Dienstag , Oktober 27 2020
Home / News / Kälbchen an der Gummiwand
Wolfsgeheul

Kälbchen an der Gummiwand

Wolfsgeheul
 
Darauf erst mal eine Apfelschürrle. Viel besser hätte’s ja für den André nicht laufen können. Und in Frankfurt saß der Heribert und sagte: “ist ja gut, ich bin ja schon still.” Naja, schön wär’s. 3:0 klingt aber deutlicher als es war. Lange nicht mehr so unterschiedliche Halbzeiten gesehen. In der ersten die Hoppenheimern so durcheinander gewirbelt, dass sie gedacht haben, Paganini ist n anderes Wort für Sammelbilder. Und in der zweiten brauchteste mehr Glück als n schwimmendes Kälbchen im Piranha-Pool. Ohne Diego hätten wir da so alt ausgesehen wie der durchschnittliche ZDF-Zuschauer. Wenn du Pech hast, kriegste noch zwei Elfer gegen dich und könntest dich noch nicht mal beschweren. Aber dafür haste halt dann Leute wie den Kevin. Ich glaub, der könnte momentan vom Allersee schießen und das Ding würde über Bande von der Anzeigentafel in den Winkel gehen. Vielleicht klappt’s ja gegen die Pillen nächste Woche auch mal mit dem ersten Bundesliga-Sieg in Leverkusen. Wann wenn nicht jetzt, sagte die Ameise und würgte den schlafenden Elefanten.

Apropos nerven: wer mir mittlerweile richtig auf den Geist geht, sind die Schalker. Das ist ja allerfeinstes Italo-Mauerwerk – ganz schlimm anzuschauen. Hat der di Matthäus da echt die Chelsea-Blaupause drübergelegt. Das sowas noch belohnt wird. Pfui. Die Gladbacher haben ja gedacht, sie spielen mit nem Flummi an der Gummiwand. Ja, wenn du gewinnst, haste natürlich immer Recht. Aber da schau ich mir lieber aufm Angelkanal das Liebesleben der Rüsselbarben an als n Spiel mit Prince und Co.

Unheimlich ist mir inzwischen auch der HSV. Gut, 96 hat sich da auch so dämlich angestellt wie Walter Freiwald bei der Bewerbung ums Bundespräsidentenamt. Wenn’s so weitergeht, wird Hamburg noch Bayern-Jäger. Genau wie Dortmund. Da hat der Kloppo ja mal wieder jubeln dürfen. Die BvB-Fans haben gleich erst mal frische Aktien nachgekauft, um den Aufschwung mitzunehmen. Davon ist in Stuttgart ja wenig zu spüren. Echt komisch: seit Robin the Dutt in Bremen weg ist, läufts da wieder und Robin setzt seine erfolgreiche Arbeit bei den Schwaben fort. Sieht so aus, als wäre Karlsruhe nächstes Jahr die einzige Mannschaft aus dem Ländle in der Bundesliga…

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

5 Kommentare

  1. Ich muss gestehen, dass ich deine Beiträge früher nicht mochte (warum kann ich gar nicht sagen) aber inzwischen freue ich mich jeden Montag auf deine Zusammenfassung des Spieltags :lach:

    0
    • geht mir auch so, ich kann es auch begründen. Er hat seinen Stil etwas geändert. Vorher war es irgendwie schon immer das gleiche. Er brachte hauptsächlich ungewöhnliche Vergleiche, das war dann in etwa so nervig wie die aktuelle Check24-Werbung.

      Das wurde dann irgendwann auf die Spitze getrieben und ich fand das schnell so langweilig, wie Steve Wonder ein Nacktfoto von Kim Kardashian.

      Jetzt setzt er das Stilmittel seltener ein, ein Freiwald hier, die alten ZDF-Zuschauer dort. So kann es weitergehen.

      0
  2. :vfl: :topp:
    Wie immer super geschrieben

    0