Home / News / Nach Sieg gegen Fürth: VfL-Trainer Kohfeldt mahnt zur Vorsicht
Der VfL Wolfsburg schlägt Greuther Fürth mit 4:1. (Photo by Stuart Franklin/Getty Images)

Nach Sieg gegen Fürth: VfL-Trainer Kohfeldt mahnt zur Vorsicht

Der VfL Wolfsburg hat nach langen drei Monaten wieder ein Spiel gewonnen und damit einen weiteren Absturz verhindert. Doch Trainer Florian Kohfeldt bleibt nach dem Sieg bescheiden.

Die Durststrecke beim VfL Wolfsburg ist beendet. Mit 4:1 gewannen die Wölfe am Sonntagabend gegen den Tabellenletzten Greuther Fürth und kletterten in der Tabelle vom Relegationplatz 16 auf den 12 Rang. Doch der richtig große Jubel wollte nach dem Abpfiff nicht aufkommen – weder bei den Spielern noch bei den Verantwortlichen. Vielmehr schien allen beteiligten zunächst ein großer Stein vom Herzen gefallen zu sein.

Doch für Jubelstürme ist es noch viel zu früh in Wolfsburg. Lediglich 2 Punkte trennen den VfL Wolfsburg vom Relegationsplatz. Der Sieg gegen Fürth war ein wichtiger, wenn auch nur ein kleiner erster Schritt. Weitere Schritte müssen folgen, um sich dauerhaft von den Abstiegsrängen fernzuhalten. Das weiß auch Trainer Florian Kohfeldt, der bei einer weiteren Niederlage mehr um seinen Job hätte zittern müssen, denn je.

Kohfeldt mahnt zur Vorsicht

Nach dem Spiel mahnte Kohfeldt auch sogleich zur Vorsicht: „Wir sollten nicht denken, dass jetzt alles besser ist. Es gibt noch genug Dinge, an denen wir arbeiten müssen. Es war sehr wichtig für uns, den ersten Schritt zu gehen und zu spüren, dass wir Spiele gewinnen, stabil bleiben und Phasen überstehen können, die nicht optimal laufen.“

Eine kleine Steigerung war bereits schon in den letzten Wochen zu spüren, wo man dem Team in einigen Phasen der Spiele einen gewissen Willen und Einsatzbereitschaft attestieren konnte. Heute kam dann endlich auch das Torglück zurück. Gleich vier Treffer erzielten die Wölfe gegen Fürth. Auch wenn der ein oder andere Treffer abgefälscht war, waren die Spieler zufrieden und froh über ihren ersten Dreier nach Monaten. “Es fühlt sich gut an”, und: “Ich bin glücklich”, ließ sich Doppeltorschütze Aster Vrancks entlocken.

Der VfL Wolfsburg muss jetzt nachlegen

Soll aus dem Sieg keine Eintagsfliege werden, sondern eine echte Wende raus aus dem Abstiegskampf, so müssen weitere Siege folgen. Bereits in einer Woche geht es in der Bundesliga weiter, dann mit einem Auswärtsspiel in Frankfurt mit dem Ex-Trainer der Wölfe, Oliver Glasner. (Samstag, 15.30 Uhr).

166 Kommentare

  1. Burgdorfer Wolf

    Also ich bin glücklich über 3 Punkte. Nicht ganz so glücklich bin ich mit der Startaufstellung und den letzten 15 Minuten der ersten HZ. Insgesamt war das ok mehr aber auch nicht. Aber wie gesagt die 3 Punkte sind bei uns und basta. Was aber Gerhardt und Baku aktuell in der Startelf zu suchen haben erschließt sich mir nicht. Spätestens zur 2. HZ hätten beide ausgewechselt gehört. Kruse war sofort gut im Spiel und auch Jonas Wind hat mir gut gefallen.
    Ich hoffe auf Fortsetzung gegen Frankfurt. Vielleicht klappt es ja doch noch mit Kohfeldt und alles wird gut. Ein Trainerwechsel jedenfalls ist immer suboptimal erst recht zu diesem Zeitpunkt. Deswegen wäre es mir am liebsten das es jetzt aufwärts geht. Ich kann mit jedem Trainer leben der halbwegs was gebacken kriegt. Es muss ja nicht ständig CL sein zu was das führen kann sehen wir ja.

    25
  2. Dass es lange Zeit unter Kohfeldt keinen Fortschritt gab, mag sein. Seit dem Bochum-Spiel sind zumindest die "Fleißdaten" verbessert. Gegen Hertha und in Leipzig hatte man zumindest ordentlich Phasen. Heute hat man endlich wieder Tore gemacht und gewonnen. Ich bin weit weg davon, das Ganze als "gut" zu bewerten. Und ich sehe auch keine großen Fortschritte. Aber zumindest kleine…

    Nach den Monaten ist es einfach völlig unrealistisch und m.E. auch nicht fair, große Leistungsssprünge zu erwarten. Man kann ohne Mühe jede Woche benennen, was noch nicht gut war. Was bringt das? Die Mannschaft muss sich nun jedes noch so kleine Stückchen Selbstverständlichkeit zurück erarbeiten. Mehr sollten wir auch nicht verlangen. Und heute war die Drucksotuation enorm im "Endspiel" gegen einen Gegner, gegen den Du ungeachtet dessen passablen Form Du nur verlieren kannst. Diese Prüfung hat man irgendwie bestanden. Auch mit neuen Trainer würden wir keinen plötzlichen Zauberfußball sehen. Jetzt gilt die Politik der kleinen Schritte. Andere Erwartungen sind daneben.

    63
    • ? Was?

      Nach einem Trainerwechsel würden wir nicht direkt besser spielen?

      Nimm den Leuten hier nicht ihre Illusionen!

      11
    • ein aspekt zum thema fleißdaten. Mit 106 kilometern ist wolfsburg diesen spieltag wieder am wenigsten gelaufen. die einzige andere mannschachft die überhaupt unter 110 lag war… fürth. mainz oder hertha legen sogar 120km zurück.

      km sind nicht alles und man kann auch viel sinnlos oder schlecht laufen, aber es ist ein interessanter punkt.

      12
    • Wir haben 4:1 gewonnen, mir scheiß egal wie viel wir gelaufen sind

      23
  3. Zweite Halbzeit sind wir heute nicht weggebrochen. Das war schon mal der größte Fortschritt heute. Ja, es war "nur" Fürth. Trotzdem: Es war eher ne mentale Geschichte, das ist für mich jetzt klar.

    Auch die Wechsel kamen dieses mal zum richtigen Zeitpunkt. Bialek, Philipp und Rouss. Übrigens interessant, das die Drei zuerst gekommen sind und Waldi und Dodi noch draußen gesessen haben. Dodi spielte heute übrigens gar nicht. Vielleicht auch ein Zeichen? Schlechte Trainingswoche? Dann gibt´s eben nix an Einsätzen!

    22
  4. Herzlichen Glückwunsch zum ersten Sieg im Jahr 2022!!!
    Positiv: wir haben 3 Punkte mehr als vorher.
    Negativ: Kohfeld darf weiter machen.
    Endspiel gewonnen.. und was jetzt? Einige träumen schon von Europa :keks:
    Frankfurt, Hoffenheim und Gladbach sind die nächsten Gegner. Glasner wird uns zeigen, wie man richtig Fussball spielt. Hoffenheim ist Wundertüte und gegen Fohlen kann was werden. Hoffnung habe ich wenig.

    4
    • " Glasner wird uns zeigen, wie man richtig Fussball spielt. "

      Kann mir nicht vorstellen das er das in seinem Alter noch mal macht – und dann auch noch über 90min.

      Mal im Ernst – diese Aussage bringt nichts. Du kannst nicht zwei verschiedene Mannschaften miteinander vergleichen.

      Und: Frankfurt hat auch nur 7 Punkte mehr als wir – in Anbetracht der Tatsache das wir ja einen so schlechten Trainer und die den Überflieger haben ist das nicht viel.

      7
    • Ich will den Erfolg unter Glasner nicht schmälern, aber ich finde auch unter ihm haben wir nicht durchgehend begeisternden, tollen Fußball gespielt.
      Zu beginn viel 0:0 und 1:1 und dann knappe Kampf Siege. Ganiert mit 1,2 Überdachenden Siegen gegen top Teams ala Leverkusen und Gladbach
      Klar das würde ich jetzt auch so nehmen, keine Frage.

      Aber der Taktik und Kombination Fein-Tuner ist Glasner finde ich nicht, auch in Frankfurt aktuell nicht

      1
    • Ja. Unter Glasner war es hinten kompakt u. stabil und Umschalten schnell u. vor allem auch Boxbwsetzung war gut, viele Leute dort. So auch in Frankfurt.
      Hatte mich ja gegen Fürth schon gefreut, als wir in manchen Situation 4-5 Spieler im / um den Straufraum hatten vorne. So muss es auch sein. Druck machen, dann fällt dir immer mal einer auf den Fuß. Vor Weihnachten war eher Hoffnung , dass außen mal jemand durchkommt u. dann war nur Weghorst in der Box…
      Hoffe schon, dass durch Wind u. Kruse da mehr spielerisch u. Frontensetzung kommt, auch durch die Mitte, hatte ja auch schon mal jemand hier geschrieben .

      5
  5. Grüße aus HH! Wichtiger Sieg für die Manschaft.

