Dienstag , Oktober 27 2020
Home / Slider / Wölferadio – Fanmarsch, Fifa, FSV

Wölferadio – Fanmarsch, Fifa, FSV

WölferadioLogoGroßes steht bevor am kommenden Sonntag: Vor dem Spiel gegen Mainz wird es anlässlich von 20 Jahren Bundesliga das Fanfest und den großen Fanmarsch geben. Lenny checkt bei Calle vom Orgateam den letzten Stand der Vorbereitungen. Und die Hoffnung ist groß, dass in der aktuellen schweren Situation die Aktion der Anhänger auch der Mannschaft für das Spiel gegen den FSV den nötigen Schub gibt. Wie der Gegner so drauf ist, darüber berichtet Werner Homberger vom Mainz-Fanclub Liebe, Leben, Leidenschaft. Und dann kommt noch ein besonderer Gast ins Wölferadio: Benedikt „SalzOr“ Saltzer, VfL Wolfsburg E-Sportler und ein Ass an der Playstation. Mit ihm spricht Lenny über den Konsolen-Hit „Fifa 17“, der heute veröffentlicht wird und Benedikts Rolle als VfL-Botschafter.


 
 

+++Erhältlich auch bei iTunes im Podcast-Abo oder hier als klassischer Download+++

 
Download
 


 
 

34 Kommentare

  1. Ich glaube zwar nicht daran, aber ist Jens Keller eigentlich auch da?
    Union spielt bereits am Freitag.

    1
  2. Mir hat die „Sendung“ gut gefallen und ich hab richtig Lust aufs Fanfest bekommen. Schön zu hören, dass die Organisatoren auch Unterstützung vom VfL. und der Stadt Wolfsburg ethalten haben. Auf ein gutes Gelingen und zahlreiches Erscheinen.Wenn ich irgentwann den Film # 20 mit dem Fanmarsch sehe, werde ich mich hoffentlich an einen tollen Tag, tolle Stimmung im Stadion und an einen Sieg vom VfL. erinnern.

    3
  3. Danke für die Folge und die viele Arbeit!
    Hab mal ne Frage an Dich:
    Ab welchem Moment würdest Du den Unmut der Fans teilen bzw sogar unterstützen?
    Wenn die Spieler anfangen mit Ansicht ins eigene Tor zu schießen? Oder wenn bei nem Tor, der Torschütze sein Trikot hochzieht und darunter steht: Wir wollen DH nicht?
    Finde ein Jahr schlechter Fußball ist langsam genug! Nur das durchhalten der Fans zu fordern geht nach so einer langen Zeit des Antifussballs nicht!
    Dein Interviewpartner aus Mainz hat es beim Thema JD angesprochen: er sagte das bei Mainz der JD mit so ner Aussage es richtig schwer bei den Fans gehabt hätte.
    Bei uns wird immer um Ruhe gebeten…nur keinen Sturm aufkommen lassen.
    Vielleicht braucht der VFL und sein Unfeld mal nen richtigen Sturm zum aufwachen?!?!?

    Freue mich sehr auf den Marsch am Sonntag und noch mehr auf das Spiel. Support ist meinerseits gesichert, sollte es aber wieder zu nem einseitigen Handballspiel kommen, so werde ich nach dem Spiel auch „Hecking raus“ rufen!

    14
    • Ich teile den Unmut, sehr sogar. Und ich unterstütze das, indem die Fans bei mir ihre Meinung sagen dürfen und sollen. Was ich nicht unterstütze, sind platte Parolen und Polemik, die nur darauf abzielen andere zu diskreditieren und unkonstruktiv sind. Für viele mag das Maß voll sein, ich halte mich da aus zweierlei Gründen zurück: 1. hab ich Angst vor den Alternativen, die ich nicht wirklich sehe. Nur „weg“ ist für mich keine. Und ich hab da eh keinen Einfluss. Es wäre reine Energieverschwendung. 2. nehme ich meine Aufgabe als Moderator vom Wortsinn her wahr: also als „Mäßiger“ oder auch Vermittler. Für den VfL trete ich ein, aber nicht für einzelne Meinungsströmungen und wenn es rein destruktiv wäre. Ziel: damit jeder zu mir kommen kann, um seine Meinung zu vertreten und auch Ernst genommen zu werden. Also theoretisch Mahatma und Hecking. Und beide würden Raum bekommen, so wie Diego1953 vergangene Saison. Außerdem fordere ich niemanden auf, durchzuhalten, sondern lediglich auf die Prioritäten richtig zu setzen. Anfeuern vor Auspfeifen, Unterstützen vor Niedermachen. Ich glaube nicht, dass wir erfolgreicher sind, wenn das Negative unser Handeln bestimmt. Wenn du Deinen Unmut nach außen tragen willst, ist das natürlich dein gutes Recht.

