Dienstag , Dezember 6 2022
Home / Transfermarkt / Gerüchte / Transfergerücht: VfL Wolfsburg nimmt Offensivtalent Alan Virginius ins Visier
Transfergerücht: Alan Virginius zum VfL Wolfsburg? Foto: Imago

Transfergerücht: VfL Wolfsburg nimmt Offensivtalent Alan Virginius ins Visier

Der VfL Wolfsburg soll Interesse an einer Verpflichtung des 18-jährigen Linksaußen Alan Virginius vom französischen Zweitligisten FC Sochaux-Montbeliard zeigen.

Der VfL Wolfsburg hat sich in dieser Woche von seinem Trainer Oliver Glasner getrennt. Bereits in der nächsten Woche soll sein Nachfolger verkündet werden. Nach übereinstimmenden Medienberichten wird dies Mark van Bommel sein, mit dem nur noch die letzten Details geklärt werden müssen. Van Bommel soll bereits in die Kaderplanung für die neue Saison eingebunden sein. Dieser Umstand führt dazu, dass in den letzten Tagen sehr viele Gerüchte das Licht der Welt erblickten, bei denen besonders niederländische Talente mit dem VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht wurden.

Alan Virginius zum VfL Wolfsburg?

Doch der VfL Wolfsburg schaut sich nicht nur in den Niederlanden nach Verstärkungen um. Auch Frankreich war zuletzt immer wieder ein Land, in dem der VfL fündig geworden ist. Ganz neu taucht in Frankreich jetzt ein Gerücht auf, wonach der VfL Wolfsburg Interesse an einem Zweitligaspieler haben soll – Alan Virginius ist der Name des 18-jährigen Franzosen. Aktuell steht Virginius bei FC Sochaux-Montbeliard unter Vertrag (Laufzeit bis Juni 2023). Der junge Franzose hat eine starke Saison gespielt und so das Interesse verschiedener Klubs geweckt. Aus der ersten französischen Liga sollen Nizza und Rennes auf den schnellen Linksaußen aufmerksam geworden sein.

Neben dem VfL Wolfsburg wird auch Borussia Mönchengladbach als Interessent genannt. Alan Virginius gilt als eines der großen Talente in der zweiten französischen Liga, der sich durch starke Auftritte zuletzt einen guten Ruf erarbeitet haben soll. Zum Spielerprofil von Alan Virginius auf tm.de.

Impressionen von Alan Virginius im Video:

101 Kommentare

    • Interessant ist sicherlich, dass er wie Lacroix bei Sochaux spielt. Eine Verpflichtung mit 1-jähriger Rückleihe wäre wohl eine gute Sache.

      0
  1. Ich habe mal eine OT-Frage zum Ticketing. Vorletzte Saison hatten wir – meine beiden älteren Söhne und ich – Dauerkarten. Im letzten Jahr hatten wir keine. Für die neue Sasion hätte wir gern wieder welche. Ich konnte nun, d.h. während der Verkaufsphase für DK-Inhaber, bereits regulär bestellen. Kann das jeder? Oder muss das nichts heißen und ich bekomme meine Bestätigung erst dann, wenn die Phase um ist? Sind die ausgewählten Plätze dann trotzdem bereits reserviert? Oder sind wir tatsächlich doch schon Bestellberechtigt aufgrund unserer DK-Abos aus dem Jahr davor? Kennt sich da jemand mit aus…?

    0
    • Moin, z. Zt. ist doch nur für Dauerkarteninhaber und Mitglieder bis kommenden Sonntag die Möglichkeit eines Kaufs eingeräumt. Wenn du bestellen konntest demnach alles im grünen Bereich. Bekommst dann vom Kartenservice ein Schreiben, wenn du nicht mehr deine alten Plätze hast. Ansonsten beim Service nachfragen.

      0
  2. Hab mich noch mal etwas über Mark van Bommel informiert.
    Als er Trainer war bei PSV, zeichnete sich das Team unter anderem darin aus, Spiele kurz vor Ende zu entscheiden, also am Ende noch die Körner zu haben, wo der Gegner schon schwächelte.
    Zudem war die Ausrichtung zunächst so, dass man defensiv gut steht und dann sich um offensive Lösungen kümmert.
    Gegen PSV war es sehr schwer zu spielen und man konnte nur schwer gegen sie gewinnen. So das PSV durch den starken Defensivblock auch schwächere Spiele für sich entscheiden konnte.

    All das, erinnert mich sehr stark an den Glasner-VfL aus der vergangenen Saison.

    0
    • …oder auch Hecking. Dem wurde auch so eine Herangehnensweise nachgesagt.

      0
    • Achso und noch zur Entwicklung von Spieler.
      Man sagte, dass MvB einige Spieler, darunter Daniel Schwaab, Denzel Dumfries, Pablo Rosario deutlich weiter entwickelt hat und die Spieler auf eine höhere Ebene gebracht hat.

      0
    • Van Bommel und Hecking ähnlichen sich von der Disziplin, beide haben ein starkes Standing in der Taktik. Ich bin gespannt, wie Van Bommel Taktiker mit den Drohnen das Spiel verbessern will.

      Zu Van Bommel: Alle waren von der Entlassung von Van Bommel überrascht, viele konnten die Entlassung nicht nachvollziehen. Es gab natürlich eine Flaute während der Saison, aber das ist normal unter Glasner waren die Momente auch da.

