Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Vor dem Rückspiel: Wolfsburg mit besserer Ausgangslage

Vor dem Rückspiel: Wolfsburg mit besserer Ausgangslage

Rettung in Sicht: Wolfsburg ist dem Klassenerhalt nah. Mit dem 3:1 aus dem Hinspiel haben die Wölfe den Grundstein für eine weitere Saison im Fußball-Oberhaus gelegt.

Doch Vorsicht: Holstein Kiel darf man noch nicht abschreiben. Besonders die Schlussviertelstunde wird den Kielern Rückenwind für das Rückspiel am Montag geben. Auch das geschossene Tor lässt die Hoffnung beim Zweitligisten leben.

Wolfsburg muss darauf bedacht sein, erneut ein Tor zu erzielen und sich nicht auf die 3:1-Führung zu verlassen.

Brekalo im Fokus

Besonders ein Spieler dreht im Saisonfinale richtig auf: Josip Brekalo, der erst im Winter zu den Wölfen zurückgekehrt war, wird von Spiel zu spiel besser, drückte bereits im wichtigen Spiel gegen Köln der Partie seinen Stempel auf und war auch im Relegations-Hinspiel gegen Holstein Kiel auffälligster Spieler der Wölfe.
 
 

Da ist das Double: Wolfsburg ist Pokalsieger

VfL-Frauen-Pokal-SiegSie haben es geschafft! Die Frauen des VfL Wolfsburg schlagen im Finale des DFB-Pokals die Frauen des FC Bayern München und sichern sich nach der Deutschen Meisterschaft den zweiten Titel in dieser Saison.

Klick: Zum Artikel
 
 

Fix! Rebbe zu Huddersfield Town

Olaf Rebbe
 
Der in Wolfsburg freigestellte Sportdirektor Olaf Rebbe wird neuer Sportdirektor beim englischen Premier-League-Klub Huddersfield Town. Der Vertrag läuft ab dem 1. Juni 2018. Dies hatte der englische Klub heute offiziell bestätigt.

Rebbe soll „in einer ähnlichen Position wie in Wolfsburg“ arbeiten, schreibt Huddersfield Town auf der Vereins-Homepage.

Der Verein steht darüber hinaus kurz vor einer Vertragsverlängerung mit dem deutschen Trainer David Wagner.

Die PK nach dem 3:1-Hinspielsieg des VfL


 
 

Umfrage

Nach dem 3:1 aus dem Hinspiel – wie seht ihr die Chancen auf den Klassenerhalt kurz vor dem Rückspiel?

 

130 Kommentare

  1. Kiel hat wohl mehrere angeschlagene Spieler, die fraglich sind. Kinsombi, Drexler und Co., wäre mal schön wenn auch unser Gegner mal etwas Verletzungspech hätte. Nicht das ich Ihnen das wünsche, aber schlecht wäre es nicht für uns. Gerade Drexler hat gegen uns ein gutes Spiel gemacht, sein Ausfall würde schwer wiegen.

    15
  2. Bekommt der VfL für Rebbe auch eine Ablöse?

    1
    • nofake.albert

      Recht sicher: Nein. Der Vertrag wurde ja zu Ende Juni im “beiderseitigen Einvernehmen” aufgelöst bzw. befristet.

      0
  3. Wolfsburg hat Glück. Hätte gerade Elfer für Bayern geben müssen. Ich drücke unseren Frauen fest die Daumen :)

    0
  4. Mir wird bei dem Kommentator in der ARD übel. Der spricht eindeutig für Bayern. Auch bei den Frauen können sie uns nicht ab. ätzend…

    31
  5. Falls jemand doch noch 2-3 Karten für das Spiel am Montag in Kiel abzugeben hat – bitte einmal melden :-) :like:

    2
  6. Schaaaade… 100 prozentige Torchance für den VfL Wolfsburg. Das wäre fast das 1:0 gewesen. Einfach den Ball zur Mitspielerin rüberspielen.

    7
  7. Klarer Elfer für Wolfsburg. Hader früher am Ball. Bayern Spielerin kommt zu spät und senst den Fuß von Hader weg. Für mich eindeutig.

    Aber auch hier kein Elfer.

    4
    • Definitiv Elfmeter – das kann die Schiedsrichterin doch gar nicht „nicht sehen“!

      5
  8. Die Mädels wollen den Ball bis 2 Meter vors Tor kombinieren – einfach mal abziehen!

    4
    • Ja die müssen eindeutig mehr aus ihrer Überlegenheit machen, könnten/müssten eigentlich schon in Führung liegen

      1
  9. 17.692 Zuschauer

    Es droht eine Verlängerung. Auf geht’s, VfL. Ihr schafft das!

    4
    • Ich glaube das wird nichts – wenn du solche Dinger nicht rein machst.
      Die können noch 2 Stunden aufs Tor schießen und da passiert nichts

      0
  10. Popp spricht sehr gut vor den Mikros. Gefällt mir. Eine gute Repräsentantin für die Wölfe :)

    Auf geht’s. Das klappt!

    17
  11. so, Elfmeterschießen

    0
  12. Almuth, super gehalten! :vfl:

    5
  13. gehalten !!

    0
  14. Och nö – gut gehalten

    1
  15. Der war jetzt mal sauber geschossen!

    0
  16. Bisschen spannend gemacht und dann klar gemacht – super Mädels!

