Donnerstag , Juni 20 2024
Home / Transfermarkt / Gerüchte / 40 Millionen Euro Ablöse: Wann startet Tottenham den Angriff auf Micky van de Ven?
Micky van de Ven vom VfL Wolfsburg im Zweikampf mit Randal Kolo Muani von Eintracht Frankfurt. (Photo by Cathrin Mueller/Getty Images)

40 Millionen Euro Ablöse: Wann startet Tottenham den Angriff auf Micky van de Ven?

Ist Micky van de Ven der nächste Millionen-Jackpot für den VfL Wolfsburg? Tottenham Hotspur ist laut Medienberichten stark an einem Transfer interessiert. Allerdings ist die Sache weniger weit, als Berichte es vermuten ließen.

Felix Nmecha hat dem VfL Wolfsburg einen großen Geldsegen beschert. Am Montag wechselte Nmecha für rund 30 Millionen Euro zu Borussia Dortmund. Micky van de Ven könnte für die nächsten hohen Einnahmen beim VfL Wolfsburg sorgen. Doch bis dahin könnte es noch eine Weile dauern, denn Medienberichte, wonach der Wechsel kurz bevorsteht, scheinen nicht zu stimmen. Der Reihe nach:

Micky van den Ven würde den VfL Wolfsburg gerne verlassen

Micky van de Ven betont seit längerem, dass er den VfL Wolfsburg bei einem passenden Angebot in diesem Sommer gerne verlassen würde. Klar ist auch, dass der VfL Wolfsburg, dessen neues Konzept es ist, talentierte Spieler zu kaufen, zu entwickeln und anschließend nach Möglichkeit mit Gewinn wieder zu verkaufen, seinem Schützling bei einem Wechselwunsch und einem entsprechenden Angebot keine Steine in den Weg legen würde. Die Grundvoraussetzung für einen Wechsel ist also gegeben.

Van de Ven und Tottenham bereits einig?

Micky van de Ven schien auch schon einen passenden Abnehmer gefunden zu haben. Laut übereinstimmenden Medienberichten sollte sich der Niederländer bereits mit Tottenham Hotspur einig sein und eine mündliche Zusage gegeben haben. Doch dieses Gerücht hatte van de Vens Berater bereits dementiert: „Ich denke, Tottenham wäre ein guter Schritt für Micky. Aber es gibt noch keine Einigung“, sagte er gegenüber der WAZ.

Tottenham hat sich noch nicht beim VfL Wolfsburg gemeldet

Wie die Wolfsburger Allgemeine Zeitung und der Kicker am Dienstagabend berichteten, gibt es noch keine Kontaktaufnahme von Tottenham beim VfL Wolfsburg. An verschiedenen Stellen, u.a. beim italienischen Transferexperten Fabrizio Romano, war zu lesen, dass mittlerweile auch die beiden Vereine verhandeln würden und ein Wechsel deshalb nicht mehr fern sein. Die WAZ hatte daraufhin VfL-Boss Marcel Schäfer kontaktiert, der preisgab, dass sich Tottenham noch nicht beim VfL Wolfsburg bezüglich Micky van de Vens gemeldet hätte. Auch van de Ven selbst soll noch nicht mit einem konkreten Wechselwunsch an den VfL Wolfsburg herangetreten sein.

40 Millionen Euro für Micky van de Ven

Klar ist aber auch, dass Micky van de Ven sehr begehrt ist und es viele Interessenten für den pfeilschnellen Innenverteidiger gibt. Auch Bayern München, der FC Liverpool und Arsenal London werden immer wieder als potentielle Abnehmer genannt. Günstig dürfte Micky van de Ven allerdings nicht werden. Im Gespräch ist eine Ablöse von ca. 40 Millionen Euro.

103 Kommentare

  1. Beiträge zu Micky van de Ven hier her verschoben.

    0
  2. https://twitter.com/MikeVerweij/status/1675906200234336256?t=ijmDF7wrEFWNKuYj-2jLAQ&s=19

    van de Ven soll sich mit Tottenham geeinigt haben. Ich kenne die Quelle und kann sagen….sehr seriös.

    4
  3. Tottenham befindet sich laut Fabrizio Romano mittlerweile in Gesprächen direkt mit dem Verein. Scheint also auch bei Micky langsam konkreter zu werden.

    https://twitter.com/FabrizioRomano/status/1675907412409171968

    1
  4. Micky wird jetzt intensiver mit Tottenham in Verbindung gebracht und es ist die Rede von 30 Mio.

    Da sein Marktwert schon bei 30 Mio liegt, er ein langfristigen Vertrag hat und auch jung, fände ich 30 zu wenig.

    Bei 40 plus Boni wäre das meiner Meinung nach ein guter Deal.

    6
    • Nach 90min-Infos geht es wohl um 30 Mio Pfund, was in etwas 35 Mio € entspricht.

      0
    • Meiner Meinung nach sollte man da hart bleiben, Micky ist definitiv mehr wert als Felix und hat einen langen Vertrag. Zudem kommt der Interessent aus England, da sollte man grundsätzlich nochmal was draufschlagen

      17
    • Bild sagt, Telegraaf sagt, der Wechsel stehe kurz bevor und wir würden 30mio von Tettenham für VdV bekommen

      2
    • Die Bild meinte auch, wir bekommen 15 für Nmecha und er habe Vertrag bis 2024 ;).