    Wie es die nächsten Wochen weitergeht und wie wir uns spielerisch weiterentwickeln, ist reine Spekulation! Wir wissen es nicht. Ich habe mich über den Sieg sehr gefreut! Einfach weil es ein schönes Gefühl ist, wenn deine Mannschaft einen 3er einfährt! Und damit bin ich bis Samstag ein extrem glücklicher Mensch und schaue mir dann das nächste Spiel an.a

    Zum Spiel: Mir ist aufgefallen, dass wir mehr versuchen durch das Zentrum in der gegnerischen Hälfte zu spielen. Teilweise waren dort in vergangen Spielen keine Anspielstationen. Mit Vranckx, Kruse und Gerhard waren da heute immer wieder Spieler zu finden, die dann auch in den 16er oder nach außen verlagert haben. Wir haben öfter versucht heute nach vorne zu kommen. Auch auf unterschiedlichen Wegen und Kombinationen. Freue mich auf nächste Woche und hoffe, dass wir Glasner besiegen. Die Jungs sollen Glasner zeigen, dass es ein Fehler war zu wechseln :yoda:

    Kopf hoch an alle Pessimisten im Blog! Kommen auch wieder bessere Zeiten (dem Zyklus nach müsst ihr nur noch 5 Jahre warten) :ironie2:

    15
  6. Hier geht's weiter. Vielen Dank :top:

    Und achtet bitte weiterhin auf eure Wortwahl und ein gewisses Niveau. Merci :like:

    8
  7. Wenn man die Worte von Kohfeldt so hört, dann sieht man, dass der VfL diesen Sieg genau so einschätzt wie die meisten hier. Nämlich der richtige Schritt in die richtige Richtung, aber es müssen weitere Folgen.

    Und das ist doch ein gutes Zeichen. Jeder kann das richtig einschätzen. Und es muss weiter hart gearbeitet werden.

    Auch gegen Frankfurt ist was drin. So richtig souverän sind die Teams aus der oberen Tabellenhälfte dich auch nicht. Alles wird gut :)

    18
  8. Hey, was lese ich hier? Wir haben Hannover in der ewigen Tabelle überholt? Sehr geil :)

    Der VfL wird in naher Zukunft ein richtiger Dino der Bundesliga ;)

    6
  9. Junge das geht in einigen Köpfen bloß ab.
    Wie missgünstig können Menschen nur sein. Es geht hier auch um die Existenz eines Trainers welcher sich und seine Familie ernähren muss…egal treiben wir die Sau durchs Dorf. Es wird sich ein Scheitern gewünscht damit es was noch nicht einmal feststeht in Zukunft besser laufen könnte..

    Pfuiteufel…wiederlich….

    Ich sage mal ganz ketzerisch alle die die sich nicht haben impfen lassen verlassen das Land damit es den anderen schnell hier besser geht.

    Oder jeder fahranfänger scheitert am besten in der Prüfung weil er es eh nie besser machen wird und sich verbessert

    Junge…gibt schon echt Idioten auf der Welt…heiliges Rohr.

    Euch als Kollegen will ich defintiv nicht haben….da hat man gleich das Messer im Rücken.

    Aber ein Glück habe ich an den likes erkannt das es nur ein paar so helle Bienen hier gibt. Der Rest ist vernünftig und hat Moral

    28
    • Selten so einen Quatsch gelesen "Es geht hier auch um die Existenz eines Trainers welcher sich und seine Familie ernähren muss"…1. bei einer Entlassung bzw. Beurlaubung bekommt Kohfeldt entweder eine Abfindung oder sein Gehalt wird weiter bezahlt. 2. Wenn er mit seinem Gehalt was er im Jahr(Millionenbetrag)bekommt, seine Familie nicht bis ans "Lebensende" ernähren kann…dann hat er ganz andere Probleme.

      18
    • Nordsachsen Wolf

      Huuui, was hast du denn heute im Glas gehabt!?
      Natürlich ist Kohfeld kein guter Trainer. Und natürlich freuen sich alle, die wenig oder gar nicht von ihm überzeugt sind, dass Wolfsburg gewinnt und im günstigsten Fall nicht in die Relegation oder die zweite Liga muss. Aber egal was du getrunken hast: Es muss dir doch in den letzten Wochen aufgefallen sein, dass Kohfeld die Mannschaft gar nicht erreicht. Ich würde mir einen etwas erfolgsverwöhnteren, mehr Autorität und Authenzität ausstrahlen den Trainer wünschen, der altersmäßig und erfahrungsmäßig noch weiter vor den Spielern steht als Kohfeld.
      Wolfsburg hat gestern gewonnen und das ist gut so. die Mannschaft hat leider nicht überzeugend gespielt. Auch der Trainer hat nicht überzeugt in den kritischen Momenten. Das Spiel hätte nach dem 1:1 auch ganz anders verlaufen können, was es zum Glück nicht tat. Und es kommen auch noch schwere Gegner und wir werden vermutlich noch 12-14 Punkte benötigen. Mein Eindruck ist und bleibt, dass jedes der nächsten Spiele ein Endspiel ist für den einen und den anderen.

      7
  10. Alle Kommentare scheinen das Spiel richtig zu bewerten. Nach der Weihnachtspause finde ich, dass das Bochumspiel der richtige Ausreisser war. In diesem Spiel hat Kohfeldt sich vercoacht, zu passiv, und damit geöffnet für das Zufallstor, das dann zur Niederlage führte. Eine mutigere Einstellung in diesem Spiel hätte vermutlich mindestens einen Punkt bringen können. Alles aber nicht mehr aktuell.

    Mit vier Punkte von 12 in den letzten vier Spielen ist VfL auf dem Weg zum Klassenerhalt. In den nächsten drei Spiele wäre 3 Punkte sehr wichtig. Mehr einzufordern wäre unrealistisch. Und am besten diese drei Punkte direkt gegen Gladbach, dazu vielleicht einen Bonuspunkt gegen Frankfurt oder Hoffenheim holen.

    1
    • Gleich und gleich… Topf und Deckel…

      Intelligenz wird im Hause Kruse ganz groß geschrieben :top: BRUDA

      6
    • Mal abgesehen davon, ob Frau Kruse intelligent ist oder nicht….von mir aus kann sie jeden Monat die Gehaltsabrechnung posten, so lange Max Kruse Leistung bringt ist mir das ziemlich wurscht.

      34
    • Ich habe den Insta Live Stream gesehen.
      Sie war da gerade im Hyatt Hotel am Allersee

      Sie hat sich vor allem über diejenigen beschwert, die sie kontaktieren (Presse) und beleidigen (Unioner und andere „Fans“) weil ihr Mann den Fußball Verein gewechselt hat.
      Sie wurde auch rassistisch beleidigt.

      Sie sagte außerdem, das sie beide sowohl in Wolfsburg, als auch Berlin wohnen und die Wohnung in Berlin noch haben.

      Sie kommt aus Berlin, der groß Stadt und möchte da auch nicht dauerhaft weg.

      Sie sagt aber auch, das es die Sache ihres Mannes is, wo hin er wechselt und das niemand sich da einmischen soll.

      Außerdem sei es bei dem Wechsel nicht nur ums Geld gegangen, aber das würden die meisten nicht verstehen.

      10
    • @Mahatma, wie spiel intelligent Kruse ist, hat man gestern schon nach 25min gesehen

      Eine echte Verstärkung!

      23
    • Spanischer Wasserhund

      Darauf würde ich erstmal gar nicht so viel
      geben. Ich erinnere an Klinsmann, der in seinem
      eigenen Tagebuch Ablösen drin stehen hatte, die nicht stimmten.

      2
    • Ja, herrlich! Das Tagebuch… :yeah: :lach:

      3
    • Lieber Mahatma, na, wieder nur eindimensional unterwegs ? Nur die Aneinanderreihung von Worten in der Bild gelesen (die du ja selbst nicht so toll findest) ?
      Ich frage mich bei dir manchmal auch, was so mancher Kommentar soll, aber gut. Da kümmern sich andere drum.
      Wie gesagt, vielleicht künftig Mal komplett informieren, um dann so einen Kommentar anzusetzen, denn wie Ti Mo es beschreibt, da steckt mehr dahinter.
      Und solange auf dem Platz die Leistung stimmt und ansonsten alles in Ordnung ist, ist es egal!
      Das ist ja mein Kritikpunkt weiterhin: Auf der Anzeigentafel ganz wichtige 3 Punkte bzw. der Sieg.
      Auf dem Platz war leider wenig, was Hoffnung für die kommenden Spiele gibt.
      Schauen wir doch einfach Mal, ob sich der Knoten langsam löst oder wieder fester gezogen wird.
      Ich bin bei aller Erleichterung über den Sieg gestern weiterhin äußerst kritisch…denn wie gesagt: gestern hatten wir nur das Glück und ein bissel mehr Wille/Engagement als zuvor…zwei, drei Kombinationen waren auch in Ordnung. Gerade Kruse und Wind sehr gut dabei…Aster ausgenommen, der leistet die ganze Zeit schon richtig starke Arbeit ab, fast als einziger Lichtblick bisher. Gestern wurde er Mal belohnt dafür…Top!
      Doch wir haben sonst Fehler über Fehler, Unkonzentriertheit, Verunsicherung und keine Offensive Idee, außer Langer Hafer oder Einzelaktionen…!
      Zudem die Startaufstellung…OK. Bin ja schon ruhig.
      Schöne Woche an alle…bis Samstag.
      Hoffentlich mit einem Sieg !
      Bitte beschwert euch aber nicht, wenn die Kritiker oder Pessimisten Recht behalten haben.

