Sonntag , November 28 2021
Home / News / Wölferadio – Dämpfer, Doppelschlag, Dortmund

Wölferadio – Dämpfer, Doppelschlag, Dortmund

Endspiel in der Champions League gegen Lille und damit noch alles drin – doch der Auftritt der Wölfe in Sevilla war schon mehr als dürftig. Schon in Bielefeld hatte der VfL Wolfsburg große Probleme gegen den Abstiegskandidaten. Lenny bespricht die Lage mit Wölferadio Arena Live-Kollege Tim Schulze, der in Sevilla im Stadion war und aus erster Hand berichtet. Dann geht der Blick aber auch schon voraus auf das Spiel gegen Dortmund am Samstag. Wie wirkt sich das Ticket-Chaos durch die kurzfristig für den VfL angeordneten Änderungen aus und wie zieht sich das FloKo-Team gegen die Mannschaft aus der Affäre, gegen die es in den letzten Partien immer klassische 0:2-Niederlagen gab. TV-Journalist und BvB-Dauerkarteninhaber Matthes Sorgnit schätzt die Spielaussichten ein.

+++Erhältlich auch in der Sport1-App, bei iTunes im Podcast-Abo und bei Spotify oder hier als exklusiver Service im Wolfs-Blog als Download+++

Die beiden aktuellen VfL-Bücher – ideal auch als Weihnachtsgeschenk. Jetzt hier und hier bestellen…

Es gibt jetzt einen Wölferadio-Shop. Ein Teil der Einnahmen geht an wohltätige Wolfsburger Zwecke. HIER geht es zum Shop.

ACHTUNG: Auf Woelferadio.de und der VfL-App verfolgst du alle Bundesliga- und Champions League Gruppen-Spiele des VfL im Livestream. Die Übertragung startet immer 15 Minuten vor Spielbeginn. Grün-Weiß, emotional und auch mit den Meinungen aus dem Wolfs-Blog.

21 Kommentare

  1. Sehr gute Analyse, finde ich. Differenziert auf die verschiedenen Bereiche eingegangen. Insbesondere von Tim Schulz. Ich teile da sehr viel davon!

    Die Abwägung, die Florian Kohfeldt jetzt machen kann und machen muss ist ja, das er schauen muss: Was kann ich jetzt kurzfristig der Mannschaft an Input geben? Und was will ich langfristig verwirklichen? Er hatte das nach dem Spiel auch ein stück weit angedeutet. Bis Weihnachten wird es schwer grundsätzliche Dinge zu ändern oder zu beeinflussen, das kann gelingen, das würde ich aber nicht unbedingt erwarten. Und so bleibt aus meiner Sicht einzig und allein der lange und schwierige, aber aus meiner Sicht richtige Weg an allen Dingen zu arbeiten (läuferisch, kämpferisch, taktisch, technisch, mental). Die Abläufe von Glasner sind mehr oder weniger weg. Die von van Bommel waren nie da. Es bleibt Kohfeldt somit nur der Weg seine eigenen Ideen jetzt einzubringen. Auch wenn er natürlich sagen wird: Er baut auf dem auf, was da ist. Aus Respekt vor den Kollegen. Aber das ist natürlich Blödsinn. Denn um Abläufe zu festigen braucht es unendlich viele Wiederholungen. Und dies ist aufgrund der Trainerwechsel, aufgrund der Mehrfachbelastung und aufgrund der fehlenden Zeit bis Winter ich möchte fast sagen "unmöglich"… nein natürlich nicht. Man wird an Details arbeiten. Aber aus meiner Sicht sollte Kohfeldt schon versuchen das Ganze von A-Z, von hinten nach vorne (Stichwort Balance im Spiel) und von unten bis oben ein stück weit neu aufzubauen. Sich jetzt kurzfristig in den vielschichtigen Problemen zu verzetteln macht wenig an…da wird man ja verrückt!

