch genau das (seine Ballbehandlung ist eine Augenweide), aber eben auch nicht mehr als das. Wir könnten im offensiven Mittelfeld mit Brekalo – Malli – Philipp beginnen. Das ist rein technisch betrachtet schon mehr als Bundesliga-Durchschnitt. Ob wir damit erfolgreicher spielen würden? Eher nicht.

      Ich finde uns taktisch auch zu unflexibel. Mit dem Stiefel, den wir spielen, wären wir vielleicht in der Saison 2010/11 mal 3. geworden, aber mittlerweile muss man schon ein bisschen mehr in petto haben als tief zu stehen und früh draufzugehen. Zumal uns die Umschaltmomente ja zumeist nicht gelingen. Ein großes Problem ist für mich die Personalie Weghorst. Wout wird in diesem Leben kein Lewandowski mehr und schon gar kein Werner. Nach wie vor aber ist er ein Top-Verwerter. Für mich heißt das: Solange er da ist, muss man das Spiel auf ihn zuschneiden. Andernfalls hätte man vielleicht im Sommer einen Schnitt machen und ihn verkaufen sollen. Was ich auch schade finde, ist, dass Glasner nicht der größte Ginczek-Fan zu sein scheint. Wobei ich natürlich nicht einschätzen kann, wie es fernab des aktuellen Ausfalls um seine generelle Fitness steht.

      Ich bleibe nach wie vor dabei, dass von der Zusammensetzung des Kaders her nahezu alles für einen Systemwechsel hin zu einem 4-4-2 spricht. Natürlich kann man weiterhin mit Joao Victor und Felix Klaus auf den Außenpositionen angreifen, aber die Qualitätsspieler, die wir im MF haben, haben alle ihre Stärken eher zentral.

      15
    • Wout muss ja auch kein Lewandowski werden, denn einen Lewandowski gibt es meines Wissens nur einmal und eben nicht öfter und das hat ja auch seinen Grund, denn seine Qualitäten sind außergewöhnlich. Ich kann damit einfach nichts anfangen, Wout vorzuwerfen, er wäre kein Lewandowski. Ja, das ist so. Aber was soll das bringen? Ich glaube auch gar nicht, das Wout das Ziel hat so wie Lewandowski oder auch Haaland zu werden. Warum auch? Wout will das Optimum aus seiner Karriere herausholen. Und damit ist er schon von der Mentalität her weit über dem Grundniveau was unter Kader derzeit anbietet – auch ein Problem.

      Weiterhin spielen wir ja schon seit Ewigkeiten nicht mehr mit Victor und Klaus auf den Außen, sondern mit Brekalo und Mehmedi in den Halbräumen. Ich glaube, das Glasner das typische Spiel über die Außen mit den Außenstürmern schon seit Monaten nicht mehr anstrebt. Das war bereits in der Vorbereitung zu sehen, das wir eher versuchen, das Spiel eng zu machen um dann auch gut ins Gegenpressing zu kommen. Nur – und das ist richtig – dann brauchst du natürlich offensiv Leute die auch kombinieren können. Und nicht ohne Grund spielen ja derzeit Mehmedi und Brekalo – und eben nicht Klaus.

      Das ganze Thema wird sich aber auch noch etwas wandeln, wenn Steffen und Philipp wieder kommen, denn beide bieten deutlich mehr Läufe in die Tiefe an als Mehmedi oder Weghorst zum Beispiel.

      Zudem würde ich die Entwicklung bei Philipp gerne noch abwarten bevor ich sage „Der ist Mist!“…klar, uns fehlen qualitativ hochwertige Spieler – sofern man diesen Anspruch beim VfL überhaupt so formuliert und auch umgesetzt bekommt (Stichwort Finanzen).

      Allerdings ist die andere Seite der Medaille, das ich Transfers wie Lacroix (vgl. Konate, Upamecano) total gut finde. Würde uns so etwas in der Offensive gelingen, dann wäre der Kader rund. Und an Nunez war man ja nunmal dran, aber er ging leider zu Benfica…

      18
    • Wenn man guten Fußball spielt, kommen die Ergebnisse von allein. Aber es fängt da eben an. Bayern wird ja auch nicht wegen des schlechten Fußballs Meister.

      2
    • „Bayern wird ja auch nicht wegen des schlechten Fußballs Meister.“

      Für diese fundamentale Erkenntnis hast du sicherlich deine gesamte Fussballkompetenz bemühen müssen oder?

      10
  87. Scheinbar ist Mahatma nicht in der Lage Dinge zu verstehen.

