Donnerstag , April 25 2019
Home / Transfers / Gerüchte / Trainersuche VfL Wolfsburg: Villas Boas jetzt Top-Kandidat?

Trainersuche VfL Wolfsburg: Villas Boas jetzt Top-Kandidat?

Bei der Suche nach einem neuen Trainer soll der Portugiese André Villas-Boas beim VfL Wolfsburg ganz oben auf der Wunschliste stehen.

Nach der Absage von Marco Rose von RB Salzburg galt der Österreicher Oliver Glasner vom Linzer ASK als Top-Kandidat auf den Trainerposten beim VfL Wolfsburg.

Oliver Glasner soll zwar noch immer auf der Wunschliste der Wölfe stehen, aber nicht mehr ganz oben. Jedenfalls wenn man österreichischen Medien glauben mag.

Villas-Boas Top-Kandidat beim VfL Wolfsburg?

Wie die österreichische Kroner-Zeitung berichtet, soll der Berater des LASK-Managements, Jürgen Werner, verraten haben, dass LASK Trainer Oliver Glasner nicht ganz obene auf der Wunschliste des VfL Wolfsburg steht: „Schmadtke sagte mir, Glasner ist nicht erste Wahl. Ich glaube, das ist Villas-Boas.“

Interessant: Werner ist nicht nur Berater beim LASK sondernauch Kumpel von Wolfsburgs Geschäftsführer Sport Jörg Schmadtke.

Und so rückt wieder André Villas-Boas in den Fokus. Die Bild hatte bereits gestern darüber berichtet, dass sich der VfL Wolfsburg mit Villas-Boas beschäftigen würde.

Ende April, Anfang Mai möchte Manager Jörg Schmadtke den neuen Trainer präsentieren.
 
 

136 Kommentare

  1. Glasner scheint nicht die nr eins zu sein.
    Das soll wohl Villas Boas sein.
    Schmadtke war wohl wegen joao Victor in Linz

    0
    • Woher die Info? Sowohl zum Spieler als auch Trainer.

      0
    • Steht bei Bild.de

      0
    • Puh das hat ein bissel Geschmäckle:

      “Das plauderte jetzt Jürgen Werner (57) aus. Und er MUSS es wissen. Er ist Berater des LASK-Managements und Kumpel von Wolfsburgs Geschäftsführer Sport Jörg Schmadtke (55).

      Schmadtke sagte mir, Glasner ist nicht erste Wahl…”

      https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-stuermer-joao-victor-im-visier-61040218.bild.html

      0
    • Springer Presse… Warten wir es einmal ab, wie die Halbwertszeit ist und so weiter… Bin da mal vorsichtig…

      3
    • Kann auch nur Ablenkungsmanöver sein, für nen guten Freund lügt man auch gerne einmal.
      Wichtig ist, dass solche Sachen mit Glasner abgesprochen wären, damit der nicht am Ende denkt, dass es auch der Wahrheit entspricht.

      Am Ende sind wir schlauer, würde mich aber wundern, wenn ein Freund von Schmadtke so offen drüber plaudern würde, wer Nummer 1 ist und wer nicht.

      Geht es nach Hiete, dann ist Villas Boas bei uns kein Thema, zumindest aktuell noch nicht.

      1
    • DerMannderKann

      Also der João Victor scheint interessanter Spieler zu sein.
      Die Statistiken lesen sich jedenfalls sehr gut..ob er den Sprung in die Bulli schaffen kann weiß ich nicht.

      0
  2. https://m.bild.de/sport/fussball/fussball/vfl-wolfsburg-stuermer-joao-victor-im-visier-61040218,view=amp.bildMobile.html?__twitter_impression=true

    Hier wurde wohl mit dem Berater des Managements von Linz gesprochen der sagt glasner wäre nicht prio Nummer 1, das wäre villas Boas. Ist die Bild ist mir klar, Kicker schrieb ja gestern villas Boas wäre kein Thema. So richtig nen plan scheint wohl keiner der sog. Journalisten zu haben

    0
  3. Das macht sehr den Eindruck, dass die Journalisten nicht wirklich etwas wissen. Wenn das so weitergeht, melden die jeden Tag einen anderen Trainer, der Favorit ist, schon zugesagt oder auch abgesagt hat. :bild:

    Rauf aufs Sofa, Chips und Popcorn her, etwas nettes zu trinken, zurücklehnen und gespannt genießen. 

    Und wenn der neue Trainer dann verkündet wurde, kann man wahlweise den Gewinn der Meisterschaft oder den sicheren Abstieg vorhersagen. :keks:

    12
  4. Ich gehe mal davon aus, das die Mehrheit hier , weil es ja nicht Rose (1A Lösung) sondern nur XY (Notlösung) geworden ist den Untergang vorhersieht.Wenn Hecking kommt, dann werden wir wahrscheinlich sofort in die 3te Liga weitergereicht  :vfl:

    1
    • Wenn Hecking kommt, dann werden einige Dauerkarten frei, würde ich behaupten.
      Aufgewärmtes Essen schmeckt nicht!

      6
    • Aber in die 3.Liga hatte uns doch Bruno schon geführt….
      So zumindest hatten mir die Fachleute hier vor einem guten Jahr gesagt

      22
    • Ich werde meine Dauerkarte behalten. Hecking würde ich als Trainer nicht bevorzugen, aber auch damit könnte ich leben.was nicht heißt, das ich für eine Verpflichtung von Hecking bin. Das würde auch ich für einen Fehler halten.

      7
    • Also aufgewärmter Eintopf schmeckt doch vorzüglich! :keks:

      11
    • Ich schrieb schon einmal, wieso es mit Hecking hinten und vorne nicht passen würde.
      Wir haben halt keinen de Bruyne, Perisic und Konsorten mehr.