    9
    • Danke fürs Feedback und die Anmerkungen. :topp:

      0
    • Schulzes Einschätzungen zur Leistung des VfL in Sevilla und zur aktuellen Verfassung der Mannschaft kann ich weitgehend zustimmen. Müsste ich eine Überschrift dafür finden, fiele mir dennoch nur so etwas ein wie „Im Vagen präzise“.
      Damit will ich sagen, dass er recht gut die Bereiche anspricht, in denen sicherlich auch mit die Ursachen für die momentan schwache Leistung des VfL zu suchen sind (fehlende spieltaktische Basis, mangelndes Selbstvertrauen, Verunsicherung, ungesicherte Basic, Überforderung etc.). Zu bedenken ist dabei allerdings, dass die Schwächen in diesen Bereichen ja nicht durchgängig sind, sondern sie wechseln mit durchaus ansprechenderen Leistungen in anderen Spielen (z. B. Salzburg) und sogar innerhalb eines Spieles (z. B. Bielefeld). Das sind Anhaltspunkte dafür, dass die Mannschaft gegenwärtig durchaus auch besser spielen könnte. Und sie werfen die Frage auf, warum spieltaktische und fußballerische Fähigkeiten, die ja offensichtlich vorhanden sind, nicht konstanter und sicherer im Rahmen des vom Trainer vorgegebenen Spielplans abgerufen werden (können).
      Dass z. B. ein „alter Hase“ wie Arnold gegen Sevilla so konfus, fußballerisch (handwerklich) so schwach und offensichtlich auch uninspiriert spielt, dass von Spielern wie Guilavogui, Weghorst und Steffen, die ja eigentlich Motivatoren sind, im Spiel keine umsteuernden Impulse ausgehen wenn man merkt, dass man gegen einen ambitionierten oder abgezockten Gegner wie Bielefeld und Sevilla unter Druck gerät, ist scheinbar genauso unerklärlich wie bedenklich. Und der Eindruck deckt sich mit den Spielerkommentaren, die sich die unterdurchschnittliche Leistung der Mannschaft selbst nicht erklären können und dann einen ratlosen Eindruck machen. All dies verweist auch auf den Bereich der Mentalität, auf den Malanda in letzten Beiträgen hier ja immer wieder hingewiesen hat und die ja noch in der letzten Saison so besonders herausgestellt wurde. Eine positive Mentalität zeigt sich aber nicht nur, wenn‘s gut läuft, sondern gerade wenn es hakt.
      Es ist im Leistungssport heute ein alter Hut, dass gute Leistungen auch Ergebnis eines guten und ständigen Mentalitäststrainings sind. Beim VfL habe ich seit Jahren den Eindruck, dass dieser Bereich geringgeschätzt wird. Aber das müssen Leute wie Herr Schäfer beurteilen, die nah an der Mannschaft sind und die für ihren analytischen Blick auf so etwas gut bezahlt werden.

      10
  2. Ich sehe das mit der verpassten Chance auch so, nicht auf die CL bezogen, sondern etwas für unseren Verein und das Image zu tun.
    Gefühlt immer, wenn wir einmal ein Spiel im FreeTV haben oder wie jetzt auf Amazon Prime, welches vermutlich mehr Zuschauer "empfangen" können als DAZN, immer dann legen wir solch einen Auftritt hin, der einen neutralen Zuschauer eher abschreckt als begeistert.

    Man schaue sich mal Frankfurt an, die bei aller schweren Lage die sie mal haben, immer wieder absolut brennen in solchen Spielen und mit Kampfeswillen und Einsatz auch den neutralen Beobachter auf ihre Seite bringen können.
    Das war bei uns in Sevilla leider gar nix. Ich verstehe nicht, warum wir über Jahre hinweg immer wieder solche mutlosen und uninspirierten, fast gehemmten Auftritte hinlegen. Es ist schon eine Regelmäßigkeit zu erkennen, das war aber auch schon unter den vorherigen Trainern und komplett anderen Team-Zusammenstellungen so.
    Wirklich schade. Man kann verlieren, auch in Sevilla, aber es lässt einem dann mit Stolz und Zufriedenheit zurück, wenn man den Willen und Kampf gesehen hat und alles getan hat. Das gestern lockt keinen vorm Ofen vor. Ich hoffe wir zeigen gegen Dortmund, Mainz und Lille wieder mehr Arbeit, Fußball, Leidenschaft!

    19
  3. Ot

    Weiss jemand, ob es Tickets für Mainz geben wird?

