Samstag , Oktober 31 2020
Home / News / Kein Gomez-Ersatz: Origi wird Wolfsburgs Stürmer Nr.1

Kein Gomez-Ersatz: Origi wird Wolfsburgs Stürmer Nr.1

Mario Gomez ist beim VfL Wolfsburg Geschichte. Der Kapitän kehrt nach Stuttgart zurück und hinterlässt beim VfL nicht nur ein Lücke bei der Kapitänsfrage, sondern auch auf dem Platz. Dort war Mario Gomez meistens erste Wahl, wenn es um den Sturm der Wölfe ging.

Doch wie geht es weiter? Holt der VfL Wolfsburg noch einen Sturm-Ersatz für Mario Gomez?
Die klare Antwort von VfL-Trainer Martin Schmidt: Nein!

„Es bleibt dabei, wir vertrauen dem vorhandenen Kader – und es wird weiterhin kein hektischer Transferwinter bei uns werden!“

De Wölfe-Coach will dem aktuellen Stürmern im Team vertrauen und im Sturm nicht noch einmal nachbessern.

Das bedeutet: Der VfL Wolfsburg hat eine neue Nummer 1 und die heißt: Divock Origi.

Der Belgier war erst im vergangenen Sommer zum VfL Wolfsburg gekommen. Das Problem: Origi ist nur eine Saison lang vom FC Liverpool ausgeliehen und muss im nächsten Sommer wieder zurück.

Zwischenzeitlich gab es Spekulationen, dass Jürgen Klopp, Trainer vom FC Liverpool, Origi bereits im Winter vorzeitig auf die Insel zurückholen könnte, doch an dieser Spekulation ist nichts dran. In den vergangenen Tagen bestätigte Olaf Rebbe, dass Origi auch die Rückrunde für den VfL spielen wird. Aber geht da noch mehr?

Verpflichtet der VfL Wolfsburg Divock Origi fest?

Divock-Origi-VfL-Wolfsburg2
 
Seit längerem gibt es Bestrebungen Origi fest an den VfL Wolfsburg zu binden. Nach dem Abgang von Mario Gomez muss Olaf Rebbe hier handeln. Denn gelingt das Vorhaben nicht, Origi im Sommer fest zu verpflichten, braucht der VfL spätestens in einem halben Jahr eine neue 1A-Lösung.

Und genau hier taucht am Horizont ein neues Gerücht auf:

Edin Dzeko zurück zum VfL Wolfsburg?

Edin-Dzeko
 
Interessant an diesem Gerücht ist, dass der Spieler Edin Dzeko selbst dieses Gerücht befeuert hat, indem er konkret von einer Rückkehr zum VfL Wolfsburg gesprochen hatte. („Edin Dzeko will zurück zum VfL Wolfsburg„)

Der Vertrag des ehemaligen VfL-Stars läuft am 30.06.2020 beim AS Rom aus. Edin Dzeko hatte bereits angedeutet, dass er diesen Vertrag nicht verlängern will. Gibt es die Möglichkeit Dzeko vorzeitig zum VfL Wolfsburg zurückzuholen?

Was denkt ihr?

 

Tagesticker – Samstag, 23.12.2017

 

Brekalo kehrt brekalozurück zum VfL Wolfsburg

Macht mit bei der Umfrage: Ist Brekalo eine Sofortverstärkung für den VfL Wolfsburg?

Klick: Zum Artikel
 
 

Wer soll neuer arnoldKapitän des VfL Wolfsburg werden?

Umfrage: Stimmt ab! Wer ist eurer Meinung dafür geeignet die Nachfolge von Mario Gomez anzutreten? Wer soll neuer Kapitän werden?

Klick: Zum Artikel
 
 

102 Kommentare

  1. Ganz ehrlich? Die Jubelarien über seinen Weggang, die es zum Teil gibt, verstehe ich nicht.

    Ja, er hat hier nicht wirklich die Mitspieler, die ihn mit Vorlagen füttern. Und ja, er war in der Hinrunde nicht wirklich gut. Aber er darf immer noch berechtigte Hoffnungen haben, Teil der deutschen WM-Mannschaft zu werden. Das wird man wohl kaum schaffen, wenn man ein blinder über den Platz stolpernder Frührenter ist.

    Man kann das mit dem Wechsel sicherlich machen. Da er anscheinend weg wollte, dürfte es das Beste sein.

    Ich würde aber ungern nur mit Origi und Osimhin in der Rückrunde gehen. Ich kann schon nicht nachvollziehen, dass sich einige so sicher sind, dass Origi jetzt total durchstartet und ein Tor nach dem anderen schießt. Kann sein, muss aber nicht.

    Und was machen wir, wenn Origi ausfällt??????? Einen der IVs umschulen??? Osimhen halte ich nicht für soweit, dass er uns mit seinen Toren den Klassenerhalt sichern kann.

    Aber was mir richtig an diesem Wechsel stinkt, ist, dass wir einen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf stärken. Ja, ich setze nicht darauf, dass Gomez in Stuttgart überhaupt keine Tore schießt. Sorry, aber das würde eine gewisser Uli H. aus München nie machen. Ich weiß nicht, ob hier noch so viele jubeln, wenn wir mit unserem gut aufgestellen Kader in die Rückrunde gehen, Origi und Osimhen das Tor nicht treffen, Gomez in Stuttgart mindestens 10 Tore schießt und wir um den Klassenerhalt bangen.

    6
    • Ich glaube, dass es Gomez in Stuttgart ähnlich schwer fallen wird Tore zu erzielen. Wer mehrere Spiele von Stuttgart gesehen hat weiß, dass es ihnen ähnlich schwer fällt Torchancen zu kreieren wie uns. Für Gomez ist es das A und O, dass er diese Torchancen bekommt, dann ist er stark. Gleiches Problem hatte Stuttgart bisher mit Terodde, der deshalb in dieser Saison ebenfalls nicht funktioniert hat.

      Divock Origi wird eben aus diesem Grund unserem Spiel vorne auch gut tun, denn er kann auch mal durch eine 1 gegen 1 Situation eine Torchance selbst kreieren. Trotzdessen braucht er natürlich auch einige Anspiele, weshalb ich hoffe, dass Rebbe uns nach Brekalo noch einen weiteren Außenbahnspieler präsentiert.

      11
    • ich sag mal so: wenn gomez bei bayern spielen würde, würde er vermutlich ne menge tore machen und seine “fehler” würden nicht so auffallen. Bei uns stimmt aber erstens einiges im zusammenspiel nicht und generell brauchen wir einen beweglicheren stürmer. Das hat einfach diese saison nicht mehr hingehauen.
      Mit dem wechsel hat man zudem das problem mit der “degradiierung des kapitäns” vermieden.
      Zum Thema Stürmer:
      Hinter Origi sind Dimata, Osimhen und Hinds. Meiner Meinung nach ist das genug für diese Saison. Immerhin kann das Ziel eigentlich nur sein nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Es ist ja nicht so dass wir in oder um die CL spielen.
      3-fache Topbesetzung auf jeder Position brauchen wir nicht.

      Und du solltest es halt so sehen, dass wir vielleicht einen Abstiegskonkurrenten stärken (auch wenn wir gleichzeitig auch brekalo denen abgezogen haben) aber gleichzeitig unsere Chancen gegen alle anderen nun besser geworden sind.

      10
    • ich würde daher auch noch einen erfahrenen Back Up für Origi holen. Einfach nur als Sicherheit falls er sich mal verletzten sollte.