      Es würde absolut nicht passen…

      4
    • DerMannderKann

      Da bin ich absolut bei Jonny.
      Wenn man zudem die Kritikpunkte an Hecking sich anschaut, werden einem die Punkte durchaus bekannt vorkommen:
      -ballbesitzfussball ohne Durchschlagskraft (Ballgeschiebe)
      – keine Änderung/Anpassung der Taktik, obwohl diese augenscheinlich nicht funktioniert
      -keine Rotation , diese nur im Notfall durch Sperre, Verletzungen

      2
  5. Würde mich schon arg wundern, wenn Villas Boas kommt.
    Ich würde ihn in etwa so fordernd wie Labbadia erwarten oder sogar noch „fordernder“.

    Ich würde ihn als richtiges Alphatier sehen, ob das dann mit Schmadtke passt und Schmadtke sich dann jemanden ins Boot holt?
    Ich kann es mir wie gesagt schwer vorstellen.

    Zudem muss man überlegen welche Vita Villas Boas hat, er war bei Chelsea, Tottenham, Porto, Zenit und nun in China.
    Er wird seine „Geldforderungen“ sicherlich nicht zurückschrauben. Passt dieses dann zu der neuen Ausrichtung vom VfL?

    Ich kann mir das irgendwie absolut nicht vorstellen… Auch wenn ich Villas Boas als Trainer super finde und ihn gerne bei uns sehen würde.
    Ich persönlich bin mir halt relativ sicher, dass Villas Boas nicht die neue Nummer 1 ist.

    15
    • Ich persönlich finde es ohnehin komisch dass der Chef weniger verdient als die Spieler. Ich denke wir beide sind uns einig dass der Trainer eigentlich die wichtigste Personalie ist. Von mir aus kann man da gerne auch dementsprechend investieren.

      Ich weiß nicht mehr ob es Wenger oder Ferguson war der sein gehalt immer über das der Spieler gehalten hatte. Zwecks Autorität.

      Dass VW dementsprechend denkt halte ich aber auch für fragwürdig.

      0
    • Zenit, China, Wolfsburg – hat doch Logik!

      2
  6. Heute ist der 04. April.
    Heute vor 10 Jahren hat der VfL die Bayern mit 5:1 aus dem Stadion geschossen und Grafite das Hackentor gemacht

    46
  7. Jetzt verstehe ich: Der neue Trainer wird erst nach dem 15.04. bekannt gegeben, wenn die Frist zur Kündigung der Dauerkarten abgelaufen ist.

    Der VfL befürchtet sonst zu viele Kündigungen.

    Gibt das eigentlich ein Sonderkündigungsrecht, wenn Hecking in böswilliger Art und Weise erst am 16.04. vorgestellt wird? :grübel:

    Vielleicht wird dann zum Trost ja ein gemeinsamer Kochabend mit Schmadtke und Hecking unter allen Dauerkarten verlost. :D

    3
    • Nein kein Sonderkündigungsrecht. Aber Hecking müsste vor diesem Forum knien und 100 mal das Mantra sagen “ich kann gar nix, ich hatte nur de Bruyne” :ironie:

      11
    • Naja um vielleicht auch meine Aussagen bzgl. DH zu relativieren: Pep hat bei Barca auch ein System um Messi gebaut, welches mit keinem anderen Spieler funktioniert hätte. Auch Zidane hat Real mit einer ähnlichen Ausrichtung wie DH zu zwei CL Titeln geführt. Das war taktisch auch kein Hexenwerk. Da ich nicht glaube dass wir so schnell noch mal in den Genuss eines Ausnahmespielers geraten werden (Und dieser falls doch maximal eine Saison bliebe), bräuchten wir einen gerissenen Offensivtaktiker. Insbesondere auch in Hinblick auf unsere Fans. Mit einen Fußball ala Dardai/Kovac wird das Heimpublikum hier nicht zufrieden sein. Mit einem Trainer ala Hütter schon. Ich habe generell das Gefühl das Wolfsburger Publikum will vertikal Fußball sehen. Vielleicht bedingt durch die Konterstrategie zur Meisterschaft. Selbst in der erfolgreichen Zeit unter hecking wurden rück- und querpässe mit pfiffen quittiert. Macht vielleicht Sinn mal einen zu holen der dem Publikum gibt was es sehen möchte. Halte es für nicht unwichtig für den Erfolg einer Mannschaft dass das passt.

      8
  8. Grundsätzlich ist es ja nicht verkehrt, wenn man ein zweites Mal einen Trainer holt mit dem man schon erfolgreich war. Das große Aber bei Hecking ist für mich, es ist noch nicht genug Zeit vergangen.

    In seinem letzten Monaten bei uns war es schon arg schwere Kost. Und nach seiner Entlassung wurde es nicht besser mit Ismael, Jonker und Schmidt, das war alles nix. Erst jetzt hat sich vieles verbessert und ist stabiler geworden. Da wo wir jetzt stehen, ist Hecking für mich im Moment nicht der Richtige.

    Unklar ist für mich, wie ist die Vision beim VfL. Will man die Strukturen verändern, mehr auf den eigenen Nachwuchs setzen? Gibt es dazu noch Geld um sich punktuell auch mit einem 20 Millionen Transfer zu verstärken? Oder “nur” noch max. 10 Millionen? Oder kann eingekauft werden wie bisher, weil Europa minimal Ziel ist? Das muss man dann auch beim Trainer berücksichtigen.

    4
    • Vision? Beim VfL hat man sich aktuell gerade darauf geeinigt, in welcher Richtung man den Begriff verstehen will:
      a) als übernatürliche Erscheinung bzw. religiöse Erfahrung
      b) als optische Halluzination
      c) als auf Zukünftiges entworfenes Bild.
      Man meint mehrheitlich, es solle c) sein, durchforstet jetzt aber noch das Internet nach dem passenden Foto.

      3
  9. Schmidt hat Schalke abgesagt. Auch größere Vereine bekommen nicht immer ihre Wunschlösung….