    5
  17. SIEG!!!!!!!!!!!!!! :vfl2: :vfl3:

    20
  18. Jawoll der Vfl hat das Double.

    11
  19. Alter Schwede – Glückwunsch!

    6
  20. Was für ein Elfmeterkrimi :geil:

    Glückwunsch an unsere VfL-Frauen :top:
    Erneut eine klasse Leistung
    :huldigen:

    23
  21. Harzer-Wölfe-Fan

    Na also, die Roten heulend nach Hause geschickt. So muss das sein. :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl: :vfl:

    13
  22. Was ist mit der Siegerehrung? ARD macht einfach Schicht.

    0
  23. Unabhängig vom Ergebnis:
    Das ist diese Saison das erste Spiel der Frauen, das ich gesehen habe, aber alter Schwede ist das schwach.
    Ich weiß nicht wie representativ das Spiel für den aktuellen Stand vom Frauenfußball ist, aber das war höchstens 4. Liga Level.
    Das fängt bei der Einzelleistung der (meisten) Spieler an und zieht sich durch die gesamte spielerische und taktische Anlage.
    Dass ich mir nicht öfter Spiele unserer ,ja durchaus sehr erfolgreichen, Frauen angucke liegt nicht daran dass es Frauen sind sondern daran, dass das einfach kein guter Fußball ist.

    Trotzdem natürlich glückwunsch an das Team. Alle drei Titel zu holen wäre schon klasse am ende.

    Edit: Beeindruckt war ich, schon vor dem Elfmeterschießen, von der Schult. Die war echt richtig, richtig stark im Tor und hat einiges gerettet hinten.

    23
    • Ich denke wenn man das so vergleicht dann hast Du recht.

      Das waren heute mit die besten Torhüterinnen die es in Deutschland gibt – andere haben da schon mal eher ein zwei Böcke drin.

      4
    • Ich denke man sollte Frauen und Männerfussball nicht vergleichen ……
      Andere Körperliche Vorrausetzungen .

      :vfl: :vfl: :vfl:

      21
    • Nichts desto trotz sind das ja die besten Teams Deutschlands, die da gegeneinander spielen. Vielleicht ist das Niveau schwächer als bei den Herren, trotzdem muss man es erstmal schaffen, sich so konstant wie unsere Frauen an der Spitze zu halten und jetzt 4 Mal in Folge den Pokal zu holen.

      Freue mich wirklich für unsere Damen und drücke uns natürlich auch im CL Finale die Daumen !
      Ich persönlich finde Gunnarsdottir irgendwie am besten, neben Popp und Goeßling :)

      23
    • GrünerJäger

      Typisches Männergeschwafel! Sorry, wobster.

      Ich kann einem Frauenspiel unheimlich viel abgewinnen. Mir kommt es so vor als wenn die Frauen regelmäßig von der 1. bis zur letzten Minute Vollgas geben. Da wird immer gelaufen, sich in jeden Zweikampf geworfen und gesprintet. Das sehe ich bei Männerspielen nie. Da gibt es immer Pausen, die sich die Teams gönnen, hinten rumgurken.

      Auch sieht man viel mutigeren Fußball als bei den Männern. Nahezu jede Frau versucht immer ins 1 gegen 1 zu gehen. Und das tolle: Häufig klappt es. Sowas sieht man als Fußballfan gerne. Früher ging das bei den MÄnnern auch, aber heute wird jeder Zweikampf sofort durch ein Foul unterbrochen, sollte der Gegner den Zweikampf gewinnen.

      Ich finde, man sollte den MÄnnerfußball nicht immer so hochjubeln. Da gibt es auch viel Mist.
      Der Kommentator sagte es: Bei keiner Fehlentscheidung oder Foul wird gemeckert oder lamantiert. Männer verhalten sich da meist wie Pussis.

      Aller höchster Respekt vor den Frauen und überhaupt kein Verstädnis für so blöde Kommentare.

      38
    • Wob_Supporter

      Warum ist das Männergeschwafel ? Er hat seine Meinung geäußert und du ebenfalls. Es ist nun mal eine subjektive Einschätzung.

      18
    • GrünerJäger

      Ich finde das unverschämt. Die Frauen eilen von Sieg zu Sieg und dann kommt so ein Kommentar bei einem so tollen Erfolg.

      Völlig deplatziert!

      19
    • Man kann das schwer vergleichen , klar ist die Athletik bei den Herren ne ganz andere, ob dribbling, ballannahmen Schüsse etc. – so geshene ist das Niveau schwächer als bei den Männern . ABER!
      Ich sehe trotzdem super gerne Frauen Fusball weil eben doch einiges sehr gut aussieht (nicht zweideutig gemeint;)) , also paar gute Aktionen sind da – besonders Keßler hat damals alle rasiert!
      Die Mädels haben Feuer und Leidenschaft ohne dabei ins Theatralische zu verfallen.
      Da das „niedrige?!?!“ Niveau aber alle betrifft sind die Spiele oft spannend, es geht hin und her ohne großes Taktieren.
      Ich gucke auch gerne Kreilsiga oder Bezirksliga – wohl wissend das das weit weg ist von der BL aber trotzdem fallen da super Tore und es gibt spannende Spiele!

      7
    • Dann hast du von den Männern doch sicherlich folgerichtig auch nicht viele Spiele gesehen oder?