    Ich war und bin immer für eine Weiterentwicklung. Extrem-Beispiel: Konnten wir jetzt Rangnick bekommen und Schmadtke müsste dafür die Koffer packen?

    Ganz ehrlich: ich wäre knallhart und würde das genauso unterschreiben. Rangnick holen. Schmadtke sagen: Danke, aber nun kommt der nächste Schritt. Hat er mit Labbadia und Knoche ja auch so gemacht.

    Aber wahrscheinlich werde ich jetzt wieder als jemand dargestellt, der gute Spieler und guten Fussball ablehnt! Zum Kotzen diese Diskussionskultur hier!

    19
    • Du verfolgst doch diese Kultur maßgeblich. Also bitte. Siehe Wout oder Schmadtke usw.

      Rangnick würden viele hier übrigens gerne sehen. Nur hat der bei Volkswagen sie richtig ver***.

      Aber schön, dass du weiterhin in Sandkasten spielen willst.

      2
    • Was ist daran Sandkasten? Ich bin gegen die Stimmungsmache und Hetze, die unter anderem bei Wout und auch bei Schmadtke, aber auch teilweise Glasner betrieben wird.

      Ja, das ist so. Du machst mir das zum Vorwurf?

      Ok, bedeutet, das meine Meinung zu dir nochmal einen neuen Tiefpunkt erreicht hat. Und ich sehe überhaupt nicht ein, warum ich hier gegen so jemanden auch nur einen Milimeter nachgeben soll. Das kannst du vergessen.

      10
    • Nur hat der bei Volkswagen sie richtig ver***.

      Ist dir hier mehr bekannt? Für mich suggiert der Satz, dass Ragnick VW verarscht hat.

      Bzw. ich werde aus dem Satz nicht richtig schlau. Der bei VW, jenes ist ja nicht Ragnick, hat sie? Wen? Richtig verarscht.

      Wäre für eine Aufklärung dankbar. Ist vielleicht noch zu früh, bin eben erst aufgestanden :p

      3
    • Rangnick sollte hier mal Trainer werden , das muss 2005 gewesen sein. Man war sich schon so gut wie einig aber er gab dann Informationen an die Medien weiter, stattdessen kam dann Auge. Auch Hoeneß wollte ihn 2011 holen aber er ging dann wieder zurück zu Schalke.

      4
  88. Ein Rangnick würde aufgrund seine Erfolge für den dringend benötigten Aufbruch stehen. Da würde man als Fan den Glauben haben, dass er etwas bei uns verbessert und wir mit ihm etwas erreichen können.

    Das wäre ein echtes Signal gewesen!

    3
    • Rangnick sofort holen. Wenn er sowas bei uns schafft zu implementieren, wie bei RB, dann sind wir einen riesen Schritt weiter.

      4
    • Wie hoch war die Wahrscheinlichkeit denn vor der Aussage? War doch sowieso nur unrealistische Träumerei. Außerdem mit welchen Traditionsverein möchte er um Titel spielen? Hertha vielleicht, aber sonst?

      1
    • Aktuell haben wir kein Bedarf, da mit Schmadtke erst verlängert wurde und höchstens der Trainer bei Misserfolg gehen muss.

      Dann hat Schmadtke mit Schäfer zusammen eine weitere Chance. Erst dann würde wahrscheinlich Schmadtke gehen müssen…

      Dann, davon gehe ich aus, würde Schäfer erst einmal alleine machen dürfen. Ob gleich als GF Sport oder weiter als Sportdirektor? Kann man schlecht abschätzen. Daher wäre der Gedanke an Ragnick ohnehin unrealistisch…

      Die Aussagen aus dem Link, diese sind schon ca. 2 Wochen alt und wurden bei Sky90 von Ragnick getroffen.

      Dort allerdings klang es nicht danach, dass es unbedingt Verein X oder Y sein muss und dieser bestimmte Kriterien erfüllen muss.

      Ragnick würde es natürlich schon finden einen Traditionsverein wieder richtig groß zu machen. Denke aber, dass bei bestimmten Konstellationen er auch Wolfsburg übernehmen würde.

      Allerdings halte ich diese Sache für die nächsten 2 bis 3 Jahre für unrealistisch und bis dahin wird Ragnick schon einen neuen Job gefunden haben…

      Beim VfL und bei VW genießt Schäfer ein sehr hohes Ansehen. Er wird sicherlich nicht so schnell in die Kritik geraten. Man spricht da sicherlich nicht einfach so von unserem Schäfi.

      Da man die genauen Aufgabenverteiligungen nicht kennt, ist das auch relativ schwer zuzuordnen, wen welche Kritik treffen müsste, sollte es zu sportlichem Misserfolg kommen.