      12
    • Richtige Prioritäten?
      Damit bestimmst Du ja was richtig ist.
      Schätze Eure Arbeit hier im Blog sehr, was ich aber schade finde: man bekommt schnell das Gefühl das die Hauptaufgabe ist, die Wellen ruhig zu halten.
      Trotz einer sehr enttäuschenden letzten Saison waren alle positiv gestimmt das es nach einer Guten Vorbereitung besser läuft.

      Leider wurden wir bisher sehr enttäuscht!
      Und wenn man ehrlich ist, wir hatten bisher kein einziges Spiel was richtig gut unsererseits war.
      Und nach einem Jahr bescheidenen Fußball sich hinzustellen, man solle doch lieber ruhig sein anstatt den Unmut mitzuteilen empfinde ich heftig.
      Man brauch sich nur mal andere Spiele aus der ersten und zweiten Liga anschauen, da erkennt man Handschriften der Trainer, Spielzüge wo Fans begeistert sind.
      Ich gebe zu, man erkennt auch bei uns eine Handschrift, aber diese passt eher zu ner Handballmannschaft.
      Kann mich nur wiederholen: die Mannschaft wird während des Spiels absolut unterstützt, aber nach noch nem schlechten Spiel werde ich Hecking raus mitrufen.
      DH hat Glück das der VFL Fan von Natur aus eher ruhig ist, in jedem anderen Verein hätte DH das Ende der letzten Saison nicht erlebt.

      3
    • Lese den Text einfach nochmal. Nein, Lenny „bestimmt“
      gar nichts. Er „fordert auf die Prioritäten richtig zu setzen“. Und er sieht keine Alternativen. Siehst du welche? Und falls ja, auf welchen Namen hören diese Alternativen? Und dein so oft thematisiertes „Handball“ habe ich diese Saison deutlich weniger gesehen. Darüber das einiges im argen liegt, brauchen wir nicht zu diskutieren.

      3
    • Was sind den die wahren richtigen Prioritäten???
      ismael oder LGK als Übergang?
      Es kann doch nicht sein das man aufgrund der angeblich fehlenden Alternativen nichts macht.

      4
    • Nur damit wir uns richtig verstehen: Es gibt keine Hauptaufgabe hier im Blog „die Wellen ruhig zu halten“. Jedenfalls nicht im Sinn einer Absprache oder äußerer Einflussnahme. Dieser „Verschwörungstheorie“ möchte ich gleich mal entgegen treten. Oder um es klar zu sagen: die GmbH ruft nicht bei mir an und sagt: halt mal die Wellen ruhig. Ich sehe keinen Sinn darin, in das wogende Meer, um im Bild zu bleiben, noch mein Glas Wasser zu kippen. Vielmehr wäre ich dafür, die Wasserenergie, die ja vorhanden ist, in die nutzbringenderen Turbinen zu leiten. Du willst bei einem schlechten Spiel Hecking raus rufen?! Bitte, ich glaub dann spielt die Mannschaft bestimmt besser… Wie Franky VfL schon richtig erkannt hat: ich bestimme nichts. Mit welcher Machtposition auch? Aber fordern tue ich tatsächlich etwas, oder besser wünschen: ich wünsche mir einen konstruktiven Austausch über die momentane Situation und sich zumindest jetzt am Sonntag dem Positiven zuzuwenden, die Energie aus Fanfest und Fanmarsch mitzunehmen ins Stadion und da alles rauszuhauen. Danach wird man weitersehen. Und übrigens sind für mich Ismael und LGK keine Alternativen. Im Umkehrschluss gibt es für dieses: Hauptsache was machen auch ein Wort: Aktionismus.

      6
    • Glaube das würde sich hier hochschaukeln. Und das soll nicht sein!
      Vielleicht gibt es ja mal irgendwann nen „Stammtisch “ vom Blog wo man in Ruhe reden kann.
      Eine Sache muss ich aber noch loswerden, man sollte niemandem in dieser Sache Aktionismus vorwerfen.
      Für das unbedingte Festhalten an etwas gibt es nämlich auch in der Psychologie verschiedene Bezeichnungen. In diesem Sinne.
      Auf das uns die Mannschaft und DH am Ende positiv überrascht und den Tag die Krone aufsetzt.

      3
    • So solls sein. :)

      0
  4. Auch hier noch mal…

    Es soll ja angeblich das neue Trikot mit altem Wappen geben, Lenny ist dir da was bekannt?

    0
    • Ist geplant mehr kann ich (noch)nicht sagen.

      3
    • Weisst du denn selbst den Zeitpunkt?
      Dann würde es ja reichen ob dieses „zeitnah“ geschieht… Damit ich weiss ob ich mir das Trikot zeitnah eher nicht holen sollte, sondern auf die „Sonderedition“ warte.