      1
    • Grundsätzlich wäre ich deiner Meinung wobstar, es kommt aber nun das große Aber.

      Außer Origi hat keiner dieser Spieler bisher gezeigt das er ein Rückhalt wäre, wenn es um den Abstieg gehen würde. Verletzt sich Origi haben wir ein dickes dickes Problem. Wir befinden uns aktuell wieder im Abstiegskampf, auch wenn mich unsere Spielanlage, der vorhandene Kampf (bis auf paar Spiele) und der Fakt das wir einen Trainer an der Seitenlinie haben positiv stimmt.

      Dimata hatte seine Einsätze meist auf den Außen und konnte bisher kaum überzeugen. Sicherlich hatte er beim Spiel gegen Nürnberg auch gute Aktionen und man sollte ihm generell die Chance geben auch was zu zeigen. Gleiches gilt für Osimhen. Doch im Abstiegskampf sind für mich solche Experiment bzw. Risiken einfach zu groß.

      Man kann in diesem Fall nur hoffen das Origi gesund bleibt und die beiden Spieler ihr Einsatzzeiten bekommen. Verletzt sich Origi schwer, so haben wir ein dickes Problem!
      3

      3
    • Ja Klasse, schön schwarz malen, das hilft bestimmt. :ironie:

      Ich schließe mich der Meinung von wobster an, dass wir genug Stürmer haben. Und ob diese eine Unterstützung im Abstiegskampf sind oder nicht, ob sie die Nerven und das Spielvermögen aufbringen oder nicht haben sie noch gar nicht beweisen können.

      Lasst sie doch erstmal spielen, möglicherweise hat der ein oder andere nun einen Motivationsschub mehr durch den Abgang bekommen.

      Wir wissen hier doch gar nix, können wir Spieler wirklich im Vorhinein abschreiben?

      21
    • Entweder wir holen einen Kracher als Ersatz oder man vertraut den Leuten die schon da sind. Wir können nicht massenhaft Talente verpflichten nur um dann wenn sie mal gefragt sind ihnen wieder jemanden vor die Nase zu setzten. Außerdem lassen sich sowohl Osimhen als auch Dimata kaum Bewerten da sie meistens auf ihnen fremden Positionen spielen müssen.

      27
    • Wenn man jetzt einen Ersatz-MS für Gomez verpflichtet, wäre das doch nur der nächste Offenbarungseid. Es kann doch nicht sein, dass man im Sommer für 10 Mio. Euro (!) einen 19-jährigen Dimata verpflichtet und es diesem Spieler nicht einmal zutraut, für ein halbes Jahr Stürmer Nr. 2 oder 3 zu sein. Was ist das denn für eine Transferphilosophie? Origi ist für mich ein Top-Stürmer und ich bin mir sicher, dass wir besser abgeschnitten hätten, wenn er zuletzt regelmäßig im Sturmzentrum gespielt hätte. Dass sich ein wichtiger Spieler auch mal verletzten kann und nur schwerlich zu ersetzen – das ist ein Problem, das jeder Verein hat.

      Dass wir im Januar eine ruhige, unspektakuläre Transferphase erleben, sehe ich ehrlich gesagt noch nicht. Was Schmidt und Rebbe sagen, würde ich nicht auf die Goldwaage legen. Gerade Schmidt weiß ganz genau, dass er hier nur die Kurve bekommt, wenn er es schafft, die Mannschaft mitzunehmen. Das wird ihm nicht gelingen, wenn er sich so plump äußert wie McClaren seiner Zeit („We need more Quality!“) oder zuletzt Jonker („Ich habe Olaf Rebbe meine Wünsche mitgeteilt.“). Auf den Außenbahnen haben wir nach wie vor akuten Bedarf und das wissen beide ganz genau. Da wäre es doch fahrlässig, es nicht zumindest zu versuchen.

      Und um noch einmal auf Origi zurückzukommen: Wenn man eine halbwegs realistische Chance haben möchte, ihn fest zu verpflichten, ist es unumgänglich, ihm spätestens zur Rückrunde seine Wunschposition zuzudenken. Teilzeiteinsätze hat er auch in Liverpool gehabt.

      19
  2. Rebbe will nichts machen. Er vertraut dem Kader. Na mal sehen….

    4
    • Ich würde das ganz anders interpretieren. Er vertraut dem Kader grundsätzlich, aber wenn sich überraschende Abgänge (Gomez) oder hochinteressante Zugänge (sehr guter Flügelspieler) ergeben, dann würde er sicher wie im Fall Brekalo “nicht Nein sagen”.

      17
    • So ist es, Malanda.

      2
  3. Das war seine Antwort auf die Frage, ob noch jemand als Gomez Ersatz kommt. Finde es gut so. Nun haben Oshimen, Dimata und Hinds eine größere Möglichkeit, sich zu präsentieren. Vorher waren es Gomez und Origi die Brecher. Sich da zu zeigen im Training, stelle ich mir sehr schwer vor. Sollte Origi im Sommer wechseln, gibt es sicher Kohle und Möglichkeiten. Da lassen wir uns sicherlich nicht lumpen.

    9
  4. Edin im Sommer holen und Origi zurück auf die Insel? Absolut dafür!

    7
    • Naja, Dzeko wäre wieder so eine Nostalgie-Wundertüte, der wird ja auch nicht jünger. Origi wäre mir da doch lieber, allerdings glaube ich nicht, daß man ihn halten kann. Dazu müßte der VfL sich wohl mindestens für die EL qualifizieren.
      Hätte auch nichts gegen beide zusammen…

      3
    • Na dann doch lieber den deutlich jüngeren Origi behalten sofern die Möglichkeit besteht.

      11
  5. Dass niemand mehr für den Sturm geholt wird, finde ich absolut richtig.

    Origi hat sein großes Potential schon angedeutet und er wird richtig Gas geben, weil die WM vor der Tür steht, außerdem will er sich Klopp anbieten.

    Hinter Origi haben wir auch ein paar neue Spieler, die endlich mal mehr Einsatzzeit brauchen.

    Aber ich hoffe, dass sich diese Aussage von Schmidt nur auf den Sturm bezieht und wir darüber hinaus auf den Außen noch was machen.
    Mit 1-2 Abgängen bzw Leihgeschäften muss man ja auch noch rechnen.

    Ein bisschen wird sich bestimmt noch tun…

    26
  6. Eins darf man bei der Bewertung der einzelnen Offensivspieler nicht vergessen: Gomez hat stets die Mittelstürmerposition belegt, sodass alle anderen meistens auf andere Positionen ausweichen mussten.

    Osimhen und Dimata kamen häufig über Außen, wenn sie denn mal eingesetzt wurden. Das war alles andere als optimal. Wenn sie jetzt mehr Chancen haben, sich auf ihren angestammten Positionen zu empfehlen, dann sind das ganz andere Voraussetzungen.

    Vielleicht zündet ja einer von ihnen noch in der Rückrunde.

    Wenn man das so betrachtet, haben wir eigentlich einen großen Kader, wo viele Talente eigentlich kaum Chancen hatten sich zu zeigen. Was ich schade finde. Ich denke dabei an Hinds, Osimhen, Dimata, Bazoer.

    Man kann nicht ein zwei 10-Minuten-Auftritte nehmen und sagen, die können nichts. Man muss ihnen die Chance geben mal 3, 4 Spiele über 90 Minuten zu machen. Erst dann ist man schlauer…

    35
  7. Maxi ist ein großer Sympathieträger aber er ist schlicht zu jung für diese Rolle, außerdem würde ich bei seinen Leistungen nicht behaupten, er hätte bei uns einen absoluten Stammplatz. Ich bin persönlich über seine Entwicklung enttäuscht, er war am Anfang seiner Karriere viel spielbestimmender, viel Torgefährlicher. Momentan ist nichts davon bei ihm zu sehen.