      1
    • Vielleicht hilft bei der Bewertung von Frauenfußball, sich klar zu machen, dass es nicht nur biologisch-physiologische Unterschiede (vor allem Muskulatur, Energiestoffwechsel) gibt, die erklären, dass Frauen keinen Männerfußball spielen, sondern auch historische. Der Männerfußball hat eine über hundertjährige Geschichte, in der er sich entwickelte. Der Frauenfußball, der zunächst als Kopie des Männerfußballs betrieben wurde, steht ganz am Anfang einer eigenen Geschichte. Ich verfolge ihn seit mehr als 20 Jahren und kann sagen: Er hat sich rasant entwickelt und ist dabei, seinen eigenen Stil und seine eigene Faszination zu entwickeln. Wer nur mit der Männerbrille schaut und bewertet, wird diese Entwicklung kaum wahrnehmen können.
      Und unsere VfL-Mädels und ihr Trainer-Team haben einen großen Anteil an dieser Entwicklung. Schon allein deshalb gebührt ihnen Respekt und Anerkennung für ihre Leistungen. Da versteht sich ein herzlicher Glückwunsch für die Energieleistung von heute fast von selbst.

      37
    • Super geschrieben, Joan :top: :topp:

      5
    • Darüber hinaus ist es schon sehr oberflächlich, ein Urteil nach nur einem Spiel unter derartigen Vorzeichen (make or break) zu fällen. Das wird der Saisonleistung der Mannschaft und der Verbesserung unter diesem Trainer keinesfalls gerecht. So viele Fehler macht das Team selten.

      18
    • So ein Quatsch. Das ist doch kein Viertliga-Niveau bei den Frauen. Jeder Viertligist würde eine Frauenmannschaft mit 15 Toren abziehen.

      Die B-Jugend meines Heimatvereines hat vor ein paar Jahren eine Frauen Bundesliga-Mannschaft mit 4:0 geschlagen. Man sollte Frauen und Herren-Fußball nicht miteinander vergleichen. Die Unterschiede sind einfach viel zu groß.

      3
  24. DerMannderKann

    Sehr stark! Die Girls sind echt eine Wucht!!!!

    5
  25. …besonders schön ist ja bei den Mädels das da über dem VfL Logo ein Stern ist – ob die Männer das auch noch mal hinbekommen…

    16
  26. Mein Herz!

    Ich musste zwischenzeitlich raus auf den Balkon beim Elfmeterschießen…

    WOW! Ein Erfolg folgt dem nächsten – seid Jahren! Müsste man als Herrenmannschaft sich nicht einfach mal abschauen, was diese Frauen so richtig machen? Ganz abgesehen von guten Transfers. Die schaffen ja auch regelmäßig Teamharmonie usw. Das, was die Männer nicht hinbekommen.

    27
  27. Den Frauen muss man Respekt zollen. Bin zwar kein Fan von Frauenfußball, aber die Leistung ist schon beeindruckend. Wenigstens halten die Frauen unsere Fahne hoch, wenn es die Männer schon nicht hinkriegen. Die Truppe wirkt super sympatisch.

    das was die Frauen erreichen (fast Jahr für Jahr) werden wir bei den Männern in diesem Leben nicht mehr erleben.

    21
  28. Glückwunsch an die Frauen! :vfl:

    Jetzt bin ich gespannt auf Bayern gegen Frankfurt! Wie hoch wird wohl Bayern gewinnen? 3:0? 4:0? 5:0?

    Oh man, diese Bayern-Dominanz nervt.

    5
  29. Man sollte den Fakt nicht außer acht lassen, dass der VfL der FCB des Frauenfußballs ist. Das hat in Summe dann wenig mit Einsatz und toll kämpfen zu tun.

    https://www.google.com/amp/amp.handelsblatt.com/sport/fussball/historischer-sieg-volkswagen-kroent-investment-im-frauenfussball/9932030.html

    8
    • Hä?
      Spiel gesehen heute?

      Und was soll bitteschön diese antike Verlinkung?

      4
    • klingt tatäschlich wie ein 08/15 kommentar der unter jedes spiel der vfl frauen gesetzt wird… Gerade das spiel heute war ja wohl mal extrem umkämpft.

      7
    • Außerdem, nur weil man viel Geld einsetzt, kommt nicht automatisch viel raus. Sehen wir ja gefühlt jedes Jahr hier, wenn es nur beim ums Geld gehen würde, wären wir doch eigentlich immer 3. bis 6.

      7
    • Mein Punkt ist nicht, dass unsere Frauen nicht kämpfen und alles geben. Das tun die anderen Teams nur auch. Wir sind wirtschaftlich nicht nur national sondern auch international halt die Nummer 1. Bei euren Kommentaren kommt es rüber als würde der Underdog rein durch Fleiß seit jahren allerhand Titel ansammeln. Das ist halt nur ein ganz kleiner Teil der Wahrheit.

      5
    • @tanqueray
      Nacdem die europäischen spitzenvereine allesamt mehr Wert auf Ihre Frauenteams legen…glaube ich nicht, dass der VFL international das meiste geld investiert. Der grundstein zum Erfolg wurde auch bereits sehr fruh gelegt…

      5
  30. Anderes Thema:

    Lupo Martini Wolfsburg hat mit einem 2:1 Auswärtssieg beim TuS Bersenbrück den Wiederaufstieg in die Regionalliga Nord perfekt gemacht! Glückwunsch!

    Dem Stadtderby mit unseren Amateuren in der nächsten Saison steht also nichts im Wege!