      12
    • Natürlich werden die Kritiker und Pessimisten "Recht behalten". Beispiel:
      Ich sage morgen scheint wieder die Sonne. Die Pessimisten sagen: Ja, aber morgen wird die Sonne wieder untergehen.
      Wer hat den jetzt Recht behalten? Wir werden irgendwann wieder verlieren. Vielleicht sogar nächstes Spiel. Aber wir werden auch wieder Siege haben. Und diese Siege sollten wir auch feiern, oder zumindest positiv annehmen. Es sind Siege. Wir haben 4 Tore geschossen, weil wir uns die Chancen erarbeitet haben, nicht weil der Gegner vier Rückpässe gespielt hat, die der Torwart nicht kontrollieren konnte.
      Es ist durchaus legitim von einigen von uns sich zu freuen. Genauso, wie es legitim ist, sich pessimistisch zu äußern.
      Nur was nicht legitim ist, ist den anderen seine Meinung aufzuzwingen, oder die Meinung nicht zuzulassen.
      Ich will gar nicht sagen, ob eine Seite das mehr, oder die andere Seite das weniger macht.

      Grundsätzlich ist mir aber auch aufgefallen, dass der Ton hier leider rauer wird. Es werden häufiger Spieler, Trainer, mittlerweile auch Manager angegangen, in einer Tonart, die jegliche Empathie vermissen lässt. Auch untereinander gibt es immer wieder persönliche Angriffe.

      Daher meine Frage:
      Muss das sein?
      Können wir uns nicht gemeinsam freuen, wenn der VFL siegt und gemeinsam ärgern, wenn er es nicht tut?

      34
  11. Hat das eigentlich jemand mitbekommen gestern? Kohfeldt sagt nach dem Spiel, dass Lukas Nmechas Rückkehr gegen Hoffenheim wahrscheinlich sei, er diese jedoch auch schon vor Frankfurt nicht per se ausschließen würde. Das wird jetzt schnell gehen!

    Ich hoffe sehe, dass dafür nicht Wind raus muss. Der will kombinieren. Mit einem Nmecha, der stets die Tiefe sucht, kann das wunderbar werden. Bevorzugen würde ich Vranckx in defensiverer Rolle neben Arnold und Nmecha für Gerhardt im Spiel. Alternativ natürlich Lukebakio. Allerdings halte ich Philipp momentan für den formstärksten Einwechselspieler der letzten beiden Spiele. Auch in Leipzig hatte er zwei, drei gute Aktionen und wollte den Ball haben. Eigentlich müsste er nah an der ersten Elf sein. Näher als Waldtschmidt zumindest.

    12
    • Bei Wind hat man schon gut gesehen das er im Gegensatz zu Weghorst deutlich aktiver am Spiel teilnimmt. Den Pass vor dem 1:0 hätte Wout wahrscheinlich so nie gespielt. In Kombination mit Nmecha und Kruse kann das zumindest auf dem Papier ein gutes Zusammenspiel ergeben.

      – – – Wind – – –
      – – – Kruse – – – – Nmecha – – –
      Steffen – – Vranckx – – Arnold – – – Baku

      3
    • Man könnte auch wieder das 2 Stürmer System einführen, mit Wout und Lukas hat es leider nicht so geklappt aber Wind ist spielerisch stärker als Wout und dann dahinter Kruse auf der 10

      5
    • Wind sehe ich anhand der ersten Eindrücke nicht unbedingt als den klassischen Stürmer. Für mich macht die Aufstellung von Wob_supporter Sinn mit der Einschränkung, dass ich formell Wind und Nmecha tauschen würde, da Nmecha mit seiner Schnelligkeit Tiefe reinbringt und Wind eher wie eine falsche 9 oder ein hängender Stürmer spielt. Er hat sich teilweise sehr tief fallen lassen.

      1
    • Dazu schafft es Wind Kopfballduelle zu gewinnen und diese auch beim Mitspieler ankommen. Das war bei Weghorst leider selten der Fall.

      0
    • Ich würde das ganze aber lieber mit 4er Kette hinten sehen.

      4
    • Ich würde gerne die Raute sehen. Gerhardt kann man später durch Schlager ersetzen.

      0
    • Mit Arnold als einzigem Sechser. Nö, muss nicht sein.

      0
    • Für mich wäre das eine leichte Entscheidung: Gerhardt raus, Vranckx zurückziehen, Nmecha rein. Gerhardt kann allenfalls der Ersatz für Arnold sein. Arnold und Gerhard zusammen auf der Doppelsechs funktioniert nicht. Beide brauchen jemanden, der mehr Dynamik, Schnelligkeit/Handlungsschnelligkeit mitbringt, um Umschaltmomente generieren zu können.

      10
    • Ja keine gute Idee.
      Der einzige Spieler, den man alleine auf die 6 hätte stellen können, wäre Guilavogui gewesen, aber auch das wäre keine gute Idee gewesen.

      Bei allen anderen wäre mir noch mehr Angst und Bange.

      1
    • Nmecha oder Lukebakio oder Philipp. Alles denkbar für mich. Vranckx sollte unserem Spiel laut Kohfeldt Tiefe geben, doch der ist für mich ein ähnlicher Kilometerfresser wie Gerhardt. Richtig Speed hat er nicht. Andernfalls würde er vielleicht auch nicht in Wolfsburg spielen. Aber Tiefgang gepaart mit Tempo wäre für mich die logische Wahl.

      2
    • Ich denke und hoffe aber auch, dass Kohfeldt anders aufstellen wird gegen einen Gegner, dessen Abwehr er höherstehend erwartet… Gegen Fürth konnte man so beginnen. Aber wenn ich kontern will, ist ein Zentrum mit Gerhardt, Arnold, Kruse, Vranckx und Wind nicht optimal.

      1
    • Gegen Frankfurt mit 3er Kette? Kostic würde uns auffressen.

      0
  12. Was unsere sportliche Situation betrifft:

    – ich denke bis Saisonende ausschließlich von Spiel zu Spiel, Szenarien ob wir "die Wende" schaffen oder wieder "einbrechen" sind total sinnlos aus meiner Sicht… 1. kostet das viel zu viel Energie, 2. gilt der Fokus dem Tagesgeschäft

    – Personal: muss es leider erwähnen, denn auch gestern haben uns Mbabu, Otavio, Schlager und L. Nmecha gefehlt, das ist einfach immer noch extrem viel Potenzial! Mbabu dürfte ja wohl gegen Frankfurt zurückkehren. Auf der PK sagte Flo gar, das L. Nmecha evtl. für Frankfurt ein Thema sei, wenn dann aber wahrscheinlich nur als Joker – egal, wäre trotzdem besser als vorher, es wären zwei Alternativen mehr, deshalb hoffe ich, das man alles tut, um Mbabu und L. Nmecha gegen Frankfurt fit zu bekommen!

    – die Abläufe weiter verfeinern, offensiv wie defensiv! Das ist einfach ein eminent wichtiger Punkt, denn wenn wir uns stabilisieren uns entwickeln wollen, dann müssen wir uns weiterhin in allen (!) Punkten steigern, das ist für mich absolut alternativlos (mal schauen, ob ich die Woche Zeit finde zum Training zu gehen^^)

    – Frankfurt und Glasner – das Wissen über Glaser sehe ich keineswegs als reinen Vorteil für uns, weil Josh, Admir, Ginni und Wout nun weg sind! Bedeutet, ein Wind wird nicht auf Rache gegen Glasner sinnen! Ihr wisst, was ich meine… ich hoffe, das man hier objektiv, sauber und nüchtern Frankfurt vorbereitet und dann auch angeht.. das wird ein absoluter Abnutzungskampf werden, auf den wir uns absolut gut und hochprofessionell im Training und in der Analyse vorbereiten müssen – wenn es dann am Ende 1:1 ausgehen sollte, also eher taktisch geprägt, dann ist es eben so, dann wäre das eher als Erfolg für uns zu werten! Ich hoffe natürlich auf einen Sieg!

    – eine "langweilige" und ruhige Trainingswoche wäre nicht das Schlechteste für uns! Klar, Frau Kruse und die Bild haben das jetzt erstmal verhindert, aber die Lage wird sich auch schnell wieder beruhigen, denke ich

    19
  13. SpanischerWasserhund

    Vranckx beim Kicker in der 11 der Woche. Bei Whoscored hat es Arnold in die Spieltagself geschafft.
    Interessant ist noch, dass Kruse bei Whoscored mit Gerhardt und Bornauw der schlechteste aus unserer Mannschaft war.

    4
    • Vranckx ist die ganze Saison schon einer der wenigen Lichtblicke. Der Junge ist erst 19 und jetzt jüngster Doppelpacker der VfL Historie. Da haben wir echt ein Juwel an Land gezogen.

      37
  14. Wie bereits festgestellt wurde ist Vranckx definitiv DER Lichtblick diese Saison, jedoch kam er nur aufgrund von Verletzungen zu seiner Chance die er augenscheinlich sehr gut genutzt hat. Schade das es bei Van de Ven wahrscheinlich ähnlich laufen wird, würde ihn gerne in der 3er Kette mal von Anfang an sehen anstelle von Bornauw oder Brooks

    3
    • Warum dieser Jugendwahn? Ferner spielte Vranckx in der ersten belgischen Liga. VdV in der zweiten Niederländischen. Kleiner Unterschied.