      8
  5. Aktuell bereitet mir unsere IV Kopfschmerzen, bei einem Weggang von Micky und zusätzlich einem potenziellen Abgang von Maxence oder Seb hätten wir zum einen zu wenig Personal und grade hinsichtlich der Qualität ein deutliches Downgrade gemacht, zumindest auf dem Papier. Sehe ich Jenz und Zesiger zu kritisch? Für mich wirken beide grade mit dem Anspruch Europa einfach nicht gut genug, die Schweizer Liga ist qualitativ deutlich unter der BL und sich bei Schalke durchzusetzen ist für mich auch keine besonders schwierige Aufgabe. Dazu sind beide ja „schon“ Mitte 20

    1
    • Ich denke das bleibt abzuwarten. Ich sehe Jenz nicht schlechter als Seb. Und Zesiger muss man gucken. Micky kam aus Hollands zweiter Liga. Also ist Zesiger im Vergleich des Wechsels erstmal sogar besser. Aber es wird nur die Zeit zeigen. Er ist ja auch Nationalspieler.

      Ich bin da optimistischer als du. Zudem wird ja noch jemand kommen, wenn uns noch 2 verlassen.

      Und bezüglich der Ambition… Ich finde die Ivs von Hoffenheim oder Gladbach nicht besser.

      4
    • Die niederländische Liga (bei vdV war es sogar Liga zwei!) ist jetzt auch keine Topliga. Lacroix kam by the way auch aus Liga zwei in Frankreich

      1
    • Im Vergleich zu Seb stimme ich dir zu, aber ich denke Lacroix ist da nochmal stärker und der Vergleich mit Micky ist auf jeden Fall richtig, jedoch denke ich das wir mit ihm auch einfach einen absoluten Glücksgriff hatten, würde mir aber natürlich wünschen das es mit den beiden Neuen ähnlich verläuft. Ich denke einen höheren Anspruch als Hoffenheim haben wir definitiv und Gladbach hat wenn man die potenzielle Summe von Micky miteinbezieht auch einfach deutlich weniger Geld als wir und somit auch nicht die Möglichkeit die IV zu verbessern. Im Vergleich mit der direkten Konkurrenz wie Union, Leverkusen oder Freiburg sehe ich unsere IV schwächer

      3
  6. Van de Ven soll Top Target von Tottenham sein. Meint zumindest Romano. Und wenn ich mir den Kader der Spurs so ansehe, dann benötigen sie auch dringend diesen Spielertypen. Aber das verbessert die Position des VfL. Wir haben gestern einen Top-Verkauf gelandet und es gibt keinen Grund bei van de Ven einen anderen Kurs zu fahren. Ich rechne fest damit, das sich der VfL erneut durchsetzen wird. Entweder über 40 + Boni oder kein Wechsel! Mal abgesehen davon hat Volendam wohl eine Weiterverkaufsbeteiligung. Bedeutet, die bekommen auch etwas vom Kuchen ab. Alleine aus dem Grund wird man 30 Mio ablehnen, das ist einfach zu niedrig. Mein Tipp ist zwischen 40-45 Ablöse + Boni + Weiterverkaufsbeteiligung für den VfL. Die 30 Mio Pfund als Zahl können ja stimmen, das war bestimmt das erste Angebot der Spurs … aber das heißt nichts!

    14
    • Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Tottenham 45 + Boni bezahlt und dem VfL dann noch eine Weiterverkaufsbeteiligung einräumt. Levy ist ein knallharter Verhandlungspartner. Sollte der VfL darauf bestehen, dann sehe ich eher einen Verbleib von Van de Ven.

      4
    • Tottenham hat bisher über 120 Mio ausgegeben, aber bei uns sollen es 10-15 Mio weniger sein? Noch dazu für unseren besten und konstantesten Spieler? Nö, ich wäre da ebenso knallhart.

      7
    • Der teuerste Spieler davon ist aber James Maddison mit 46 Millionen, der nur so "günstig" ist, weil Leicester abgestiegen ist: das Gesamtvolumen sagt ja relativ wenig darüber aus, wieviel ein Verein für einen einzelnen Spieler zahlt. Für Porro hat Tottenham 40 gezahlt, für Kulusevski 30. Ich denke nicht, dass Tottenham für Micky über 40 bietet, geschweige denn mehr bezahlt, als für Maddison.

      Wenn der VfL so viel möchte, dann finde ich das auch vollkommen in Ordnung. Dann bleibt er eben.

      2
    • So wie der BVB, der für F. Nmecha nicht mehr als 15 Mio bezahlt. Was im Übrigen die Note 6 für Schäfer zur Folge hatte.

      Stand hier auch so und wurde hochgeliked. :top:

      16
    • War aber keine Meinung, die ich jemals vertreten habe. Die Kritik, die "damals" an Schäfer aufkam, habe ich selbst kritisiert. Dass der VfL über 30 Millionen bekommt, hätte ich zwar selbst nicht für möglich gehalten und ich lasse mich auch gerne bei Van de Ven überraschen. Ich glaube nur einfach nicht daran, dass Tottenham das zahlt und ich glaube auch, dass die Schmerzgrenze beim VfL etwas niedriger liegt und man sich einigen wird. Wenn ich mich täusche um so besser. Dann gibt es entweder mehr Geld, oder wir haben Micky noch ein Jahr hier.

      1
    • Jeder kann entscheiden, was er glaubt oder zahlt. Am Ende ist der Transfermarkt sowieso eher subjektiv. Natürlich gibt es immer Vergleiche, die man ziehen kann. Aber wenn einer sagt: Das interessiert mich nicht, dann ist es so. Und dann ist das der Preis, der ausgerufen wird.

      Ich schätze aber das Konstrukt bei uns (Schäfer, Schindzielorz und auch Kovac!) so ein, das wir nicht leicht einknicken werden. Und 30 Mio Ablöse wie bei F. Nmecha reichen nicht. Volendam hat ebenfalls ne Weiterverkaufsbeteiligung. Am Ende landet man dann vielleicht bei 15 Mio, die man davon wirklich reinvestiert, weil man bspw. ein Teil anderweitig verwendet oder zurückführt als Gewinn. Und das ist effektiv zu wenig für mich.

