Mittwoch , Dezember 7 2022
Home / News / Weil Frankfurt nicht gewinnt: VfL Wolfsburg mit einem Bein in der Champions League
Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg. (Photo by RONNY HARTMANN/AFP via Getty Images)

Weil Frankfurt nicht gewinnt: VfL Wolfsburg mit einem Bein in der Champions League

War das schon die Vorentscheidung im Kampf um die Champions League? Während der VfL Wolfsburg seine Partie gegen Union Berlin am Samstag souverän mit 3:0 gewann, stolpert Eintracht Frankfurt gegen Mainz 05.

Der VfL Wolfsburg steht mit einem Bein in der Champions League. Weil die Konkurrenz aus Frankfurt am Sonntag nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen Mainz 05 hinauskam, beträgt der Abstand des VfL gegenüber einem Nicht-Champions-League-Platz jetzt 3 Punkte. Die Wölfe hatten am Samstag selbst vorgelegt und ihr Spiel gegen Union Berlin souverän mit 3:0 gewonnen. Über Nacht wuchs der Vorsprung in der Tabelle so auf Eintracht Frankfurt auf 4 Zähler an. Die Frankfurter waren auf Platz 5 der Tabelle gefallen, weil neben dem VfL auch Borussia Dortmund ihr Spiel am Samstag gegen RB Leipzig gewonnen hatte und so an den Hessen vorbeigezogen war.

Lest auch: VfL Wolfsburg klettert in der Ewigen Tabelle auf Platz 16

Durch das Unentschieden gegen Mainz bleibt Frankfurt auf Platz 5 der Tabelle stehen – drei Zähler hinter dem VfL Wolfsburg. Selbst ein Sieg mehr als der VfL würde den Frankfurtern sehr wahrscheinlich nicht reichen, um an den Wölfen vorbeizuziehen. Der Grund: Das Torverhältnis des VfL Wolfsburg ist um 10 Tore besser als das der Frankfurter. Und so ist die Ausgangslage vor den letzten beiden Spielen für den VfL Wolfsburg sehr komfortabel. Sehr wahrscheinlich reicht den Wölfen ein Sieg aus zwei Spielen und man wäre zum dritten Mal in der Vereinshistorie in der Champions League vertreten.

Ebenfalls positiv: Weil Mainz 05 noch nicht 100% sicher gerettet ist, wird Mainz auch am kommenden Wochenende gegen Borussia Dortmund Gas geben. Der BVB hat dann das Pokalfinale vom Donnerstag in den Knochen und dürfte es gegen Mainz sehr schwer haben, die sich in diesen Wochen stark verbessert zeigen im Vergleich zum holprigen Saisonstart.

Das Restprogramm vom VfL Wolfsburg

  • Leipzig – Wolfsburg
  • Wolfsburg – Mainz

Das Restprogramm von Borussia Dortmund

  • Mainz – Dortmund
  • Dortmund – Leverkusen

Das Restprogramm von Eintracht Frankfurt

  • Schalke – Frankfurt
  • Frankfurt – Freiburg

151 Kommentare

  1. Mahatma_Pech

    So reicht ein Sieg gegen Mainz. Und die kommen komplett ohne Druck wahrscheinlich. :vfl:

    0
  2. Wob_Supporter

    1:1 ist immer noch top für uns. 3 Punkte vor Frankfurt plus das deutlich bessere Torverhältnis, Frankfurt hat es nicht mehr selbst in der Hand und auch gegen Freiburg oder Schalke gibt es nochmal Potential zu stolpern.

    0
    • Ja es sieht gut für uns aus. Das Torverhältnis kann aber trügen. Eine deutliche Niederlage gegen Leipzig und ein durchaus nicht unrealistisches Frankfurter Schützenfest gegen Schalke, dann wäre unser Vorsprung nur noch marginal bis komplett ausgeglichen.

      0
    • Und so ist Mainz gegen den BVB ggf. motivierter.

      0
    • Mahatma_Pech

      Wir verlieren aber nicht mit 4 Toren Abstand. Bitte Kirche im Dorfe lassen.

      Normalerweise gehen wir entweder mit dem besseren Torverhältnis oder gar mit Punktevorsprung in den letzten Spieltag.

      Und dann ist Mainz eben Pflichtprogramm und auch machbar.

      0
    • Ein Traum wäre ein Sieg gegen RB

      Den halte ich absolut für möglich!

      0
    • Das Ergebnis ist eigentlich ideal für uns. Hätte Mainz heute gewonnen, hätten die sicherlich nächste Woche gegen den BVB abgeschenkt. So geht es für die 05er noch darum, die Relegation abzuwenden – erst recht, sollte die Arminia heute punkten. Wir müssen im Prinzip „nur“ eines der kommenden beiden Spiele gewinnen. Das sollte möglich sein – und muss es auch, wenn man in die CL möchte. Ich bin guter Dinge jetzt. Selbst bei einer Niederlage kommende Woche gehen wir als 4. in den letzten Spieltag gegen Mainzer, für die es sehr wahrscheinlich um nichts mehr geht. Die Eintracht wird zwar gegen S04 gewinnen, aber bestimmt nicht zweistellig.

      Wir können den kommenden Spieltag ohne großen Druck angehen – gegen eine Leipziger Mannschaft, die sicher in der Champions League und womöglich im Hochgefühl des Pokalsiegs ist. Wir können im Prinzip nur gewinnen, denn sowohl ein Unentschieden als auch eine Niederlage bedeuten, dass wir am letzten Spieltag wieder gewinnen müssen.

      0
  3. jetzt muss noch Bielefeld gewinnen und am Mittwoch Hertha, dann ist da wieder Druck im Tabellenkeller!

    0
  4. Auch in Frankfurt hat also die vorzeitige Bekanntgabe des Trainerwechsel nicht wirklich leistungssteigernde Auswirkungen gehabt. Wenn man nun die starke gestrige Leistung des VfL zu dieser Thematik vergleicht, muss man feststellen, dass auch hier Glasner alles richtig macht!
    Lieber VFL, bitte breitet diesem Trainer den roten Teppich aus!!
    Einen besseren kriegen wir nicht !

    0
    • Wob_Supporter

      Ich denke das hat eher mit dem Charakter der Mannschaft zu tun der wirklich ausgezeichnet ist. Zu keinem Zeitpunkt hat sie sich beirren lassen durch Unruhe oder Störgeräusche von außen oder von innen. Trotzdem halte ich das momentane Gebärden von Glasner in der Öffentlichkeit nicht für vorteilhaft, geschweige denn bietet es eine Basis für eine gemeinsame Zukunft. Ich denke man muss klar trennen zwischen der aktuellen sportlichen Situation und der Zukunft. Momentan scheint die Mannschaft derart fokussiert auf die sportlichen Ziele zu sein das sie nichts aus dem Konzept bringt bzw. Sie es ausblenden kann. Langfristig kann es aber in der Konstellation keine Zukunft mehr geben.