      2
  89. Ich bin gespannt inwiefern man nächsten Sommer auf dem Transfermarkt aktiv sein wird. Allein Bruma und Malli blockieren um die 9 Millionen(geschätzt) an Jahresetat, Gerhardt wird sicherlich auch 3-3.5 Millionen im Jahr kassieren. Ich kann mir aktuell sehr gut vorstellen, dass eventuell noch Geld für Transfers vorhanden war, aber das Gehaltsgefüge diese dringende „Entschlackung“ benötigt, bevor in weitere Spieler investiert wird. Unsere Defensive ist inzwischen sehr gut aufgestellt, so dass, außer bei einem Brooks Abgang, nach logischer Konsequenz die nächsten beiden Transferperioden für die Offensive allein gedacht sein sollte, mögliche Vorgriffe für die Sommerperiode „erwarte“ ich eigentlich inzwischen für die Offensive. Aber wie so häufig könnte auch wieder gelten – „ein 6er geht immer“..

    7
  90. Wir haben satte 25% vom Gehaltsbudget abgebaut. Und diese 25% sind weg. Die kommen erst dann (möglicherweise?) wieder, wenn wir wieder CL spielen. Diesen „Spielraum“ wird man also keineswegs „ersetzen“, sondern das Ziel bzw. die Vorgabe für Schmadtke war, diesen abzubauen und das Budget anzupassen. Und dieses Ziel hat Schmadtke erreicht. Ich bin mir mittlerweile sogar sicher, das dies eine der Hauptvorgaben für Schmadtke war. Natürlich neben der Etablierung im oberen Tabellendrittel und der Stabilisierung der Gesamtsituation. Zudem haben wir viele interessante Spieler verpflichtet unter Schmadtke, aber richtig ist natürlich das da offensiv „kein Lewandowski oder Haaland“ dabei war. Das ist korrekt.

    Nur nochmal: War das überhaupt das Ziel bzw. die Vorgabe für Schmadtke? Ich glaube nicht. VW wollte Effizienz, Stabilität und Ruhe. Das haben sie bekommen. Lest die Aussagen von Witter.

    Inwiefern jetzt irgendwann der „next step“ kommen wird im Sinne von Top-Leute holen, Schritt Richtung CL machen und sonstige große Töne spucken, das steht total in den Sternen. Das wird sicherlich extrem von VW und auch den Änderungen (eventuellen Änderungen vielmehr) dort abhängig sein.

    Nochmal: VW will wieder groß rauskommen mit dem VfL, toller Fussball, super Spieler? Immer her mit Salah, Firmino und Mane! Ich würde mich freuen wie ein kleines Kind, wenn die hier aufschlagen!

    23
    • Ich denke ebenfalls wie Du das Schmadtkes Hauptaufgabe die Kostenreduktion war. 25% ist kein Pappenstiel – wenn er das geschafft hat herzliche Glückwunsch.

      Am Ende ist es allerdings auch so wie Mahatma oben geschrieben hat „Fußball ist am Ende Show. Nichts anderes.“

      Für mich ist es im Moment so das von 90 min Spielzeit man mindestens 80 min als unattraktiv bezeichnen kann – Es reicht eigentlich aus sich eine 2-3 min. Zusammenfassung anzuschauen.

      14
    • Das Spiel an sich – welches zunehmend in den Hintergrund gerät – ist ein Stück weit Show, ja.

      Der professionelle Fußball an sich ist nichts anderes als ein eiskalter Verdrängungswettbewerb aus meiner Sicht.

      Sieht man den auch im Zirkus? Ich glaube nicht…

      Ich stimme ja zu, das wir besser spielen müssen. Aber die Umstände warum und weshalb etwas passiert, die sollte man auch berücksichtigen.