    Guilavogui ist ein super Typ, er ist einer der einzig verbliebenen aus der Hecking-Mannschaft, er ist immer auf und außerhalb des Platzes sehr engagiert, er ist der beste 6er bei uns. Mit 27 ist er zudem deutlich erfahrener als Maxi.

    7
  8. Oh jetzt wird es wieder spannend. Gomez geht und schon schreien etliche nach Edin. Wieder so ein Fall von (Fußballrentner) Altersabsicherung. Ja das hatten wir doch schon immer mal. Also holen wir aus der Kiste noch Graffitti und viele andere noch am besten die gesamte Mannschaft die damals den Deutschen Meistertitel geholt. Sind wir im Abstiegskampf dann eben alle Spieler holen die damals den aufstieg geschafft haben.
    na das sind dinge die dann lustig werden. Nein mal ganz sachlich. Lasst hier eine Mannschaft entstehen die dann über eine längere Zeit auch hier zusammen spielt. Nur so wird das was.

    10
    • Mal ganz sachlich: Du kuckst nicht viel Fußball, oder? Edin ist einer der besten Striker Europas, wenn man den bekäme, wäre das Wahnsinn.

      22
    • Es geht doch nicht nur darum, dass er mal beim VfL gespielt hat, sondern dass er, im Gegensatz zu dem völlig unangebrachten Vergleich mit Grafite, immer noch das Format hat, uns weiterzuhelfen. Dzeko wäre eine etwas jüngere, gleichzeitig international ebenso erfahrene und im Gehalt günstigere Alternative zu Gómez. Bei so einem Spieler davon zu sprechen, dass er Altersabsicherung betreibt (der Mann ist 31, nicht 41!), ist eine ziemliche Beleidigung seiner Fähigkeiten, die er auch in dieser Saison der Serie A wieder unter Beweis stellt.

      23
  9. Gomez Abgang sehe ich positiv. Klar war er Kapitän. Aber er hat seit Schmidt nicht mehr wirklich ins System gepasst und demnach auch keine Leistung mehr wirklich gebracht die letzten Spiele. Obwohl ich ihn sehr mag. Staune nur, da er im Sommer ja noch so viel auf den VfL gehalten hat…

    Neuer Kapitän sollte ganz klar Maxi werden. (Bruma und Jos wäre evt auch noch eine Option) Denn Maxi ist für mich nach den Abgängen von Benaglio, Naldo, Gustl, V8 und jetzt auch Gomez die einzig verbleibende Identifikationsfigur in unsere neu gewürfelten Truppe.

    Von Brekalo halte ich allerdings gar nichts. Wird sich vermutlich nicht durchsetzen und ist keinesfalls eine Verstärkung. Hätte der VFB die 17 Mio gehabt und dummerweise auch ausgegeben wäre es mir am liebsten gewesen. So sollten wir trotzdem noch auf den Außen nachlegen …

    1
    • Das mit Maxi als Kapitän sehe ich gänzlich anders. Identifikation ist zwar toll wenn vorhanden aber meiner Ansicht nach nicht das einzige Kriterium welches ein Kapitän erfüllen muss. Da geht es auch darum in schwierigen Zeiten voran zu gehen oder auf dem Platz seine Mitspieler im Zweifelsfall auch mal zurechtzurücken. Auch eine gewisse Abgebrühtheit am Ball ist von Vorteil. Abgesehen von der Identifikation erfüllt Maxi keine diese Eigenschaften. Ich hab bisher noch nicht gesehen dass er in schwierigen Zeiten Verantwortung übernimmt oder auf dem Platz auch mal Anweisungen verteilt. Er mag ein guter Fußballer sein aber für mich ist er in der Führungsspielerrangliste weit hinten. Als mögliche Kapitäne würde ich beispielsweise einen Verhaegh aber auch Brooks oder Casteels (auch wenn der Torhüter ist), weiter vorne sehen. Sogar Guilavogui würde ich das zutrauen. Maxi (noch) nicht!

      30
    • Ich finde, es geht beim Kapitaen nicht nur darum, jemanden zu haben, der eine Identifikationsfigur ist. Ausser dieser der Oeffentlichkeit zugewandten Funktion, gibt es noch andere Rollen, die ein Kapitaen erfuellen muss: er muss seine Mitspieler fuehren koennen (sowohl antreiben koennen als auch im Fall von Streitigkeiten beruhigen koennen), er muss mit dem Schiedsrichter kommunizieren koennen und er soll ein verlaengerter Arm des Trainers sein (also auch taktisches Verstaendnis haben). Bei Beruecksichtigung aller Kriterien (und soweit ich diese ueberhaupt beurteilen kann) ist Maxi Arnold bei mir nicht die erste Wahl. Mein Favorit waere Josuha Guilavogui.
      (@NikK Wir haben gleichzeitig unsere Antwort getippt :-) )

      14
    • Guilavogui ist allerdings im Sommer wahrscheinlich weg.
      Weiß eigentlich jemand wie hoch die AK in seinem Vertrag sein soll?

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass er noch lange hierbleiben wird, wenn er weiterhin so spielt wie bisher.

      1
  10. Unumstrittener Stammspieler im Zentrum ist Josuha Guilavogui. Ich würde auch ihn als Kapitän vorschlagen.

    Maxi ist zwar naheliegend als Kapitän, weil er Publikumsliebling ist, allerdings ist er für mich nicht so sicher als Stammspieler wie Guilavogui. Außerdem weiß ich nicht, ob er vom Charakter her ein Anführer ist. Geht er voran, folgen die anderen ihm? Ich weiß es nicht.

    Eigentlich haben wir das gleiche Problem, wie im Sommer. So eine richtige Führungspersönlichkeit haben wir eigentlich gar nicht.

    18
  11. Mein persönlicher Kapitän wäre Guilavogui. Er ist für VfL Verhältnisse schon ziemlich lange dabei und einer der besten Spieler im ganzen Kader. Zudem spricht er ausgezeichnet deutsch und ist sehr sympatisch.

    29
    • In my opinion, captain VfL should be Josuha Guilavogui or Maxi Arnold. Despite his still young age, Germany is an experienced football player and one can say the legend of our team. He made his debut in 2013 at the age of just 17. Josuha Guilavogui is also in the club for a few years now, he came to the club just before the 2014/2015 season. Both of them deserve the first lineup this season and it seems to me that they will be the basic players, and this is also important for the captain. Ignacio Camacho and Paul Verhaegh are too short for me. :vfl:

      5
  12. Und dazu kann ich mir bei Josh vorstellen das er mit der Binde längerfristig beim vfl bleibt. Führungspersonen muss man Formen mit geld bekommt man keine.

    14
  13. Arnold ist für mich ebenfalls kein Kapitän. Er sollte auf und neben dem Platz Vorbild sein. Für mich ist er keine Führungsperson, die in schwierigen Situationen voran geht. Ich weiß nicht, ob es Arnold inzwischen wieder in Betracht ziehen kann bis 2019 beim VfL zu sein oder noch die gleiche Meinung wie im Sommer hat. Ich würde tatsächlich den erfahreren Verhaegh wählen, Arnold könnte dann 2. oder 3. sein.

