Donnerstag , Dezember 8 2022
Home / News / Knieverletzung: Bitteres WM-Aus für Lukas Nmecha
Lukas Nmecha vom VfL Wolfsburg hat sich am Knie verletzt. (Photo by Alex Grimm/Getty Images)

Knieverletzung: Bitteres WM-Aus für Lukas Nmecha

Donnerstag gibt Bundestrainer Hansi Flick seinen WM-Kader für Katar bekannt. Ein Spieler wird definitiv nicht dabei sein: Lukas Nmache vom VfL Wolfsburg fällt wegen einer Knieverletzung aus.

Ob Lukas Nmecha am Donnerstag von Bundestrainer Hansi Flick für den WM-Kader in Katar nominiert worden wäre, ist unbekannt. Sicher ist nur: Aufgrund einer Knieverletzung fällt Lukas Nmecha mehrere Wochen aus und steht für eine mögliche Nominierung nicht bereit.

Nmecha: Knieverletzung noch vor dem 2:0-Treffer gegen Dortmund

Der Ausfall hatte sich bereits nach dem Sieg gegen Borussia Dortmund am Dienstagabend angedeutet. Während seine Mitspieler ausgelassen auf dem Platz den Sieg feierten, saß Lukas Nmecha etwas deprimiert auf dem Rasen und hielt sich sein Knie. Kurz vorher hatte Nmecha noch das 2:0 für den VfL Wolfsburg erzielt. Doch wie jetzt bekannt wurde, hatte sich Nmecha bereits vor diesem Tor verletzt.

Lukas Nmecha mit Sehnenschaden im Knie

Bei einem Zweikampf mit Mats Hummels war Lukas Nmecha unglücklich auf den Boden aufgekommen und hatte sich dort schon am Knie verletzt. Es soll sich dabei um einen Teilabriss der Patellasehne handeln. Die Ausfallzeit bei dieser Art von Verletzung: Mehrere Wochen.

Lukas Nmecha ist raus. Jetzt hoffen noch Maximilian Arnold und Ridle Baku auf einen Anruf von Bundestrainer Hansi Flick. Die offizielle Bekanntgabe des WM-Kaders findet am Donnerstag statt.

139 Kommentare

  1. Morgen ist ja auch bekanntgabe des deutschen Kaders. Wie seht ihr die Chancen der Wölfe auf eine Nominierung? Ich würde es allen gönnen, befürchte aber, dass wir mal wieder leer ausgehen.

    2
    • Sollte Nmecha nicht verletzt sein, dann sehe ich zumindest die Chancen bei ihm und Arnold als sehr hoch an.
      Baku war zuletzt sehr schwach gewesen, seit diese ominöse Liste im Umlauf war, gingen die Leistungen nach oben.

      Ich denke Baku wird außen vor sein, Nmecha und Arnold werden mMn nominiert werden… Arnold ist mMn alleine mit seinen Standards und seiner Mentalität einfach aktuell ein MUSS.

      Nmecha ist nun schön öfter dabei gewesen bei der Nati. Füllkrug ist zwar aktuell mit einem besseren "Lauf" gesegnet gewesen, aber ich denke schon das bei einem solch großen Turnier auch die Vita in der Nati zählt.

      Ich würde daher 2/3 ausgehen.

      1
    • Ich denke Max wird nominiert (Arnold).
      Bei L.Nemcha kommt es auf die Verletzung an.
      Baku hat mMn nur geringe Außenseiterchancen.
      Da werden eher Hofmann oder Süle aufgestellt bzw. nominiert.

      3
    • Da der Zeitpunkt und Ort dieser WM von allen Akteuren negativ gesehen wird, bin ich mir gar nicht sicher, ob viele wirklich Lust hätten dort zu sein. Weiter ist die Entwicklung des VfL derzeit so positiv und spannend, dass vielleicht auch manch Spieler lieber ordentlich regenerieren möchte um alles dafür zu tun, damit ein Europapokalplatz realisiert wird.
      Außer Wind würden eh alle auf der Bank Platz nehmen, na ja und die Dänen sind immer so locker, gehen zu McDoof und haben Spaß, der würde motiviert zurückkommen.

      2
    • Außerhalb von Wolfsburg werden Baku noch die besten Karten eingeräumt, da seine Position so problematisch ist und Wolf von Dortmund ausfällt.

      Bei Nmecha rechne ich auch ohne Verletzung nicht mit einer Nominierung. Das war einfach zu schwach in letzter Zeit. Vielleicht gibt Flick ihm doch die Chance, aber es würde mich schon sehr überraschen. Ich sehe einfach nicht, welchen Mehrwert er der Nationalmannschaft gerade bringen soll.

      Arnold würde ich es von allen am meisten wünschen und er hätte es meiner Meinung nach auch am meisten verdient. Allerdings ist die Konkurrenz auf seiner Position einfach brutal und es gibt noch ein paar andere Härtefälle. Realistisch betrachtet würde Arnold bei der WM wohl keine Minute machen, wenn es nicht zu einer Reihe von Verletzungen kommt. Und da könnte ich mir schon vorstellen, dass die Überlegung dann ist, ob man nicht lieber einen jungen Spieler mitnimmt, dem die Zukunft in der Nationalmannschaft gehört. Oder vielleicht auch einfach eine weitere Option für die Problempositionen.

      Ich hab mir ein paar "Kaderprognosen" in den sozialen Netzwerken angeschaut und da hat Arnold auch fast niemand auf dem Zettel. Aber letztendlich kann es natürlich auch sein, dass der Bundestrainer ihn höher einschätzt, als der Rest von Fußballdeutschland.

      1
    • @sleepy Die Spieler haben aber sowas von Lust dabei zu sein, darauf kannst du Gift nehmen. Du hast in deinem Leben nicht viele Chancen auf eine WM. Das ist das größte Turnier, was man überhaupt spielen kann. Niemand würde zu Gunsten des VfL Wolfsburg auf eine WM-Teilnahme verzichten. Für viele Spieler ist das vielleicht die einzige Gelegenheit, die sich jemals bietet. Kein Spieler weiß, wie die Konkurrenz auf seiner Position in 4 Jahren aussieht.

      Als Olympia in Peking war, wurde das auch massiv kritisiert. Dort findet Zwangsarbeit nochmal in einem ganz anderen Maßstab als in Katar statt. Trotzdem hat das der sportlichen Relevanz der Wettkämpfe nicht geschadet. So wird es auch bei dieser WM sein.

      3
    • Das ist natürlich extrem bitter für Lukas. So werden wir wohl nicht erfahren, ob er dabei gewesen wäre.

      1
    • Ich dachte weniger an politische Argumente, als an den Zeitpunkt und vor allem das Klima. Allein der Ansatz in klimatisierten Stadien zu spielen hat doch was von „gestört“.
      Da soll die jungen Leute normal bleiben?
      Womöglich erkälten die sich nachdem sie durchgeschwitzt sind…das war jetzt nicht ganz ernst gemeint.
      Vielleicht hast du auch Recht, aber mit dem VfL die Chance CL zu fassen ist sicher nicht ohne.

      0
    • Sehr bitter für ihn , aber er kann jetzt die lange Pause nutzen um wieder vollständig fit zu werden. Auch seine Knieprobleme sind ja immer mal wieder aufgetreten.
      Kann man nur hoffen das Wind gut durch das Hoffenheim Spiel und die WM kommt.

      2
    • hey, mein Kommentar von damals ist immer noch aktuell:

      Ich bleibe dabei. Mit Wind und Wimmer hast Du mehr Dynamik, Kreativität und Ballbehauptung. So geht jeder Ball umgehend verloren.