      0
  5. sleepy, dieser Trainer hat "Todsünden" begangen. Er hat öffentlich am Heiligenschein des Managements gekratzt, dieses bei seinen Statements nicht über den Klee gelobt und die Mannschaft entzweit, weil er die Spieler nicht alle gleichberechtigt eingesetzt hat. Das geht nicht! Da braucht es einen Intimus wie Kuntz oder zumindest einen Knorrer-Zwilling wie van Bommel, der mit Schmadtke harmoniefreien Klartext kann.

    0
  6. Lädt Lenny eigentlich diese Kannltüte aus Frankfurt mit seinem geilen YouTube Video in den Podcast ein, sollte Frankfurt es wirklich vergeigen?

    Das wäre doch mal was. Dann kann man darüber reden, wie viel Geld VW jetzt ab die Frankfurter Spieler oder Schiris bezahlt….

    0
  7. Freiburg spielt womöglich am letzten Spieltag in Frankfurz noch um die Conference League – keine Ahnung, wie sehr das Freiburg motivieren würde.

    0
    • Das glaube ich kaum. Die spielen naechste Woche gegen Bayern. Das war es dann.

      Aber klar bei einem Sieg gegen Bayern, könnte das zum Faktor werden. Aber wir brsuchen so oder so den Sieg gegen Mainz. Und das wird schwer genug. Am besten wir gewinnen bereits gegen rb

      0
  8. Natürlich war der Stolperer von Frankfurt nahezu Gold wert für uns, allerdings mag ich nicht an einen Sieg gegen Leipzig glauben und zudem könnte Schalke als Gegner von Frankfurt ein durchaus guter Aufbaugegner zum richtigen Zeitpunkt kommen.

    Vielleicht schießt sich Frankfurt in einen Rausch gegen Schalke und wir sehen ein Ergebnis von 4 bis 5 zu 0. Natürlich werden wir nicht, so denke ich zumindest, gegen Leipzig mit 3-4 Toren Differenz verlieren, aber was ich sagen wollte ist, dass es dann doch sehr schnell ein nicht mehr so großes Polster sein könnte und es im Rahmen des möglichen ist, dass Frankfurt auch Schalke komplett abschießt, wenn die wissen, wir müssen 10 Tore aufholen…

    Es kann aber auch sehr gut sein, dass Frankfurt absolute Probleme haben wird gegen Schalke und sich mühsam zu einem 1:0 oder 2:0 durchringt…

    Allerdings müssten wir, wie im Artikel beschrieben, gegen Mainz gewinnen und das man die mal eben so mitnimmt und gewinnt, dieses sehe ich halt noch nicht so wirklich als gegeben an.

    0
    • Wer am letzten Spieltag gegen Mainz nicht gewinnt, hat in der CL auch nichts zu suchen.

      Da wir seit November aber ziemlich konstant ab Platz 7 abwärts gewinnen und auch meist noch zu null, bin ich optimistisch.

      0
    • Oder einfach mal besoffene/niedergeschlagene und kaputte Leipziger besiegen. Dann hat man auch mal einen Großen diese Saison geschlagen.

      Ansonsten ist natürlich auch ein Sieg gegen Mainz pflicht, wenn man in die CL will.

      Hoffe nur, dass sich Schalke nicht 8:0 abschlachten lässt. Alles ist möglich zum Saisonende… Wir haben Augsburger auch schon eine Packung gegeben.

      0
    • Wenn man sich das so anschaut, tut sich Frankfurt keinen Gefallen mit solchen Aussagen bzw. Hütter

      https://twitter.com/AstonSGE/status/1391502629885386757

      0
    • Wir müssen einfach auf uns gucken.

      Ich glaube schon, dass Leipzig nach dem Pokalfinale etwas die Spannung verliert, egal wie das Spiel ausgeht. Es ist völlig normal, dass danach die Luft raus ist. Wir müssen das halt nutzen und dürfen natürlich nicht den Fehler machen, genau darauf zu setzen und selbst nur mit 90 % ins Spiel zu gehen.

      Und gegen Mainz muss man gewinnen, wenn man in die CL will und aus diesem Spiel 3 Punkte braucht! Mainz wird bis dahin gerettet sein. Auch da ist fraglich, wozu die sich noch aufraffen können, wenn sie von uns richtig Feuer kriegen. Auch da gilt natürlich, dass wir mit 110 % Einsatz und Willen ins Spiel gehen müssen.

      0
    • @jonny.pl: Was soll Hütter denn auch sagen? Im Prinzip hat er doch nicht Unrecht, wenn er auf die Überperformance der SGE und die relative Ausgeglichenheit der BuLi hinweist. Auch der VfL muss Mainz erst einmal schlagen. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch Glasner nach einem euphorisierenden Unentschieden in Leipzig am letzten Spieltag ein Unentschieden oder gar eine Niederlage gegen Mainz erklären muss. Und wenn er dann noch verkündet, nach Frankfurt zu gehen, wäre er dann aus Sicht der VfL-Fans auch der Hurensohn, den man jagen sollte?
      Mehr als auf Trainer zu schimpfen und sie in ihrer Würde zu diskreditieren, wäre in Fankreisen angebracht, mal über den Stil zu diskutieren, wie über Menschen geurteilt wird, nur weil sie die eigenen Erwartungen nicht erfüllen.

      0
    • Wob_Supporter

      Nja ich kann doch in so einer Situation nicht sagen das die eigene Mannschaft diese Saison überperformt hat, was sendet er denn damit für Signale in die Truppe?

      0
    • Mir geht es eher darum, dass er seiner eigenen Mannschaft attestiert, dass Sie über ihren Möglichkeiten spielt. Ich finde schon, dass man das als Trainer nicht machen sollte zudem, so kann man es zumindest dem Ausschnitt entnehmen, liegt es nicht an ihm und nicht an der Mannschaft…

      0
    • Diese Gerede, Mainz müsse man schlagen, bitte ich mal genauer zu hinterfragen. Die haben jetzt in der Rückrunde aus 15 Spielen 29 Punkte geholt, das wäre normalerweise CL würdig. Das einzige, was für uns spricht, ist, dass die nächstes Wochenende den Klassenerhalt feiern und die anschließende Trainingswoche nicht mehr bierernst nehmen und der Trainer verdienten Spielern nochmal 90 min. „schenken“ wird. Darauf bzw. auf passende Ergebnisse am nächsten Spieltag sollten wir hoffen.

      0
    • "Das einzige, was für uns spricht, ist, dass die nächstes Wochenende den Klassenerhalt feiern."