    3
  14. Arnold ist kein Führungsspieler. Denkt alleine nur mal an den letzten Abstiegskampf. Wie war da seine Meinung dafür habe ich keine Nerven und er spielte nicht. Als Kapitän mußte er dann aber in solchen Situationen voran gehen. Seine Leistungen sind auch sehr mal schwankend. Ja da sage ich auch Johs ist der bessere.
    nun ja wir brauchen es nicht entscheiden.

    5
  15. Henry bei Dzeko rede ich nicht von seinen geleisteten dingen im Fußball sondern meine sein Alter. habe gesagt für mich ist das keine längerfristige Lösung es ist eben so mit 31 32 zählst du heute zum alten Kader im Leistungssport. Da kannst du denken was du willst das ist so. natürlich gibt es ausnahmen wo der eine oder andere noch Fußball spielt. der größte Teil aber mit 32 suchst sich ein verein wo er ruhiger noch kicken kann ( siehe in aller Ehre Schäfer. Das ist kein schlecht machen das ist Realität im Fußball. Was wir brauchen und das ist meine Meinung Spieler weit unter 30 die Leistungsträger sind und längerfristig auch dem VfL helfen können.
    du kannst jetzt schmunzeln aber was zur Zeit beim VfL gemacht wird in der Spielerverpflichtung ist richtig.
    Schau mal zurück wer hier schon alles war. Das ist mehr wie eine Mannschaft (Friedrich, Sali, Diego und und und. Junge dynamische Leistungsträger müssen hier ran damit wir mittelfristig was erreichen.

    4
  16. Mario Gomez leaves VfL. German will now be a Stuttgart athlete. This means that our main player (number 1) will be Divock Origi. The Belgian in the first part of the season looked good, scored 4 goals, scored 1 assistant. At the end of the season, however, it appeared on the right hand side. It is fast, high, strong. Even more than once I wrote before the match with Leipzig or Cologne that I would like to see Belga from the first minutes of attack. Mario was not in good condition. Divock can play on the side of the aid, but it feels better and looks like a protruding attacker. Now I’m sure that Origi will play on this position regularly, taking into account the fact that our trainer doesn’t announce the transfer of the attacker. He says he trusts the current staff. It is true that we have two talented, very young strikers (Osimhen and Dimata), but for the moment none of them is yet a Belgian level. The very good news for them, however, is that one and the other will surely get a few minutes more time to play in the Bundesliga. And for such talented players, time on the field is very much needed. Already in the first part of the season, Nigerian and Belgian showed up on the pitch, but he comes to the side of help. :vfl:

    7
  17. Die Mehrheit will Arnold als Kapitän????
    WTF??

    Der hat sich in der Relegation nicht in der Lage gefühlt und der soll Kapitän werden.
    Nein Danke, besser nicht!!!!

    18
    • Bei vielen Fans ist es halt so das es einfach reicht wenn man aus der Jugend kommt. Dann hat man hier direkt einen Bonus.

      6
  18. Ich finde Verhaegh sollte die Binde übernehmen.
    2. Arnold
    3. Brooks/Camacho

    Guilavogui ist selbstverständlich auch ein Kandidat, aber für mich vom Gefühl her ist er für mich nicht der richtige. Er bringt Top Leistung wirkt aber nicht wie ein Kapitän. Ähnlich wie ich de Bruyne immer wahrgenommen habe. Er macht sein Spiel und ist unglaublich wichtig für die Mannschaft aber eben keiner fürs Kapitänsamt.

    Arnold sollte dann mMn von Verhaegh ab dem richtigen Moment (bei Abgang/Karriereende Verhaeghs oder auch schon früher wenns die Situation her gibt [neuer Stamm RV z.B.]) dieses Amt bekleiden.

    Arnold war schon beim U21-EM Titel Kaptiän und hat (eine logischerweise sehr junge) Mannschaft geführt.
    Dieses Argument dass er am Ende der letzten Saison sich rausgenommen hat find ich ziemlich ungewichtig. Er konnte einfach nicht mit Jonker und das sah man. Jonker setzte nicht auf ihn und er war damit verunsichert. Unter Schmidt gesetzt ist es eine andere Situation. Vllt ist das auch das was er braucht -deutlich sichtbar mehr Verantwortung tragen- um eben einen Schritt weiter zu kommen; aus der vermeintlichen Stagnation raus zu kommen.

    4
  19. Kleine Frage am Rande:
    Wie kommt ihr darauf, dass der Vertrag bei den Römern mit Edin Dzeko im kommenden Sommer endet???
    Also bei Nachforschungen bin ich auf das Vertragsende 30.06.2020 gekommen!
    Kann mich mal Jemand aufklären?!!

    Edin Dzeko zurück zum VfL wäre natürlich ein Träumchen, nichtsdestotrotz sollte man versuchen Origi zu halten!

    Ich wünsche allen Fans des VfL Wolfsburg und Wolfs-Blog-Lesern ein frohes Weihnachtsfest!
    Genießt die besinnliche Zeit im Kreise euer Liebsten und lasst euch ordentlich beschenken!

    In diesem Sinne…
    :vfl3: :vfl: :vfl3:

    13
    • Insiderinformationen :) ;) Nein, du hast recht. Der Vertrag endet am 30.06.2020.

      Dir auch ein frohes Fest!

      1
    • Leider wird es dann in ein etwas anderes Licht gerückt und die Römer könnten gut und gerne noch 5-10 Mio € fordern für den guten, alten bosnischen Nationalstürmer :holmes:

      Ob man dann bereit ist für einen dann bereits 32jährigen Stürmer noch soviel Geld hinzublättern?!
      Mal abwarten, wichtig ist jetzt ohnehin die Rückrunde und da schafft es der Schmiddi hoffentlich alsbald den VfL in ruhigere Fahrwasser zu bringen!!! :knie:

      3
  20. Ich bin auch ein Verhaegh-Anhänger und denke, dass er die Binde tragen sollte.

    Arnold ist noch etwas zu jung und unerfahren. Es muss schon ein Spieler sein, auf den die anderen hören. Das traue ich Arnold irgendwie nicht zu.

    3
    • Ich halte nichts davon, einen Neuzugang die binde zu geben. Der kann in der Kürze der Zeit gar nicht so ein standing in der Mannschaft haben und auch das Team nach außen vertreten.
      Für mich kommen nur Arnold und guilavogui in Frage. Alle anderen haben entweder keinen sicher startelfplatz, sind neu oder spielen so durchwachsen, dass sie sich lieber erst auf ihre Leistung konzentrieren sollten.

      Guilavogui wäre mein Favorit, da er mit Einstellung und Leistung voran geht. Das sind aus meiner Sicht die hauptkriterien einer solchen Position.

      13
    • Grundsätzlich kann ich mich mit verschiedenen Ideen zur Kapitänswahl anfreunden, aber Arnold nur auf seine Fehler bzw. auf seine Jugend zu beschränken, wird m.M.n. seiner fußballerischen Biografie nicht gerecht. Deshalb hier ein kleines (weihnachtliches) Plädoyer für unseren Hitzkopf:

      Ich denke, die Zeit für Arnold ist durchaus gekommen. Er hat seine Führungsqualitäten bereits in der U21 bewiesen. Die geforderte Leidenschaft bringt er mit. Er ist in diesem und vor allem an diesem Verein gewachsen. Natürlich würde er als Kapitän sämtliche (Gomez-mäßigen) Äußerungen zu seiner Vertragslaufzeit umgehend einstellen und sich auch im Abstiegskampf nicht mehr verstecken. Gehen wir doch mal davon aus, dass er aus seinen Fehlern gelernt hat. Dann benötigt Arnold lediglich ein wenig mehr Gelassenheit in hitzigen Situationen.