      0
    • oh Gott der Kommentar sollte ganz woanders hin. :rad:

      0
  2. L. Nmecha fällt für die WM aus. Teilabriss der Patellasehne. Oh man, gute Besserung.

    1
  3. Konnte man in der Wiederholung gut sehen, auch durch den verhaltenen Jubel. Ärgerlich. Aber ich gehe davon aus das er nicht mitgedurft hätte. Der Trend leider nicht soo gut.
    Dann lieber fast 3 Monate Pause einlegen und für die Rückrunde fit sein.

    :vfl: :vfl: :vfl:

    0
  4. Sehr Bitter für Lukas

    aber mit na kaputten Patellasehne für uns ein Tor zu schießen sagt auch einiges aus!!
    :knie:

    6
    • Ich spiele schon fast 20 Jahren ohne Patellasehne, ohne Bandagen, Fußball. Die Sehne braucht man nur als Fliesenleger weil das knien sonst unangenehm ist. Solange Kreuz- Außen- Innenbänder und Meniskus i.O. sind ist das Knie gesund!

      0
    • Ich habe ein Patellaspitzensyndrom und falle damit immer wieder mehrere Monate aus. Gesund ist anders, es sei denn man steht nur rum.

      0
    • Weg mit der Sehne! Mir haben sie damals ein neues Kreuzband daraus gemacht. Seitdem keine Probleme mehr. Nur hinknien fühlt sich Müll an.

      0
    • @DerKD
      Ich glaube da hast du eventuell bei dir was falsch mitbekommen. Als Physiotherapeut kann ich zumindest (falls ernst gemeint) dàrüber nur schmunzeln. Die Patellasehne ist essentiell um überhaupt sein Knie strecken zu können, da die Sehne der Ansatz des Oberschenkelmuskels (M. quadriceps) ist. Eine Entfernung der Sehne wäre das Ende der Karriere.

      2
    • Bei Kruse war es anders. Der hat sich eine Nutellasehne einsetzen lassen :)

      3
  5. Uff Uff Uff – ganz bitter! Da kommt er nur rein, macht das Tor und verletzt sich dabei – kannste dir auch nicht ausdenken, aber so ist Fussball! Leider!

    Positiv: "Nur" mehrere Wochen Ausfallzeit. Bedeutet: Ende Januar ist er bestimmt wieder eine Option für die Liga. In Hoffenheim muss es unser Wirbel-Wind richten. :yoda: :vfl:

    4
  6. Ich hatte zuerst gedacht, dass er sich bei seinem Tor verletzt hätte. Er macht dabei so einen langen Ausfallschritt. Das sah schon stark nach Überdehnung aus. Aber wie die WAZ schreibt, soll er sich die Verletzung schon vorher gegen Hummels zugezogen haben.

    Oh man, ob es da eine Entschuldigung von Hummels gibt? Die WAZ schreibt ja was von einem Foul von Hummels.

    2
  7. https://www.wolfs-blog.de/kovac-lobt-union-in-hoechsten-toenen-ihre-intensitaet-ist-einzigartig/

    Einfach mal die Kommentare nach dem Union Spiel durchlesen, schon geil wie schnell sich das ändern kann.

    Ich bin stolz auf den VfL von gestern. Das war genau unser Motto. Wenn jemand sagt ich will "Arbeit – Fußball – Leidenschaft" sehen, dann war das gestern das Kinobeispiel dafür. Jeder hat sich für den anderen zerrissen, egal ob mal ein Fehler drin war oder nicht, so etwas leidenschaftliches habe ich selten in Wolfsburg gesehen. Wie hat Arnold so schön gesagt, er hat es genossen und nicht nur er, alle Wolfsburger wurden gestern mitgenommen.
    Hut ab an Kovac, endlich haben wir wieder Leidenschaft auf dem Platz.

    Übrigens war Baku gestern auch wieder stark, der ja zuletzt viel abbekam, ähnlich bei Bornauw. Ja, da war auch nicht alles goldig, aber die haben sich extrem reingeworfen. In Summe war natürlich die ganze Mannschaft stark, aber da die beide immer gerne kritisiert werden, haben sie dieses Lob auch verdient.

    15
    • "Ich bleibe dabei. Mit Wind und Wimmer hast Du mehr Dynamik, Kreativität und Ballbehauptung. So geht jeder Ball umgehend verloren."

      So schlecht lag ich doch gar nicht

      1
  8. Neues zu Kruse: Der war ja gestern bei Oli Pocher im Podcast. Man konnte erahnen, dass es unschön wird. Aber so?

    Unter anderem verrät er, dass 2014 einige Nationalspieler mit mehreren Frauen im Camp fremd gegangen sind. Möchte er noch Unruhe in die Nationalmannschaft bringen?

    Charakterlich unterste Schublade. Das wird richtig schwer, ihn loszuwerden. Cherundolo in den USA hat wohl schon abgewunken.

    19
    • Anscheinend soll er für LA zu teuer sein.

      Kruse und Pocher wollen halt auf billigste Art und Weise Aufmerksamkeit, clicks etc um damit Geld zu machen.
      Was anderes kann man von den beiden aber auch nicht wirklich erwarten.

      2
    • Unter aller Sau , anscheinend will er es sich mit ganz Fußballdeutschland verscherzen. Nächster Halt ist dann Dschungelcamp.

      2
    • Das Problem ist, dass Kruse garantiert nach dem Vertrag über VfL Interna auspacken wird.

      Wenn möglich, würde ich bei ihm tatsächlich eine Abfindung mit Schweigeklausel befürworten.

      11
    • Ohne mir den Scheiss anhören zu wollen. Pochers sind die letzten Deppen. Das will ich nicht unterstützen.
      Kruse wurde nicht nominiert für die WM 2014.
      Woher will er darüber Infos haben?

      0
  9. https://www.kicker.de/wenn-ich-bundestrainer-waere-wuerde-ich-auf-hummels-reus-und-goetze-verzichten-925050/artikel

    Selten war ich so einer Meinung mit Carlo Wild wie dieses Mal.

    Ich befürchte aber, dass es anders kommt.

    2
    • Über Ridle Baku schreibt der Autor nichts, wenn ich es nicht überlesen habe.
      Aber er äußert sich zu Maximilian Arnold und räumt ihm eine gewisse Chance ein. Ein Spielertyp wie Arnold fehlt im defensiven Mittelfeld noch. Ich würde auch auf Arnold setzen und mich riesig für ihn freuen :)

      Falls Arnold nominiert würde, dann wäre der persönliche Anruf heute schon erfolgt. Wir können gespannt sein.

      3
    • Wie läuft das morgen eigentlich? Wird es irgendwann am Tag eine Pressemitteilung geben oder ist da eine richtige offizielle Pressekonferenz zu einer bestimmten Uhrzeit angesetz?

      1
    • Letztes Mal gab es glaube ich eine Pressekonferenz, wo dann auch Fragen gestellt werden konnten.

      1
  10. Köln führt zur Halbzeit 1:0 gegen Leverkusen. Bin gespannt, ob Leverkusen erneut nach einem vermeintlichen Befreiungsschlag wieder verliert.

    0
  11. Frankfurt führt nach 30 Minuten schon mit 3:0. Was ist mit Hoffenheim los? Hoffentlich sind wir da am Wochenende ähnlich erfolgreich

    1
  12. https://www.sport1.de/news/poker/2022/11/max-kruse-gewinnt-sensationell-wsope-bracelet

    Kruse gewinnt das Turnier in Tschechien. vielleicht mal Anlass von seiner Seite, weniger über Fußball zu reden…

    2
  13. Wenn alle Spielstände so bleiben haben wir tabellarisch einen riesigen Sprung gemacht und würden den Spieltag auf Platz 8 beenden.