      7
    • Wenn man die Zahlen der Saison 18/19 zugrunde legt (131 Mio. €), dann sind wir mit 25% Einsparung bei etwas unter 100 Mio. € Gehaltsbudget und damit in direkter Konkurrenz zu Gladbach und Frankfurt um die Plätze 6 bis 8. Schalke ist aktuell auf dem Konsolidierungskurs, der beim VfL langsam aber sicher abgeschlossen ist (Malli und Bruma 2021 weg; Klaus, Mehmedi und Ginczek spätestens 2022; Gerhardt und Brooks zu stark verringerten Bezügen verlängern oder gehen lassen) und fällt damit in meinen Augen aus der Betrachtung heraus. Dementsprechend ist die Mannschaft aktuell wirtschaftlich und sportlich in Bezug auf die Ergebnisse im Soll (Platz 5-7 muss das Ziel sein). Die direkte Konkurrenz ist in meinen Augen jedoch sehr viel begeisternder in ihrem Spiel. Diesen Schritt sehe ich, wenn der von Rubin angesprochene kleine Umbruch in der Offensive kommt und man – wie die Konkurrenz – mehr individuelle Klasse auf dem Platz hat. Dafür muss aber wohl, wie ebenfalls oben erwähnt, erstmal Geld im Personaletat frei werden. 8-9 Mio. € für Bruma und Malli dürfte tatsächlich nicht allzu weit hergeholt sein. Für das Geld bekommen wir auf jeden Fall guten Ersatz und vor allem auch Qualität. Zum nächsten Sommer wird der Kader hoffentlich größtenteils stehen.
      Mit Hertha dürfte in den nächsten zwei Jahren jedoch eine weitere Mannschaft mit ähnlichem Etat am Start sein und mit Schalke wird auch zu rechnen sein, genauso wie trotz geringerer Mittel mit Hoffenheim zu rechnen ist. Bis dahin muss man den kleinen Vorsprung, den man aktuell noch hat, verfestigen und darf sich nicht abhängen lassen. Die CL sehe ich dementsprechend sehr weit weg, es muss darum gehen stabil im ersten Drittel zu landen. Die Plätze 5 bis 10 werden in den nächsten Jahren sehr eng zusammenrücken und die Lücke nach oben wird nicht kleiner werden. Man hat es 2015 einfach verpasst mit einer geschickten Transferpolitik den Erfolg zu verfestigen und sich ganz oben zwischen Dortmund und Leverkusen zu etablieren. Bei vier CL-Startplätzen wäre das Gold wert gesehen. Diesen Platz hat mittlerweile RB geschnappt und verdrängen wird man die nicht mehr. Der CL-Zug ist damals abgefahren und wird ohne erhebliche Investitionen nicht mehr einzuholen sein.

      19
    • Eben. Das ist ein Prozess, ein Weg, den müssen wir jetzt zu Ende gehen oder ihn verteufeln – entscheidet euch, was uns effektiv mehr bringen wird…

      Sorry, E-Mail falsch eingegeben vom Handy. :)

      2
  91. Einer, der Schmadtke unbedingt wollte – und ihn auch bekam. „Wir haben mit ihm genau das hinbekommen, was wir wollten – nämlich die Stabilisierung der Mannschaft und des Vereins. Es funktioniert ja in der gesamten Geschäftsführung und natürlich auch mit Marcel Schäfer. Das sind dann gute Rahmenbedingungen, um das Projekt fortzusetzen.“

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/uber-2021-hinaus-schmadtke-macht-in-wolfsburg-weiter-vw-freut-s-vfl/

    Artikel vom 21.7.2020 – wenige Monate also her. Und nun?

    2
  92. Quelle: http://www.instagram.com
    Die U23 des VFL Wolfsburg sichert sich die Dienste unsres Abwehrtalents Tom Gaal. 10 Jahre wurde der 19-Jährige bei Borussia Mönchengladbach ausgebildet und unterschreibt nun einen Zweijahresvertrag in der Autostadt.
    Der vereinslose Tom Gaal (19) zuvor 10 Jahre in der Jugend bei Borussia Mönchengladbach wechselt in dein U23 der Wölfe. Bei uns hat er letztes Saison Teile der Vorbereitung unter Rose in der ersten Mannschaft verbringen können. Ein sehr großer Indien vielversprechender Innenverteidiger. Bei uns hat es schon ein bisschen für Verwunderung gesorgt das er den Verein im Sommer verlassen hat.

    3
    • Der Artikel beschreibt das irgentwie sehr treffend. Man möchte sein „altes“ Stadionerlebnis haben und es ist doch stark präsent, dass das derzeit nicht möglich

      Es macht nicht so richtig Spaß. Der Artilel zeigt das Dilemma aller Fans.

      https://www.tagesspiegel.de/sport/hertha-bsc-hat-probleme-beim-ticketverkauf-nur-ins-stadion-wolln-se-nicht/26290282.html

      1
    • Mir geht es nicht so sehr um die Angst vor einer Ansteckung, da ich berufsbedingt viel Bahnfahren muss bzw sollte. Daher hätte ich im Stadion an der frischen Luft tendenziell wenige bedenken, aber mir gefällt, wie angesprochen, die Vorstellung nicht, bei so einer komischen Atmosphäre im Stadion zu sein. Daher bleibe ich Zuhause und nutze meine Dauerkarte wieder, wenn alle ins Stadion dürfen und z.B. wieder ein organisierter Support der Ultras stattfinden kann.

