Dienstag , Oktober 20 2020
Home / News / Wallenstein beim Gurkensammeln

Wallenstein beim Gurkensammeln

WolfsgeheulJetzt geht’s wieder rund, sagte der Hase als der Lkw-Reifen kam. So langsam hat man echt Entzugserscheinungen so ohne Bundesliga. Wird Zeit für ne frische Dosis Wolfsblut. Obwohl: nach dem Spiel gegen Darmstadt bin ich drei Tage gegangen wie n Gaucho. Meine Nerven. Aber interessiert euch, dass ich in der Zehnten mal ne Fünf in Chemie hatte? Nein?! Eben. Genau wie im Pokal zählte auch nur: Hauptsache weiter. Sorge macht mir aber trotzdem, dass wir vorm Tor so gefährlich waren wie ne Horde Nonnen beim Gurkensammeln. Aber dafür haben wir ja jetzt den Lord. Was ein geiler Transfer. Also geil fürs Wolfsgeheul. Ob für den Verein, weiß ich noch nicht. Nach der Verpflichtung haben die Wolfsburger Taxifahrer erst mal ihre Autos umlackiert, damit sie der Bendtner nicht gleich erkennt. Obwohl die ganze Geschichte damals, wo er ja ganz leicht angebrütet seinen Ölstab gegen die Karosserie gedrückt hat, nur ein Missverständnis war: Der Taxifahrer hatte nur nicht verstanden, dass der Lord Gen Italien fahren wollte. Der Spruch braucht zwar n Moment, aber dann… Mal gucken, ob der Nicklas uns tatsächlich hilft. So wie der Lilavogel oder wie der heißt. Guiladings kann man ja kaum aussprechen. Das war aber für anderthalb Spiele schon gar nicht schlecht. Überhaupt haben wir eigentlich ein Hammer Mittelfeld. Wenn Gustl und Kevin der Lächler gut drauf sind, könnte es weit gehen. Für Bayern wird’s heute aber wohl nicht reichen. Hoffentlich nicht wieder n 1:6. Aber die haben ja auch Verluste wie Wallensteins Armee. Vielleicht hilfts ja. Generell sehe ich uns in der Liga aber nicht schlechter als die Pillen oder Schlacke.

Apropos scheiße gespielt: ich glaube ja, dass der Toennies aus dem Keller ganz schnell ne arme Wurst macht. Da herrscht ja nach dem Pokalaus schon wieder ne Laune wie aufm Karstadt-Betriebsfest. Aber mir solls recht sein. Der Keller guckt allerdings schon wieder, als müsste er Hilfsgüter in den Irak bringen. Zu Fuß. Und mit Hubert Kah als Gesprächspartner.

Überhaupt war ja in der Sommerpause einiges los. Am besten hat mir die Vorstellung beim HSV gefallen. Was der Challala da abgezogen hat, war großes Damengolf. Für die Nummer werden ihn die Hamburger tief in ihr Herz schließen. Schön den gelben Schein abgeben, dann sich nach Leverkusen gezockt und zufällig dort genau dann wieder aufm Platz, als die Krankmeldung ausläuft. Bestimmt alles nur Zufall…

Immer für einen rektalen Schmunzler gut ist ja auch, wenn sich mein Lieblings-Liga-Chef Aki Schwatzke zu Wort meldet. Nicht nur, dass der ne innere Eieruhr haben muss, die einmal im Monat klingelt, damit er weiß, wann er mal wieder gegen Wolfsburg stänkern muss. Schön ist auch, wenn Aki Bayern aufs Korn nimmt. Jetzt ging’s ja um den Reus. Hab gehört, Watzke und Zorc haben Sammer und Rolex-Kalle bei der neuen Ice-Bucket-Challenge nominiert. Nur, dass diesmal Salzsäure im Eimer ist. Dabei muss den Dortmundern doch klar sein, dass der Reus auf alle Fälle wechselt. Aber nicht zu Bayern, sondern zum VfL. Okay, man wird noch träumen dürfen.

Und damit sind wir schon beim Thema: Was geht ab in dieser Bundesliga-Saison? Also ich seh das so:

1. wird Armin Veh auch in Stuttgart voll einschlagen. Zwar nur auf der Abfindungsliste nach der Entlassung am 16. Spieltag. Aber immerhin. Der Fredi hat ja nach dem Pokal-Aus im Bochum bereits das Gesicht gezogen wie bei der Reaktion auf Helene Fischer in Radio-Dauerschleife: Geht das schon wieder los?! Ja Fredi, ich fürchte schon.

2. wird uns wohl Hoffenheim alle negativ überraschen. Ich fürchte die schleichen sich oben an wie Richter Schill beim Teppichluder.

3. wird Lothar Matthäus endlich Trainer in der Bundesliga und Nachfolger von Robin The Dutt in Bremen. Der wird neuer Co von Jogi beim DFB.

4. werde ich Eintrag Braunschweig in der Bundesliga echt vermissen. So wie Schneefall im August.

5. werden es Augsburg, Paderborn und Mainz sehr schwer haben diese Saison. In Mainz hat sich’s ausgetuchelt. Dann kann der Heidel in der zweiten Liga weiterjammern, dass der FSV keine Autos verkauft.

6. bin ich mal gespannt wie der Dino so durch die Saison kommt. Wenn’s nicht läuft, haut der Kühne halt noch mal n paar Millionen raus. Da ist der Unterschied zu Hoppenheim auch nur schamhaaresbreit. Nur in Sinsheim hat man nicht 100 Mille Schulden. Aber wir sollen immer die Geldvernichter sein?! Da krieg ich Puls! Zumindest das hat sich nicht geändert. Aber wär ja auch schlimm, wenn ich nicht gleich zum Start auf Temperatur wäre. Und das bleibt auch so. Versprochen.

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

6 Kommentare

  1. Hier sind wir schon Nr 1 ! :lach:

    0
  2. Einfach nur Weltklasse :vfl: :knie: :knie: :knie:

    0
  3. Ach ick freu mir, wenns wieder mit den Spieltagsbeitragen losgeht. Danke dafür.

    0
  4. Text gefällt mir seeehr gut. Aber die Chemie- Fünf in der Zehnten geht ja gar nicht! Nachhilfe gefällig?

    0