      Außerdem.istves meist so, dass gerade junge Spieler nur durch Verletzungen reinrutschen.

      2
    • Weil die „gestandenen“ Spieler nicht besonders gut spielen, da könnte man doch mal testen ob es Van de Ven besser macht, so wie Bornauw da gestern wieder über den Platz gestolpert ist kann man eigentlich nicht großartig was falsch machen und Van de Ven wird oder wurde doch als riesiges Talent angepriesen, er braucht aber Spielpraxis um sich zu entwickeln

      1
    • vielleicht stellt der Training nach den ganzen Einheiten während der Woche auf… denke, Dass Van der Veen spielen würde, wenn er soooooo gut wäre.

      1
  15. Süle zum BVB. Ob die mehr als zehn Millionen zahlen? Oder wird die Differenz mit viel Liebe ausgeglichen?

    3
    • Das, was die möglicherweise weniger an Gehalt zahlen, bekommt er dann womöglich an Handgeld. In den Medien wird dann gern betont, dass man Gehaltsgefüge beibehalten habe. Ja ja…

      11
    • Völlig Unverständlich der Wechsel meiner Meinung nach, geht vom 1. zum 2. und wird voraussichtlich die nächsten Jahre keinen einzigen Titel holen, da wäre Chelsea und auch Barca (Mittel- und langfristig) die bessere Wahl gewesen

      0
    • Dafür bleibt er in Deutschland. Nicht jeder Fußballer hat die Eier für einen Auslandswechsel.

      4
    • Ich glaube Süle geht es nicht um +- 2,3 mio

      Im DoPa klang durch, der hat beim FCB nicht die Rückendeckung und Wertschätzung bekommen, die er sich gewünscht hätte.

      Er hat sich 2x vom Kreuzbandriss zurück gekämpft

      2
    • "Wertschätzung" ist immer das Kosewort für Kohle. Und dass aufgrund der Auswirkungen der Pandemie eher verhaltener in die Tasche gegriffen wird, ist auch klar.

      4
    • Er verdient bei Dortmund bis zu 12 Millionen. Bayern hatte unter zehn Millionen angeboten.

      Ti Mo, was ist denn das für eine Doppelmoral von dir? Kruse kam hier auch wegen der Kohle her. Und genau deshalb geht Süle nun zum BVB. Nicht wegen Wertschätzung ala Liebe. Aber daran sieht man, wie dieser Begriff immer noch falsch verstanden wird.

      Bei Chelsea hätte er wahrscheinlich die gleiche Summe gehabt, aber ein sportlich anspruchsvolleres Leben.

      5
    • Da gebe ich Mahatma inhaltlich recht. Musste auch schmunzeln, also Timo geschrieben hat, es geht nicht um 2-3 Mio. sondern Wertschätzung …. Lustig ist aber , hier sagen die Medien nichts zu, gar nichts in die Richtung Söldner. Aber Kruse ist der Mega Söldner. Alle spielen hauptsächlich wegen der Kohle.

      10
    • Quatsch, in Dortmund spielt man doch nur wegen "Echte Liebe". Wer etwas anderes behauptet, der hat den Fußball nie geliebt! :ironie2:

      12
    • Wahnsinn, wenn man in dem Bild Artikel zu Süle von den Gehältern der Spieler liest. Kimmich 20 Millionen, Goretzka mit 18 Millionen, und Coman mit 17 Millionen.

      Das kann Bayern nur machen, weil sie mittlerweile unter Garantie Deutscher Meister werden und CL spielen.

      1
    • Kohle ist das eine, aber Sühle hat bestimmt auch gemerkt, dass er bald nicht mehr erste Wahl sein könnte. Das ist ebenfalls ein Wechselgrund. Rummenigge sagte z.b.: „Er war immer ein brauchbarer Spieler! Das Problem ist: Ich finde, er hat sich nie wirklich so richtig durchgesetzt auf seiner Position.“

      Das ist doch ziemlich deutlich

      1
    • Ganz schön viel Kohle
      Das kann Dortmund aber auch auf die Füße fallen… Bei diesen Summen muss Dortmund aber auch regelmäßig Champions League spielen..

      0
    • Warum wird dem Sule kein Artikel mit "Abrechnung mit Söldner Sule" gewidmet? Wenn Bauern Spieler wechselt nach Dortmund, dann ist das aus "Liebe und Perspektiven". Und wenn nach Wolfsburg gewechselt wird, dann ist es nur wegen Geldes…ja klar :kotz:

      4
    • Wie immer bin ich beeindruckt, von eurer Menschenkenntnis und das ihr genau wisst wie welcher Spieler tickt.
      Diese Fähigkeit muss ich noch erlernen….

      Ich Maße mir nicht an zu wissen warum Süle wie wo gewechselt ist, gebe nur wieder was der Berater gesagt hat, Andere Infos habe ich im Gegensatz zu euch nicht.

      3
    • Tatsächlich wird die Wahrheit in der Mitte liegen.

      Das liebe Geld wird eine massive Rolle spielen. Natürlich. Das kann man niemanden verdenken.

      Rummenigge hat sich neulich sehr negativ zu Süle, einen Spieler der seinen Vertrag erfüllt, geäußert. Süle solle sich Gedanken warum er sich nie durchgesetzt hätte. Das hat er allerdings wenn man allein die Einsätze als auch die Aussagen von Nagelsmann zu Süle betrachtet.

      Daher weht vielleicht auch der Wind der mangelnden Wertschätzung.

      Ich denke der BVB hat einen absoluten Top-Transfer hingelegt und wurde ja offen kommuniziert, dass Süle beim BVB mehr bekommt als es bei Bayern möglich gewesen wäre.

      Spannend bleiben abschließend die Personalien Schlotterbeck und Ginter.

      2
    • Ich denke, dass es den wenigstens Spielern die schon 6mio aufwärts verdienen , bei Transfers immer und vorrangig ums Geld geht.

      Spielst du 2,3 Jahre Stammkader Bundeliga , zumal noch bei Clubs wie Bayern , Dortmund bei uns etc hast du ausgesorgt.
      Musst nie wieder wirklich arbeiten, wenn du dein Geld nicht gerade verbrennst.

      Meine bescheidene Meinung, weder Götze, Lewandowski Hummels oder jetzt Süle wechseln oder wechselten wegen des Geldes.

      Oder glaubt hier ein Mbappe wechselt von PSG zu real , weil PSG zu wenig zahlt?
      Oder Messi von Barcelona zu PSG weil Messi sich sein Ferrari nicht mehr leisten kann?

      Das ist doch Quatsch.

      1
    • Dass Barcelona oder Chelsea interessiert waren, halte ich für vom Berater forcierte Gerüchte. Ich glaube auch nicht, dass Süle im Ausland mit einer fremden Sprache zurecht kommen würde. Beim BVB ist er unangefochtener Stammspieler, da Hummels' Karriere sich dem Ende zuneigt und man mit Akanji wohl nicht verlängern wird. Süle wird Abwehrchef und kann sich vor 80.000 Fans feiern lassen, anstatt von den eigenen Chefs immer wieder aufs Neue öffentlich bloß gestellt zu werden.

      3
    • Eigentlich gar nichts.
      Nur das Bayern und AC Milan damals Scouts gesendet haben, um ihn bei einem Spiel zu beobachten.

      Ansonsten eher private Sachen über ihn und dass er ein großer Fan von Chelsea und Real Madrid sei.

      2
    • ok danke dir .

      0
    • Kaum schießt einer 2 Tore hatte Europa ihn schon auf dem Zettel… es wird immer bekloppter.

      Und richtig zu denken gibt mir echt das keiner im Zusammenhang mit Süle das Wort Söldner verwendet.

      Wechselt vom Primus zum maximal 2. der Liga. Wegen was? Der wertschätzung, aka Kohle!

      Nagut, Vizemeister kann er endlich mal werden, war er ja noch nicht.

      2
    • Man richtet halt das Angebot nach der Nachfrage… auch das Presseangebot :talk:

      4
    • Der Kommentar ist zum Fremdschämen. Aber Dortmund kann eh machen, was es will – diese extremst durchkommerzialisierte Bonzenklub mir wird immer heroisiert.

      21
    • Schalentier, der BVB ist doch der letzte echte Arbeiter-Club!

      Morgens unter Tage Kohle schürfen, Abends BVB gucken.

      Die Letzte Bastion, gegen den großen FC Bayern

      :ironie2:

      7
  16. https://www.sportbuzzer.de/artikel/die-tagliche-vfl-meinung-wolfsburgs-transfer-winter-so-reich-wie-freiburg/

    Seit dem Spiel gegen Fürth liegen mit genau diesem selben Wörter im Margen. Bei uns wird nur die Ausgabenseite betrachtet (ca. 20 Mio). Durch die Einnahmenseite und die eingesparten Gehälter haben wir dich kein großes Transferminus verbucht.
    Wenn jemand sich rausgelaufen hat, dann wohl eher Augsburg mit 16 Mio für ein Talent.