      Hab dir sonst noch ne PN bei tm.de geschickt, wenn du da Lupo74 bist.

      0
  5. Zu dem Marsch muss man hin, sonst könnte es peinlich werden… Davor hab ich bisschen Angst.
    Aber ich denke wir haben gezeigt wenn es drauf ankommt sind wir da :vfl:

    0
    • Denke ich auch, wenn es drauf ankam waren wir immer da…

      Ansonsten kann man viel mit gutem Kameraschnitt machen :trost: :lach:

      0
  6. Hab heute einen guten Bekannten getroffen, der Mainzer und damit eingefleischter Mainz05 Fan ist. War mit ihm auch schon öfter in der VW Arena gegen Mainz…
    Der begrüßte mich mit den Worten:“ …wir tun euch am Sonntag einen Gefallen und gewinnen 6:0, damit euer Leiden und das Elend endlich vorbei ist.“
    Interessant, wie so die Außensicht der Situation manchmal eben auch sein kann.
    Ich glaube, die Länderspielpause ist die letzte Chance, diese Saison noch den Hebel umzulegen. Danach wird es schwierig….Dabei ist diese Saison so wichtig für die Zukunft.

    4
  7. Diego was die Zukunft des VfL betrifft gebe ich dir recht . Jetzt müssen Entscheidungen her. Kein warten mehr

    0
    • Die Entscheidungen sind offenbar getroffen worden. Sie gefallen nur nicht jedem…

      4
    • Wie kommst du darauf, dass die Entscheidung gefallen ist? Die Aussagen aus dem Konzern deuten eher darauf hin, dass der Druck verstärkt wird und ggf. eine gewisse Entscheidnung getroffen wird.

      0
    • @Droogster: es geht gar nicht darum, ob Entscheidungen „gefallen“, es geht um den VfL. Und da wäre es doch ganz hilfreich, wenn wir dieses Jahr die internationalen Plätze erreichen würden. DAS würde mir gefallen.

      0
    • Mir wäre es lieber, wenn der VfL um den Abstieg spielen würde…

      Nein, natürlich nicht. Meine Aussage bezog sich auf den Satz „jetzt müssen Entscheidungen her“. Und als ich das letzte Mal nachgeschaut habe, war z.B. der Trainer noch der alte.
      Und im Gegensatz zu den üblichen Mechanismen des Geschäfts gehe ich bei Allofs davon aus, daß die Treubekenntnisse nicht nur hohles Gelaber sind.

      Im übrigen ist mit dieser Aussage keine Parteinahme für irgendeine Seite verbunden. Und es ist auch klar, daß sich die Situation sehr schnell ändern kann, wenn keine Besserung eintritt.

      Die Frage, wer es denn dann richten soll, hat von Euch aber immer noch niemand beantwortet. Da bin ich ich ja auch nicht der Einzige, der sich diese Frage stellt, wenn man sich mal hier oder in den sozialen Medien umschaut.

      4
  8. Apropos Fanmarsch: Kann mir jemand einen Tipp geben, wo man in der Nähe des Stadions am Elsterweg gut parken kann (am besten ’nen Straßennamen für’s Navi, wir kommen nicht aus WOB)? :)

    0
    • Dieselstraße Ecke Daimlerstraße bei Möbel Boss. Genaue Adresse notfalls per Google.

      Sonst fällt mir noch ein der Edeka Parkplatz (allerdings mit Parkschreibe 1 Stunde glaube ich).

      Berliner Ring ist das, gegenüber dem alten Stadion. Ansonsten bei der Volksbank, die Straße heißt glaube ich Mühlenweg oder Am Mühlenweg…

      Sonst am Stadion gibt es noch Kiebitzweg heißt der glaube ich… Rothenfelder Straße, Otto Wels Platz.

      Damit hat man schon mal einiges zur Auswahl :vfl:

      0
    • Danke für die Tipps, auch an Lupo weiter unten.

      Wir sehen uns dann morgen, bin ganz leicht zu erkennen, habe ein giftgrünes Trikot an. :grins2:

      1
  9. Um mal der Panik eines nicht ausverkauften Stadions gegen Mainz entgegen zu wirken:
    RB hat gegen Augsburg, in einem Spiel, in dem es um die Top Drei-Plätze geht, nur 83% Auslastung der Hütte.
    Das entspräche bei uns ca. 25.000 Besuchern.

    3
    • Ja, und die Marketingmaschine hat mal wieder nur ekelhaftes Marketing gemacht. Wohingegen wir ja echten Fußball spielen….

      1
    • …diese antwort erinnert mich an den uli stein Pinguin mit dem „Dagegen“Schild in der hand….

