Mittwoch , Oktober 28 2020
Home / News / Zebra mit Noppen

Zebra mit Noppen

Wolfsgeheul
 
Hey ho, wir haben ja ne richtige Fußballmannschaft. Selbst der Dieter hat nach dem Spiel gelächelt, als bräuchte er noch n Werbevertrag für Blend-a-Dent. Der Karnevalsverein hat relativ schnell eingesehen, dass sie bei uns höchstens n Päckchen Gratisshampoo ausm Hotel mitnehmen können. Was eine geile Woche. Da weiß man gar nicht, wen man aus der Truppe hervorheben soll. Gerade am Ende war’s ja gestern wie aus einem Ei gepult. Da kann Mainz froh sein, dass sie nicht dreistellig kriegen. Wichtigste Aufgabe aber jetzt: nicht abheben und die Heidenheimer ernst nehmen. Und dran denken: Bayern-Jäger gibt’s nur bei der Steuerfahndung. Aber die Tabelle sieht trotzdem schon mal so aus, wie ich’s mir vorstelle. Dritter Platz ist doch super. Auch wenn Marcel Reif unbedingt noch Gladbach zum Sieg quatschen wollte. Lieber wär mir natürlich n Sieg Bayern gewesen. Mit anschließendem Punktabzug für beide, weil wegen die Trainer mit ihre so ne schlechte deutsche Grammatik haben.

Das perfekte Weihnachtsgeschenk:
Buch-best
111 Gründe, den VfL Wolfsburg zu lieben

Apropos: Ganz anders als bei uns sieht’s ja in Dortmund aus. Wie soll das nur weitergehen? Wenn Kloppo schlau ist, hängt er n falschen Kalender in die Kabine. Einen auf dem immer Mittwoch ist. Aber stattdessen sehen die Dortmunder in der Bundesliga aus, als hätten sie Alzheimer-Diarrhöe: Wissen noch, dass sie aufs Klo müssen, aber können sich nicht mehr an den Weg erinnern. Sah also nach wenig Plan aus, wollte ich sagen. Aber das soll mir auch so wichtig sein, wie Hakle-Feucht mit Noppen. Und da Schlacke auch gepatzt hat, spielt uns das doch sehr in die Karten. Aber mal ehrlich: die Gazprom-Gurken haben ja so viel in dem Spiel bei den Pillen gearbeitet, als wären sie Lokführer bei der Lufthansa. Also irgendwie gar nicht. Die hätten sich mal n Beispiel an Frankfurt und Stuttgart nehmen sollen. Das Spiel war ja feinster Erbseneintopf. Und hinterher wusste der Veh auch nicht, warum er das Ding eigentlich gewonnen hat. Ich glaub aber, dass der Madlung trotzdem noch Torschützenkönig wird.

Und dann heißt es jetzt ja Abschied nehmen vom besten Trainer, der wo je es in Freiburg, Leverkusen und Bremen nicht geschafft hat. Für mich ja mit Ansage. Wenn ich nicht schon alle Tränen verbraucht hätte, weil meine Lieblingsfußmatte einen Fleck hat, wär vielleicht noch Flüssigkeit für Robin the Dutt übrig. Aber so… Ich glaub aber nicht, dass es Werder viel hilft. Jetzt solls ja der Skripnix richten. Ich sag mal so: wenn in Bremen in der Größenordnung Erfolg zu erwarten ist, wie der Viktor früher als Spieler gelacht hat, dann holen sie noch so viele Punkte wie aufm Zebra drauf sind.

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

2 Kommentare

  1. Bayern-Jäger gibts nur bei der Steuerfahndung….gearbeitet als wären sie Lokführer bei der Lufthansa……..you made my day!

    0
  2. Bayern Jäger bei der Steuerfahndung gehört jetzt schon in den Buli Jahresrückblick 2015…unglaublich!!! :knie:

    0