Samstag , Oktober 24 2020
Home / News / Hinter den Kulissen der neuen AOK-Arena

Hinter den Kulissen der neuen AOK-Arena

Haupttribüne-Logo
 
Der Wolfsblog hat neue Informationen über die AOK-Arena und liefert einen kleinen Blick ins Innere des neuen Stadions: Als in dieser Woche eine exklusive Führung im kleinen Kreis über das neue Stadiongelände der entstehenden AOK-Arena stattfand, war ein Mitglied des Wolfsblog Teams dabei und hat uns schöne Fotos und viele neue Informationen mitgebracht.

AOK-Arena vorerst ohne Dach

K800_IMG_1621Im Vorfeld wurde bereits angekündigt, dass es zunächst kein Dach für die Nord-, Ost-, und Südtribüne geben wird. Während der Bauphase wurden allerdings Stahlträger angebracht, die zumindest auf eine kleine Überdachung schließen ließen. (Wolfsblog hatte berichtet)
Leider heißt es hier: Kommando zurück!
Die Stahlträger sind für die Beschallungsanlage vorgesehen und nicht für die Überdachung. Doch ein Hintertürchen gibt es: Eine Nachrüstung könnte bei Bedarf ohne großen Aufwand umgesetzt werden.

Die AOK-Arena:

  • Die Stadionkapazität beträgt 5.200 Plätze. Erforderlich sind 5.000 Plätze, sofern man für größere Veranstaltungen ein Ausweichstadion nennen kann. Die Volkswagenarena ist hier zum Glück gerade einmal einen Steinwurf weit entfernt.
  • K800_IMG_1613

  • Alle vier Tribünen werden autark betrieben. Der Gästebereich auf der Süd-Tribüne ist dadurch variabel erweiterbar (z.B. in Richtung Ost-Tribüne)
  • Im Stadion wird normaler Rasen verlegt, der identisch mit den Trainingsplätzen am Elsterweg ist.
  • Eine Anzeigetafel ist im nordöstlichen Teil vorgesehen.
  • Stadionzugänge: Es wird zwei Eingänge von der Plazaseite aus geben, einen Eingang aus Richtung Aller/Eisstadion an der Nordseite und einen für die Gäste im Bereich der Süd-Tribüne inklusive Kassenhäuschen, welches gerade errichtet wird (siehe Foto).
  • In Höhe der Allerbrücke, im nordwestlichen Bereich der Arena, ist der Eingang für die Spieler. Hier führt eine neue Straße entlang der Aller direkt vor das Stadion, so dass die Spielerbusse direkt vor der Tür halten können.
  • Die Umkleidekabinen für Spieler und Trainerstab befindet sich im Erdgeschoss. Das Erdgeschoss ist nicht der Haupteingang auf Höhe der Brücke, sondern liegt eine Etage tiefer auf Höhe der Aller.
  • Die Toiletten sind flexibel gestaltbar. Durch eine Trennung/Öffnung der Zwischenwände – Herren / Damen – kann auf erhöhte weibliche bzw. männliche Fans zurückgegriffen werden.

Rund ums Stadion:

K800_IMG_1683In Richtung Plaza entsteht ein neues Café. Der Betrieb der neuen Gastronomie erfolgt unabhängig vom Stadionbetrieb. Ebenso wird es viele neue Kioske im und ums Stadion herum geben.

Die Erlebniswelt wird sich über zwei Stockwerke erstrecken und im südlichen Bereich der Haupttribüne untergebracht sein.

Der VIP-Bereich liegt im Obergeschoss der Haupttribüne. Der Polizei wird dabei der nordwestliche Bereich (inkl. Balkon) zugesprochen (siehe Foto).

Ticketing

Die Dauerkarte für die Spiele des VfL Wolfsburg ist – anders als bislang – nicht mehr gültig. Allerdings wird es einen Obolus für Dauerkartenbesitzer geben, der im unteren einstelligen Bereich liegen wird. Eine Kombikarte (1. Herren und AOK-Stadion) wäre bei entsprechender Nachfrage vorstellbar, ist aktuell aber noch nicht geplant.

Gesonderter Medienparkplatz für die Übertragungswagen befinden sich im nordöstlichen Arena-Bereich (Hinter dem neuen Torhütertrainingsplatz).
 
K800_IMG_1691
 
Alle Bilder zum Durchklicken in der Galerie:

 
 

9 Kommentare

  1. Ich freue mich sehr, dass auch endlich die Frauen eine ihnen gebührende Arena bekommen. Vielen Dank für die vielen Fotos. Ich werde beim Eröffnungsspiel auf jeden Fall dabei sein.

    0
    • Naja das Stadion ist ja nicht nur für die Frauen, wobei diese es sich natürlich verdient hätten.

      0
    • Stimmt natürlich. Die U23 spielt ja auch da. Aber im wesentlichen werden die Frauen das Stadion voll machen. Sie haben es sich wirklich verdient. Sie sind ein tolles Aushängeschild für Wolfsburg.

      0
  2. Ich würde auch gerne zum Eröffnungsspiel gehen, allerdings glaube ich, dass es sehr schwer werden wird Karten zu bekommen. Da wird es 3 oder 4 Mal so viele Anfragen wie Karten geben.

    0
    • An die 15-20.000 werden hingehen wollen? Weiß nicht. Zudem wird es doch im Winter eröffnet (wenn ich mich richtig erinnere) und mitten in der Saison. Also auch wenn ich den Damen diesen Andrang wünsche, so Recht glaube ich nicht dran und lasse mich gerne eines besseren belehren.

      0
    • Wenn Sommer wäre, würde ich dir zustimmen. Im Winter ist der Wolfsburger etwas kälteempfindlich :)

      Edit: Rubin war schneller

      0
    • Naja, damit meine ich nicht nur Freunde des Frauenfußballs. Ich denke das Eröffnungsspiel wird ein Fest mit sich ziehen, was auch für Fans der Männermannschaft interessant sein dürfte und vielleicht für den durchschnittlichen Event-Fan.

      0
  3. Ich möchte dabei sein unbedingt

    0
  4. es wird doch Anfang 2015 eröffnet. Mal schauen, ob es dann noch Winter im wörtlichen Sinne ist.wäre doch schön, wenn es ausverkauft wäre. Das haben die Frauen verdient, da sind wir uns alle einig.

    0