Dienstag , Oktober 27 2020
Home / Transfermarkt / Gerüchte / VfL Wolfsburg an Filip Kostic interessiert?

VfL Wolfsburg an Filip Kostic interessiert?

Der VfL Wolfsburg soll laut bosnischer Medien an einer Verpflichtung von Hamburgs Filip Kostic interessiert sein.

Die serbische Seite http://www.novosti.rs berichtet, dass die Wölfe gerne vor der WM in Russland mit Kostic Einigkeit über einen Wechsel erzielen würden. Anschließend würde mit dem HSV über die Ablöse verhandeln.

Filip Kostic würde nach Aussagen seines Beraters den HSV gerne verlassen. Auch die in die 2. Liga abgestiegenen Hamburger würden das Gehaltsschwergewicht gerne abgeben. Eine Trennung im Sommer ist praktisch sicher.

Berater und Bruder Stefan Kostic gegenüber der Hamburger Morgenpost: „Er will den HSV und Hamburg verlassen. Diese Entscheidung haben wir für uns getroffen.“

Ist der VfL Wolfsburg das Ziel?
Kostic war mit 14 Millionen Euro der teuerste Einkauf der Hamburger Vereinsgeschichte, der bei den Norddeutschen sehr gut verdienen soll.

Der VfL Wolfsburg war bereits in der Vergangenheit an Kostic interessiert und soll weiter auf den Außenpositionen nach Verstärkungen suchen.
 
 

Tagesticker: 26.05.2018

Am Samstagabend steigt das Finale der Champions League zwischen Real Madrid und FC Liverpool mit dem deutschen Trainer Jürgen Klopp.
 

 
 

54 Kommentare

  1. Ich fände einen Transfer von Kostic zum VfL gar nicht verkehrt. Klar, er ist mit Sicherheit kein einfacher Charakter, aber ich halte ihn dennoch für einen guten Spieler. Er hat Tempo, ein gutes 1 gegen 1 und auch einen sehr brauchbaren linken Fuß. Quasi alles, was unseren Außenbahnspielern in vielen Spielen der Saison gefehlt hat. Da er Linksfuß ist könnte er denke ich auch gut als Rechtsaußen spielen (ja ich weiß, er hat beim HSV links gespielt) und Brekalo dementsprechend Linksaußen. Beim HSV wirkte er für mich häufig unglücklich, man muss aber auch bedenken, dass der HSV in vielen Spielen noch beschissener als wir gespielt hat. In einer funktionierenden Mannschaft, halte ich ihn für eine absolute Waffe. Deshalb würde ich mich über einen Transfer absolut freuen, insbesondere für nur 7 Millionen.

    1
    • DerMannderKann

      Zitat” In einer funktionierenden Mannschaft, halte ich ihn für eine absolute Waffe. Deshalb würde ich mich über einen Transfer absolut freuen, insbesondere für nur 7 Millionen. ”

      Hmm..haben wir denn eine funktionierende Manschaft? Das wage ich stark zu bezweifeln..
      Denke das wir keinen Spieler mit dem “schwierigen” Charakter ins Boot holen sollten…

      14
    • Cool, brauchen wir nur noch eine funktionierende Mannschaft :vfl:

      21
    • Nicht meckern das wir keine funktionierende Mannschaft haben…. ich denke daran wird im Hintergrund fleißig gearbeitet… irgendwo muss man anfangen …

      1
    • Kostic geht gar nicht. Er hatte sich für den HSV entschieden und nur dumme Sprüche nach Wolfsburg geschickt. Jetzt geht es nur ums Geld! Der soll in Hamburg bleiben, Charakter zeigen und Wolfsburg fern bleiben. So ein Stiller fehlt gerade noch.

      2
    • Nicht Stiller sondern Stinker!!;;;;

      0
    • Genau das sind die Transfers die den VFL so abstürzen lassen. Kostic bringt in Stuttgart kaum was, steigt mit denen ab und haut dann nach Hamburg ab. Dort das gleiche. Mit einem Malli hat man doch die gleichen Probleme.