      Die Fitness unter Van Bommel ist eher bemerkenswert, das Laufspiel ist sehr intensiv.

      0
  3. Der User Lokonda04 schreibt bei tm.de zu van Bommel folgendes.

    Entscheidend wird sein, wie van Bommel sich menschlich integrieren kann und will. Vor allem, wie sein People-Management sein wird, denn daran ist er in Holland eher gescheitert, als an den nur 2 Siegen aus seinen letzten 12 Spielen, die höchstens dafür sorgten, dass es den Bossen leichter fiel (und gut in den Kram passte), die Club-Ikone zu beurlauben.
    Van Bommel hatte sich als Trainer im Club relativ schnell mit fast allen überworfen. Mit seinen Vorgesetzten, mit dem langjährigen Team-Manager, mit vielen Leuten aus dem Staff – dort primär aus dem Ärzte/Reha Team – ,mit Leuten aus der Scouting- sowie Nachwuchsabteilung und mit sehr vielen Spielern.

    Van Bommel ist als Trainer genauso ehrgeizig, wie er es als Spieler war. Nur ist er als Trainer auf dem Niveau noch ein Anfänger, hat sich intern aber von Beginn an aufgeführt wie ein Coach, der schon alles als Trainer gewonnen hat.

    Er vergreift sich oft im Ton, ist gegenüber sehr vielen Leuten im Club extrem misstrauisch und will deswegen in jedem Bereich alles bestimmen und entscheiden, womit er vielen Leuten auf die Füße tritt, da diese natürlich als Fachleute in ihrem Gebiet sich nicht dermaßen von oben herab ständig abkanzeln lassen wollen und natürlich ernst genommen werden und als Team mit dem Coach arbeiten wollen.

    Wenn du als sehr unerfahrener hauptverantwortlicher Coach so mit extrem vielen Leuten im Verein umgehst, fällt dir das natürlich auf die Füße, wenn die Ergebnisse nicht stimmen. Eher gesagt: Spätestens dann. Denn beim PSV hätten sie ihn schon eher beurlaubt, wenn er nicht so eine Club Ikone gewesen wäre

    Was noch hinzukommt, ist die Tatsache, dass van Bommel viel Lobbyarbeit bei den Medien für sich hat machen lassen. Während seiner Amtszeit, aber auch danach, wo er über einflussreiche Fans, ihm sehr nahestehende und wohlgesonnene Journalisten bestimmter Medien, sowie seinem Schwiegervater Bert van Marwijk oftmals auf sehr subtile Art und Weise nachtrat und auch in den ersten Monaten nach seiner Beurlaubung so für noch sehr viel Unruhe im Verein sorgte, was dafür gesorgt hat, dass das Miteinander bis heute noch lange nicht so ist, wie es zwischen einem Club und einem der besten und wichtigsten Spieler der Historie eigentlich sein müsste

    Primär würde es also an seiner Entwicklung in diesen Bereichen liegen, ob er bei euch eine erfolgreiche Zeit haben könnte. Vor allem, da auch Schmadtke ein totales Alphatier ist und dann einen Trainer "unter sich" hätte, der Schmadtke in Sachen Alphatier in nichts nachstehen würde, um es noch freundlich auszudrücken.

    _______

    Zusätzlich dann noch :

    Ich wohne mein ganzes Leben an der Grenze zu den Niederlanden und verfolge daher auch seit Jahrzehnten den dortigen Club Fußball, da ich früher über Antenne und seit vielen Jahren über SAT mit einem niederländischen Canal Digitaal Abo die Liga verfolge und darüberhinaus auch die diversen Fußball Talks im TV anschaue,so wie Studio Voetbal, Rondo, Veronica Inside und Voetalpraat.

    Und da war van Bommel aufgrund dieser Sachen sehr häufig Thema, natürlich ebenso in der Presse und bei Online Medien , wo man dazu auch noch genug im Netz findet.

    0
    • War klar, dass diese Art von Aussagen irgendwann kommt. Ich denke, es wird nicht lange dauern, bis auch die Presse Aussagen darüber tätigt wie lange es wohl dauern wird, bis es zwischen van Bommel und Schmadtke kracht.

      0
    • Berliner Wolf

      Bommel hat sich schon auf dem Platz gerne ungebührlich verhalten. So verwundert das kolportierteVerhalten leider nicht. Im Telegraf hat auch Wim Kieft berichtet, dass er eher wegen seines Verhaltens, als wegen seiner Ergebnisse geflogen ist. Bin mal gespannt wann die ersten Glasner hinterher trauern. Wird spannend.

      0
    • Dieser User klingt für mich einfach nur verbittert. Wenn all das wahr wäre, müsste es sich bei van Bommel ja um die schlimmste Bazille im Profifußball handeln. Ich denke, wir sollten uns alle ein eigenes Urteil bilden, solche komplett negativen Kommentare kann ich nicht ernst nehmen.

      0
    • Netter Meinungsbericht über eine Zeit in den Niederlande, wo das Management nicht vergleichbar ist wie in Deutschland. Die Öffentlich Arbeit bei uns ist doch sehr klar strukturiert, siehe die letzten Woche. Wo man das große Ziel erreicht hat, trotz den Geschichten/Gerüchten/Seitenhiebe aus der Medienwelt.