      9
    • Schade Diego, dass du die Fähigkeit verloren zu haben scheinst, die unterschiedlichen Sachverhalte einer Betrachtung auch als solche zu verstehen.
      Wenn ich über Zuschauerzuspruch schreibe, sehe ich da keine Verbindung zu der (umstrittenen oder regional gewachsenen) Entstehungsgeschichte eines Fußballunternehmens.
      Wenn ich über Leistungen, Taktik, Konzepte des (ob langfristig strategisch oder kurzfristig pekuniär definierten) Teamaufbaus schreibe, sehe ich da nur die Vorstellung auf dem Rasen, die leistungsentwicklung, die Schlauheit eines Management-Konzepts und nicht die Presseauftritte der Vereinsbesitzer.
      Wenn ich über den cleveren, organischen oder aber blöd „oberstes-Regal-orientierten“ Teamaufbau schreibe, dann hat das weder mit Zuschauern, noch mit Marketing (was ist das eigentlich?) und schon gar nichts mit Tradition zu tun.
      Mein Beitrag hat lediglich einen Sachverhalt dargestellt. Wenn du in dieser Tatsache ein Konfliktpotenzial siehst, dann hat das einzig etwas mit deiner ganz persönlichen Hermeneutik zu tun.
      Allerdings empfinde (empfinde = subjektive Wahrnehmung und gefühlsmäßige Bewertung) ich Deinen Beitrag als ein Beispiel für die zunehmende Entsachlichung der Diskussion hier.
      Und deshalb bin ich dann mal wieder lieber Spaß suchender – nein, findender – Mitleser.

      5
    • @Spaßsucher: deine Antwort auf meinen Post ist ein klassisches Beispiel von Missverständnis. Ich habe mich „eigentlich“ überhaupt nicht auf deinen für mich völlig korrekten Post zu den Zuschauerzahlen bezogen, sondern meinen Hinweis (zugegebenermaßen etwas provokant formuliert) auf den durchaus fußballerisch sehenswerten Sieg von RB gegen den FCA der „Einfachheit halber“ unter deinen Post platziert, weil ich RB als Anknüfungspunkt fand.
      Ist natürlich Schwachsinn von mir, ein eigener Post wäre sinnvoll gewesen und die Kommentierung des Spiels unseres nächsten Gegners ist dann ja auch ausführlich und ich glaube auch sachlich an anderer Stelle erfolgt.
      Also: keinerlei Konfliktpotenzial meinerseits an deinem „Zuschauerzuspruchpost“.
      Wieso du dann allerdings eine zunehmende Entsachlichung herausliest bleibt wohl besser dein Geheimnis.
      Vielleicht solltest du dich einfach nicht so wichtig nehmen, dann empfindest du (hoffentlich) auch nicht jeden post von mir gleich als einen Angriff auf deine Positionen (oder gar auf deine Person). Nichts liegt mir nämlich ferner.
      Die meisten deiner Positionen teile ich, und wenn ich mal anderer Meinung bin (etwa bei der Verkürzung, dass nur in der ehemaligen DDR die AFD Wahlerfolge hat – wegen der dummen Ossis, wohingegen die 15% in BaWü und 12% in Rheinland-Pfalz….). Und dich als Person kenn ich gar nicht.
      Ach so, noch ein Hinweis zu dem „Marketingmaschine-Label“ für RB: ein user hier – definitiv nicht du, aber ich weiß nicht mehr wer – hat mal bei entsprechender Gelegenheit sich zu der These verstiegen, dass bei RB – egal in welcher Mannschaft -kein Fußball gespielt würde sondern „Alles nur eine Marketingmaschine sei“, ganz im Gegensatz zum VfL Wolfsburg. Und genau diesen post „zitiere“ ich in letzter Zeit immer dann, wenn RB fußballerisch (für mich) überzeugend auftritt, und die Wölfe eher jaulend Unfähigkeit auf dem Platz zeigen.

      0
  10. Die Supporters haben mit Edeka/Staples gesprochen die lassen für uns den Parkplatz geöffnet.Normalerweise ist der Sonntags mit einem Tor verschlossen… Ist direkt gegenüber vom alten Stadion. Außerdem gibt es Parkplätze am Amtsgericht an der Volksbank, Reislinger Markt oder eben in der Dieselstraße.

    2
    • Fuck, schon wieder Support vom Großkapital! ;-)

      Kann dann auch mal einer mit den Chemtrail-Fliegern sprechen, dass die heute schön alles abregnen lassen, damit wir morgen nicht so’n Mistwetter haben?

      Bin echt gespannt, wie viele wir morgen werden. Wir hätten eigentlich nen Block hier vom Blog organisieren sollen. So mit eigenen Transpas und Haltern. =)

      1
    • Die Flieger starten heute um 20 Uhr! Bei Wetter Online ist der Wolkenschwund schon in die neue Wetterprognose aufgenommen worden :top:

      0