    Bis auf Platz 6 wären es dann nur noch 5 Punkte. Auf Platz 7, der ja meist auch für Europa reicht wäre es sogar nur noch 1 Punkt.

    Nächsten Spieltag gibt es dann auch noch einige direkte Duelle von Teams die entweder vor oder hinter uns stehen. Gladbach – Dortmund, Bremen – Leipzig, Union – Freiburg oder auch Mainz – Frankfurt.
    Somit also einige Duelle wo sich andere die Punkte gegenseitig wegnehmen. Daher könnte man dadurch mit einem Sieg gegen die strauchelden Hoffenheimer entweder nach vorne Boden gut machen bzw. den Abstand auf die Verfolger etwas vergrößern :D

    8
  14. Ein super Spieltag für den VfL. Mit einem Sieg gegen Hoffenheim könnte man nach 15 Spielen bei 23 Punkten stehen. Damit ist in Richtung Europa alles möglich. Wie Sascha schon schreibt, gibt es viele direkte Duelle. Im besten Fall rückt man auf 2 Punkte an die Europaleagueplätze heran. Der Abstand zu den CL Rängen würde bei einem Sieg aufgrund der Konstellation maximal 5 Punkte betragen. Das wäre nach dem schwachen Saisonsstart einfach überragend. Wer hätte das vor ein paar Wochen noch gedacht? Die Mannschaft hat wirklich im richtigen Moment die Kurve bekommen.

    Wichtig wird es sein, die Spannung hochzuhalten und mit der gleichen Intensität aus der langen Pause zu kommen, wie man sie derzeit an den Tag legt. Es wird spannend sein, zu beobachten, wie sich die WM auswirkt. Vom VfL sind vermutlich gar nicht so viele Spieler dabei.

    Angekündigt wurde ja schon die Nominierung von Jonas Wind. Wackelkandidaten sind Arnold und Baku, dazu Micky van de Ven. Die Niederlande haben wirklich eine breite Auswahl an Innenverteidigern, daher sind seine Chancen trotz guter Leistungen nicht allzu groß. Wohl definitiv dabei aber Dritter in der Rangordnung ist Koen Casteels. Er wird sicher tolle Erfahrungen sammeln, aber wahrscheinlich nicht eine Minute spielen. Kaminski wird mit Polen sicherlich dabei sein. Ihm ist sogar zuzutrauen, eine größere Rolle zu spielen. Allerdings gibt es auf seiner Position auch einige Konkurrenz. Von der Bank ist er mit seiner Geschwindigkeit aber sicherlich in jedem Fall eine gute Option.

    Wimmer, Marmoush und Svanberg sind mit ihren Nationen nicht qualifiziert. Damit sind es wohl mindestens drei (Wind, Casteels, Kaminski) WM-Teilnehmer aus Wolfsburg. Maximal werden es allerdings auch nur sechs sein. Der Großteil der Spieler wird also für die gesamte Rückrundenvorbereitung verfügbar sein. Ich vermute dazu, dass der Kader über die Pause noch einmal substanziell reduziert wird.

    Brekalo wird man keine Steine in den Weg legen und vermutlich auf eine Ablöse verzichten, wenn er schon im Winter einen neuen Verein findet. Mit Kruse wird man die Trennung ebenfalls definitv vollziehen. Auch Guilavogui und Roussillon könnten vorzeitig einen neuen Arbeitgeber finden und schon im Winter ablösefrei wechseln. Bei Philipp und Waldschmidt macht eine weitere Zusammenarbeit zumindest zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn. Sollten sich hier keine permanenten Abnehmer finden, dann werden sicherlich passende Leihangebote eintreffen. Beide werden aufgrund ihrer aussichtslosen sportlichen Situation zu einer Veränderung bereit sein.

    Im Idealfall würde sich der Kader also nochmal um sechs Spieler reduzieren. Dann hätte man für die Rückrunde noch 22 Spieler im Kader. Das ist fast schon etwas dünn. Eventuell könnten uns also sogar noch 1-2 spannende Neuzugänge erwarten. Nachholbedarf besteht meiner Meinung nach noch auf der Linksverteidigerposition. Hier könnte ein Perspektivspieler, quasi ein Pendant zu Fischer, sicherlich eine interessante Ergänzung darstellen. Auch in der Innenverteidigung könnte eine vierte Option nicht schaden, um eventuelle Probleme durch Verletzungspech abzufedern.

    Kovac, sein Team und natürlich vor allem die Mannschaft, haben es echt geschafft, eine von Medien und Fußballdeutschland bereits zum scheitern verurteilte Saison herumzudrehen. Der VfL präsentiert sich als ernstzunehmender Gegner und wirklich exzellente Anlaufstelle für junge Spieler. Micky van de Ven ist in kürzester Zeit zum Stammspieler und Nationalmannschaftskandidaten aufgestiegen. Jakub Kaminski versauert nicht auf der Bank, sondern bekommt Vertrauen und Spielpraxis. Felix Nmecha, von vielen nur als Beiwerk zu seinem Bruder abgetan, ist plötzlich ein integraler Bestandteil des Teams. Patrick Wimmer hätte wohl kaum einen besseren Schritt machen können, als zum VfL zu wechseln. Er ist sofort bei den Fans beliebt, wird als Säule des Teams wahrgenommen und passt perfekt zu dem Fußball, den Niko Kovac sehen möchte.

    Wäre der VfL ein größerer Verein, dann würden die Medien wahrscheinlich schon Fabeln über die "jungen Wilden" verfassen, die da beim VfL versammelt sind und den anschein machen, die Liga ordentlich aufmischen zu wollen. Gegen Dortmund standen sechs Spieler in der Startelf, die 23 Jahre oder jünger sind. Und auch drei der vier Einwechselspieler fallen unter diese Altersgrenze. Da kann kein anderes Team aus der oberen Tabellenhälfte mithalten. Es ist wirklich toll, was hier beim VfL wieder entsteht.

    46
  15. ich denk gar nicht an Europa. Ich bin nur froh, dass sich die Mannschaft scheinbar gefangen hat und wie da unten raus sind.

    30
    • Genau, denn wir werden auch mit Rückschlägen leben müssen.
      Hoffenheim wird hart genug. Nicht verlieren wäre schon eine Option.
      Wichtig ist, dass das Engagement der letzten Spiele wieder auf die Wiese gebracht wird.

      5
  16. Arnold ist nicht im Kader für die WM.

    1
    • Schade, hatte es so gehofft. Aber Wolfsburg hatte in Sachen Nationalmannschaft ja selten Glück.

      3
    • Adeyemi mit dabei, Füllkrug mMn nur dabei, weil Nmecha verletzt ist.
      Götze hat es mal wieder in den Kader geschafft.

      Das man Arnold nicht mitnimmt muss man nicht verstehen, ich kann dieses jedenfalls nicht verstehen!

      17
    • Find ich Schade, gerade wenn ich sehe, wer da so Mitfährt. Da fehlt dann irgendwie so einer wie Arnold, der doch mal etwas mehr Körperlichkeit mit hineinbringt.

      9
    • War für mich auch absolut zu erwarten. Der VfL hat jetzt knapp einen Monat gut performt, davor war das einfach zu wenig. Auch von Arnold. Dazu kommt, dass er eh keine Einsatzperspektive hätte. Da fällt die Entscheidung dann eher für einen jungen Adeyemi, Moukoko oder einen nicht ganz fitten Thomas Müller. Finde ich ohne Wolfsburgbrille absolut nachvollziehbar. Selbst Mats Hummels hat es nicht in den Kader geschafft, obwohl den gerade wieder ganz Deutschland feiert.