      Hier nochmal das Interview mit Van Bommel im Phrasenmäher Podcast
      https://www.youtube.com/watch?v=hWVsRFBWIos

      0
    • Wenn diese Geschichten mehr als nur Gerüchte sein sollten, dann darf man wohl davon ausgehen, dass die Verantwortlichen bei uns bereits davon wissen. Wenn sie ihn trotzdem verpflichten, dann werden sie diese Punkte wohl nicht als gravierend einstufen.

      0
    • Wenn die Charakterisierung van Bommels stimmt, dann ergänzt er sich doch ideal mit Schmadtke. Der Neue macht den Zampano, während der knorrige Schmadtke ihn mit knappen öffentlichen Statements und ansonsten schweigsam, aber professionell abprallen lässt. Nach einem Jahr ist dann das van Bommel-Gen in der Mannschaft implementiert und der Nächste kann kommen, da das zerrüttete persönliche Verhältnis einer weiteren Zusammenarbeit entgegensteht. Entspräche ganz der Strategie „Kontinuität durch neuen Input“. Wenn MvB sportlich funzt, hat Schmadtke alles richtig gemacht.
      Peinlich würde die Trainerwahl, wenn er mit einem Aus in der ersten CL-Runde und Platz 10 performen würde und Schmadtke schon nach der Halbsaison den nächsten Entwicklungsschritt, sprich: Trainerwechsel, vorbereiten müsste. Dann würde wahrscheinlich auch er, einen halbgaren VfL zurücklassend, seine VfL-Episode beenden müssen.

      0
    • Passend dazu findet ihr gerade ein Interview mit dem niederländischen Experten und Ex-Nationalspieler Wim Kieft online. Der sagt: Wenn van Bommel jetzt scheitert, kann es ihm die Trainerkarriere kosten. Und er fragt sich, was van Bommel den Job bei uns gebracht hat. Sein großer Name in Deutschland? Oder der Einfluss von Raiola? Seine Zeit bei der PSV könne es jedenfalls nicht gewesen sein, da der Misserfolg auch an ihm festzumachen sei. Besonders an den Querelen mit anderen Mitarbeitern.

      …wobei sich heute van Bommel auch öffentlich recht einsichtig zeigt. Der muss aber nun auch liefern, sonst ist er verbrannt.

      0
    • Nachtrag: Es war kein Interview mit Wim Kieft, sondern Bestandteil in dessen Kolumne im De Telegraaf.

      0
    • Die Informationen des Users decken sich weitestgehend auch mit meinen Informationen aus Holland.
      Vor allem der ehemalige TeamManager Mart Van den Heuvel hat sich da sehr hervorgetan mit einer kleinen Schlammschlacht im Nachhinein.

      ABER:

      Es gibt aber einen Unterschied in der Wahrnehmung, nämlich dass PSV längst nicht so professionell aufgestellt ist, wie man das vermutlich erwartet. Van Bommel wollte professionellere Strukturen im Verein verankern. Dass das bei den Bestandswahrern im Verein nicht so gut ankommt, dürfte klar sein. Van Bommel hat über die Jahre in Top-Vereinen gespielt und erlebt wie andere Vereine strukturiert sind, so wollte er diese Strukturen dann auch bei seinem Herzensverein haben.

      Später hat Van Bommel ja selbst zugegeben, dass er zu viel auf einmal wollte und dass das ein Fehler war.

      Ich bin mir sicher, dass die Strukturen beim VfL eher denen entsprechen was heute ein modern ausgerichteter Club hat.
      Zudem gibt es bei uns nicht wie bei PSV so große historisch gewachsene Eitelkeiten.

      Mir kommt es ein wenig so vor, wie damals Klinsmann den DFB und später den FCB auf links drehen wollte, vieles von dem was Klinsi dann im DFB eingeführt hat, ist heute sehr weit verbreitet in der Bundesliga. Womöglich hat so ein alt ehrwürdiger Club wie PSV auch ein paar Defizite in dieser Hinsicht…

      Jedoch sind das vieles davon Informationen die so in der Presse zum Vorschein kamen. Keine Infos von intern, Nichts was einem bestätigt wie es wirklich wahr.

      0
    • Ich bleibe da recht gelassen. Einerseits läuft der Austausch seit Monaten, andererseits glaube ich bei uns nicht zwingend an ein zwischenmenschliches Problem. Schmadtke weiß, was er tut. Wenn van Bommel intern Veränderungen will, wird er sich mit einem Fachmann auseinandersetzen müssen. Dann reiben die sich halt aneinander. Solange das intern abläuft, ist ja alles gut. Und ich denke, dass Schmadtke hinter verschlossenen Türen mit einem geradlinigen Gegenüber, der selbst kein Blatt vor den Mund nimmt, vielleicht sogar besser klarkommt. Entscheidend sind doch zwei Dinge: Bei Entscheidungen muss der Trainer akzeptieren, dass das Management das letzte Wort hat. Immer. Und nach außen gehört es sich so, dass man als Einheit auftritt.

      0
    • Es ist lediglich ein Indiz dafür, wie MvB mit bestimmten Sachverhalten umging, oder auf sie reagiert hat.