      Du vergisst ferner, das Schäfer nach dem gestrigen Verkauf ein stück weit Rückenwind haben dürfte. Auch Geschäftsführer sind Menschen. Und er wird nicht geknickt rumlaufen, weil wir Felix verloren haben, sondern er wird in weitere Verhandlungen aus meiner Sicht absolut selbstbewusst reingehen, weil er die Forderungen gegen den BVB durchdrücken konnte. Natürlich ist Lewy für eine gewisse Hartnäckigkeit bekannt und alleine deshalb sollen wir einknicken? Damit würdest du mich nicht überzeugen. Wie oben schon gesagt: Spielt keine Rolle, was wir glauben. Am Ende entscheiden es andere. Ich habe da nach dem Nmecha-Deal schon Vertrauen in unsere Verantwortlichen, das sie auch hier einen überragenden Preis herausholen.

      10
    • Wo schreibe ich denn irgendwas davon, dass man bei 30 Millionen "einknickt" und ohne Selbstbewusstsein in die Verhandlungen geht? Davon geh ich absolut nicht aus. Ich denke auch, dass Schäfer da einen Top-Preis verhandeln wird. Wir haben nur unterschiedliche Vorstellungen davon, wie dieser Top-Preis aussieht. 40
      Millionen + Boni kann ich mir vorstellen. Über 40 Millionen aber nicht.

      1
    • Wob_Supporter

      Ich denke bei 40 könnte man am Ende landen, sprich ungefähr 35 Millionen Pfund, das wäre schon ein überragender Deal für uns.
      Je eher sich die Sache klärt desto besser für uns, ein Theater das sich bis in den August zieht ist sicherlich nicht in unserem Interesse.

      1
    • Und wenn ihr mir 42 vorstellen kann, dann kann ich mir 44 vorstellen? Und dann 46, 48, 50, bis wir irgendwann bei 100 ankommen? Das ist doch kein Argument und das wissen wir beide.

      @Malanda Wo ist denn dein Beitrag auf einmal hin?

      2
    • Ich schriebe es hier schon glaube ich, oder es war woanders.

      Nmecha deutsche Medien – wir wollen mindestens 30, Bild schrieb von 15…
      Am Ende wechselt Nmecha für 30 + Boni.

      WAZ bzw. andere deutsche Medien, wir wollen mindestens 40 für Van de Ven.
      Andere Medien, wir wollen 30 haben… Quelle war glaube ich eine Fanseite von Tottenham, ob deTelegraf da nun andere Quellen hat, keine Ahnung.

      Am Ende werden es mMn wieder mindesten die 40 Mio sein. Zudem wird man entweder auch die 15 % verlangen, um bei einem möglichen Transfer von van de Ven wieder diese 15 % die man noch abdrücken muss, wieder einnehmen kann oder aber man versucht sich dieses durch leicht erreichbare Boni zu holen.

      Am Ende will der VfL scheinbar MINDESTENS 40 Mio für sich selbst haben.

      Abgesehen davon, Nmecha hatte vlt. 15-16 gute Spiele, wechselt dann für 30 + X Mio Euro.
      Van de Ven, der eine komplett bärenstarke und konstante Saison liefert, geben wir dann für 30 ab? Bei 40 und 15 % sind es "nur" 34 Mio?

      Wie wahrscheinlich ist das?

      Ich kann mir vorstellen, dass der VfL am Ende so viel wie möglich rausholen wird wollen.
      Wenn ein Tapsoda schon mindestens 50 Mio kosten soll bzw. Leverkusen da erst bereit ist zu verhandeln.

      Ein Gravdiol für 100 Mio wechseln soll, der aber 2 super Saisons + CL nachzuweisen hat + WM, aber macht das am Ende 70 Mio mehr aus?

      Ich sage nein!

      Am Ende kann ich mir schon vorstellen das der VfL im Gesamtpaket auf um die 50-60 kommen wird wollen. Egal ob durch mögliche Weiterverkaufsbeteiligungen oder Boni.

      7
  7. "40 Millionen + Boni kann ich mir vorstellen. Über 40 Millionen aber nicht." (versipellis)

    "Mein Tipp ist zwischen 40-45 Ablöse + Boni + Weiterverkaufsbeteiligung für den VfL." (malanda)

    Also… ähm… so weit liegt das jetzt für mich nicht auseinander? Oder bin ich blind?

    1
    • "Entweder über 40 + Boni oder kein Wechsel!" (Malanda)

      "Ich denke nicht, dass Tottenham für Micky über 40 bietet, geschweige denn mehr bezahlt, als für Maddison.

      Wenn der VfL so viel möchte, dann finde ich das auch vollkommen in Ordnung. Dann bleibt er eben." (Versipellis)

      Wir liegen nicht weit auseinander, aber du hast explizit geschrieben, dass du über 40 Millionen verlangen und einem Wechsel sonst einen Riegel vorschieben würdest und ich kann mir genau das von Tottenham nicht vorstellen, glaube aber das der Wechsel stattfindet. Daher ja unsere Diskussion.

      2
    • "Entweder über 40 + Boni oder kein Wechsel!" (Malanda)

      Absolut korrekt. Wie bei Nmecha. 30 Mio oder kein Wechsel. Vorgehensweise analog.

      Macht es Tottenham nicht, dann kein Wechsel. Sprich ein Verbleib. Da er aber Top-Target ist… glaube ich das Tottenham draufpacken wird.

      4
  8. Aber mal was anderes – nach den ganzen Zahlen.^^

    Ich bin auf den sportlichen Nachfolger gespannt, sollte Micky denn wechseln. Relvas? Ito? Mister X? Ich habe ein stück weit das Gefühl, das wir oft Spieler verpflichten, an denen wir schon länger interessiert waren. Es gibt da viele Beispiele in der jüngeren Vergangenheit. Unter der Voraussetzung glaube ich, das wir dann an Ito Interesse haben könnten. Im letzten Winter sollen wir ja interessiert gewesen sein. Und mit Sicherheit hat man dort beim VfL auch schon etwas vorausgedacht. Auch Ito könnte die Dreierkette, spielt sie beim VfB ja immer. Wäre einer, den ich absolut auf der aktuellen Shortlist weit oben sehen würde.