      Oder die Tatsache, dass der VfL aus den letzten 15 Spielen sogar noch mehr Punkte geholt hat als Mainz.

      Oder die Tatsache, dass der VfL die zweitbeste Abwehr der Liga hat.

      Oder die Tatsache, dass der VfL 22 Saisontore mehr auf dem Konto hat.

      Oder die Tatsache, dass der Kader des VfL schlanke 130 Millionen mehr wert ist, als der von Mainz.

      Gegen Mainz ist ein Sieg Pflicht. Wenn man das Spiel verliert, hat man es sich selbst zuzuschreiben. Gegen Mainz gibt es exakt null Ausreden.

      0
    • @Wob_Supporter: Ich kann und will gar nicht beurteilen, ob die SGE tatsächlich über ihrem Limit gespielt hat. Aber was ist daran verwerflich, wenn es stimmt? Das heißt doch nur, dass die Mannschaft eine lange Zeit über ihrem erwartbaren Leistungsvermögen gespielt hat. Und wenn man auf Platz 4 steht, kann man das eigentlich nur als Lob verstehen.
      Wenn man in einem Wettbewerb steht, gehört zur Einschätzung der eigenen Chancen auch ein Realismus über die eigene Leistungsfähigkeit. Eine permanente Überschätzung führt zum sicheren Frust, weil man Niederlagen als Versagen empfindet. Eine permanente Unterschätzung führt zu falscher Zufriedenheit mit einem eigentlich zu niedrigen Niveau. Beides ist schlecht. Hütters Aussage kommt doch nur deswegen schlecht an, weil sie als Entschuldigung eigenen Versagens missverstanden werden kann. Aber zu Missverständnissen gehören immer zwei: Einer der aufgrund seiner Aussage Anlass dazu gibt, und der andere, der die Aussage für seine eigenen Zwecke deutet.
      Bei der Mannschaft des VfL, die ich besser einschätzen kann, würde ich ohne Zweifel behaupten wollen, dass sie den Ergebnissen nach, aber auch spielerisch in vielen Spielen diese Saison über ihrem Limit spielte. Das weiß niemand besser als Glasner selbst, der sich bestimmt sehr gut vorstellen kann, wie sich die Mannschaft ohne nennenswerte Verstärkungen in der CL und der Liga schlagen würde. Schon allein deswegen dürfte er einer weiteren Saison mit dem VfL nicht gerade euphorisch entgegen sehen. Bei der SGE wäre die Situation allerdings auch nicht besser, wenn man anstelle CL die EL spielen müsste.

      0
    • Kokolores!

      Man spricht in der entscheidenden Phase dem Team nicht die Qualität ab. Psychologisch maximal ungünstig.

      Klar kann man sagen: Hütter will das Team kitzeln und die sollen das Gegenteil beweisen. Es wird aber dabei vergessen, dass Frankfurt schon gegen Augsburg extremes Glück hatte und zuvor auch gegen uns nicht überzeugend war.

      0
    • @Versipellis: Nach der statistischen Faktenlage hättest du zweifellos recht. Aber Fußballspiele werden nicht im statistischen Vergleich, sondern im Kopf und in Verlängerung durch die Beine auf dem Rasen entschieden. Wäre Mainz im letzten Spiel sicher, würde ich daher einen hohen Betrag auf einen Sieg des VfL wetten. Müsste Mainz noch kämpfen, würde ich das Geld lieber gleich für einen sozialen Zweck spenden.

      0
    • "Lesen, Herr Mahatma! "Aber was ist daran verwerflich, wenn es stimmt?"
      Eine Qualität, die man nicht hat, kann man nicht absprechen.
      Aber ich komme dir insofern entgegen, als ich den Zeitpunkt der Aussage auch für unglücklich halte. Aber nicht, weil sie die Mannschaft schwächt, sondern weil sie als Entschuldigung der eigenen Verantwortlichkeit missverstanden werden kann. Im Übrigen denke ich, dass Profis, die im dauernden Wettbewerb stehen, ihre Mannschaftsleistung schon sehr gut selbst einschätzen können. Und die richtige Selbsteinschätzung, das wirst du als Experte wissen, ist für den Erfolg eine ganz entscheidende Voraussetzung.

      0
    • Hütter hat 0 reiz die Mannschaft nach vorne zu bringen, das ist mittlerweile nur rumgeeiere, den nach Bekanntgabe seines Wechsels ist die Mannschaft nicht mehr so erfolgreich wie zum Rückrundenstart.

      Am liebsten möchte Hütter die Zeit so schnell wie möglich Totschlagen, auch ein neuer Trainer ist bei Frankfurt nicht in Sichtweite.

      0
  9. Wir sollten nur auf uns schauen! Mit Selbstvertrauen und Mut gegen RB alles reinhauen!

    Renato macht nochmal ne gute Ansprache und gut is… :vfl:

    0
    • Sollte es ein Wertunterschied von 130 Millionen geben, zwischen VfL und Mainz? Hört sich eher nach geschätzten Werte, die eenig mit den tatsächlichen zu tun haben.

      Mainz hat bis jetzt gezeigt, dass sie trotz Werteunterschiee konkurrenzfähig sei.

      0
  10. Ich glaube, dass die Schalker ihr letztes Heimspiel noch einmal performen wollen.

    Vorm Spielanpfiff am Sonntag glaube ich, dass wir schon in der Champions League vertreten sein werden.

    0
    • Dann meusste schalke aber gewinnen. Ich tippe auf ein 1.1.

      Dann reicht uns aber ein Punkt

      0
  11. Mainz ist doch so gut wie gerettet. Kein Spieler wird alles rein hauen, wenn es um nichts mehr geht. Denn die Pause steht an, und die will man gesund verbringen.

    Im Profifußball reicht es, wenn der Gegner nur 98% gibt und man selber 100%. Das haben wir schon so oft erlebt.

    Und ehrlich gesagt kann ich dieses pessimistische Geschwafel nicht mehr lesen. Es war klar, dass Frankfurt oder Dortmund noch einmal patzen werden. Denn es ist äußerst unwahrscheinlich, dass die Konkurrenz immer gewinnt. Wir gewinnen ja auch nicht alles.

    Es bleibt das Phänomen, dass zum Saisonende gewisse Fans grundsätzlich schwarz sehen.

    Das Ding ist nahezu durch. Der VfL hat seit November nur gegen Hoffenheim und bei Union gepatzt. Sonst hat er immer gewonnen, wenn es gegen Teams ab Platz 7 ging. Dafür ist man einfach auch zu stark.

    Und mal bei the way: Die Münchner machen sich nicht solche Gedanken. Für die ist es selbstverständlich. In Wolfsburg sollte man das auch mal lernen. Würde uns sportlich enorm helfen.