    6
  10. Vorweg: ich gehöre zu denen, die Labbadia gerne weiterhin bei uns gesehen hätten. Ich habe immer noch vor Augen, wie entsetzlich desolat unsere Mannschaft die zwei Jahre vor ihm aufgetreten ist und schätze seine – Labbadias – Leistung entsprechend hoch ein. Ausserdem fand ich persönlich immer, dass er von seiner Art und seinem Auftreten her eigentlich sehr gut zu unserem Verein passt. Den “ergebnisoffenen Gesprächen” i.S. Vertragsverlängerung ist er durch seine Ankündigung, den Verein nach der Saison zu verlassen, zuvorgekommen. Ein Gedanke von mir ist ja, dass ihm natürlich schon länger klar war, dass Schmadtke nicht mit ihm verlängern wollte und er deswegen die “Flucht nach vorne” ergriffen hat. Natürlich wissen wir nicht, was wirklich hinter den Kulissen passiert, aber für mich sieht es schon so aus, als stünde Schmadtke jetzt doch unter nicht kleinem Druck! Er muss einen/den zum Konzept passenden Trainer präsentieren, und zwar nicht erst irgendwann! Wenn er wirklich schon länger gegen Labbadia gewesen ist, dann hätte er doch frühzeitig mit seinem Wunschtrainer alles klar machen müssen (man kann sich doch auch ohne Vertrag einig sein?)?! Oder könnte man dann nicht sogar annehmen, dass er seinen “Wunschtrainer” bereits “in der Hinterhand” gehabt hätte? Den diversen Trainer-Gerüchten nach zu urteilen – wohlgemerkt Gerüchten – sieht Schmadtke Handeln für mich als Laien nicht so planvoll aus. Sind da nicht grosse Unterschiede zwischen einem Rose und einem Villas-Boas?! Und vor allem gefällt mir nicht, dass das Ganze erst jetzt offenbar richtig ins Rollen kommt.
    Einen Dieter Hecking möchte ich hier nicht wieder sehen! Zu seiner Zeit sicher OK, aber er war irgendwann nicht mehr in der Lage, die Mannschaft weiterzu entwickeln und hätte für meinen Geschmack viel früher von selbst gehen müssen, anstatt hier alles auszusitzen.
    (Sorry für Tippfehler, schreibe am Handy).

    14
    • @Eowyn: Gut geschrieben, das sind so Punkte die du ansprichst, die beschäftigen mich auch gerade sehr. Ich bin da im Moment auch nicht so optimistisch und hätte Labbadia gerne weiter bei uns gesehen. Er ist so ergeizig und akribisch. Und ich find’s Klasse, wie Labbadia an der Seitenlinie steht und fast noch selbst die Tore machen will.
      :topp: :vfl:

      18
    • Am Ende gibt es in den meisten Fällen eine plausible Erklärung für Entscheidungen, die wir verständlicherweise nicht beurteilen, oder in Gänze nachvollziehen können. Daher bin ich mit Urteilen über handelnde Personen vorsichtig sein und ziehe keine voreiligen Schlüsse. Zumal es ja nicht nur darum geht, wen man verpflichten möchte, sondern auch wer zur Verfügung steht und auch will!
      Sollte man zu dem Schluss kommen, dass DH hier wieder Trainer werden soll, wird das schon durchdacht und aus nachvollziehbaren Gründen so entschieden worden sein, ob mir das nun gefällt oder nicht.
      Meine Treue zu meinem Verein mache ich davon nicht abhängig

      @Eowyn: ich denke JS hat vorab keine Gespräche geführt, weil er mit seinen Aussagen (ergebnisoffene Gespräche mit BL führen zu wollen) die Wahrheit gesagt hat. Das macht ihn doch eher authentisch und glaubhaft, was aus Sicht eines verhandelnden Interessenten ein Pluspunkt wäre.

      2
  11. Der Kicker berichtet mittlerweile auch über ein Interesse an Villas Boas.

    2
  12. Laut PK ist William fraglich, besteht aber noch eine Chance, das er spielen kann. Gerhardt ist mehr als fraglich, sieht schlecht aus.

    Damit könnten Arnold und Gerhardt beide nicht zur Verfügung stehen. Elvis rein und dann? Malli? Wohl kaum. Oder Systemwechsel auf 4-4-2 flach? Josh und Elvis, dann Steffen/Brekalo und Mehmedi Außen, Wout und Ginczek/Klaus vorne?

    6
    • Bruno sprach ja davon, unser Spiel durchbringen zu wollen und reagierte bei der Nachfrage, ob Ginczek von Anfang an spielen könnte, mit einem Schmunzler. Von daher denke ich, dass wir die Raute beibehalten werden und wahrscheinlich sogar von Beginn an Wout und Ginni sehen könnten. Fraglich wäre dann wirklich eine Halbposition, ob Malli da wirklich eine Rolle spielt, kann ich nicht beantworten. Vielleicht Steffen? Viele Alternativen haben wir ja nun wirklich nicht mehr…

      1
    • Ginczek, Mehmedi und Wout werden ziemlich sicher spielen, denke ich. Offensiv in der Raute, aber defensiv könnte es ein 4-4-2 flach sein mit Steffen. Einen weiteren ZM haben wir nicht im Kader. Wir haben ohnehin in dieser Saison mit und gegen den Ball öfter gewechselt. Ich sehe das nicht so festgefahren. Die Raute ist auch weder offensiv noch defensiv fest, was die Positionen angeht. In Dortmund haben wir zb auch im 4-5-1 verteidigt und mit Raute angegriffen. Von daher bleibt das variabel…

      1
    • Da hast du natürlich Recht. Auch ein 4 3 3 wäre ja mit den genannten Leuten möglich, auch wenn wir dann ziemlich offensiv daher kämen. Aber ich kann mir schon vorstellen, dass wir 96 direkt offensiv begegnen wollen, um sie gar nicht erst schnuppern zu lassen. Tisserand könnte als Guila Backup zudem mal wieder in den Kader gespült werden. An einen Spieler aus der U 23 bzw. U 19 für das ZM glaube ich nicht wirklich, es sei denn, jemand trainiert heute noch mit

      0
    • Wen soll er denn aus der U23 oder U19 hochziehen. Er schickt ja eher Spieler nach unten. Außerdem haben die U23 und U19 wichtige Spiele.

      1
    • William ist doch eh gesperrt?