      Es ist wichtig, dass man bei den neuen auf die Mentalität achtet. Daher, ja kein Kostic.

      2
    • Wob_Supporter

      In Stuttgart war Kostic nicht so schlecht , einfach mal die Daten von damals angucken. Das es beim HSV nicht so funktioniert hat ist allerdings völlig richtig.

      0
  2. Wenn wir wieder ein Teamkonzept haben, das vom Verein ausgerufen UND vorgelebt wird, muss man die Mannschaft nicht von gRund auf neu aufbauen, sondern einen Umbruch über mehrere Phasen einleiten.
    Die faulen Äpfel sollten bekannt sein und entsprechend verkauft oder auf die Tribüne verbannt werden, nicht wie damals unter Ismael, mit dem hin und her.

    2
  3. CL: Erst 36 Minuten gespielt und schon heulen zwei Spieler :)

    Für ihre Verletzungen tut es mir natürlich leid. Super ärgerlich für Liverpool. Der beste Mann musste runter :(

    1
    • Also Carvajal Tut mir ganz und gar nicht leid.
      Außer Ronaldo, Kroos und Modrić haben es deren Spieler nämlich nicht so mit Fairplay. Drücke Liverpool ganz ganz fest die Daumen!

      6
    • Für mich rote Karte für Ramos. Der zieht den Arm des Gegners unter seinen Körper und hebelt ihn aus. Sah eher nach Judogriff aus.

      Schweinerei! Nur mit einem Foul konnten sie Sala stoppen.

      20
    • Ramos hätte da mMn gelb sehen müssen, zieht da Salah richtig runter. Hoffentlich ist seine Verletzung nicht so schlimm, würde den gerne bei der WM sehen

      4
    • Fand das ein eher normales Foul, er fällt einfach bitter auf den Arm… denke das hat Liverpool den Glauben ein Stück weit genommen, klar die anderen sind auch nicht schlecht aber er ist halt ein Hoffnungsträger.

      Hoffe Liverpool murmelt noch mal ein rein

      Ok doch nicht das wars

      5
    • Ramos ist einfach so eklig, wie unsportlich kann man nur sein, es gibt wahrscheinlich keinen Spieler, der weniger Respekt verdient als dieser ….. .

      15
    • GrünerJäger

      Echt Wahnsinn, was wir schon alles mit unserem VfL erlebt haben :) :vfl:

      1
    • Ja, aber sowas wollen wir doch nicht mehr. Wir wollen doch keine künstlich aufgepumpte Mannschaft mit zusammengekauften Stars die kein Herz und keine Seele haben. Wir wollen doch eine junge Mannschaft die zum Großteil aus Spielern besteht dir schon seit der D-Jugend beim VfL kicken.

      Herz und Leidenschaft, o.k. dafür im unteren Drittel, aber wenigstens voll ehrlich – und über haupt.

      6
    • Wir wollen halt wie die Eintracht enden. Wie wäre es mit dem alten Logo und einem Lied über das jahr 2009 und 2015?

      9
  4. Oh mein Gott! Der Aussetzer des Jahres… :ninja:

    2
    • VfLCorinthians

      Das sind wahrscheinlich die größten Patzer in einem Champions League-Finale. Zumindest in den letzten Jahren habe ich nicht annähernd sowas gesehen :weg:

      1
  5. Und Tor für Liverpool :) Spannendes Finale!