      PS, @Admin, versehentlich die falsche e-mail Adresse genutzt.

      0
    • Allerdings habe ich eben 2 Karten für das Spiel am Sonntag gekauft

      Sonntag 15:30 ist doch ne Top Zeit.
      Preis 10€
      Dafür schön 90min den VFL sehen und hoffentlich den ersten 3er Holen

      2
  93. Nordsachsen-Wolf

    Ich will hier keinen Rangnick. Nicht wegen seiner Ver***, Sondern weil er hier nicht her passt. Es würde so sein wie Magath 2.0. Oder denken hier einige, dass er einen x-beliebigen 6.-Ligisten kauft und den immer 2-3 Klassen/Ligen besser ausstattet als die Konkurrenz. Dieses Produkt RB ist so künstlich, dagegen scheint der VfL wie ein Gründungsmitglied der Bundesliga. Ich finde den Weg, den der VfL jetzt bestreitet, gut. Die Magath 1.0- und Allofs-Ära Waren zwei Highlights, die es auch auf dem jetzt beschrittenen Weg immer mal wieder geben kann. Ich hoffe nicht, dass irgend wen jetzt wieder der Größenwahn befällt. Die, die Rangnick damals erzürnt haben könnte, sind ja gar nicht mehr da und zum Teil schon mit einem Fuß im Gefängnis, weil sie wiederum ein paar Millionen Kunden aufs Kreuz gelegt haben. Und die, die im Augenblick das große Rad bei VW drehen, scheinen mir doch eher solide zu handeln.
    Fazit: Weiter so mit Glasner, Schmadtke und Schäfer!!!

    5
    • Magath 2.0 und Rangnick ist ein interessanter Vergleich, der passt ja so gar nicht.

      Rangnick schafft es nachhaltige Strukturen mit vielen jungen Spielern zu schaffen, das was Schmadtke/Schäfer gerade zumindest in der Defensive gut erreichen. Das er bei vielen Plastikklubs war stimmt, aber das muss ja auch nichts heißen.

      4
    • Aber diese ‚Plastikclubs‘ haben ja nunmal auch auf seine Expertise vertraut und gebaut und nicht reingeredet.

      Bei RB wurde von Mateschitz der finanzielle Background, sowie Connections und nur das Nötigste bereit gestellt. Rangnick hats dann aufgebaut. Minzlaff und Krösche führen das jetzt weiter.
      Vorbildlich wird hier gearbeitet, das jeder das dazu beiträgt, was er auf dem Kasten hat.

      Gegenbeispiel wären Hamburg oder Hannover. Kühne und Kind haben keine Ahnung von Fußball, vom Scouting von zukunftsorientiert oder nachhaltig. Sie meinen aber, dass sie, weil sie das Geld darein geben, alles da bestimmen zu können. Merkt man halt darin, dass beide in der zweiten Liga mittlerweile spielen.

      Selbst wir waren zumindest zeitweise ein Beispiel dafür. Es wurden ja zur Allofs Zeiten 4-5 deutsche Nationalspieler sowie mögliche Nationalspieler geholt, weil man von VW aus in der Nationalmannschaft vertreten sein wollte. Das man da dann deutlich zu wenig auf Charakter etc geachtet hat ist uns auf die Füße gefallen. Wir konnten und aber zweimal retten. HH und H96 nicht.

      Daher ist mMn Rangnick auch auf Schalke gescheitert, weil i.d.R. bei den ‚Traditionsvereinen‘ immer irgendwelche hohen Leute meinen da rein reden zu müssen…

      3
    • Nordsachsen-Wolf

      Und wenn 21/22 Gehälter und Kohle frei werden, werden das Schmadtke und Schäfer auch in der Offensive hinkriegen.
      Und zu RB: ich bin gespannt, wie der Verein damit umgeht, wenn er nicht von einer Erfolgswelle getragen wird ( Siege BVB, Stuttgart, Schalke, …)

      2
  94. Schäfer: „In der Defensive sind wir gerade richtig gut. Gegen uns ist es nicht einfach zu spielen, weil elf Mann auf dem Platz stehen, die alles dafür tun, die Null zu halten. Es gibt viele Dinge, die wir richtig gut machen – das kommt mir manchmal etwas zu kurz in der Beurteilung.“

    „Gemessen an den Leistungen, die wir gezeigt haben, könnten wir durchaus ein paar Punkte mehr haben.“ Denn: „Von den Leistungen her, haben wir ordentliche Spiele gezeigt. Gegen Leverkusen und in Gladbach hätten wir gewinnen können, gegen Augsburg haben wir nach dem Europa-League-Aus eine richtig gute Reaktion gezeigt. Aber es gibt eben auch Gründe, warum wir diese Spiele nicht für uns entscheiden konnten. Und daran arbeiten wir.“

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-unentschieden-start-saison-gab-s-so-etwas-schon-mal/

    Ich finde, Schäfer beschreibt da schon richtig, was man auch jederzeit im Spiel sieht. Man sieht bei uns total, das wir geil darauf sind das Tor um jeden Preis zu verteidigen und wirklich mit allen (!) Spielern dafür auch alles zu investieren. Und das ist momentan auch unsere absolut größte Waffe!