      Selbst wenn -und davon kann man im Grundsatz ja ausgehen- MvB Eigenanteile an Konflikten hat, muss man ihm doch am Anfang seiner Trainerkarriere Fehler zugestehen (Hörner abstoßen), gerade wenn es sich dabei um seine „alte Liebe“ handelt, wo es strukturelle Probleme gab und vielleicht auch Stolz und Emotionalität zu falschen Reaktionen und Entscheidungen geführt haben. Zumal ein jeder auch eigene Fehler reflektieren (kann) , daraus lernt und sich weiterentwickelt.

      Wenn unsere Vereinsführung sich mit Trainerkandidaten beschäftigt, gehe ich davon aus, dass sie bestimmte Dinge beleuchtet werden und dann, bei Fragen und Auffäligkeiten im persönlichen Gespräch erörtert und ggf ausgeräumt werden.

      Vergleicht doch nur mal einzelne Trainer und deren Berurteilungen in den unterschiedlichen Stationen ihrer Karriere; Bruno Labbadia zum Beispiel, der nur Feuerwehrmann und Rückrunde „kann“.
      Also locker bleiben und nicht zuviel darauf geben, ich gehe jedenfalls davon aus, das wir einen guten Trainer bekommen werden.

      0
    • Kann Schalentier und Timoe nur zustimmen, glaube auch das JS und MvB gut klar kommen können, weil sie beide direkt und ehrlich alles dem Erfolg unterordnen.

      Wenn MvB kommt, freue ich mich drauf und sehe es positiv. Die Dinge die er selbst sagt und das was man rein auf der Ergebnis-Seite sah, überzeugt mich dass das bei uns sehr erfolgreich werden kann.

      0
    • Ich würde ja auch immer darauf setzen, dass unsere Verantwortlichen solche Dinge auch gehört haben und in den Gesprächen mit van Bommel abklopfen und sich vergewissern, dass man keinen Trainer holt, der grundsätzlich andere Vorstellungen hat als man selbst.

      Und wenn es dann nach zwei Jahren wieder auseinander geht, dann ist das kein Drama sondern ja fast schon der Normalfall. Wenn van Bommel bei uns am Anfang so einen Erfolg hat wie bei PSV, dann können wir doch zufrieden sein. Bislang ging es bei uns nach Erfolgen im nächsten Jahr wieder bergab….

      0
    • Ich sehe es sogar als gutes Zeichen, dass MvB noch nicht fix ist, weil es wahrscheinlich recht einfach wäre, ihn mit einem gut dotierten Vertrag auszustatten und ihm somit zu ermöglichen, einen CL-Club zu trainieren. Welcher Trainer, vor allem mit so wenig Trainer-Erfahrung, würde da zögern? Ich denke, dass JS und MS da eher in sehr detaillierten Verhandlungen stecken, in denen es eben nicht "nur" um das Trainergehalt oder eine Ausstiegsklausel geht, sondern um klare Vorstellung der zukünftigen Ausrichtung. So wäre die Gefahr eines negativen Klinsmann-Effekts gebannt.

      Vielleicht will ich mir die Welt gerade auch nur schönreden, aber ich gehe davon aus, dass die Entscheidung für MvB schon lange getroffen wurde und die Verhandlungen über Details wohlüberlegt sind. Auch MvB wird JS kennen.

      0
    • Oder es gibt noch einen anderen Kaidaten, der vlt kurzfristig dazu gekommen ist.

      Conte, Zidane, Pirlo…

      Rose war ja auch lange plan a

      0
    • @WOPE

      Nur ist keiner der drei Kandidaten auch nur annährend realistisch für Wolfsburg und dürften von den Verantwortlichen auch nicht in Erwägung gezogen werden.

      0
    • Ich weiss zwar nicht woher du das weisst aber es war such mehr spass. Aber wer würde denn in Betracht gezogen?

      Letztes Mal waren es rose, Glasner, und AVB oder?

      0
    • Wer würde in Betracht gezogen? Definitiv Kandidaten aus einem Regal unter den genannten. Eben van Bommel, ein Seoane oder auch ein Tedesco (der mittlerweile ein ganz anderes Regalfach ist als zu seinen Schalker Zeiten). Die von dir genannten sind einfach drei Nummern zu groß für uns und würden nur für die absoluten Topklubs interessant sein. Und letztes Mal waren es hauptsächlich Rose und Glasner. Ob AVB jemals ernster Kandidat war, glaube ich nicht.

      0
    • Wir holen bestimmt Ole Werner.

      0
  4. Heute Abend spielen Tuchel und Guardiola mit ihren Teams gegeneinander. Diese beiden Trainer gelten ja auch als "menschlich einfach"…

    Spaß beiseite: Ich denke, man wird keinen guten oder gar sehr guten Trainer bekommen, der fachlich gut und menschlich einfach ist. Das ist aus meiner Sicht gar nicht möglich, weil du im Fussball sehr viele unbequeme Entscheidungen treffen musst!

    Man kann auch gerne andere Namen durchgehen: Simeone, Klopp, Conte, Flick, Nagelsmann … alle menschlich einfach nicht wahr? :D

    Für mich kommt da eher Verbitterung und Neid durch, so wie Vukedin es andeutet.

    0
  5. Hat nicht Christof Daum mal sinngemäß gesagt: „Wenn mich alle lieb haben, habe ich schon verloren.“ ??
    Schmadtke wird also nach Erfolg bezahlt. Das heißt ja wohl im Umkehrschluss, dass er geht, wenn van Bommel ein Rohrkrepierer wird, na dann.. darf jeder hoffen wonach es ihm gelüstet.