    0
  6. 2:1 Real mittlerweile

    Ich hoffe, dass Liverpool das noch reißt, vor allem Kloppo würde ich es gönnen

    4
  7. VfLCorinthians

    Oh je, der Karius wird es jetzt schwierig haben einen neuen Job zu finden…

    Hoffentlich kommt man bei uns falls Casteels geht nicht auf dumme Gedanken…

    2
    • Leno soll ja ein Kandidat sein

      0
    • Würde bei einen Casteels-Abgang nichts gegen Karius haben

      15
    • Würde man eine Umfrage machen, fände mit Sicherheit eine deutliche Mehrheit das Championsleague-Finale sehr spannend. Mich hat es mit zunehmender Spieldauer immer weniger interessiert. Schon diese aufgeblasene Show vor dem Spiel turnt mich eher ab. Dann setzt sich auch auf höchster Ebene immer mehr der Screaming-Effekt im Fußball durch. Es gewinnt der Club, der am besten und teuersten einkaufen bzw. die besten Spieler halten kann, also die Sahne der Spieler abschöpft. Aus dem ursprünglich sportlichen Wettbewerb ist faktisch auch auf CL-Niveau ein wirtschaftlicher Wettbewerb geworden. Investiert Real klug, sichern sie sich den Cup auch noch die nächsten Jahre. Und damit die Fans den Circus mitmachen, arbeitet eine ganze Industrie daran, das Bekenntnis zu einem Club als Religion zu stilisieren, aus der man alles Glück, Wohlergehen und selbst die eigene Identität zu beziehen meint. Das ist nicht mehr meins.
      Eine Anmerkung noch zum Spielerischen: Real lässt Liverpool mit Salah, auf den alles zugeschnitten ist, sich austoben. Nachdem er aus dem Spiel genommen ist, legen sie den Hebel um und machen ihr gewohntes Spiel. Um letztlich zu gewinnen, hätten sie die Unterstützung des unglücklichen Karius gar nicht mehr gebraucht.

      14
    • @Joan
      Real hat wohl letzte Saison 45mio investiert, hatten sie mal gesagt während des Spiels – Liverpool für einen Verteitiger 80mio. City und PSG haben jeweils ein Vielfaches von dem investiert was real die letzten Jahre ausgegeben hat. Das also Real so oft gewinnt weil sie am meisten Geld haben / ausgeben stimmt objektiv nicht.
      Das sie Salah aus dem Spiel genommen haben , das habe ich oben schon geschrieben sehe ich nicht so, beide klammert, Salah beginnt und dann fällt er einfach unglücklich.
      Das und die extrem Patzer von Karius haben Liverpools Niederlage besiegelt die sonst sicher eine Chance gehabt hätten. Für den Keeper tut es mir leid, aber sowas darf in so einem Spiel nicht passieren, er hat das Spiel für Liverpool verloren – so hart das klingt.
      Das bei so einem Event – das es neunmal ist- auch Show dabei ist ist klar aber bei den 90min auf dem Platz denkt da kein real oder Liverpool Fan oder Spieler dran „Mensch das gesinge vorher war aber super“

      Hätte gehofft Liverpool gewinnt , aber wie gesgat heute ist alles gegen die gelaufen

      4
    • @Ti Mo: Es geht nicht nur um die aktuelle Investition, sondern um den angehäuften Wert. Wenn ich schon an der Spitze stehe, muss ich die nur halten. Reals Mannschaft wird mit einem Wert von 2,9 Mrd. beziffert (Platz 2 hinter ManU mit 3 Mrd.). Liverpool rangiert erst auf Platz 8 mit 1,3 Mrd. (Zahlen nach Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG ) Und natürlich drückt sich das angesammelte Invest nicht unmittelbar 1:1 im sportlichen Erfolg aus, siehe ManU. Ebenso wahr ist aber auch, dass finanzielle Leichtgewichte allenfalls mal Achtungs- und Zufallserfolge erzielen, sich aber nicht dauerhaft in der Spitze halten können.
      Worum es mir im Kern eigentlich geht, ist mein Bedauern über die schleichende Aushöhlung des Prinzips vom sportlichen Wettbewerb zum Ausdruck zu bringen. Dieses besteht im Wesentlichen ja darin besteht, dass rein sportliche Kriterien über Sieg oder Niederlage entscheiden sollen. Wenn dieser Wettbewerbsgedanke aber überformt, d.h. bestimmt wird durch wirtschaftliche Macht, dann wird das Sportliche zunehmend zur Funktion des Wirtschaftlichen, also abhängig von der wirtschaftlichen Macht. Wenn ich mal vorausschaue, führt diese Entwicklung unweigerlich in eine Europaliga. Die Bayern u. a. fordern diese ja schon lange, weil ein Abonnement auf den Deutschen Meister auf Dauer die Fans langweilt. Und auf CL-Ebene ist eben Real davor. Will man dies nicht, müsste man sich europaweit dazu durchringen, einen maximalen Jahresetat für Vereine festzulegen. Dies würde aber den kommerzialisierten Fußball als stetig expandierenden Wirtschaftsbereich, wie wir ihn zur Zeit haben, schlagartig beenden. Und dagegen haben einige ganz schön viel. Ist also unrealistisch. Daher wird so etwas wie Europaliga irgendwann kommen und Fußball ist dann so wie Football in den USA.