      So wie sich Flick auf der PK geäußert hat, wäre Lukas Nmecha wohl dabei gewesen, wenn er sich nicht verletzt hätte. Er hat ihn im gleichem Atemzug mit Timo Werner genannt. Für Werner und Nmecha sind Moukoko und Füllkrug dabei.

      4
  17. Kein VFL bei der WM

    Sehr gut

    Macht Urlaub, erholt euch , verletzt euch nicht und kommt fit wieder in die Rückrunde drum alles für den VFL zu geben!

    #Arnold
    #Baku
    #Nmecha

    26
  18. Der Kader ist sehr offensiv aufgestellt. Nur drei zentrale Mittelfeldspieler mit Kimmich, Goretzka und Gündogan. Musiala kann da sicher auch spielen. Schade für Arnold, ich denke es war recht knapp.

    Vorne viel Tempo. Die Nominierung von Götze finde ich persönlich hochverdient, der spielt konstant gut. Günter statt Gosens finde ich auch nachvollziehbar, weil der Freiburger ebenfalls konstanter performed hat. Klostermann hat sich gegen Baku durchgesetzt – trotz Verletzung. Es sollte Ridle eine Lehre sein, immer 100% zu geben!

    8
    • Ich verstehe so Dinger wie Adeyemi 0,0.
      Da würde ich dann z. B. einen Arnold bevorzugen und man hätte einen weiteren ZM.

      Das es bei Flick nicht immer nach Leistung geht, scheint offensichtlich.

      16
    • Vielleicht verletzt sich ja noch der ein oder andere am Wochenende, dann kann Maxi noch nachrutschen …

      3
    • @jonny Es geht bei Flick nach Leistung in der Nationalmannschaft. So wie er sich geäußert hat, wäre Nmecha auch vor Füllkrug und Moukoko gewesen. Ich hätte Adeyemi auch nicht mitgenommen. Aber im Gegensatz zu Max Arnold hat der eben einfach weniger Konkurrenz auf seiner Position.

      Arnolds potenzielle Rolle können Kimmich, Goretzka, Gündogan, Hofmann und eventuell auch Musiala spielen. Adeyemi ist quasi der einzige Backup für Gnabry und Sané.

      3
    • Denke mal er will einen BVB-Block haben. Sind ja Süle, Schlotterbeck, Brandt, Adeyemi und Moukoko dabei. Angesichts der Leistungen in der Liga natürlich diskutabel, keine Frage.

      Statt Brandt – für dessen Position wir Havertz, Müller, Musiala und Götze haben – hätte man sicherlich auch Arnold mitnehmen können. Zuletzt war Brandt allerdings auch gut, das war sicherlich ne ganz enge Entscheidung zwischen ihm und Arnold. Da hat sich Flick aber mehr für die spielerische Qualität entschieden. Und den BVB-Block.

      Füllkrug vorne, zudem Moukoko und Adeyemi – die drei sind eh nur Backups. Bei Adeyemi ist das Potenzial und das Tempo groß, aber die Leistung war mau. Ist für mich auch diskutabel. Moukoko war aber gut. Füllkrug ebenso. L. Nmecha hätte sicher ne Chance gehabt, statt Füllkrug dabei zu sein.

      4
    • @Versipellis Du hast Brandt vergessen xD Ihn hab ich nicht wirklich verfolgt, hat er sich gesteigert? Hatte eher so in Erinnerung, das er ziemlich Unkonstant war und auch nicht so sonderlich gute Leistungen gebracht hatte.

      0
    • Kein 6er im Kader ist schon mutig , kann man nur hoffen das wir nicht überrant werden wie gegen Mexico und Südkorea 2018.

      3
    • Stimmt, Brandt gibt es auch noch. Der ist beim BVB derzeit absoluter Leistungsträger. Hat in dieser Saison auch schon 5 Torbeteiligungen gesammelt. Ich persönlich halte nicht so viel von ihm, aber die Nominierung ist meiner Meinung nach trotzdem absolut gerechtfertigt.

      @Malanda Flick hat jetzt bei der PK schon mehrfach Lukas Nmecha angesprochen. Ich bin mir mittlerweile sicher, dass der trotz Formtief sicher dabei gewesen wäre. Echt sau bitter für ihn.

      0
    • Ja, genau. Statt Füllkrug.

      Moukoko und Adeyemi sollen eher den Werner Ersatz darstellen. Thema Tempo.

      P.S. Falls nachnominiert werden sollte, dann räume ich Arnold große Chancen ein. Eine kleine Hoffnung gibt es also noch!

      3
    • Adeyemi ist eigentlich ein Witz , was Flick sich da gedacht hat verstehe ich nicht.

      6
    • @Wob_Supporter Kein 6er im Kader? Kimmich ist seit 6 Jahren Stammspieler auf der 6 bei Bayern München.

      0
  19. Cooler move von Lukas – so braucht er nicht mit nach Katar fahren. :top:

    2
  20. Schade für Arnold der gut in Form ist, aber ehrlich gesagt finde ich nicht, dass Arnold der N11 groß weiterhelfen würde, da es einiges an sehr starker Konkurrenz auf seiner Position gibt. Man muss aber auch sagen das einige ihre Nominierung null verdient haben, wie z.b. Adeyemi. Da hätte ich mir gewünscht, dass man das Wagnis eingeht und absolute Unterschiedsspieler wie Reus oder Wirtz (auch wenn noch nicht fit) mitnimmt. Auch in der Abwehr hätte ich lieber Gosens oder Baku anstatt Klostermann nominiert.

    6
  21. Der Kader ist komplett unausgewogen und von der Spielsituation eindimensional gedacht.
    Die Idee, Deutschland kombiniert sich elegant mit feinem Kurzpassspiel durch,egal welcher Gegner, egal welcher Spielstand. Was passiert,wenn ein Gegner tief steht und partout kein Tor fällt? Dann könnte man einen Arnold einwechseln und es aus der Distanz/Standarts versuchen. Was passiert, wenn man gegen einen überlegenen Gegner ein 1:0 halten muss? Dann wechselt jeder Trainer der Welt einen zusätzlichen 6-er ein, der seine absolute Stärkein in der Restverteidigung hat.
    Zu Baku/Klostermann: Ich nehme lieber einen fitten Spielermit der eine Formkrise überwunden hat, als einen Spieler, derseit August nicht gespielt hat. Zumal er 4.Rechtsverteidiger ist, was soll das?
    Ich könnte jetzt noch weitere Positionen durchgehen,will es aber dabei belassen

    14
    • Das Standardargument bei Arnold verstehe ich nicht. Glaubt hier wirklich jemand, Arnold bringt bessere Freistöße/Ecken als Kimmich und Gündogan? Gündogan schießt bei City sogar manchmal die Standards, obwohl Kevin De Bruyne auf dem Platz steht. Vor ein paar Wochen haben sich hier viele noch gewünscht, man solle Arnold endlich nicht mehr die Standards schießen lassen und jetzt soll er auf einmal in der Nationalmannschaft eine Rolle spielen, weil er so stark bei den Standards ist?

      7
    • Allein, dass er Linksfuss ist reicht eigentlich schon. Man tritt Standarts heutzutage immer mit Effet zum Tor

      0
    • Sane ist auch Linksfuß und schießt gute Freistöße. Auch Raum kann gute Bälle spielen. Also das Argument ist auch Quatsch.