    Gleiche Geschichte wie jedes Mal. :keks:

    25
  17. Hier zeigt sich noch mal das, was auch oben diskutiert wurde. Die Verantwortlichen sehen es ja logischerweise ähnlich…

    – Mit L. Nmecha kommt Abschlusstärke und Tiefgang wieder zurück (wann genau, mal sehen?)
    – Kruse und Wind sieht man eher hängend dahinter bzw. im Spiel eher fallend, Kohfeldt sagte das in der PK nach dem Spiel auch
    – Spiel soll nicht mehr zugeschnitten sein auf einen Zielspieler, sondern facettenreicher werden
    – der Konkurrenz ist dementsprechend ein anderer als vorher vielleicht, weil man in Zukunft vielleicht auch mehr nach Gegner aufstellen könnte

    Dennoch würde ich es nicht übertreiben, jedes Spiel eine andere Elf bedeutet zwangsläufig, das es mit den Abläufen länger dauern wird. Deshalb gehe ich schon davon aus, das sich gegen Frankfurt jetzt erstmal nicht so viel an der Startelf ändern wird. Philipp ist sicher durch die guten Einwechslungen näher dran. L. Nmecha bleibt wie gesagt abzuwarten, wann er wieder bei 100% sein wird. Bialek wird denke ich als Joker seine Rolle behalten und Wind und Kruse werden weiter starten. Alles andere zeigt vielleicht auch die Trainingswoche…

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/der-eigentliche-weghorst-nachfolger-fehlt-vfl-wolfsburg-offensiv-umbau-geht-we/

    5
    • Kohfeldt sagte ja auf der PK vor dem Spiel, dass Hoffenheim realistisch, Frankfurt aber nicht ausgeschlossen sei. Ich denke gegen Frankfurt wird es also maximal für 30 Minuten reichen, wenn überhaupt. Gegen Hoffenheim könnte Lukas aber eventuell schon wieder beginnen. Ich bin gespannt, ob es dann auf eine Dreieroffensive mit Wind, Lukas und Kruse hinausläuft, oder ob Wind erstmal wieder auf die Bank muss. Ich halte fast die Dreieroffensive für die logische Stammformation, falls Wind seinen ballsicheren Eindruck aus den ersten 60 Minuten bestätigt. Dahinter könnten Phillipp und Waldschmidt Druck machen.
      Ich könnte mir echt einige Aufstellungen vorstellen, der Abgang von Wout tut der Kreativität gut:

      5-er Kette Ballbesitz (Meine favorisierte Startaufstellung):

      ————–Nmecha——-Wind————
      ———————–Kruse———————
      ————Arnold———-Schlager———
      Steffen/Rouss–Brooks–Bornauw–Lacroix–Baku/Mbabu
      ———————Casteels———————

      5er Kette Konter (Gegen Teams, die selbst das Spiel machen wollen und dies dem VfL aufzwingen können):

      ———————Nmecha——————
      Steffen————Kruse———–Lukebakio
      ————-Arnold——-Schlager———-
      Roussilon–Brooks–Bornauw–Lacroix–Baku/Mbabu
      ———————Casteels——————-

      5er Kette dynamisch:

      ———Nmecha(Wind)——-Kruse———–
      Phillipp/Wald.————Vranckx———–Lukebakio
      —————–Arnold——-Schlager———–
      Rous/Steffen–Brooks–Bornauw–Lacroix–Baku/Mbabu
      ———————Casteels———————–

      4er Kette Dynamisch:

      —————-Wind/Nmecha—————
      LW/MP———–Kruse———–Baku—–
      ————-Arnold——-Schlager———–
      Roussilon—-Brooks—-Lacroix—-Mbabu
      ———————Casteels——————-

      4er Kette Konter:

      ——————–Nmecha————
      Steffen———–Kruse———–Lukebakio
      ————-Arnold——-Schlager———–
      Roussilon—-Brooks—-Lacroix—-Mbabu
      ———————Casteels——————-

      4er Kette Ballbesitz:

      ———–Nmecha———Wind————–
      Phillipp/Wald.—–Kruse——–Baku/Phillipp
      ————-Arnold——-Schlager———–
      Roussilon—-Brooks—-Lacroix—-Mbabu/Baku
      ———————Casteels——————-

      Ich hab Schlager jetzt schon mal mit in die Mannschaft genommen, da er sicher absolut gesetzt sein wird, wenn er wieder fit ist. Spieler wie Vranckx, Bornauw, Paredes, Gerhardt und Bialek können natürlich beliebig für andere Spieler ihrer Position gebracht werden und so für noch mehr Variabilität sorgen.

      Folgende Variante würde mich auch mal interessieren:

      ————-Nmecha——Wind————–
      ———————-Kruse———————
      ————Vranckx——-Schlager———-
      ———————-Arnold——————–
      Steffen–Brooks–Lacroix–Baku/Mbabu
      ———————Casteels——————-

      5
    • Versipellis. Ich schätze deine Beiträge sehr, aber zähle in diesem Fall noch mal die Spieler durch…

      10
    • Haha ich hab den Beitrag vorhin eilig zusammengefügt und abgeschickt, da ich los musste. Morgen korrigiere ich nochmal die betroffenen Aufstellungen. Ich schieb den Fehler mal auf die überwältigende Variabilität. Ich wollte einfach zu viele Spieler aufstellen :top:

      4
    • Die dynamische 5-er Kette mit 13 Spieler find ich am besten.

      Van Bommel, bist du es? :topp:

      1
  18. VdV droht womöglich das Saison Aus.

    1
  19. Ja er hätte im Verlauf der Rückrunde sicher noch einige Einsätze bekommen, durch Sperren oder Verletzungen der anderen IV's.
    McNulty war ja schon mal im Kader, mal sehen ob man ihn Notfall ins kalte Wasser schmeißt.

    3
  20. @Versipellis:
    Ich wäre für
    5er Kette dynamisch:

    ———Nmecha(Wind)——-Kruse———–
    Phillipp/Wald.————Vranckx———–Lukebakio
    —————–Arnold——-Schlager———–
    Rous/Steffen–Brooks–Bornauw–Lacroix–Baku/Mbabu
    ———————Casteels———————–

    Wenn´s keinem auffällt, sind nämlich 13 Spieler!!

    Wahlweise zur Not auch:
    4er Kette Ballbesitz:

    ———–Nmecha———Wind————–
    Phillipp/Wald.—–Kruse——–Baku/Phillipp
    ————-Arnold——-Schlager———–
    Roussilon—-Brooks—-Lacroix—-Mbabu/Baku
    ———————Casteels——————-

    Sind immerhin noch 12 Spieler!
    Mit ein-zwei mehr Spielern schaffen wir vielleicht auch mehr Ballbesitz und mehr Laufleistung…

    :ironie:

    10
  21. An den Aufstellungen sieht man dass wir mittlerweile sehr breit besetzt sind. Vorher hatten wir auch schon Härtefällt mit Mehmedi und Ginczek die ja aber schon abgeschrieben waren. Jetzt ist es ein Luxusproblem. Schwierig Vranckx unterzubringen wenn Schlager fit ist und von Waldschmidt und Philipp könnte keiner von beiden spielen. Gut dass Lukebakio nur geliehen ist. Ich hoffe dass der Trainer das alles gut moderiert bekommt. Die wenigsten möchten bestimmt bei einem Club der zunächst nicht international spielt nur auf der Bank sitzen.

    1
  22. Wout und Cornet spielen gleich gegen Manchester United. Bin gespannt!

    3
    • Da bin ich auch gespannt. Das ist allerdings ein sehr schwerer Gegner. Da wird es der Wout nicht einfach haben..

      3
    • Ich glaube Weghorst wird es sehr sehr schwer haben in der PL, da geht es ne Spur härter zu und er wird schnell genervt sein.

      1
    • Weghorst spielt auch bei ner Mannschaft die von der Anlage völlig falsch für ihn ist. Die sind offensiv noch harmloser als wir es waren. Gerade für nen Stürmer der gefüttert werden muss ist das der Tod.

      Mit dem Wechsel hat er sich in meinen Augen keinen Gefallen getan. England Traum hin oder her.

      2
    • Wout mit starker Vorlage zum 1:1. Zwei Verteidiger düpiert.

      10
    • Ja stark gemacht.

      0
    • Und kaum sagt ihr es, macht er einen Megaassist gegen ManU zum Ausgleich. Freut mich für ihn.

      3
    • So einen Fernschuss hat er bei uns nie gezeigt, gut jetzt bin ich wieder sauer, er hat bei uns ja garnicht alles von seinem können gezeigt. :ironie2:

      0
    • Heute zeigt er das, was er die letzten Jahre bei uns auch gezeigt hat…diese Saison war davon leider nichts mehr zu sehen.

      3
    • War noch wer von Asters klasse Schuss Technik beim 2ten Treffer gegen Fürth entzückt?

      1
    • Wout vor 21.000 Zuschauern(Engländer müsste man sein)in der PL, mit 1:1 gegen United und eigener Vorlage

      Das gönne ich ihm hart, ein Spieler wie er braucht auch die Emotionen von den Rängen die es hier in Angst-Land eben nicht gibt

      5
    • Kannst ja gerne nach England ziehen @ Ti Mo, wenn es dir hier nicht gefällt.

      9
    • Ich würde eher nach Schweden oder Dänemark gehen.
      Aber da ist es mir zu dunkel und Kalt.

      Mein Favoriten Land wäre Holland, dort würde ich gerne leben.
      Aber alles in einem geht es in Deutschland uns doch sehr sehr gut, das sollte man zu schätzen wissen.

      Leider wird oft das potential dieses Landes nicht ausgeschöpft in ganz vielen Bereichen.

