Montag , September 28 2020
Home / News / Vanille-Gyros zum Advent
Wolfsgeheul

Vanille-Gyros zum Advent

Wolfsgeheul
 
Die Fohlen…Der Wolf…Huuurz! Und drei Punkte im Sack. Hätte nicht gedacht, dass wir schon in der Lage sind, so ein Spiel nach Hause zu juckeln. Okay, Diego hält zwei Mal auch überragend. So aus 40 Metern die Pille zu fangen ist ihm zu einfach, aber wenn ihm einer aus drei Metern das Ding auf die Kiste knallt, dann isser schneller zur Stelle, als Lambert Dinzinger, wenn er von der Neubauer Kohle will. Auch Lilavogel wieder stark verbessert. Insgesamt eine gute Gesamtleistung in diesem wichtigen Spiel nach zwei unglücklichen Niederlagen. Gladbach war ja in der zweiten Hälfte so oft in unserem 16er wie Putin auf der Vorschlagsliste beim Friedensnobelpreis. Und falls doch, war’s Zufall. Wenn wir jetzt noch die Konter vernünftig zuende spielen würden, dann könnte ich frühzeitig mein Jackett in die Reinigung bringen. Für nächste Saison. Dienstags und mittwochs trägt man bei den Spielen ja Anzug… Aber bis dahin, lass ich sicherheitshalber die Bierhose an. Die kneift auch nicht so im Bund. Und haben wir geile, torgefährliche Abwehrspieler, oder was?! Es gab Zeiten, da wurden die Ecken reingelöffelt und der gegnerische Keeper wusste gar nicht, ob er kurz auf die Sonnenbank gehen oder sich n Vanille-Gyros-Tee aufbrühen sollte, bevor er die Kugel runterflückt. Inzwischen ist ja jedes Ding brandgefährlich. Und es wird gut nachgesetzt. War dann auch von Robin 1a gemacht und technisch stark. Erst sauber mit dem Rücken selbst vorgelegt und eiskalt verwertet. So was hab ich von Messi zum Beispiel noch nie gesehen…

War ja durchaus ein launiger Spieltag. Vor allem Hoffenheim gegen 95+1 war ja ein 4:3 der besseren Sorte. Gegen Hannover spielen wir ja nächste Woche. Da hätte ich gegen so ein Ergebnis auch nix. Nur ohne die drei Gegentore. Kurios auch die Nummer in Leverkusen. Normalerweise hatte der Leno schon überlegt, ob er das Lavendel- oder doch das Nussöl-Shampoo beim vorzeitigen Duschen verwendet. Dann hätte es 2:0 gestanden und die Kölner hätten sich für uns mal nützlich gemacht. Aber dann ist dem Ösi an der Linie noch ordentlich die Brille beschlagen. Wie kann man sich denn bitte noch so ablaschen lassen? Wird Zeit, dass der Podolski mal eingewechselt wird.

Zum Thema auf den Sack: hab gehört, der Warzke steigt nicht mehr mit Klopp in den Fahrstuhl in der Geschäftsstelle, weil er Angst hat, im Keller stecken zu bleiben. Apropos: der Keller wäre ja verfügbar, um den BvB zu retten. Ansonsten empfehle ich noch Bruno Laberdiva oder Armin Veh. Der wechselt ja nur zu Vereinen, die wo man weiter oben mitspielen kann. Ab morgen wird in Dortmund übrigens der Slogan geändert: in “echtekrise”. Wahrscheinlich fahren sie aber ausgerechnet gegen uns das erste Mal wieder n Dreier ein. Lieber wär mir natürlich, dass meine Adventstheorie richtig ist: Am 1. gabs gegen Gladbach ein 1:0. Zum 2. gegen Hannover dann 2:0. Gegen Paderborn 3:0. Dann gegen Dortmund 4:0. Und zum Schluss machen wir den Kölnern den ganzen Baum voll. Man wird ja so kurz vor Weihnachten noch mal Wünsche äußern dürfen…

In diesem Sinn: Bleibt geschmeidig!

5 Kommentare

  1. Hahahahaha bester mann :D *-* 101 Beitrag :D

    0
  2. „echtekrise“!!! :lach:

    0
  3. Wieder ein ganz starker Beitrag.
    Danke

    0
  4. Deine Weihnachtswünsche sind die meinen….

    0
  5. Super Text zum Spieltag. Immer wieder ein Highlight. :vfl: :vfl:

    0