    0
    • Nordsachsen Wolf

      Der Bericht des grenznahen users erinnert mich an einen gewissen Felix M., dem auch Ähnliches nachgesagt wurde.
      Wie das dann im Sommer 2009 endete, wissen einige vielleicht noch ;o).
      Also ich freue mich auf den Neuen!

      0
  6. Wir wollen Paco William
    . Quelle. Tm

    0
    • Das hatte ich vor einigen Tagen schon geschrieben, dabei handelt es sich um dieses Talent aus Ekuador, das auch noch dort spielt. Hat sich über die südamerikanische Copa in den Fokus gespielt. Neben WOB werden besonders Antwerpen und zudem Gladbach als Interessenten genannt.

      0
    • Komisch, wenn ich den Namen google, findet er so einen Spieler gar nicht. Kannst du mal einen Link schicken?

      0
    • WOPE hat sich verschrieben. Der Spieler heißt William Pacho und spielt, wie Schaltentier sagt, in der 1. Liga in Ecuador: https://www.transfermarkt.de/vfl-wolfsburg-beobachtet-william-pacho/thread/forum/154/thread_id/1052606/page/1#anchor_2656684

      0
    • @Schalentier dann sorry. Dachte es wäre ein neues Gerücht.

      0
    • Im Übrigen kann ich mir vorstellen, dass wir den Jungen scouten, aber rechne nicht mit einer Verpflichtung. Siersleben dürfte nur verliehen werden. Und mit van de Ven steht ja bereits ein Verteidigertalent auf dem Sprung zu uns.

      Ach ja… es halten sich Gerüchte, dass Fenerbahce Brooks haben will. Dessen Berater soll vor wenigen Tagen vor Ort in Istanbul verhandelt haben. Es soll sogar ein Angebot vorliegen. Ob's stimmt? Bei türkischen Medien tippe ich auf das Gegenteil. Aber auch bei Mallis Wechsel wurde zuerst tagelang in der Türkei berichtet, bevor das Thema auch hierzulande ernst genommen wurde.

      0
    • Keine Kritik, wollte nur Infos ergänzen. ;-)

      0
    • Alles gut :)

      Vlt ist er ja der Mac nulty Ersatz bzw wenn dieser hochrückt (fuer siersleben) der mc nulty Ersatz

      0
    • Brooks nach Istanbul? Das dürfte sowohl an der Ablöse scheitern als auch am Gehalt oder?

      Was könnte Schmadtke für Brooks verlangen? Er hat ihn immer wieder positiv hervorgehoben. Ich glaube, unter 15-20 Mio wird da nichts gehen. Und das können die türkischen Clubs normal kaum bezahlen. Es sei denn, da kommt ein Super-Investor um die Ecke…aber ich würde da erstmal auch nichts drauf geben!

      0
    • Wobei ein Brooks Abgang unsere Transferbemühungen wohl noch mal drastisch verändern würde. Dann würde man in der Innenverteidigung nicht nur den nominellen Bruma Ersatz suchen sondern einen richtigen Nr. 1 Innenverteidiger.

      0
    • Ja, logisch. Wenn wir Brooks oder Brekalo oder Weghorst oder Lacroix verkaufen, dann würde natürlich einiges an Kohle reinkommen. Aber damit kann man erstmal nicht planen. Muss man mal abwarten. Ich bin da relativ entspannt, selbst wenn wir einen davon verlieren würden, dann bringt das auch wieder neue Chancen mit sich!

      0
    • Ich glaube schon, dass man Pancho verpflichten könnte. Er würde dann direkt zu St. Pölten verliehen werden.

      0
    • Brooks hat nur noch Vertrag bis 2022. Also wird es wohl eine Ablöse um die 10 Millionen werden. Aber selbst das wird sich Fener nicht leisten können, leider.

      0
    • Fener leistet sich aber auch das Gehalt von Özil, Gustavo und Tisserand. Aber mal ehrlich: Ich glaube Brooks hat nicht das geringste Interesse in die Türkei zu wechseln. Warum auch? Er spielt Stamm in Deutschland beim Tabellenvierten und ab Herbst dann Champions League. Geld wird er hier mehr verdienen als er jemals in der Türkei könnte (Danke Rebbe). Solange man ihm nicht einen vom Format van Dijk vor die Nase setzt wird er nicht wechseln. Das Risiko besteht natürlich, dass man von den investierten 17-20 mio € nichts wieder reinbekommt und er ablösefrei geht, sollte man den Vertrag nicht verlängern.

      0
    • nein so steht das da nicht.

      Leeds will/wollte wohl Lang verpflichten. Nun ist Leeds ja angeblich an Brekalo interessiert. Würden sie ihn holen steigert das laut dem Bericht die Chancen das Lang länger bei Brügge bleibt.

      Andererseits wäre Lang natürlich ein interessanter Spieler.

      0
  7. Beim BTSV geht fast alles was – sagen wir mal Rang und Namen- hat

    Felix Kroos, Robin Ziegele, Felix Burmeister, Leon Bürger, Manuel Schwenk und Felix Dornebusch nicht verlängert werden.

