Sonntag , Oktober 25 2020
Home / News / Klabusterperlen am Zottelbart
Wolfsgeheul

Klabusterperlen am Zottelbart

Wolfsgeheul
 
Grusel, Grusel diese Woche: Vollmond, König Zottelbart will am Ende doch nicht für Deutschland singen und dann spielen auch noch die Retortenklubs im DFB-Pokal gegeneinander. Quasi direkt aus der Hölle. Und Überraschung: die Fußballwelt dreht sich tatsächlich weiter und geht doch nicht unter. Das Einzige was da gruselig war, ist der Dialekt der RB Fans und dass ich n Brauseflash habe und ne neue Insulinpumpe brauche. Da schmeckt ja sogar das Pils nach Gummibärensuppe. Trotz Schwierigkeiten in der ersten unterm Strich n souveräner Auftritt. Aber nach dem Spiel in Bremen musste auch erst mal der Fuß vom Gas. Mann, haben wir inzwischen dicke Eier. Hab gehört, die Merkel hat bei Allofs angerufen. Der VfL soll die Ukraine-Krise lösen. Denn momentan sind wir die Einzigen, die auch noch das Unmögliche hinbekommen. Nur um den André mach ich mir n bisschen Sorgen. Ich glaube, wenn der momentan allein im Zug fahren würde, bekäme er trotzdem keinen Sitzplatz. Alles ein bisschen unglücklich. Aber das wird schon. Bei Kevin war’s am Anfang ja auch so. Und inzwischen hat er allen gezeigt, wo das Monchichi rasiert ist. Aber um noch mal auf Red Bull zurückzukommen: hat der Rangnick noch alle Klabusterperlen an der Bürste? Erst mal schön abgelästert, im Gegensatz zu Wolfsburg wäre Leipzig eine Bereicherung für die Bundesliga. Ich würde sagen, da hat einer wohl n paar Dellen in der Dose. Soll sich mal lieber um seinen Kram kümmern. Das Maskottchen von RB zum Beispiel. Das ist so hässlich, ich hab gedacht, Mario Basler hat jetzt noch n Zweitjob in Leipzig. Um noch mal sportlich zu werden: gegen Augsburg am Wochenende können wir ja im Grunde alles klar machen für die Anzug-Abende nächstes Jahr. Damit so Spiele wie gegen Inter zur schönen Regelmäßigkeit werden. Nur mit dem Unterschied, dass wir Champions League spielen und Inter nicht. Also n Pünktchen gegen die Wolfsburger Augsburg-Filiale sollte es schon mindestens sein. Aber man ist ja inzwischen verwöhnt.

Apropos verwöhnt. So als Stuttgart-Fan bekäme ich mittlerweile des echte Gruseln. In Sachen Krisenmanagement leistet Robin the Dutt ganze Arbeit und der Huub wird immer Zorniger. Wahrscheinlich schneller als er denkt. Dabei gibt es nur zwei Leute, die Stuttgart retten können: Veh und Bobic. Die sollten schnell verpflichtet werden.

Eine Lanze muss ich noch mal für den Markus Lanz der deutschen Fußball-Kommentatoren brechen: Marcel Reif-Ranicki! Es geht natürlich gar nicht, den armen Mann mit Bier zu überschütten, nur weil er beim Kommentieren die Hälfte der Spieler verwechselt, Spielszenen falsch einschätzt, tendenziös für Bayern kommentiert, arrogant rüberkommt und sich selbst als Gottes Geschenk an die Sportberichterstattung sieht. Aber die Dortmunder haben es nur gut gemeint: schließlich gehört Bierdusche da zur Morgenhygiene. Außerdem hat Marcel Reif ja immer Recht mit dem was er sagt: nach dem Bremenspiel meinte er, “der VfL Wolfsburg wird ein großer Club”!

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

3 Kommentare

  1. Dass der VfL die Ukraine Krise lösen soll und Andre keinen Sitzplatz bekommt und Mario Basler Zweitjob in Leipzig hat: Weltklasse !

    0
  2. „Ich glaube, wenn der momentan allein im Zug fahren würde, bekäme er trotzdem keinen Sitzplatz.“

    :lach:

    0
  3. Apropos Stuttgart, die versuchen ja gerade alles. Aber es soll nicht sein. Stevens wird wohl auch bei einem Unentschieden gefeuert.

    0