      1
    • Ich geh im Prinzip mit, dass das kein Argument sein muss mit den Standards.

      Das Beispiel Raum ist nur leider ziemlich schwach. Er hat gerade mal zwei Tore vorbereitet. Davon eins per Ecke.
      Damit ist Arnolds Quote zumindest besser.

      Kann ja auch an den Abmehmern liegen. Keine Frage. Nur irgendwo nach muss man sowas dann bewerten.

      Ich kann mich (ohne Recherche) so auch nicht erinnern, dass irgendein Spieler besonders viele Tore per Standard vorbereitet hat. Kimmich vermeintlich. Aber dann komm ich auch nur auf Arnold..

      2
    • Dass Raum gute Standards schießt und auch gute Flanken schlägt sollte außer Frage stehen. Vielleicht münzt sich das nicht so in Scorer um derzeit, aber er bringt die Fähigkeiten dafür mit.
      Ich sage auch nicht, dass Arnold zuhause bleiben muss. Aber eine Pflicht ihn mitzunehmen besteht aus meiner Sicht auch nicht.

      1
    • Standards sind ja "Co-Trainer Arbeit". Unter Glasner hat das super funktioniert. Unter Kovac jetzt auch. Auch Flick ist ein Standard-Fan, hat extra einen Trainer dafür. Gibt aber auch Trainer für die das eher eine Nebensache ist.

      Gute Schützen haben wir haufenweise, beim VfL sind es Arnold und Wimmer und im Nationalteam können sich fünf oder mehr Spieler drum streiten, weil die alle technisch dazu in der Lage sind den ball präzise zu bringen. Aber es ist vor allem ein Fleißthema und man muss es fokussieren. 30% oder mehr Tore fallen ja nach ruhenden Bällen. Daher schon wichtig.

      1
  22. Das Gesamtpaket von Arnold im Vergleich zu den anderen Nominierten ist halt sehr attraktiv, schon interessant, darauf zu verzichten.

    5
  23. Ich klinke mich auch mal mit ins Thema ein.

    Flick sprach auf der PK vorhin davon, dass er Spieler brauche, die (vorne) gut pressen könnten.
    Druck ausüben und ins Gegenpressing nach Ballvetlust gehen.

    Dann frag ich mich tatsächlich, wenn das ein grundlegender Teil des Spielansatzes bei ihm sei, wieso dann so viele Spieler dabei sind die weniger dafür bekannt sind aggressives Pressing / Spiel zu spielen.

    Ich habe auch das Gefühl, dass im Kader irgendwie zu viele 10er Platz einnehmen. Havertz, Götze, Musiala, Brandt, Müller…

    Klostermann und Adeyemi für mich ohne Worte. Ich werde niemals verstehen, wie Spieler, die verletzt waren oder so dermaßen schlecht waren trotzdem nominiert werden.
    Da leb ich wahrscheinlich aber auch in meiner Traumwelt, dass N11s immer die 23/26 besten der Nation stellen egal zu welcher Nominierung.

    Ich ärgere mich am meisten aber, dass Arnold die Nominierung nicht bekommen hat. Im Interview vom NDR hörte er sich deutlich zuversichtlicher an als er es in den Jahren zuvor war. Ich glaube ihn trifft das wirklich. Ich schätze ihn aber so ein, dass er sich davon nicht unter kriegen lässt.

    24
  24. Ich sehe es positiv.
    Viel Spielzeit hätte er eh nicht bekommen, dann muss er sich die Reisestrapazen auch nicht antun.

    Schade für ihn, aber für uns finde ich es nicht schlecht

    4
    • Reisestrapazen wenn er sowieso nicht viel spielt? Ich denke es wäre eine tolle Erfahrung für ihn gewesen, die Verletzungsgefahr wäre genauso überschaubar wie in Wolfsburg und nach mehreren Wochen Training mit den besten Spielern Deutschlands wäre er auch nicht in schlechter Verfassung zurückgekommen. Wirklich schade für ihn, aber ich bin sicher er wird es verarbeiten und noch besser spielen im nächsten Jahr.

      Insgesamt finde ich den Kader absolut scheiße zusammengestellt und denke, dass im Viertelfinale Schluss ist. So viele Zehner sinnvoll ins Team zu integrieren wird schwierig werden. Brandt auf der 8, Götze als Außenspieler sowie Havertz als Mittelstürmer und am Ende stehen sich alle gegenseitig auf den Füßen.

      2
  25. Eine Frage an die Arnoldskeptiker, wer sollte kommen, wenn man defensiv wechseln will?

    1
    • Kimmich, Goretzka und Gündogan (absteigend) sind weltklasse auf dieser Position.

      Wenn man defensiv wechselt, wird vermutlich eher ein Stürmer oder Außenspieler heraus genommen.

      Das ist leider Arnolds Pech. Das weiß er aber auch. Er hatte es ja erst in diesem Female Football Podcast angesprochen.

      0
    • Stellt euch mal vor wir haben Verlängerung, Kimmich knickt um und Gündogan ist kaputt. Drei Spieler sind einfach zu wenig für die 6. Defensiv im Mittelfeld fehlen einfach Alternativen.

      1
    • Medial wird behauptet Ginter soll das spielen, wenn der Wotstcase eintritt. Wäre solide. Braucht man nicht drüber reden, dass Arnold der bessere Backup wäre.

      0
  26. Kaminski ist im polnischen WM – Kader!

    Gratulation!

    Ich hoffe, er bekommt ein paar Einsätze und kommt gesund wieder!

    17
    • Und wie viel vom Gehalt übernehmen sie? 5%?

      7
    • :lach:

      Das wird natürlich super schwierig, keine Frage. Ich denke, es wird eher bald abzeichnen, das Brekalo zurück nach Italien geht. Das dürfte realistischer sein.

      Und Kruse? Der wechselt zu RTL. :weg:

      13
    • Für Waldschmidt wird es vermutlich eh keine Interessenten geben, die eine hohe Leihgebühr zahlen und und sein volles Gehalt übernehmen würden. Waldschmidt hat jede Menge Ablöse gekostet und verliert gerade quasi minütlich an Wert. Da ergibt es meines Erachtens durchaus Sinn, bei der Leihe darauf zu achten, dass er auf möglichst hohem Niveau möglichst viel Spielpraxis sammelt.

      Reis tickt glaube ich ähnlich wie Kovac. Daher könnte Schalke schon ein interessantes Ziel sein. Bundesliga, deutlich bessere Chancen auf Spielpraxis und ein Trainer, der ihn schon mal auf das vorbereitet, was ihn erwartet, wenn er nach seiner Leihe zurück kehrt.

      4
    • Kann mir höchstens Leverkusen oder Gladbach vorstellen. Schauen wir mal.

      1
    • SpanischerWasserhund

      Finde da kommen noch einige mehr in Betracht.
      Hertha, Köln, Union und Freiburg zB.

      1
    • War es nicht Leverkusen, die ihn haben wollten als wir dran waren? Die haben da nun aber auch andere Spieler, aber theoretisch ist es irgendwie deren Beuteschema.

      Mir wäre ein Verkauf lieber, aber es ist durchaus jbrealosrisxh

      0
    • unrealistisch.

      0
    • Leihe zu einem anderen Bundesligisten gerne, aber nur mit der Klausel, dass er gegen uns nicht eingesetzt werden darf! ;)

      Der hat doch früher im Zweifel nur gegen uns getroffen.

      2
  27. Heute morgen bei Sport1.de zu lesen:

    Zitat:
    Nach SPORT1-Informationen überlegte der DFB-Coach bis zuletzt, ob er nicht Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg) doch noch nominieren soll. Flick entschied sich aber gegen den Wölfe-Kapitän, da auch Ginter im Notfall auf der Sechs spielen kann.