    Auch Don-won Ji (Mainz 05) und Suleiman Abdullahi (Union Berlin) kehren nach Leihen zurück zu ihrem Stammvereinen.
    :stein:

    0
  8. Wie ich mich einfach bei diesen Bildern aus Kiel auf die neue Saison freue. :vfl:

    0
  9. 6min

    1:2 Köln

    Was das für ein Kick?!?

    0
    • 1:3 nach 13 Minuten.

      Leider schon früh durch das Spiel.

      Schade um Kiel aber auch dämlich sich mit der Ausgangslage in den ersten 5 Minuten 2 Gegentore zu fressen.

      0
    • Köln hat zweifellos die Lufthoheit … :guru:

      0
  10. Der letzte Nordverein in Liga 1 lässt grüßen! :vfl2: :vfl3:

    0
    • Schade, das Löw im Sommer aufhört, so hätte er nur einen Verein im Visier bezüglich der Nationalmannschaft. :vfl: :vfl:
      Hoffentlich schafft es Flick :kopfball:

      0
    • Hä? Jetzt stehe ich auf dem Schlauch. Löw hätte nicht den einen Verein, also uns, auf dem Schirm, sondern würde sich den Norden komplett sparen!

      0
  11. Unser neuer Kooperationspartner SKN St. Pölten hat übrigens heute auch gespielt und muss den Gang in Liga 2 antreten. Klagenfurt mit Ex-Wolf Philipp Menzel steigt dafür auf.

    0
  12. Werner ist unglaublich eifrig und auch schnell, aber der Abschluss… ohje!

    0
    • Exilniedersachse

      Ja da hat etwas gefehlt. Aber das Tempo ist brutal. Das ist quasi eine andere Sportart.

      Ich bin echt beeindruckt.

      0
    • Havertz macht es besser – verdiente Führung!

      0
    • Der Laufweg von Werner war aber auch sehr wichtig. Zieht den letzten verbleibenden IV nach außen und kreiert so ein 1vs1 für Havertz gegen Ederson. Den Pass von Mount würde ich mir auch gerne übers Bett hängen.

      0
    • Werner ist für mich weiterhin kein Mittelstürmer. Ich denke als Außenspieler wäre er überragend. Aber der gehört nicht ins Zentrum.

      0
  13. Yeah…The Number One in The North…
    Oder besser…Game of Thrones Style:
    The King in The North…The VFL….
    :vfl3:

    0
  14. Mich beschleicht langsam der Verdacht, das zumindest Mark van Bommel nicht der einzige Kandidat auf den Trainerposten in WOB ist. Es ist zu ruhig…..kein einziger Kommentar zur Personalie und auch aus van Bommels Umkreis keine Komentare. Da stimmt doch was nicht.
    Und vielleicht bekommen wir ja jetzt schnell den neuen Trainer nach dem Religationsfinale vorgestellt…… ;)

    0
    • Ja das gefuehl habe ich wie geschrieben auch

      0
    • Finde eher das deutet gerade auf Van Bommel hin.

      0
    • Wenn wie die Medien sagen alles so klar ist mit van Bommel und nur noch Kleinigkeiten zu klären sind, warum sagt dann nicht zum Beispiel van Bommel, das Wolfsburg interessant ist oder Schmadke, das man sich van Bommel vorstellen könnte.

      Es gibt keinen Grund zu schweigen. Ausser der VfL oder auch van Bommel haben noch Alternativen.
      Oder es gibt keinen Kontakt und beide Seiten nutzen die Meldung um in Ruhe mit anderen zu verhandeln.

      0
    • Wieso sollen sie was sagen wenn sie nicht gefragt werden? Wenn es etwas zu verkünden gibt, wird man das schon sagen. Vorher irgendwelche Andeutungen zu machen hilft doch nicht.

      0
    • Ruhig ist Schmadtkes zweiter Vorname.

      Nächste Woche steht Van Bommel vor den Mikros und wird vorsgestellt

      0
  15. https://www.kn-online.de/Sport/Holstein-Kiel/Geht-Holstein-Kiels-Trainer-Ole-Werner-aeussert-sich-verhalten-zur-Zukunft

    Zitat von KN
    Man werde jetzt erst einmal, so Werner, "die Enttäuschung verarbeiten müssen. Dann wird man sich zusammensetzen, die Saison Revue passieren lassen und schauen, was der Verein vorhat, was ich vorhabe. Dann wird man eine Analyse machen."Das klang nicht wirklich überzeugend nach einem Verbleib.

    Vielleicht bedient sich Schmadke doch ein Regal tiefer…….hoffe nicht.

    0
  16. De Bruyne mit Tränen nach Verletzung ausgewechselt.. Würde ihm den Titel durchaus gönnen.

    0
  17. Im Stadion sind 16.000 Menschen und die Stimmung ist der Wahnsinn. In der Premier League wird viel gesungen und nicht so hastig versucht, wie in der Bundesliga, alle 30 Sekunden einen neuen Titel anzustimmen. :like:

    0
    • Als damals Everton bei uns war, war es auch so.
      So lange Stille bis sie geführt haben

      Aber dann mega laut und ein richtiges Lied, wo man genüsslich auch einfach mal zuhören kann

      0
  18. Wir haben in Deutschland leider wenig stadiontaugliches Liedgut. Kirchenlieder sind leider auch out.

    Obwohl es bei der NDW bestimmt einiges geben würde

    0
    • Die Engländer leben den Fußball ganz anders! Schau dir mal die verrückten Kiddies an, die zwischendurch eingeblendet werden, die bekommen den Fußball schon in den Kinderwagen gelegt!