    0
    • Tatsächlich hat Mainz es so gut wie geschafft, selbst wenn die letzten 2 Spiele verloren gehen, müssen die auf Bielefeld hoffen. Bielefeld braucht 2 Siege, um Mainz zu überholen.

      Köln ist so gut wie abgestiegen.

      Hertha hat die meisten Chancen in den 3 Spielen, die Kurve zu kriegen.

      Augsburg und Bremen unterschieden es unter sich, nächsten Spieltag.

      Bielefeld hat noch gute Chancen den Klassenerhalt safe zu machen.

      0
  12. Wob_Supporter

    Um 13:30 wird die Kooperation mit St. Pölten bekannt gegeben.
    https://mobile.twitter.com/SKNStPoelten/status/1391667023290290176

    0
    • Da diese heute bekanntgegeben wird, sich St. Pölten aber noch in akuter Abstiegsgefahr befindet, kann man wohl davon ausgehen, dass die Kooperation auch bei einem Abstieg des Vereins Bestand haben wird.

      0
    • Passt ja tatsächlich gut: Sie nennen sich „Die Wölfe“ und ihre Fans rebellieren gegen neues Wappen :vfl:

      0
  13. Jemand hat es nicht gesehen?

    Wolfsburgs Lena Oberdorf: Eine Karriere "wie im Rausch"

    https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sportclub/Wolfsburgs-Lena-Oberdorf-Eine-Karriere-wie-im-Rausch,sportclub11990.html

    0
    • Ich finde die ganz goldig. Und wir können drei Kreuze machen, dass sie sich für den VfL entschieden hat. Ich behaupte mal JEDER Verein hätte sie genommen.
      Wenn Sie dauerhaft bleibt, könnte Sie DAS Gesicht der VfL Mädels werden.

      0
    • In der BS Zeitung war letzte Woche ein Interview mit ihr. Das stand bestimmt auch in der WN.

      Sie hat sich ganz bewusst für uns entschieden. Sie mag WOB und die kurzen Wege. Sie findet es toll, dass Gesicht eines Vereins zu sein, so wie Popp für den VfL.

      Wir haben also gute Chancen, dass sie bei uns nicht nur für 2 Jahre auf der Durchreise ist. Sie ist natürlich noch jung und in der Lebensplanung kann sich noch viel tun. Sie ist aber offenbar auch mit dem Herzen dabei und das ist doch toll.

      0
    • Und die gute Lena kommt sogar aus dem selben Dorf wie unsere Poppi!
      Auch hat die Alex der Lena den VfL schmackhaft gemacht und sie praktisch zum VfL gelotst!

      Ich find sie KLASSE und bin begeistert das sie nun hier ist und bleiben will! :)

      Wenn jetzt noch unsere Lena (Gössling) ein Jahr Vertrag bekäme ggf. mit Option für ein weiteres Jahr und man sie über den Fussball hinaus hier behält wäre das einfach traumhaft!
      Finde es etwas schade wie man mit ihr umgeht bei allem was sie für den VfL geleistet hat!

      0
    • Naja, wenn die Leistung nicht mehr reicht und Lena G. vll woanders mehr spielt und ihr Gehalt bekommen kann, dann ist es okay. Wenn man sie nach ihrer Karriere hier haben kann und sie dafür auch die Voraussetzungen erfüllt, ist es auch okay.
      Aktuell muss man schauen dass der VfL den Anschluss nicht verliert. Frankfurt und München sind in der Liga auf Sicht wohl mindestens ebenbürtig und innerhalb Europa ziehen einige davon. Da muss man aufpassen das man erfolgreich bleiben kann. Die Liga muss aber auch attraktiv bleiben.

      Unsere Transfers machen mir da ganz gute Hoffnung.

      Wir brauchen die jungen Talente aus Deutschland und auch gestandene starke internationale Spielerinnen. Sowie auch erfahrene aus der Liga wie zB Huth oder Hendrich.

      Nur die gehen künftig sicher auch gerne wieder nach Frankfurt und München sowieso.
      Wolfsburg wird sich da immer wieder stärker anstrengen.

      0
    • Zum Thema Lena Goeßling:
      Prinzieoiell verstehe ich es wenn man mit einer 34/35 jährigen nicht verlängert. So enttäuschend das für sie sein mag
      ABER
      bis zum Frühjahr hat Lena fast jedes Spiel gemacht. Und das recht ordentlich. Sichere 11 er Schützin ist sie auch. Zeitgleich hat man noch mal 1 Jahr mit Blässe verlängert, die sportlich nahezu keine Rolle mehr spielt.
      Deswegen kann ich, als Ausenstehender, die Entscheidungen auch nicht 100 Prozentig nachvollziehen.

      0
  14. Der VfL richtet seine Nachwuchsarbeit neu aus:

    Kooperation mit St. Pölten

    Zudem will man mit dem MTV Gifhorn, SSV Vorsfelde, VfB Fallersleben und dem BSC Acosta enger zusammenarbeiten. Passt denke ich, da sehr viele, die es in der VfL-Jugend nicht weiterschaffen größtenteils zu den Vereinen wechseln.

    https://twitter.com/VfL_Wolfsburg/status/1391717435619872770

    0
    • Wob_Supporter

      Find ich gut das man dort neue Wege beschreitet, so wie es die letzten Jahre lief konnte es nicht weitergehen auch wenn es für die Betroffenen bei der U23 sicherlich schade ist.

      0
    • Dazu: Ich sehe da die Möglichkeit, eine Jugendarbeit im Bilbao-Stil aufzubauen. Die haben Vereinbarungen mit den kleineren Vereinen im Baskenland getroffen, deren Topspieler/Talente nach Bilbao holen zu dürfen. Natürlich wird das bei uns sehr wahrscheinlich nicht so krass werden wie bei Bilbao, die ausschließlich baskische Spieler holen, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man damit besser die besten Talente im Umkreis beobachten und fördern kann.

      0
    • Der Verein SKN St. Pölten bleibt übrigens weiter eigenständig. Es sitzen keine Leute vom VfL in irgendwelchen Gremien bei St. Pölten.

      Zudem soll der VfL auch dazu dienen österreichische Toptalente zu verpflichten und an St. Pölten zu verleihen.

      Die Bandbreite der Spieler die von Wolfsburg nach St. Pölten verliehen werden, soll sich auf 2-4 Spieler pro Saison belaufen.

      0
    • Im Zuge der Jugendarbeit noch interessant. Der VfL lagert die Mannschaften von der U10 bis zur U13 an regionale Vereine aus und verfügt somit nur noch über Jugendmannschaften ab der U14.

