Dienstag , Dezember 6 2022
Home / News / Peinlicher Wechselfehler: VfL droht nachträgliches Pokal-Aus – Münster legt Einspruch ein
Jörg Schmadtke vom VfL Wolfsburg. (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

Peinlicher Wechselfehler: VfL droht nachträgliches Pokal-Aus – Münster legt Einspruch ein

Obwohl der VfL Wolfsburg in der 1. Pokalrunde knapp mit 3:1 gegen Preußen Münster gewonnen hat, droht den Wölfen jetzt die nachträgliche Disqualifizierung wegen eines peinlichen Wechselfehlers.

Wird der VfL Wolfsburg nachträglich aus dem DFB-Pokal geworfen? Obwohl der VfL das Erstrundenspiel am Sonntagnachmittag gegen Preußen Münster mit 3:1 gewonnen hat, kam nach dem Spiel heraus: Der VfL hat einen Wechselfehler begangen. Dieser bestand darin, dass der VfL Wolfsburg in der Nachspielzeit einen unerlaubten Wechsel vollzogen hat.

Preußen Münster will Einspruch einlegen

Direkt nach dem Spiel äußerte sich Münster so: “Ja, es ist uns bewusst, dass Wolfsburg sechsmal gewechselt hat. Wir werden das intern besprechen und entscheiden, ob und wie wir dagegen vorgehen”, sagte Preußens Manager Peter Niemeyer der Bild. Diese Entscheidung ist laut Sportbuzzer nun gefallen. Münster wird Einspruch einlegen, um so womöglich am grünen Tisch doch noch in die nächste Runde einzuziehen.

Diese Regel wurde gebrochen

In Paragraf 31 der Durchführungsbestimmungen heißt es unter Punkt b: „Während des Spiels dürfen fünf Spieler ausgetauscht werden. Eine darüber hinaus gehende zusätzliche Auswechslung bei Spielen mit Verlängerung ist nicht zulässig.“

Der VfL hatte in der Nachspielzeit zum sechsten Mal gewechselt und damit gegen die Regel verstoßen. Wie konnte es zu dieser Panne kommen? Eine mögliche Erklärung: Bei der EM gab es noch eine andere Regel: Dort durfte in Begegnungen mit Verlängerung noch ein sechster Spieler getauscht werden.

Droht den Wölfen jetzt der nachträgliche Ausschluss?

Bislang hat Preußen Münster noch keinen Einspruch eingelegt. Erst dann möchte sich der VfL zu den Geschehnissen äußern. Darüber hinaus gibt es die Frage, warum das Schiedsrichteam diesen Wechsel zugelassen hatte. Und schützt dies nun den VfL vor einem nachträglichen Ausscheiden?

Kein guter Start für Mark van Bommel beim VfL Wolfsburg.

185 Kommentare

  1. Wegen eines Wechselfehlers droht uns der Ausschluss aus dem DFB-Pokal. Preussen Münster hat bereits Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt..

    12
    • Unser Trainer Mark van Bommel ist kein Deutscher. Er kann in dieser kurzen Zeit nicht die ganzen Regeln kennen. Wozu ist denn ein Schiedsrichter ??? Der hätte das nicht durchgehen lassen dürfen . Er muss doch die Spielregeln Pfeifen !

      2
    • Wenn man mehrmals nachfragt beim Offiziellen und er sein okay gibt, würde ich ebenfalls einen Protest einlegen.

      26
    • Ach du kacke!

      Selbst wenn die sich beim 4. Offiziellen erkundigt haben sollten: Es gehört für mich zu einer professionellen Pokal-Spielvorbereitung einfach dazu, sich über sowas vorab zu informieren.

      So viele (hochbezahlte) Profi(!)-Trainer auf der Bank. Da darf sowas nicht passieren. Punkt.

      Hätte nicht schlimmer anfangen können für Van Bommel…

      38
  2. Joa gleich mal Van Bommel entlassen.

    7
    • Alter es ist hier heute los? Haben wir nur Absolventen der Schule des Lebens als Anhänger? Man hat sich mehrmals beim vierten offiziellen erkundigt.

      20
    • Das erinnert mich an das Pokalspiel bei den Köln Amateuren, als Marian Hristov gespielt hat, obwohl er gesperrt war.
      Hätte nicht gedacht, dass sowas ähnliches nochmal passiert ‍♂️‍♂️‍♂️

      8
    • Edit: falsche Stelle, wollte nicht auf den Kommentar antworten

      0
    • Das hat man auch ohne den vierten Offiziellen zu wissen.

      12
    • Trainer und drei Co Trainer und M. Schäfer auf der Bank und keiner hat irgend eine Ahnung wie die Regeln sind. Die Lachnummer der Liga.

      16
  3. Shit…

    damit wird Münster ziemlich sicher Recht gegeben. In Spanien gab es glaube bei Real Madrid auch schon mal diesen Fall.

    4
    • Wäre aber eine absolute Frechheit wenn der 4. Offizielle mehrmals gefragt wurde und nichts einzuwenden hat, da kann WOB ja nichts für wenn der seinen Job nicht macht

      13
    • Es ist aber nicht sein Job dem Trainer (team) zu erklären, wie oft man wechseln darf.

      Mal ehrlich, wenn da jemand seinen Job nicht gemacht hat, dann das Trainerteam.

      30
    • Das hängt jetzt stark von der juristischen Auslegung ab. Wenn man den Vereinen da eine größere Sorgfaltspflicht auferlegt, als dem Offiziellen dann sind wir raus.

      3
    • Wob muss das wissen… Regelwerk sollte man kennen.

      8
    • Ich bin im Urlaub und konnte das Spiel nicht sehen.
      Aber: wie kommt man auf die Idee, 6x zu wechseln?

      5
    • @Andreas
      Doch eigentlich ist das genau sein Job. Wenn ich nachfrage, ob es erlaubt ist 6x Wechseln und er es bejaht, dann glaub ich ihm. Der Typ ist für nichts anderes da als Wechsel.

      6
    • Es gab die Regel das man in der Verlängerung einen zusätzlichen Wechsel bekommt , das war allerdings vor Corona und der damit einhergehenden erhöhung des Wechselkontingents. Anscheinend wurde das dadurch wieder gestrichen.
      Natürlich ganz ganz dumme Situation ich glaube auch nicht das man sich da rausreden kann , auch wenn es natürlich maximal unglücklich ist falls tatsächlich der Vierte Offizielle sein okay gegeben hat.
      Allerdings hätte ich im Zweifel und bei unklarer Sachlage einfach auf den Wechsel verzichtet, so entscheident war das nicht mehr.

      3
    • Aus Sicht von Münster ist es komplett irrelevant, ob der 4. offizielle Ahnung hatte oder nicht. Wob hatte nun mal einen Vorteil.

      Wenn Preussen das einzige Team auf dem Platz war, welches die Regeln kennt, haben sie es verdient, weiterzukommen.

      9
  4. Der Unterschied ist, man hat sich mehrmals beim vierten Offiziellen erkundigt.

