Dienstag , Oktober 27 2020
Home / News / Shades of Ochs-Ford
Wolfsgeheul

Shades of Ochs-Ford

Wolfsgeheul
 
Samstag war ja Valentinstag. Und weil mein Verein mich so sehr liebt, haben Diego und Co gedacht, tun wir doch mal was fürs Herz. Jungs, das könnt ihr echt nicht machen. Aus der Ohnmacht bin ich nur erwacht, weil ich im Stadion Mund-zu-Mund-Beatmung gekriegt hab. Dachte zuerst, es wär einer von den vollen Gaffel-Wikingern hinter mir, doch dann hab ich gesehen, es war eine der schönsten Frauen Leverkusens, die an Karneval mal nicht bei einem aus der eigenen Familie punkten wollte. Aber was war das für ein Kick?! Wenn man was schade finden soll, dann dass so wenig Tore gefallen sind. Ich glaub, der Bas hat immer noch n hartes Frikandelchen. Und das völlig zurecht. Nur, wie kann uns denn das schon wieder passieren, dass du so ein Spiel aus der Hand gibst? In der ersten Halbzeit den Pillen den Arsch versohlt, dass ich gedacht hab, ich bin bei Shades of Grey im Kino. Und in der zweiten hatte ich so ein Gefühl “Mainz reloaded”: 3:0 führen und dann noch verlieren. Wahrscheinlich lag’s aber genau daran: die Mannschaft war schon wieder gedanklich im Zug und hat sich drauf eingestellt, noch ma aufm Gang sitzen zu müssen. Sänk ju vor Träweling Wiss deutsche Bahn, sag ich nur. Am Boden sein und hoffen, dass die Nummer schnell vorbei ist, kennt man ja sonst nur beim HSV. Aber zum Glück gibt’s bei uns ja den Killer vorn drin. Ist unser bester Neuzugang im Winter. Dabei haben ja einige schon prophezeit, das Einzige was der Dost höchstens trifft, ist die richtige Vorspeisenauswahl im La Grotta. Aber ich hab ja hier im Wolfsgeheul schon vor Wochen geschrieben, als er bei der Auswechslung die Tasche vom Physio mit dem Fuß weggestreichelt hat, dass bald schon wieder alles besser wird. Und siehe da…

Wo wir grad den HSV erwähnt haben: die waren ja auch mal wieder gut bis zum eigenen 16er. Klar, Bayern kennt sich seit dem Freundschaftsspiel in Saudi-Barbarien damit aus, wie man öffentlich den Gegner auspeitscht. Trotzdem darfste dich nicht so abschlachten und dir acht Köstlichkeiten servieren lassen. Den besten Spruch fand ich: der HSV hat jetzt nen neuen Trikot-Sponsor – After Eight. Und in Hamburg saß der Kühne und hat sich gedacht: hätte ich das Geld mal lieber in die Dritten investiert. Mal gucken, wann er die Ablösung vom Trainer fordert. Ich find, aus Zinnbauer ist relativ schnell ne Blechmagd geworden.

Zum Schluss noch mal ein aufrechtes Kompliment an die Kölner. So viel Tradition wie ihr, da können wir dann doch nicht mithalten. Wie filigran ihr über den rechten Flügel gekommen seid und die Gladbacher in die Flucht geschlagen habt. Riesending. Wenigstens da macht euch keiner was vor, wenn’s schon sportlich nicht läuft. Und das Netflix-Abo hat sich ja auch gelohnt, in dem ihr euch alle gleich angezogen habt wie im Film “Inside Man” mit Denzel Washington. Schon da war der Plan, dass die Bösewichte in der Menge unerkannt untertauchen können. Ihr seid so clever, ihr habt bestimmt alle in Ochs-Ford studiert. Wenn wir mal richtige Fans sind, wollen wir genauso sein wie ihr. Oder auch nicht. Wolfsburg Alaaf.

In diesem Sinn: bleibt geschmeidig!

3 Kommentare

  1. Aus der Ohnmacht aufgewacht lohnt sich bestimmt die Wiederholung des Spiels bei Sky …

    Dann ist auch Bingo möglich:

    #Leverkusen vs. #Wolfsburg. 2 verrückte Halbzeiten. 2 verrückte Arbeitsnachweise. Hoch lebe #ThurnundTaxis (1/2) pic.twitter.com/oQIfjVHIMi— FUMS (@fums_magazin) February 16, 2015

    0
  2. Saudi Barbarien…man man man, wo holst Du die her?

    Hoffe jetzt gibts keine Kontra-Bas Spieler mehr in diesem Forum..;)

    0
  3. Du solltest diese Gabe zum Beruf machen! So zu schreiben ist Talent! :topp:

    0