      0
    • Sehr interessante Neuigkeiten, die ja schon längere Zeit um den Verein herumwabern. Es ist wirklich ein für Deutschland innovativer Weg. Auch das Abmelden der U10 bis U13 kann ich nur begrüßen. Ab der U14 geht es nämlich erst "richtig" los … der VFL holt für diesen Jahrgang schon fast deutschlandweit Spieler und viele der Jungs aus der Region werden ausgemustert und verlieren mit 13 die Lust am Fussball. So haben diese auch keinen großen Druck. Man hat sich wirklich Gedanken gemacht und ich bin gespannt, inwieweit wir vielleicht auch als Vorbild für andere Vereine dienen werden

      0
  15. https://www.transfermarkt.de/wolfsburg-meldet-u23-ab-ndash-kooperation-mit-skn-st-polten-und-vier-regionalen-vereinen/view/news/384876

    Darüber hinaus startet der VfL Wolfsburg auch Kooperationen mit vier regionalen Partnervereinen für die Altersstufen U10 bis U13. Dafür werden die bisherigen Nachwuchsteams der „Wölfe“ zur neuen Saison – die U13 ab 2022 – ausgelagert und in die Hände des Braunschweiger SC Acosta, VfB Fallersleben, MTV Gifhorn und SSV Vorsfelde gegeben. Die Junioren sollen so ohne großen Druck und möglichst lang im gewohnten Umfeld besser und bedürfnisgerechter gefördert werden können.

    Der VfL staffelt die Jugendarbeit komplett neu als bisher, ab der kommende Saison kommt man als Spieler nicht so einfach in den Jugendbereich mehr rein, wie in den Jahren zuvor. Die 4 Projektjahre wird interessant werden. Aktuell gibt es keine großen Talente seines Formats wie Knoche und Arnold. Ich bin echt gespannt, wo die Reise hingeht.

    0
    • Hört sich wirklich nach einem guten Plan an
      Ich denke wenn das Konzept funktioniert, könnte man sich nach den 4 Jahren dann ein Farm-Team kaufen (wenn es die finanzielle Situation zulässt), nachdem es ja im letzten Jahr schon den Plan mit Austria Klagenfurt gab.

      0
  16. Steffen wird nicht fit und verpasst auch die EM. Alles doch schlimmer. Schade. Als Spätentwickler hätte ich ihm das Turnier gegönnt. Wer weiß, ob er mittelfristig ein Thema bleibt für die Nati…

    0
    • Wob_Supporter

      Sein Fuß hat leider eine Reaktion gezeigt, das ist persönlich sehr schade für ihn er wäre sicherlich mit zur EM gefahren.

      0
    • Das ist wirklich sehr schade und absolut dramatisch!
      Hätte ihm sooo sehr gegönnt noch einmal in dieser Saison für grün-weiss aufzulaufen und dann mit der Schweiz zur EM zu fahren! Klasse Typ, der Renato!

      Echt bitter für ihn!
      GUTE BESSERUNG!

      0
    • Berliner Wolf

      Absolut wichtiger Teil der Mannschaft. Gute Besserung Renato.

      0
  17. Gute Besserung lieber Renato: Kurier Dich in Ruhe aus und dann kannste in der kommenden Saison Deine Ansprachen inner CL machen
    :vfl:

    0
  18. Oh man. Positiver Coronafall bei den Schalkern.
    Die trifft es aber auch mit allem…Mal schauen was das noch für Auswirkungen hat

    0
  19. Laut Sky hat Lacroix zwei Angebote abgelehnt sein Vertrag bei uns zu verlängern.

    0
    • Laut Sky hat Lacroix aber gefühlt auch schon 3 mal bei Dortmund für 10 Jahre unterschrieben, Glasner 4 mal den Verein gewechselt und was weiß ich nicht alles. Die hauen die Schlagzeilen genau so schnell raus, wie unsere Lokalpresse, nur um später sagen zu können: „Wir habens aber zuerst gewusst!“
      Es wird am Ende wahrscheinlich einfach nichts bedeuten. Ich meine der Junge hat einen Vertrag bis 2024 und wenn man Schmadtke glauben darf, wie alle anderen Spieler auch, keine Ausstiegsklausel.
      Ich sehe da keinen Grund zu Panik.

      0
    • Gut möglich, dass Lacroix abwartet, in wir die CL erreichen. Falls ja, dürfte ein besserer Vertrag bei rausspringen, da er dann Stamm IV eines CL Teilnehmers ist und er dazu wesentlich beigetragen hat.

      Gibt durchaus schlechtere Verhandlungspositionen dann.
      Ich würde es jedenfalls so machen.

      Falls er nicht verlängert, nicht schlimm. Vertrag läuft lang genug und wenn er nicht ohne AK verlängern will, dann eben nicht verlängern…

      Es sei denn, die AK ist abnormal hoch.

      0
    • Ich würde auch

      A) mich lieber darauf konzentrieren die letzten Spiele ordentlich zu Ende zu bringen bevor man sich mit solchen Dingen beschäftigt.

      B) schauen ob man die Champions League erreicht.

      C) schauen wer in der kommenden Saison hier Trainer ist.

      Ich glaube er wird noch bei uns bleiben.

      0
  20. https://www.transfermarkt.de/linton-maina/profil/spieler/335103

    Starten wir den nächsten Versuch Maina im Sommer zu holen?

    0
    • Hoffentlich nicht, er bringt uns überhaupt nicht weiter. Außerdem ist er ständig verletzt.

      0
    • Das wäre wohl der größte Quatsch überhaupt.

      0
    • Kind: Maina ist maina und nicht daina, Jörg! Bitte versuche, es zu verstehen!

      Nee, Spaß… Potential ja, Risiko aber hoch! Wobei der Jörg ja hartnäckig sein kann…

      0
    • Schwierige Kiste…denke da ist es sinnvoller mit Marmoush es zu versuchen…oder als Kaderersatz für Victor… höchstens.

      0
    • Ich denke, Hannover wird mit dem VfL nicht nochmal verhandeln, nachdem die letzte Verhandlung so verlaufen ist wie sie verlaufen ist. Und die Tatsache, dass zwischenzeitlich Schalke an ihm interessiert war, lässt mich zumindest daran zweifeln ob er noch der richtige Spieler für uns ist.

      0
    • Wob_Supporter

      Gibt's überhaupt ein Gerücht oder warum der Name diskutiert?

      0
    • Wie so sollen die Medien immer Gerüchte streuen

      Wir können das doch auch mal machen ;)

      0
    • Wozu wird eine Quelle benötigt?

      Wir können doch genau so interessante Spieler im Auge haben wie die Medien. ;)

      Vllt liest Schmadtke Junior mit, und wir holen endlich die Ideale Lösung für die Probleme auf der Außenbahn.

      Gerade auf der Sicht brauchen die gestandene Spieler auch Talente im Rücken, um die Talente auch mal beiseite zunehmen (Prongacic braucht diese Beschäftigung sehr).