    Ich würde dann dagegen auch noch einmal Protest einlegen.

    11
    • Mal ehrlich , wie kommt darauf plötzlich 6mal wechseln zu dürfen?

      Egal wen man fragt

      8
    • Es haben alle anderen manschaften auch hinbekommen…

      Also selbst wenn man es dem vierten nachweisen kann weiss ich nicht, ob das was jetzt. Regel ist Regel und wir muessen die kennen.

      2
    • Wenn wir deswegen rausfliegen, dann SELBST Schuld.

      Das Trainerteam hatte zählen müssen…

      Es dieses nun ihm die Hauptschuld zu geben ist schwach.

      Und gerecht wäre wirklich, wenn wir rausfliegen wurden nach dem Regelbruch. Regeln gelten für alle

      6
    • Christian Stan

      Sie haben diese Frage nicht zu beantworten da jeder der Berufsfussballer ist es selbst wissen muss!
      2.Der Fußball lebt doch von Fehlern, das wäre nur gerechtfertigt ⁹⁵ole

      0
  5. Und mit dem 6.Wechsel haben wir Mehmedi eingewechselt :yeah:

    7
  6. Ob man sich erkundigt hat, das ist letztlich leider egal. Regel ist Regel.

    Legen die Protest ein, dann sind wir raus. 120 Minuten wären dann umsonst gewesen – wäre brutal bitter!

    6
    • Nnur dann oder wird das es gepreuft?

      1
    • Nein es wird nur geprüft wenn Münster Protest einlegt. Ansonsten eben nur wie jetzt vermerkt.

      Aber warum sollten sie auf den Protest verzichten? Die Chancen stehen zu 99,9 % das sie den Protest gewinnen und dadurch weitere Pokaleinnahmen bekommen.

      Wir sind raus, da braucht man nicht mehr hoffen.

      6
    • Der Münsteraner Präsident könnte jetzt ja mal Größe zeigen und keinen Protest einlegen. Würde sicher gut ankommen…

      Aber zu erwarten ist das natürlich nicht! Denke auch, dass es das leider war…

      2
    • Pokaleinnahmen sind für einen unterklassigen Klub wie Münster derart hoch – es wäre schlicht vereinsschädigend, wenn man auf eine Protest verzichten würde. Da tritt die sportliche Komponente völlig in den Hintergrund. Zumindest wäre das der Normalfall. Für den sportlichen Wettkampfcharakter natürlich ein Armutszeugnis.

      12
  7. Jetzt mal ernsthaft….wie peinlich ist das denn?

    Das spricht jetzt irgendwie nicht für das Trainerteam….

    Irgendwie erinnert das an 2004 und Hristov

    22
    • Nun ja. Peinlich ist es aber da mache ich kaum einen den Vorwurf.

      Ich persönlich war auch der Meinung das das geht. Bei der EM gingen auch 5+1 Wechsel.

      Der Kommentator bei Sky sprach auch an das das möglich wäre.

      Wenn Münster Protest einlegt werden wir da leider nichts machen können. Schade so auszuscheiden.

      8
    • Wenn ich mir nicht sicher bin, ob es erlaubt ist oder nicht, dann lasse ich es, anstatt den Pokalausschluss zu riskieren

      11
    • Ich glaube einen Pokalausschluss wird in dem Moment keiner im Kopf gehabt haben.

      Jetzt im Nachhinein eine richtig blöde und peinliche Situation wo es am Ende dann wahrscheinlich 0,0 Spielraum gibt.

      Schade.

      3
    • …das Ende von Peter Pander…

      4
    • Das wird jemanden den Kopf kosten

      1
    • @paule

      Das bezweifle ich.
      Ich glaube nicht, dass die deswegen wen absägen.

      4
    • Das ist oberpeinlich und einfach nur dumm. Vielleicht sollte man einen Erstklässler auf die Trainerbank setzen, der kann bis Fünf zählen!!!

      6
  8. Abgesehen vom offensichtlich geistig verwirrten 4. Offiziellen ist’s natürlich auch einfach schlecht und Unprofessionell vom Trainerteam, die Regeln sollte man schon drauf haben

    16
    • Naja , mal abwarten, wenn es so ist, ist es so

      Ich kenne das Regelwerk nur so weit, dass es 5 Wechsel gibt.
      Kommt 5+1 und „den offiziellen“ fragen habe ich nie was gehört

      Wäre somit nur gerecht wenn wir fliegen

      Sollte der 4te auf die Frage „dürfen wir das 6te mal wechseln?“ mit „ja „ geantwortet haben, sieht es eventuell anders aus

      1
    • Aber das zu beweisen könnte schwer sein wenn der 4. Offizielle wahrscheinlich noch abstreitet sowas gesagt zu haben

      0
    • Der Schiri hat letztlich den Wechsel ja durchführen lassen.

      Der notiert sich dass, müsste sehen „die ham schon. 5mal“ und sagen „ihr dürft nicht mehr“

      1
    • @Ti Mo

      Was ist denn nun deine Meinung?

      1
  9. In Paragraf 31 der Durchführungsbestimmungen heißt es unter Punkt b: „Während des Spiels dürfen fünf Spieler ausgetauscht werden. Eine darüber hinaus gehende zusätzliche Auswechslung bei Spielen mit Verlängerung ist nicht zulässig.“
    Bei der EM war das noch anders: Da durfte in Begegnungen mit Verlängerung noch ein sechster Spieler getauscht werden.

    3
  10. Was mich verwundert ist, dass wenn dem noch nicht vollzogenen Protest der Preußen recht gegeben wird.. warum gibt es dann kein Wiederholungsspiel sondern es wird direkt gegen uns gewertet?
    Gilt das dann als „Manipulation“ und ist deswegen ein schwerer Regelverstoß?

    2
    • Ich tippe auch auf Wiederholungsspiel, da ja der Vierte wohl befragt wurde…

      Finde aber lustig, wie jetzt alle meinen wie blöd die sind. Bis zu der Nachricht hat von uns es ja auch keiner gecheckt…

      22
    • Ich denke, das Wort des Schiris spielt ne wichtige wollte,
      Sollte der den Wechsel erlaubt haben (er hat ihn Kanadisch vollzogen und vermerkt)

      Könnte der Protest scheitern und wir sind weiter

      0
    • Ich habe die mir die Frage tatsächlich schon während des Spiels gestellt und hier am Ende kurz drüber gelesen. Keine weiteren Hinweise dazu entdeckt und war dann der Meinung: wird schon passen.
      Nun ist es natürlich ärgerlich.

      0
    • Ich habe kaum etwas vom Spiel mitbekommen, da kein Sky und da ich mich um meine Tochter gekümmert habe.
      Wer kommt schon auf die Idee nachträglich die Anzahl der Wechsel zu zählen.

      Überraschenderweise ist da von den Medien lange auch keiner darauf gekommen.

      0
  11. "Knapp an Blamage vorbei"

    Nicht gut gealtert.