      7
    • @Joan
      „..Aus dem ursprünglich sportlichen Wettbewerb ist faktisch auch auf CL-Niveau ein wirtschaftlicher Wettbewerb geworden..“

      Ja natürlich ist das so und nicht erst seit gestern.

      Es geht im Profifußball nicht darum sich „sportlich“ zu messen, sondern darum Geld zu verdienen – wenn das den Fans nicht gefällt sollen sie nicht ins Stadion gehen und keine „Sky-Abos“ abschließen, dann wird man sich was anders überlegen.

      „…Will man dies nicht, müsste man sich europaweit dazu durchringen, einen maximalen Jahresetat für Vereine festzulegen…“

      Warum sollte man das tun?
      Lässt sich mit einer Begrenzung mehr Geld verdienen?
      Wenn ja wird man das machen , wenn nein dann nein.

      Man wird solange nichts ändern bis die Zahlen negativ werden, was aber auch ein ganz normaler wirtschaftlicher Prozess ist.

      Also nochmal – Profifußball hat nichts mit Sport im herkömmlichen Sinne zu tun. Die Vereine verkaufen sportive Unterhaltung mit der sich eine Menge Geld verdienen lässt.

      Wer das nicht will soll entweder selbst spielen oder Regionalliga gucken, kann ja auch ganz nett sein.

      http://www.spiegel.de/sport/fussball/england-und-der-amateurfussball-fritten-tattoos-emotionen-a-1199595.html

      0
  8. Ja das ist auch eine der schwach stellen bei Liverpool das Tor würde es verstehen wenn die leno holen dann rückt aber castels mehr in Arsenal Blickpunkt denke ich

    1
  9. Wenn man ein ernsthaften Ersatz haben will wäre das in meinen Augen Trapp. Sollte buffon nach psg gehen wird er 100 pro gehen

    0
  10. Kostic hat sich letztes Jahr gezielt für den HSV und gegen Wolfsburg entschieden. Ich meine mich erinnern zu können , dass er zu Wolfsburg noch einen abwertenden Kommentar abgegeben hat.
    Sportlich könnte er weiterhelfen, aber ob er nicht nur zu abkassieren kommt und somit wie einige andere Spieler in Wolfsburg ihr Potenzial nicht abrufen können…..ich weiß nicht.

    21
  11. Kostic – Hilfe und bitte nicht.

    Gegen ihn spricht nicht die damalige Entscheidung. Da bin ich nicht nachtragend. Er ist sportlich schlicht und einfach keine Verstärkung. ich habe große Zweifel, ob er am Ende wirklich spielen würde. Seine Scorerbilanz ist ausbaufähig geblieben.

    Und hinzu kommt der schwerwiegenste Grund: Er ist nun schon zum zweiten Mal abgestiegen. Zufall? ist es auch Zufall, dass Didavi mit Nürnberg und Stuttgart abgestiegen ist und mit uns zwei Mal Relegation gespielt hat?

    Wenn wir ständig nur Spieler von Absteigern oder Abstiegskandidaten holen, brauchen wir uns über das Ergebnis nicht zu wundern. Die Mallis, Didavis, Verhaeghs, Brooks` usw. helfen uns nicht weiter.

    Und bitte nun nicht damit anfangen, dass Spieler von Real zu teuer sind. Es gibt auch etwas dazwischen. Entscheidend ist die Mentalität und die Selbstreflexion. Und an dieser mangelt es ja offenbar bei einigen Spielern.

