Mittwoch , September 20 2017
Home / Slider / Mitropa-Mann mit Posaunenchor
Wolfsgeheul-Best

Mitropa-Mann mit Posaunenchor

So. Ersatz-Unterhosen können unbenutzt wieder in den Schrank. Hätte ich aber auch gar nicht gebraucht. War ja doch recht souverän so wie die Nummer da am Samstag ablief. Gut, Frankfurt war auch schon im Schlafwagen-Modus zum Pokalfinale und in der ersten Halbzeit hatte ich auch den Eindruck, dass gleich der Mitropa-Mann mit seinem Kaffeewagen übers Feld schiebt, um den Jungs da noch n überteuertes Belebungsgetränk zu servieren, aber seis drum. Ich mein, wenn du eben noch in den Hundehaufen gelatscht bist, tanzt du aufm weißen Teppich im Wohnzimmer auch keinen ChaChaCha. Jetzt haben wir so oft über die Truppe geschimpft, da muss man auch mal loben: Der Koen ist durch den Strafraum geflogen wie ein Casteelruther Spatz, einmal gefordert und da gewesen. Gut auch vom Trainer, erst mal sicher stehen und irgendwann machen wir schon einen. Wie heißt eigentlich “Tunnel” auf Französisch? – Ich glaub: Ntep, oder so… Sensationell gemacht, auch wenn natürlich die Frankfurter da so schnell wieder hinten waren, wie ein knielahmer Ozelot. Aber dann musste trotzdem erst mal die Übersicht behalten, so dass Mayo nur noch die Zehe hinhalten braucht. 15 Saisontore, das kann sich echt sehenlassen. Das 16. hat er dann gleich noch im Sportstudio am Abend gemacht. Der Gomez hat ja Wolfsburg dermaßen gelobt, hab schon gedacht, der fängt nächste Woche beim Stadtmarketing an. Hätte ich ja nicht gedacht, aber ich bin richtiger Gomez-Fan geworden im Laufe der Saison. Gut, da ich wohl demnächst auch mit seiner Frisur rumlaufe, sollte ich ihn vielleicht auch nicht doof finden. Aber mal ehrlich, ich nehm ihm das ab, was er sagt. Vor allem über die Fans. Da lobt er ja mehr als ne Lehrerin an der Walldorf-Schule, wenn einer seinen Namen richtig getanzt hat. Und bei einem, der wirklich schon viel gesehen hat wie er, zählt das irgendwie doppelt. Und ich hoffe, dass er auch nächstes Jahr noch bleibt. Aber wie ich neulich schon sagte: Wenn wir tatsächlich die Klasse halten, dann wird das den Verein unwahrscheinlich voranbringen. Davon bin ich überzeugt, weil sich so viel getan und sich so viele Erkenntnisse ergeben haben. Jetzt gilt es nur die richtigen Schlüsse zu ziehen. Der Wichtigste: Auf keinen Fall dürfen wir so tun, als wärs das jetzt schon gewesen. Das wär n größerer Fehler als die Ernennung von AfD-Gauland zum Generalinspekteur der Bundeswehr. Obwohl der ja immerhin das Horst-Wessel-Lied wahrscheinlich auswendig kann. Das macht sich gut auf dem ein oder anderen Kompanie-Abend, wie ich gelesen hab. Aber zurück zum Spocht: Ich glaub kaum, dass der Dieter am Samstag noch n Abschiedsgeschenk für uns im Gepäck hat. Wenn wir also mit unserer typischen Heimstärke ins Spiel gehen, kann die Nummer also auch noch mal nach hinten losgehen. And there I have no goat on it, wie der Engländer sagt. Übersetzt: da hab ich keinen Bock drauf.

Blinddarm-Lotto

Denn es wäre der Oberknaller, wenn wir die Woche drauf zum HSV fahren könnten, ohne Druck, dass noch was passieren kann und wir die Chance bekommen, da die Uhr abzustellen. Okay, wenn der Gräfe wieder die Relegation pfeift, bekommt Lotto King Karls Perle eh wieder n Freistoß zugesprochen, der keiner ist, um die Sache zu klären. Junge, Junge, nach dem Spiel gegen Mainz stand ich erst mal ne Viertelstunde im Bad und hab mir die Augen ausgewaschen. Dass sowas noch unter Fußballspiel verkauft wird und nicht unter Best of-Mittelalterfolter macht mich stutzig. Aber ich will auch nicht zu viel lästern, unser Gekicke fühlte sich weite Teile der Saison auch an wie ne Blinddarm-OP ohne Narkose. Aber bald ist es ja hoffentlich vorbei.

Hymne der Seelöwen

Mein Sympathiepunkt dieses Wochenende geht nach Dortmund. Ich hab ja schon öfter gesagt, dass der Verein auf der Bayern-Skala von 1-10 schon langsam auf eine satte 8 kommt. Gut zwischenzeitlich wegen der Busnummer kamen die ja fast auf den Mitgefühl-Status von Seelöwen-Babies und das war auch in Ordnung so. Aber jetzt? Da führt der Anti-Glutenscheitel die Truppe in die Champions League und ins Pokalfinale und mein Kumpel Aki zählt ihn in der Zeitung vorher an. Da funktioniert die interne Kommunikation ja wie im Beraterstab von Trump. Gut, immerhin können sich die Dortmunder noch auf die Schiris verlassen. Der Reus stand ja so weit im Abseits, durch die Lücke hätte der Posaunenchor der Weight Watchers marschieren können. Hab gedacht, der Nagelsmann würde nach dem Spiel schon mal für seine Rede als Trainer demnächst auf dem Bayern-Bankett proben und die “Wir wurden beschissen”-Hymne anstimmen. Aber nix dergleichen. Respekt. Vielleicht wird er aber auch neuer Trainer in Dortmund. Klingt ja so, als würden die da im Sommer noch einen suchen…

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

6 Kommentare

  1. Klasse auf den Punkt gebracht! Das Highlight am Montag!

    8
  2. @Lenny
    “Der Reus stand ja so weit im Abseits, durch die Lücke hätte der Posaunenchor der Weight Watchers marschieren können…”

    Of sayings like that I have totally goat on it!

    3
  3. Hoffe wir bekommen das hin und am Samstag zu retten und die Woche drauf heißt es:
    Stellt die Uhr auf null und macht uns froh – Ohohoh

    6
  4. You Just Made The List….Lenny. Respekt, wie immer!!’

    1
  5. wieder Mal herzhaft gelacht … hängt aber auch mit der aktuellen Stimmungslage nach dem Sieg zusammen … ;)
    trotzdem Klasse Lenny, wie immer …

    Apropos “Uhr abstellen”: ja, eine entspannte Fahrt nach Hamburg kann lustig sein. Noch lustiger wäre ein Sieg und den “Stoß eines ungeliebten Nachbarn nach unten” … aber ganz ehrlich …. sollte es wirklich zur 3.Relegeation in den letzten 4 Jahren für die Hamburger kommen und der Gegner (Gott bewahre) Braunschweig heißen … also dann Drücke ich dermaßen die Blau-Weiß-Schwarzen Daumen und hänge mir für die 2 Reli-Spiele noch eine Raute ins Wohnzimmer, dat is mal amtlich. Hamburg ist mir alle Mal lieber, als die Gelbe Invasion die dann wieder aus dem Süden ansteht…

    Aber nach dem Ergebnis von gestern Abend, läßt sich das wahrscheinlich sowieso nicht mehr verhindern :(

    3
    • Pest und Cholera ;) Ich kenne das… Aber wenigstens lohnen sich dann die Eintracht Braunschweig Witze im Wölferadio noch mehr…

      4