    2
    • Ich hoffe sehr auf Relvas. Mache seit Jahren Urlaub in der Region Portugals und verfolge Portimonense deshalb regelmäßig. Relvas ist ein wirklich spannender Innenverteidiger mit einem super Spielaufbau und richtig langen Gräten.

      1
    • Ich hoffe es kommt noch ein IV mit gutem Spielaufbau. Ob der dann Linksfuß und damit ein 1:1 Ersatz für Micky ist, oder Rechtsfuß und neben Zesiger/Jenz (oder beiden) spielt, ist mir eigentlich egal. Allerdings sind wir trotz Micky-Abgang in der IV schon relativ voll besetzt, wenn Bornauw und Lacroix beide bleiben, könnte es bei einem weiteren Neuzugang ziemlich eng werden. Man hat ja schon zwei IV geholt.

      3
  9. Man weiß natürlich nicht, was damals bei der Vertragsverlängerung vereinbart wurde. Vlt. hatte der ursprüngliche Vertrag von Micky ja eine Ausstiegsklausel und man hat ohne verlängert. In dem Zuge könnte man ihm einen Wechsel für eine gewisse Summe zugesagt haben.

    1
    • Wäre sehr blauäugig zu sagen, ab Summe X kannst du gehen, wenn am Ende z. B. reihenweise Topclubs sich anstellen.

      Zusicherungen, dass man ihm nicht unnötig Steine in den Weg legt mag sein, aber auch da muss man angemessene Preise zahlen und ich glaube jeder sollte es verstehen, dass wenn ein Nmecha für 30 + X gehen kann, der VfL dann wohl für Van de Ven mehr verlangen kann für VdV.

      4
    • Ich finde das nicht blauäugig. Man wird eine Summe festwgelegt haben, die für den VfL passt. Villeicht war diese das Maximum, was auch die Vdv Seite axepetiert hat und immer noch besser als eine AK (wenn die vorher bestanden hat).

      0
    • Dann könnte man aber auch gleich eine Ausstiegsklausel verankern. Ich denke man wird Van de Ven zugesichert haben, sich ernsthaft mit Angeboten zu beschäftigen, an denen er interessiert ist und keine Mondpreise aufzurufen. Wenn man ihm aber eine konkrete Summe versprochen hätte, dann gäbe es keinen Grund, die nicht auch vertraglich festzuhalten. Und das wäre dann ja eine Ausstiegsklausel.

      5
  10. Also der kicker spekuliert, dass ein Innenverteidiger mit linkem Fuß noch kommen könnte, wenn Van de Ven geht. Außerdem gibt man wohl Vranckx nochmal eine Chance sich zu zeigen, gleichwohl man nach externen Spielern als Ersatz für Nmecha zumindest ausschau hält. Tomas' Transfer steht bevor. Linksverteidiger soll auf jeden Fall kommen, sprich größte Priorität. Der kicker spekuliert hier, dass Gosens durch die Einnahmen finanzierbar sei, aber man auch in Jurasek investieren könnte.

    1
    • Achja und das Geld wird wohl auf jeden Fall in weitere Zugänge fließen.

      0
    • Ich würde mittlerweile fast wetten, dass Gosens zu uns kommt. Das Gerücht hält sich so hartnäckig und spätestens wenn van de Ven abgewickelt ist, haben wir die finanziellen Mittel. Jurasek ist sicherlich auch interessant, aber ich gehe davon aus, dass Kovac ohnehin mit 3er-Kette spielen will – und da passt Gosens einfach besser.

      9
    • Ich denke, dass wir einen Innenverteidger mehr im Kader haben wollen als im Vorjahr (wobei ich Giolavogui mitzähle). Für die Dreierkette war das doch recht dünn in den Fällen, in denen einer der Kandidaten ausgefallen ist. Momentan passt die Anzahl: Guilavogi ist gegangen, mit Zesiger und Jenz sind zwei gekommen.

      Ich bevorzuge immer einen Linksfuß auf der linken Innenvereteidgerposition. Grundsätzlich ist das aber nicht zwingend. Und mit Zesiger ist bereits ein neuer Linksfuß da. Ich denke schon, dass man im Falle eines Verkaufs von van de Ven schon noch einem weiteren Innenverteidger Ausschau halten wird. Aber ob das direkt ein Startelfkandidat sein muss? Ich habe das Gefühl, dass Zesiger und Jenz hier nur als Kaderspieler wahrgenommen werden. Für mich sind das – vielleicht nach kurzer Eingewöhnung – absolute Startelfkandidaten. Der van de Ven-Ersatz ist demnach bereits da. Vielleicht nimmt man eher noch einen Backup hinzu. Die größeren Summen sollte man dann auch in andere Positionen strecken…

      5
  11. Der Berater von van de Ven hat sich gemeldet:

    „Wir müssen zuerst mit dem VfL reden“, sagte er. Dann wurde er etwas offensiver: „Ich denke, Tottenham wäre ein guter Schritt für Micky. Aber es gibt noch keine Einigung.“

    Laut „De Telegraf“ hat sich der VfL-Abwehrspieler mit dem englischen Spitzenklub bereits mündlich auf einen Vertrag bis 2028 geeinigt. Der Van-de-Ven-Berater wollte das nicht kommentieren.

    https://www.waz-online.de/sport/regional/gibt-s-bald-den-naechsten-vfl-wolfsburg-millionen-deal-tottenham-waere-ein-guter-schritt-fuer-micky-JTQA7P75VFA2VHRPFLBOJT6Z2M.html

    4
    • Kann uns ja nur Recht sein, wenn Tottenham in dem Glauben vorstellig wird, van de Van schon im Sack zu haben. Als abgebender Verein würde ich besonders hoch pokern, wenn ich das Gefühl hätte, die Gegenseite hätte sich auf den Spieler längst versteift. Trotzdem wäre es eine Unart, mit van de Ven zu verhandeln, ohne bereits die groben Vorstellungen des VfL zu kennen.