    Schade, war wohl nur eine knappe entscheidung. Dann denke ich mal wird Arnold nur auf dem Reserve-Zettel stehen, falls sich jemand verletzten sollte 24 Stunden vor dem 1.Spiel….

    3
    • Für uns ist es gut, dass Arnold zu Hause bleibt.
      Für ihn persönlich wird es eine Art Ding sein, was soll ich denn sonst noch tun, um in der Nati zu spielen.

      Er muss sich selbst mMn nicht viele große Vorwürfe machen.
      Ich hätte Arnold aktuell alleine aus Gründen der Mentalität mitgenommen und ähnlich wie Füllkrug, einfach um einen anderen Spielertypen zu haben. Arnold verkörpert für mich aktuell einen der unbedingt in jeden Zweikampf geht.

      Wir werden sehen was passiert, eine Nachnominierung wünsche ich mir bei Arnold irgendwie nicht.

      13
  28. Was ich weniger verstehe als das Nicht-Nominieren von Arnold, ist das Fehlen von Ridle.

    Süle und Kehrer sind fit und können RV, mit Fokus auf die Defensive. Ich denke Süle wird dort auch erstmal Stamm spielen.
    Dann hast du als offensive Variante nur Jonas Hofmann, der das nur in der N11 spielt.
    Klostermann ist nicht fit.
    Baku kam seit drei, vier Wochen wieder massiv in Form.
    Gerade bei einem Turnier wie diesem, ohne Vorbereitung, verstehe ich dann nicht Baku nicht mitzunehmen.
    Als sein Pendant ist David Raum nämlich wesentlich weniger in Form.

    3
  29. Mal ein wenig Off-Topic

    Da gestern nicht soviel im TV lief hab ich mir mal Magdeburg gegen Darmstadt angeschaut. 1. Halbzeit war echt ein sehr unterhaltsames Spiel, nicht mit soviel Torabschlüssen aber echt ein hin und her, hat richtig Spaß gemacht dort zuzuschauen.
    Aber das hat mal wieder der VAR mit seinem Eingreifen und der roten Karte, dann irgendwie kaputt gemacht, hat mir persönlich den Spaß genommen.
    Ich verstehe es auch überhaupt nicht, das der VAR dort eingreift…klar absichtliches Handspiel, Gelbe Karte und gut. Ich denke der VAR soll nur bei "krassen" Fehlentscheidungen eingreifen, ich fand es jetzt nicht so eindeutig, das der Magdeburger letzter Mann war, dafür fand ich noch zuviele Spieler drumherum und auch die Position des Darmstädters zu weit außen.
    Hat auf jeden fall meine Emotionen zu einem eigentlich wunderbaren Spiel zerstört…

    6
    • Was mich an der VAR Debatte stört, ist dass sie meiner Meinung nach in die falsche Richtung geht. Es wird immer wieder gesagt, der Videobeweis zerstöre die Emotionen. Es wird immer wieder die Abschaffung der Technik gefordert.

      Dabei ist die Technik gar nicht das Problem. Das Problem sind die Schiedsrichter. Für ihre eigentliche Tätigkeit wurden Schiedsrichter langfristig und vergleichsweise gut ausgebildet. Sämtliche Bundesligaschiedsrichter haben schon in jungen Jahren gepfiffen, haben sich je nach Talent in unterschiedlicher Geschwindigkeit durch das Ligasystem des deutschen Fußballs nach oben gearbeitet und können, wenn sie dann auf der ganz großen Bühne pfeiffen, auf 10-20 Jahre Erfahrung als Schiedsrichter und unzählige Fort- und Weiterbildungen zurückblicken.

      Den Videoschiedsrichter gibt es seit fünf Jahren. Noch dazu unterscheidet sich die Tätigkeit eines VAR ganz enorm von der eines Schiedsrichters. Schiedsrichter sein ist eine sportliche Tätigkeit. Ein VAR arbeitet am Computer. Die Tätigkeit des Videoschiedsrichters ist eher mit der eines Fernsehregisseurs für Liveübertragungen zu vergleichen. Videomaterial muss sehr schnell geprüft und verarbeitet werden, um einen möglichst verzögerungsfreien Ablauf zu gewährleisten.

      Ein VAR braucht kein Fingerspitzengefühl. Er soll ja gar keine autonomen Entscheidungen treffen. Er soll einfach nur gucken, ob dem Schiri etwas entgangen ist. Und er soll objektiv bewertbare Sachverhalte bewerten, wie Abseitsstellungen, Verwechslungen, Fehler bei der Ausführung von Elfmetern, etc. Es ist daher völlig unsinnig, Schiedsrichter zu Regisseuren auszubilden. Das ist deutlich schwieriger, als Regisseure zu Videoschiedsrichtern auszubilden.

      Der DFB versagt bei der Einführung des VAR auf ganzer Linie. Das fängt bei den permanenten Änderungen an der Zuständigkeit des VAR an, zieht sich über den zum Scheitern verurteilten Versuch, aus Zahnärzten Regisseure zu machen und mündet in der Intransparenz, mit der das Schiedrichterwesen mit dem Thema umgeht.

      Die Wut über den VAR sollte man in die richtigen Bahnen lenken: In Richtung DFB und Schiedsrichterwesen. Nicht in Richtung der Technik. Ich schaue ganz gerne die MLS und dort funktioniert der VAR super. Die Teams haben Challenges. Der Schiedsrichter bekommt bei einer strittigen Szene sofort ein Signal, läuft zum Monitor und bekommt die Szene eingespielt. Dabei beginnt auch sofort die Kommunikation zum VAR. Dieses auf dem Platz stehen und einfach nur ein Signal vom VAR bekommen gibt es dort (fast) nicht. Der Schiedsrichter schaut sich die Bilder an, sein VAR gibt ihm nur Hinweise und fungiert wirklich ausschließlich als Assistent.

      Vor ein paar Jahren hat die MLS sogar mal die VAR-Kommunikation eines MLS Turniers veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=7zV_7IZVz4E

      Der Videobeweis ist nicht das Problem. Die Technik selbst ist das beste was dem Sport und auch den Schiedsrichtern passieren kann. Das Problem ist der krampfhafte Versuch des DFBs, den VAR in die bestehenden Strukturen des Schiedsrichterwesens zu pressen und das gandenlose Verweigern von einen Funken Transparenz.

      8
    • Das sehe ich wie Versipellis.

      Schaut euch die CL an (wo übrigens auch deutsche Schiedsrichter pfeifen) oder bald die WM. In Italien schaut sich der Schiri außer bei Abseits immer die Szene selbst an. So etwas wie in Deutschland gibt es da nicht, dass der Feldschiri auf irgendeinen "Keller" hört.

      Die Umsetzung bei uns ist einfach richtig schlecht. Und der DFB hat leider Übung darin, Fehler zu vertuschen bzw auch nicht reflektierend zu arbeiten.

      Es wäre schon viel geschafft, wenn der Schiri grundsätzlich sich jede angeblich strittige Szene im Stadion selbst ansieht und dann entscheidet. Aber bitte auch strittige Szenen und nicht solche wie von Otavio gegen den BVB oder einen möglichen Eltern für Bellingham, wo ein Kontakt herbei gespielt wird.