      Was sein taktisches Verständnis (als verlängerter Arm des Trainers) angeht, vermag ich nicht zu beurteilen. Aber was hat denn z.B. Verhaegh Arnold an fußballerischen Erfahrungen voraus? Arnold hat alle Höhen und Tiefen mit dem VfL durchgestanden, vom niederschmetternden Endspiel im Abstiegskampf (Hamburg) bis hin zum Pokalgewinn, vom Elfmeterschießen gegen Darmstadt bis zur U21-Europameisterschaft (auch wenn da nicht der VfL gespielt hat). Er weiß, wie es sich anfühlt, nach einer Pausenführung in München sechs Treffer von Lewandowski zu kassieren und gegen Real Madrid im CL-Viertelfinale das Siegtor zu schießen.

      Falls der Plan sein sollte, auf ein junges (wildes) Team zu setzen, dann wäre Arnold als Kapitän ein richtiges und wichtiges Signal! Frohe Weihnachten, Euch allen!

      15
  21. Siehe da…neues gerucht bei TM.de…angeblich sind wir, wie S04 auch an Cedrick Teuchert interessiert
    https://www.transfermarkt.de/vfl-wolfsburg-interessiert-an-cedric-teuchert/thread/forum/154/thread_id/1031530/page/1#anchor_2428476

    0
  22. Geht das Namedroping wieder los bei den Neuzugängen :ironie:
    Als Capitano : Paul oder Lila Vogel.
    Arnold hat einfach zu schwankende Leistungen.
    Camacho ist auch ein natürlicher Anführer, aber da hapert es noch mit der Sprache.
    :kopfball:

    3
  23. Mir ist es relativ egal wer Kapitän wird. Ich bin aber dafür jemanden zu nehmen der schon eine Zeit im Verein ist und diesen auch in und auswendig kennt. Die Aufgabe von kapitänen beim Fußball ist doch auch schon etwas abgestumpft. Er kämpft um die Platzwahl und ist vllt Lautsprecher der Mannschaft.

    Ich muss aber auch sagen das eine Führungspersönlichkeit nicht angeboren sein muss, man kann auch zu einer heranwachsen.
    Ich muss ehrlich sagen wäre ich Trainer, wäre Maxi Arnold mein Kapitän und Guilavogui sein Stellvertreter. Genauer begründen kann ich das nicht, aber für die Außendarstellung des Vereins wäre es positiv wenn ein Pferd aus dem eigenen Stall zum Chef wird.

    Ich wünsche euch heute allen frohe Weihnachten und einen fleißigen Weihnachtsmann.

    3
  24. Schließe mich den vielen Weihnachtsgrüßen an. Wünsche allen Fans ein ruhiges Weihnachtsfest und vor allem lasst euch von eurem Weihnachtsmann eine super Rückrunde schenken. In diesem sinne alles Gute. Besondere Wünsche an jeden Verantwortlichen dieser Seite.

    5
  25. Ich wünsche auch allen hier im Blog schöne, entspannte Festtage – egal, mit welchem Bezug ihr zu Weihnachten steht. Allen auch ein gesundes Ankommen in 2018, in dem wir hoffentlich über Erfreulicheres zum VfL debattieren können als im vergehenden Jahr.

    11
  26. Ich wünsche ebenfalls allen Usern des Wolf-blogs ein frohes Weihnachtsfest.
    Bleibt alles gesund und habt eine schöne Zeit (auch mal ohne Fußball).

    5
  27. Ich wünsche allen Wolfsburg-Fans ein frohes Weihnachtsfest im Kreise der Liebsten – und ebenso wie Stan ein paar beschauliche Tage im Kreise der Familie ohne Fußball.

    5
    • Weihnachten: ein besonderer Tag der Völlerei, Trunksucht, Gefühlsduselei, Annahme von Geschenken, öffentlichem Stumpfsinn und häuslichem Protzen gewidmet.
      Ambrose Gwinnett Bierce (1842 – 1914)
      In diesem Sinn frohe Völlerei, maßvolle Trunksucht, ertragliche Gefühlsduselei und wenig überzogenes Wünschen (Dzeko?) sowie ein sanften Gleiten von 2017 zu 2018, wo alles mal wieder nur besser werden kann.

      19
  28. Ich wünsche ebenfalls allen Usern frohe Weihnachten.

    5
  29. Schönheit, Gesundheit und Geduld.
    Und ein gesundes und gesegnetes Fest und ein schönes neues Jahr an Alle Blogger hier und für die Liebsten… :vertrag:

    4
  30. Ich wünsche ebenfalls allen schöne Weihnachten in netter und fröhlicher Gesellschaft. Ein paar tolle Tage um es sich gut gehen zu lassen. Frohes Fest!

    4
  31. Ich sehe es kommen heute abend kuckt niemand nach fussballnews und morgen wundern wir uns über einen Transfer.

    1
  32. Verwirklicht Reschke gerade den Nationalspieler Traum von Alofs?!Schürrle auch zu Stuttgart…Mal sehen was noch passiert

    1
  33. Würde.mal lieber wissen was so bei uns passieren soll???

    2
  34. Ismail Assaoui steht in der startformation gegen Ajax.

    5
  35. Die Familienfeiern sind zu Ende :)

    Ich wünsche auch allen Usern hier frohe Weihnachten :santa3:

    5
  36. Guten Morgen und ein frohes Fest! Ich wünsche euch das nach einem beschaulichen und schönen Heiligabend noch schöne Weihnachtstage folgen.
    Und einen guten Rutsch ins neue Jahr – ein Jahr, in dem der Vfl nicht mehr gegen den Abstieg spielen wird (so hoffentlich der gute Vorsatz aller derjenigen, die das in der Hand haben …).

    3
  37. Daniel Didavi ist für mich der beste Kapitän.

    Gute ( natürliche) Autorität. Dazu leitet er jetzt schon auf dem Platz. Bei ihm reichen sogar minimale Gesten.
    Die Blicke der Mannschaft gehen auch oft zu ihm hin.

    9
    • Ich empfinde ihn nicht als den besten aber er wäre eine gute Option. Ich tendiere jedoch zu josh oder Maxi Dida oder Paul wären auch OK.

      3
  38. Didavi als Kapitän?!
    Okay, aber da sehe ich Gui oder Paul als sinnvoller an.

    7
    • Didavi?

      Ein Kapitän muss zwar nicht unbedingt auf dem Platz sein, aber mit seiner Verletzungshistorie würde ich ihn nicht unbedingt als die ideale Wahl sehen. Zudem war hier paar mal die Vermutung zu lesen das Didavi einer der faulen Äpfel sein könnte.

      Guilavogui zeigt seit langer Zeit Leistung, er wäre natürlich ein gute Wahl. Allerdings wird er im Sommer weg sein (so meine Vermutung), wenn man erst mal Ruhe reinbringen will kann man das machen. Man müsste im Sommer aber dann wohl die Binde neu verteilen.

      Paul zeigt auch Leistung, doch ich wäre mir hier nicht so sicher (sollte man wirklich mit Jung verlängern), dass er auch dauerhaft auf dem Platz stehen würde… Man hätte aber auf jeden Fall jemanden der schon mal das Amt bei einem anderen Verein hatte und dem ich es auch zutrauen würde die Mannschaft WIRKLICH zu leiten.