    Aber hier drängt sich natürlich die Frage auf: Warum sind wir nicht geil drauf mit elf (!) Spielern ein Tor unbedingt erzielen zu wollen? Diese Ansätze sieht man wie zb gegen Gladbach immer nur ansatzweise, wenn wir richtig Druck machen wie in der zweiten Halbzeit, dann sieht man auch, das Torchancen dabei heraus kommen können. Möglicherweise ist es auch so, das wir da einfach zu schnell den Kopf hängen lassen, wenn eine Aktion mal nicht klappt (s. Aussagen von Brekalo vor ein paar Wochen: „Ballverluste ziehen uns runter.“). Hier haben wir doch eigentlich mit unserem aggressiven Gegenpressing – welches auch eine Qualität ist und meiner Meinung nach unsere zweite Stärke – diese Ballverluste nicht nur inhaltlich sondern auch psychologisch zu verarbeiten. Ball geht verloren? Na und! Dann erobern wir ihn eben wieder und greifen erneut an…und wenn es wieder nicht klappt, dann eben nochmal und wenn es danach nicht klappt, dann eben nochmal, solange bis es klappt. Das hat etwas mit Beharrlichkeit und auch Konsequenz zu tun, die Schmadtke und auch Schäfer auch immer wieder anmahnen. Und dennoch: Auch mit unserem aktuellen Kader können und müssen wir noch eine größere Gier entwickeln Tore zu schießen.

    P.S. Zu RB: Ich verfolge ja die PKs von ein paar Vereinen, u.a. Bayern, Dortmund, RB, Gladbach… und gerade bei RB ist diese „Gier“ in jeder zweiten PK immer wieder Thema. Das hat dann erstmal nichts mit der fußballerischen Qualität zu tun, sondern vor allem mit der nötigen Mentalität. Und ja, Werner ist besser als Weghorst – wir wissen es – und dennoch müssen wir auch mit unserem aktuellen Kader in der Bundesliga Tore erzielen. Da will ich persönlich auch kein „das ist schwer“ hören. Man kann es ja auch mal umdrehen und sagen: Ist es denn für die anderen Teams leicht gegen uns Tore zu erzielen? Die Antwort kann hier nur „Nein“ lauten, siehe Spielweise, siehe Statistik.

    78
  95. Ist Euch eigentlich bewusst, was Schmadtke erzählt hat?! Man hat die Gehaltskosten um 25% gesenkt – und dies in Zeiten von explodierenden Gehältern aufgrund des TV-Vertrages in England, neuer Investoren und China. Das ist eigentlich eine große Leistung! Klar, da bleiben manche Wunschtransfers für die Fans auf der Strecke. Aber selbst bei gleichbleibenden Kosten wäre es eine Herausforderung gewesen, entsprechend abzuschneiden. Wofür steht denn z.B.Rangnick? Doch nicht für eine Konsolidierung. Wenn diese abgeschlossen ist, könnte er für den nächsten Schritt stehen. Aber das, was Schmadtke hier zurzeit leistet, ist einerseits beachtlich und andererseits nichts, was z.B. Rangnick schon gemeistert hätte. Die Aufgabenstellung ist eine ganz andere gewesen vor zwei Jahren. Ich denke, dass zurzeit die richtigen Leute am Werk sind. Auch wenn ich mir irgendwann den nächsten Entwicklungsschritt wünsche, für den dann vielleicht eine neue Führung besser passt… aber das ist doch jetzt noch kein Thema aufgrund der Rahmenbedingungen.