      4
    • @Schalentier Das ist im Fußball mittlerweile (leider) üblich. Man verhandelt eigentlich immer zuerst mit dem Spieler, dann mit dem Verein. Es gibt zwar diese Regel, die eine Kontaktaufnahme untersagt, aber da hält sich kein Verein dran. Auch der VfL bestimmt nicht. Leider sind viele dieser "Unarten", wie du es so schön ausdrückst, mittlerweile "business as usual".

      2
  12. Die WAZ hat gerade ihren Van-de-Ven-Artikel aktualisiert. Sehr interessant. Schäfer sagt, dass er von Tottenham noch nichts gehört hat. Dem VfL liegt kein Angebot vor… Demnach stimmen die Infos von Sky nicht, wonach beide Seiten schon sehr weit in ihren Verhandlungen seien.

    https://www.waz-online.de/sport/regional/van-de-ven-wechsel-zu-tottenham-das-sagt-vfl-wolfsburg-boss-schaefer-dazu-JTQA7P75VFA2VHRPFLBOJT6Z2M.html

    5
    • Sky sagte doch das Tottenham mit VdV einig ist

      Vom VFL steht da nix ;)

      2
    • Laut mehrerer Medien – auch Fabrizio Romano – sollten sich mittlerweile auch die beiden Vereine in intensiven Verhandlungen befinden. Hier hatte jemand gestern den Twitter-Post von Romano dazu gepostet.

      Wenn ich so die WAZ lese, die direkt bei Schäfer angefragt haben, dann scheint das nicht zu stimmen. Vorbehaltlich, dass Schäfer auch schwindeln könnte. Übrigens, ebenso wie Romano auch ;)

      1
    • @Ti Mo: Naja grundsätzlich dürfte Tottenham ja gar keinen Kontakt zu VdV haben, ohne vorher bei Wolfsburg um Erlaubnis gefragt zu haben.Er hat ja noch deutlich länger als 6 Monate Vertragslaufzeit. Von daher müsste Wolfsburg zumindest Bescheid wissen und ich glaube einfach mal, dass sie darauf anspielen wollen. (Dass sich daran anscheinend in der Realität niemand hält, auch Wolfsburg bestimmt nicht, ist ein anderes Thema)

      0
    • Es ist ja von einer mündlichen Einigung die Rede. Das wird dann erstmal nichts offizielles sein und dementsprechend kann der VfL rechtlich auf nichts verweisen. Ich kenne die genaue Rechtslage natürlich nicht und es ist nur eine Vermutung.

      0
    • Ihr solltet Romano nicht überbewerten. Der kommt in gewissen Kreisen mal an exklusive Infos, reproduziert aber genauso viele Meldungen, wie andere Quellen auch. Und bei der Frequenz, in der er – oder besser gesagt dessen Redaktion – Kurzmeldungen absetzt, sind die betreffenden Infos nie im Leben selbst recherchiert. Wenn es über Exklusivmeldungen geht, kann man bei Romano sicher hellhörig werden. Aber ansonsten…

      1
  13. Wob_Supporter

    Die Nationalspieler ( außer die bei der U21 EM waren) steigen alle normal ins Training ein. Somit ist der Kader bei Traingsstart nahezu vollständig.
    https://www.waz-online.de/sport/regional/kovac-kann-gleich-vollgas-geben-vfl-start-mit-allen-nationalspielern-KNWK36Q5EBFBRLBXYMTTSEUTCQ.html

    3
    • hm, ich frage mich ob sie in dem Artikel einfach vergessen haben Vranckx mit aufzuführen bei den U21 Spielern. Er war ja erst bei der A-Elf, hat das erste U21 EM Spiel verpasst, aber danach die beiden anderen Gruppenspiele noch gemacht

      2
  14. Ich Frage einmal verwundert in die Runde:
    VdV ist schon sehr weit mit Tottenham, OK. Das mag sein, aber der VFL weiß noch von gar nichts.
    Mhmm, ich frage einmal die Insider oder diejenigen, die etwas "aufgeregt" diskutiert haben hier, welche Summen kursieren, was zu wenig oder zu viel ist: Wie ist denn der Stand ?
    Antwort: Es gibt noch keinen und alles ist spekulativ.
    Das ist aber auch das tolle: Nichts genaues weiß eben niemand.
    Also wie immer: Einfach abwarten.
    Im Fall Felix N. wurde ja auch viel geschrieben.
    Klar wird uns wohl Micky verlassen, aber zu welchen Konditionen ist also völlig offen.
    Eher passiert etwas mit Tomas und/oder Gosens.

    5
  15. DerUndercoverUser

    Hab mir mal ein paar Gedanken gemacht zwecks Neuzugänge meine „wünsche“ bzw was ich Feier würde

    Florian Neuhaus
    Gosens
    Sabitzer
    Ito oder endo
    Jovic

    0
    • DerUndercoverUser

      Ahja und rieder Lul

      0
    • Neuhaus, Gosens, ito oder endo würde ich auch nicht so schlecht finden.

      Haben ja leider Shkiri nicht bekommen, war aber klar uns fehlt halt Europa..

      0
    • Ich bin froh, dass SKHIRI nicht gekommen ist, wenn er mur wegen Europa kommt. Das ist genau das was wir nicht mehr wollten.

      0
  16. Wisst ihr was schön wäre?
    wenn wieder Ein klimowicz hier aufschlagen würde ich denke da an matteo vom vfb wie in alten Zeiten er soll ja eigentlich auch ein ganz guter Techniker sein :vfl:

    0
  17. Frankfurt bekommt Skhiri.