      0
    • die Meinung habe ich wahrscheinlich auch recht exklusiv aber mir gefällt die englische Fankultur auch allgemein besser als die deutsche.

      0
    • ist auch ne kulturelle Sache. Die Stadiongesänge hören sich in jedem Land auch anders an. Ist ja auch der Reiz am europäischen Wettbewerb :kopfball:

      Glückwunsch an Chelsea

      0
    • Vgl zum Relegationsspiel vorher.
      Da wurde permanent ausgepfiffen und alles bemäkelt. Das habe ich im letzten Jahr überhaupt nicht vermisst. So eine Unsitte..

      Da gehört zur ganzen Wahrheit aber auch dazu, dass in Deutschland sich sehr viel schneller fallen gelassen wird. Wenn man eben bei Dribblings von de Bruyne, Jesus, Sterling gesehen hat. Ein Traum.. die machen weiter, bis die physikalischen Gesetze nicht weiter ausreizbar sind. Dadurch macht der Fußball auch viel mehr Spaß zu gucken.

      Nur hinten alles dicht halten und beim Kontern bei jedem Minimalkontakt fallen und rot fordern um dann wieder hinten rum zu spielen ist halt bedeutend langweiliger.

      0
    • Dieses fallen und liegen bleiben geht mir soooo dermaßen auf die Eier!
      Auch diese Saison bei unseren Jungs.
      Zweikämpfe die 50/50 waren oder nix waren man bleibt liegen , „oh schriri pfeift nicht, verdammt“

      Ich stand jedes Mal vor der klotze wie ein Eichhörnchen auf Speed und hab geschriehen „ steh auf verdammte scheiße , war nix, hol dir lieber den Ball“!

      Wie viele Konter und ballverluste man hat, weil man einfach umfällt.
      Unglaublich

      0
    • Bei den Damen ist das immer noch anders.
      Die fallen nur meckern nur wenn wirklich was war.

      Überzeugt euch selbst heute 16:00!

      0
    • Ti Mo im welchen Biergarten kommentierst du nachher? :vfl: :vfl:

      0
  19. Bleibt doch alle Mal ruhig und wartet ab…
    :vfl:

    0
  20. Merke: Mache in großen Spielen das, was du immer machst. Und nichts anderes.

    Glückwunsch an Tuchel und die anderen Deutschen! Wird Rückenwind geben…für Kevin schade, aber der Sieg war verdient von Chelsea!

    0
  21. Wob_Supporter

    Mark Peter Gertruda Andreas van Bommel

    0
  22. Natürlich ist es nicht sicher, dass van Bommel nach Wolfsburg kommt. Die Berichte, die man gelesen haben besagen Kontakte und beinhalten Spekulationen über Spieler und Vertragsmodalitäten. Aber die Infos kommen oft aus den Niederlanden. Ich denke auch nicht, dass VfL alles auf einen Namen gesetzt hat. Bei Dieter Hoeness gab es ja so ein Vorgang, bei welchem Bernd Schuster im Nachhinein behauptete,dass man sich geinigt hatte aber einen anderen Trainer trotz dem geholt wurde.

    Sicherlich hat VfL über namen wie Tedesco nachgedacht, und vielleicht gibt es andere Anwärter im Hintergrund.

    0
    • Das war bei Allofs und es wurde Hecking geholt..

      Da meinte Schuster er saß auf gepackten Koffern.

      0
  23. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum wir mit van Bommel in unserer derzeit doch sehr komfortablen Situation so ein Risiko eingehen. Für MvB geht es um die Trainerkarriere. Und realistisch betrachtet stehen die Chancen 50:50. Meiner Meinung nach sogar eher 60:40 gegen ihn. Denn es kann fast nur schlechter werden.

    Wir spielen CL, haben einen ordentlichen Kader und sind finanziell gesund. Nach wie vor bin ich der Meinung, dass Favre nun am besten passen würde. Seoane ist ja von Markt. Favre wurde von seiner sachlichen Art auch passen. Dortmund usw ist einfach nichts. Aber hier könnte er weiter am System feilen und junge Spieler entwickeln. Beides kann er.

    Tedesco stünde zumindest formal für Offensive. Das hat er in Aue und Russland gezeigt. Schalke ist eben Schalke.

    Jedoch wären beide für mich ein geringeres Risiko. MvB im Winter hätte ich verstanden – aber nun im Sommer? Dazu ist er auch schon länger raus. 1,5 Jahre sind im Fußball eine halbe Ewigkeit.

    0
    • Favre wäre doch eigentluch perfekt für uns. Er ist taktisch gut und kann hier Spieler in Ruhe entwickeln.

      0
    • Favre fände ich persönlich ganz schrecklich.

      Fachlich mag er super sein aber ansonsten gibt der mir überhaupt nichts. Seine PK's sind auch totlangweilig. Wie soll der eine Mannschaft bei engen Spielen bzw. Rückstand motivieren? Da kommt ja gar kein Elan.

      MvB finde ich eine gute Lösung. Das er jetzt länger raus war ist geschenkt. Sowas kann man auch nutzen sich zu entwickeln. Zudem passt er dazu vom Spielstil absolut als Nachfolger.