      Beste Grüße
      Der Denker und Lenker im Hintergrund ;)

      0
  21. OffTopic: Kiel gewinnt das dritte Spiel hintereinander – eben gegen Hannover mit 1:0 und ist jetzt schon Zweiter und hat immer noch ein Spiel weniger. Stolze Serie :)

    Der HSV spielt ja heute Abend auch noch gegen Nürnberg. Aber für den HSV dürfte es das gewesen sein. Eine Minimalchance gibt es noch auf das Relegationsspiel…

    0
    • Selbst wenn Hamburg verlieren sollte, gibt es noch eine sehr, sehr kleine Chance auf die Relegation.

      Bei einem Sieg heute Abend ist das noch relativ eng.

      Fürth muss noch gegen Paderborn und Düsseldorf und Hamburg gegen Osnabrück und BS.
      Hamburg hat da deutlich leichtere Gegner und Fürth ist auch nicht sattelfest

      0
    • Eine Relegation zwischen Bremen und Hamburg wäre doch interessant. Auch wenn ich es Fürth um Paul Seguin wirklich gönnen würde.

      0
    • ich weiß nicht, ob das Restprogramm der Hamburger wirklich einfacher ist.
      Braunschweig und Osnabrück kämpfen beide um den Klassenerhalt – bis wahrscheinlich zuletzt.
      bei Paderborn geht es um nichts mehr…

      0
    • Verschoben

      0
  22. Aufgrund meines guten Blick, sollten wir dieses Talent in den Profi-Kader als Brooks-Ersatz integrieren.

    https://www.transfermarkt.de/anselmo-garcia-mcnulty/profil/spieler/631904

    https://www.fussballtransfers.com/a1187167790745514513-eintracht-buhlt-um-wolfsburg-talent

    PS: Ich habe mich für Omar und Elvis im Forum hier eingesetzt.

    0
    • Der Junge ist talentiert aber bundesligatauglich noch lange nicht. Spontan wäre er einer der Kandidaten der für St. Pölten in Frage kommt. Mal schauen wie es da jetzt weiter geht. Da nicht jeder für die Österreicher interessant ist, dürfte man sich von dem einen oder anderen vielversprechenden Talent verabschieden.

      0
    • Richtig den kleinen Schritt, neben Lac sollte vor dem 30.06. erstmal machen.

      0
    • Du erscheinst mir der User Schaedel in neuer Rolle zu sein @HopeWob.
      Ich kann mich natürlich auch irren, aber das Geschreibe ist dann doch schon ähnlich wirr. :D

      0
    • Das gute alte Kni++auge

      0
    • Vom Schreiben her, erinnert er mich an Spaßsucher oder swagkid :D

      0
  23. Um Tedesco tanken sich auch Spekulationen. In Russland hat er sich scheinbar rehabilitiert. Fachlich soll er ohnehin Top sein, auf Schalke hätte er es m.E. eher als Typ nicht gepackt. Jedenfalls gibt's nicht so viele offene Posten in der Bundesliga. Möglicherweise Hertha, Bayer 04 und WOB…

    0
    • Das er geht ist ja eine Sache, wohin die andere.

      Der HSV hat schon jemanden verpflichtet?

      0
  24. Finde, dass die Kooperation mit dem St Pölten hier etwas zu kurz kam.
    Ich denke, dass dieser vierjährige Vertrag mittelfristig große Auswirkungen auf deren Vereinsstrukturen haben wird und wir einen guten Partner hinzu gewonnen haben, von dem wir vor allem im sportlichen Bereich profitieren werden, vor allem nachdem sie unser knowhow und unsere Erfahrungen bei sich einfließen lassen.

    0
    • HalbMannHalbWolf

      Die Frage ist ja, was steht in so einem Kooperationsvertrage? gegenseite Hilfe bei Förderung von Talenten, klar, aber darüber hinaus fehlt mir irgendwie der Glaube, dass ein östereichischer Verein sich in seinen Entscheidungen vom VfL Wolfsburg beeinflussen lässt.

      0
  25. SpanischerWasserhund

    Mal sehen wie lange Union noch der „coole Underdog“ in der öffentlichen Wahrnehmung bleibt.
    https://www.fc-union-berlin.de/cache/dl-Fragenkatalog-d7041c746e365346f49b554cbb61ac1c.pdf
    Wenn da nur die Hälfte der Behauptungen stimmt wäre das schon übel.

    0
    • Nach dem letzten Mal kommen sie dann diesmal nicht so leicht raus… hoffe ich mal. (Natürlich nur wenn sich das bewahrheitet)

      Mir sind die seit dem sehr unsympathisch…

      0
  26. Oh man. Shitstorm für Omar Marmoush incoming…
    https://twitter.com/molo1506/status/1392042897634205698?s=21

    0
    • Was ist das? Bin politisch nicht so fit…
      Und warum zum Geier machen Fußballer das immer wieder???? Wie dumm

      0
    • Ist ja nichts verwerfliches? Nur weil in Deutschland keine pro Palästinensische Meinung gerne gesehen wird ist das ja keine Straftat. Antisemitisch ist das auch nicht, also locker bleiben.

      0
    • Das sollte jemand mal erklären, der das inhaltlich besser wieder geben kann und die Schrift übersetzen kann. Fakt ist, dass hier Israel im palästinensischen Nationalsymbol eingefärbt ist.
      Durch den Israel-Palästina-Konflikt wird er sich damit einerseits Freunde und andererseits Feinde aufbauen.
      Man sollte sich besser bei solch brisanten Themen eher raushalten.

      0
    • Optisch erweckt es den Eindruck, dass das Existenzrecht Israels negiert wird (Einfärbung der Landkarte). Die Schrift kann ich leider nicht lesen.

      Der zeitliche Zusammenhang mit den Raketenangriffen auf Jerusalem lässt nichts gutes ahnen.

      Frage mich gerade, ob da jemand seinen Abgang bei uns fördern möchte?

      0
    • Berliner Wolf

      Das geht überhaupt nicht. Das Existenzrecht Israels ist Teil der deutschen Staatsräson, genau das wird damit in Frage gestellt. Ein klassisch extremistischer Post, (das ist die typische Hamas-Propaganda) eines naiven Fußballers. Der VfL kann nicht mit Regenbogenfahne auflaufen und eine solchen Spieler in seinen Reihen haben. Der Meinung war ich schon bei Asche und seinem Israelboykott. Geht halt gar nicht.