    11
  12. Juristische gut nix Zusagen vom Schiri

    Klingt aber nach, „der Schritt dachte 6mal geht“

    Nach BILD-Informationen hat Schiedsrichter Christian Dingert die Wechsel-Panne im Spielbericht notiert. Sagen wollte er nichts.
    Offiziell wollte sich der VfL am Sonntag nicht mehr äußern. Nach BILD-Informationen wartet man ab, bis Münster Protest einlegt.

    0
  13. Ich bewerbe mich hiermit offiziell als Regelbeauftragter für Spiele der Lizenz-Männermannschaft. Ich befürchte, da wird demnächst eine Stelle frei :vertrag:

    3
  14. Normalerweise sind wir nach so einer Dummheit – völlig zurecht – jetzt raus. Meine einzige Hoffnung ist, dass Volkswagen als Sponsor des DFB-Pokals das Urteil in irgendeiner Form "beeinflussen kann". Wirft ein super unprofessionelles Licht auf unser Trainerteam…

    3
    • Volkswagen wird einen Teufel tun und die Entscheidung beeinflussen. Die haben genug Skandale hinter sich.

      17
    • Was ist das denn für ein Quatsch?

      21
    • Gute Idee!
      Wenn man dann schon am Beisammen sitzt, können sie uns auch gleich den Pokal zusagen. VW wird sicher berechtigtes Interesse haben, dass bei der Siegerehrung die Trikotwerbung zu sehen ist.

      6
  15. Was kommt als Nächstes???
    Kein guter Start unseres Trainerteams in die Saison. Denkbar schlechte Vorzeichen und man bekommt leichtes Magengrummeln.
    Man sollte das Regelwerk schon beherrschen, das ist Grundrüstzeug eines jeden Trainers und davon haben wir derzeit ja 2 auf der Bank.
    Nein, das ist keine Schwarzmalerei, sondern einfach kein professionelles Auftreten und eher schon peinlich für einen Club. der in der Königsklasse antritt. Ich hoffe, es wird nicht noch doller und wir finden gegen Bochum wieder zurück in die Spur.
    In diesem Sinne schönen Sonntag

    10
  16. Collinas Erben geht davon aus, dass der Schiedsrichter den scheinbar irregulären Wechsel nicht hätte zulassen dürfen. Wenn dem so ist, dann gibt es gute Chancen zumindest mit einem Wiederholungsspiel davon zu kommen.

    https://twitter.com/CollinasErben/status/1424435391923372042

    12
    • Laut Collinas Erben gibt es zwei Möglichkeiten:

      1. Verschulden des 4. Offiziellen:
      Wiederholungsspiel oder Wertung für uns.

      2. Verschulden von uns:
      „möglich“ Wertung gegen uns

      1
    • Finde das rechtlich schwierig.

      Ich bleibe dabei das der Schiri uns nicht die Regelungen nochmal erklären muss bzw. drauf hinweisen muss. Das ist nicht deren Aufgabe.
      Wenn man aber explizit nachgefragt hat kommt es eben auch drauf an was genau gefragt wurde bzw. was genau geantwortet wurde.

      Bleibe aber dabei das man rausfliegen wird.

      5
    • „Dabei dürfte es wesentlich sein, wem es das Verschulden zurechnet. Wenn es auf Regelverstoß des Schiedsrichters entscheidet, könnte es eine Rolle spielen ob der unzulässige Wechsel mit hoher Wahrscheinlichkeit den Ausgang des Spiels beeinflusst hat (wenn ja = Wiederholung, wenn nein = Wertung). Sieht es das Verschulden bei Wolfsburg, könnte das bedeuten, dass das Spiel für den VfL als verloren gewertet wird. Abwarten.“(af)

      Aus VfL Sicht kann man nur hoffen, dass der Schiedsrichter dafür „belangt“ wird.

      Mal so grundsätzlich: Ist es nicht die Aufgabe des Schiedsrichters bzw. des Schiedsrichtergespanns für einen fairen Spielablauf zu sorgen, denn in dem Fall wären wir ja bevorzugt worden, sollte der 4. Offizielle sein Okay für den 6. Wechsel gegeben haben.

      3
    • Wie schon gesagt, hat man den Schiri um eine weitere, eine 6te Auswechselung gefragt

      Ist die Sache klar…

      1
    • Die sehen es wohl so das der Wechsel vom Schiedsrichter hätte unterbunden werden müssen.

      1
  17. Sollten wir jetzt wirklich ausscheiden, würde es dem Trainerteam massiv schaden. Auch innerhalb der Mannschaft, da bin ich sicher. Fraglich ob Van Bommel dann noch tragbar ist. Auch wenn ich nicht an eine Entlassung glaube, eine gute Saison wird es vermutlich nicht mehr.

    5
    • Man hat schon Pferde kotzen sehen

      Die Saison jetzt abschreiben wäre extrem dumm

      2
    • Die ganze Saison sicherlich nicht, aber das ist ein heftiger Brocken.
      Das wird ausgeschlachtet und an Peinlichkeit ist das nicht zu überbieten.
      Das ist nicht nur ne Hypothek, das hat das Potenzial zum SuperGAU….ich ahne heute schon, was Morgen im Büro los ist…

      2
    • Wir sind nicht der FCB

      Kein Schwanz interessiert sich für den VFL

      Selbst im worst Case ist das Thema medial eine Woche nach Bochum durch

      5
    • Nein Ti Mo…dieses Mal nicht. Das wird sowas von ausgeschlachtet…

      3
    • Raphael Frank

      Hoffentlich gibt es dich als User hier bald nicht mehr.

      0
  18. Dafür gibt es nur ein Wort: peinlich! Eine schwere Hypothek, die Bommel jetzt trägt. Wir hoffen mal es schweißt die Mannschaft mehr zusammen als dass es die verunsichert. Himmel, wie doof kann man sein.

    12
  19. Auch wenn es das war, immerhin das sechste Training Spiel gewonnen.

    22
    • Endlich mal einer der positiv denkt

      4
    • … aber am Ende nur mit unlauteren Mitteln der Verstärkung durch zu viele Einwechslungen – Spaß beiseite, m.M. nach darf das einem professionellen und überaus gut bezahltem Team *NICHT* passieren.

      Das geht gar nicht, überlegt euch mal, um wieviel Geld es alleine durch die Ausfälle gehen wird! Ich habe auf die Schnelle nur die Zahlen von 2016/17 gefunden:
      Runde 1: 155.000 EUR
      Runde 2: 310.000 EUR
      1/8 Finale: 630.000 EUR
      1/4 Finale: 1.265.000 EUR
      1/2 Finale: 2.550.000 EUR
      Finale: Wird gesondert mit den Vereinen abgerechnet.

      Wir reden hier bei einer normalen Saison beim Erreichen des Viertelfinals als von ca. 2,5 Millionen Euro (ohne Einnahmen durch Ticketverkauf) Stand 2016/17, das wird heute sicherlich mehr sein!