      Das es ein Risiko ist ist auch klar. Das ist es aber jetzt bei jedem Trainer. Gefühlt kann jeder nur schlechter werden. Das wir erneut in die CL kommen werden wird sehr schwer, zudem wird es wenig Zeit zum trainieren geben.

      0
    • Ich finde Favre auch langweilig. Aber glasner auch…

      Favre würde aber perfekt passen zum ruhigen Umfeld und dem talentierten Kader…

      MvB ist mmn ein zu hohes Risiko. Jeder neue Trainer ist ein Risiko aber van Bommel ist ein wenig zu viel finde ich.

      0
    • Ich würde mich sowohl bei Favre als auch bei Tedesco und MvB freuen wenn sie unsere Trainer werden.
      Ganz persönlich würde ich bei allen dreien ein gutes Gefühl haben.

      Zum Risiko. Ich glaube das ist eine sehr oberflächliche Betrachtung die aber sicherlich auch bei der Führungsebene in die Entscheidungsfindung einfließen würde.

      Keine Ahnung ob die Namen auch auf dem Zettel stehen oder standen, denke aber schon.

      Ganz nebenbei: bevor Favre in Gladbach Trainer wurde, war er auch knapp 1,5 Jahre ohne Job und das ohne Corona.

      0
  24. Favre ist eine geniale Diva.
    Ich habe sooft gehofft, das er kommt. Ich finde ihn genial.

    Ich hoffe trotzdem weiter auf MvB

    0
    • Also ihr glaubt nicht, dass mvb deutlich mehr Risiko ist als Favre???

      0
    • Kann man so seriös nicht bewerten. Jeder Trainer steht für etwas anderes. Jeder hat Stärken und Schwächen. Aber selbst das alleine ist es ja nicht. Passt der Trainer zum Umfeld? Zur Mannschaft? In den Verein? Sind die sportlichen Ziele mit dem Kader realistisch? Passt der Kader zum Stil des Trainers? Ist der Trainer in der Lage seinen Stil an den Kader anzupassen? Usw.

      Vielleicht platzen ja die Verhandlungen am Ende doch …. und es wird Blessin! Dann möchte ich die Kommentare hier mal sehen. :D

      Realistisch betrachtet wird es aber wohl Gertruda. :vfl:

      0
    • Favre, Tedesco, Van Bommel, Zidane, Jogi, Kloppo…
      eigentlich egal. Jeder hat Risikopotenzial. Der eine weniger, der andere mehr.
      MMn sollte der Neue den Weg weitergehen, weiterentwickeln und mit ergänzendem Personal uns zu stabilisieren. Platz 6, mindestens, kommende Saison und im Pokal Mal Viertelfinale und CL in die KO Phase kommen und war habn ne gute Saison. Inklusive der Weiterentwicklung bzw. erreichen der nächsten Stufe von Lacroix, Baku und Co.
      Alles mit Ruhe, Sorgfalt und uns im Rücken…
      Abwarten, machen lassen und nen Heißgetränk genießen.
      :tee:

      0
  25. Ich denke, niemand kann vorhersagen, ob ein Trainer X zu einem Team Y passt. Labbadia passte gut zu uns, aber gar nicht zur Hertha. Tedesco passte nicht zu S04, aber scheinbar nach Russland. Selbst der Trainergott Mourinho ist bei den Spurs gescheitert. Die Liste ließe sich ewig fortsetzen. Ich denke, es gibt wenige Trainer, die mulitkompatibel sind, aber kaum in unsere Gefüge passen. Tuchel scheint das zu können, Klopp mit Abstrichen und Gardiola.

    Am Ende müssen wir es eh so hinnehmen und hoffen, dass Kader, Umfeld, Trainer und Manager kompatibel sind. Es gibt zudem noch unglaublich viele Einflussfaktoren. Verletzte, Neuzugänge, Formtiefs, Spielplan, etc.

    0
    • Früher wurden vermutlich Trainer nach ein paar kurzen Gesprächen verpflichtet und gesagt, mach mal…

      Das ist nun offensichtlich nicht so, sowohl die Trainer wollen genau wissen woran sie sind und ob es passt, alleine schon weil deren Karriere auf dem Spiel steht und auch der Verein will natürlich den maximalen Erfolg und seine Ziele neben der reinen Platzierung durchsetzen.

      So bin ich zufrieden, dass trotz des offensichtlichen Austauschs mit MVB seit November noch nicht fertig verhandelt wurde.

      Das MvB seit seiner Entlassung bei PSV keinen neuen Job hat, mag auch daran liegen, nirgends als Feuerwehrmann anfangen zu wollen. Angebote gab es offenbar auch von Schalke. Dann doch lieber wo anfangen wo man eine Vorbereitung mitzunehmen und nicht nur Schadensbegrenzung.

      0
    • Ich will dem ja ganricht wiedersptechen. Aber auch Schalke dschte bei Gross, dass das eine gute Wahl ist. Man kann halt manchen Trainern schon eine gewisse Erfahrung und taktische qualitaet nachweisen. Selbst ein tuchel kann bei uns SCHEITERN, KLAR.

      Aber mir bleibt das Risiko MVB zu hoch. Er bekommt eine faire Chance aber greade weil wir qualitativ schlechter besetzt sind als die oben, wird es auch auf transfers ankommen. Ich glsube nicht, dass van Bommel so erfahren und gut ist, dass er alle Spieler bei uns besser macht.

      0