      0
    • Kein guter move… schade…

      0
    • Wow doch so viele politische Experten. Bitte die Nachricht wiedergeben

      0
    • SpanischerWasserhund

      Sofern der Text keine dramatischen Aussetzer enthält ist hier alles in Ordnung und man darf Marmoush keinen Vorwurf machen. Der Israel – Palästina Konflikt ist doch das perfekte Beispiel dafür, dass es in der menschlichen Gesellschaft kein "falsch oder richtig" gibt sondern die Bewertung immer von der aktuellen politischen Lage bestimmt wird.
      Zumal es bei dem Konflikt ganz objektiv auch einfach Argumente für beide Seiten gibt. Wo man als Deutscher bei diesem Streit stehen muss, ist durch den zweiten Weltkrieg vorbestimmt, sachlich auseinandersetzten darf man sich mit den Argumenten nicht. Damit kann ich leben. Genau so kann und muss ich damit leben, dass ein junger Ägypter auf der anderen Seite dieses Konflikts steht. 90 % der ägyptischen Bevölkerung sind dem Islam zugehörig daher ist Marmoushs Standpunkt genau so von Geburt an vorgegeben, wie es der deutsche durch unsere Geschichte ist.

      0
    • wobaufabwegen

      Ich tue mich schwer bei dem räumlichen Abstand und trotz meines historischen Hintergrundes dieses Thema klar einzuordnen. Ich empfehle deshalb einen St. Pauli Blog, bei dem erklärt wird warum dieser Post zumindest problematisch ist.

      https://millernton.de/2021/05/11/omar-marmoush-mindestens-problematisch/

      0
    • Ich gebe gern zu, dass ich bei dem Wort Sankt Pauli Blog gewisse Vorurteile hatte. Auch wenn ich persönlich im Zweifel immer auf der Seite USA/Israel stünde ( auch wenn ich beide gern leidenschaftlich kritisiere ) finde ich den Kommentar recht fair und ausgewogen. Das kann man so schreiben :like:

      0
    • Google Übersetzung:
      "Ihre Einladungen an unsere Schwestern =. Wenn Gott dich unterstützt, wirst du nicht siegreich sein … Unser Herr Hilf ihnen"

      0
    • Wenn ich mir die Instagram Storys anschaue, sieht man schnell das dort ein Raketen Gewitter zur Zeit herrscht. In einer Stunde kommen da mehr als 20 Raketen runter, die Abwehrraketen verhindern schlimmeres.

      Dazu kann man den Post durchaus verstehen, die ganze Welt verfolgt aktuell die Situationen dort.

      0
    • "Wo man als Deutscher bei diesem Streit stehen muss, ist durch den zweiten Weltkrieg vorbestimmt, sachlich auseinandersetzten darf man sich mit den Argumenten nicht."

      Ohne mich jetzt auf irgendeine Seite schlagen zu können und zu wollen, aber das sehe ich etwas anders.
      Man muss nicht auf irgendeiner Seite stehen, nur weil man Deutscher (alternativ jedes mögliche Land einfügbar) ist.

      0
    • Zumal es historisch betrachtet auch falsch ist. Diese ganze Staatenproblematik fing mit dem ersten Weltkrieg an. Die Briten versprachen vorher den Palästinenser ihren eigenen Staat als Gegenleistung für die Hilfe gegen das Osmanische Reich und die Juden erhielten auch das Versprechen, da Antisemitismus schon vorher populär war.

      Das Versprechen hielten die Briten nicht und nach dem zweiten Weltkrieg gaben sie die Verantwortung der UN. Die schlug eine Zwei-Staaten-Lösung vor, die Palästinenser lehnten ab. Dumm gelaufen, den damaligen Vorschlag würden sie heute wohl mit Kusshand annehmen. Seitdem dreht sich die Gewaltspirale endlos weiter, gezündelt von vielen Seiten.

      Wir als Deutsche brauchen da gar keine Partei ergreifen. Das Thema wird noch Generationen beschäftigen, da eine Lösung nicht existiert.

      Und genau das ist das Problem bei Marmoush: Er stellt sich gerade auf die Seite der Eskalierer. Macht man grundsätzlich nicht.

      0
    • Ist halt eine sehr sensible und fast unlösbare Sache.
      Gewalt ist dabei definitiv keine Lösung.
      Aber auch ohne Gewalt ist eine Lösung schier unmöglich…
      Hoffe einfach, dass trotzdem die Spirale nicht weiter eskaliert und man sich irgendwie doch friedlich einigt.
      Vielleicht so ne Art wie im Vatikan, eine unabhängige Schweizer Garde, die da alles in ruhige Bahnen lenkt…

      0
    • SpanischerWasserhund

      @Andreas ich wollte nicht ausdrücken dass man meiner Meinung nach so zu denken hat, aber dass es die heutige Gesellschaft von einem fordert.

      @Mahatma ich wollte auch nichts ausdrücken, dass der zweite Weltkrieg der Grund für den Konflikt ist, sondern dass man als deutscher durch den zweiten Weltkrieg quasi eine Position zugeteilt bekommt.
      Der eigentliche Streit um das Land dort geht soweit ich weiß noch viel weiter zurück.

      Übrigens, Guilavougi hat in seiner Story bei Instagram stehen:
      You don’t need to be muslim
      to stand up for gaza, you just need to be human. Das ganze ist in den Farben Palästinas eingefärbt.
      Auch das sehe ich nicht problematisch.

      0
    • Berliner Wolf

      @wasserhund Du findest es nicht problematisch, wenn man dasExistenzrecht Israels in Frage stellt (genau das meint diese Karte)? Dir ist schon klar, dass damit die Auslöschung aller Israelis gemeint ist? Das ist da keine lose Parole sondern bitterer Ernst. Deshalb agieren die Israelis so und das ist eine Folge des Holocausts und hat sehr viel mit uns als Deutsche zu tun (das müssen Menschen die in Deutschland arbeiten und Leben akzeptieren, finde ich). Überlege mal was Du da schreibst und Josh sollte das auch tun. Deshalb kam es ja nie zu einer Lösung. By the way, sowohl in Gaza oder der Westbank herrschen mafiöse Gruppen und Israel ist eine offene und sehr heterogene Demokratie (die Drusen im Norden leben sehr gerne und entspannt in Israel). Aber das ist hier kein Forum für Geschichte, deshalb spare ich mir weitere Kommentare. Nur noch dazu: Die Palis sind bestimmt mehr Opfer ihrer Führung als der Israelis. No doubt.