      0
    • Wie kommst du zu der Annahme das William gesperrt ist? Er hat 8 gelbe Karten

      0
    • Er hat 9 Gelbe. Ich dachte, gegen Dortmund wäre schon die Zehnte.

      0
  13. So sehr ich es mir wünschen würde, aber Villas Boas kann ich mir bei uns nicht vorstellen. Er hat in China zuletzt 12 Mio. € verdient pro Saison. Lass es bei uns, die hälfte sein. Never ever. Wäre aber meine #1.

    Vielleicht wagt man es einfach. Internationale Klasse, hat er auf jeden Fall.

    1
    • Die Betonung liegt auf “hat”. Momentan verdient er wohl garnix und deutsch hat er gelernt und wollte wohl immer mal in der Bundesliga ran. Eigentlich gute Verhandlungsposition von uns. Oder nicht?

      5
  14. Villa Boas wäre natürlich traumhaft dürfte finanziell aber unmachbar sein.

    2
    • DerMannderKann

      Warum wäre er denn traumhaft?
      Was Villas-Boas denn so geleistet das er für den Job beim VFL geeignet ist?
      Passt er zudem auch charaktlich zum VFL und dessen Philosophie?

      4
    • Ersetze Villas-Boas durch Rose, Glasner, Roger Schmitt, etc. Die Frage kann niemand beantworten, nicht für Villas-Boas, für niemanden.

      0
  15. Ich habe eher das Gefühl, dass Schmadtke sich aus den Spekulationen der Medien seinen Spaß macht und seinen Freund Jürgen Werner dafür eingebunden hat. Dass man angeblich zum scouten dort war und im Anschluss prompt ein x-beliebiger Name eines erfolgreichen Linzer Spielers fällt, wird die Beteiligten sicher gefreut haben. Die Medien-Posse um die Trainersuche hat mein letztes Fünkchen Vertrauen in den Sportjournalismus aufgebraucht.
    Dass es Villas-Boas wird halte ich für sehr zweifelhaft. Alleine dass er in Erwägung gezogen wurde kann ich nicht so recht glauben: Man möchte etwas langfristiges aufbauen und Villas-Boas war, wie bereits angemerkt, nirgends länger als ein Jahr unter Vertrag. Abgesehen von Porto hatte er auch nirgends großen Erfolg. Für mich ist das hauptsächlich ein großer Name und von Verpflichtungen nach Reputation halte ich wenig. Solche Dinger haben den VfL erst in Bedrängnis gebracht. Und wie Schäfer selbst sagte, war man am erfolgreichsten wenn man auf hungrige Leute zurückgegriffen hat. Das wird sicher auch auf den Trainer bezogen angewendet werden.
    Ich bleibe gespannt und lasse mich weiterhin von den ratenden und sich widersprechenden Medien unterhalten.

    22
  16. Labbadia sagt auf der PK ziemlich zum Schluss, dass er den Trainer als den wichtigsten Baustein allein für das sportliche halte. Dabei ging es um die Situation mit Doll in Hanoi. Er betont aber gleichzeitig, dass es dabei nicht um seine Person geht ;-)! Man müsse dem Trainer vielmehr den Rücken stärken!
    Ich erinnere mich dabei an das Interview, wo er bekannt gab nicht verlängern zu wollen. Eine Aussage dabei war ja, dass es nur Sinn gemacht hätte, wenn alle Verantwortlichen im regen Austausch zusammenarbeiten würden. Ich glaube langsam wirklich, dass Bruno sich doch bissl auf den Schlips getreten gefühlt hat, dass Schmadtke statt zu sagen: “Wir haben mit Bruno natürlich einen tollen Trainer, der das hier diese Saison ermöglicht hat” lieber meinte: “Wir tauschen keine Kochrezepte aus und die Chemie stimmt halt nicht”!

    Aber nun ja … kalter Kaffee von gestern

    3
    • Schmadtke musste wissen welche Reaktion seine Kommunikation provozieren würde. Eberl war da geradliniger. Enttäuscht sind aber beide Trainer ;)

      3
  17. http://www.fussballtransfers.com/ft-kurve/offerten-aus-der-bundesliga-klare-tendenz-bei-malli_102626

    Mallis Berater meint, dass Malli auch in der kommenden Saison bei uns bleiben wird, weil ja ein neuer Trainer kommt und es eine neue Chance gibt…

    0
    • Gibt eben niemandem der ihm sein Monstergehalt für 0 Leistung zahlen will. Da würde ich den Vertrag auch aussitzen.

      13
    • Dass er seine Chance unter dem neuen Trainer suchen will halte ich aus sportlicher Sicht für absolut legitim. Dass er natürlich auch ein finanzielles Interesse an einem Verbleib hat ist natürlich klar, jedoch würde ich ihm das nicht als ausschlaggebenden Grund auslegen. Sollte er nach der Vorbereitung signalisiert bekommen nicht zu spielen, wird auch er sich wohl umsehen wollen.
      Für mich bleibt Malli fußballerisch der talentierteste Spieler im Kader. Er braucht einen Trainer, der mit seiner sensiblen Art umzugehen weiß. In Mainz hat er als Spielmacher die entscheidenden Pässe bei den Kontern gesetzt und das aktuelle und hoffentlich zukünftige Spiel des VfL kommt ihm da prinzipiell entgegen. Er braucht Selbstvertrauen und schafft es offensichtlich nicht von selbst das entsprechende Mindset zu erlangen.

      11
  18. Wird auch ein Fingerzeig sein wohin VW möchte. Glasner wird bescheiden bleiben.
    Mit Villas Boas ist Europa Pflicht und er wird entsprechende Spieler fordern.

    5
    • Was hälst du denn von Villas Boas ?

      1
    • @Wob_Supporter….

      Villas Boas hatte bisher immer Vereine die EL oder CL gespielt haben. In gewisser Weise würde er das natürlich auch beim VfL wollen und auch als Ziel haben. Er würde bestimmt sehr fordernd sein, alleine schon, weil er einen großen Namen hat und auch große Vereine trainiert hat.