    0
    • Traurig. Frankfurt ist mir dermaßen unsympathisch, dass ich es kaum ausdrücken mag. Irgendwie passt er da nicht hin.

      17
    • …davon unabhängig wissen wir nicht, ob bei uns ein echter Sechser überhaupt Thema ist. Ich fände es nicht schlecht, um taktisch mehr Möglichkeiten zu haben. Aber hier sprechen wir dann eher über eine Ergänzung und nicht über einen solchen Hochkaräter. Vermutlich gucken wir aber nach einem ganz anderen Profil…

      1
    • Naja, der Spielertyp fehlt schon. Schlager weg, Josh weg.

      Arnold kann es auch. Aber ein Typ 6er fehlt dem Kader. Kovac lässt ja öfter mal auswärts tiefstehend spielen. Und da gerade da geht´s um die Arbeit gegen den Ball. Da brauchst du diese Kernkompetenz im Abräumen vor der Abwehr.

      Skhiri und Frankfurt ist schade! Ich hatte gehofft, das Milan sich hier durchsetzen würde. Aber scheinbar sieht er bei der Eintracht bessere Möglichkeiten zu spielen. Evtl. geht dort aber auch noch Sow!

      2
    • Ein Wort dazu: Scheiße

      0
    • Für Frankfurt ein sehr guter Deal. Da fehlt er, bei uns ist doch Vrankx da. Arnold, Vrankx, Svannberg, Gerhardt. Villeicht waren wir da deswgen garnicht so intensiv dabei.

      Villeicht startet Aster wirklich durch und Svanberg ist auch da. Skhiri wäre Luxus. Wir haben hier genung. Wenn Aster sicher geht wäre es was anderes. Ich glaube aber Arnold Svanberg passt auch. Svanberg traut man viel zu und Skhiri will Stammspieler sein.

      Das wäre es bei uns – greade wegen Zweifachbelastung – aktuell bei weitem nicht. Er hat eine riesen Qualität, wir hier aber nicht die Lücke. Auf LV wäre es etwas anderes.

      4
    • @ Wolli
      Von den genannten Spielern ist außer Arnold aber niemand in der Lage auf der 6 zu spielen, auch Vranckx ist kein 6er sondern eher 8er

      2
    • Ja es wird auch eine Doppel 6 werden. So wie damals Arnold Schlager wird es jetzt Arnold Vrakx.

      Bevor Vrankx nicht geht wird da nichts passieren, wieso auch. Man hat letztes Jahr aus voller Überzeugung Svanberg und Felix Nmecha geholt (beides auch keine 6er) und ich glaube auch nicht, dass wir einen 6er wie Skhiri holen.

      Ich finde unser Mittelfeld stark besetzt. Und ich denke Svanberg wird einen Schritt nach vorne machen.

      Wenn man einen Skhiri geholt hätte was wäre dann mit Svanberg, Gerhardt Vrankx? Skhihi wäre unumstirttener Stammspieler von der Qualität. Da haben wir aktuell nicht dem Bedarf. Eher auf der Lv.

      4
    • Nicht falsch verstehen ich hätte Skhiri hier super gerne gesehen, aber ich denke es war nicht der reichtige Zeitpunkt. Ich weiss auch nicht ob man wirklich einen 6er neben Arnold stellen will. Ich glaube man plant mit einem Svanberg neben Arnold, so habe ich auch Schäfer verstanden. Man hat ihn ja auch erst geholt für viel Geld. Dann hätte man auch letzten Sommer Skhiri holen können. Man wollte aber scheinbar einen Offensiveren neben Arnold. Ob gut oder nicht keine Ahnung.

      2
    • Wob_Supporter

      Franjic ist auch noch da , der ist vermutlich auf der Sechs sogar am stärksten.

      2
    • Der beste 6er der vergangen Spielzeit geht zum unmittelbaren Konkurrenten. Nun freut sich Frankfurt völlig zurecht und macht eine Ansage an die Liga. Das hätten wir sein können, wenn wir das letzte Spiel nicht verkackt hätten, scheiße!

      Und Skhiri wäre bei uns fest gesetzt und eine absolute Verstärkung. Ob Arnold + Vranckx überhaupt zukünftig Europa-tauglich sein wird, ist völlig offen. Bei Skhiri weißt du direkt was du bekommst und kannst dich im Normalfall auch drauf verlassen. Irgendjemand hier schrieb auf Basis unserer Transfer-Tätigkeiten, dass wir eine Ansage an die Liga machen würden. Skhiri nach Frankfurt: DAS ist eine Ansage an die Liga!

      Aber in unserem Fall die Reinvestition von 70 % unserer Transfereinnahmen. Das hat mit "Ansage machen" nichts zu tun und auf dem Blatt Papier hast du Marktwert deiner Mannschaft eingebüßt.

      2
    • Sehr optimitsich. Wir haben 0,0 Bedarf für Skhiri (aktuell) und ich sehe auch 0,0 das man diesen reinen 6er sucht. Nmecha war es nicht, Svanberg ist es nicht. Dann hätte man ihn letztes Jahr geholt, wo Frankfurt keinen Bedarf hatte. Man kann doch aber unabhängig davon nicht Spieler verpflichten ohne sicheren Abgang eines anderen. Und nein ich glaube genau das wäre nicht passiert. Svanberg wird neben Arnold rücken. Wirtschaftlichkeit muss ja auch da sein.

      Ich kann mir Arnold und Svanberg vorstellen wie damals Arnold und Schlager. Hätte ich mit Skhiri auch aber wir haben halt Svanberg, Vrakx , Gerhardt, Franjic schon da.

      Wieso dann noch einen holen? Und Franfurt holt ja nur den Sow Ersatz. Die werden dadurch kein Cl Team?