    Die Entfernung zwischen AOK Stadion und Lupo Stadio beträgt nur 2,5 Kilometer!

    34
    • Bin weder Lupo Kenner/ Fan noch gucke ich wenn es nix außergewöhnliches gibt die 2te . Ab r ne super Sache ist es alle mal

      1
  31. Glückwunsch an die Frauen. Mal zum Kiel Spiel sollten drexler kinsombi Herrmann ausfallen würde das Kiel schon sehr schwächen . Wir sollten uns trotzdem nicht zu sicher sein . Wichtig wäre erstmal ein auswärtstor .

    13
  32. Frankfurt führt. Ist ja doch ein spanndes Spiel :)

    3
  33. Ribery Mal wieder mit nem Schlag ins Gesicht des Gegners, kennen wir ja auch zu genüge von ihm.

    9
    • Frankfurt macht das geschickt, aber Bayern erreicht auch bisher nicht das Top Niveau welches sie eigentlich bringen können. Vllt ist auch die Luft etwas raus…

      1
  34. oh nee, diese ganzen Bengalo Penner. Dann schon lieber Helene Fischer.

    5
  35. Was man sieht – Frankfurt bei den Zweikämpfen immer hart an der Grenze! Die spielen sehr eckelig aber haben Erfolg damit. Geben dem Gegner oft immer noch „einen mit „
    Da weis sich wer zu helfen.

    2
  36. Schade, dass Neuer keine Spielpraxis gewährt wird.

    2
    • nofake.albert

      Ich denke nicht, dass ein Spiel gereicht hätte um an ter Stegen vorbei zu kommen. Der wird mir hier in Deutschland zu sehr unter Wert verkauft

      14
  37. Was für eine Dramatik zum Schluss. Frankfurt gewinnt den Pokal.

    1
  38. hätte Elfer gegeben.

    8
    • Ich auch, aber egal, Glückwunsch Frankfurt!

      4
    • War 50/50 – ich glaube in der 94ten bei 1:2 im Finale muss gibt man nicht so leicht 11er . Das muss schon 100%ig sein

      2
    • Wäre ein Elfer, wenn Wagner nicht abgeschlossen hätte..
      Obwohl es Bayern ist, wurde es fair gelöst von Zwayer.
      Wenn Wagner den Vorteil nicht nutzt, wieso sollte es dann ’ne 2.te Chance geben?

      3
  39. Unfassbar das ist der Grund warum ich diesen Sport liebe.

    3
  40. Wob_Supporter

    Glückwunsch an Frankfurt. Tut immer gut Bayern verlieren zu sehen.

    19
  41. Bayern schenkt seinem neuen Trainer den ersten Titel und der alte geht leer aus. :)

    0
  42. Die Gesichter von Rummenigge und Hoeneß sind einfach unbezahlbar :yeah: :yeah: :yeah:

    33
  43. Nachdem die Bayern gegen Stuttgart den Frankfurtern den internationalen Fußball versaut haben, ist dieses Ergebnis nur Wiedergutmachung.

    Außerdem:
    Wie konnte der Jupp auf Wagner in derStartelf verzichten!

    11
  44. Das ist einfach gut für den deutschen Fußball. Unerträglich, wenn immer nur eine Mannschaft gewinnt.

    11
  45. Und ich konnte das Spiel nicht sehen, weil meine Freundin die Hochzeitssendung auf RTL gucken wollte… :grübel:

    3
    • Bevor du jetzt überlegst, die Freundin zu wechseln, kauf‘ lieber ’nen zweiten Fernseher. ;)

      33
  46. Ich hasse es jedes Jahr, wenn Spieler ihr Medaille für Platz 2 vom Hals nehmen. Das geht komplett am Sportsgedanken vorbei.

    35
    • Ich glaube du bist in diesem Moment einfach so enttäuscht dass du das ohne viel zu überlegen machst.

      2
  47. Sowas unsportliches von den Bayern. Selbst bei einer Niederlage sollte man dem Gegner seinen Respekt zollen. Siehe Dortmund nach unserem Pokalsieg.

    45
  48. ich bin mal auf die WM gespannt, ist ja min. ne halbe Bayern Mannschaft.

    1
  49. Wow, super unsympathisch. Bayern ist sofort in die Kabine verschwunden und zollt dem Sieger überhaupt keinen Respekt.

    24
  50. War Hasebe eigentlich bei unserem Pokalsieg noch ein Wolf? Hab das gerade nicht auf dem Schirm.

    Freue mich für ihn! Sympathischer Spieler!

    2
    • Nein, da war er schon 2 Jahre weg. Zuerst nach Nürnberg und nach einem Jahr dann nach Frankfurt 2014.

      1
  51. Kovac heult! Sehr bewegend. Was wurde nicht alles geschrieben. Dass man ihn entlassen solle, als er mit Bayern einig war, usw. Ihm ist es wirklich zu gönnen.

    Aber ich stelle mir gerade vor, wie er sich bei den Spieler als neuer Trainer in der Kabine vorstellt. Die „hassen“ ihn doch erst mal alle :)

    6
    • Vielleicht ist er auch in Tränen ausgebrochen weil ihm bewusst geworden ist dass er mit dem Wechsel zu den Bayern einen schweren Fehler gemacht hat.

      5
    • Da sind wenigstens Emotionen dabei bei Spielern Trainer und Fans – bei Bsyern , gähhhn noch so ein oller Pott in der Vitrine

      10
  52. Ein Double-Sieger, es gibt nur ein‘ Double-Sieger…

    25
  53. Was sagt ihr denn zu dem ekligen Plakat der Frankfurter?