      Im Vergleich dazu wäre Glasner ein nahezu unbeschriebenes Blatt. Hier wird damit gemeint sein, dass Glasner bescheidener sein wird / ist…

      Wie ich bereits sagte, ich glaube nicht an Villas Boas. Er würde ein Alphatier sein, er würde bestimmte Spieler fordern. Ich glaube das würde nicht passen mit Schmadtke zusammen, daher wird das Interesse eher eine Ente sein.

      4
    • Hier hätten wir dann auch gleichzeitig einen Sturm Back-up der dann auf jeden Fall mitkommen wird: Hulk.

      Wenn man die eingesetzten Spieler von Villas-Boas ansieht, ist das der einzig logische Schritt ;)

      1
  19. Uh! Glasner soll jetzt ab Sommer beim VFB Stuttgart Trainer werden …

    http://www.fussballtransfers.com/nachricht/vfb-weinzierl-reagiert-auf-trainergeruchte_102630

    Das Gerüchte Karussell nimmt richtig Fahrt auf!

    1
  20. Was macht Villas Boas denn so gut? Sein Name?
    Wie lässt er spielen? Wieso waren seine Trainerstationen so kurz?

    1
    • Ich beantworte mir mal die Frage selber. Das Zitat ist von einem User auf Tm.de, es ging um einen Wechsel zu Dortmund.

      “Da würde ich auch als Schalke Fan dem BVB nur beglückwünschen. Er ist ein junger, erfahrener und intelligenter Trainer. Er weiß wie man Titel holt und ich würde sogar sagen das er 2012 mit Chelsea die Champions League gewonnen hat. Auch wenn Di Mateo am Seitenrand stand. Er hat Chelsea damals so weit gebracht und auch Tottenham hat eigentlich einen guten Fußball unter ihm gespielt. Daniel Levy war damals nur etwas überaus “größenwahnsinnig” das er nach der erfolgreichen Europacup Saison 2011, Tottenham so schnell wie möglich unter die Top 3 in England bringen wollte. Zenit St.Petersburg hat unter Villas-Boas 2 nationale Titel geholt und hat sich international sehr gut geschlagen. Shanghai hat er zum Vizemeister und Vizepokalsieger gemacht und hat die Mannschaft gegen schwere Gegner in der asiatischen Champions League gut vorbereitet. Seine Erfolge mit Porto kennt wahrscheinlich sowieso jeder.
      Seine Philosophie basiert auf viel Ballbesitz, Flügelangriffen und einer enormen Kompaktheit im verteidigen. Er will im Angriff so breit wie möglich spielen und nutzt die Halbräume um schnelle Umschaltspiele durchzuführen. Die Angriffe des Gegners will auf den Flügel im “Keim ersticken” lassen. Alles in allem würde das zum Kader von Borussia Dortmund passen. Er braucht aber definitiv einen Stürmer der Bälle fest machen kann und die Abwehketten unter Druck setzen kann.
      Andre Villas-Boas ist an sich ein sympathischer und zurückhaltender junger Trainer, der keinerlei Profi-Erfahrungen als Spieler hat aber dafür äußerst früh und viel über die Trainertätigkeiten gelernt hat. Er war mit ca. 26 schon Co-Trainer bei Chelsea. Damals mit Jose Mourinho. Mit 19 war er U19 Trainer der FC Porto und mit 21 Cheftrainer der britischen Jungferninseln.

      Ich persönlich finde ihn besser als Lucien Favre, da er zum einen den internationales Fußball in und auswendig kennt und zum anderen weiß wie man Titel holt. Ich habe gelesen das viele Favre bevorzugen da dieser deutsch spricht. Villas-Boas hat vor ca 2-3 Jahre ein Bild auf Instagram hochgeladen, wo er dabei war deutsch zu lernen. Ich bin mir sicher das Basiswissen der Sprache beherrscht und seine Spracheknntnisse während seiner Amtszeit in Deutschland erweitern wird. Darüberhinaus spricht er fließend portugisiesch, englisch, spanisch und französisch. Russisch beherrscht er sicherlich auch solide aufgrund seine 2-jährigen Tätigkeit in St.Petersburg.
      Man darf auch nicht vergessen was für großartige Spieler er entwickelt hat. Hulk, James Rodriguez, Gareth Bale, Romelu Lukaku nur um ein paar zu nennen.”

      8
  21. Also wenn ich meinen Quellen glauben darf, und die sind eigentlich zu 100% akurat, ist Rose endgültig vom Markt. Nächste Woche stellt Borussia MG ihre neue, sportliche Ordnung vor, darin beinhaltet ist Rose als neuer Chefcoach. Er wird unter Rouven Schröder (aktueller Sportdirektor FSV Mainz 05) arbeiten. Max Eberl rückt in die Geschäftsleitung Sport auf. Also ähnliche Konstellation wie bei uns mit Trainer/Schäfer/Schamdtke. Der Nachfolger von Schröder in Mainz wird wohl Christian Heidel.

    5
    • Und was tut sich bei uns ? :D

      1
    • Das kann ich dir leider nicht sagen, lebe am Niederrhein. Weiß nur das Rose vom Markt ist. :)

      1
    • Wenn das stimmt dann Respekt an Max Eberl und Glückwunsch an die Borussia aus Gladbach.
      Hach der Schmaddi, mich würde es nicht wundern wenn Glasner zum VfB geht, der Portugiese bleibt arbeitslos um Deutsch zu lernen und in unser beschauliches Ost-Niedersachsen kehrt der King zurück!

      Apropos 2. Amtszeit, was macht eigentlich Martin Schmidt?(Nicht der Ski-Springer)
      Es hätte so einfach sein können, man hat schließlich einen fähigen Mann auf der Bank.

      14
    • @Simson20
      Nein :vfl:
      Habe nur Kontakt zu Borussen mit Draht zur Geschäftsführung, da sickert gerne mal was durch. :D

      1
    • Es wird auf eine Wundertüte bei uns hinauslaufen.
      Am Ende werden auch wohl keine Alternativen für uns da sein.