      Maxi ist für mich die absolut falsche Wahl. Zeigt seit ca. 2-3 Saisons keine Leistung. Hatte nen braunen Stift in der Hose als es in die Relegation ging und dann im Sommer noch das bescheuerte Interview… Nein, solch eine „Fan-Wahl“ wäre mMn nicht die richtige Wahl… Es wäre eine Wahl die einen Großteil der Schäfer, Benaglio bzw. Local Player / Hero besämpftigen würde…

      Natürlich wäre es eine Wahl um seinen Hals zu retten wenn es schlecht läuft… Hier hätte ich dann Rebbe im Verdacht. Ein Schmidt „müsste“ so eine Wahl nicht machen.

      Wie dem auch sei, es gibt einige Spieler denen würde ich das Amt nicht geben, sollte man hier eine „langfristige“ Wahl treffen wollen. Geht es nur um den Rest der Saison, könnte man wie gesagt Lilavogel nehmen.

      Bei mir würde auch ein Camacho nicht die Binde bekommen. Zuerst ein mal ist er nun schon lange raus. Wie es mit der Spracher aussieht keine Ahnung und zudem gefällt mir ein DMF aus Lilavogel und Camacho nicht…

      4
    • Das mit Guilavogui sehe ich ähnlich, was ich weiter oben auch schon erwähnt habe.
      Didavi ist für mich auch eher ein Kandidat der sicher wechseln möchte, wenn es in dieser Saison nicht weiter nach oben geht und Arnold wäre für mich als Kapitän ungeeignet, aus den bereits oben genannten Gründen.
      Abgesehen davon ist auch bei Arnold die Frage, wie lange er noch hier bleibt, wobei das nicht unbedingt ein Kriterium sein muss.

      Meiner Meinung nach sollte Verhaegh Kapitän werden.
      Er spielt solide, wird wahrscheinlich im Sommer nicht wechseln und Jung muss sich erst wieder an ihm ran kämpfen.
      Die Frage ist natürlich, wie er in der Mannschaft gesehen wird.

      Genau genommen bleiben nicht so viele realistische Alternativen übrig.
      Ich schätze, dass es einer von den folgenden vieren wird, ohne eigene Wertung.

      Verhaegh, Arnold und möglich, aber meiner Meinung nach unwahrscheinlicher Guilavogui und Camacho.

      Am Ende fällt mir da noch Brooks ein, aber wirklich daran glauben tue ich nicht.
      Malli wäre aufgrund Schmidt auch eine Möglichkeit, aber auch da glaube ich nicht dran und er wäre meiner Meinung nach die falsche Wahl.

      0
  39. jetzt mal was anderes. Gestern in der Großfamilie Heiligabend gefeiert. von den Enkelkindern hat Oma und Opa ein Geschenk bekommen “ 20 Jahre VfL“ . Heute mittag sagten wir uns nun legen wir mal die CD mal rein und sehen uns den Anfang an. Leute aus dem Anfang wurde der ganze Film gesehen. Wir waren uns einig Mittagessen gibt es später. Hier und jetzt möchten wir zwei alten Leute uns bei den Machern des Film bedanken.
    Die Kasette bekommt ein Ehrenplatz.

    25
  40. Ich glaube übrigens, dass Gomez bei Stuttgart erfolgreicher sein wird, da ihm deren Spielart mehr liegen dürfte, als unsere.

    0
    • Ahja was ist denn anderen Spielart anders ?? Ich kann es mir schlecht vorstellen.

      1
    • Stuttgart hat aber genauso wie wir das Problem das sie keine vernünftigen Flankengeber haben. Er wird dort wahrscheinlich genauso in der Luft hängen wie bei uns.

      9
  41. Tja, die Kapitänsfrage ist wirklich sehr schwierig. Wie schon geschrieben wurde, haben wir keine richtige Führungsstruktur im Team. Die einzige sinnvolle Möglichkeit ist wohl eine neue und langfristige Struktur aufzubauen. Im Fall Guilavogui und Arnold würde das natürlich erfordern, das beide auch über den Sommer hinaus hierbleiben. Das kann passieren, genauso gut können aber auch beide wechseln. Diese Unsicherheit ist irgendwie immer dabei.

    Verhaegh und Camacho sind neu. Zudem soll Verhaegh mittelfristig von William abgelöst werden und Camacho war jetzt sehr lange raus. Wobei ich Verhaegh noch als solide Lösung ansehen würde. Falsch machen kann man mit ihm nichts und er bringt nach wie vor Leistung. Aber eine nachhaltige Lösung wäre auch Verhaegh nicht.

    Didavi oder Malli sind Individualisten und keine Anführer.

    Wenn ich aber gezwungen wäre, mich zu entscheiden, so würde ich Guilavogui nehmen. Er bringt konstant Leistung und er genießt den Respekt und die Anerkennung von Mitspielern, Trainer und Gegnern. So wirkt es jedenfalls auf mich.

    12
    • Verhaegh ist der einzige Kandidat, der wirklich gesetzt ist. Vielleich wächst mittelfristig auch einer der erfahrenen Innenverteidiger Brooks oder Bruma in die Rolle hinein. Guilavogui kann ich mir als Charakter schlecht vorstellen. Arnold scheidet für mich aus, dem ging es zuletzt zu sehr erstmal um Arnold…

      4
    • Warum scheidet Guilavogui charakterlich aus?

      6
    • Guilavogui ist einerseits eine Frohnatur, andererseits auf dem Platz ein eher stiller Geselle. Er ist sicherlich als Typ in seiner Art wichtig für die Truppe, als Kapitän kann ich mir ihn nicht vorstellen.

      0
    • Wer Kapitän wird ist mir eigentlich egal. Man braucht nicht zwingend Kapitän zu sein um die Mannschaft zu führen. Und da genau liegt das Problem. Wir haben zu wenig Spieler die vorne weg marschieren wenn es nicht läuft. Bitte aber auf keinen Fall die Binde wieder mit einer Einsatzgarantie ausstatten.

      1
  42. Mein Kandidat wäre Guilavogui oder Verhaegh.

    Die restlichen Kandidaten fallen eindeutig durch das Raster. Allen voran Arnold. Er wäre nur eine Lösung für die Fans. Aber als es um die Existenz ging, hatte er Angst. Wenn es um Identifikation gehen soll, spricht er von Wechsel. Und wenn es um Leistung geht, so muss man diese seit gut drei Jahren mit der Lupe suchen.

    Andere Spieler sehe ich nicht.
    Brooks: ist noch zu neu.
    Bruma: Leistung in der vergangenen Saison fragwürdig und nun lange verletzt.
    Malli: Mitläufer
    Didavi: Er ist eine Diva. Mangelnde Selbsteinschätzung.
    Camacho: Fragwürdige Leistungen und nun lange raus.

    Für Guilavogui spricht, dass er bereits recht lange im Verein ist. Er hat Höhen und Tiefen mitgemacht, hat Erfahrung, ist unangefochtener Stammspieler, bringt als einer der wenigen kostant Leistung. Außerdem kann er ausgesprochen gut Deutsch und fungiert jetzt bereits als Integrationshilfe gerade für die Frankofraktion. Gegen ihn spricht, dass er womöglich im Winter oder Sommer wechseln könnte. Aber das Kapitänsamt könnte ihn auch zum Bleiben bewegen.

    Für verhaegh sprechen ähnliche Faktoren. Aber er ist ein Neuzugang und schon recht alt. Seine Zeit könnte bereits in der Rückrunde aber spätestens in der Sommerpause ablaufen. Und dann?