      0
    • SpanischerWasserhund

      @BerlinerWolf
      Du hast offensichtlich eine starke Meinung zu dem Thema, das darfst du auch. Gleichzeitig nimmt diese einseitige Haltung aber auch den Boden für eine Diskussion, was vielleicht nicht schlecht ist, weil das hier ja ein Fußballforum ist.
      Deshalb nochmal kurz: Es gibt Argumente für diejenigen die eine 2 Staaten Lösung wollen, genau so wie es Argumente gibt, dass die Israelis unrechtmäßig das Palästinenser Gebiet besetzen oder dass schon solange die Geschichtsschreibung zurück geht, das Gebiet eigentlich den Israelis gehörte, so steht es zumindest in der Bibel.
      Auf welcher Seite man da steht ist jedem selbst überlassen. In meinem ersten Post habe ich geschrieben warum dem Deutschen eine Seite des Konflikts quasi zugeschrieben ist. Dein Kommentar unterstütz meine Aussage nur.
      Wenn jemand anderes, besonders jemand der nicht den deutsch historischen Hintergrund hat einer anderen Meinung ist, dann muss man sie ihm zugestehen.
      Auch ist es etwas anderes ob man die Auslöschung aller jüdisch stämmigen Menschen will oder sie auffordert ein von ihnen besetztes Stück Land zurückzugeben.
      Daher kurz gefasst: Marmoush hat nichts falsches getan und Guilavougi auch nicht.

      0
    • Macht euch doch einen extra Blog !!!! Wo ihr den ganzen Tag über Politik und sonst was reden könnt ! Hier geht es um fussball und nix anderes.

      0
    • Man kann es auch einfach gekonnt überspringen, so wie ich es mache.

      0
    • @Wobstar
      Prinzipiell hast Du nicht Unrecht. Aber wenn unsere Spieler politisch werden, dann darf das hier wohl auch besprochen werden.

      Im Zweifel einfach überlesen wenn es nicht interessiert.

      0
    • @Berliner Wolf: Vorab bin ich absolut für einen israelischen Staat.

      Ich bin aber gegen Israels Siedlungspolitik, Enteignungen und ihr Handeln auf dem Tempelberg.

      Und auch wir Deutsche dürfen Israel kritisieren. Unsere Geschichte verbietet das nicht. Das ist Unsinn.

      0
    • Wie kann man das Handeln der palästinensischen Terroristen auch nur ansatzweise rechtfertigen?

      Die eigene Bevölkerung nutzen die doch nur als Mittel für ihre Zwecke (Macht, Geld, Judenhass). Und immer schön wahllos Raketen auf Israel, völlig egal, wen die treffen.

      Aber hier geht es ja eigentlich um Fußball.

      0
  27. wobaufabwegen

    Edit: falsche Stelle, bitte löschen

    0
  28. Alex Popp wir operiert und fällt wahrscheinlich monatelang aus :-(

    0
  29. https://www.sportbuzzer.de/artikel/nur-zwei-profis-in-zehn-jahren-darum-meldet-der-vfl-wolfsburg-die-u23-ab/

    Wenn da jährlich ein siebenstelliger Betrag in die U23 geflossen ist, ist die Ersparnis natürlich enorm.

    0
    • Interessant finde ich, dass es die Pläne schon seit Schmadtkes Amtsantritt gibt.

      0
    • :lach: :lach: :lach:

      „Eigentlich hat gar nichts von den Gerüchten gestimmt.“ (Oliver G.)

      0
    • Interessant der Satz, dass Terzic erfolgreich „wirkt“..

      Mittlerweile glaube ich dass Glasner wirklich einfach nur Ruhe haben will und dann nach der Saison klar wird was er machen will.

      0
    • Wenn jetzt jeder schreiben darf, was er glaubt, dann glaube ich, dass , falls Nagelsmann bei den Bayern nicht sicher war man als B Lösung bei Glasner anklopfte, der wiederum sich das sehr wohl hätte vorstellen können.
      Damit wäre fast alles erklärt, was danach passierte.

      0
    • Die Medien haben selbst zum Top Kandidaten ernannt, und jetzt wird er wieder entthront. :lach: :lach: :weg:

      0
    • Unsere Spieler zocken im Teamhotel? Da könnte der VfL mal ein Event daraus machen. ;)

      Z. B. Du gegen einen VfL-Profi oder 11 VfL-Fans in Fifa gegen 11 VfL-Spieler

      0
  30. OT: Beim DFB werden die Weichen für einen kompletten Neuanfang gestellt…endlich (!)

    0
  31. Bei S04 fallen für heute Abend nicht weniger als sieben Spieler aus. Und ich gehe mal davon aus, dass das gegen FRA auch nicht besser sein wird. Ich hoffe mal, dass das nicht nur potentielle Stammkräfte betrifft…Holzauge sei wachsam!

    0
    • Vielleicht ist das aber auch genau die Chance, das mal Leute spielen denen Schlalke wichtiger ist

      0
    • Ich befürchte eher, dass fast alle auf der Suche nach einem neuen Job sind und sich daher in erster Linie nicht schwer verletzen wollen.

      Ganz nach dem Motto: Lieber Paarlauf als Zweikampf und Grätsche.

      0
    • Aber man findet aucz keinen Verein mit einer nicht Leistung. Heutzutage wird mehr als frueher auf Charakter etc geachtet. Ich denke die Wahrheit liegt in der Mitte.

      0
  32. https://youtu.be/ZzQQScikwdo

    Die rocketbeans haben einen Wolfsburg "Experten" André Voigt zu der Analyse des letzten Spieltages hinzugezogen.
    Geht vorwiegend um Champions League und Abstiegskampf und nicht wirklich was neues.

    Falls es trotzdem interessiert.
    Außerdem mit Ralph Gunesch und Tobias Escher

    0
  33. Ich habe mich ja bereits genug über die Verschiebungen der Spiele von Dortmund und Leipzig aufgeregt. Aber ja länger ich darüber nachdenke… Ausburg, Bremen und Vielefeld spielen schon am Samstag. Ich denke, die Mainzer am Sonntag in das Spiel gegen Dortmund gehen und längst wissen, dass sie die Klasse gehalten haben. Druck haben die dann nicht mehr.

    0
    • Schreib doch mal an die DFL, vielleicht haben die die Problematik noch nicht verstanden und freuen sich über deinen Hinweis.

      0
  34. Go Schalke go

    0
  35. Mal schauen, ob und welche Führung Schalke heute verspielt.

    0
    • Wob_Supporter

      Sie sind schon dabei :D

      0
    • Das sah halt bis zum Gegentreffer echt nicht komplett schlecht aus. Das Gegentor killt dann aber auch wieder jegliches Selbstvertrauen bei denen.

      0
    • David gegen Goliath :D

      0
    • Schalke hat aber auch wirklich alles gegen sich
      :keks:

      0
    • Gegen Frankfurt sitzen die Dinger dann

      0
    • Die Plätze 13-17 sind hart umkämpft.
      Mit dem Sieg heute gehe ich davon aus, dass Berlin nicht mehr direkt absteigen wird.
      Für Platz 17 kommen meiner Meinung nach Köln, Bremen und Bielefeld in Frage.
      Hertha und Augsburg könnten noch in die Relegation rutschen.
      Tiefer glaube ich nicht, da ich es für unwahrscheinlich halte, dass die Mannschaften unten so viel punkten.

      Mainz ist für mich bereits gerettet.

      0