      4
    • Na hoffen wir das mal nicht ! Hoffe das einer von den genannten Trainern zu sagt . Außer hecking

      0
    • Glasner oder AVB wären doch auch Wundertüten. Beide haben noch nie in der Bundesliga gearbeitet und man wüsste nicht abschließend wie es funktionieren würde. Oder wie wäre deine Definition von Wundertüte.

      4
    • Rose wäre übrigens auch eine Wundertüte.

      12
    • Einerseits will man einen unverbrauchten, dynamischen Trainer mit neuen Ideen, andererseits soll sich der Neue schon auf höchstem Niveau bewiesen haben und eine entsprechende Vita vorweisen können. Also alles kann man nun wirklich nicht haben. Wichtig ist mir, dass er ein guter Taktiker ist, einen zum Kader passenden und zeitgemäßen Fußball spielen lässt und keine Menschenführung praktiziert, die bestenfalls im letzten Jahrhundert funktioniert hat. Wenn man dann Abstriche beim Ruf bzw. der Reputation oder der Außendarstellung in den Medien machen muss, kann ich das verschmerzen.

      17
  22. Und Meister der Infos was sagen deine Quellen stand jetzt zu uns Trainer mässig

    0
  23. Es ist Donnerstag bzw. Freitag (je nachdem wann man dies liest), dann lenken wir mal unseren Blick auf das Spiel gegen Hannover.

    Ich denke, Labbadia wird mit folgender Aufstellung spielen:

    Casteels – William, Brooks, Knoche, Roussillon – Steffen, Guilavogui, Mehmedi, Rexhbecaj – Ginczek, Weghorst

    3
    • Liest sich vernünftig und ich denke es wird ein sehr kampfbetontes Spiel. Falls sich H96 noch nicht aufgegeben hat, müssen Sie liefern…

      2
  24. Ich habe eben erst auf den Kicker Link geklickt und bin überrascht. Das klingt ja wirklich besser als ich dachte, in Bezug auf Villas Boas.

    “…(Villas Boas) soll großes Interesse an einer Anstellung in Deutschland und konkret beim VfL haben. Mit einem Privatlehrer lernt der sprachbegabte 41-Jährige intensiv Deutsch. Davon sollen sich auch Schmadtke und Schäfer in einem persönlichen Gespräch bereits überzeugt haben.”

    Wow. Nach einer Ente klingt das nun wirklich nicht.

    Hier kommt meine Theorie: Fast drei miese Jahre hintereinander mit Abstiegskampf. Klar, dass VW da zuletzt das Geld zusammen hielt und erstmal gesagt hat: Zeigt doch erstmal, dass ihr es auch besser könnt, bevor wir weiter sinnlos Geld rein stecken.

    Die aktuelle Saison zeigt, dass es wieder nach oben geht. Ich denke da an Aufsichtsratsmitglied Bernd Osterloh, der schon sehr früh wieder von einem einstelligen Tabellenplatz sprach. Die Ansprüche von VW sind hoch und ich glaube, dass sie auch wieder mehr Geld geben werden, wenn sie sehen, es läuft, so wie jetzt.

    Kurz gesagt: ich finde Viallas Boas nicht so unrealistisch wie andere hier.

    2
    • Zumal er selbst seine finanziellen Erwartungen im Vergleich zum China Gehalt zurück schrauben wird. Das haben vor ihm auch schon viele Fußballer gemacht, nur um wieder in Europa unter Vertrag stehen zu können.

      Außerdem ist Boas seit fast 2 Jahren arbeitslos. Das wird ja auch Gründe haben. Vielleicht will er langsam wieder in Europa Fuß fassen und erstmal einen Zwischenschritt gehen. Der VfL wäre da doch eine sehr gute Lösung. 4-5 Millionen Euro könnte man ihm bieten. Das hat Magath auch verdient.

      3
    • Der Kicker schrieb auch das wir uns mit Rose einig sind, ich glaube die Medien wissen einfach nicht mehr was sie schreiben sollen.

      18
    • Nur war es so, dass sich ein Blatt irgendwann so weit auf dem Fenster gelehnt hat und sagte, es kommt Person x nicht, sie hat abgesagt und am Ende kam Person X dann doch?

      1
    • Ich finde das die Medien hier eigentlich immer nur schlecht gemacht werden.

      Vielleicht hatten sich ja Wolfsburg und Rose prinzipiell geeinigt. Doch dann kam Gladbach dazwischen und Rose sagt jetzt doch lieber ab.

      Ich hab schonmal geschrieben, dass eine Info am Vormittag laufen kann und am Nachmittag kommt ne neue Info.. beide können stimmen aus dem einfachen Grund, weil sich am Mittag doch noch irgendwas gravierendes getan hat.

      Ich will die Medien nicht zu sehr in Schutz nehmen.. ich weiß auch dass da genug Zeugs bei raus kommt.

      4
    • El_Zurdo, so sehe ich das ebenfalls…

      Ich gehe davon aus, dass Rose unsere Wunschlösung war. Dafür spricht halt vieles. Das er nun zu Gladbach geht, jenes ist halt leider so, ist aber auch zu verstehen. Einzig enttäuscht wäre ich, wenn der Kontakt zwischen ihm und Gladbach sehr kurzfristig entstanden ist und er aber sehr schnell zugesagt hätte. Dann wäre es sogar besser, wenn er nicht zu und käme. Denn das würde, zumindest für mich, kein gutes Licht auf ihn werfen.

      Wenn man aber Gladbach kennt, dann weiß man, dass die nicht für solche kurz gedachten Aktionen bekannt sind. Daher kann man das ausschließen. Der Kontakt wurde sicherlich etwas länger hergestellt.

      4
    • Villas Boas wäre natürlich interessant. Ich möchte aber dennoch mal anmerken, dass er eigentlich nie länger im Amts war – entweder wurde er rasch entlassen oder ging rasch aus freien Stücken. Trotz des einen oder anderen Titels, wobei er auch Top-Mannschaften betreuen durfte im jeweiligen Ligavergleich. Wie er sich weiterentwickelt hat und was er hier strukturell leisten könnte – keine Ahnung. Wäre ein spannendes Projekt. Nur ist unser Kader – trainerunabhängig – letztendlich recht limitiert. Wir haben nicht mehr diese große individuelle Klasse zusammen. Die Ideen des Trainers und dessen taktische Kniffe müssten daher um so mehr passen.