    1
    • Das weiß wenn überhaupt der liebe Gott im Himmel

      wir sind 1, 2 Wochen vor dem all-Winterlichen Lockdown.

      Heute Nochmal Weihnachtsmarkt, morgen Stadion, dann hat man wieder Zeit für nen Netflix-Serienmarathon bis Ende Februar

      1
    • Auswärts Mainz

      Am Samstag, 4. Dezember, findet um 15.30 Uhr das Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 statt. Der Ticketverkauf für das Spiel startet in Kürze und wird voraussichtlich ausschließlich online über die Website von Mainz 05 möglich sein. Wir bitten auf die aktuellen Informationen zu achten, die auf den bekannten Kommunikationskanälen (Homepage / App / Facebook-Account „VfL Wolfsburg Fanbetreuung“) veröffentlicht werden.

      Organisierte Mitfahrgelegenheiten sind der Fanbetreuung zu dieser Partie nicht bekannt.

      Quelle: Fanszene aktuell

      1
    • VfL Wolfsburg aus1945

      Danke an alle egoistischen Ungeimpften. Neuer Lockdown, ich könnte kotzen

      11
    • Spanien, Italien, Dänemark und Portugal haben zusammen gestern gut 120 Corona Tote gemeldet

      Aber gut, dort sind im Schnitt auch 85% geimpft.
      In Gibraltar 100% Quote, Seitenscheiben keine Toten (insidenz 1000)

      Deutschland alleine 350, Tendenz stark steigend

      Wir haben es uns verdient endlich wieder 2,3 Monate in den Lockdown zu gehen!

      Jedes Volk, bekommt was es verdient

      5
    • @Timo melde dich doch mal in einem Corona Forum an. :)

      3
    • Und bitte auch einen VHS-Kurs in (schriftlicher-) Kommunikation dazu buchen :)

      2
    • @ Wolfsburg aus1945 bis du bescheuert? Es ist längst nachgewiesen, dass geimpfte genau so Virus übertragen wie ungeimpfte. Wenn es so eine schlechte Impfung gibt, die weder dich noch die anderen schützt und nach halben Jahr nicht mehr aktiv ist, warum soll man sich das spritzen? Aber wenn in Medien nur ungeimpfte als Schuldige dargestellt werden, kein Wunder, dass die Masse auch so denkt. Ich zitiere Jesus: vergibt denen, weil sie keine Ahnung haben.

      5
    • Das stimmt nicht, Vanek.

      Geimpfte infizieren sich deutlich seltener, haben wenn dann mildere Verläufe und unterbrechen regelmäßig Infektionsketten, die Ungeimpfte weitertragen. Zudem sind Geimpfte bei einer Infektion meines Wissens nach deutlich kürzer infektiös.
      Kein seriöser Wissenschaftler (schon gar nicht Drosten, Lauterbach und Co.) hat je behauptet, dass der Schutz 100% ist oder das der Impfschutz nach 2 Impfungen dauerhaft bestehen bleibt. Der Booster scheint hier nochmal richtig gut zu wirken. Von einem schlechten Impfschutz kann überhaupt keine Rede sein, wenn man sich mal überlegt, wie viele Leben er schon gerettet hat. Und drei Impfungen gibt es gegen andere Krankheiten übrigens auch. Das ist nichts Neues.

      Aber bitte lasst dieses Thema hier endlich mal ruhen und uns auf den VfL konzentrieren. Es führt doch zu nichts.

      25
    • @Vanek, die Frage, ob jemand bescheuert ist, kann man auch Dir stellen.
      Was Du hier verbreitest, erfreut jeden überzeugten Impfgegner, ist aber trotzdem falsch!

      Geimpfte haben (nach 6 Monaten) keinen Impfschutz? Das sieht jeder Fachmann ganz anders. Man wird vielleicht krank, aber in der Regel nicht schwer.

      Geimpfte können andere anstecken, ja das stimmt. Die Viruslast ist aber geringer, sie sind weniger ansteckend und auch nur für einen kürzeren Zeitraum.

      Und jetzt würde ich das Thema Corona und Impfung in diesem Blog beenden. Die Diskussion ist aussichtslos und bringt keine neuen Erkenntnisse.