    „Heynckes lebt – Stand jetzt!“

    Und dazu die Pyroaktion beider Teams… Puh… Mir fällt es schwer mich für Frankfurt zu freuen.

    3
    • Also ich bin jetzt auch nicht unbedingt ein Fan von Pyro im Stadion, aber das „überschattet das Spiel“-Gelaber von Bartels war ja doch „leicht“ übertrieben. Es wurden keine Hundewelpen im Mittelkreis geopfert oder so…

      15
  54. Hab heute nachmittag unsere Mädels geguckt:
    Respekt, Chapeau, Glückwunsch.
    Über den Rasen hinaus sollte mal Vereinsintern geguckt werden was bei
    den Mädels anders/besser gemacht wird.

    Und dann gerade im Radio gehört das Frankfurt 3:1 gewonnen hat.

    :D :D :D

    Das Wochenende läuft.

    Und jetzt bitte am Montag den richtigen Abschluss finden.

    9
    • Ich mache mir mit meinen Post jetzt bestimmt keine Freunde, ist mir aber relativ egal….

      Ja die Frauen machen das gut, ja sie verdienen dadurch Respekt. Allerdings ist deren Trainingssteuerung, Vorbereitung etc. einfach nicht zu vergleichen mit den Männern. Das hat verschiedene Gründe.

      Zum Einen sind es die körperlichen Voraussetzungen und zum Anderen ist es die fehlende Zeit. Die Frauen sind in dem Sinne keine Profis, weil es nicht deren Hauptberuf ist (zeitlich gesehen). Sie müssen nebenbei noch arbeiten gehen und können es sich nicht erlauben wie die Männer nicht arbeiten zu gehen.

      Das mag man nun unfair finden oder eben nicht. Vieles wird in Zukunft davon abhängen ob der Frauenfussball angenommen wird und ein Zuschauermagnet wird.

      Ich persönlich habe da so meine gewissen Zweifel, für mich hat der Frauenfussball nicht die Dynamik wie der Fußball der Männer. Es ist weniger Tempo drin, technisch ist das meist aus sehr Mau… Ich persönlich schaue mir das ungern an. Jeder der es machen möchte, soll dieses gerne tun.

      Was ich jedoch persönlich nicht leiden kann ist die „Eventisierung“ von Frauenfussball. Damit meine ich, dass man künstlich versucht den Fußball krampfhaft schön zu reden und man nahezu „zugelabert“ wird, man müsse den Fußball doch gut finden. Dann werden Vergleiche zu den Männern gezogen und gesagt, die Frauen sind besser als die Männer….

      Das Niveau der Frauen würde ich ggf. auf 4 oder 5 Liga der Männer sehen…

      Meiner Meinung nach verbietet sich ein direkter Vergleich. Auch schlimm ist, dass man gleich als frauenverachtend dargestellt wird. Es ist halt wie meist zu Tage heute. Meinungen sind erwünscht, aber nur dann wenn es die richtige ist…

      21
    • Sexismus ist keine Meinung

      8
    • Das hat wenig mit Sexismus zu tun.

      21
    • Ah genau „Sexismus“ habe ich vergessen… So lange man eine Meinung nicht pro Frauenfussball hat, ist man der böse böse Wolfs…

      9
    • Sorry, das ist nicht 4. oder 5. Liga.

      Wir haben damals als B-jugendliche gegen die Bundesligamannschaft von VfR Eintracht gewonnen. Ok, die Zeiten haben sich geändert, aber ich würde das nach wie vor auf Bezirksliga ansiedeln.

      Und man darf nicht vergessen, aktuell sind die Damen der FCB der Damen Bundesliga…

      3
    • Dazu kommt ja auch noch dass das finanzielle und auch das Leistungsgefälle innerhalb der Frauenbundesliga extrem hoch ist. Da stehen jedes Jahr die selben vier bis fünf Mannschaften oben.

      Ein Vergleich zwischen Männer- und Frauenfußball macht auch nur Sinn wenn man die gleiche Vergleichsbasis hätte. Die wird aber aus gutem Grund weg gelassen. Hätte man eine solche würden die Frauen in fast allen Vergleichen die Kürzeren ziehen. Und das würde den tollen Leistungen der Frauen nicht gerecht. Deswegen sollte man den Frauenfußball eben isoliert sehen und nicht ständig Vergleiche zu den Männern ziehen.