      Und dann noch dazu der Schaden, der eventuell bei der Mannschaft entsteht – super gekämpft und durch die Dummheit meiner Führung verdaddelt. Wenn das mal nicht eine brisante Saison werden wird! Ich bin bedient und kann mir kaum vorstellen, dass das ohne weitere Konsequenzen durchgehen wird.

      2
  20. Wird jetzt natürlich eine "weltklasse" Vorbereitung auf den nahenden Saisonstart. Die ganze Woche wird dieses Thema rauf und runtergekaut werden und van Bommel als Trottel der Nation dargestellt werden. So ein Mist!

    6
  21. Auch Marcel Schäfer und Michael Frontzeck sollten der Regelkunde im DFB-Pokal mächtig sein,haben selig geschnarcht.

    12
    • Richtig

      Für die Spiele Ist es sich bitter, kämpfen , gehen ran, gewinnen 1:3 und scheiden eventuell doch aus

      Im Grunde ist alles gesagt,

      Warten wir es ab

      0
  22. Ich muss jetzt einmal ehrlich sagen, das ist sowas von amateurhaft unsererseits. Das geht gar nicht.
    Wir sind somit raus und das völlig zurecht.
    Es gab schonmal so einen ähnlichen Fall damals bei Kaiserslautern unter Rehagel. Da war das auch eindeutig und sich auf den Schiri, den 4ten Offiziellen, den Balljungen oder die Leute vom Danidienst zu berufen. Vollkommen egal. Sogar die Tagesschau hat das gebracht.
    Wir stehen da wie amateurhafte Offizielle, die die einfachsten Regeln nicht kennen. Das wird genüßlich die nächsten 10 Jahre Thema sein. Tut mir Leid für Herrn Van Bommel und dem Rest vom Trainerteam, aber das ist unterste Schublade.
    Sowas darf nicht passieren…bin richtig bedient gerade…
    Will keine Köpfe rollen sehen, aber ne öffentliche Entschuldigung und ganz viel Demut sind da angebracht.
    Und wir sollten nix versuchen, keine Nebelkerzen zünden oder die Schuld auf andere abwälzen. Wir sollten ehrlich damit umgehen, entschuldigen und noch härter arbeiten.
    Vor Allem die Strafe akzeptieren und Van Bommel, das Trainerteam und der Rest vom Staff, inklusive Sportdirektor und GF Sport sollten da ganz kleine Brötchen backen.
    Sorry…bin aber richtig geladen gerade. Sowas von unprofessionell und dem Ansehen des VFL extrem schädlich… :rot:

    38
    • So sieht es aus. Und beim Gespräch mit Schmadtke möchte ich auch kein Mäuschen sein. Da wird es scheppern.

      6
    • Das kann man auch alles nicht mehr schönreden, es ist einfach stümperhaft, unprofessionell und mega peinlich!
      Kann Deinen Beitrag nur beipflichten

      18
    • Danke…ja, da gibt es nix zu beschönigen.
      Finde sogar der AR sollte da den Hammer kreisen lassen und zwar richtig.
      Wie gesagt, es muss niemand entlassen werden, aber in Richtung deutlicher Ermahnung, sogar Abmahnung, kann man da denken.

      Und an alle, die von offizieller Seite hier mitlesen:
      Tolles Spiel und niemand will hier etwas Schönreden oder hat irgendwas gegen Spieler, Staff oder so gesagt.
      Aber das ist einfachste Regelkunde und extrem unfähiges Verhalten.

      12
  23. Die Schuld für die Auswechselpanne bitte nicht nur bei Mark van Bommel suchen,schließlich saßen genug Betreuer und der Sportdirektor auf der Bank.Bitte sich zum Regelkundeseminar anmelden!!!

    4
  24. Was waren das Zeiten als Regeln immer und weltweit galten…

    6x mal bei der EM aber nur 5x „normal““

    Ne frage Zeit bis da wer durcheinander kommt

    4
  25. Warten wir vielleicht doch mal ab, Collinas Erben sind nicht ohne Grund Collinas Erben… :holmes:

    Wäre übrigens Ironie des Schicksals, wenn wir doch damit durchkommen würden und am Ende dann sogar den Pokal gewinnen würden! Typisch Fussball! Verrückt ohne Ende!

    Bin erstmal raus! 120 Minuten und dann noch das oben drauf – es reicht für heute! :D

    4
  26. Van Bommel „ Pokal hat seine eigenen Gesetze….“

    8
  27. Puh ein ganz schön hartes Ding was man jetzt schlucken muss.

    Ich hätte nie gedacht, dass der 6. Wechsel verboten ist. Ich dachte nämlich auch, dass in der Verlängerung ein weiterer Wechsel hinzu kommt. So würde es ja auch in den Spielen diese und letzte Saison gesagt.

    Egal wie das jetzt ausgehen wird, der Schaden ist aufjedenfall angerichtet und wird uns bei jedem Spiel dieser Saison begleiten.

    Ein weiteres Geschmäckle an der Sache finde ich ist, dass man den 4. Offiziellen wohl gefragt hat und er dies bestätigt hat und der Hauptschiedsrichter wohl nichts gesagt hat.

    3
  28. Ich falle vom Glauben ab! Wenn man van Bommel, Frontzeck und Hofland nebeneinander hocken sieht, hat man ja die verschiedensten Fragen und Assoziationen. Mitunter auch Befürchtungen. Wenn die größten Sorgen (Bundesliga-Praktikum mit Cappuccino-Frontzeck) schon nach dem ersten Pflichtspiel derartig genährt werden…wie kann in Mannschaft und Umfeld dieses Bild wieder umgekehrt werden? Da Marcel Schäfer mit auf der Bank saß, muss ganz allein Jörg Schmadtke jetzt das Ruder in die Hand nehmen.

    8
  29. Puh, das ist natürlich starker Tobak. Die neue Spielzeit fängt ja toll an. :klatsch:

    1
  30. Neben den genannten Optionen, was nun passieren könnte fallen mir noch zwei weitere ein:

    1. Man spielt ab der Einwechslung weiter (also ab der 103. Minute beim 1:1 und nur Bournauw für Lacroix ist drin)

    2. Man wiederholt lediglich die 30 Minuten Verlängerung. Schließlich ist alles darin passiert.

    Ich weiß, dass das nicht unbedingt vergleichbar ist, da man dann ja mit 100% Fitness in die Begegnung gehen kann, aber wer weiß das schon.

    Desweiteren kann ich mir gut vorstellen, dass bei einem Wiederholungsspiel, welches wahrscheinlich in der letzten August Woche statt finden würde (siehe Verlegung vom Bayernspiel) wir einen Vorteil hätten, weil wir neben zu erwartenden Verstärkung für die Offensive dann auch mehr im Wettkampf Modus wären durch die Liga.

    Ich gehe aber bei aller Überlegung davon aus, dass das als Schirifehler abtut und es bei der Wertung lässt (maximal Wiederholungsspiel).