      2
    • @Mahatma Bei dem letzten Satz bin ich mir nicht so sicher. Vorweg: Natürlich war das von Bellingham kein Elfmeter. Aber den Kontakt gab es ja unbestreitbar. Entscheidend war hier ja, dass Bellingham den Kontakt selbst sucht und Otavios Bein da nur steht und keine Bewegung in Richtung Bellingham macht. Wenn da dann der Videoschiedsrichter entscheidet, dass das kein Strafwürdiger Kontakt ist, ist man ja schon wieder an einem Punkt, an dem der Videoschiedsrichter, potenziell im Alleingang, eine Fehlentscheidung treffen könnte.

      In solchen Szenen finde ich wichtig, was der Schiedsrichter wahrgenommen hat. Hat er den Kontakt selbst wahrgenommen und als "nicht strafbar" erkannt, dann sollte die Entscheidung bestand haben. Hat der Schiri den Kontakt aber nicht wahrgenommen, dann sollte er es sich in jedem Fall nochmal anschauen. Denn sonst entscheidet ja wieder der VAR über den Hauptschiedsrichter hinweg.

      Auch da würde aber Transparenz wieder viel bringen. Der DFB müsste einfach klar kommunizieren warum eine Szene gecheckt wird. Hätte es in der Bellingham-Szene einen längeren Check gegeben und die Entscheidung "Kein Elfmeter" danach Bestand gehabt, dann würden sich alle beschweren, warum man da überhaupt so lange checkt und damit den Spielfluss zerstört.

      Mit Dortmunder Fanbrille fragt man sich wahrscheinlich insbesondere, warum sich der Schiri das Handspiel von Otavio nicht wenigstens nochmal anschaut. Denn solche Handspiele werden schon häufiger gepfiffen.

      In Fall 1 könnte es sein, dass der Schiri die Szene einfach nicht wahrgenommen hat. Damit er die Szene überhaupt bewerten konnte, musste er sie sich nochmal auf dem Bildschirm anschauen. Da es einen Kontakt gab, hat die Prüfung etwas länger gedauert. Man will ja schließlich keine falsche Entscheidung treffen.

      In Fall 2 könnte es sein, dass der Schiri das vermeintliche Handspiel sehr gut auf dem Platz wahrgenommen hat. Sein VAR hat ihm die Szene nochmal kurz beschrieben und aufgrund seiner guten Wahrnehmung auf dem Feld war eine weitere Überpfrüfung auf dem Bildschirm nicht nötig.

      Beide Szenarien sind, die nötige Transparenz vorausgesetzt, für den Fan absolut logisch nachvollziehbar. Was der Schiri überhaupt nicht sieht, muss er sich eben nochmal länger anschauen. Was der Schiri sehr gut sehen kann, erfordert nicht unbedingt eine Überprüfung auf dem Bildschirm, auch wenn die Szene in Fankreisen vielleicht strittig ist. Stattdessen sagt der DFB aber einfach gar nichts. Und so fragt man sich halt ständig, warum in der einen Woche nicht mal gecheckt wird, während man in der nächsten Woche 3 Minuten vertrödelt, um eine offensichtlich richtige Entscheidung zu checken.

      0
    • Ich wollte mit meinem Post auch nicht die Technik VAR schlecht machen, aber wie ihr schon richtig anmerkt, ist die Umsetzung einfach nur Mangelhaft.

      Dort muss einfach noch dran gearbeitet werden, ich verstehe auch nicht, das man sich da nicht die Ligen anschaut, wo es anscheinend besser umgesetzt wird, wie in eurem Beispiel in der MLS.

      Und ich persönlich würde es Befürworten, wenn man sich zu kritischen Szenen, nach dem Spiel (nicht unmittelbar, aber evtl. am nächsten Tag) äußert. Um die Szene zu erklären, warum so entschieden wurde oder auch einfach mal zu sagen hey war ein Fehler.
      Aber da kommt ja wieder dieses Umfeld zu tragen, das der Schiri lieber nicht seine Fehler eingestehen soll , weil er dann evtl. wieder beim DFB an ansehen (sag ich mal) verliert und schlecht Bewertet wird.

      Dieses ganze Schiedsrichterwesen müsste mal auf eine andere Atmosphäre gehoben werden. Klar brauch ein Schiedsrichter eine gewisse Autorität, aber es bleiben ja trotzdem Menschen und Menschen machen nun mal Fehler. Und meine persönliche Meinung ist da, das die Menschen die Ihre Fehler zugeben bei mir eher im Ansehen steigen als fallen.

      Ich glaube zu dem ganzen Thema kann man Seitenlang Diskutieren^^

      1
  30. Fischer und F. Nmecha sind für die deutsche U21 nominiert.
    Sie spielen am 19.11. in Italien.

    0
    • Van de Ven ist nicht im holländischen WM Kader. War zwar zu erwarten , aber es gab ja zuletzt Spekulationen diesbezüglich.

      2
    • Auch wenn ich es Ihm gegönnt hätte kann man das aber auch nachvollziehen. Letztlich hat er auf hohem Nivea ja quasi nicht einmal eine ganze Halbserie absolviert. Wenn er so weitermacht wie bisher wird er noch einige Weltmeisterschaften mitspielen in Zukunft

      2
  31. Weghorst ist dabei

    3
  32. Nmecha (Verletzt) , Brekalo und Wimmer (grippaler Infekt bzw. Magen-Darm) werden morgen nicht dabei sein.

    Guilavogui und Philipp rutschen in den Kader.

    1
    • Bitter, dass Wimmer fehlt.

      11
    • Wird dann wohl wieder auf exakt die gleiche Startaufstellung hinauslaufen wie gegen Dortmund. Nur fehlen uns dieses mal die Impulse von der Bank.

      4
    • Die offensive 3er Reihe dürfte dann aus Kaminski , Marmoush und Wind bestehen. Leider fehlen dann mit L.Nmecha und Wimmer Alternativen um frische Impulse von der Bank zu bringen. Die Joker haben zuletzt gut funktioniert , das wird morgen wohl schwierig wenn die Optionen Philipp und Waldschmidt heißen.

      4
    • Zuletzt waren Fischer und Rouss näher dran als Waldschmidt und Philipp. Es könnte also sein, das Fischer wieder als RV reinkommt und Baku auf RA geht. Auch Svanberg ist natürlich eine gute Option.

      Aber mal kurz durchgegangen: Marmoush hat nur 60 Minuten gegen den BVB gespielt, der ist frisch. Wind hat auch nicht durchgespielt. Unsere Pause ist ein Tag länger als die der TSG. Kaminski ist eh topfit, der kann dreimal die Woche 90 Minuten spielen. Das bekommen wir für das letzte Spiel hin.

      Nichtsdestotrotz ist es natürlich auch für das neue Jahr ein Thema, das man die Personalsituation weiter stabilisieren muss. Die Anzahl der Ausfälle war schon recht hoch.

      6
    • Fände ja interessant, wenn Pejcinovic nachrücken würde.

      Mit Marmoush und Wind stehen beide Stürmeroptionen bereits in der Startelf (vermeintlich).

      Sollte er nicht dabei sein wird es (im Fall der Fälle) wohl auf Waldschmidt hinaus laufen.

      Nach den bisherigen Eindrücken nicht gerade der Knisper vor dem die TSG Abwehr Angst haben muss.

      4
  33. Pah :kopfball: , ein frühes Tor gegen Dortmund kann scheinbar jeder…

    0
    • Aber scheinbar nicht zu Null verteidigen :vfl:

      0
    • Boar, was für ein Tor von Julian Brandt… Sah supe aus, aber die IV pennt irgendwie auch ein bisschen. So einfach dürfte man die eigentlich nicht überspielen.