      3
    • Den Sinn dieser Vergleichskommentare verstehe ich auch nicht. Der VfL hat 2018 alle Spiele gewonnen und bisher kein (kaum ein) Gegentor kassiert. Das ist eine herausragende Leistung, die zum Double (und evtl. sogar zum Triple) geführt hat!
      Wie bewertet Ihr denn die Siege der A-Jugend oder der U23? Oder beispielsweise der U21-EM? Ist auch nicht Bundesliga-Niveau, deshalb alles nichts wert? Noch drastischer formuliert (und definitiv nicht abwertend gemeint!), was haltet Ihr von den Leistungen der Sportler bei den Paralympics? Die sind auch nichts wert, weil ein unterklassiger Tischtennisspieler mit zwei Armen das eventuell besser könnte??? Ich glaube, hier haben einige die eigentliche Faszination von Sport nicht begriffen…
      Man muss kein Fan von Frauenfußball oder den Paralympics sein, nur weil es politisch korrekt wäre. Aber man darf es – genauso wie man auch Fan von Reitsport sein darf. (Jeder VfL-Fan wird wohl schon häufig genug erklärt haben dürfen, wie man denn überhaupt Fan des VfLs sein könne.) Der Männerfußball ist doch nur eine Spielart des Leistungssports, wenn auch die mit dem höchsten Stellenwert in Dtld. Aber anderen die Leistung abzuerkennen, die sie in einem regelgeleiteten sportlichen Wettkampf erbracht haben, nur weil beim Männerfußball „richtige Männer“ spielen? Oder anderen zu unterstellen, sie seien Anhänger/Befürworter einer überbewerteten bzw. einfach anderen Sportart als Männerfußball und deswegen keine richtigen Fans? Haben die dann also einfach keine Ahnung von „richtigem“ Sport und bejubeln Nichtleistungen?
      Das Komischste an diesen Vergleichskommentare ist für mich aber, dass sie in diesem (herausragenden!) Blog auftauchen…

      Glückwunsch zum Double! Keine deutsche Frauenfußballmannschaft hat diese Saison erfolgreicher Fußball gespielt! Das ist und bleibt eine herausragende Leistung!

      28
    • @nik

      Häh?

      Im Prinzip wurde nur geschrieben, dass sich der Fussball der Frauen und der Männer nicht vergleichen lässt und es wurden auch Gründe genannt warum.

      Niemand spricht den Frauen die Leistung und den Respekt ab, jonny z.b. schreibt nur, dass man es nicht vergleichen kann und das es für ihn nichts ist.

      Ich kann diesem: „Die Männer können sich von den Frauen eine Scheibe abschneiden“-Gelaber nichts anfangen, weil man es eben nicht vergleichen kann.
      Andersrum würde ich es übrigens genauso sehen.

      Übrigens interessieren mich die Paralympics kein bisschen, allerdings Olympia etc. genauso wenig, was aber nicht heißt, dass ich vor deren Leistung keinen Respekt habe.
      Oder interessiert sich jeder für deinen Beruf und dafür, dir dabei zu zugucken?

      Was anderes ist es bei Sportlern auch nicht.
      Es ist ihr Job und entweder man interessiert sich dafür oder nicht.

      Wer hat denn geschrieben, dass Fans des Frauenfußballs keine richtigen oder schlechtere Fans seien?
      Niemand schreibt hier, dass man kein Fan sein „darf“.

      8
    • Mit dem „ne Scheibe Abschneiden „ ist ja nicht unbedingt Technik und Athletik gemeint, sondern Leidenschafft und Identifikation!
      Das haben die Frauen des VFL definitiv! Habe die letzten Jahre einige Spiele gesehen und muss sagen das es mir Spaß macht das zu sehen – der Fusball ist nicht so „hochwertig“ was Technik und Taktik angeht, aber dafür super spannend – es kann jederzeit alles passieren und es geht hin und her.
      Ich sehe das ähnlich wie beim Boxen. Klar wird in der Klitschko Liga „besser“ geboxt aber eben viel taktiert und geklammert , im Mittelschwergewicht wird sich mal „blind“ los geprügelt (übertragen) und das ist eben ansehnlicher !

      2
    • Jonny outet sich ja selbst:

      „Ich mache mir mit meinen Post jetzt bestimmt keine Freunde, ist mir aber relativ egal….“

      Mit anderen Worten: Er will provozieren.

      Es gibt einfach Tage bzw Ereignisse, da sollte man einfach mal die Klappe halten und seine peinliche Meinung einfach für sich behalten. Niemanden interessiert es, dass Jonny Frauenfußball scheiße findet.

      Und dass es einen körperlichen Unterschied gibt — nun ja, … für die Erkenntnis brauchen wir wahrlich nicht Jonnys Kommentar.

      Traurig, dass am Tag des großen Erfolgs für den VfL und eigentlich auch unsere Stadt wieder Schlaumeier daher kommen und alles zerreden.

      Aber Jonny gefällt sich offensichtlich in letzter Zeit in der Rolle des Miesmachers und Pessimisten. Wenn ich das richtig sehe, dann geht Jonny ja auch immer noch von einem Abstieg aus und kann sich über den Hinspielerfolg wenig freuen.

      My 2 Cents…

      17
    • Lieber Allofs.Klaus,

      mit meinem „ich mache mir mit meinem Post jetzt bestimmt keine Freunde“ meinte ich dann genau solche Leute wie Dich. Selektive Wahrnehmung nennt man das dann. Du liest daraus, Frauen Fußball ist scheiße… Das habe ich mit keinem Wort so geschrieben und umschrieben. Mir gefällt es einfach nicht was dort gespielt wird, ich habe da keinen Bezug zu und das hat absolut nichts damit zu tun das ich Frauenverachtend bin…

      Aber Du bist genau diese Art Person die ich meinte mit „Meinungen sind nur dann erwünscht, wenn es die „richtige“ ist.

      Du scheinst so was wie „Ja die Frauen machen das gut, ja sie verdienen dadurch Respekt. Allerdings ist deren Trainingssteuerung, Vorbereitung etc. einfach nicht zu vergleichen mit den Männern. Das hat verschiedene Gründe. „…

      Es ist dann auch bezeichnend, dass du es als „Provokation“ ansiehst wenn man Frauenfußball nicht ansehnlich, technisch hervorragend sieht. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten machen die Frauen das dann beachtlich, daher ja auch der Satz „Ja die Frauen machen das gut, ja sie verdienen dadurch Respekt“…

      In wie weit diese Meinung dann peinlich ist musst du mir dann aber noch ein mal erklären… Man muss also Frauenfußball geil finden und am Besten ins Stadion gehen?