    1
    • So viel Optimismus hätte ich gerne. Die für uns positivste Lösung, die ich für möglich halte, ist maximal ein Wiederholungsspiel. Und das nur, wenn man quasi die Schuld beim Schiri sieht. Dass man das einfach durchgehen lässt, dafür fehlt mir momentan die Fantasie. Natürlich kann man jetzt argumentieren, dass der Wechsel keinen Einfluss aufs Spiel hatte aber das ist schon sehr konstruiert. Ich würde Stand jetzt mit 80:20 zu Pokalaus tendieren. Die restlichen 20 % dann für das Wiederholungsspiel.

      4
    • Vielleicht seh ich das morgen auch weniger optimistisch… mal sehen :tomaten:

      Aber neben dem Schirifehler als Möglichkeit wäre ja auch noch, das Münster sagt sie legen keinen Einspruch ein. Wobei ich die aber eher nicht so einschätzen würde. Für die sind 250k oder was die Prämie fürs Weiterkommen ist Gold wert.

      1
  31. Meiner Meinung nach ist es egal, was der 4. Offizielle gesagt hat. Im Kicker steht, wir hätten uns MEHRFACH erkundigt. Mal ehrlich, wenn ich nicht sicher bin, dann mache ich das nicht. Soll heißen, der VFL war sich unsicher, sonst hätten sie nicht mehrfach nachgefragt. Wenn beim ersten Mal vom 4. Offiziellen nicht ein EINDEUTIGES "Ja, klar, könnt ihr machen, steht in den Statuten auf Seite 4 Absatz 9 Vers 3 (keine Ahnung wo sowas steht)" angibt, dann spar ich mir den Wechsel, weil ich damit rechnen muss, dass wir sonst rausfliegen.
    Es sei denn, der Wechsel ist verletzungsbedingt.
    Und wie schon mehrfach gesagt wurde: Man bereitet sich auf so eine Partie nicht nur vor, indem man den Ball der Münsterer einfliegen lässt, sondern auch indem man sich das Regelwerk mal zur Hand nimmt und nachsieht, was alles möglich ist und was nicht.

    4
    • Wenn ich nicht sicher bin und er OFFIZIELLE sagt ist ok, dann ist es ok

      Ende

      5
    • So ein Quatsch. Der vierte hat das garnicht zu entscheiden. Er darf garnichts in diese Richtung sagen eigentlich.

      1
    • Warum frage ich mehrmals nach, wenn der Offizielle sein OK gibt?

      0
    • Weil er sich nicht sicher war. Spätestens dann darf ich keinen wechsel vollziehen. Niemals darf das passieren.

      Das man bei einem Wechsel Fehler Probleme bekommt müssten die Verantwortlichen aber wissen sonst Falle ich vom Glauben ab

      3
    • Wir wissen doch gar nicht, was der 4. Offizielle gesagt hat.
      Vlt. hat der 4. Offizielle bei der ersten Frage auch gesagt, er muss seinen Hauptschiri fragen oder jemanden vom DFB

      0
  32. Habe soeben eine Bewerbung an den VfL gesendet.
    Da ich sinnentnehmend lesen kann, bin ich gern bereit, gegen ein angemessenes Honorar (ähnlich dem eines Sportdirektors oder Profis ohne Spieleinsätze) die jeweils gültige Spielordnung vorzulesen und – falls dann noch erforderlich – auch zu erklären.

    17
    • Ich hau mich weg…. Sehr witzig :lach:
      Top :top:

      3
    • Habe Erfahrung in Erwachsenenbildung und als Rentner auch kurzfristig Zeit.
      Dazu niederländische Grundkenntnisse und die Bereitschaft, auch Einzelcoachings durchzuführen.
      Wäre ne Abwechslung zu meiner Arbeit in sozialen Projekten mit Arbeit suchenden und auch kaum anstrengender…

      4
  33. Ich muss unweigerlich an Otto Rehhagel nd Kaiserslautern denken, der damals auch einen Spieler falsch eingewechselt hatte (4. Nicht-Eu-Ausländer) und es dann aber versuchte noch während der Partie zu vertuschen, indem Ramzy eine Verletzung vortäuschen sollte, um so einen nicht EU-Spieler wieder runter zu bekommen :lach: legendär…

    5
  34. Münster hat Einspruch eingelegt. Ich finde es richtig peinlich.

    1
  35. Peinlich bis zum geht nicht mehr, absolut bescheuert. Aber: so etwas ähnliches ist auch schon Rafa Benitez passiert. CL-Sieger und zweifacher EL Gewinner. Es spricht nicht für den Trainer, dass ihm so etwas passiert, aber es spricht auch nicht dafür das er inkompetent oder verantwortungslos ist. Natürlich darf das nicht passieren, aber so uneinheitlich, wie die Regeln derzeit sind kann ich da nochmal ein Auge zudrücken. Kann in der Aufregung mal passieren. Ich glaube jeder musste schon mal bei seinem Chef zu Kreuze kriechen weil er etwas in seinem Verantwortungsbereich verkackt hat. Unglaublich bitter für die Spieler, aber menschlich.

    7
  36. Ich merke gerade: Meine Überschrift zum Spiel-Artikel ist wohl nicht mehr zu halten :tomaten:

    4
  37. Wir hatten doch schon einmal eine solche Panne, damals ging Peter Pander.

    Ich kann mir nur ein Szenario denken, wie das Trainerteam diesen Fauxpas noch wenden kann: Ein guter Saisonstart.

    Aber ohne ein großer Pessimist zu sein sehe ich doch eher die obligatorische Novemberkrise.
    Dem Trainerteam darf so etwas nicht passieren. Ende. Aus. Da sitzt auch noch Frontzeck usw. Aber der hat eh von nichts eine Ahnung.
    Und nebenbei muss auch Schäfer sich das etwas anheften.

    Üble Geschichte. Erst kein Sieg in der Vorbereitung gepaart mit möglichen Zweifeln und nun das.

    7
  38. Es ist der Bock vom gesamten Trainerteam. So etwas gehört einfach zu einer Spielvorbereitung dazu. Und nebenbei gesagt: Als Profi weiß ich das. Schließlich ist diese Sache nun schon länger vorhanden und selbst Fans wissen das. Es ist amateurhaft.

    Die Frage ist nun, wie die Mannschaft damit umgeht. Es kann eine "jetzt erst recht" Stimmung entstehen oder aber das Gegenteil. Es ist auf jeden Fall eine schwere Hypothek.
    Im Prinzip brennt gegen Bochum schon der Baum.

    4
    • "Selbst Fans wissen das", es wusste bis zu der Nachricht niemand. KEINER hat geschrieben: Oh, wieso wechseln wir 6 mal? Das darf man doch nicht. Jeder dachte es ginge. Der 4. Offizielle dachte auch man dürfte 6 mal wechseln. Daher kann man das Trainerteam schon etwas verstehen, das ist meine Meinung…

      21
    • @fanboy

      Jeder amateur kicker wusste das. Und alle anderen manschaften übrigen auch.

      Wieso fragen wir überhaupt nach? Sowas sollte man wissen als Proficlub.