      Immer alles richtig einordnen. Einige kennen scheinbar die Spieler nicht, die wir schon haben.

      Wie kommt man darauf, zu denken wir waren da intensiv dran oder suchen do einen Spielertypen? Es weißt 0,0 darauf hin… Nmecha war auch 8ter…

      1
    • Mit Abgang sähe das anders aus. Vorrausgesetzt man sucht einen 6er. Aber beides ist aktuell nicht da. Daher ist Skhiri Wunschdenken. Ich hätte dann auch gerne Rüdiger als Van de Ven Nachfolger.

      0
    • Der 6er ist doch gar nicht unsere Baustelle. Oder wollt ihr Arnold als Kapitän auf die Bank setzen? Von den Bewertungen unterscheiden sich Arnold (3,41) und Skhiri (3,17) auch kaum.

      https://www.ligainsider.de/bundesliga/index/zm/

      Skhiri macht keinen Sinn für uns. Ich verstehe die Panikmache von BadBoy daher auch überhaupt nicht. Wir müssen nach Bedarf kaufen und nicht weil gerade ein guter Spieler auf dem Markt verfügbar ist.

      12
    • Felix Nmecha und Guilavogui sind weg – nur zur Info. Sind sogar zwei Abgänge im zentralen Bereich. Ein 6er und ein 8er sind das

      Ihr schreibt ja, es geben keinen Abgang…

      Ich sehe es zwar auch nicht so drastisch wie Badboy insbesondere auf den Gesamtkader bezogen, aber das Spielerprofil fehlt einfach im Kader. Vielleicht sucht man es nicht? Kann sein. Vielleicht sucht man vorne auch keinen Stürmer? Kann sein. Sowas kann aber auch schiefgehen ohne Spezialisten auf diesen Positionen zu planen.

      7
    • Das Transferfenster ist ja auch extrem jung und noch fast zwei Monate offen. Morgen beginnen die Leistungstests, dann stehen die ersten Mannschaftseinheiten auf dem Programm. Die wird man nutzen, um die Spieler, die in der vergangenen Saison nicht da waren oder lange ausgefallen sind, auf den Prüfstand zu stellen.

      Es sind zwar zwei Mittelfeldspieler weg, aber wie präsentieren sich Vranckx und Franjic? Denn wenn man die beiden einplant, hat man die beiden Abgänge im zentralen Mittelfeld ja quasi intern neu besetzt. Beiden waren in der vergangenen Saison (fast) nicht verfügbar, könnten die Kaderpositionen also 1:1 ersetzen. Auch die Spielerprofile sind ähnlich. Franjic kann IV und ZDM, wie Guilavogui. Vranckx hat offensive Stärken, wie Nmecha.

      Wie macht sich Bialek? Sollte er sich ansprechend präsentieren, hätte man ja einen weiteren "Neuzugang" im Sturm, mit einem Profil, das man in der letzten Saison häufiger vermisst hat. Für die drei Spieler hat man insgesamt 18 Millionen bezahlt, weil man anscheinend viel Potenzial in ihnen gesehen hat. Das wird man sich nochmal anschauen und wie bei Felix Nmecha im vergangenen Jahr die Meinung des Trainers einholen, eh man teure externe Lösungen verpflichtet.

      Shkiri ist natürlich ein Sonderfall, bei dem man nicht warten konnte, da er ablösefrei ist. Angeblich war der VfL ja dran. Wer weiß, warum es nicht geklappt hat? Vielleicht wollte der Spieler einfach nicht. Jetzt, da Shkiri vom Markt ist, wird man im Mittelfeld vermutlich nichts überstürzen. Bei Shkiri ist die Tür zu, aber wer weiß, welche sich erst in drei Wochen öffnet? Und ganz vielleicht hat man den Ersatz für Nmecha und Guilavogui ja schon vor ein paar Transferperioden verpflichtet.

      6
    • Ich hätte Skhiri natürlich auch gerne hier gehabt, aber eigentlich geht es mir nur darum, dass ich Frankfurt es nicht gönne, lieber hätte er sonstwohin gehen sollen, Union, Dortmund, Mailand, Al Ahli, wäre mir alles lieber gewesen als Frankfurtz.

      3
  18. Sehr schön. Den nächsten Deal unter Dach und Fach gebracht. Schäfer und Schindzelorz haben aktuell alle Hand voll zu tun.

    Tomas sicher mit Entwicklungspotenzial, aber ob er uns sofort einen offensiven Schub geben wird, bin ich noch am zweifeln. Aber vom Potenzial her können wir bei einer ordentlichen Entwicklung einen guten Wiederverkaufswert erreichen.

    Sollte vdV nun nach Tottenham wechseln, dann haben wir für mich große Lücken. Da ich sowohl Jenz als auch Zesiger nie wirklich gesehen habe, so hoffe ich, dass die Transfers einschlagen. Zudem wäre ein Abgang von vdV wieder die Möglichkeit für Lacroix zu glänzen um ein Jahr weiter mit einem guten Marktwert zu einem guten Verein wechseln.

    4
  19. Unser Partnerverein St. Pölten hat übrigens mit Marc Stendera und Marcel Ritzmaier zwei für die 2. österreichische Liga durchaus starke Verpflichtungen bekanntgegeben. Hoffen wir mal, dass sie nächste Saison endlich den Aufstieg packen, damit wir da mal starke Spieler hinverleihen können.