      Bezogen auf den Abstieg reden wir uns dann am Montag bzw. Dienstag, ich sehe das Spiel noch lange nicht als durch an… Was aber klar sein sollte, ich wünsche meinem Verein nicht den Abstieg… Es soll ja Leute geben die meinen ein Abstieg würde reinigende Wirkung haben, dieses sehe ich als Schwachsinn an.

      9
    • Ich bin ja wahrlich nicht immer einer Meinung mit Johnny, aber argumentativ anknüpfen kann man bei ihm immer. Das ist dir, Allofs.Klaus, nicht gelungen. Er reduziert die Kritik ja eben nicht darauf, daß Frauen körperlich unterlegen sind – volkommen irrelevant für ein technisch hochwertiges Spiel, Katalonien lässt grüßen – sondern spricht die fehlende Popularität des Sportes an. Diese resultiert in in ein deutlich kleineres Einzugsgebiet für potentielle Spielerinnen und in weniger professionelle Bedingungen; der angesprochen Halbtagsjob. Wären die Strukturen dieselben, wäre der unterschied bis auf das körperliche nicht vorhanden, das ist klar. In Anbetracht der Tatsache, dass dies nicht so ist, verbieten sich ein Stück weit Kommentare alá ‚unsere Männer sollten sich eine Scheibe abschneiden‘. Zumindest sind solche Anmerkungen in gewisser weise Realitätsfern.

      Nun lasst uns den Fokus alle zusammen auf das heutige Spiel gegen Kiel legen, und erst ab Dienstag wieder, niveauvoll und konstruktiv (wir sind hier ja nicht bei Maischberger!) über unseren VfL debattieren und auch streiten.

      3
    • @Tanqueray

      Es ist nach meiner Erfahrung sehr ungewöhnlich für dich, einen Post wie den von Klaus.Allofs derart falsch zu interpretieren.

      Als Kern seiner Aussage empfinde ich diese Passage: „Es gibt einfach Tage bzw Ereignisse, da sollte man einfach mal die Klappe halten…“. So ist es! So etwas hat mit Respekt und Anstand zu tun. Ungefragt(!) seine abwertende Meinung abzugeben, während eine Abteilung des eigenen Vereins einen großen Triumph feiert, ist schon irgendwie „besonders“.

      7
  55. Suche noch 3 Karten für Kiel.

    0
  56. Marvin Duksch ist nur von St. Pauli an Kiel ausgeliehen und Duksch will nicht mehr zurück zu St. Pauli. Er kostet wohl rund 3 Mio€. Könnte ja man mal probieren :grübel:

    2
    • Gleich nach Relegation ein Grün weißes Trikot mit seinem Namen drauf überreichen.
      PS.: warum Scouten wir nicht so einen wie Rebic? Der und Josip -> Kroatische Zerstörer

      7
    • Ich halte nicht viel einen Spieler so hoch zu jubeln (Durksch), der seine Qualität in der ersten Liga noch nicht unter Beweis gestellt hat. Ein guter zweitliga Spieler ist noch lange kein guter Bundesliga Spieler.

      Es gibt da genug Beispiele für. Allerdings kann auch ein nicht guter Bundesliga Spieler in einer anderen Liga komplett durchstarten. Was ich damit sagen will, grundsätzlich ist die Sache schon ein wenig komplexer als sich nur die Leistung eines Spielers anzuschauen. Am Ende muss man wissen nach was für einen Spielertyp man sucht und dann entsprechend nach diesem Muster Spieler scouten.

      Bei uns war dieses Scouting in letzter Zeit sehr miserabel. Wie auch die medizinische Abteilung… Die Trainingssteuerung… Und und und…

      12
    • @jonny.pl

      „….Bei uns war dieses Scouting in letzter Zeit sehr miserabel…“

      Da stimme ich Dir zu. Man hatte eigentlich nie das Gefühl das ein bestimmter Spieler(typ) für eine bestimmte Aufgabe gesucht wurde. Mag auch sein das man keine konkrete Vorstellung von dem hatte was man eigentlich (wenigstens so grob) machen will.

      Naja – mal schauen wie das so weiter geht.

      5
  57. Die Söhne Wolfsburgs suchen noch 1 Karte für morgen

    0
  58. Bin immer noch auf der Suche nach 2 Karten für morgen – falls jemand noch welche abgeben möchte bitte melden

    0
  59. Auf Sport 1 kann man sehen wie Bsyern vor Freude den Marienplatz abreißen….
    Da war in der Kirche bei Harry und Maghen mehr Stimmung.
    Das ist eben das Problem eines Serienmeisters.
    Da werden heute in Frankfurt andere Bilder zu sehen sein

    14
  60. Ach jonny du brauchst dich doch hier nicht zu erklaeren das du nur Maennerfussball magst. Weisst du ich mag auch kein Bier und wen interessiert das? Du bist gluecklich wenn du ins VW Stadion gehst und andere freuen sich wenn sie im AOK Stadion sind. Nimm es wie es ist die Geschmecker sind so unterschiedlich auf dieser Welt. Ehrlich gesagt ich verstehen aus diesem Grund dein Arlikel nicht.