    21
    • „Auch wenn ich mir irgendwann den nächsten Entwicklungsschritt wünsche, für den dann vielleicht eine neue Führung besser passt… aber das ist doch jetzt noch kein Thema aufgrund der Rahmenbedingungen.“

      Und genauso und nicht anders habe ich das auch oben gemeint. Wenn man sich entwickeln möchte, dann gibt es immer verschiedene Phasen. Und wir sind aktuell immer noch in der Konsolidierungsphase, das stimmt. Das GO für die nächste Phase muss VW geben…

      4
    • Kosten senken und gleichzeitig den Erfolg steigern, das war doch die Maßgabe unter der er geholt wurde. Diese Ziele hat er erreicht das lässt sich auch objektiv nicht bestreiten. Der Weg nach oben ist halt nicht geradlinig sondern immer auch von Wellenbewegungen gekennzeichnet, guckt euch doch mal andere Vereine auf unserem Niveau an. Da gibt es auch schwere Phasen , manchmal sogar über Jahre hinweg und trotzdem wird dort ruhig weitergemacht. Es wäre doch fatal unseren eingeschlagenen Weg einfach so zu verlassen. Diese ständigen Kurswechsel und die Inkonstanz an der Spitze haben uns fast bis in den Ruin und die 2.Liga gebracht. Ich habe das nicht vergessen und auch wenn ich mir einige Dinge anders wünschen würde so bin ich grundsätzlich zufrieden wie hier gearbeitet wird. Sicherlich ist es eine schöne Phantasie wenn ein Rangnick hier herkommt und alles umschmeißt aber auch das wäre nur eine temporäre Lösung. Jeder Alleinherrscher hatte hier große Visionen, am Ende sind sie alle gegangen oder gescheitert ohne Nachhaltig hier was positives hinterlassen zu haben. Da ist mir der aktuelle Weg in dem Entscheidungen im Team und mit Augenmaß getroffen werden lieber.

      6
    • Eigentlich kann das Go für die nächste Phase aber erst ab 01.07.2022 kommen wenn auch die letzten Spieler aus der teuren Allofs/Rebbe Phase weg bzw. zu verringerten Bezügen verlängert worden sind. Vorher macht es keinen Sinn eine (finanzielle) Konsolidierung als abgeschlossen zu betrachten und solange wird man sich auch wohl damit abfinden müssen, dass nicht mal eben so ein 20 Millionen Neuzugang kommt wenn uns gleichzeitig nicht ein gleichwertiger Spieler verlässt.

      1
  96. Brekalo wurde positiv auf Corona getestet

    0
    • Eigentlich muss man, wenn das Infektionsgeschehen so bleibt, bei jeder kommenden Länderspielpause damit rechnen, dass sich mal einer infiziert.

      2
    • In der Offensive dürfen wir es uns ja erlauben… Naja dann müssen wohl Steffen und Philipp gehen Bielefeld starten…

      2
    • Steffen beginnt – Philipp kommt rein. Oder umgekehrt. Denke das ist machbar Brekalo in dem Spiel zu ersetzen.

      2
    • Würde eher Mehmedi draußen lassen der kann dann für Philipp kommen wenn die Luft ausgeht. Ansonsten ist auch noch Marmoush da, bei Victor weiß ich nicht ob er schon wieder fit ist.

      4
  97. Kevin Mbabu und auch Marin Pongracic haben erstmals wieder am Mannschaftstraining teilgenommen.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/pongracic-und-mbabu-wolfsburger-langzeitverletzte-zuruck-auf-dem-trainingsplatz/

    10
    • Schön das Pongracic wieder da ist :top:

      8
    • Pongracic und Mbabu trainieren wieder. Das heißt Baku wurde letztlich geholt um 3-4 Spiele zu überbrücken.
      Schmadtke fällt inzwischen auch wieder auf, dass wir ja hinten ziemlich gut stehen und eher vorne nicht so stark sind

      1
    • Verlängert man nicht mit Gerhardt hat man doch schon mit Baku einen passenden Ersatz für die kommende Saison. Ich denke nicht, dass Baku mit dem Ziel Rechtsverteidiger geholt wurde.

      14
    • Baku ist usprünglich im DM zu Hause…und endlich mal Rechtsfuss.
      Im letzten Spiel der U21 hat er erst RV und später DM gespielt. Ist doch top, wenn man einen Allrounder hat.

      19
    • Baku wurde sicherlich nicht die IV Position geholt.
      Man hat Baku, Mbabu und bald William. Baku wurde mit Sicherheit geholt, damit er im DM spielt bzw. den 8er geben soll.

      Dort sahen ihn auch viele Mainzer. Er ist in einer Statistik zu den Pre Assists bei einem Tor sehr weit oben dabei. Quelle müsste der Kicker sein. In diesen Statistiken ist er mit größeren Spielern auf einer Ebene gewesen.

      Baku bringt mMn eine Dynamik mit, die uns auf der 8er bzw. 6er Position fehlt.

      Das er RV spielen kann und das mit wenig Qualitätseinbußen, dieses ist dann eben ein schöner Nebeneffekt.