    17
  43. Ich würde auch Guilavogui oder Verhaegh nehmen.

    Erste Wahl ist für mich Guilavogui. Er ist schon eine Zeit im Verein, ist so ziemlich gesetzt, wenn er nicht verletzt ist oder eine Kartensperre absitzt. Und wenn er auf dem Platz steht, ist er einer der wenigen, die eigentlich immer ihre Leistung bringen und voran gehen.

    Ich vermute zwar auch, dass er im Sommer weg ist, aber das würde mich für die Kapitänswahl nicht stören. Letztendlich weiß man bei keinem Spieler, wie lange er bleibt. Bei Gomez hätte doch auch keiner gedacht, dass er noch vor Weihnachten unbedingt ins Ländle zurück wollte.

    Einem Verhaegh würde ich das Kapitänsamt auch problemlos zutrauen. Ich halte aber nicht so viel davon, einen Spieler zum Kapitän zu machen, der erst eine halbe Saison im Verein ist.

    Arnold ist für dieses Amt bei uns denkbar ungeeignet. Seit langer Zeit eher keine Leistung und ein Totalausfall, als der Klassenerhalt spitz auf Knopf stand. Dazu seine Interviews, besonders das aus dem Sommertrainingslager der U21, das ungefragt unter dem Motto des Dschungelcamps („Ich bin ein Star – holt mich aus diesem niedersächsischen Provinzverein raus und zwar möglichst sofort“) stand. Auch später hat er ungefragt noch gleichlautende Äußerungen gemacht.

    Im Sommer werden die Karten dann eh neu gemischt. Wer weiß schon, wer dann alles geht und neu kommt. Langfristig kann man heutzutage doch eh nicht mehr planen.

    8
  44. Meiner Meinung zur Kapitänsfrage: Arnold viel zu jung. Keiner wird ihn hören. Guilavogui charakteristisch zu weich. Immer am lachen. Ihn kann man nicht erst nehmen. Verhaegh zu alt und spielt nicht konstant.
    Mein Wunschkandidat ist Bruma, wenn immer spielt.

    0
  45. Ich würde die Entscheidung der Kapitänsfrage ganz einfach dem Trainer überlassen. Er weiß aus allernächster Nähe, welcher Spieler Einfluss in der Mannschaft hat, eine anerkannte Autorität genießt und als sein verlängerter Arm auf dem Spielfeld fungieren kann. Ich vermute mal, dass er seine Entscheidung auch kaum von der Diskussion im Wolfs-Blog abhängig machen wird. :krampus:

    16
    • Aber die profunden charakterlichen Einschätzungen, teilweise aus einer eindeutigen Faktenlage bestens argumentative unterlegt, („Zudem war hier paar mal die Vermutung zu lesen das Didavi einer der faulen Äpfel sein könnte.“) geben doch ein überaus buntes Bild der Userschaft hier wieder.
      Ich mag Menschen, die für andere ein „Raster“ haben, wo diese durchfallen können. Besonders auch dann, wenn sie beruflich eine solche Voreingenommenheit dringend benötigen.
      Ich liebe es, hier soviel von und über Menschen zu erfahren…

      24
    • Ich frage mich ja nach wie vor, warum die dich selbst mit diesem Blog malträtierst. Deine masochistische Ader scheint sehr ausgeprägt zu sein. Es sind doch alle, die eine andere Meinung als du haben, unter deinem so hohem Niveau. Sprich du fühlst dich wie der eine Fahrer, der sich über so viele Falschfahrer wundert.

      Spannend finde ich auch, dass du hier aus zwei bis fünf Sätzen hervorragend auf die berufliche Kompetenz schließen kannst („beruflich eine solche Voreingenommenheit dringend benötigen“).

      Aber danke, dass du wie so oft deine äußerst fundierte und argumentativ ausgeprägte Erklärung zur Kapitänsfrage dargelegt hast.

      12
    • @Spaßsucher: Ich hatte gehofft, durch meinen dezenten Hinweis ein Nachdenken über die Sinnhaftigkeit der Diskussion zu bewirken. Aber vielleicht sind deine deutlicheren Worte nötig, um bewusst zu machen, dass diese öffentliche Charakterschau immer mehr in Peinlichkeit abzugleiten droht. War so vom Admin auch sicherlich nicht beabsichtigt.

      5
    • Die Frage ist dann aber, was man für eine Diskussion bei diesem Thema erwartet.

      Prinzipiell würde sich dann jegliche Diskussion bzgl. Aufstellung, Transfers etc. erübrigen und das würde dann auf fast alle Themen im Alltag (z.B. Weihnachtsansprache Steinmeier, bei der ich die Diskussionen gar nicht nachvollziehen kann) genauso zutreffen.

      Klar, hier wird spekuliert, aber was soll man bei dem Thema auch machen?
      Das Innenleben der Mannschaft kennt hier wahrscheinlich niemand.

      3
    • Die Diskussion kann nicht sinnvoll(er) geführt werden, weil wir die Erwartungen an diesen Kapitän – also die Arbeitsplatzbeschreibung – gar nicht kennen.
      Welche Art von Kapitän will der VfL (und wer ist dieser „VfL“)?
      Will er (wie auf See) einen, der weisungsberechtigter Vorgesetzter auf dem Platz ist? Der die „Verantwortung für die nautische und administrative Führung des Schiffes/der Mannschaft trägt, also Richtungen bestimmt? In dieser Funktion ist der Kapitän der Vorgesetzte aller „Besatzungsmitglieder“ (§ 121 Abs. 1 SeeArbG) und hat für die Erhaltung der Ordnung und Sicherheit an Bord zu sorgen. (Im Fußball würde das u.a. Rudelbildungen verhindern…)

      Oder will der VfL einen „Klassensprecher“, der die Fünftklässler in die Turnhalle führt, damit sich keiner verläuft und der weiß, wo die Fankurve ist, um bei der Platzwahl in der zweiten Halbzeit auf diese Tribüne zu spielen? (Darüber hinaus darf der Klassensprecher dem Lehrer die Tasche zum Auto tragen und die renitenten Schüler denunzieren…)

      Im Übrigen, lieber Mahatma, ist es keinesfalls masochsitisch, sich über die Eigenarten und ewig gleichen Clownereien einiger Mitblogger zu amüsieren. Das ist allerbestens arrogant. Ferner wird Dir jeder Linguistiker bestätigen, dass Deine Sprache der Stoff ist, aus dem Du Dein Denken schneiderst. Dadurch wird Deine Sprache in verräterischer Art hier zum natürlichen Abbild Deines Charakters. Und da zahlst du beständig seit Jahren immer in dieselben Konten ein: Oberflächlichkeit, Besserwisserei und Dogmatismus.