    9
    • @Ricky…johnny hat seine Meinug geschrieben….etwas wozu der Blog in erster Linie geschaffen wurde. Meinungen zu äussern und darüber eine offene diskussionskultur zu initiieren.
      Etwas was man konterkarieren wurde wenn jeder seine meinung fur sich behalt
      Jeder Mensch sollte imstande eine gegenteilige Meinungen argumentativ zu widerlegen und oder zu akzeptieren und nicht einfach anderen die Äusserung ihrer Meinung in irgendeiner Corm zu verweigern

      3
  61. An alle Mitfahrer nach Kiel: Bringt die erste Liga wieder mit nach Wolfsburg zurück :vfl3:

    15
    • Lieber Martin,
      das brauchst Du nicht zu wünschen.
      Die erste Liga war vorher schon da und das wird Sie hinterher auch sein
      :vfl:

      5
  62. Heute 17:00 Uhr ARD
    Babelsberg- Energie Cottbus -> da gibt es Tote , da spielt wohl Links gegen Rechts

    2
    • Hat unsere fanszene eigentlich auch ne politische Tendenz? Mir ist, zum Glück, nichts aufgefallen, aber vielleicht weiß das ja jemand. Aber es wäre in jedem Fall besser, bliebe sie unpolitisch finde ich.

      0
    • Also ich denke eher keine Tendenz. Eigentlich ist es ja wohl im Fusball in Deutschland so, dass man bewusst Politik eher aus dem Block und denn Fusball raus halten will. Das jeder „mitmachen „ kann egal ob schwarz/weiß
      Jude/Moslem/Christ etc . Da wird man vorher nicht gefragt, so lange du für Verein XY bist . In sofern eher (links?) liberal.
      Aber es gibt eben auch Ausnahmen im deutschen Fußball wo Politik oder politische Geschichten schon noch eine Rolle spielen.
      Soweit mein Kenntnisstand

      1
    • nofake.albert

      Unsere Ultraszene ist unpolitisch. Da gab es vor Jahren in der Szene mal eine Grundsatzdebatte mit dem o.g. Ende.

      @Ti Mo
      Macht den Eindruck als würdest du das abfeiern, dass es da wegen der Politik angehen wird. Wäre doch besser, wenn man sich darauf freut, dass es auf beiden Seiten ordentlich Stimmung in den Kurven gibt.

      2
    • Ich finde in einer multikulturellen Stadt wie Wolfsburg ist diese Ausrichtung auch die beste. Wäre sehr unschön wenn unsere eh schon kleine Fanszene sich auch noch über politische Richtungsdebatten zerstreiten würde. Ich will gar nicht mal ausschliessen dass wir in unserer Fanszene sowohl (politisch) linke als auch rechte Leute haben aber solange nicht einer der Strömungen unangenehm auffällt sollte der Verein über allem stehen! Wobei man mit dem Ausdruck „unpolitisch“ vorsichtig sein sollte!

      1
    • Linke Strömungen sind durchaus vorhanden, werden aber nicht nach außen gestellt. Aber von rechte Tendenzen, ist mir z.B. nichts bekannt. Soweit mein Kenntnisstand.

      1
    • In jeder Fanszene wird es Linke oder Rechte geben.
      Die einen haben damit mehr Probleme (Dortmund, BS, Cottbus etc.), weil sich deren Fanatiker mehr „Gehör“ verschaffen, andere weniger.

      Das betrifft ncht nur den Sport, sondern quasi jede Gruppe in der Gesellschaft.

      1
    • Sehr richtig Nikk- sehe ich auch so.
      allerdings stelle ich mal die etwas provokante Frage, ob die Stadt so „multikulturell“ gworden ist weil Wolfsburg (Bürger, Politik) das so wollte oder weil man sich einfach nicht gegen wehren konnte/wollte, wie im übrigen auch in vielen anderen Städten in Deutschland oder eben Niedersachsen. Nur weil viele Ausländer in einer Stadt leben heißt das nicht gleich das diese Stadt auch so multikulturell eingestellt ist, sondern das sich das einfach schleichend so ergeben hat…
      Ich gehe immer vor dem Stadion mit meinem Vater durch die Porschestraße (Kaffe, essen etc) und höre eigentlich jedes mal den Satz “ In Wolfsburg leben ganz schön viele Ausländer“ – darauf sage ich , das das Stimmt und in BS aber zum Beispiel am Bohlweg auch so ist. Wenn man an der Ampel steht wird kaum noch Deutsch gesprochen auch kein Englisch. Ob das die Mehrheit der Wolfsburger so super findet wage ich zu bezweifeln, aber was soll man machen

      1
    • Ich will nicht weiter das politische Thema anfeuern, aber solange sich die Ausländer benehmen und integrieren (Deutsch lernen, Kultur verstehen und Akzeptieren, Sitten und Gebräuche, Werte) ist alles gut. Wenn ich aber sehe, dass z.B. ausländische Nachbarn hier 30 Jahre schon leben und nur “Guten Tag“ oder “Hallo“ verstehen, kann ich mir nur an den Kopf fassen. Dann mein Syrischer Bekannter, der hier 5 Jahre lebt, versteht und spricht perfekt Deutsch und akzeptiert die Kultur total und lebt Sie auch. Ist verheiratet und hat einen guten Job. Sowas finde ich dann wiederum toll.

      Nun zurück zum Fußball! :)

      2