      Es ist mMn also nicht so, dass Schmadtke hier nur Baku für nur 4 bis 5 Spiele geholt hat.

      15
    • Baku wurde sicherlich nicht für 3 Spiele geholt, das ist doch selbst wenn es überspitzt formuliert ist Blödsinn und das wirst du wahrscheinlich auch selbst wissen. Mbabu war eine Weile raus von William ganz zu schweigen. Er füllt kurzfristig die Vakanz Rechts hinten und wird langfristig ins Zentrum rücken was aufgrund der Vertragskonstellation auch Sinn macht.
      Leider wieder einmal eine unnötige Provokation

      31
  98. Hier wird nochmals deutlich gemacht das die fetten Jahre vorbei sind. Es wird in absehbarer Zeit keine hochpreisigen Spieler mehr geben.
    https://www.google.com/amp/s/m.bild.de/sport/fussball/fussball/vflwolfsburg-neue-philosophie-werte-schaffen-statt-werte-kaufen-73517226,view=amp.bildMobile.html

    3
    • In den letzten drei Jahren hat man ein Transferminus von 70 Millionen erzielt. Nach Hertha ist das der Höchstwert der Liga. Ich weiß, dass das Investitionen für die Zukunft sind, aber liest sich dann trotzdem schon sehr happig.

      2
    • Vermutlich wären etliche Bundelsligavereine noch sehr froh über das aktuelle Budget…

      Ich persönlich finde es einen guten Ansatz, sich den Erfolg erarbeiten zu wollen.

      12
    • Dicke Transfers a la 30 oder 36 Millionen sind ja auch Unsinn, zumindest aktuell.

      Die Frage ist was ist hochpreisig? Ich finde 10 Millionen für Pongracic, Mbabu, Baku und so weiter nicht wenig.

      Ich denke schon, dass man 20 Millionen ausgeben wird, wenn ein Spieler jung, entwicklungsfähig und viel Potential hat.

      Man möchte halt auch die Chance haben, dass der Spieler dann seinen Wert steigert. Transfers a la de Bruyne z. B.

      Aber eben keine Transfers wo der Spieler zwar sehr gut ist, aber keine Möglichkeit mehr hat den Marktwert zu steigern.

      2
    • Man war ja wohl an Nunez dran, da war ja klar, dass der keine 10 Mio kostet. Der hätte locker 15 bis 20 Millionen gekostet und ich glaube auch, dass wir das bereit waren zu zahlen.

      Es gab kurz auch Gerüchte um Rashica, auch der hätte 15 bis 20 Millionen gekostet… Ich bin mir daher sicher, wenn der Spieler jung ist, gute Leistungen gezeigt hat und noch Potential hat, dass man dann auch diese Summen zahlen wird.
      .

      2
    • Man kann alles negativ sehen…..
      Saisonstart nahezu ein Fehlstart: :klatsch2:
      -Ausgeschieden in der EL Quali – übrigens wegen mangelnder Torgefahr
      -Sieglos nach vier Saisonspielen
      -Nur zwei Tore in vier Spielen erzielt.
      Oder positiv sehen…..
      -keine Niederlage nach vier Saisonspielen
      -nur zwei Gegentor in vier Spielen
      ( kein Gegentor ausn Spiel heraus….
      Freiburg nach Ecke
      Gladbach nach Elfmeter )
      -gute zweite Halbzeit gegen Gladbach
      -das einzige schwache Spiel war gegen Freiburg
      Leverkusen,Augsburg und Gladbach war ok
      Haben nur die Tore gefehlt

      Meine nur das man nicht alles schwarz bzw weis sehen sollte….
      Es gibt auch grau :P
      Es ist erst Anfang der Saison,es kann noch einiges passieren…

      1
  99. Real hat heute gegen einen Gegner in der Champions League gespielt, der uns allen bekannt ist… Donetsk.
    Real hat, wie wir auch, mit 3 Gegentoren verloren, aber dafür haben sie auch 2 Tore gemacht. So schlecht sind wir also garnicht, wenn sogar der große Club aus Madrid gegen die verliert. :)

    9
    • Dortmund hat gegen Augsburg verloren und wir Unentschieden gespielt…Bayern hat die Champions League gewonnen und in Hoffenheim verloren. Solche Vergleiche bringen doch nichts.

      6
    • Es war auch mehr als Spaß gedacht als Ernst.
      Mir ist das schon klar, man sollte aber auch etwas über sich selbst, oder dem Club den man liebt lachen können.
      Ich freu mich auf die nächsten Spiele, um zu sehen wo die Reise diese Saison hingeht.

      10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »