Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Brasilianer William vor Wechsel zum VfL Wolfsburg

Brasilianer William vor Wechsel zum VfL Wolfsburg

Nach einer verkorksten Saison und dem Fast-Abstieg steht beim VfL Wolfsburg ein Kaderumbruch an. Neue Spieler sollen möglichst schnell verpflichtet werden.

Nachdem gestern der Wechsel von Innenverteidiger John Anthony Brooks offiziell verkündet wurde, bahnt sich bereits der nächste Neuzugang an: Der Brasilianer William von SC Internacional Porto Alegre soll für die Rechtsverteidiger-Position kommen.

Bereits im Winter wurde dieses Gerücht heiß diskutiert. William machte deutlich, dass er seinen 2018 auslaufenden Vertrag nicht verlängern und nach Europa wechseln wolle.

Wie der Kicker in seiner Donnerstagsausgabe berichtet, soll der Transfer des 22-Jährigen kurz vor dem Abschluss stehen. William soll den Wölfen 5 Millionen Euro kosten.

Wer ist William?

  • Alter: 22
  • Nationalität: Brasilien
  • geboren: Brasilien
  • aktueller Verein: SC Internacional Porto Alegre
  • Position: Rechtsverteidiger
  • Vertrag bis: 30.6.2018
  • Marktwert: 2 Millionen

Datenblatt: William

16 Kommentare

    • Z William: Der war ja schon im Winter ein Thema und ich halte ihn für interessant. Damals hatte er es bereits in den erweiterten Kreis der Selecao geschafft, wober er keine zweite Dribbelmaus wie Fagner ist, sondern eher die schnellere Flanke sucht.

      0
  1. Ich weiss ehrlich gesagt nicht was ich von diesem Transfer halten soll…
    Brasilianer die direkt aus Brasilien kamen haben bei uns nie sonderlich gut ausgesehen…
    Zudem werden uns aller Voraussicht nach Vieirinha, Gustavo und ggf. auch Benaglio (fände ich sehr schade!) verlassen, damit wäre eine schnelle Integration umso schwieriger, denn für Brasilianer oder Südamerikaner allgemein ist es immer von Vorteil, wenn Landsleute im Kader stehen, auch um zu dolmetschen und den ‚Neuen‘ Verein und Umfeld näher zu bringen.

    Ich hätte mich mehr über einen Belgier namens Thomas Foket gefreut! Zumal Foket auch schon mit Dimata zusammen spielte und sich die zwei bereits kennen und eine rechte neue Flügelzange bilden könnten !!!
    RV: Foket — RA: Dimata

    Aber mal schauen, vielleicht irre ich ja auch und William überrascht uns alle ??!!
    Ich jedenfalls sehe diesen Transfer als kritisch !!!

    12
    • Mmhh! Mit der Brasilianerthese hast du zwar nicht ganz Unrecht, aber Spielern wie Josué wird hier Unrecht getahn!

      3
  2. Wir sind da mit Träsch und Jung gut aufgestellt, auch Seguin könnte man für die Position „umschulen“, zudem kommen die Itter-Zwillinge bald…! Also für mich leider wieder vollkommen willkürlich! Wir brauchen ehrt mehr Geschwindigkeit in der Offensive, da sind wir viel zu langsam und Träge, das sind für mich die größeren Baustellen!?

    1
    • Da muss ich wiedersprechen .Wir sind alles andere als gut für hinten rechts aufgestellt. Keiner der genannten konnte letzte Saison überzeugen. Im Gegenteil. Die Gegner haben gezielt diese Schwäche ausgenutzt und viele Tore über rechts vorbereitet.Das fing mit den ersten beiden Gegentoren zu Hause gegen Dortmund an und Zug sich bis zum HSV Spiel in der Rückrunde (2:1) hin

      3
  3. Auch wenn ein Video oft nicht sehr aussagekräftig ist. Der Mann kann offenbar flanken und vor allem auch passabele Freistöße treten.

    -> kaufen

    2
  4. Für mich stellt sich die Frage, wer uns dann als RV verlassen wird? Träsch und Jung, einer wird dann bestimmt gehen. Ich wäre dann für Jung als Abgang. Er hat bei uns eigentlich nie was gezeigt. Träsch identifiziert sich hingegen sehr stark mit dem Verein und gibt immer alles.

    2
    • @vfl-fan:“identifiziert sich hingegen sehr stark mit dem Verein und gibt immer alles.“
      Das reicht leider nicht.
      Sein Stellungsspiel ist aus meiner Sicht unterirdisch.
      Wenn ich zwischen Jung und Träsch wählen müsste, würde ich immer Jung nehmen.
      Lieber wäre mir allerdings, ich müsste nicht zwischen den beiden wählen, sondern hätte andere Alternativen.

      16
    • Ich gehe da von Träsch aus.

      1) Er hat in dieser Saison kaum eine Rolle gespielt, auch unter Jonker nicht.
      Jung hingegen wurde eingesetzt, obwohl er lange Zeit ohne Spielpraxis war.

      2) Bei Nachfrage sagte er immer nur, dass er Vertrag bis 2018 hat. Ein Bekenntnis sieht anders aus.

      3
  5. Er spielt sehr offensiv, schlägt gute Flanken, scheint schnell zu sein. Aber wie sieht es mit seiner Defensivarbeit aus? Gegen schnelle Stürmer aus der BL könnte er da nicht Probleme bekommen? Oder hat er auch ein gutes Stellungsspiel und Zweikampfverhalten?

    4
    • Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Vielleicht ist er ja als RA geplant, das wäre bei seiner Schnelligkeit und den scheinbar brauchbaren Flanken vllt auch eine Option.

      1
    • Ich verfolge die brasilianische erste Liga etwas genauer und kann die Eindrücke aus dem Video von ihm so nicht bestätigen. Seine Stärken sehe ich persönlich sogar eher in der Defensive, gutes Zweikampfverhalten und sehr aggressiv. Dadurch gepaart mit seiner Schnelligkeit konnte er häufig auch gute Außenbahnspieler an die Kette legen. Im Stellungsspiel so wie generell im taktischen Bereich hat er noch erhebliches Verbesserungspotenzial, was aber generell ein brasilianisches Problem ist. Mit Jonker sollte er hier aber genau den richtigen Trainer haben.

      Im vergangenen Jahr war er jedenfalls einer der stärksten Außenverteidiger der Liga und das obwohl seine Mannschaft insgesamt schwach performte und sogar abstieg. Sehe bei ihm großes Potenzial und er bringt auch einen gewissen Ehrgeiz mit, was mich positiv stimmt, dass er nicht wie viele andere Brasilianer bei uns scheitert.

      Brasilianische Medien meldeten den Transfer übrigens bereits im März als perfekt, also vor Saisonstart dort. Als Ablöse standen dort 3-4 Mio. € im Raum zzgl. einer Bonuszahlung i.H.v. 500.000 € bei einer gewissen Anzahl an Einsätzen.

      edit/admin: geschrieben am am 1.3. Herzlich willkommen.

      1
  6. Träsch ist ja eher ein 6-er, daher auch im Positionsspiel auf RV etwas begrentz. Dasselbe galt ja für Vierinha und Kuba. Dieser Trend mit umgeschulten Verteidiger sieht oft in der Offensive gut aus, weniger so in der Defensive, z.B auch Piczek. Jung dagegen ist ein gelernter RV und das merkt man.

    5
  7. Ich verstehe das nicht. Gefühlt kann unser halber Kader Rechtsverteidiger spielen und mit Träsch,Jung,V8 und Kuba (sodenn sie alle bleiben) hat man in alle möglichen Spielweisen Optionen. Warum da jetzt nochn einen RV für 5M euro holen???

    2