      Wird unser nächstes Heimspiel auch vor 500 Leuten mit Maske stattfinden?
      In Schweden sind gestern alle Maßnahmen gefallen, zudem gab es dort nie eine 2G Regel oder Maskenpflicht.

      So nach und nach stehen wir alleine da, wir können von Glück Reden, das andere Länder indirekt Druck auf uns ausüben, da es niemanden zu vermitteln ist, was wo anders geht, hier des Todes ist

      9
    • @TiMo

      https://www.vfl-wolfsburg.de/newsdetails/news-detail/detail/news/ticketverlosung-startet1/

      Stimmung und Fanatismus gibt es bei uns in MD bei jedem Heimspiel des künftigen Aufsteigers. Und montags kann man dann sogar weitermachen…

      0
  23. https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-wolfsburg-boss-schmadtke-erneutes-bekenntnis-zu-kohfeldt-ist-nicht-notig/

    Kann man natürlich so deuten, dass es bis zum bitteren Ende geht oder aber auch halt Ruhe reinbringen, damit die Frage nicht sofort nach einer weiteren Niederlage kommt…

    1
    • Schmadtke muss seinen Hut nehmen, weil er zu lange an Kohfeldt festgehalten hat….solche Geschichten würde nur der Fussball schreiben. Da er ja immer von den Medien und Fans als "Trainer-Killer" dargestellt wird, hätte das durchaus eine gewisse Ironie.

      3
    • Hab gerade das Spiel Burnley gegen ManU gesehen. Super 2. Halbzeit von Wout. Super Vorlage zum Ausgleich und noch die ein oder andere Chance gehabt. Kämpferisch wie man ihn kennt, fantastisch. Für mich Man of the Match. Schade, in dieser Form wäre er ein riesen großer Gewinn für uns gewesen. Burnley wird viel Freude an ihm haben.

      6
    • Vormals 11 Spiele ohne Sieg, fast ausschließlich Niederlagen und zuletzt auch über 400 Minuten ohne eigenes Tor. Und nach nur EINEM(!!) – und zumndest in der Höhe – schmeichelhaften Sieg gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten nun gleich wieder die Jobgarantie aussprechen?

      RESPEKT, Herr Schmadtke!

      6
    • Für mich ist das eher Ruhe reinbringen.
      In diesem Beruf ist kein Job sicher

      5
    • Ich finde es gut das es beim VfL anscheinend mal ein Umdenken gibt.
      der Vfl hat es in den über 20 Jahren 1. BL nie Geschaft mal eine Kriese mit einem Trainer durchzustehen. Wir sind und waren immer der Verein für den schnellen Erfolg, Stabilität und Beständigkeit leider Fehlanzeige.
      In der Hinsicht ähneln wir doch sehr Schlake 04 (ohne deren Fanbase zu haben).

      Alle rufen beim VfL immer nach Kontinuität, aber beim geringsten Anzeichen von Misserfolg ist Schluss mit lustig und alle Beteiligten müssen am besten sofort gehen weil – weil ist halt so!

      Ich würde es in der Tat begrüßen wenn in diesem Punkt mal ein Umdenken stattfände.

      42
    • Denke wir machen das so wie mit Christian Streich in Freiburg. Selbst bei Abstieg bleiben wir treu. Dann muss man sich auch keinen Fehler auf dem Trainer Posten eingestehen.

      In der 2. Liga versuchen wir dann auch in der ewigen Tabelle der 2. Liga voran zu kommen.

      2
    • Nachdem das Endspiel gegen den letzten gewonnen wurde ist ja alles gut… wir werden wahrscheinlich nicht mehr selbst letzter. Vielleicht ist das das neue interne Saison Ziel.

      Ironie uns so

      2
    • SpanischerWasserhund

      Hab mir mal die ewige 2. Liga Tabelle angesehen. Kann mir jemand erklären wie es sein kann, dass Eintracht Frankfurt nur 24 Punkte mehr geholt hat als wir, aber ein um fast 200 (!) besseres Torverhältnis hat?

      0
    • Diese Kommentare öden einfach nur noch an. Wir haben vorher nicht gut gespielt, waren gegen den letzten nicht richtig überzeugend… und das wird bestimmt auch noch weiter so bleiben… muss man das Woche für Woche betonen? Wichtig ist doch der zarte Trend. Wir haben gegen Hertha, Leipzig und nun gegen Fürth positive Phasen gehabt. Insbesondere ist man trotz des vorher aufgebauten Drucks auch nach dem unglücklichen Ausgleich direkt vor der Pause gegen Fürth nicht eingebrochen. Und jetzt lasst uns doch mal ohne nerviges Ironie- und Sarkasmus-Gelaber abwarten, was der Sieg mit der Mannschaft macht und wie sie nun gegen Frankfurt auftritt. Alles andere ist völlig unnötig. Wir werden unter keinem Coach ad hoc Fußball vom anderen Stern zelebrieren.

      48
    • Guter Kommentar Herr Schalentier ! Unterschreibe ich so !!!

      4
    • Ich kann die Kritik an Kohfeldt grundsätzlich verstehen, denn er hat lang genug Zeit gehabt um zarte Trends erkennen zu lassen, dass es hierbei nach einem kurzen Zucken nach seiner Verpflichtung nur bergab ging ist kaum von der Hand zu weisen…

      Das man dieses Problem nur dem Kader zuschreiben möchte oder dieses als den größten Punkt sieht, halte ich allerdings für falsch…

      Ich gehe aber mit, wenn man einen zarten Trend nach der Winterpause sieht.
      Ich kann aber ebenfalls verstehen, wenn man nun genervt ist, wenn dauerhaft draufgehauen wird und man irgendwelche Phrasen raushaut a la

      "Dann muss man sich auch keinen Fehler auf dem Trainer Posten eingestehen."

      Dieses haben Schäfer und Schmadkte aber bereits bei Van Bommel gemacht, wieso sollte es ausgerechnet bei FloKo anders sein?

      Ich glaube nicht das Schmadtke so an seinem Job hängt…
      Aus irgendwelchen Gründen scheinen Schmadtke und Schäfer überzeugt von FloKo zu sein, für mich zwar eigentlich unerklärlich, aber vielleicht werden wir eines besseren belehrt?

      4
    • Frankfurt ist als Fahrstuhlmannschaft sicherlich das eine oder andere Mal als Primus durch die Liga gerauscht. Solche Jahre hatten wir nie als Zweitligist.

      1
    • Ich glaube halt schon, dass uns FloKo langfristig nicht weiterbringt und man spätestens im Sommer einen Cut machen sollte. Mir ist es aber halt lieber, wenn wir irgendwie mit ihm noch die Kurve bekommen, denn ein erneuter Wechsel nun würde dem "neuen" möglichen Trainer halt auch eine so lala Lage verschaffen, denn es würde bedeutet, dass wir noch tiefer in der Scheiße stecken, den idealen Zeitpunkt hatte man verpasst.

      Nun gilt es irgendwie nicht abzusteigen.

      Ich bin allerdings überzeugt, dass wir mit FloKo NICHT weitermachen sollten nach dem Sommer.

      6
    • Es gibt etliche Beispiele wo möglichst viele Trainee Wechsel, den kurz und langfristigen Erfolg gebracht haben!

      Schalke 04, der HSV , Eintracht Braunschweig und Hannover 96

      Haben oft den Trainee gewechselt und stehen jetzt richtig gut da!

      Daran sollten wir uns ein Beispiel nehmen!

      So Modelle wie in Freiburg oder Mainz mit Svennsson sind zum scheitern verurteilt

      :ironie2:

      1
    • @jonny
      FloKo schafft die Wende, wir holen noch 20 Punkte und dann würdest ihn raus schmeiße ?

      Gut das du nix zu sagen hast im Verein ;)

      4
    • @Ti Mo,

      wichtig ist wie man zu den Punkten kommt, sind das so Dinger wie gegen Fürth, dann sind die Punkte am Ende zwar was wert, weil wir in der Liga geblieben sind, sollte das aber die Handschrift von FloKo sein, jop, dann würde ich ihn sogar dann raus schmeißen, weil keine Entwicklung zu sehen ist.

      Spielt man allerdings zum Ende hin einen wunderbaren Fußball, man erkennt klar seine Handschrift und man merkt richtig, hier geht was, dann sollte man ihn nicht entlassen.

      Doch wie wahrscheinlich ist das?

      Wie so oft verstehst du das Gelesene nur so, wie du es verstehen möchtest. Daher schrieb ich in meinem ersten Satz ja, ich glaube nicht das und Kohfeldt langfristig weiterbringt, ich bezweifel, dass man unter ihm eine klare Handschrift wird erkennen können und das er uns stabilisiert. Ich gehe davon aus, dass FloKo diese Saison nicht fliegen wird, sollte es nicht so kommen, bin ich froh, weil es bedeuten würde, dass wir nicht noch tiefer in der Scheiße stecken als jetzt.

      Ich gehe aber davon aus, dass wir uns maximal glücklich unter ihm retten und das ist mir dann zu wenig für einen Trainer, der dann 25 BL Spiele + CL hatte…

      Wir werden sehen wo die Reise hingeht, aber verstehe du bewusst oder unbewusst Dinge falsch oder so wie du es möchtest…

      Gut das du nichts in Sachen Corona Politik und unserem Fußballverein zu sagen hast…

      4
    • Ich kann nicht einschätzen ob FloKo uns langfristig weiter hilft.
      Wenn du das jetzt schon recht genau sagen kannst, hast du mein Respekt.