      1
    • Nein, der Fehler liegt doch schon vorher: Die Spielstatuten sind bekannt und standen sogar unter anderem im Sonderheft zur Bundesliga. Liegt gerade vor mir und hatte ich gestern erst gelesen. Und das werden andere auch getan haben.

      Hinzu kommt, dass wir scheinbar nur ein Mal doppelt gewechselt haben, vier Mal aber einzeln. Auch das war so vorher bereits nicht erlaubt.
      Es durfte bei der EM usw drei Mal in den regulären 90 Minuten (max fünf Spieler) plus ein Spieler in der Verlängerung.

      2
    • Wir haben zweimal doppelt gewechselt.
      Mbabu und Arnold kamen in der selben Unterbrechung.
      Und Bournauw und Mehmdi ebenso.

      3
    • War es nicht so:
      Wechsel 1) Brekalo (zur Pause)
      Wechsel 2) Arnold und Mbabu
      Wechsel 3) Gerhardt
      Wechsel 4) Bornauw und Mehmedi

      1
    • Dicker, wer steigt da noch durch

      Mal ehrlich, was soll sowas.

      Einfach klare Ansagen, 5x wechseln oder 3x mal und Ende

      Ich kotze

      2
    • OK, das gibt der Ticker nicht her, ändert aber nichts an den Regularien. Man muss lesen können.

      0
  39. Ich finde, der VfL sollte so schnell wie möglich pro aktiv werden.

    Das heißt:

    1. Der Mannschaft sollte alles mitgeteilt werden und gemeinsam die nächsten Schritte besprochen werden.

    2. Van Bommel, Schäfer und Schmadtke sollten sich schützend vor die Mannschaft stellen.

    3. Eine PK zu dem Thema geben (eine ordentliche und nicht so wie die Grundgesetzpressekonferenz der Bayern).

    4. Die Mannschaft sollte die komplette Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren, damit sie sich auf Bochum vorbereiten können.

    5. Jede Entscheidung des DFB akzeptieren

    5
  40. Abwarten und Tee trinken sage ich nur… Ansonsten steht Bruno sicherlich bereit als Ablösung!

    0
  41. Selke, so ein geiler Typ

    Schön provoziert

    Agent Provocateur

    0
  42. Bin immer noch geladen…wie kann man nur solch Handwerkszeug " vergessen" (!)

    3
  43. Ein Grund mehr, sich mit dem @VfL_Wolfsburg zu identifizieren… Jeder macht Fehler und manchmal auch richtig richtig blöde, bei denen man sich hinterher fragt, wie um Himmelswillen das passieren konnte… Jeder hat mal einen dieser Tage… #immernurdu
    Ganz meiner Meinung und egal wie es ausgeht, wir haben noch eine ganze Saison vor uns und ich bin sehr gespannt drauf!

    8
  44. Ganz ehrlich: Irgendwas sagt mir gerade, dass das noch richtig böse enden kann ….

    3
  45. Hier hoffen ja einige, dass der Regelverstoß durch die angebliche Falschauskunft des vierten Offiziellen geheilt wird. Dahinter steckt wohl die Erfahrung, dass gegen (spielentscheidende) Tatsachenentscheidungen des Schiedsrichters, die nachweislich gegen Regeln verstoßen haben, die benachteiligte Mannschaft kein Einspruchsrecht hat, die falsche Entscheidung also Bestand hat. Dem ist aber in diesem Falle nicht so. Denn hier hat kein Schiedsrichter in Kenntnis der der richtigen Regel nur falsch entschieden, sondern hier wurde (falls der „Vierte“ überhaupt befragt wurde) grundsätzlich regelwidrig zum Nachteil des Gegners entschieden. Dagegen hat Münster selbstverständlich Einspruchsrecht und dem DFB bleibt nur, wenn er keine Rechtsbeugung begehen will, dem nachzukommen. Also Pech für den VfL.

    3
    • Dass Münster rein regeltechnisch "benachteiligt" wurde, ist doch eh nicht wegzudiskutieren. Die Frage ist doch nur: Was ist die Konsequenz? Sollte der VfL, der zwar selbst die Regeln kennen sollte, dafür bestraft werden, sich beim Schiedsrichter rückversichert zu haben? Sollte das nicht mindestens der gebotenen Sorgfalt entsprechen? Sofern der Schiedsrichter den Fehler tatsächlich begangen hat und zugibt, könnte es doch zumindest ein Wiederholungsspiel geben anstelle eines Ausscheidens am grünen Tisch. Wäre zumindest eher im Sinne des Sports.

      3
    • Ich verstehe aber immernoch nicht was Münster davon hat. Es ist doch nicht deren Problem und auch nicht das vom vierten, dass wir einen Fehler begehen. Klar hat es einen Faden Beigeschmack. Aber jetzt dem vierten die Schuld zu geben….

      Kennen wir dne genauen Wortlaut? Vlt wurde von einer Seite etwas missverstanden…

      0
  46. Mein Wunschtraum für heute:

    Preußen Münster beratschlagt sich länger als 48 Stunden und ein Einspruch wird abgewiesen :santa3:

    0
  47. Winfach sagen phillip hatte ne Kopfverletzung dann geht der 6te Wechsel doch klar oder? :ironie2:

    1
  48. Was mich freut ,in vielen Stadien , ob Rostock oder Münster oder Mannheim ist wieder normales Fan sein erlaubt, dicht stehen und zusammen jubeln

    Jeder auf eigenes Risiko

    1
  49. OT.

    Bild schriebt hauge 7 Mio kaufoption. Also den Deal haetten wait auch gebraucht. Unsere Verantwortlichen sind die naechsten Tage echt in der Pflicht.

    1
    • Wie schön, dass Du exclusiv sämtliche Vertragsdetails mit allen Nebenabreden kennst, die wirtschaftliche Seite also vollumfänglich beurteilen kannst, und obendrein ganz sicher weißt, dass der Spieler unbedingt zu uns wechseln wollte, sein Berater deswegen mehrfach bei Schmadtke angerufen hat, Schmadtke jedoch bräsig pennend abgelehnt hat.

      Wieso herrscht hier immer die Meinung, jeder wechselwillige Spieler würde zu uns kommen, wenn wir es nur ernsthaft versuchen würden?

      4
    • Weil wir aktuell deutlich interessanter sind als Frankfurt und er perfekt passt.

      Wieso herrscht hier immer die Meinung, dass unsere Verantwortlichen alles richtig machen? Die haben viel richtig gemacht aber manchmal sind halt andere vlt aktiver oder besser. Aber wir sehen Hauge ja laut waz als b lösung.

      1
    • @wobbs WOPE spielt momentan in seinen Ferien zu viel FIFA

      3
    • Findet ihr die aktuelle transgerperiode gut? Fuer mich bisher 3.

      Auch weil wir gar keine abgaenge haben!