      3
    • Im Übrigen hatte ich von Rose nur gehört, dass er die Verantwortlichen beim VfL sportlich und menschlich in den Gesprächen überzeugt hätte – von einer Einigkeit war aber keine Rede, Rose selbst hat doch eingeräumt, in einer Lage zu sein, in der mehrere Optionen habe.

      1
    • Villas Boas ist ja noch relativ jung. Evtl wollte er nur verschiedene Sachen probieren, bevor er seine wirkliche Richtung gefunden hat.

      0
    • @Schlaentier,

      genau so etwas hatte ich auch im Kopf. Es war zu keiner Zeit die Rede, dass schon allex fix sei und irgendwas unterschrieben ist.

      Ich hätte dafür dann eine Quelle, wenn so etwas behauptet wird.

      0
    • Rose sprach immer von vielen Optionen und davon sich alles anzuhören. Schmadtke bestätigte, das man sich mit Rose beschäftigt habe, dieser aber nicht der einzige Trainer sei. Beiderseits – sowohl von Trainer- als auch von Vereinsseite – bedeuten also Gespräche und sogar positive Gespräche ja noch lange keine Einigkeit. Laut einigen Medien soll ja Rose mündlich in Gladbach zugesagt haben, Eberl selbst sagte aber im Zitat, das es gute und weitreichende Gespräche gab. Die gab es sicherlich auch mit uns. Von daher ist eine Einigung dann doch etwas anderes. Es wird dann gerne immer zuviel interpretiert und daraus dann falsche Schlüsse gezogen. Auch die Spekulation, das man mit Vilas-Boas gesprochen haben soll, bedeutet ja noch lange nicht, das er Option Nr 1 oder 5 ist. Ich könnte mir vorstellen, das es noch die ein oder andere überraschende Meldung geben wird und auch noch die ein oder andere Falschmeldung.

      4
    • Malanda, eigentlich hast du schon recht.
      Doch ich beziehe mich hier auf die Aussagen, dass uns Rose abgesagt hat.

      Hier gibt es dann später von dem möglichen Journalisten wenig Spielraum zurückzurudern.
      Daher wundert mich ein solches “so weit aus dem Fenster lehnen” schon.
      Daher wird bei Rose zumindest an uns die Absage schon so gut wie “fix” sein.

      0
  25. Welcher der zuletzt kursierenden Trainerwechsel ist denn verbürgt? Keiner!
    Die gesamten Spekulationen sind ein Produkt des mehr oder weniger freiwilligen Zusammenspiels von Trainern, Vereinen, Fans und Medien. Dabei folgt jede Seite ihrem dominanten Interesse. Die Trainer halten sich im Gespräch und verbessern ihren Marktwert und ihre Verhandlungsposition. Die Vereine können hinter dem Urwald der sich fast von selbst generierenden Fake-News in relativer Ruhe ihre Sondierungen und Gespräche durchführen. Die Fans befriedigen ihren Nervenkitzel und frönen ihrer Illusion, ihre Präferenzen hätten irgendeine Bedeutung auf die Entscheidung. Und die Medien schöpfen die brodelnde Gerüchteküche ab und stellen die Flamme notfalls höher, wenn‘s wieder zu ruhig werden sollte.
    Aus einer gewissen Distanz betrachtet ist das alles eine kolossale Selbstverarschung und Vergeudung geistiger Energien.

    24
    • ..bei der es reicht, sich als Zuschauer an der selbst zugeschriebenen Bedeutung der Journalie und der diskutierenden Fans zu delektieren.

      3
  26. Bei manchen Presseaufmachungen überlege ich aber langsam wirklich, ob nicht einer hier im Blog mitliest. Das ist echt schon gruselig.

    0
    • Natürlich holen die sich Ideen, Anregungen und Infos in Blogs wie diesem hier.

      Die müssen irgendwie ihre Seiten füllen.

      Außerdem brauchen die alle möglichst viele Leser – online wie offline. Da muss man doch wissen, was den geneigten Fan und damit potentiellen Leser und Kunden aktuell interessiert.

      2
    • Die Sache ist sogar noch viel einfacher: Wenn Volkswagen ein Auto baut, informiert man sich dann nicht auch über die Bedürfnisse und Ansichten der Kunden? Ähnlich ist es auch hier: Journalisten wären ja doof, wenn sie nicht die Stimmungslage ihrer “Zielgruppe” abprüfen würden nach relevanten Themen. Schließlich lest ihr das hier ja alle offenbar, was in den Artikeln steht ;)

      0
    • Den Vergleich finde ich nicht treffend, Lenny. Das eine hat etwas mit Marktforschung, Werbung in eigener Sache und bestenfalls Kundenorientierung zu tun. Und am Ende steht immerhin ein reales Produkt, das seine Qualität beweisen muss. Bei dieser Art Sportjournalismus geht es darum, ausschließlich aus Eigennutz das Interesse am Metier hochzuhalten, und sei es dadurch, dass man die “Nachricht” selbst fabriziert, die man dann in Umlauf bringt. Würde politischer Journalismus so arbeiten, würden sich die verantwortlichen Medien vor Gegendarstellungen, Abmahnungen durch den Presserat und Unterlassungsklagen nicht retten können. Sportjournalismus (und nicht nur der in Druckform) ist mittlerweile reiner Boulevard. Und der Konsument ist zufrieden, wenn er unterhalten wird. Der Nachrichtenwert an sich ist ihm relativ egal. Nicht zufällig liegen z.B. Kicker und Sport-BILD mit den zahlreichen Produkten der Yellow-Press beim Frisör auf einem Haufen.

      6
    • Dann hoffe ich mal, dass der Polizei und dem VfL diese motivierten Leute bekannt sind und schon im Vorfeld die Umsetzung der Motivation in reales Handeln verhindert.

      Ich würde solche Personen allerdings nicht als motiviert bezeichnen, sondern eher als hirnamputierte Schläger!