      Ich finde, ein Trainer der ausstreichend Punkte holt, sollte immer bleiben.
      Erfolg heiligt die Mittel

      3
    • Bei jedem anderen Verein wäre FloKo wohl bereits geflogen, außer bei Bremen und bei uns (aktuell).
      Für mich kann die Saison in diesem Sinne gar nicht mehr erfolgreich sein, da FloKo unter anderem die Krise mitzuverantworten hat, allerdings eben auch die Mannschaft und Schäfer + Schmadtke.

      Ich werde nun nicht so tun als ob FloKo der Grund allen Übels ist, dieses wäre nicht fair. Allerdings trägt er als sportlicher Leiter der Mannschaft unmittelbar dazu bei.

      Man kann die Saison meiner Meinung nach noch "ruhig" zu Ende bringen, erfolgreich ist da absolut das falsche Wort. Und wie ich bereits sagst, die kleinen Lichtblicke sind so minimal, dass sie nun nicht als große Schritte verkauft werden sollten.

      Natürlich ist es besser wenn man überhaupt Schritte macht und die Saison am Ende halbwegs glimpflich für uns zu Ende geht… Von einem Trainer der aber mittlerweile so lange im Amt ist, hätte ich mir trotz ggf. interner Kriegsschauplätze mehr erwartet und es gibt wenige Punkte die mich optimistisch werden lassen, dass er uns langfristig weiterhelfen wird…

      Bisher hat er da eben langfristig bei anderen Vereinen auch nichts vorzuweisen, so dass man "Hoffnung" haben könnte.

      5
    • Dann seht ihr beiden das doch fast identisch…

      Wenn Kohfeld die Saison "ruhig zu Ende bringt" aber nicht "ausreichend Punkte" holt sollte er gehen.

      "Ausreichend Punkte" wären ja nur die Plätze 7 und höher, da das in dieser Saison und den Umständen CL, Kader und Vorsaison entsprechend international enden sollte.
      Wenn man jetzt noch international schafft ist die Saison ja auch nicht "ruhig zu Ende gebracht" sondern Aufsehen erregend. :knie:

      3
    • Die beiden spielen eine richtig klasse Saison bei Inter. Ich schaue mir da regelmäßig die Highlights an und auch ab und zu die Spiele, sofern es keine Überschneidungen mit der Bundesliga gibt. Inter spielt übrigens im 352, dabei ist Perisic der linke Schienenspieler. Im Übrigen sieht man bei dieser Mannschaft, diesem Kader was für Spielertypen nötig sind und auch in welcher Kombination um diese Ordnung richtig geil zu interpretieren. Ich weiß, das es einige anders sehen, aber auch in einem 352 kannst du begeisternden Offensivfussball spielen. Das zeigt Inter jede Woche!

      8
    • So ist es! Wohlgemerkt mit drei Ü30-Spielern auf dem Feld (Perisic, Sanchez, Dzeko). Und Juve hat gegen Hellas Verona mit Zakaria im rechten Mittelfeld und Morata als Linksaußen gespielt – und 2:0 gewonnen. Ich schreibe das nur, weil wir ja (neben der Formation) gerne über das (zu hohe) Alter von Spielern diskutieren und uns beschweren, wenn Spieler „positionsfremd“ eingesetzt werden. Wenn die Qualität der Spieler stimmt und der Trainer vorgibt, wie es funktioniert, dann geht das alles. Ohnehin macht die Serie A Spaß im Moment: Drei Teams nahezu gleich auf im Meisterschaftsrennen und dahinter 4 weitere, die um Platz 4 kämpfen.

      3
  24. Erinnert sich noch jemand an Kaylen Hinds das „Supertalent“ aus der Jugenf von Arsenal? Ist ja dann plötzlich verschwunden und keiner wusste was mit ihm ist, spielt mittlerweile in der 6. englischen Liga :lach:

    4
  25. Im Übrigen ein Wahnsinn in welcher Frequenz v. a. die Bild neue "Kruse-Artikel" raushaut. Es geht u.a. um Nutella – der wahre Grund, warum Max zurückgekommen ist… :vfl: ;)

    6
    • Dazu hat Kruse gestern im Stream bei Twitch schon was gesagt.

      Ihn selbst wundert das nicht das die Bild jetzt damit wieder anfängt, ihm persönlich ist es aber egal. :D

      8
    • Das ist wie 2015/16 Da kam auch eine Kampagne von BILD mit täglichen Meldungen, teils mit Bezug zu weit vergangenen Themen.

      Komisch ist nur, dass es sowas fast nie gab, als Kruse nicht in Wolfsburg spielte.

      Ich glaube da kommen noch einige Schlagzeilen auf die sicherlich auch versuchen werden hier Unruhe reinzubringen. Da werden ganz bestimmt wieder irgendwelche Lappalien als Skandale aufgeblasen. Man kann gespannt sein.

      Ich frag mich dann aber nur, warum? Wer ist der Treiber von all dem? Schon damals 2016!

      7
    • Wichtig ist, dass man als Verein auch dagegen geht und entsprechend Sachen klarstellt.
      Denn damals hat man sozusagen alles durchgehen lassen und auch das ist es, was Kruse wohl damals mit "Befehlshaber" meinte.

      8
    • Damals wollte man vermutlich den Schaden von der Marke VfL Wolfsburg und eben auch von VW abwenden, man konnte nicht noch mehr solche Skandälchen gebrauchen, neben dem damals noch frischen Diesel-Gate. Ob es an Allofs/Hecking oder vll noch ne Etage drüber lag, das ist die Frage, aber eigentlich heute unwichtig.

      Man muss ihm Rückendeckung geben wenn es unsinnige Vorwürfe sind, ich denke man wird sich dessen im Klaren sein und wissen worauf man sich eingelassen hat. Schäfer kennt es ja noch von damals.

      Vielmehr frage ich mich, welches Interesse steht hinter dieser Skandalisierung bei Kruse in Wolfsburg? Die vielen Klicks und Bild+-Abos aus Wolfsburg kann es ja nicht sein. Vielmehr eher dem VfL zu schaden.

      Man kann sich schonmal zurücklehnen und abwarten was da noch so alles kommen wird. Das da noch einiges kommen wird, davon bin ich überzeugt.

      1
    • Bei Union gab es da auch so 1-2 Sachen die da "rausgekomen" sind.
      Ist also nicht nur ein Wob Problem.

      Bei Union ging ein Stream in CoD bis 1 Uhr und "früh" war Training.

      Und so paar andere Dinger, frage ist halt, was man drauf macht.

      https://www.ran.de/fussball/bundesliga/bildergalerien/zwischen-fussballplatz-pokertisch-und-luxusautos-die-vielen-skandale-des-max-kruse

      0
    • Ja ich habe ja auch fast geschrieben…
      Es gab ja auch die Fake-News mit der Affäre nach dem Antrag etc…
      Aber in seiner Wolfsburg-Zeit war das schon eine andere Dimension.
      Das jetzt aufkommende Intervall deutet schon wieder in diese Richtung.
      Vielleicht täusche ich mich auch und es kommt nix mehr… mal schauen.

      0
    • So lange Kruse Leistung bringt im Training und Spiel kann er von mir aus die ganze Nacht CoD zocken.

      5
    • oder hier: https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/erling-haaland-bvb-reporter-verraet-wie-die-comeback-chancen-stehen-79100196.bild.html

      Ich finde Max hat einfach Recht das so zu machen. Es ist sein gutes Recht, dass es denen nicht schmeckt, dass ist klar. Was sie dann daraus machen werden, sagt dann mehr über dBil aus.
      Haben sich ja schon einige "Promis" so oder ähnlich geäußert. Es wurde häufig ein "Spiel" daraus.

      3
  26. So, jetzt wird ein Schuh draus. Entschuldigt bitte die voreilig abgeschickten Aufstellungen. Ich sollte im HomeOffice kein Weißbier trinken. :bier3:

    Hier also die überarbeiteten Aufstellungen. Da viele hier gerne die Viererkette sehen möchten, hab ich die jeweiligen Aufstellungen auch nochmal in einer entsprechenden Version erstellt.

    5-2-1-2 Ballbesitz: Dieses System ist, in Anbetracht von FKs Vorliebe für Dreier- bzw- Fünferabwerreihen, mein favorisiertes. In der Spieleröffnung werden Wind und Kruse gesucht, die wiederrum die Außenverteidiger in den freien Raum schicken. Alternativ bietet Schlager als Box-to-Box Spieler eine Anspielstation für offensives Kombinationsspiel. Nmecha könnte seine Vielseitigkeit ausspielen, um je nach Situation auf die Außen auszuweichen, oder mit dem Tempo in die Box zu ziehen. Dort versucht er entweder gemeinsam mit Jonas Wind die Flanke eines Außenverteidigers zu verwerten oder den Steckpass zu antizipieren. Anwendung für dieses System sehe ich vor allem in Partien, in denen der Gegner dem VfL das Spiel überlassen möchte, oder in solchen, in denen die Spielanteile vergleichsweise ausgeglichen erwartet werden.