      0
    • Gar keine Abgänge? Felix Klaus, Bruma, Elvis, Siersleben….
      So jetzt kannst du deinen Satz gerne relativieren…. Bin gespannt

      0
  50. Ich finde es schon schlimm genug, dass man sich offensichtlich nicht VOR dem Spiel mit den Regularien vertraut gemacht hat! Das ist amateurhaft! Das ist absolut indiskutabel! Oder war man so arrogant, dass man sich nicht mal mit dem Szenario einer Verlängerung ansatzweise beschäftigt hat?

    Der Gipfel ist dann aber, den 4. Schiri zu fragen! Ohne dass ich mir dazu die Regeln angeschaut habe, glaube ich nicht, dass der befugt ist, während des Spiels einer der Mannschaften verbindliche Rechtsauskünfte zu erteilen. Die haben doch alle ein Smartphone dabei. Hätte nicht jemand sich die Regeln aufrufen und nachschauen können? Oder wissen die nicht einmal, wo man die Regeln finden könnte.

    Wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich nochmal wechseln darf (ich VOR dem Spiel meine Arbeit also nicht erledigt habe), dann wechsle ich nicht! Dann habe ich nämlich kein Problem!

    2
    • Also das sehe ich völlig anders. Die Schiedsrichter bekommen auf dem Niveau richtig viel Kohle für in der Regel einen 2h-Einsatz + Anfahrt, da können andere von träumen. Wenn man deren Auskunft nicht trauen kann, wessen denn dann? Und ich halte eine gewisse Auskunftspflicht zu Regelfragen durchaus für einen Teil der Jobbeschreibung.

      12
    • Wie gepostet, Collinas Erben sehen den Fall nicht so klar…

      Daher besteht noch Hoffnung und mal ehrlich, bei der EM die Regeln, beim Pokal nun diese Regeln. Ja, wir waren nicht genug vorbereitet und haben nicht die Regeln im Kopf gehabt. Peinlich und das muss Konsequenzen geben, aber man muss doch, falls es so passiert ist, sich auf die Aussage eines vierten Offiziellen verlassen.

      Zudem, so scheint es laut Collinas Erben zu sein, ist der Schiri für die Anzahl der Einwechslung zuständig. Sprich, er hätte es nicht zulassen dürfen.

      7
    • Es geht nicht darum, wieviel Schiedsrichter verdienen.

      Der VfL wollte vom 4. Schiri eine verbindliche Rechtsauskunft während des Spiels. Ich glaube nicht, dass er das darf. Das wird er auch nie tun. Man stelle sich vor, die Auskunft ist falsch – was passiert denn dann?

      Außerdem würde das die Unparteilichkeit in Frage stellen.

      Nein, das hat MvB ganz allein verbockt bzw derjenige, der für die Einhaltung der Regeln zuständig war! Also, falls überhaupt jemand diese Aufgabe hatte, was ich bezweifle.

      1
    • Rechtsauskunft? Nein, es geht um eine Regelauskunft. Es ist des Schiedsrichters Job, die Einhaltung der Regeln zu überwachen. Das kann er nur, wenn er diese 100%ig beherrscht. Und dementsprechend muss er auch Auskunft geben können. Besonders zu so einer banalen Frage wie "Dürfen wir noch wechseln?"

      " Man stelle sich vor, die Auskunft ist falsch… " – ja, das haben wir ja nun offenbar. War vorher nicht denkbar.

      7
    • Aber mvb sagt ja, dass es genauso war. Er habe diese "falsche" Auskunft bekommen….

      0
    • Wenn der schiri schuld waere, wuerde es bei dem 1:3 bleiben?

      0
    • Ach, eine Regelauskunft ist keine Rechtsauskunft? Ernsthaft?

      Allenfalls haben wir Glück, falls der Schiedsrichter den letzten Wechsel wegen Ausschöpfung des Kontingents hätte verweigern müssen.

      Ich habe aber keine Ahnung, ob das so ist.

      Das ändert aber nichts daran, dass es indiskutabel ist, dass niemand vorher die Regeln überprüft hat und man das auf der Bank nicht parat hatte.

      1
    • Eine Rechtsauskunft oder Rechtsberatung im engeren Sinne ist Juristen vorbehalten, Anwalt ist ja nicht umsonst ein zulassungspflichtiger Beruf. Ich will auch keine Wortklauberei betreiben. Wenn ich einen Schiedsrichter, der das regelkonforme Spiel überwacht, nicht nach einer Regel fragen darf, stimmt irgendwas nicht… Es ist deren Hauptaufgabe, alle (!) Regeln zu kennen und deren Einhaltung zu kennen und durchzusetzen.

      6
    • Das ist der Unterschied zur damaligen Hristov-Posse: Histrovs Sperre genauso wie den Amateurstatus der 5 Spieler unter Rehhagel waren jeweils Umstände, die allein die Klubs kennen und überwachen mussten. Die überzählige Einwechslung eines Spielers hätte der Schiedsrichter nicht zulassen dürfen. Genauso wie einen Freistoß am falschen Ort etc. pp.

      3
    • Ebenso wie 12 Mann auf dem Platz. Ich sehe da noch kleine Chancen mit einem blauen Auge davonzukommen.

      8
    • Interessant auch von "Colinas Erben" der Vergleich das die Schiris auch
      verhindern müssten, wenn ein Spieler wiedereingewechselt würde. Es ist ein
      Unterschied ob es sich um einen nicht spieberichtigten Spieler handelt, oder um Anzahl der Auswechslungen zb. Da sind die Schiris mit an Board. Da handelt es sich dann um Regeln um deren Einhaltung die Schiedsrichter da sind. Bin gespannt.

      3
  51. Im Gegensatz zu den bisherigen ähnlichen Fällen, bei denen anschließend auf Niederlage des Betroffenen entschieden wurde, gibt es einen gravierenden Unterschied: Die Spieler waren jeweils nicht spielberechtigt. Sei es damals bei uns gewesen oder vor ein paar Jahren mal Bayern, als diese zu viele Amateure einsetzt haben, wo irgendwer nicht spielberechtigt war.
    Das ist bei uns nicht der Fall.
    Ich befürchte dennoch das Schlimmste, denn dann kann man nur positiv überrascht werden.

    2
    • Ich tippe aufgrund dieser Erwägungen auf Wiederholung des Spiels. Ich glaube nicht, dass man das Zulassen einer überzähligen Einwechslung als Tatsachenentscheidung abtun wird. Obwohl das konsequent wäre.

      1
    • Hoffentlich wird das ein Wiederholungsspiel und wir gewinnen dann mit 5:0 :yoda:

      3
    • Hoffentlich bleibt es beim 1:3 und Dinger wird bestraft. Er haette aus Kulanz ja helfen koennen. Steht auch in dem WAZ Artikel des schiri Boss

      1
    • Dann wäre Münster aber stark benachteiligt, oder? Der zu viel eingesetzt Spieler spielte immerhin 11, 12 Minuten und kam beim Stand von 1:1 ins Spiel. Für mich wäre eine Spielwiederholung die einzig denkbaren diplomatische Lösung – sicherlich eher zum Ärger des VfL Wolfsburg. Aber diesen Ärger hätte man irgendwie auch "verdient" , schließlich darf man auch selbst die Regeln kennen…

      5
    • Ja, na klar. Sage ja auch das beste. Aber aktuell wäre selbst das Wiederhungsspiel gefühlt wie ein Geschenk.