      0
    • Witzig gerade die Szene, wo Gladbach mit 2 Leuten auf den Torhüter zuläuft und Hummels versucht da hinterher zu kommen und dabei ausrutscht :) Sah ein bisschen verzweifelt aus ;)

      0
  34. Welches wäre das beste Ergebnis für uns? Wahrscheinlich ein Unentschieden. Ich würde nicht nur nach hinten schauen, sondern auch nach vorne :) Dortmund ist in dieser Saison nicht der Übergegner…

    3
  35. Und schwups führt Gladbach wieder. 2:1 nach Freistoß dicht vorm Tor – und der Hummels springt ins Leere ;)

    0
    • Jetzt sogar das 3:1. Das ging schnell. Und was mir hier wieder auffällt: Der Schlotterbeck ist nicht der Schnellste. Ist mir auch schon gegen uns aufgefallen.

      3
  36. Schlotterneck und Hummels sind aber auch nicht die allerbesten Verteidiger heute Abend ;)

    4
    • Ist ja auch nur einer der beiden unter den besten 26 Spielern aus Deutschland…
      :keks:

      5
    • über schlotterbeck als einer der besten Spieler Deutschlands lässt sich hervorragend streiten, bzw.argumentieren.
      just my 2 cents…für mich hat er es bisher nicht gezeugt, dass er ein der Besten IVs ist…

      5
    • @Ballhexer ich glaube da schwingt etwas Ironie mit Nationalmannschaft und so. da gehört er so definitiv nicht hin.

      1
    • Für mich gehört er absolut zu den besten IVs Deutschlands. Seine Offensivläufe letzte Saison haben stark an Lucio erinnert.
      Das Potenzial kann man nicht verhehlen. Er zeigt es diese Saison zwar nicht unbedingt, aber in einem stabileren Gesamtwerk ist der Mann goldwert.

      0
  37. Hinten ist Dortmund heute schlecht, aber vorne sind sie auch nicht gut, so wie sie gerade diese Doppelchance weggeschenkt haben. Oh man. Moukoko heute noch nicht in Form.

    Den steckt wohl allen noch das Wolfsbugspiel in den Knochen ;)

    4
  38. Tore satt bei dem Borussen-Duell :)

    1
  39. 3:2 – hier fallen ja heute ordentlich Tore. Ich denke auch, dass ein Unentschieden am besten für uns wäre.

    1
  40. Verrücktes Spiel. Ein schnelles 4:2 nach Wiederanpfiff und eben durch einen schnellen Konter fast schon das 5:2.
    Dortmund muss aufmachen und bietet hinten unheimlich viel dem Gegner beim Kontern an.

    Wird interessant zu beobachten sein, wenn es Dortmund mal nicht in die Champions League schaffen sollte. Die haben ja auch unglaublich hohe Personalkosten.

    4
    • Viel Geld für einen unrund zusammen gestellten Kader.
      An wen erinnert mich das gerade?
      :ironie:

      0
    • Ich finde beim BVB kommt gerade aber auch sehr viel zusammen. Das man den Verlust von Haaland nicht 1:1 auffangen kann, ist klar. Wenn man dann aber für mehr als 30 Millionen einen Ersatz holt und der an Krebs erkrankt, dann ist das schon sehr bitter. Dazu fehlt mit Marco Reus schon wieder seit längerem einer der wichtigsten Spieler der Mannschaft. Bei der Kaderplanung hat man sicherlich einige Fehler gemacht. Aber es ist gerade auch viel Pech dabie.

      Gegen das Verpassen der CL wird Dortmund versichert sein. Das sind eigentliche alle Teams, die dort jährlich spielen. Finanziell problematisch wird es erst, wenn das zweimal in Folge passiert.

      0
  41. Ein genervter Watzke auf der Tribüne ist echt eines der schönsten Bilder der Bundesliga seitdem der hochrote Kopf von Uli Hoeneß nicht mehr so häufig zu sehen ist.

    24
  42. 6 Niederlagen schon nach nur 14 Spielen für den BVB. Das ist sehr schwach.

    Dazu der schmeichelhafte Sieg in Frankfurt und der Last-Minute-Ausgleich gegen Bayern. Eigentlich zwei weitere Niederlagen. Der glückliche Auftaktsieg gegen Leverkusen, darauf das 3:1 in Freiburg begünstigt durch einen eklatanten Torwart-Patzer. Da bleibt nicht mehr viel positives über. Dortmund kann froh sein, dass sie noch verhältnismäßig viele Punkte geholt haben für diese Leistungen.

    Ich glaube, Terzic würd die Saison nicht überstehen.

    Dazu diese wirklich schlechte Abwehr gepaart mit der ewigen Arroganz, den Schiri zu bearbeiten und bei Niederlagen den Gegner schlecht zu machen.

    11
  43. Denke auch, dass BVB relativ schnell reagieren wird, mit einem Wechsel des Trainers. Die Leistungen zu enttäuschend, besonders im Defensivverhalten. Eine Truppe wie BVB zu tranieren ist nicht einfach, besonders nicht wenn der Versicherung Haaland weg ist, der letztes Jahr die Defizite wettmachen konnte.

    Für VfL gilt ja, dass auch Hoffenheim eine Negativserie erlebt, allerdings gegen teilweise sehr starke Gegner, Leipzig und Frankfurt in Top-Form. Vermutlich sitzt Breitenreiter relativ stabil auf dem Trainerstuhl, aber noch eine Niederlage gegen VfL könnte auch Folgen haben. Hoffenheim war relativ eingespielt bei dem Saisonstart, was Vorteile mit sich brachte, aber weist auch im Abwehrverhalten grosse Schwächen auf. In wie weit man den Trainer dafür verantwortlich macht? Wird man sehen.

    Drei Punkte sind für VfL sicherlich möglich, aber wäre vielleicht zu viel zu erwarten.

    2
  44. Es zeigt sich mal wieder ..:WIE wichtig ein guter Trainer ist …Glasner nicht gehalten wird für ewig ein Schandfleck beim VFL bleiben …danke noch mal Schmadke

    Wir kommen in der Europapokal …. ich wette drauf . Und heut gewinnen wir …..mit jedem Sieg sinkt auch die Aktie KRUSE …. bald ist dieses Kapital auch Geschichte ….läuft !

    2
    • So wie sich Glasner hier in den letzten 6-9 Monaten präsentiert hat, bin ich nicht traurig das er weg ist.
      Das soll aber nicht die erfolgreiche Zeit schmälern, sportlich war es eine sehr gute Zeit.

      17
    • Ich verstehe immer noch nicht, wie man alleine Schmadtke die Schuld dafür geben kann.

      Andere Personen waren auch daran beteiligt (u.a. Glasner).

      Es hat halt nicht gepasst und gut ist.

      12
    • Schau dir mal ab, was in Frankfurt los ist. Da wiederholt sich das mit Schmadtke. Zufall?

      3
    • Ich würde euch mal folgendes Video empfehlen – sehr unterhaltsam und vor allem informativ:

      Fußball, der ungerechteste Sport der Welt! Prof. Dr. Metin Tolan
      https://www.youtube.com/watch?v=9RRIe7f0joY

      0
    • So richtig was neues erzählt der Herr Tolan da nicht, außer dass es ein weiteres Plädoyer ist endlich den VAR abzuschaffen.
      Fußball ist schlicht wie das richtige Leben, ok, könnte man auch wissenschaftlicher ausdrücken, aber Fakt ist doch, dass das Leben eben auch nicht gerecht ist und wenn es das wäre, wäre es wahrscheinlich langweiliger..
      Dann wollen wir mal hoffen, dass heute trotzdem die bessere Mannschaft, der VfL gewinnt!

      0