    ————–Nmecha——-Wind————
    ———————–Kruse———————
    ————Arnold———-Schlager———
    Steffen/Rouss–Brooks–Bornauw–Lacroix–Baku/Mbabu
    ———————Casteels———————

    4-4-2 (Raute) Ballbesitz:

    ————–Nmecha——-Wind————
    ———————–Kruse———————
    ————Vranckx———-Schlager———
    ———————–Arnold———————
    Steffen/Rouss–Brooks––Lacroix–Baku/Mbabu
    ———————Casteels———————

    5-2-3 Konter: Diese Aufstellung ist eine Abwandlung der ersten Formation und legt den Fokus stärker auf Umschaltmomente. Arnold, Schlager und die IV versuchen im Spielaufbau die schnellen Lukebakio, Nmecha und Steffen einzusetzen. Die Außenverteidiger schalten sich im Umschaltmoment ebenfalls in die Offensive ein, um ein simples, Doppelpass-basiertes Kombinationsspiel zu ermöglichen. Spielt Kruse anstelle von Steffen, fungiert er als Kombinationsspieler und Abnehmer in und an der Box. Das 5-3-2 Konter ist für mich vorwiegend eine Möglichkeit zur Umstellung, um bei Führung tief stehen und trotzdem auf das nächste Tor spielen zu können. Gegen Teams vom Kaliber Bayern, Dortmund oder Leverkusen halte ich es aber auch für eine geeignete Startaufstellung.

    ———————Nmecha——————
    Steffen/Kruse———–———–Lukebakio
    ————-Arnold——-Schlager———-
    Roussilon/Steffen–Brooks–Bornauw–Lacroix–Baku/Mbabu
    ———————Casteels——————-

    4-2-3-1 Konter:

    ——————–Nmecha————
    Steffen———–Kruse———–Lukebakio
    ————-Arnold——-Schlager———–
    Roussilon—-Brooks—-Lacroix—-Mbabu
    ———————Casteels——————-

    5-2-2-1 Dynamisch: In diesem etwas dynamischeren Ansatz sehe ich eine grundsätzliche Alternative zum von mir präferierten 5-2-1-2 und entspricht in etwa dem Spiel gegen Fürth. Durch Vranckx gewinnt die Mannschaft einiges an Physis in der Offensive und erezugt so erhöhten Druck im Pressing. Die Mittelfeldspieler sind außerdem alle dafür bekannt, es gerne mal aus der zweiten Reihe zu probieren.
    Zur Anwendung dieses System gelten die im Abschnitt zum 5-2-1-2 Ballbesitz ausgeführten Überlegungen gleichermaßen.

    ——–——–Nmecha/Wind—————
    Vrankcx/MP/LW———Kruse———–
    ————Arnold———-Schlager———
    Steffen/Rouss–Brooks–Bornauw–Lacroix–Baku/Mbabu
    ———————Casteels———————

    4-2-3-1 Dynamisch:

    ——–——–Nmecha/Wind—————
    LW/MP——–Vrankcx———Kruse—-
    ————Arnold———-Schlager———
    Steffen/Rouss–Brooks–Lacroix–Baku/Mbabu
    ———————Casteels———————

    9
  27. https://www.sportbuzzer.de/artikel/kruse-uber-seinen-vfl-wolfsburg-wechsel-sie-haben-mich-mit-nutella-gecatcht/

    Wer kennt ihn nicht den Transfertrick, wenn nichts geht, dann den Nutella mit Butter move!???

    6
    • Gut zu wissen, dass er nach dem Spiel am Samstag im ZDF Sportstudio ist. Das kann noch mal interessant sein und er könnte vll noch mal aufräumen mit dem Gossip. Der geneigte ZDF-Zuschauer ist sicherlich nicht auf Twitch unterwegs.

      5
  28. Tja, da wollte ich was zum Training schreiben, aber die Zaungäste wurden nach 30 Min. rausgebeten, Geheimtraining.
    Immerhin waren alle halbwegs Gesunden dabei, also auch Schlager und Nmecha.
    Interessanterweise habe ich keine Torhüter gesehen, spricht für taktisches Training mit Positionsschulung.

    11
    • Nach den Winterabgängen von 4 vermeintlichen Führungsspielern sollen andere Spieler nun die Lücke schließen.
      Arnold nennt dazu die Spieler Bornauw, Lacroix, Gerhard und Kruse und denkt, dass auch Wind auf Sicht eine Führungsrolle einnehmen kann.

      3
    • Danke dir

      0
  29. Interessant in der PK zum Innenverteidigerengpass nach der Van de Ven Verletzung.

    Er spricht zwar auch von Flexibilität das System ändern zu können aber auch das man die 3er Kette weiterspielen könnte man im Kader auch Möglichkeiten hat. Als Optionen darauf zählte er z.B. Mbabu auf oder die Möglichkeit einen 6er zurückzuziehen.

    Gar nicht geredet hat er jedoch von McNulty. Der scheint völlig außen vor zu sein und wäre jetzt wohl auch keine Option.

    2
    • Mbabu in der 3er Kette :weg:

      1
    • SpanischerWasserhund

      Ich seh Mbabu 100 mal lieber in der 3er Kette als Arnold oder Gerhardt.

      2
    • Mir wird bei allen Alternativen Angst und Bange, allerdings muss es ja nicht dazu kommen.

      3
    • Ich wüsste nicht, dass Arnold jemals dort gespielt hat….

      1
    • In Testspielen hat Arnold dort schon öfters gespielt, primär noch damals unter Glasner.

      Im Pflichtspiel jedoch noch nie.

      0
    • SpanischerWasserhund

      Kohlfeld hat vorhin auf der PK gesagt, dass die Alternativen nach dem Van de Ven Ausfall noch Mbabu und die 6er sind…

      0
    • Die beste Alternative wäre es Brooks auf die Bank und wieder mit 4er Kette spielen.

      2
    • Einfach mal dann auf die Viererkette zu wechseln wäre natürlich zu viel verlangt, die kann das Team ja auch gar nicht spielen, da dann auch in personellen Notsituationen lieber an der 3er Kette festhalten :ironie:

      5
    • Gerhardt hat da unter glasner einmal gespielt. Im testbgegeb Hansa. Arnold hab ich da auch maximal einmal gesehen. Kann mich aber nicht erinnern. Gegen wen war das denn, wenn du mehrmals sagst?

      0
    • *Test gegen

      0
    • Im Kopf habe ich die Spiele leider nicht, müsste ich mal nachschauen. Aber es war definitiv mehr als 1 Spiel. Ich meine aber auch zum Vorbereitungsstart weil noch einige Spieler fehlten.

      0
    • OK, kann sein. Ich kann mich wie gesagt an Gerhardt in der Dreierkatte unter Glasner erinnern. Bei Arnold nur einmal kurz. Verfolge eigentlich jedes Testspiele. Da muss ich was übersehen haben.

      0
  30. Interessant auch die Aussage zu der Anzahl der Trainingseinheiten in dieser Woche: Ganze 3 Stück. Gestern, Heute und Morgen.

    Ich sag mal so: Wenn diese Einheiten jeweils aus 2,5 Stunden bestehen und alle Mann sich die Seele aus dem Leib rennen, soll es für mich fein sein. Das kann ich mir aber irgendwie kaum vorstellen…. daher: Kann man nicht etwas mehr trainieren? Warum tun wir das nicht? Von nichts kommt nichts…

    7
    • Ja erst wird sich beschwert man habe nicht genügend Zeit gehabt um zu trainieren(Doppelbelastung) und jetzt hat man die Zeit und nutzt sie anscheinend nicht.

      12
    • Passt halt alles nicht so wirklich zusammen.
      Ich bin wirklich gespannt, ob der Sieg was gebracht hat.
      Auf mich wirkt das alles irgendwie nicht ganz rund, trotz des Personalwechsels.
      Ich bin weiterhin sehr kritisch, was den weiteren Saisonverlauf angeht!

      8
    • Lieber Körner sparen und morgen alles raus hauen

      1
    • +++ 11:53+++

      500 Personen Grenze bei freilauft Veranstaltungen in Niedersachsen gerichtlich gekippt

      Ich liebe Rechtsstaat

      5
    • Schade das erst Hannover extra klagen muss, keine Ahnung warum wir das nicht längst gemacht haben

      0
    • Es hat nicht Hannover geklagt sondern die niedersächsischen Drittligisten rund um Eintracht Braunschweig. Hannover ist genauso wenig vor Gericht gezogen wie der VfL.

      4
    • Genau, die drei Drittligisten haben geklagt und in Lüneburg gewonnen

      Das Urteil gilt aber auch für alle anderen Veranstaltung und Veranstalter, also auch Hannover 96 und uns

      0
    • Aber bitte richtig lesen:
      Es ist keine generelle Aufhebung. Es sagt nur aus, dass künftig auch Veranstaltungen mit mehr als 500 Zuschauern möglich ist. Die Entscheidung wie viel mehr und ob überhaupt, liegt nun in den Händen der jeweils Örtlichen Behörden…!
      Somit kann und wird es auch wohl regionale Unterschiede geben.
      Es sei denn natürlich das Land Niedersachsen gibt auf der Grundlage nun eine Anordnung vor für ganz Niedersachsen. Etwa höchstens 5.000 überall zum Beispiel!

      7
  31. Es ist ja auch unlogisch 500 Leute auf der Gegengeraden in 2 Blöcke zu packen. Da kann man auch 5000 im ganzen Stadion verteilen.
    Der öffentliche Nahverkehr ist das Problem. Aber wenn man diesen streicht und alle mit Auto, Fahrrad oder zu Fuß kommen müssten, könnten man locker 5000 Karten verkaufen + die Stimmung wäre besser.

    9