      12
    • @Andreas: Ich will den Streit über die offensichtlich unterschiedliche Einschätzung der Sinnhaftigkeit des Kapitänsthemas hier nicht unnötig beatmen, da sich nur wenige an einigen Beiträgen hierzu stören. Aber ich will dir dennoch kurz antworten. Spaßsucher hat doch zwei Zitate angeführt, bei denen sich auch mir die Haare gesträubt haben. In so völlig spekulativer Weise und öffentlich Charaktereigenschaften von Menschen zu behaupten bzw. in Frage zu stellen, geht gar nicht. Ich bin immer wieder erstaunt, wie in I-net-Foren so völlig ungeschützt Menschen nach rein subjektivem Empfinden beurteilt und abgeurteilt werden. Ich stelle mir dann immer vor, wie ich mich selbst fühlen würde, wenn andere mich z. B. als „faulen Apfel“ bezeichnen oder eine solche Einschätzung anderer über mich auch nur kolportieren würden. Das ist unverantwortlich, anmaßend und im schlimmsten Fall beleidigend. Und zudem ist die Diskussion völlig sinnlos, weil wahrscheinlich allen Diskutanten die notwendigen Sachinformationen über Person und Funktion fehlen. So reduziert sich das ganze Für und Wider zu einer Person (Spieler) auf rein subjektives Empfinden und Wahrnehmen. Das mag so lange gut sein, wie das Ungesicherte und Spekulative der eigenen Einschätzung deutlich wird. Wenn sich die Aussagen aber zu disqualifizierenden Urteilen über die charakterliche Eignung aufschwingen, dann ist m. E. eine Grenze überschritten, dann hört der Spaß des „Meinungäußerns“ auf. Und das bloße Absondern von blanker ungesicherter Spekulation ist aus meiner Sicht zweckfrei, unsachliche Qualifizierung oder gar Beleidigung sollte man sich aber gänzlich verkneifen. Daher halte ich die ganze Diskussion über die Vergabe des Kapitänsamtes, soweit sie über ein banales „and my favourite is“ hinausgeht, für ziemlich unnütz. Dies gilt – da geb ich dir Recht – sicherlich auch für Diskussionen zu Transfers soweit sie die Persönlichkeit des Sportlers berühren. Dies gilt aber nicht für die Weihnachtsansprache von BP Steinmeier. Denn hier kann ich mich auf eine Fülle von Aussagen des Politikers beziehen, die ich, wenn ich mir die Mühe mache, auf ihre sachliche Substanz abklopfen und ggfs. widerlegen kann.

      5
  46. VfB demnächst mit Gomez UND Schürrle ?

    1
  47. Eine Frage , der Weihnachtsmann hat mir leider nicht den Film #20 als DVD unter den Baum gelegt. Kann man den im Shop in der City Galerie kaufen? Also ist der da vorrätig?

    0
    • Ja, aber zumindest vor Weihnachten musste man das Personal danach fragen. Die hatten den Film hinter dem Tresen. Er lag nicht offen aus.

      0
    • Meine Schwester hat ihn mir auch geschenkt und dazu gesagt, es gäbe nur noch die BluRay Version. Vielleicht noch als Zusatzinformation :)

      0
    • Mhhh ok wäre echt schade wenn man diese DVD oder BR nicht bekommen würde

      0
  48. http://m.spiegel.de/sport/fussball/bundesliga-noten-die-top-elf-der-hinrunde-a-1184374.html#/

    Interessanter Artikel. Schaut mal wo unsere Spieler auftauchen. Glückwunsch an Koen

    1
    • Dabei ist doch Koen nur ein Torhüter der Bundesliga-Durchschnitt ist.

      0
    • Naja die Frage ist,wie der Spiegel zu den Ergebnissen kommt bzw. wie die Bewertung abläuft.
      War Itter im Gesamten wirklich besser als Tisserand oder Verhaegh?
      Hunt war besser als Robben, Hazard etc.?

      Casteels ist zwar oftmals gut, aber dann hat er in der doch immer mal wieder Patzer drin gehabt, die zum Glück nicht zu Gegentoren geführt haben bzw. die hier evtl. keine Beachtung finden.
      Sein Verhalten bei Standards war zwischendruch mehr als haarig, wobei er sich da meiner Meinung nach gegen Ende der Hinrunde gebessert hat.

      1
    • Casteels kommt mir hier oft zu negativ weg. Seine Statistiken sind mehr als nur bloßer Durchschnitt. Das er bei Standards zwischendurch mal Probleme hatte war sicherlich auch auf die Szene mit Gentner zurückzuführen. Mittlerweile hat er sich da aber auch wieder stabilisiert.

      6
    • Sehe es eher wie Wob_Supporter. Allerdings hatte Koen auch Gegentore dabei die ausschließlich auf ihn zurückzuführen waren.

      Ich glaube es war das zweite Tor der Berliner….

      2
    • Casteels ist ein guter Torwart und wir können froh sein, dass wir ihn haben, aber ich würde das nicht nur auf die „Gentner-Szene“ schieben, denn diese Unsicherheiten waren vorher auch da, aber in den letzten Spielen war es meiner Meinung nach besser.
      Allerdings sind in den letzten Spielen kaum Bälle von ihm beim Mitspieler angekommen ;)
      Das war ja einer der großen Kritikpunkte an Benaglio.
      Ich bleibe dabei, dass man das nicht immer am Torwart festmachen kann, da die Mitspieler ja auch dementsprechend reagieren müssen.

      Gleiches gilt übrigens meiner Meinung nach auch für Grün, der hier von einigen ja als Kreisliga-Torhüter gesehen wird.

      11
    • Grün hat starke Schwankungen in seiner Leistung. Da ist zwischen Weltklasse und Kreisklasse grundsätzlich immer alles drin…. Keiner sagte er sei von Natur ein ein Kreisliga-Torhüter.

      Daher ist deine Aussage so nicht korrekt, mir würde kein User einfallen der den Spieler Grün als „Kreisliga-Torhüter“ sieht. Denn das würde heißen diese Person würde ihn auch niemals besser sehen als auf diesem genannten Niveau. Das stimmt so eben halt nicht…

      5
    • Hey, wir haben mit Gerhardt den schlechtesten AV der Liga!

      3
    • „Warum zu hölle spielt Grün und nicht Casteels. Wollen wir verlieren??? Grün ist schlechter als meine Oma“

      „Max Grün im Tor. Gott steh uns bei “

      Aus dem Spieltagsthread gegen Nürnberg.

      Kreisliga-Niveau war etwas überspitzt formuliert.

      8
    • Die Daten haben für mich nur begrenzt Aussagekraft. Laut diesen „Fakten“ wäre dann Camacho besser als Uduokhai in der IV und Verhaegh wäre schlechter als William und Tisserand. Vom Gesamteindruck her hatte ich aber eher das Gefühl, das Udo unser bester IV war. Interessant ist ferner, das Malli und Gerhardt als äußere Mittelfeldspieler ziemlich ordentlich bis teilweise gut bewertet wurden, auch da war der subjektive Eindruck vieler User hier ja eher anders. Auch unsere AVs insgesamt wurden alle (bis auf Itter) ziemlich schlecht bewertet, womit mag das zusammenhängen? Vielleicht damit, das sie defensiv wenig Unterstützung durch die offensiven Außenspieler erhalten oder weil sie allesamt zu schlecht sind?

      Aber die Werte sind trotzdem gut zu wissen, weil sie halt zeigen das noch mehr Dinge eine Rolle spielen als nur der subjektive Eindruck. Nicht umsonst sagte Schmidt ja mal, das die Analyse eben nicht nur aus „Alle Spiele, Alle Tore besteht“, sondern auch aus Zusammenschnitten der Laufwege, der erspielten Chancen, der zugelassenen Chancen, der Abstände zwischen den Mannschaftsteilen und auch der unterschiedlichen Pressinghöhen. Aber selbst wenn ein Spieler am Ende „inhaltlich“ alles oder viel richtig macht, aber dann dennoch das entscheidende Gegentor verschuldet, so wird er in der öffentlichen Wahrnehmung kaum ein gutes Spiel gezeigt haben, auch wenn dies de facto eigentlich so war. So ist das eben. Von daher haben diese Daten für mich eher eine unterstützende oder meinungsbestätigende Funktion.

      10