      13
    • „Dieselschnüffler „ – naja die Nutzfahrzeuge werden ja ausschließlich als Diesel verkauft , also Eigentor Nr.1

      Die Vorfälle in Dortmund und Menschen gingen ja nicht ausschließlich von unseren „motivierten“ aus…

      Bei 1700 von 3000 von Restlarten zu sprechen ist auch etwas schön geredet…

      2
  27. Weiß jemand, ob es morgen Bier im Stadion gibt, oder ist das wieder so ein “Hochrisikospiel”?
    Auf der VfL-Page finden sich keine entsprechenden Infos, aber ich habe da so etwas munkeln gehört…

    1
  28. Villas-Boas würde mich sehr überraschen. Wir spielen die erste stabile Saison, nachdem wir vorher zwei mal fast abgestiegen sind, es steht noch nicht fest, ob wir überhaupt wieder international vertreten sind, und das Geld scheint bei VW nicht mehr so locker zu sitzen. Auf mich wirkt das für einen Top-Trainer etwas unattraktiv. Er muss sich ja auch des Risikos bewusst sein, dass wir die internationalen Plätze verpassen. Dann wollen die besten Spieler gehen, und er sitzt mit mittelmäßigen Spielern, ohne überragendes Budget in einer kleinen Stadt im Nirgendwo (Nicht böse gemeint :hit: ).
    Aber natürlich lasse ich mich gerne eines besseren belehren :vfl:

    2
    • Wenn das internationale Geschäft verpasst wird, muss das kein Nachteil sein (Stichwort Erwartungshaltung).

      Optimale Arbeits- und Trainingsbedingungen, grundsätzliches Potential des Clubs, sind Argumente für WOB.

      Dagegen spricht, dass die Bundesliga an sich inzwischen zweitklassig ist. Finanziell sowieso. Aber mittlerweile auch sportlich. Ein Trainer mit hoher Reputation hat eigentlich andere Optionen.

      3
  29. Aus Hannover werden morgen zum Spiel wohl 1.700 Leute anreisen. Insgesamt werden bis jetzt allerdings “nur” 23.500 Menschen im Stadion erwartet!

    https://www.hannover96.de/aktuelles/news/details/25039-kurz-geklickt-news-vom-freitag.html

    PS: @ Admin Ist dieses Stop Spamming Registration Plugin neu? Bekomme ich neuerdings angezeigt beim Versuch etwas zu posten.

    0
  30. Guilavogui ist heute morgen übrigens wieder Vater geworden.

    9
    • Hoffentlich ist er morgen auch so treffsicher

      0
    • Ti Mo, ich glaube da muss ich dir noch mal etwas erklären. Das mit dem Treffsicher ist 9 Monate her. I :top:

      0
    • Naja sein letzter Treffer ist auch schon etwas her… vlt. wird es am Samstag ja noch ein Frühchen :lach:

      1
  31. Es werden um die 26000 Zuschauer im Stadion sein.

    0
  32. Die U19 liegt gegen den Angstgegner aus Hannover zurück.
    Wäre schade, gegen 96 die Meisterschaftsträume zu begraben…

    0
    • Sie haben ja Gott sei dank noch gewonnen, aber wo wären denn die Meisterschaftsträume dann begraben gewesen? Man hätte auch bei Niederlage noch 3 Punkte (St. Pauli müsste dann auch erstmal gewinnnen) und 20 Tore Vorsprung

      0
  33. U19 liegt mit Yeboah aktuell 0:1 hinten gegen Hannover. Doppelt schade- hätte Yeboah gerne morgen gesehen. Aber unser Noch-Coach nimmt lieber Tisserand und Malli für Gerhardt und Arnold in den Kader. Wofür haben wir eine Akademie? Kann Schäfer da nicht mal ein Machtwort sprechen?

    2
    • Genau, die U19 kann Meister werden, dann nehme ich lieber die Leistungsträger raus, damit die Bank morgen Nachwuchsspieler aufbieten kann. :klatsch:

      38
    • Und eben dieser Yeboah hat den Ausgleich erzielt.
      Komisch, dass die Fans, die Nachwuchsspieler sehen wollen, so selten bei U19 und U23 auftauchen…

      33
    • 2:1 gewonnen.

      20
  34. Das Spiel gegen Hannover ist als Risikospiel eingestuft worden.
    Es werden mit 2500 Leuten aus Hannover gerechnet.

    https://www.sportbuzzer.de/artikel/vfl-gegen-96-polizei-stuft-partie-als-risikospiel-ein/?fbclid=IwAR3reKkB4MO46qcSiS-7uFMIT4dPubPOSLex0Z4ODH8D9abYQAzrrkXPXXE

    0
  35. Na dann passen doch die 23.500 , wenn man die aus Hannover mit 2.500 dazurechnet kommt man dich auf 26.000.

    Unabhängig davon: Ich ärgere mich auch darüber, dass man Kindern nur noch im Fsmilienblock eine altersgemäße Ermäßigung zugesteht. Die ganze Familienblock/Dauerkartengeschichte geht irgendwie nicht auf..

    1
  36. Passend zum Hochrisikospiel gegen Hannover.

    http://m.waz-online.de/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Bahn-Haltepunkt-im-Allerpark

    Leider kann ich den Text nicht lesen.

    0
  37. verschoben

    2
  38. Was ist eigentlich mit dem Kollegen Ntep??
    Der soll mal wieder nen paar Minuten bekommen!!

    2
    • Wie kommst du darauf, dass Ntep es auch nur verdient hat, 10 Sekunden zu spielen?

      Warst du mal beim Training?
      Wie möchtest du das anderen Spielern erklären, die nah an der ersten Elf dran sind? Es geht ja auch um Sieg- und Punktprämien.

      Um es mal kurz zu machen: Ntep ist hier wegen seiner Faulheit und mangelnden Einsicht gescheitert. Sprich sein Charakter macht ihm einen Strich durch die Rechnung.

      Ntep stand ja noch nicht einmal im Kader in der Rückrunde.

      6