    60
  12. Ntep und Stefaniak kehren auch noch aus Leihe zurück.
    Weiß jemand, wie sich Ntep in Frankreich geschlagen hat?

    0
    • 6 Spiele von Beginn 12 mal eingewechselt, 1 Tor und eine Vorlage. Der hat so viel Talent eigentlich ….

      0
    • Das sollte es mit Ntep gewesen sein bei uns. Hier und in AS St.-Étienne hat es nicht wirklich geklappt.

      4
  13. Also einen Kostic möchte ich bei uns nicht sehen. Absolut unsympathischer Typ der sich letzte Saison meiner Meinung nach negativ über den VfL geäussert hat. Bitte nicht. Dann lieber mal den Pereiro von Eindhoven. Der wäre top.

    14
  14. Wob_Supporter

    Was hat er denn genau gesagt ? Bitte mit Quelle.

    2
    • nofake.albert

      Ich habe das ehrlich gesagt auch so in Kopf, dass Kostic abgelehnt hat, weil Hamburg so ein toller Verein sei. Zudem bin ich beim Recherchieren auf Unstimmigkeiten beim Transfer zwischen seinen Beratern und Allofs gestoßen.

      Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass Kostic zwar solide ist, wir aber mehr können und brauchen. Zudem ist es ja nur ein Gerücht. Ich hoffe, er kommt am Ende des Tages nicht.

      1
  15. Network wäre Top wenn was den ist. Die holländischen Zeitung sind aber immer recht gut informiert .

    1
  16. Ich finde, man sollte jetzt mal schauen was Ronaldo vor hat…und unsere GF per E-Mail drauf aufmerksam machen.
    Nicht, dass die da mal wieder was verpennen und Schalke am Ende das Rennen macht. :elvis:

    6
  17. Interessante Ansage zu Spielern die abgestiegen sind. So hat auch Rangnick argumentiert als er in Hoffenheim war. Ja, vielleicht ist es kein Zufall mit Kostic und Didavi. Allerdings muss man hier kaum pauschal denken, gibt sicherlich auch ein Bespiel von einem Abgestiegener der sich danach gut entwickelt hat.

    Zu CL-Finale: für mich war es schon vor der Verletzung von Salah klar dass Real gewinnen würde. Sie haben so viel gemacht wie nötig und bräuchten natürlich die Hilfe von Karius nicht. Hat ein bisschen erinnert an Liverpool letztes mal oder Leeds ein Paar Jahren zuvor. Man kam ins Finale durch schwächeln der Grossen und im Unterschied zu 2005 war Real nicht überheblich.

    Spannender ist es auf jedem Fall zu warten auf die Lösung der Trainerfrage und auf die Transfers von VfL

    0
  18. Bevor ich mich über Spielernamen, die durch die Gerüchteküche als mögliche Vfl-Neuzugänge wabern, wahlweise aufrege oder freue, warte ich erstmal ab, mit welchem Plan und welchem Trainer wir überhaupt in die nächste Saison gehen.

    Ich vermute sowieso, dass sich vor Juli offiziell nicht soooo viel bei Transfers tun wird. Kölle wird da schon schauen, was ihr ehemaliger Angestellter in seiner Freizeit so macht. Und da man anscheinend nicht bereit war, an Kölle Geld dafür zu überweisen, dass er schon jetzt offiziell bei uns anfängt, wird man sich keinen Streit mit denen über dieses Thema einhandeln wollen. Wäre ja auch ein perfekter Start für ihn. Ok, der würde dann zum Start unseres neuen AR-Vorsitzenden mit blau-gelb am Schlüsselbund (Ich zitiere nur die BS-Zeitung!) und den gelungenen Verhandlungen um Horst Heldt passen.

    2
  19. verschoben

    1
  20. Ich verschiebe die Labbadia-Kommentare mal unter den neuen Artikel:

    https://www.wolfs-blog.de/labbadia-bleibt-trainer-des-vfl-wolfsburg/

    0