    4
    • Bisher hat sich die Partnerschaft ja noch nicht rentiert, der Aufstieg ist Pflicht in der nächsten Saison. Unabhängig davon fände ich eine kontinentübergreifende Partnerschaft auch sehr interessant, z.B. mit einem brasilianischen oder argentinischen Club, sowas wird bestimmt nicht allzu viel kosten

      4
  20. DerUndercoverUser

    Laut Fabrizio haben die spurs ein Angebot für Micky gemacht

    0
    • Fabrizio am 28.06.: "Verbal proposal set to be submitted as van de Ven is keen on the move."
      Dann berichtet er zwei mal von "ongoing talks"
      Und jetzt von heute: "Understand Tottenham have submitted verbal opening proposal for Micky van de Ven. Negotiations ongoing now with Wolfsburg"

      In den letzten 7-8 Tagen ist wahrscheinlich nicht viel passiert. Die zwischenzeitlichen Updates über "ongoing talks" waren sicherlich Gefälligkeiten gegenüber Van de Vens Berateragentur, um das Thema in den Medien zu halten.

      3
    • Ich denke, das wird passieren. Micky hat die Bereitschaft für einen Wechsel auf die Insel signalisiert und Tottenham wäre sicherlich ein geeigneter Klub, da der Sprung nicht ganz so hoch wäre wie bei einem Wechsel zu einem absoluten Topclub. Die Kohle haben die Spurs locker sitzen – erst recht wenn Kane wechseln sollte. Ich gehe davon aus, dass die Spurs ein erstes Angebot machen, das wir ablehnen und ein zweites Angebot nachlegen, das unseren Anforderungen entspricht. Ich würde ihn nicht verramschen. Ab 40 Mio. € (inkl. Boni) würde ich zustimmen. Es ist wichtig, dass der VfL sich auch als Seller profiliert. Nur so wird man sich nachhaltig dahin entwickeln, wo man hin möchte. Nur wenn man hohe Verkaufserlöse erzielt, kann man bei Toptalenten auch mal in ein höheres Regal greifen und hier und da punktuell nachbessern.

      16
  21. Shkiri wechselt laut Bild nach Frankfurt.
    Robin Koch wahrscheinlich auch.

    0
    • Ja, wir haben ja Franfurt den Jenz geklaut :p

      Finde unsere Trasfers bisher stark. Aber jeden können wir ja auch nicht holen/bekommen.

      7
  22. https://www.kicker.de/wolfsburg-so-koennte-es-mit-gosens-noch-einmal-heiss-werden-958283/artikel

    Der Kicker greift unsere LV Thematik noch einmal auf. Grundsätzlich ansich allerdings kaum was neues drin.

    Gosens wäre ein Transfer der seine Zeit dauern wird. Da ist mit keiner so schnellen Sache zu rechnen.

    Bei Jurasek fordert Slavia wohl 16 Mio. . Das ist natürlich viel zu viel für einen Spieler der bisher nur in Tschechien gespielt hat und dazu dann wohl auch noch Eingewöhnungszeit braucht.

    6
    • Aber greade auf LV hätte ich mir eine schnelle Lösung zur Eingewöhnung gewünscht.

      2
    • Nico Schulz für Gespräche freigestellt – Linksverteidiger fehlt beim Trainingsstart :weg:

      2
    • Mal den Teufel nicht an die Wand ;) Nico Schulz würde nicht in das Beuteschema des VfL passen. Er ist schon "zu alt" und außer Form.

      2
    • GrünerJäger

      Schade, dass im Artikel nicht steht, mit wem er verhandelt. In den Ruhr-Nachrichten heißt es nur: "Am Mittwoch fehlte Schulz beim Trainingsauftakt der Schwarzgelben, er ist nach Informationen der Ruhr Nachrichten für Gespräche mit anderen Vereinen freigestellt."

      … für Gespräche mit anderen Vereinen… könnte auch so gemeint sein, dass das eine allgemeine Freistellung ist, damit er sich mal umschauen kann. Vielleicht gibt es auch noch gar keinen ernsthaften Interessenten bzw. Gesprächsparter. Wer weiß….

      0
    • Wob_Supporter

      Googelt mal "Nico Schulz Freundin" und ihr wisst warum er keinen Verein mehr in Deutschland finden wird.

      5
    • Würde zu Frankfurt passen. Die haben auch Hinteregger gefeiert und waren stolz darauf, wenn Anhänger besoffen aus dem Oberrang gefallen sind.

      13
    • Nico Schulz ist noch wesentlich verbrannter als Kruse und Nmecha zusammen. Man braucht absolut keine Angst haben, dass der Typ hier aufschlägt. Und wenn hoffe ich doch, dass der VfL 19.000 Dauerkartenkündigungen erhält.

      Es mag die Unschuldsvermutung gelten. Die Fotos, Aussagen usw sind aber eindeutig.

      5
    • Schalentier, er würde sich v.a. verhaltenstechnisch absolut anpassen. Ob man nun seine Freundin verprügelt oder Kinder und Rentnerinnen auf Raststätten, macht für mich keinen großen Unterschied. Asozial bleibt asozial. Aber bei der "schönen" RTL-Eintracht ist das sogar noch geduldet. Sprich: Er darf legal andere verprügeln und der Verein zahlt. Ist dann eine sog. win-win Lösung.

      6
    • Saudi Arabien passt zu ihm, dort gibt es keine Frauenrechte.

      0
    • Gerade mal gegoogelt. Stimmt ja, das war die Nummer mit der Gewalt gegen Ex-Freundin. Hatte ich schon wieder vergessen. Dann kommt zu meinen Gründen dieser Grund noch hinzu, warum wir ihn bei uns nicht sehen werden.

      1
  23. Schade um Skhiri. Den Frankfurtern gönne ich es überhaupt nicht :dino: .

    1
  24. Muss bei Tottenham ja gerade groß schmunzeln. Man geht an VDV ran, ohne den VfL angesprochen zu haben (Spieler hat mehr als 6 Monate Vertrag), gleichzeitig echauffiert sich Levy aber darüber, dass die Bayern an Kane rangetreten sind, ohne mit den Spurs zu sprechen…. und jetzt will er sie Zitat "BLUTEN" lassen…
    Doller Kerl, doller Kerl. Da würde ich mal so richtig das Blutplasmabeutelchen bei den Spurs ausquetschen :)

    6