      1
    • Ich hoffe auf ein Wiederholungsspiel. Münster hat es nicht verdient aufgrund des Unvermögens der Offiziellen das Spiel zu verlieren und verdient eine zweite Chance. Wir haben es nicht verdient aufgrund des Unvermögens der Offiziellen am Grünen Tisch zu verlieren.

      Man hat das Team ja quasi in die Falle gelockt, indem man wider besseren Wissens die Auswechselung zugelassen hat. Ich hoffe das die Vereine hier auch den nötigen Schritt aufeinander zugehen. So könnte der DFB sein Gesicht wahren und beide Vereine bekommen eine faire Chance auf das Weiterkommen. Um Fairness geht es schließlich. Eine Entscheidung im Gerichtssaal will doch kein Fußballfan.

      Sonst wären Alexander Hold und Barbara Salesch Superstars.

      3
    • Also haben wir einen Beweis in unserem Rechtsstaat indem die Unschuldsvermutung gilt, dass der offizielle das gesgat hat?
      Wir haben Gewissheit das mvb oder der offizielle auf deutsch holländisch alles 100% richtig verstanden haben?

      Wir haben Aufnahmen oder einen offiziellen der es zugibt?

      Wir haben Gewissheit, dass der offizielle mit noch einem Wechsel einen und von Bommel eventuell einen doppelwechsel gedacht hat.

      Denn das alles wuerde man berücksichtigen.

      1
  52. Ich versuche gerade, bis zur endgültigen Entscheidung, noch irgendwas Positives zu finden.

    Irgendwo während des Spielverlaufes stand hier im Blog, dass es gut ist, nun keine Dreifachbelastung mehr zu haben. Also es noch 0:1 stand! (Obwohl, so viele Pokalspiele wären es ja auch nicht…)
    Aber das Ausscheiden wegen eines verlorenen Spiels wäre für die Köpfe der Spieler sicher schlimmer, als sich zu sagen: Wir haben zurückgelegen und uns zurückgekämpft! Das war schon eine Tugend auch der letzten Spielzeit!

    Und so auszuscheiden wäre natürlich peinlich, aber hey, wir haben gewonnen! Darauf könnte man auch aufbauen!

    1
  53. Wir sollten fliegen. Wäre die einzige und richtige Konsequenz. Darf einfach nicht passieren. Obwohl es mir für MvB leid tut. Haben alle gepennt.

    1
  54. Mal weg von dem Wechselfehler: Es war nicht gut heute, aber auch kein Debakel. Man hat sich selbst aus dem Morast gezogen. Man hatte über 120 Minuten relativ wenig Chancen, aber dafür gute. Münster hat Anfang der 2. Halbzeit erstmals nennenswert in Richtung unseres Tores geschossen. Auch wenn ein Ausgleich in der 90. Minute immer glücklich ist, war es doch ein verdienter Sieg für mich. Und der Spielverlauf war sicher weiter gut für die Moral.

    5
    • Ja. Da sieht man aber wieder, dass uns noch ein Außen mit Zug zum Tor und Torgefaehr fehlt. Weil auch Wout laesst mal ein paar richtig gute liegen. Siehe heute…

      Finde es schade, dass marmoush nicht reinkam. Und nein nicht wegen seines guten Abschlusses sondern abseits davon. Mag den als Spielertyp.

      3
    • Marmoush auch noch nicht rein? Das wären ja dann SIEBEN Wechsel gewesen… :lach:

      1
  55. Ich würde den Wechselfehler weniger mit den anderen Wechselfehlern der Geschichte vergleichen, sondern vielmehr mit dem Phantom-Tor von Helmer.

    Das Tor wurde gegeben, was ein Fehler des Schiedsrichters war. Sowohl Helmer als auch einige andere Spieler von Bayern München hätten sagen können, das war kein Tor. Sie taten es nicht und stellten sich dumm. Nürnberger Proteste im Spiel waren erfolglos.

    Letztlich haben TV Bilder doch die Tatsachenbehauptung revidieren können und es gab ein Wiederholungsspiel.

    Das ist aus meiner Sicht aktuell der wahrscheinlichste Fall.
    Wir haben (wie damals Helmer und co) Mist gebaut, aber es war Aufgabe des Schiedsrichters, diese Einhaltung der Spielbedingungen zu gewährleisten. Der vierte Offizielle hat die sechste Einwechslung genehmigt und den Spielee Mehmedi nach Kontrolle (Trikot, Schienbeinschoner, etc) auf das Spielfeld gelassen. Ganz unabhängig von der Frage ob und wie häufig unsere Trainer sich haben rückversichern lassen.

    Übrigens kann „Mehrfach“ auch bedeuten, dass es auf unserer Seite Ungläubigkeit gab und fragte nach dem Motto: wirklich?
    Aber das ist müßig, uns am Ende vermutlich nicht entscheidend.

    6
  56. Was wäre denn die Meinung wenn es dem bvb passiert wäre?

    Ich könnte mir gut vorstellen, dass viele hier auf Niederlage plädieren würden.

    Ich hoffe wir kommen weiter, aber der Fehler ist für mich vorerst nicht hinnehmbar. Gerade wenn da knapp 10 Leute auf der Bank sitzen, die zumindest hätten sagen können, dass das Risiko zu hoch ist.

    2
    • Wenn der Fall ebenfalls so gelagert wäre wie bei uns, dann muss es die gleiche Entscheidung geben…

      1
  57. Wie geht es jetzt eigentlich weiter? Wann ist mit einer Entscheidung zu rechnen? Können wir da heute schon was erwarten oder dauert so etwas eine Woche? Gibt es da Erfahrungswerte?

    0
  58. Ich weiß jetzt, warum der sechste Wechsel vollzogen wurde: es war ein Abschiedsgeschenk an O.Glasner.
    So reden heute alle über den VfL und niemand über die peinliche Niederlage von Frankfurt gegen Mannheim.
    Die Verantwortlichen haben gesehen, wie es da steht und noch schnell für eine größere "Sensation" gesorgt…

    4
  59. Interessant, wie die Meinungen hier auseinander gehen. Beide Seiten haben aus meiner Sicht gute Argumente.

    Für mich würde ein Ausscheiden die Rolle eines Schiedsrichters ad absurdum führen. Wenn man sich auf die Auskunft eines Schiedsrichters nicht mehr verlassen kann dann könnte man ja auch ganz ohne Schiedsrichter spielen.

    Der Schiedsrichter ist dazu da, dass die Regeln eingehalten werden. Gibt der Schiedsrichter eine falsche Regel vor, so muss dies mindestens Berücksichtigung in der Urteilsfindung finden.

    Ein Wiederholungsspiel wäre aus meiner Sicht gerecht.

    12
  60. Unter dem neuen Artikel geht es weiter . Danke

    0