      17
    • Ach Vanek. Genau, "bringt überhaupt nichts". Einen Schutz von deutlich über 90 Prozent
      vor Hospitalisierung ist ja quasi nichts… Damit liegt die Corona Impfung im Schutz deutlich uber die Influenza Impfungen, BtW. Ich frage mich gerade wer hier bescheuert ist. Herr lass Hirn… usw.

      11
    • Man muss jetzt die Schuld nicht bei den Umgeimpften suchen. Die Schuld hat die Politik.
      Wie ich es neulich gelesen habe: Wenn wenige Tausend Patienten auf Intensivstationen ein 80.000.000-Einwohnerland an die Belastungsgrenze bringt, dann läuft da eindeutig was im Gesundheitswesen falsch.

      70% Impfquote unter freiheitlichen Bedingungen sind eine gute Quote, da muss man sich nicht klein machen.

      Ich selbst bin geimpft, aber verstehe Leute, die sagen, es gibt nicht die jahrelange Erfahrung wie bei anderen Impfungen. Deshalb wird es auch kritisch mit der Impfpflicht.

      "Wenn 2 Drittel geimpft sind, können wir alle Maßnahmen aufheben" > es ist schlimmer als vorher
      "Es wird keine Impfpflicht geben" frei nach "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen"
      "Es gibt keinen Lockdown mehr" > ….
      Beliebig fortführbar. Wie will man Menschen überzeugen, wenn man ständig nur am Lügen ist?

      8
    • Es geht doch gar nicht um Schuldzuweisungen. Es ist aber nunmal wissenschaftlich eindeutig, dass eine deutlich höhere Impfquote sehr viele Fälle verhindert hätte. Die Inzidenzen unter Ungeimpften sind nunmal um ein Vielfaches höher als unter Geimpften. Und das führt zwangsläufig zu vermeidbaren schweren Verläufen. Übrigens kann auch die beste Intensivstation vielen Erkrankten nicht mehr helfen.

      Ich will auch nicht die Politik in Schutz nehmen, denn dort wurden sicher auch viele Fehler gemacht. Es ist aber nunmal auch kaum möglich, in normalen Zeiten so viele Intensivbetten aufzubauen und mit Personal auszustatten, so dass man damit absolute Krisen wie diese ohne Einschränkungen abfangen kann. Was nicht heißt, dass die Intensivbettenausstattung optimal war.

      Was man der Politik sicher vorwerfen kann ist, dass sie sich zu oft auf Versprechen eingelassen hat, die sie nicht halten kann, weil das Virus eben nicht verhandelt.
      Bei der Ursprungsvariante wäre eine Immunität in der Bevölkerung von 2/3 möglicherweise ausreichend gewesen. Die neuen Varianten (vor allem Delta) sind aber einfach VIEL ansteckender und damit reicht es dann nicht mehr. Und dann muss man als Politik halt entscheiden, ob man zu den Versprechen steht (kein Lockdown mehr, keine Impfpflicht etc.) oder ob man nicht doch lieber Maßnahmen ergreift, die im Normalfall viele Leben retten.

      Und was die Zweifel am Impfstoff angeht. Hier muss man einfach immer wieder erwähnen, dass diese genauso intensiv geprüft wurden wie alle anderen auch. Man konnte nur gewisse Studien parallel durchführen, die man sonst aus Kostengründen nacheinander durchführt. Deshalb konnte man Zeit gewinnen. Mittlerweile sind mehrere Milliarden Menschen damit geimpft (wann hat man so eine gute Datenlage denn mal?) und die Wirkung ist sehr gut. Nicht 100%, das war auch nie ein seriöses Ziel. Aber sie ist sehr gut im Vergleich zu der Alternative Infektion mit dem Virus.

      6
  4. Pünktlich zum Spiel ist der Haaland wieder fit

    Hach wie schön

    5
  5. Mache. Wir uns nichts vor, wenn sich unsere Arbeit vor dem Tor nicht verbessert, haben wir da oben nichts verloren und werden dort auch nicht bleiben. Wir haben schon wenig Chancen und wenn wir welche haben, werden sie kläglich vergeben. Die Abwehr ist mittlerweile auch keine Aushängeschild mehr.

    Bin gespannt was noch kommt.

    5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:vfl: :yoda: :topp: :top: :talk: :like: :knie: :keks: :ninja: more »